Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Samstag, 1. September 2012, 10:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Geschwindigkeit, mit der Meine Botschaften der Menschheit gegeben werden, ist bezeichnend für die Dringlichkeit dieser Mission.

So viele Menschen in der Welt sind verloren.

So viele arme Seelen wissen nicht, wer Gott, Mein Vater, ist.

So viele erkennen Mich, Seinen geliebten Sohn, nicht als den wahren Messias an.

Diese Mission ist das letzte Geschenk an Prophetie, von Meinem Vater gutgeheißen, um Seelen zu retten.

Diese Botschaften sind bestimmt für Christen, Juden, Moslems, Atheisten, Agnostiker und für all diejenigen, die Trost in menschengemachten Religionen suchen.

Alle Menschen, alle Seelen, haben denselben Wunsch: Sinn in ihrem Leben zu finden.

Den meisten bricht es das Herz, wenn sie nicht an Gott glauben, weil sie glauben, dass alles aus ist, wenn ihr Leben auf Erden abläuft.

Oh, wenn sie doch nur sehen könnten, was geschieht, wenn ihre Seelen vor Mir erscheinen. Sie sehen Mich und sie sind sprachlos; denn sie können nicht glauben, dass Ich real bin. Die Freude in vielen solcher Seelen ist nur dann mit Erleichterung gepaart, wenn sie im Stande der Gnade sterben.

Die Freude jener — sich in Finsternis befindenden — Seelen, wird jedoch, wenn sie Mich sehen, jäh abgebrochen, und sie treiben weg von Mir, in die Tiefen der Hölle in einen Zustand des Schocks und der Verzweiflung.

Jene Seelen, die Bescheid wissen über die Lehren Gottes durch Seine Propheten und infolge Meiner eigenen Mission auf Erden und die Mich dennoch ablehnen, sollen Folgendes wissen:

Ihr habt beschlossen, der Wahrheit euren Rücken zuzukehren. Aufgrund Meiner Liebe zu euch werde Ich alles tun, was Ich kann, um eure Augen zu öffnen.

Ich werde Geschenke bringen und Ich werde euch aufgrund Meiner großen Barmherzigkeit retten. Ich rufe euch alle auf — unabhängig davon, welcher Religion ihr angehört —, jetzt auf folgende Worte zu hören:

Ihr alle wisst, wie es ist, Teil einer Familie zu sein.

Einige von euch haben das große Glück, in eine liebevolle Familie geboren worden zu sein.

Andere sind nicht so gesegnet und mögen durch Schwierigkeiten und Finsternis innerhalb der Familiengemeinschaft gelitten haben. Andere sind untergegangen, verletzt, wütend und können keine wahre Liebe zu ihren Familien fühlen.

Einige werden in die Wildnis hinausgetrieben und müssen sich selbst durchschlagen, ohne jemanden zu haben, an den sie sich wenden könnten.

Viele brauchen einfach irgendeine Stütze, an die sie sich anlehnen können, um Hoffnung zu fühlen. Aus diesem Grund versuchen viele arme Seelen, Religionen zu finden, die ihnen diese fehlende Bindung anbieten.

Leider führt sie das nur hinein in weitere Verzweiflung. Denn diese Religionen basieren auf einer Lüge.

Lügen verletzen euch, Kinder. Sie geben euch ein falsches Gefühl der Sicherheit. Diese Religionen haben keine Substanz, weil sie nicht der Wahrheit, dem Weg des Herrn, folgen.

Ihr sollt einfach wissen, dass Wir, die Heilige Dreifaltigkeit, eure Familie sind. Der Neue Himmel und die Neue Erde werden euer wahres Zuhause sein.

Folgt Mir auf dem Weg der Wahrheit, so kann Ich euch in euer rechtmäßiges Zuhause bringen.

Ein Zuhause so voller Liebe und Freude, dass es alles ist, worum ihr euch bemühen müsst.

Bitte öffnet eure Augen; denn die Zeit ist für die Welt gekommen, dass ihr endlich der Bund der Wahrheit dargeboten wird.

Mein Tod am Kreuz war ein Bund, um euch Erlösung zu bringen.

Mein Zweites Kommen ist auch ein Bund, der Letzte Bund, um euch nach Hause zu bringen, zu Gott, dem Schöpfer aller Dinge.

Mein Vater, Gott, der Allerhöchste, sendet Mich jetzt bald, um allen Seinen Kindern Rettung zu bringen.

Ich kann das nur tun und das Versprechen Meines Vaters nur dann erfüllen, wenn Ich jede Seele retten kann.

Blockiert Meinen Weg nicht aufgrund von Zweifeln.

Weist Meine Versuche, jeder Seele Rettung zu bringen, nicht zurück.

Verwirkt nicht die Chance, ein erfülltes Leben zu führen, voller Liebe, Freude und Staunen, in Frieden und Harmonie im Neuen Zeitalter des Friedens.

Euer Jesus

Montag, 3. September 2012, 10:08 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Armee ist formiert, und ihre Reihen werden sich über christliche Länder ausbreiten wie auch über Länder, die von Kommunisten regiert werden.

Kein Land wird von Meiner Armee, von Meiner Rest-Armee, unberührt bleiben.

Es wird innerhalb Meiner Armee Reihen geben mit Rängen jeder Art, die dafür bestimmt sind sicherzustellen, dass Meine Mission, Seelen zu bekehren, erfolgreich ist.

All jene in Meiner Armee werden — ungeachtet der Rolle, die sie spielen — Folgendes gemein haben:

Sie werden Mir demütig dienen, und ihre Liebe zu Mir, Ihrem Jesus, wird während dieser ganzen Mission über lodern.

Die vom Heiligen Geist entzündete Flammenfackel wird nicht flackern; denn dies ist ein besonderes Geschenk, um Meine Soldaten zu stärken.

Haltet euch vor Augen, dass das ein Krieg sein wird, ein Krieg, um die Menschheit zu retten. Ein Krieg, der — wie Mein Vater sicherstellen wird — im Namen Gottes gewonnen wird.

Ich rufe euch alle auf, Zentren einzurichten, wo ihr sicherstellen könnt, dass Meine Botschaften verbreitet werden, auf welche Weise ihr auch immer könnt.

Gebet ist ein wichtiger Teil solcher Zentren, weil ihr, wenn ihr Gebetsgruppen einrichtet, die Macht Meiner Armee stärken werdet.

Ich werde mehr Bekehrung schenken, je mehr Gebetsgruppen in Meinem Heiligen Namen gegründet werden.

Nennt diese Gebetsgruppen „Jesus an die Menschheit“ (englisch: „Jesus to Mankind“) und überlasst Mir den Rest.

Mein Heiliger Geist wird euch in solchen Gruppen bedecken und euch jeden Schritt des Weges führen. Ich werde euch bald weitere Anweisungen erteilen.

Seid im Frieden. Ich bin glücklich, dass ihr, Meine geliebten Jünger, auf Meinen Ruf mit solcher Liebe und solchem Vertrauen reagiert habt.

Euer Jesus

Dienstag, 4. September 2012, 23:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Schmerz der Ablehnung und des Hasses der Menschheit wird von Mir jeden Moment jeden Tages gefühlt.

Er lässt nie nach. Meine Kreuzigung war nur der Anfang.

Sie mag die Erlösung der Menschheit eingeläutet haben, aber Mein Schmerz wird weitergehen, bis Satan verbannt ist.

Solange er anwesend ist und über die Erde herrscht, was er in dieser Zeit noch immer tut, enden Mein Schmerz und Meine Qual niemals.

Die einzige Erleichterung ist die Freude, die Ich fühle, wenn Ich echte, zwischenmenschliche Liebe sehe, die es in der Welt der reinen Seelen gibt.

Es ist diese Liebe, die das Licht zwischen Nacht und Tag möglich sein lässt. Denn ohne Mein Licht würde vierundzwanzig Stunden am Tag die Finsternis vorherrschen.

Wenn ihr wollt, dann stellt euch Meinen Schmerz vor.

Für diejenigen unter euch, die Schmerz ertragen und die durch die Hände derjenigen verletzt werden, die sie lieben, — ihr werdet genau wissen, welcher Art Mein Schmerz ist.

Wenn ihr grausam gequält werdet — sowohl geistig als auch körperlich — von jemandem, den ihr liebt, so ist der Schmerz schwerer auszuhalten.

Selbst wenn ihr wisst, dass sich die Person, die euch verfolgt, in schrecklicher Finsternis befindet, erleichtert das euren Schmerz nicht. Im Gegenteil, es vergrößert die Intensität und die Schwere eures Leidens.

Das ist, weil ihr eure Peiniger noch immer gerne habt, doch wisst, dass sie leiden und dass sie ihr Verhalten nicht ändern können.

So groß ist die Finsternis, in der sie sich befinden, dass, wenn ihr versucht, ihnen zu erklären, was sie tun müssen, um ihre Finsternis loszuwerden, sie nicht zuhören werden.

Sie wollen nicht zuhören.

Noch wollen sie ihren Geist erneuern, um das Licht, die Liebe und die Freude zu sehen, die sie fühlen würden, wenn sie euch nur zuhören würden, der einzigen Person, die sie trotz ihrer Fehler aufrichtig liebt, ihre einzige Chance, diese gefährliche dunkle Wolke, die ihren ganzen Geist bedeckt, von sich zu weisen, um frei zu werden.

Der Schmerz der Ablehnung ist schlimm für Mich, euren Erlöser, den Menschensohn.

Ich ertrug ein schreckliches körperliches Leiden, von dem vieles der Welt nicht in jedem Detail bekannt gemacht wurde; so schrecklich war die Qual; denn Ich wollte nicht diese Art von Mitgefühl.

Nein, Ich suchte nur eure Treue, euren Glauben sowie die Freude und Erleichterung aufgrund eures Wissens, dass ihr vor der ewigen Verdammnis gerettet wurdet.

Aber erkennen die Menschen wirklich das Geschenk, das Ich ihnen wirklich gegeben habe?

Viele gehen zur (Heiligen) Messe oder empfangen den Wein in anderen christlichen Kirchen, um Mein Geschenk zu ehren, aber sie verstehen nicht, was das bedeutet.

Ich gab Mich Selbst vollkommen hin mit Leib, Geist und Seele. Wenn ihr die Kommunion empfangt, müsst Ihr Meinen Leib völlig verzehren und nicht nur sagen, dass ihr Mich ehrt.

Denn ohne Meinen Leib, Meine Realpräsenz, kann Ich eure Seelen nicht gewinnen. Wisst ihr das nicht?

Warum weist ihr Mein echtes Geschenk zurück, Mein Geschenk, wie es Meinen Aposteln erklärt wurde, nämlich dass die Eucharistie tatsächlich Mein Leib ist?

Ihr könnt euch nicht die Gnaden vorstellen, die euch, euren Familien und Generationen verloren gegangen sind, weil ihr die Macht eines solchen Geschenks abgelehnt habt.

Mein Schmerz verlässt mich nicht. Ich weine. Ich leide. Ich weine bittere Tränen, wenn Ich in der Welt die Sünde so um sich greifen sehe, dass Mein Name nicht mehr geehrt wird. Mein Name wird verflucht. Ich fühle intensiven Schmerz.

Dir, Meine Tochter, ist während der letzten paar Monate dieser gleiche Schmerz gegeben worden. Ich erlaubte diesen Infiltrationsangriff auf dich durch den Teufel. Dieses Opfer, das du Mir angeboten hast, als eine Opferseele, war schwierig, aber du hast dadurch eine einfache Lektion gelernt:

Wenn du Opfer eines solch grausamen Leidens aus den Händen anderer und dazu in Meinem Namen bist, fühlst du genau den Schmerz, den Ich zur gleichen Zeit fühle.

Unser Schmerz, Meine Tochter, ist in dieser mystischen Vereinigung eng umschlungen. Um Seelen zu retten, nahmst du Meinen Ruf, eine Opferseele zu werden, bereitwillig an, wobei du dir der Konsequenzen, so beängstigend sie auch waren, voll bewusst warst.

Jetzt, wo du Bekehrung bringst, weißt du, dass dann, wenn Leiden erforderlich ist, es Meinem eigenen Leiden entsprechen soll, welches sehr traumatisch und schmerzlich ist und sein kann.

Wegen deiner menschlichen Natur wirst du von Zeit zu Zeit dazu neigen, zu ringen und gegen den Horror, der dir zugefügt wird, anzukämpfen, besonders dann, wenn sogar der Schmerz, den du ertragen müsstest, würden Nägel in deine Handgelenke eingehämmert, der Qual vorzuziehen sein würde, die du gebeten worden bist, in Meinem Namen zu erdulden.

Meine Gnaden halfen dir dabei, dich diesen Bitten, Leid auf dich zu nehmen, zu unterwerfen. Sie gewährten dir eine Stärke, die dir erlaubte, dich zu erheben, hoch oben zu stehen und Gott zu preisen. Denn das sind Gnaden, um dir zu helfen, das Leiden anzunehmen als Geschenk an Gott, um Seelen in der Todsünde zu retten.

Das nächste Mal, wenn euch jemand quält, euch grausam behandelt und euch psychisch missbraucht, Meine Kinder, werdet ihr, wenn ihr euch an meine Erläuterungen erinnert, euren Schmerz überwinden.

Sprecht zu Mir dieses Kreuzzuggebet (75) „Ich übergebe Dir, lieber Jesus, meinen Schmerz“

„Jesus, ich vereinige meinen Schmerz und mein Leiden mit Deinem Leiden, das Du während Deines Todeskampfes am Kalvarienberg erlitten hast.

Für jede Beschimpfung und jeden verbalen Angriff, den ich erleide, opfere ich es Dir auf zu Ehren Deiner Dornenkrönung.

Für jede ungerechtfertigte Kritik an mir opfere ich es Dir auf zu Ehren Deiner Demütigung vor Pilatus.

Für jede körperliche Qual, die ich von den Händen anderer ertrage, opfere ich es Dir auf zu Ehren Deiner Geißelung an der Säule.

Für jede Beleidigung, die ich erleide, opfere ich es Dir auf zu Ehren der schrecklichen körperlichen Folter, die Du während der Dornenkrönung erlitten hast, als sie Dir Dein Auge zerrissen.

Für jedes Mal, wenn ich Dich nachahme, wenn ich Deine Lehren weitergebe und wenn ich in Deinem Namen verspottet werde, lass mich helfen, Dir bei Deinem Gang zum Kalvarienberg beizustehen.

Hilf mir, frei von Stolz zu sein und niemals Angst zu haben zuzugeben, dass ich Dich, lieber Jesus, liebe.

Dann, wenn in meinem Leben alles hoffnungslos erscheint, hilf mir, lieber Jesus, tapfer zu sein, indem ich daran denke, wie Du Dich bereitwillig auf solch abscheuliche und grausame Weise kreuzigen ließest.

Hilf mir, aufzustehen und als echter Christ gezählt zu werden, als ein treuer Soldat in Deiner Armee, demütig und mit reuevollem Herzen eingedenk des Opfers, das Du für mich gebracht hast.

Halte meine Hand, lieber Jesus, und zeige mir, wie mein eigenes Leiden andere inspirieren kann, sich Deiner Armee gleichgesinnter Seelen, die Dich lieben, anzuschließen.

Hilf mir, das Leiden anzunehmen und es Dir als ein Geschenk aufzuopfern, um Seelen in der Letzen Schlacht gegen die Tyrannei des Teufels zu retten. Amen.“

Das Leiden, Meine Tochter, — so schwer es auch ist — ist ein Geschenk, das Ich verwende, indem Ich es denjenigen überreiche, denen Ich in Meinem Herzen vertraue, damit Ich Seelen retten kann.

Du, Meine Tochter hast Mein Leiden durch deine Antwort außerordentlich erleichtert. Es wird noch einige Zeit dauern, bis Ich vom Kreuz frei sein werde.

Das kann nur geschehen, wenn Ich alle möglichen Seelen, die heute auf der Erde leben, rette.

Euer Jesus

Mittwoch, 5. September 2012 14:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, eine Nation nach der anderen befindet sich in diesem Augenblick in einem Übergangsstadium.

Es ist unmöglich, dass es eine Nation nicht bemerken würde, dass viel Veränderung in der Luft liegt.

Nicht nur die Gesetze, die ihre Länder regeln, beginnen sich zu ändern, sondern auch der Glaube, den sie einmal hatten, scheint verdunstet zu sein.

Immer weniger Priester, immer weniger Diener in Meiner christlichen Kirche, treten nach vorn, um die Gebote Gottes zu verteidigen.

Auch ihre Treue zu Mir rufen sie nicht lautstark heraus. Stattdessen sind ihre Stimmen nur ein Flüstern inmitten des Lärms von Stimmen, welche herumschimpfen und die Eigenliebe in den Vordergrund stellen.

Das Wort Gottes wird durch die Stimmen der Atheisten verschlungen, die ihre Stimmen hinter dem Deckmantel von Regierungsgesetzen verstecken, die im Namen der sogenannten Gerechtigkeit und Toleranz angeblich zum Wohle aller abgeändert werden.

Die Lügen, die euch vorgesetzt werden, sind dazu bestimmt, nicht nur das Wort Meines Vaters zu vernichten, sondern auch das Christentum in der ganzen Welt.

Der Glaubensabfall hat sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet und hat fast seinen Höhepunkt erreicht.

Das ist die Zeit für das Eingreifen Gottes. Genug der Lügen. Der König der Lügen täuscht die Kinder Gottes überall. Folgt nicht euren Regierungen, die erklären, dass das Wort Gottes eine Lüge sei.

Akzeptiert keine neuen Gesetze, welche stillschweigend die Todsünde billigen. Kämpft — ihr alle. Tretet für das ein, was richtig ist.

Lasst keine Gesetze zu, die vom König der Lügen vorangetrieben werden, um euch und eure Familien zu packen und in eine bodenlose Grube hineinzuziehen.

Solltet ihr Gesetze zulassen, welche die Ausübung eures Glaubens verbieten, dann werdet ihr leiden. Euren Seelen wird es an Nahrung fehlen, und ihr werdet euch von mir entfernen.

Aber solltet ihr Mord und Abtreibung akzeptieren und nicht gegen solches Übel eintreten, dann wird euer Land durch die Hand Gottes bestraft werden.

Während sich der Glaubensabfall einerseits weiterhin überall ausbreitet, nimmt andererseits die Bekehrung zu, und bald werden die beiden frontal zusammenstoßen.

Ein großer Konflikt wird zutage treten, und die Menschen werden sich entzweien. Bruder gegen Bruder. Nachbar gegen Nachbar. (*)

Es wird zwei Lager geben. Diejenigen, die Gott lieben, und diejenigen, die Ihn nicht lieben.

Ich werde allen Seelen die Chance geben, selbst zu entscheiden, welchem Lager sie angehören möchten, in der Hoffnung, dass sie Mich, ihren geliebten Erlöser, wählen werden.

Ihr, Meine Jünger, könnt durch eure Gebete, besonders durch das Beten der Litanei um die Gnade der Immunität, mehr Seelen zu Mir bringen. (Anmerkung: Litanei Nummer 2)

Dann werde ich — wie vorausgesagt — die Guten in Meinen Schoß ziehen, und innerhalb eines Augenblicks werden sie in Sicherheit gebracht sein. (**)

Mein Versprechen ist es, die Menschheit zu retten.

Aber die letzte Entscheidung wird bei jeder einzelnen Seele liegen — aufgrund ihres eigenen freien Willens.

Euer Jesus

(*) Mt 10,16 – 23

Voraussage der Verfolgung. 16 Sehet, ich sende euch wie Schafe mitten unter Wölfe. Seid daher klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben! 17 Nehmet euch in acht vor den Menschen. Denn sie werden euch den Gerichten ausliefern und in ihren Synagogen euch geißeln. 18 Und vor Statthalter und Könige werdet ihr geführt werden um meinetwillen, um vor ihnen und den Heiden Zeugnis zu geben. 19 Wenn sie euch ausliefern, so macht euch keine Sorge, wie oder was ihr reden sollt; denn es wird euch in jener Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt. 20 Denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern der Geist eures Vaters redet durch euch. 19-20: Vgl. Mk 13 11, Lk 12, 11-12. 21 Es wird aber der Bruder den Bruder in den Tod liefern und der Vater das Kind; und Kinder werden sich auflehnen gegen die Eltern und sie in den Tod bringen. 22 Ihr werdet gehaßt sein von allen um meines Namens willen. Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. 23 Wenn man euch verfolgt in dieser Stadt, fliehet in eine andere. Wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet noch nicht fertig sein mit den Städten Israels, bis der Menschensohn kommt.

(**)

1. Thess 4,17

Dann werden wir, die noch leben und übrig sind, zugleich mit ihnen entrückt werden auf Wolken, dem Herrn entgegen in die Luft. Und dann werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Mt 24,37 – 42

Mahnworte. 37 Denn wie in den Tagen des Noe, so wird es auch bei der Ankunft des Menschen Sohnes sein. 38 Wie sie nämlich in den Tagen vor der Sintflut aßen und tranken, heirateten und verheirateten, bis zu dem Tage, da Noe in die Arche ging, 39 und nichts merkten, bis die Sintflut kam und alles wegraffte, also wird es auch bei der Ankunft des Menschen Sohnes sein. 40 Sind dann zwei auf dem Felde, so wird der eine aufgenommen, der andere zurückgelassen werden. 41 Mahlen zwei auf einer Mühle, so wird die eine aufgenommen, die andere zurückgelassen werden. 42 Darum wachet! Denn ihr wißt nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.

1. Kor 15,51-52

51 Sehet, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wohl aber werden wir alle verwandelt werden. 52 Plötzlich, in einem Augenblick, auf den Schall der letzten Posaune; diese wird ertönen, und die Toten werden unverweslich auferstehen, und wir werden verwandelt werden.

Donnerstag, 6. September 2012, 18:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Kirche auf Erden erkennt endlich, dass Ich jetzt durch dich, den siebenten Boten, mit der Welt kommuniziere.

Mein Wort wird von Meinen führenden Dienern in aller Stille „verdaut“, die jedoch nicht öffentlich verkünden werden, dass diese Worte von Meinen Heiligen Lippen kommen.

Sie wissen, dass sie von Mir kommen, und Ich habe ihre Herzen berührt und ihre Seelen erhoben, so dass sie jetzt Meiner Leitung folgen werden.

So viele Meiner geistlichen Diener haben jetzt Meine Worte an die Menschheit zu dieser Zeit gesucht.

Sie brauchen jetzt Meine besonderen Gnaden, da sie ohne diese außer Stande wären, Meine Herde mit echtem Vertrauen zu führen.

Mein Heiliger Geist wird über Meine geistlichen Diener vor Ort gegossen, damit sie die Kraft finden werden, Meine Kirche durch den dornigen, dichten Dschungel zu führen, der vor euch liegt.

Fürchtet euch niemals, Mein geliebter Klerus; denn Ich werde euch niemals verlassen.

Ihr werdet Meine Gegenwart in den euch bevorstehenden Zeiten spüren, dann, wenn Mein Leib, Meine Kirche, verfolgt wird.

Diese Heilige Gegenwart wird eure Hauptstütze sein, da ihr Meine ganze Hilfe brauchen werdet, um euch darin zu unterstützen, Gottes Kinder zu ihrem rechtmäßigen Erbe zu führen.

Ich akzeptiere, dass viele von euch sich nicht äußern werden. Ich verstehe, wie schwer es für euch sein wird, Mein Wort, das euch durch Meine Endzeitprophetin gegeben wird, öffentlich zu verkünden. Aber nehmt Folgendes zur Kenntnis:

Ihr habt eine Verantwortung gegenüber Gottes Kindern, sie zu führen und ihnen den Weg zur Wahrheit zu weisen.

Ihr dürft niemals Lügen akzeptieren an Stelle der Wahrheit.

Ihr wisst, dass die Wahrheit Meiner Lehren in Stein gemeißelt ist.

Meine Lehren haben sich niemals geändert und werden sich auch niemals ändern.

Meine Neuen Offenbarungen, die hinter den Siegeln im Buch der Offenbarung (des Johannes) enthalten sind, werden euch in Kürze bekannt gemacht werden.

Vertraut auf Mich.

Akzeptiert, dass Ich jetzt mit euch spreche; denn Ich würde euch in dieser Zeit niemals im Stich lassen.

Meine Pflicht gegenüber Meinem Vater ist es sicherzustellen, dass die Welt angemessen auf Meine Rückkehr vorbereitet ist, um jedes einzelne Kind Gottes zu retten.

Euer Jesus

Freitag, 7. September 2012, 20:35 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du darfst niemals das Gefühl haben, dass du in dieser Mission alleine arbeitest, auch wenn du es so empfindest.

Du musst wissen, dass viele Menschen in der ganzen Welt Meinem Heiligen Wort zuhören und dass Meine Botschaften Seelen retten.

Diese Mission kann mit der Rettung eines riesigen Überseedampfers verglichen werden.

Viele Seelen werden vor der Gefahr gewarnt und im Voraus in den Rettungsplan eingewiesen.

Wenn sie zuhören, werden sie nicht nur sich selbst, sondern auch das Leben ihrer Familien und Freunde retten.

Viele werden nicht zuhören, sondern sagen: „Welche Gefahr?“ Sie werden von den Rettungsflößen nichts wissen wollen, weil sie nicht glauben, dass das Schiff sinken wird.

Nein, sagen sie, das ist eine falsche Warnung, ein falscher Alarm. Wenn die Zeit näher rücken wird und die letzten Tage dann erkennbar werden, werden sie sich drängeln und überall nach einem sicheren Zufluchtsort suchen.

Sie werden rennen und sich vor der Explosion verbergen, wenn die Berge in die Meere sinken werden und der Himmel blutrot werden wird, aber sie werden nicht entkommen.

Jene Sünder, die gegenüber Meinem Vater entsetzliche Sünden begangen haben und die wissen, wie schwarz ihre Seelen sind, werden verloren sein.

Sie, die auf der Seite des Tieres sind, werden in dieser Phase versuchen, seiner Umklammerung zu entkommen. Denn erst dann wird ihnen letztendlich die Wahrheit dämmern, und sie werden kein Recht auf das Licht haben.

Nur die Finsternis wird ihre Qual erleichtern, sie wird ihnen aber auch erbarmungslose, panische Angst und Leiden bringen.

Verweigert niemals die Hilfe, die ihr benötigt, um eure Seelen vorzubereiten. Ihr müsst akzeptieren, dass die Boshaftigkeit in der Welt ausgerottet werden muss.

Jene Sünder, die sich weigern, sich zu ändern, sogar, nachdem sie die Wahrheit von Gottes Wort empfangen haben, werden die letzte Schlacht nicht überleben.

Sie werden zusammen mit dem Tier in den Feuersee geworfen werden, und das wird nicht das Ende ihres Leidens sein. Es wird nur der Beginn sein.

Denjenigen, die über Meine Versuche, ihre Seelen vorzubereiten, spotten, sage ich: Ihr werdet jede Chance erhalten, zu Mir zu kommen.

Alles wird versucht werden, um euch zu retten. Wenn ihr Meine Hand nicht ergreift, das Rettungsfloß, das ihr braucht, um euch über Wasser zu halten, werdet ihr im Leid ertrinken.

Nur die Gebete der anderen können euch noch retten.

Die Erde sieht aus, wie sie jahrhundertelang ausgesehen hat.

Der Himmel sieht noch immer gleich aus.

Die Sonne scheint, wie sie es immer getan hat.

Der Mond erhellt die klare Nacht, und der Mensch hält vor Staunen über Gottes Schöpfung noch immer den Atem an.

Aber die Veränderungen haben bereits begonnen, und denjenigen, die wachsam sind, sage Ich Folgendes.

Ihr erkennt und ihr spürt die Veränderung. Tut eure Pflicht und benutzt das Gebet, damit die Augen der Menschen gegenüber der Wahrheit aufgetan werden und damit sich die Herzen aller gegenüber der Liebe Gottes öffnen werden.

Es wird die Liebe Gottes für all Seine Kinder und die Antwort Seiner Kinder auf Seinen Ruf sein, die die Rettung der Menschheit möglich macht.

Euer Jesus

Samstag, 8. September 2012, 15:30 Uhr

Mein Kind, alle Kinder Gottes sollen sich ruhig hinsetzen und zulassen, dass Sein Licht durch ihre Seelen strahlt.

Es ist wichtig, sich eine gewisse Zeit freizuhalten — in vollkommener Stille —, um über die Liebe Gottes und den Plan Meines Sohnes, die Menschheit zu retten, nachzudenken.

Allen Kindern Gottes steht eine wunderbare Zukunft bevor, und dieses Neue Zeitalter des Friedens wird von all denjenigen begrüßt werden, die das Glück haben werden, durch seine Tore einzutreten.

Bis dieser Tag kommt, wird der Teufel jede Anstrengung unternehmen, um Störung und Hass in der Welt zu verursachen.

Er und seine Dämonen rufen unter Gottes Kindern Spaltung hervor.

In jedem Teil der Welt regen sie die Menschen an zu Mord, Abtreibung, Hass, Gewalt, Verfolgung und Krieg.

Sie werden nicht ruhen, bis sie jede schwache Seele umgarnt haben, die der Versuchung erliegt, die ihr von Satan und seinen Dämonen in den Weg gelegt wird, gegen den Herrgott, Gott, den Allerhöchsten, zu sündigen.

So viele Seelen haben zugestimmt — ohne sich dessen bewusst zu sein — in ihr dunkles Gefängnis mitgenommen zu werden, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt, wenn man einmal dort ist.

Sobald der Teufel eine Seele für sich gewonnen hat, hört er nicht mehr auf, bis er die arme Seele vollständig verseucht hat.

Deshalb muss die Sünde gemieden werden; denn es gibt keine Sünde, die nur geringfügige Konsequenzen hätte. Es reicht nur eine einzige Versuchung, und die Seele wird schwach und wehrlos.

Betet, betet, betet gegen den Krieg, der vom Teufel gegen Gottes Kinder geführt wird.

Wenn sich jemand gegen euch versündigt, selbst wenn ihr ein unschuldiges Opfer seid, dann dürft ihr es euch nicht erlauben, dem Zwang nachzugeben, euch — wiederum durch eine Sünde — zu rächen; denn genau das ist es, was der Teufel will.

Er spielt die eine Seele gegen die andere aus, in der Hoffnung, dass zwischen den beiden Hass aufkeimt.

Seid auf der Hut, jeden Tag, und vergesst niemals den Schutz, den Mein Heiliger Rosenkranz gegen Satan bietet.

Ich ermutige alle Seelen, alle Religionen, jeden Tag Meinen Heiligen Rosenkranz zu beten. Wenn ihr das tut, dann wird der Teufel euch meiden und euch in Ruhe lassen; denn er kann die Qual nicht aushalten, die er erleidet, wenn Mein Rosenkranz gebetet wird, besonders dann, wenn er laut gebetet wird.

Gehe in Frieden. Denke daran, dass Ich die Mutter der ganzen Menschheit bin.

Ich bin die Mutter der Erlösung. Bei mir müssen Gottes Kinder Schutz suchen.

Indem ihr um Meine Hilfe bittet und betet, werden euch viele Gnaden gewährt werden.

Mutter Gottes

Mutter der Erlösung

Sonntag, 9. September 2012, 10:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn du an der Liebe Gottes zweifelst, dann zweifelst du an der Existenz der wahren Liebe. Alles, was dir dann bleibt, ist eine mangelhafte Liebe.

Wahre Liebe kommt von Gott. Wer Gott nicht genug liebt, ist nicht fähig, einen anderen Menschen in der Fülle der wahren Liebe zu lieben.

Nur diejenigen, die das Feuer von Gottes Liebe in ihren Herzen tragen, können die wahre Bedeutung von Liebe in eine andere Person tatsächlich erfassen.

Dasselbe gilt für diejenigen, die mit dem Segen Meiner Kirche getraut sind.

Die Liebe Gottes, die auf die Ehe eines Mannes und einer Frau, die einander lieben, niederscheinen wird, wird ihre Seelen durchdringen, dann, wenn sie Gott hingebungsvoll lieben, was notwendig ist, um Frieden zu fühlen.

Wahre Liebe bedeutet Friede. Ohne Liebe gibt es keinen Frieden, egal wie sehr ihr versucht, ihn zu finden. Friede kann nur durch die Liebe einer Person für eine andere zustande kommen.

Wenn die Liebe in eurem Leben fehlt, ist nichts im Gleichgewicht und an ihre Stelle tritt ein Gefühl von Benommenheit.

Um Liebe zu finden, müsst ihr in euren Herzen Platz für Gott finden.

Um Gott zu finden, müsst ihr Mich, euren Jesus, annehmen als Seinen geliebten Sohn.

Denn wenn ihr es Mir erlaubt, dann werde Ich euch zu Ihm bringen.

Wenn Ich das tue und wenn Sein Licht in eure Seele eindringt, dann werdet ihr es leicht finden, eine andere Person zu lieben.

Die Liebe Gottes, die in einer Seele gegenwärtig ist, wird das Herz des anderen öffnen.

Die Liebe scheint hindurch durch das Herzeleid, durch die Unruhe und durch die Zerrüttung in der Welt. Sie ist der einzige Weg, um Frieden zu erreichen, nicht nur in eurem persönlichen Leben, sondern auch in der Welt um euch herum.

Liebe bringt Friede, aber sie muss aus einer wahren Liebe für Gott, euren Schöpfer, hervorkommen.

Friede bringt Harmonie.

Die Liebe ist die Rettungsleine der Menschheit, und ohne sie seid ihr verloren, einsam und hungrig, und ihr werdet niemals Frieden finden.

Euer Jesus

Montag, 10. September 2012, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Zeit, dass die Welt endlich erkennt, dass Gott existiert, ist nah.

All denjenigen, die mit ihrem Atheismus prahlen, den sie wie ein stolzes Ehrenabzeichen tragen, sage Ich:

Wenn die Zeit kommt, und wenn ihr die Wahrheit sehen könnt, wenn Ich sie euch gebe, werdet ihr immer noch mit Zweifeln vollgetankt sein.

Wisst, dass eure Zweifel, die in dieser Zeit nicht da sind, weil ihr meint, die Wahrheit zu kennen, ein Fluch sind.

Es ist Satan, der euch zuerst verführt und euch dann verflucht.

Ihr seid ein Kind Gottes, und ihr seid gegenüber der Wahrheit blind gemacht geworden, um euch davon abzuhalten, ins Neue Paradies auf Erden einzugehen, das der Menschheit von Meinen Vater versprochen wurde.

Wenn euch die Wahrheit präsentiert wird und wenn euch die Zweifel dann noch immer quälen, bittet Mich bitte, euch zu helfen. Nur ein Wort, nur ein Ruf von euch ist alles, was nötig ist.

Ich möchte, dass ihr zu Mir das folgende Gebet sprecht:

Ich möchte, dass ihr zu Mir wie folgt sprecht:

Kreuzzuggebet (76) „Das Gebet des Atheisten"

„Jesus, hilf mir, die Liebe Gottes, da sie mir jetzt gezeigt wird, anzunehmen.

Öffne meine Augen, meinen Geist, mein Herz und meine Seele, damit ich gerettet werden kann.

Hilf mir zu glauben, indem Du mein Herz mit Deiner Liebe füllst.

Dann halte mich fest und bewahre mich vor den quälenden Zweifeln. Amen.”

Meine armen Seelen, wie ihr doch hinter eurem Abzeichen des Atheismus leidet.

Wie ihr euch doch ständig bemüht, eure Herzen gegenüber der Wahrheit, der Wahrheit der Existenz Gottes, zu verhärten.

Wie ihr doch ständig versucht, andere Seelen anzuwerben, damit sie euren Glauben annehmen. Warum, meint ihr, ist das so?

Warum, meint ihr, steckt ihr soviel Energie und Anstrengung in das Hinausschreien eures Glaubens? Es soll beweisen, dass die Existenz Gottes eine Lüge ist.

Erkennt ihr denn nicht, dass eure Anstrengungen dann, wenn ihr das tut, voller Leidenschaft sind? Woran liegt es denn, dass solche Leidenschaft auf solch einen Hass gegen Gott hinauslaufen kann?

Wenn Gott nicht existiert, warum hasst ihr Ihn dann?

Wie könnt ihr jemanden hassen, der — in euren Augen — gar nicht existiert?

Satan ist euer Gott, obwohl ihr wahrscheinlich überhaupt nicht daran glaubt, dass er existiert.

Was ihr aber nicht wisst: Er kontrolliert euren Geist, indem er ihn mit einer Lüge füllt.

Wie Ich um euch weine.

Wie Ich euch noch immer liebe.

Wie sehr Ich Mich danach sehne, euch zu retten, bevor es zu spät ist.

Euer Jesus

Dienstag, 11. September 2012, 19:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du hast endlich die Freude des Leidens, wenn es mit Mut und freiem Willen aufgeopfert wird, begriffen.

Die geretteten Seelen bringen dir Tränen der Freude, genau so, wie sie auch selbst voller Tränen sein werden, wenn sie erst einmal vor dem Sturz in die erste Hölle gerettet sind.

Wisse, dass es Meine Mission ist, alle Seelen zu retten.

Vergiss niemals, dass Mein Vater der Menschheit die Waffenrüstung gegeben hat, die sie benötigt, um Seelen mit der Gnade der Immunität zu retten (d.h., mit der Gnade, Seelen vor dem Feuer der Hölle zu bewahren; siehe Botschaft 533; 534 und 544).

Ergreift sie feste; denn dadurch können alle Seelen gerettet werden. Denkt nur an die wunderbare Welt, die vor euch liegt.

Niemand wird um irgendeinen Familienangehörigen trauern müssen, der an das Feuer der Hölle verloren gegangen ist.

Ihr, Meine Anhänger, habt die Macht, die Tore der Hölle zu verschließen — durch eure Gebete zur Rettung von Seelen.

Lasst nicht zu, dass irgendjemand Meine Worte verwirft.

Nehmt keinem Menschen den Mut, die Gnade der Immunität (vor der Hölle) anzunehmen; denn Ich weiß, dass manche Meiner geistlichen Diener versuchen, das zu tun.

Einige tun das aus einem fehlgeleiteten Pflichtgefühl heraus, aber sie irren sich. Diese Gnade der Immunität ist ein Geschenk von Gott Vater.

Ihr habt eine Pflicht, Meine geistlichen Diener, es den Kindern Gottes zu geben, um Seelen retten zu helfen.

Es gibt so viel Arbeit, die getan werden muss, um Mein Wort zu verbreiten, aber es ist nicht genügend Zeit vorhanden.

Geht, macht es zu eurer Mission, Meine Jünger, Meine Litaneien zu verbreiten, besonders das Gebet um die Gnade der Immunität. (siehe Litanei 2)

Geht auch und erzählt den Menschen über das Siegel des Lebendigen Gottes und den vollkommenen Ablass zur Vergebung der Sünden. (siehe Botschaft 329, 331 und 340)

Ihr seid vorbereitet, ergreift jetzt im Namen Gottes eure Waffen und helft Mir, eurem Jesus, die Menschheit zu retten.

Mein Zweites Kommen kündigt den Beginn des Neuen Zeitalters an. Es bleibt nur noch wenig Zeit.

Vergesst nicht: Vertraut vollkommen auf Mich, und Ich werde euch von eurer Besorgnis und eurer Angst befreien.

Alles, was ihr tun müsst, ist, euch im Gebet Mir hinzugeben.

Opfert eure Gebete für die Seelen auf, und alles wird gut sein.

Euer Jesus

Mittwoch, 12. September 2012, 18:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist Meine Absicht, die christlichen Länder, die — aufgrund des auf sie ausgeübten Drucks, Mich abzulehnen — leiden, in Meine Heiligen Arme zu schließen, um ihnen Kraft zu geben.

Ihr Christentum wird in einer Art und Weise erbittert herausgefordert werden, wie keine andere Religion es ertragen muss.

Andere Religionen werden nicht in der Weise verfolgt werden, wie Meine Anhänger es werden erleiden müssen.

Die Wahrheit des Christentums mag in Frage gestellt werden. Sie mag angegriffen werden und sie wird zensuriert werden, aber eines wird sich niemals ändern:

Es gibt nur einen Weg zum Haus Meines Vaters. Dieser Weg bin Ich, Jesus Christus, der Erlöser der Menschheit.

Ihr könnt nicht zu Meinem Vater gelangen, ohne Meine Existenz zu akzeptieren.

Die Wahrheit kann nicht geändert werden, egal wie ihr versucht, sie abzulehnen.

Die Lügen werden bald als das gesehen werden, was sie sind. Alle Religionen werden eins werden, wenn sie die Wahrheit sehen.

Der Bund Meines Vaters, Mich, Seinen einzigen Sohn, noch einmal zu senden, um die ganze Menschheit ins Königreich Meines Vaters zu bringen, wird jetzt erfüllt werden.

Ausgerechnet dann, wenn die Wahrheit offensichtlich werden wird, werden all diejenigen, die noch immer zweifeln, versucht sein, sich abzuwenden.

Ich bitte euch, Meine Jünger, sagt ihnen jetzt die Wahrheit.

Sie mögen vielleicht nicht zuhören, aber nach der „Warnung“ werden sie es tun.

Der Kampf beginnt jetzt gegen das Christentum zu wüten.

Ich rufe alle Christen auf, euer Recht zu verteidigen, Mir, eurem Jesus, die Treue zu zeigen. Wenn ihr das nicht tut, werdet ihr erstickt werden und gezwungen werden, die Lüge des Kommunismus zu schlucken.

Der Kommunismus, der so lange in der westlichen Welt gefürchtet wurde, formiert sich jetzt überall im Geheimen durch ein weltweites Bündnis unter Regierungen.

Diejenigen, die inmitten eurer Nationen ihre Opposition gegen das, was sie ein Regime des Bösen nannten, hinausgeschrieen haben, werden jetzt den Kommunismus mit offenen Armen begrüßen.

Inzwischen werden sie alles kontrollieren, was ihr tut, was ihr esst, was ihr verdient, ob ihr ein Haus habt, um darin zu wohnen, oder nicht, und ob ihr eure Religion ausüben könnt oder nicht.

Gebt niemals auf. Gebt niemals die Hoffnung auf. Eure Stärke wird während dieser Periode der Unterdrückung wichtig sein. Das Gebet wird eure Waffenrüstung sein und wird euch helfen durchzuhalten.

Meine Jünger müssen auf Mich vertrauen. Ich werde euch nicht lange leiden lassen. Ich werde euch festhalten, und die schwere Zeit wird schnell vorüber sein.

Euer Jesus

Donnerstag, 13. September 2012, 10:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, ein Meilenstein ist überwunden worden in Meiner Mission, Mein Heiliges Wort schnell auszubreiten — dank der Gebete anderer.

Diese Gebete, die von Meinen kostbaren und so sehr geliebten Anhängern eifrig gebetet werden, sind so kräftig, weil sie mit dem Herzen gebetet werden.

Ich gewähre all Meinen Jüngern große Gnaden, um es ihnen zu ermöglichen, voranzukommen und sämtliche Hindernisse, die sie in ihrem Elan bei der Rettung von Seelen durch diese Mission bremsen könnten, aus dem Weg zu räumen.

Meine innig geliebten Jünger, wisst, dass die Engel im Himmel euch führen, euch schützen und euch Meinem Ziel entgegenführen, die Welt zu bekehren.

Viele von euch, die im Bezug auf Meine Botschaften Neulinge sind, werden sich fragen, ob diese Worte bloß dazu da sind, die Menschen zu führen, oder auch, um sie zu bekehren.

Sie werden gegeben, um beides zu tun, aber — noch wichtiger —, um alle zu retten, damit jeder im Neuen Zeitalter des Friedens auf der Welt leben kann. Denn das ist Mein Versprechen. Das ist das große Geschenk.

Das Geschenk Meines Ewigen Vaters ist es, jedem Seiner Kinder das vollkommenste Leben in der vollkommensten Welt, wie es seit Anbeginn sein sollte, zu geben.

Nichts kann noch wird es verhindern, dass dieses Neue Paradies auf Erden kommen wird.

Es wird sich aus der grauen, düsteren Welt, in der ihr lebt, erheben, einer Welt, die durch eine von Satan geschaffene Fäulnis besudelt worden ist. So scheußlich ist die Verseuchung, dass die meisten Menschen die Wahrheit nicht kennen.

Sie kennen den Unterschied zwischen Gut und Böse nicht. Viele verwechseln das eine mit dem anderen.

Wenn Menschen das Böse als einen Teil ihres Leben akzeptieren und seine Anwesenheit rechtfertigen, dann lehnen sie das Wort Gottes ab. Aber nur dadurch, dass die Wahrheit von Gottes Wort angenommen wird, kann der Bund, der Letzte Bund, erfüllt werden.

Der Plan für die letzte Rettung der Menschheit hat Erfolg, aber es gibt noch einiges zu tun, bevor Ich all jene Seelen retten kann, die sich noch immer außerhalb Meiner Reichweite befinden.

Nur die Wahrheit wird ihre Augen öffnen.

Nur die Wahrheit, wenn sie von ihnen angenommen wird, wird sie frei machen, damit sie durch die Tore des Neuen Paradieses eingehen können.

Euer Jesus

Sonntag, 16. September 2012, 13:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, überall auf der Welt bricht in dieser Zeit Hass zwischen den Nationen aus, und das alles im Namen Gottes.

Wie wenig kennt die Menschheit Gottes Wege, welche so weit entfernt sind vom Hass.

Hass kann nicht von Gott kommen. Hass wird von Satan benutzt, um das Wort Gottes zu beleidigen.

Satan verwendet die Religion als ein Mittel, um Hass zu billigen.

Hass hat viele Gesichter und wird auf unterschiedliche Weisen präsentiert, die von Satan schlau ausgebrütet und in die Köpfe der Menschen eingepflanzt werden.

Hass kann verwendet werden, um Menschen zu überzeugen, Lügen über eine andere Person Glauben zu schenken, um so Hass und Spannungen herbeizuführen.

Hass kann verwendet werden, um religiöse Spaltung hervorzurufen und Gewalt zu entfachen durch das Lästern gegen Gottes Wort.

Wenn Menschen den Hass benutzen, um ihren Glauben an Gott zu rechtfertigen, sündigen sie auf die übelste Weise gegen Gott.

Jemand anderen im Namen Gottes zu hassen, ist ein Widerspruch; denn von Gott kann nur Liebe kommen.

Hass kommt nur von Satan.

Die Wahl ist einfach. Entweder ihr wählt Gott und lebt euer Leben nach Seinen Regeln oder ihr wählt Satan und die Lügen, die er verwendet, um die Menschheit zu verderben und Seelen zu stehlen.

Euer Jesus

Sonntag, 16. September 2012, 22:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, dies ist eine Warnung an jene elitären, globalen Gruppen, die in ihrer mächtigen Allianz ein Komplott schmieden, um alle Nationen zu kontrollieren.

Ihr, die ihr Satan zum Gott habt, wisst, dass eure Seelen geschwärzt sind mit der Rauchwolke des Bösen, mit dem euch der Teufel verseucht hat.

Ihr seid in großer Gefahr, trotzdem beschließt ihr, den Teufel anzubeten, der eure Seelen stehlen und euch in alle Ewigkeit quälen will.

Eure Pläne, zu diktieren, zu herrschen, zu kontrollieren und einen Völkermord gegen Gottes Kinder einzufädeln, werden nicht nur durch die Hand Meines Vaters vereitelt werden, sondern dieses Übel wird sich auch gegen euch selbst richten.

Ihr werdet für eure Boshaftigkeit streng bestraft werden.

Die Sünden, deren ihr schuldig seid, sind Mir zutiefst zuwider, und euer Hass und eure Verachtung gegenüber den Menschen — denjenigen, welchen ihr, wie ihr behauptet, in euren Regierungen dient — werden euch für die Ewigkeit vernichten.

Die kurze Zeitspanne, deren ihr euch erfreuen könnt, wenn ihr die Zügel der Macht über ganze Nationen ergreift und ein gottloses diktatorisches Regime einführt, wird euch ein ewiges Leben in der Hölle einbringen.

Euch werden viele Chancen gegeben werden, den bösen Gruppen elitärer Macht den Rücken zu kehren. Aber seid vorsichtig, denn euch wird nur eine begrenzte Zeit gegeben werden.

Unterschätzt niemals die Macht Gottes. Unterschätzt nicht Seinen Zorn. Denn obwohl Er ein Gott großer Barmherzigkeit ist, Er, Gott, Mein Ewiger Vater, so ist Er auch ein Gott, den man fürchten muss.

Er ist allmächtig. Seine Macht über Satan wird in Kürze darin gipfeln, dass Er das Tier und seine Kohorten in den Feuersee werfen wird.

Auch ihr werdet in die Hölle geworfen werden, solltet ihr fortfahren, Gottes Schöpfung, Gottes Kinder zu zerstören.

Mein Vater wird euch niemals vergeben, wenn ihr die Grenzen Seiner großen Barmherzigkeit überschreitet.

An dem Tag, an dem Ich komme, um zu richten, werdet ihr zittern in so großer Furcht, wie sie die Menschheit noch nie gesehen hat.

An diesem Tag werdet ihr die Strafe empfangen, entsprechend der Art, wie ihr eure Brüder und Schwestern, Gottes Kinder, behandelt habt.

Seid gewarnt. Denn der Zorn Gottes muss gefürchtet werden.

Euer Jesus

Montag, 17. September 2012, 21:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich möchte dir ein Wunder offenbaren, das Ich geplant habe.

Eine protestantische Nation, Großbritannien, wird sich bald zu Meinen Wegen bekehren, zu Meinen Lehren und zur Wahrheit.

So lange hat dieses christliche Land die Gebote Gottes abgeändert und an seine eigenen, stolzen Wege angepasst.

Einst ein großes christliches Land, haben sie jahrhundertelang gegen die Gebote Gottes gesündigt und sich selbst eingeredet, dass sie den Geboten folgen würden, die von Meiner Kirche auf Erden aufgestellt wurden.

Die Gebete der Gläubigen unter ihnen und die Liebe und Treue, die von christlichen Führern in Großbritannien angesichts der Not gezeigt wurden, haben sie näher an Mein Heiligstes Herz gebracht.

Dieses Land wird bekehrt werden, und die Wahrheit wird Millionen retten.

Der Antichrist und seine vielen Anhänger haben viele Menschen in Machtpositionen in diesem Land beeinflusst, aber es wird ihnen nicht gelingen, die Kinder Gottes zu stehlen.

Meine Anhänger werden sich — über alle Kirchen hin — in ganz Großbritannien vereinen, und Ich werde sie in Meine Heiligen Arme schließen.

Sie werden eine mächtige Kraft in Meiner Armee werden, und der Plan, um sie zu vereinen, hat begonnen.

Hier ist ein besonderes Kreuzzuggebet für Gottes Kinder in Großbritannien:

Kreuzzuggebet (77) „Für Großbritannien“

„O Höchster Himmlischer Vater, Gott, der Schöpfer der Menschen, höre bitte mein Gebet.

Ich bitte Dich, Großbritannien aus der Umklammerung des Bösen und der Diktatur zu retten.

Ich bitte Dich, dass Du uns alle — aus allen Religionen, Glaubensrichtungen und Hautfarben — als eine in Deinen Augen einzige Familie vereinst.

Gib uns die Kraft, uns zu vereinen, ungeachtet sämtlicher Gesetze, die eingeführt sind, um Deine Lehren zu verbieten.

Gib uns die Kraft und den Mut, Dich niemals zu verlassen und zu helfen, alle Deine Kinder durch unsere Gebete zu retten.

Schließe all meine Brüder und Schwestern in Einheit zusammen, um Deinem Versprechen, uns ewiges Leben und Zugang zu Deinem Paradies zu bringen, Ehrerbietung zu erweisen. Amen.“

An die Kinder Großbritanniens: Wisst, dass — in Bälde schon — die Bekehrung, die euer Land umhüllen wird, euch große Gnaden bringen wird.

Dann werdet ihr helfen, zusammen mit anderen Nationen Meine Armee zu Meinem Glorreichen Königreich zu führen.

Euer Jesus

Dienstag, 18. September 2012, 17:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist für diejenigen Meiner Anhänger, die dieser Mission folgen, ein sehr schwerer Weg gewesen.

Sie werden von denjenigen verlacht, deren Meinung ihnen wichtig ist.

Sie werden von denjenigen verspottet, die von sich behaupten, dass sie geistig reif seien, und sie werden von denjenigen angespuckt, die Mich, Jesus Christus, ablehnen.

Sie müssen die Dornenkrone annehmen und die Demut, die erforderlich ist, um in Meinem Heiligen Namen den Schmerz des Leidens zu ertragen.

Kein Mensch soll den dornigen Pfad zur ewigen Erlösung unterschätzen.

Wenn ihr Qual erleidet, werdet ihr schnell gereinigt werden, und dann werdet ihr im Stande sein, den anderen zu helfen, deren Reinigung erst nach der „Warnung“ stattfinden wird.

Es wird Zeiten geben, Meine geliebten Jünger, in denen Lügen in euren Geist eingepflanzt werden, von Menschen, die wollen, dass ihr Meine Mission aufgebt.

Ihr müsst einfach nur standhaft und höflich bleiben. Und bleibt dann ruhig, wenn ihr dieser Verfolgung gegenübersteht.

Diskutiert niemals oder versucht niemals, die Echtheit Meines Heiligen Wortes zu beweisen; denn ihr werdet stolpern und dann werdet ihr stürzen. Dann wird es geschehen, dass ihr getreten werdet, und ihr werdet es schwer finden weiterzugehen, um euch für Mein Heiliges Wort einzusetzen. Mit anderen Worten, ihr werdet gebremst sein. Dann werdet ihr anfangen, in Verwirrung zu geraten, und — in einigen Fällen — werdet ihr Mir den Rücken kehren.

Viele Meiner Anhänger, die ihr Kreuz aufnahmen, um Mir auf dieser Mission zur Rettung von Seelen zu folgen, konnten dann ihren anstrengenden Weg nicht fortsetzen.

Manche ließen andere Menschen den Samen des Zweifels in ihren Geist pflanzen.

Andere glaubten die Lügen, die ihnen erzählt wurden, um das hier zu leugnen, nämlich Meine letzte Heilige Mission auf Erden, um die Menschheit auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten.

Nur diejenigen mit einer einfachen Liebe zu Mir und mit einer tiefen Treue Mir gegenüber, welche die Rolle des Leidens bei der Rettung von Seelen verstehen, hatten die Ausdauer weiterzumachen.

Es ist nicht leicht, Mir, eurem Jesus zu folgen. Obwohl es euch näher an Mein Heiligstes Herz bringt, wenn ihr Meinen Lehren folgt, könnt ihr euch nur dann wirklich als Meine Jünger bezeichnen, wenn ihr euch der Wirklichkeit ausliefert, nämlich dem Kreuz.

Viele bedauernswerte Seelen glauben, dass sie große Macht, großen Ruhm und Anerkennung in der Welt erhalten werden, wenn sie auf Meinen Ruf antworten. Das ist nicht der Fall.

Ich bin ein leidendes Opfer, und darin liegt Meine Macht über Satan.

Ich bin nicht jener Menschensohn, wie es die Menschen von Mir erwarten. Ich bin unkonventionell. Ich habe unwürdige Seelen erwählt, um Meine Botschaften zu überbringen.

Ich berufe die ärmsten, die sanftmütigsten und die größten Sünder, weil Ich euch zeigen muss, dass ihr in Meinen Augen alle gleich seid. Aber es werden nur diejenigen sein, die akzeptieren, dass allein jene mit einem demütigen Geist und mit einer einfachen Seele von Mir umarmt werden können, und die schnell in Richtung geistiger Vollkommenheit vorankommen werden.

Leidet in Meinem Namen … und Ich werde euch glorreich in das Neue Paradies erheben.

Akzeptiert die Wahrheit Meiner Göttlichkeit, darin, dass ich Mich selbst niemals durch Meine echten Propheten erhöhen werde, noch werden diese (jemals) in Meinem Namen Ruhm suchen.

Komm jetzt zu Mir, mit Vertrauen und Hingabe, damit Ich euch zu den Meinen machen kann.

Euer Jesus

Mittwoch, 19. September 2012, 20:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, in der Welt vollzieht sich jetzt ein großer Wandel und das Licht Meiner Barmherzigkeit naht.

Kein Mensch soll glauben, dass das, von dem Ich sage, dass es eintreffen wird, nicht stattfinden wird.

Ich spreche nur die Wahrheit, daher müsst ihr auf Mich vertrauen.

Mein Heiliger Geist kommt jetzt schnell auf die Menschheit herab, um sie auf Meine Große Barmherzigkeit vorzubereiten.

Kein Mensch soll es versäumen, sich vorzubereiten oder Mein Wort zu verbreiten, damit Seelen gerettet werden können.

Alles ist jetzt gut, Meine Tochter, alles steht bereit, damit sich Mein Wort ausbreiten kann wie eine Feldblume, die in jeder Nation Wurzeln schlagen wird.

Der süße Duft Meines Geschenks der Liebe wird sogar von denjenigen mit einem kleinen Glauben wahrgenommen. Denn sie bemerken eine Änderung und einen Wandel, verstehen aber nicht, was geschieht.

Sag ihnen, dass sich der Herrgott, der König der Barmherzigkeit, vorbereitet, ein zweites Mal wiederzukommen, um sie zu retten.

Mein Bund nähert sich dem Stadium, in dem zuerst die Bekehrung stattfindet. Dann die Verfolgung. Dann die Erlösung. In dieser Reihenfolge.

Vertraut auf Mich und bereitet euch vor; denn die Zeit der Bekehrung eines Großteils der Menschheit ist nah.

Viele Hindernisse werden euch, Meinen Jüngern, in den Weg gelegt. Ihr müsst Folgendes tun:

Geht geradeaus. Geht in Richtung auf Mich zu und bewahrt eure Würde, ganz gleich welche Beleidigungen euch an den Kopf geworfen werden. Dadurch und indem ihr euch nicht mit dem Tier beschäftigt, das durch andere arbeitet, um euch an eurem Glauben zweifeln zu lassen, besiegt ihr es.

Das ist der Grund, warum Ich geschwiegen habe und Meinen Anklägern, den Vollstreckern meiner Todesstrafe, kaum geantwortet habe. Denn sonst hätte Ich Satan Macht gegeben.

Mein Tod zerstörte die Macht, die er über Gottes Kinder hatte. Er verlor damals seine Macht, alle Seelen zu stehlen. Jetzt, da Ich sehr bald wiederkomme, wird er alle Macht verlieren. Aber bis dahin wird er fortfahren, Seelen zu stehlen.

Seid stark. Seid ruhig. Seid mutig. Ich bin bei euch. Wenn ihr Mir euren Willen völlig übergebt und Mir vollkommen vertraut, dann werdet ihr sicher sein.

Euer Jesus

Donnerstag, 20. September 2012, 18:25 Uhr

Meine liebste Tochter, wie gerne möchte Ich doch Meine lieben Kinder in Meiner Nähe haben, damit Ich ihnen zeigen kann, wie sehr sie geliebt werden.

Es gibt so viele Kinder von Mir — verstreut über die ganze Welt —, doch so wenige kennen ihren Vater. Ihren Schöpfer.

Für diejenigen, die Mich nicht kennen: Ihnen muss gesagt werden, dass Ich sie nicht im Stich lassen werde.

Ich werde Mich gegen die bösen Kräfte erheben und gegen den König der Lügen, das Tier, und werde diese schreckliche Geißel völlig ausradieren.

Nur wenn das Ausmaß des Bösen zurückgedrängt worden ist, können Meine Kinder die Wahrheit erkennen.

Kinder, macht euch keine Sorgen, denn eure Gebete berühren Mein Herz, und aufgrund eurer Bitten werde Ich viele Meiner Kinder, die sich in der Finsternis befinden, retten.

Meine Mission, nämlich Meinen geliebten Sohn zu senden, damit Er Mein Königreich einfordert, steht jetzt auf festen Füßen, obwohl sich viele dessen nicht bewusst sein mögen.

Die Zeit Meines Sohnes verschmilzt mit eurer Zeit, Kinder, und bald werden alle eins werden.

Die Zeit für das Neue Paradies steht fest, und alles ist für das neue Zuhause Meiner Kinder, für die neue Welt, festgelegt.

Ich rufe euch vom Himmel aus zu, um euch dringend zu bitten, auf Meinen Sohn zu vertrauen, auf Seine große Barmherzigkeit und Seine Versprechen, diesen Bund zu erfüllen.

Gebt alle Zweifel ab, die vielleicht noch bestehen mögen, da sie euch davon abhalten, den wahren Frieden zu suchen.

Sie blockieren Meine Gnaden, die Ich über euch ausgießen will, um euch in der letzten verbleibenden Zeitperiode zu schützen, wenn Satan die Erde kontrolliert. Seine Zeit geht dem Ende zu. Dann wird sich der neue Anfang herausbilden.

Ich warte mit Liebe auf die Rückkehr Meiner Kinder in Mein Königreich, in das Königreich des Neuen Paradieses. Wie es (immer) gedacht war.

Ich liebe euch. Vertraut auf Meinen Sohn und wartet auf Meinen Ruf.

Euer Vater

Gott der Allerhöchste

Donnerstag, 20. September 2012, 15:16 Uhr

Ich bin dein mystischer Gemahl und deshalb wirst du weiterhin leiden, um Seelen zu retten.

Meine innig geliebte Tochter, die Zeit, in der überall auf der Welt über Mich Lügen verbreitet werden, hat begonnen.

Wie Ich euch früher bereits gesagt habe, werden sie über Mich, Jesus Christus, Lügen erfinden und Unwahrheiten konstruieren, damit sie Meine Gottheit leugnen können.

Meine Gottheit ist allmächtig.

Ich kam im Fleisch und demütigte Mich in einer Weise, welche die Menschen nicht erwartet haben.

Ich kam nicht gekleidet wie ein König.

Ich brüllte nicht und Ich prahlte nicht wie ein König, um andere zu zwingen, Mir zu Füßen zu fallen.

Ich befahl nicht anderen Menschen, Mich zu bedienen.

Stattdessen kam Ich, um zu dienen.

Ich kam, um für eure Erlösung zu bitten. Um das zu tun, musste Ich Mich dazu erniedrigen, ein Mensch zu werden, ein armer Mensch niedriger Herkunft.

Obwohl Ich als ein Mensch kam, bedeutete das nicht, dass Meine Gottheit in irgendeiner Weise beeinträchtigt worden wäre. Ich wurde ohne Sünde geboren. Es war Mir nicht möglich zu sündigen. Ich mag vielleicht die gleichen Begierden des Fleisches wie alle Menschen gehabt haben, aber Ich beging nie eine Sünde; denn das konnte nicht sein. Ich war rein in Geist, Leib und Seele.

Ich war in so vielfältiger Weise wie ein Mensch. Aber Ich stand von den Toten auf.

Die Lügen, die auftauchen werden, wo man die Wahrheit Meiner Existenz durch eine Reihe von Unwahrheiten leugnen wird, werden beginnen, die Erde zu überfluten.

Sie werden sagen, dass Mein Leib noch immer gefunden werden könnte. Sie werden sagen, dass Ich verheiratet gewesen sei. Sie werden sagen, dass Ich bloß ein Prophet gewesen sei.

Sie werden dann — noch einmal — versuchen zu beweisen, dass Ich ein Ketzer gewesen sei. Dass Ich gegen Gott gelästert hätte. Sie werden Meine Worte, wie sie jetzt der Welt gegeben werden, ins Lächerliche ziehen und Mich dann ablehnen.

Sie tun das aus zwei Gründen. Der erste Grund ist, Meine Gottheit zu schänden und Mich als einen bloßen Menschen hinzustellen. Der zweite Grund ist, Zweifel betreffs Meiner Rolle als der Messias zu säen.

Wie sehr beleidigen sie Meinen Namen.

Wie sehr verwirren sie Meine Anhänger.

Hört nicht auf Lügen.

Hört nicht zu, wenn sie versuchen, euch zu überzeugen, dass nicht Gott das Weltall geschaffen hätte.

Denn all diese Ablenkungen sind darauf angelegt, euren Glauben zu schwächen und eure Seelen zu stehlen.

Verschließt eure Ohren gegenüber solcher Boshaftigkeit. Schließt eure Augen gegenüber den Unwahrheiten, da jede Anstrengung unternommen werden wird, um euch zu überzeugen, dass Ich nicht der Messias, der Retter und Erlöser der Menschheit sei.

Wie blind sind sie doch.

Wie wenig haben sie dazugelernt.

Euer Jesus

Freitag, 21. September 2012, 15:05 Uhr

Mein Kind, wie schnell sind die Menschen dabei, falsche Könige, falsche Götter anzubeten.

Viele Menschen in der Welt von heute denken sich nichts dabei, falschen Idolen anzuhängen, und empfinden dann, wenn sie den einen, wahren Gott ablehnen, kein Schuldgefühl in ihrem Herzen.

Es ist vorausgesagt worden, Mein Kind, dass in dieser Zeit, in der du jetzt lebst, die Herzen der Menschen verhärtet sein werden.

Sie werden in ihrem Streben nach Vergnügen und Unterhaltung sogar ihre eigene Familie zurückstellen.

Sie werden diejenigen, die in Armut leben, und diejenigen, die hungern, zurückweisen, weil sie in jeder Hinsicht ihren eigenen Interessen nachgehen und der Maßlosigkeit verfallen sind.

Das ist die Zeit, in der ihr lebt, Kinder. Während die Menschen hilflos und in Verwirrung umherirren und sie nichts befriedigt, werden sie nach allem greifen, von dem sie annehmen, dass es ihre Leere füllen wird. Diese Leere ist vorhanden, weil sie nicht der Wahrheit folgen oder/und nicht Meinem geliebten Sohn treu sind.

Sie vergöttern nicht nur falsche Idole, sie begeistern sich auch für diese bedauernswerten Seelen, die für die Sünde werben, als ob sie keine Konsequenzen hätte.

Dann, wenn ihnen in der Welt von heute Lügen über Meinen Sohn präsentiert werden, sind sie schnell dabei, solche Unwahrheiten zu akzeptieren.

Es wird akzeptiert, dass Mein Sohn lächerlich gemacht wird, doch wenn andere Lehren, welche nicht die Wahrheit enthalten, kritisiert werden, ducken sich die Menschen vor Angst. Meinen Sohn aber fürchten sie nicht.

Sie fürchten nicht den einen Wahren Gott, weil sie Ihn nicht lieben. Ihre Herzen sind verschlossen.

Sie setzen ihren Weg weiter fort, der ihnen aber keinen Trost bringt. Ganz im Gegenteil, dieser Weg lässt sie unzufrieden und leer bleiben.

Wie weine Ich, wenn Ich ihre Verwirrung sehe. Wie weine Ich um Meinen Sohn, den sie mit ihrer Geringschätzung so sehr verletzen. Er, der so viel für sie gelitten hat und der auf die qualvollste Weise starb. Doch sie verstehen noch immer nicht die Bedeutung Seines Todes am Kreuz.

Nur wenn ein Mensch Jesus, den Christus, den wahren Messias akzeptiert, wird er Frieden finden.

Bald wird Mein Sohn ihnen den Beweis präsentieren, den sie fordern. Wenn ihnen der Beweis gezeigt wird, werden sie ihre endgültige Wahl treffen müssen.

Entweder werden sie Meinen Sohn und die Wahrheit wählen oder sie werden die Lügen annehmen, die ihnen vom Betrüger verabreicht werden.

Betet, Kinder, dass die Herzen geöffnet werden und dass die Liebe Meines Sohnes es allen Kindern Gottes ermöglichen wird, Seine Hand der Barmherzigkeit zu ergreifen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 22. September 2012, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss dich vor falschen Propheten warnen, die versuchen, diese Mission zu stören.

So viele bedauernswerte, getäuschte Seelen, die glauben, dass sie Göttliche Botschaften erhalten, werden vom Teufel in die Irre geführt.

Er tut das, indem er sich ihre Liebe zu Mir zunutze macht, und nimmt, besonders heilige, fromme Seelen ins Visier.

Jede Person, die dir sagt, dass sie eine Botschaft vom Himmel habe, die dich anweist, eine Botschaft von Mir zu ändern oder zu berichtigen, ist ein Lügner.

Das ist nicht die Art und Weise, wie Ich Mitteilungen vom Himmel autorisiere. Die einzigen Botschaften, die Ich von einem Visionär an einen anderen mitteilen lasse, sind Botschaften der Unterstützung und der Liebe, aber nur, wenn das notwendig ist.

Botschaften, die echte Propheten oder auserwählte Seelen empfangen, sind entweder wahr oder falsch.

Es gibt nichts dazwischen. Der Himmel würde niemals eine Botschaft senden, um einer anderen Botschaft, die eine auserwählte Seele vom Himmel erhalten hat, zu widersprechen.

Hüte dich vor den falschen Propheten. Diejenigen, die nicht erkennen, dass sie falsch sind, können schrecklichen Schaden verursachen, wenn sie störend auf Mein Heiliges Wort einwirken. Du, Meine Tochter, darfst dich nicht mit denjenigen beschäftigen, die sagen, dass sie in Meinem Namen kommen, außer wenn Ich dir eine andere Anweisung gebe.

Die falschen Propheten stehen jetzt bereit und werden sich auf diese Mission stürzen. Du darfst dich nicht mit ihnen beschäftigen.

Sei wachsam gegenüber diesen Gefahren; denn am gefährlichsten von allen wird der Mann sein, der kommen und behaupten wird, Ich zu sein.

Wenn ihr, Meine Jünger, es erlaubt, dass ihr zu den falschen Propheten hingezogen werdet, dann werdet ihr leichte Beute sein für den Antichristen und seinen falschen Propheten.

Vertraut auf Mein Heiliges Wort. Viele von euch können noch immer nicht die Wahrheit akzeptieren, und ihr werdet mit Mir streiten, aber es wird nichts bringen. Denn, was ihr an Mir am meisten kritisiert, ist, dass Ich alle Kinder Gottes liebe, besonders die Sünder.

Ich liebe alle gleich. An diejenigen von euch, die Mir vorwerfen, dass Ich die Sünder bevorzuge, ihr sollt wissen:

Versucht niemals, andere zu verwirren, indem ihr sagt, dass Jesus stillschweigend über die Sünde hinwegsehen würde. Ihr wisst, dass das eine Lüge ist. Ich verabscheue die Sünde, aber liebe den Sünder.

Euer Jesus

Sonntag, 23. September 2012, 9:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, für jeden Menschen kommt die Zeit, wo er sich selbst fragen muss: Wer bin ich und warum lebe ich?

Die einzige Antwort, die ihm Frieden bringt, ist, wenn er versteht, dass er ein Kind Gottes ist.

Besser als die Wahrheit abzulehnen, aufgrund des Drucks, der von denjenigen ausgeübt wird, die über jene spotten, die an Gott glauben, ist es, ehrlich zu sich selbst zu sein.

Der Mensch weiß, dass die Liebe, die er fühlt, von Gott kommt.

Er weiß in seinem Herzen, dass das erbärmliche Gefühl, das er spürt, wenn er sich in Finsternis und Verzweiflung befindet, von der anderen Seite kommt. Der dunklen Seite.

So viele Menschen suchen nach der Wahrheit und können sie nicht finden.

Obwohl die Wahrheit im Heiligen Buch aufgezeichnet worden ist, können viele nicht akzeptieren, dass die Heilige Schrift alle Antworten enthält, die sie suchen.

Ihr müsst die Wahrheit annehmen und — koste es, was es wolle — an ihr festhalten; denn sie ist euer Weg zur Erlösung.

Viele Menschen werden alles tun, was möglich ist, um die Wahrheit zu leugnen. Vorwiegend werden sie die menschliche Intelligenz einsetzen, um die Wahrheit zu zerreißen und euch eine Lüge glauben zu lassen.

Jedes Argument wird vorgebracht werden, um die Wahrheit Gottes zu leugnen. So überzeugend werden diese Argumente sein, dass viele Gläubige es schwer finden werden, die Wahrheit zu verteidigen.

Euer Glaube wird die Zeit überdauern, aber nur, wenn ihr Mir erlaubt, euch Tag und Nacht zu führen.

Damit Ich euch führen kann, dürft ihr eure Augen niemals von Mir abwenden und müsst euch auf Meine Hilfe verlassen.

Sprecht mit Mir. Redet zu jeder Tageszeit mit Mir — im Auto, bei der Arbeit, in der Schule oder in eurer Kirche. Es ist nicht von Bedeutung, wo; denn ihr könnt Mich jederzeit rufen und Ich werde antworten.

Dieser Weg, der Weg zum Kalvarienberg, ist das Los Meiner Anhänger. Das ist ein sehr schwer zu besteigender Berg. Ihr müsst die Rückschläge und den Schmerz der Ablehnung durch diejenigen, die euer Recht, eure Religion auszuüben, nicht akzeptieren werden, aushalten. Der Gipfel des Berges sollte euer Ziel sein. Nur wenn ihr den Gipfel erreicht, werdet ihr Frieden finden.

Haltet durch, Meine geliebten Anhänger, und ihr werdet Meine Liebe in einer solchen Weise fühlen, dass sie euch eine Kraft geben wird, die ihr nicht für möglich halten würdet.

Ich liebe euch. Ich gehe mit euch. Ich werde euch nie verlassen. Ich segne euch alle.

Euer Jesus

Sonntag, 23. September 2012, 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, mit Liebe bitte Ich alle Kinder Gottes, sich darauf vorzubereiten, Zeuge der Zeichen zu werden, die bald vom Himmel offenbart werden.

Auf unterschiedliche Weise werden der Welt Zeichen präsentiert werden, um Gottes Kinder wachzurütteln. Viele werden versuchen, diese Zeichen zu leugnen und sie als abergläubisch und Phantasiegebilde der Gläubigen abzutun.

Für diejenigen, die die Zeichen sehen werden: Ihr müsst wissen, dass sie euch helfen werden, eure Seelen vorzubereiten. Denn wenn ihr eure Seelen genährt und um die Vergebung eurer Sünden gebeten habt, wird euer Leiden nach der „Warnung“ minimal sein.

Nehmt diese Zeichen, diese Wunder, als ein Geschenk vom Himmel an.

Bekämpft oder ignoriert sie nicht, denn sie sind der Beweis Meines Versprechens, euch alle auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten.

Geht jetzt und habt Glauben.

Vertrauen ist der wichtigste Akt der Treue zu Mir, eurem Jesus.

Vertraut auf Mich … und alles wird gut werden.

Euer Jesus

Montag, 24. September 2012, 15:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jedermann, der andere wegen ihrer Religion hasst, liebt Gott nicht wirklich.

Wie es Mich anwidert, die Scheinheiligkeit derjenigen zu sehen, die behaupten, fromme Anhänger Gottes zu sein.

Diese Menschen drohen, diejenigen zu töten, die eine andere Meinung haben, und diejenigen zu ermorden, die ihre Götter beleidigen.

Es ist eine Sünde, jemanden zu hassen. Es ist eine Todsünde, wenn ihr jemanden ermordet oder versucht, eine andere Seele im Namen der Religion tödlich zu verwunden.

Wisst ihr denn nicht, dass, wenn ihr schnell dabei seid, andere zum Tode zu verurteilen, weil sie Gott beleidigen, ihr nicht den Geboten Gottes folgt?

Allen Religionen und allen Glaubensrichtungen, die sagen, dass sie an Gott glauben, rufe Ich laut zu: Wenn ihr an Gott glaubt, dann müsst ihr anderen Liebe zeigen, sogar wenn sie euch quälen oder euch beleidigen.

Viele Wege führen zu Meinem Vater, aber es gibt nur einen Gott. Der wahre Gott ist der Schöpfer der Welt, und ihr könnt nur dann in Sein Königreich aufgenommen werden, wenn ihr euren Nächsten liebt, was auch eure Feinde mit einschließt.

Es geschieht sehr leicht, dass man andere hasst; denn jede Sekunde fallen Dämonen (böse Geister) über Gottes Kinder her und quälen sie. Wie der Teufel sich freut, wenn ein religiöser Mensch, der offen erklärt, Gott zu lieben, andere zum Hass aufhetzt und nicht lange zögert, diejenigen zu ermorden, die er für seine Feinde hält.

Kein Mensch wird der Züchtigung entkommen, wenn er einen anderen tötet. Kein Mensch wird in das Neue Paradies aufgenommen werden, wenn er einen anderen im Namen Meines Vaters ermordet.

Es mag vielleicht schwer sein und kann euch durchaus verletzen, wenn ein Mensch euren Glauben beleidigt, aber ihr müsst für ihn beten und dürft niemals das Gebot vergessen „Du sollst nicht töten“.

Die Gebote Meines Vaters sind sehr einfach. Sie sind klar. Sie brauchen keine (zusätzliche) Erklärung; aber Wehe dem Menschen, der die Gebote Meines Vaters übertritt.

Euer Jesus

Dienstag, 25. September 2012, 12:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du darfst niemals selbstzufrieden werden und meinen, dass diese Arbeit, wenn sie gut zu laufen scheint, auch nur für einen Moment der Geißel des Teufels entgehen könnte. Er ist rasend vor Wut. Er hackt auf jeder Aufgabe, die du anpackst, herum und schafft Probleme und Hindernisse, die dich frustriert und hilflos zurücklassen.

So viele Menschen sind blind gegenüber der Geißel, die er der Menschheit auferlegt. Weil sie ihn nicht sehen können, glauben sie nicht, dass er existiert. Diejenigen, die ihm durch die Sünde den Weg öffnen und ihn in ihre Seelen hineinlassen, werden es unmöglich finden, sich von dem schrecklichen Schmerz und dem Unbehagen zu befreien, das er in ihr Leben bringen wird.

Es gibt nur drei Wege, sich vor dem Teufel zu schützen.

Der erste Weg ist das Sakrament der Beichte, das eure Seele reinigt, wenn eure Reue aufrichtig ist. Für die Nichtkatholiken: Bitte nehmt das Geschenk der totalen Absolution an, im Kreuzzuggebet (24), das der Welt durch diese Mission gegeben worden ist.

Der zweite Weg ist die tägliche Hingabe an Meine Mutter, der die Macht gegeben worden ist, Satan zu zermalmen. Ihr Heiliger Rosenkranz ist ein wichtiger Schild, der euch und eure Familie vor seinem bösen Blick verbergen wird.

Der letzte Weg ist der Stand der Gnade, den ihr durch die regelmäßige Kommunikation mit Mir erreichen könnt, indem ihr Mich in der Heiligen Eucharistie empfangt.

So viele Menschen, die der Umklammerung Satans entkommen wollen, und die in ihrem Herzen wissen, dass sie in einen Strudel des Bösen gesaugt worden sind, müssen sich Mir zuwenden und Mich bitten, ihnen zu helfen, und zwar durch dieses besondere Kreuzzuggebet (78), „Rette mich vor dem Bösen“.

„O Jesus, schütze mich vor der Macht Satans.

Nimm mich in Dein Herz, während ich mich von meiner ganzen Anhänglichkeit an ihn und von seinen bösen Wegen losmache.

Ich übergebe Dir meinen Willen und komme auf meinen Knien und mit einem demütigen und reuevollen Herzen vor Dein Angesicht.

Ich lege mein Leben in Deine Heiligen Hände.

Rette mich vor dem Bösen. Befreie mich und nimm mich mit in Deinen sicheren Hafen des Schutzes, jetzt und in Ewigkeit. Amen.”

Euer Jesus

Mittwoch, 26. September 2012, 16:40 Uhr

Mein Kind, sehr bald werden in der Welt große Veränderungen ihren Anfang nehmen.

Es ist Zeit, dass der Plan der Erlösung in allen Völkern in die Herzen der Menschen eingeführt wird.

So viele Menschen werden erschüttert sein von der Wahrheit dessen, woher sie kommen und wie sie sich in den Augen Gottes retten müssen.

So unvorbereitet sind Gottes Kinder für diese großen Ereignisse. Es geschieht aufgrund der Liebe Gottes für alle Seine Kinder, dass ihr jetzt gewarnt werdet.

Ignoriert diese Warnzeichen … auf eigene Gefahr. Lacht oder spottet über dieses Göttliche Eingreifen, welches stattfinden wird, um die Herzen der Menschen in das Herz Gottes zu führen, … und ihr werdet leiden.

Kinder, ihr müsst jederzeit wachsam bleiben. Die Zeichen vom Himmel und das Wunder des Göttlichen Eingreifens rücken näher mit jeden Tag.

Betet, dass euch die Gnaden gegeben werden, eure Herzen für die große Barmherzigkeit Meines geliebten Sohnes, Jesus Christus, zu öffnen.

Alle Wege öffnen sich, um Gottes Kinder zurück zum Zufluchtsort Seines Heiligsten Herzens zu rufen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 26. September 2012, 22:12 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich erlaube dir heute dieses intensive körperliche Leiden, um mehr Seelen zu retten. Opfere diesen Schmerz für jene auserwählten Seelen auf, die du Mir retten helfen musst. Dieser Schmerz wird nicht lange andauern, aber wenn du davon befreit bist, dann wisse, dass viele Seelen vor den Feuern der Hölle gerettet wurden und jetzt im Fegefeuer sind und ihre Reinigung erwarten.

Als eine Opferseele musst du akzeptieren, dass Ich dir Momente des Leidens erlauben kann, um Seelen von Gottes Kindern retten zu helfen. Du wirst eines Tages diese Seelen treffen, und dann wirst du verstehen, wie viel Glückseligkeit das Meinem Vater bringt. Wisse, dass, wenn du leidest, Ich mit dir leide, um deinen Schmerz zu lindern. Du bist nicht allein. Wenn du fühlst, dass du nicht atmen kannst, dann ist dies das gleiche Gefühl des Erstickens, das von den Seelen empfunden wird, die — nach dem Tod — dem Rauch des Feuers der Hölle gegenüberstehen.

Wenn die Menschen doch nur die Wahrheit des Lebens nach dem Tod kennen würden. Nachdem die Seele den Körper verlassen hat — ob im Stande der Gnade oder nicht —, quält Satan sie durch die Macht der Verführung. Er versucht sogar dann noch, die Seelen an sich zu ziehen. Das Gebet für solche Seelen ist sehr wichtig.

Ich ziehe die Seelen hin zu Meinem Licht. Aber nur diejenigen, die in einem Zustand der Gnade sind, können die Macht Meines Lichtes der Barmherzigkeit aushalten. Wenn ihre Seelen nicht rein sind, dann müssen sie im Fegefeuer gereinigt werden.

Meine Tochter, es gibt im Fegefeuer viele Stufen, und je nach den Sünden, welche die Seele begangen hat, wird sie mit dem reinigenden Feuer des Heiligen Geistes erfüllt.

Das Fegefeuer ist für die Seele schmerzhaft, und diejenigen, die dort eine Zeit verbringen müssen, fühlen es wie einen körperlichen Schmerz, als ob sie noch lebendig wären.

Kein Mensch soll die Opfer unterschätzen, die notwendig sind, um seine Seele in einem Zustand zu halten, der des Königreichs Meines Vaters würdig ist.

Mein Vater liebt alle Seine Kinder, aber die Seelen müssen das Recht verdienen, geeignet zu sein, in das Königreich Meines Vaters einzugehen. Um würdig zu sein, müssen sie sich in Meinen Augen selbst retten, solange sie noch am Leben sind. Sie müssen mit einem lauteren Herzen für ihre Sünden Buße tun.

Sogar zum Zeitpunkt des Todes kann ein Sünder von Meiner Großen Barmherzigkeit Gebrauch machen, indem er Mich bittet, ihm seine Sünden zu vergeben. Ich werde ihn ergreifen und ihn in Meine Arme nehmen. Ich werde dann Mein Erbarmen über ihn ausgießen und ihn danach an die Hand nehmen und zu den Toren des Paradieses führen.

Die Sünde kann vergeben werden, solange ihr noch am Leben seid, aber nicht mehr nach dem Tod.

Euer Jesus

Donnerstag, 27. September 2012, 9:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Mission, jene zwei Milliarden Seelen zu retten, die Meine Hand der Barmherzigkeit zurückweisen werden, muss Teil des täglichen Gebets all jener werden, die sich Kreuzfahrer Gottes nennen.

So viele Wunder werden dazu führen, dass einem Großteil der Menschheit das Geschenk der Erlösung und der Zugang in das Neue Paradies gegeben wird.

Der Schmerz in Meinem Heiligsten Herzen wegen dieser verlorenen Seelen ist qualvoll. Darum müssen Meine Jünger tüchtig beten, damit sie alle im Neuen Zeitalter als eine Familie vereint werden können; denn wenn Meine Familie zerrissen wird, dann wird Mir das schreckliche Qual verursachen.

Ich rufe euch alle auf, jene Seelen zu retten, welche hartnäckig ablehnen werden, Gott anzunehmen, indem ihr dieses Kreuzzuggebet (79) „Für 2 Milliarden verlorene Seelen“ betet.

„O lieber Jesus, ich bitte Dich, gieße Deine Barmherzigkeit über die verlorenen Seelen aus.

Vergib ihnen, dass sie Dich ablehnen, und verwende mein Gebet und mein Leiden, damit Du aufgrund Deiner Barmherzigkeit die Gnaden über sie ausgießen kannst, die sie benötigen, um ihre Seelen zu heiligen.

Ich bitte Dich um das Geschenk der Milde für ihre Seelen.

Ich bitte Dich, ihre Herzen zu öffnen, damit sie zu Dir gehen werden und Dich bitten werden, sie mit dem Heiligen Geist zu erfüllen, so dass sie die Wahrheit Deiner Liebe annehmen können und für immer mit Dir und der ganzen Familie Gottes leben können. Amen.“

Es ist für viele Menschen schwer, die Barmherzigkeit Gottes anzunehmen. Das ist so wegen der Macht, welche Satan über sie hat; nur wissen sie das in vielen Fällen nicht.

In einigen Fällen jedoch haben sie keinerlei Zweifel an der Existenz Gottes, dennoch wählen sie Satan, in voller Kenntnis dessen, dass Gott existiert und dass Er sie geschaffen hat. Sie kehren dem Königreich Gottes den Rücken.

Das Königreich, das sie wählen, ist dasjenige, das ihnen von Satan versprochen worden ist. Sie glauben, dass dieses Königreich am Ende der Zeit großen Reichtum und große Wunder anbietet und dass es eine Welt sein wird, die funkelt, aber das ist nicht der Fall. Alles, was sie finden werden, wird ein großer Feuersee sein, wo sie durch die Hand des Teufels leiden werden. Er wird sie bis in alle Ewigkeit quälen, und sie werden jede Sekunde dieses Schmerzes leiden; denn er kann niemals enden.

Jetzt wisst ihr, warum Ich solche Qual leide; denn allein der Gedanke an das Leiden, das auf solche Seelen zukommt, ist zu viel, um es ertragen zu können.

Nur eure Gebete, Meine Anhänger, und Meine Barmherzigkeit können ihnen überhaupt etwas Hoffnung bieten.

Helft Mir, sie zu retten.

Euer Jesus

Freitag, 28. September 2012, 22:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die großen Änderungen in der Welt, die im Vorfeld Meines Zweiten Kommens vorausgesagt worden sind, entfalten sich jetzt Schicht um Schicht.

Die Zeit für die Betrüger, die behaupten werden, in Meinem Namen zu kommen, und dass sie sich der Welt präsentieren werden, ist sehr nah.

So viele Menschen werden sich dazu hinreißen lassen, diesen falschen Propheten zu glauben, denn diese werden mit großem Pomp in die Öffentlichkeit treten.

Aber einer unter ihnen wird viele täuschen, denn er wird sich — auf eine bescheidene Weise — als der König präsentieren, um die Menschen davon zu überzeugen, dass er Ich, Jesus Christus, sei.

Dieser Mann wird der Welt sagen, dass er der Messias sei, und er wird durch viele weltweit führende Galionsfiguren Beifall ernten.

Sie werden ihn — zuerst — als einen außergewöhnlichen und mitfühlenden politischen Führer präsentieren.

Er wird als ein talentierter Friedensstifter gesehen werden, wie Ich euch gesagt habe. Sein Gehabe wird ein mystisches Profil zeigen, das göttlichen Ursprungs zu sein scheint.

Sein attraktives Äußeres und seine betörende Persönlichkeit werden auf die Massen Eindruck machen.

Er wird der Welt bald offenbart werden, und sein Auftauchen wird plötzlich und unerwartet stattfinden.

Jene Führer, die ihn als einen Retter präsentieren werden, als den Mann, der den Krieg im Nahen Osten beenden wird, genießen in vielen Teilen der Welt Ansehen. Das ist der Grund, warum dieser falsche Messias so leicht akzeptiert werden wird.

Nach einiger Zeit wird sich seine Anziehung ausbreiten. Die Medien werden seine diplomatischen Fähigkeiten preisen, und seine Anhängerschaft wird groß sein.

Dies ist der Mann, der sagen wird, dass er der Messias sei. Er wird jedem sagen, dass er Jesus Christus sei, der zurückgekommen ist, um sein zweites Kommen bekanntzugeben.

Er ist der Antichrist.

Lasst euch nicht einen Moment täuschen. Ich, Jesus Christus, kam das erste Mal im Fleisch, um die Menschheit zu retten. Aber ihr sollt wissen: Ich werde dieses Mal nicht im Fleisch kommen. Ich werde kommen wie ein Dieb in der Nacht. Ich werde die Welt vorbereiten, und zwar durch diese Botschaften, aber Ich werde euch nicht den Tag oder die Stunde nennen, denn Ich kenne sie nicht. Nur Mein Vater kennt die Zeit.

Ich werde Mein Zweites Kommen vor dem Zeichen Meiner Ankunft, das überall auf der Welt am Himmel erscheinen wird, verkünden.

Jeder Mann, der behauptet, Jesus Christus zu sein, und der als ein Mensch auf der Erde wandelt, ist ein Lügner.

Rennt weg, denn er wird unsägliches Elend und Leid bringen. Seine Täuschung wird Seelen in falscher Gottesliebe wiegen. Er wird die Wahrheit verdrehen. Diejenigen, die ihm folgen, sind in großer Gefahr.

Euer Jesus

Samstag, 29. September 2012, 19:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss all denjenigen, die an Mich, Jesus Christus, glauben, sagen, dass sie aufwachen sollen und jetzt ihr Leben in Mir leben sollen.

Diese Botschaften werden nicht nur gegeben, um diejenigen zu warnen, die nicht an Christus, den Erlöser der Menschheit, glauben, sie sind auch für diejenigen bestimmt, die an Gott glauben.

Die Gläubigen dürfen niemals blind auf ihr Wissen vertrauen, dass sie die Wahrheit kennen.

An diejenigen von euch, die sagen, dass sie die Wahrheit Meiner Lehren kennen: Ihr dürft niemals von euch selbst eingenommen sein. Wenn ihr das seid, dann kann das bedeuten, dass ihr die Arbeit vernachlässigen werdet, die notwendig ist, um eure Seelen zu heiligen.

Die Gläubigen können über Meine Lehren verwirrt sein. So viele verstehen nicht die Bedeutung Meines Zweiten Kommens.

Viele Meiner Anhänger denken, dass Mein Zweites Kommen bedeutet, dass es soundso von der gesamten Menschheit bemerkt werden wird, und dass — durch Meine Barmherzigkeit — sie (alle) gerettet werden würden. O, wie Ich wünsche, dass das wahr wäre. Welche endgültige Erleichterung Mir das bringen würde. Leider werden viele nicht vorbereitet sein. Viele werden sich weigern, Meinen Warnungen und Anweisungen zuzuhören. So wird es ihnen nicht gelingen, sich entsprechend vorzubereiten.

Mein Zweites Kommen wird stattfinden. Jene Gläubigen, die sagen, dass sie an die in der Bibel enthaltene Wahrheit glauben, ihr sollt Folgendes wissen: Es ist für euch leicht, das anzunehmen, was in der Bibel prophezeit wurde und bereits eingetroffen ist. Es ist nicht so leicht, die Prophezeiungen anzunehmen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen, die der Menschheit noch bevorstehen.

Akzeptiert ebenfalls die Tatsache, dass Göttliche Botschaften gesandt werden, um euch vorzubereiten. Akzeptiert, dass diese Vorbereitung gerade jetzt stattfindet.

Seid zu jeder Zeit wachsam. Weist Mich in dieser Zeit nicht zurück, denn dies ist die Zeit der Vorbereitungen.

Seid dankbar, dass euch dieses große Geschenk gegeben wird.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 29. September 2012, 23:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, warum glauben in der Welt so viele Menschen, dass sie niemals sterben müssten?

So viele Menschen sind heute besessen vom Streben nach Berühmtheit und Selbstruhm. So viele von denjenigen, die große Anerkennung und viel Erfolg suchen und erlangen, werden von denjenigen vergöttert, die glauben, dass dies der Ruhm ist, nach dem sie streben müssten und der sie befriedigen würde.

Sehr wenig ihrer Zeit wird auf das verwendet, was wirklich von Bedeutung ist. Sie trampeln auf anderen herum, um das zu bekommen, was sie wollen, aufgrund ihres unersättlichen Verlangens, vor der Welt im Ruhm zu glänzen.

Ihre Eitelkeit wird durch die Welt des Entertainments, der Medien, genährt, und ihre Jagd nach Selbstperfektion wird mit Beifall begrüßt.

Das ist es, wonach gewöhnliche Menschen von heute streben. Sie bewundern offen solchen Ehrgeiz, und das kommt einer Religion gleich. Sie vergöttern diejenigen, die solche Höhen erreichen, und dann machen sie sich daran, deren Leben nachzuahmen.

Nicht ein einziges Mal bedenken sie, dass solche Dinge von keiner wirklichen Bedeutung sind. Sie halten nie inne, um sich zu fragen: „Ist es das, woraus Mein Leben bestehen soll?“

Sie glauben nicht an Gott — in den meisten Fällen nicht —; denn wenn sie das täten, wüssten sie, wie sehr es Gott missfällt, dass sie auf diese Weise Bewunderung suchen.

Wenn eine Person ständig Aufmerksamkeit und Bewunderung sucht und besessen ist von dem Bild, das sie der Welt gegenüber verkörpert, dann versteht sie nicht, wie kurz dieser Weg ist. Dieses Bild wird mit der Zeit verschwinden, und sie wird feststellen, dass sie leer ist und keine Liebe da ist, die sie mit anderen teilen könnte.

Diese Menschen verbringen so viel Zeit damit, sich selbst zu lieben, dass sie keinen Platz für irgendeine andere Liebe haben werden. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse über die Bedürfnisse anderer. Sie werden alles tun, sogar Handlungen setzen, die Gott verletzen, um Selbstruhm zu erlangen.

Dieser Generation sind so viele Lügen erzählt worden über die Art und Weise, wie man sein Leben leben soll. Die Menschen werden angespornt von einer Welt, die glaubt, dass materieller Gewinn, Berühmtheit, Kultur und ein Verhalten, das auf die Erlangung von größtmöglicher Bewunderung abzielt, die wichtigsten anzustrebenden Dinge seien.

Wie wenig sie doch wissen. Wie erschüttert sie sein werden, wenn sie dahinter kommen, wie sehr sie sich geirrt haben.

Menschen, die solch ein Leben führen, werden enttäuscht sein, wenn ihre Begierden nicht befriedigt werden. Kein Akt, der ihnen durch selbstbesessenen Ehrgeiz mehr Vergnügen bringen soll, wird ihnen Frieden bringen.

Betet, dass die Menschen bald begreifen werden, dass das Streben nach Berühmtheit und Selbstruhm nur für eine kurze Zeit befriedigt. Es gibt nur ein Ziel, nach dem ihr streben solltet, und das ist, den Lehren des Herrn zu folgen.

Wenn ihr das tut, werdet ihr im Frieden sein.

Ihr könnt immer noch viele der Vergnügungen in der Welt genießen, aber ihr werdet verstehen, was wirklich von Bedeutung ist.

So viele junge Menschen legen solch einen Wert darauf, wie sie auf andere wirken. Der Druck, der auf ihnen lastet, ihr Leben zu führen, indem sie dieselben Ziele verfolgen wie jene Berühmtheiten, die sie bewundern, schadet ihrer Seele.

Ihr Verhalten versperrt ihnen den Zugang zur Realität dessen, was Gott Freude macht.

Es versperrt den Zugang zur Wahrheit.

Nur die Wahrheit wird ihnen ein Gefühl der Zufriedenheit geben und ihnen Friede, Liebe, Freude und Glückseligkeit bringen.

Ich Bin das Leben, das sie suchen.

In Mir werden sie ein Leben der Herrlichkeit finden.

Das ist der Ruhm, den sie suchen müssen.

Denn sie werden im Neuen Paradies ein Leben großer Herrlichkeit leben, wenn sie sich Mir zuwenden.

Das ist der einzige Ruhm, der ihnen unbeschreibliche Freude bringen wird.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum