Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Donnerstag, 13. November 2014, 11:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich offenbare euch heute eines der größten Geheimnisse der Endzeit.

Die Abfolge der Ereignisse bis hin zum letzten Tag gleicht Meiner Kreuzigung, die in jeder Phase nachvollzogen werden wird, bis hin zu dem Tag, an dem Ich wiederkommen werde, um die Welt zu retten.

Als Ich im Garten Gethsemane war, war Ich isoliert, allein und tieftraurig, weil nur sehr wenige geglaubt haben, dass Ich die Wahrheit spreche. Meine Liebe zu Meinem Vater hielt Mich aufrecht, aber Meine Liebe zur Menschheit bedeutete, dass die Qualen, die Ich erlitt, einschließlich mentaler und physischer Folter durch die Hände Satans, von Mir akzeptiert wurden, wenn auch mit enormer Anstrengung.

Wie litt Ich doch in diesem Garten. Wie bat Ich doch Meinen Vater um Erleichterung. Wie brach es Mir doch das Herz, als der Teufel Mir zeigte, wie die Welt enden würde. Er verhöhnte Mich, lachte über Mich, spuckte Mich an und spottete über Mich, als er Mir die Seelen Meiner Feinde zeigte, die sich eines Tages der Welt als Diener Meiner Kirche präsentieren würden. Das war, als hätte Ich Meine geliebten Apostel gezeigt bekommen, wie sie Mich denunzieren und dann Satan die Treue schwören. Er zeigte Mir die Seelen der Gläubigen, die als radikale Fanatiker angesehen und denen schreckliche Verbrechen vorgeworfen werden würden. Ich sah jene, die sich als Meine Repräsentanten ausgeben würden und dabei die Propheten und Seher verfolgten, sowie diejenigen, die ihre Vernichtung anstrebten. Ich musste große Finsternis ertragen, als Ich die Welt sah, die Ich einst bewohnte, wie sie nicht nur blind wurde dafür, Wer Ich Bin, sondern wie wenn sie niemals von Mir gehört hätte.

Ich wurde zu Boden geworfen, Mein Antlitz in die Erde gedrückt, Ich wurde getreten, ausgepeitscht und Meine Kleider wurden Mir von Satan heruntergerissen. Er quälte Mich über Meine menschliche Leidensfähigkeit hinaus und unter extremer Belastung des physischen Körpers. Trotz alledem wurde Mir die Kraft gegeben, weiterhin Meiner unvermeidlichen Kreuzigung entgegenzusehen, die Mich mit Angst und Schrecken erfüllte. Meine Liebe zum Menschen verdrängte jedoch Meine menschliche Angst.

Meine heiligen Diener, die sich weigern werden, Mich zu denunzieren, werden ebenfalls eine ähnliche Isolation erleiden. Sie werden in Ungnade fallen und beiseite geworfen werden. Meine Kirche wird deren Isolierung aus Angst nicht verurteilen.

Diejenigen, die Meinen Leib auf grausamste und gemeinste Art und Weise geißelten, ergötzten sich an Meinem Leid. Ich galt als gottloser Mensch und falscher Prophet, und daher geißelten sie Mich. Sie rühmten sich ihrer Heiligkeit, Gerechtigkeit und Kenntnisse der Heiligen Schrift, während sie Meinen Leib schmähten. Sie schenkten der Prophezeiung, dass ihr Messias kommen würde, um sie zu retten, keinen Glauben. Und auch diejenigen, die Mein Zweites Kommen verkünden, werden die gleiche Behandlung erleiden.

Als sie Mich nackt auszogen, wollten sie Mich weiter demütigen, und so kleideten sie Mich in ein rotes Tuch, das Mich kaum bedeckte, um Meinen Leib weiter zu entweihen. Als sie aber nadelspitze Dornen in Meinen Kopf stachen, erklärten sie, dass der Menschensohn ein Betrüger sei und ihm daher kein Gehör geschenkt werden sollte. Sie rissen Mir ein Auge aus seiner Augenhöhle, aber der Schmerz war belanglos verglichen mit ihrer Erklärung, dass Ich nicht als der Erlöser der Kinder Gottes anerkannt würde.

All diese Dinge werden sich schon bald wiederholen, wenn Ich, Jesus Christus, als Haupt Meiner Kirche, verworfen werde und Mir Meine Krone weggenommen wird. Ein falscher Führer, der Antichrist, wird Mich als Haupt der Kirche ersetzen, und im Gegensatz zum Opferlamm wird er eine glitzernde Krone aus Gold tragen. Der Kern hinter dieser Fassade wird faul sein, und all die Lügen, Falschheiten, Gotteslästerungen und Irrlehren, die sich aus seinem Mund ergießen werden, wird er euch wie süßen Honig aus einer Bienenwabe übermitteln. Lasst euch nicht täuschen: Das Tier wird schön anzusehen sein, mit einer beruhigenden Stimme und staatsmännischem Auftreten. Er wird gutaussehend und anziehend sein, aber aus seinem Mund wird sich Gift ergießen, das eure Seele vergiften wird.

Als Ich Mein Kreuz getragen habe, konnte Ich dies nicht alleine tun. Es war so schwer, dass Ich immer nur einen Schritt machen und nur sehr langsam gehen konnte. Mein Leib war an vielen Stellen zerrissen und wegen des Blutverlustes fiel Ich viele Male in Ohnmacht, so schwach war Ich. Ich war auf einem Auge blind und durch die Dornen auf Meinem Kopf musste das aus Meinen Wunden strömende Blut ständig von denen, die neben Mir gingen, abgewischt werden. Ansonsten wäre Ich nie in der Lage gewesen, den nächsten Schritt vorwärts zu machen.

Dasselbe gilt für Meine Restkirche, den letzten Stall Meines Leibes. Meine Anhänger werden wie Ich damals, mit einem schweren Kreuz beladen vorangehen, aber trotz der Schmerzen, der Beleidigungen, des Leidens und des Blutvergießens werden sie bis zum Ende durchhalten. Denn Mein Kostbares Blut wird über ihre Seelen fließen zusammen mit Meinem Eigenen Leid — Meiner Eigenen Kreuzigung. Und an dem Tag, an dem sie nicht mehr das tägliche Messeopfer halten, wird Meine Gegenwart erlöschen. Wenn der Tag kommt, dass Mein Leib — Meine Kirche auf Erden — schließlich geplündert, gekreuzigt und geschändet wird, wird sich alles für immer verändern.

Es ist Mein Leib, Meine Kirche, solange sie in der Welt noch am Leben ist, die das Leben aufrechterhält. Aber wenn sie zerstört ist, wird das Leben, wie ihr es kennt, vorbei sein. Wenn Meine Kirche verraten, aufgeopfert und weggeworfen ist, genau wie bei Meiner Kreuzigung, wird dies das Ende der Zeit markieren.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To Mankind

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum