Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Donnerstag, 26. Juni 2014, 14:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, ihr dürft niemals glauben, dass Mein Wort, das der Welt durch diese Botschaften geschenkt wird, ohne Weiteres angenommen wird. Diejenigen, die diese Botschaften nicht annehmen, werden von Zeit zu Zeit darum kämpfen, diese Botschaften und alles, was Ich von ihnen verlange, umzusetzen. Anstatt die Botschaften zu leben und ihr Leben darauf auszurichten, hinterfragen sie immer wieder jedes Wort, das aus Meinem Heiligen Munde kommt. Würden sie sich stattdessen an Meine unabänderbaren Lehren halten, dann würden sie Mir besser dienen.

Keiner von euch ist imstande, die Göttlichen Gesetze, die von Meinem geliebten Vater kommen, zu verstehen. Wenn ihr versucht, die Mysterien der Gottheit der Heiligen Dreifaltigkeit zu analysieren, wird es euch nicht gelingen, denn euch steht es nicht zu, alles zu wissen. Alle von euch, die glauben, die Ereignisse zu verstehen, die sich vor bzw. nach Meiner Wiederkunft ereignen werden, müssen Folgendes wissen: Ich offenbare bestimmte Ereignisse nur, um euch zu helfen, eure Seele vorzubereiten. Meine Offenbarungen werden euch nicht gegeben, um Sensationslust, Streit oder Hass hervorzurufen, denn Ich würde niemals solche Verwirrung stiften. Verwirrung resultiert aus einem Mangel an Vertrauen in Mich und aus einer brennenden menschlichen Neugier, die verständlich ist. Ihr müsst einfach nur Meinem Heiligen Wort treu bleiben — mehr verlange Ich nicht.

Ich habe ein einfaches Leben gelebt, als Ich auf Erden wandelte. Ich lehrte Mein Wort auf eine einfache Weise, damit Meine Lehren von allen verstanden würden. Ich zeigte Meine Abscheu jenen gegenüber, die behaupteten, Gott zu repräsentieren, und deren Pflicht es war, sicherzustellen, dass die Zehn Gebote geachtet würden. Doch diese gelehrten Männer, die vor Stolz beinahe platzten, trugen mit Edelsteinen geschmückte Gewänder und rühmten sich ihrer Stellung innerhalb des Tempels Gottes. Sie waren so damit beschäftigt, sich zur Schau zu stellen, zu diktieren, die Armen, die Geringen und die Unwissenden zu ermahnen, dass sie eine wichtige Tatsache vergaßen. Nämlich, dass es ihre Aufgabe war, Gott zu dienen. Und um Gott zu dienen, mussten sie Seinen Kindern dienen. Stattdessen forderten sie Respekt, suchten sie Bewunderung und begehrten sie die Positionen des jeweils anderen innerhalb der Tempelhierarchie. Zu keinem Zeitpunkt habe Ich Sensationsgier gefördert, obwohl Mein Wort, das Ich den Massen vermittelte — wenn auch auf eine sehr einfache Weise —, Kontroversen hervorrief. Denn nur das Wort Gottes, welches einfach und klar ist, kann in dieser Weise Anstoß erregen. Die Wahrheit schafft für viele Menschen Spaltung, weil sie ihr nicht ins Gesicht schauen können. Doch es ist nur die Wahrheit — das Wort Gottes —, womit ihr euch befassen müsst. Mein Wort zu analysieren oder über die Bedeutung der Wahrheit zu diskutieren und das Wort Gottes als Sensation hinzustellen, ist reine Zeitverschwendung. Weit besser ist es, Mir zu dienen, indem ihr anderen Menschen in Meinem Namen dient.

Habt keine Angst vor der Wahrheit, weist sie nicht zurück, lehnt sie nicht ab und interpretiert sie nicht neu! Die Wahrheit bleibt dieselbe, wie sie schon immer war. Mein Wort ist Mein Wort. Was Ich sage, wird Sein. Gottes Wille kann nicht manipuliert werden. Indem ihr die Wahrheit annehmt, wird sie euch Klarheit des Geistes bringen, Frieden in euren Seelen und ein Verlangen, Meinem Wort — wie es gegeben ist — jederzeit gehorsam zu sein. Es gibt nichts, das ihr ihm hinzufügen könnt, denn es wird für alle Ewigkeit unangetastet bleiben.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To Mankind

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum