Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Freitag, 1. Februar 2013, 16:20 Uhr

Meine liebste Tochter, wie sehr bricht es Mir in dieser Zeit das Herz, da der Mensch durch die Boshaftigkeit seiner Sünden Meine Geduld endgültig überstrapaziert hat. Mein Verletztsein und Mein Schmerz wird noch verschlimmert durch Meinen Zorn, da Ich nicht zulassen kann, dass sich die Verseuchung fortsetzt, welche in solch einem Grad über die Menschheit hereingebrochen ist.

Meine Hand der Gerechtigkeit fällt jetzt auf die Nationen nieder, die sich unverfroren Meinen Geboten widersetzen. Der Hass, den der Mensch auf seine Mitbrüder und Mitschwestern hat, ist überall auf der Erde greifbar und nimmt viele Formen an. Meine Botschaft an die sterblichen Menschen lautet: „Hört jetzt auf mit eurem bösen Tun — oder Meine Strafe wird alles, was ihr macht, ausradieren, und ihr werdet ewige Qual erleiden.“

Ihr habt nicht die Befugnis, Leben zu nehmen, denn Ich Bin der Urheber des Lebens. Nur Ich gebe Leben. Es kommt aus keiner anderen Quelle. Nur Ich kann es hinwegnehmen. Wenn ihr Meinen Göttlichen Plan stört, werdet ihr gestoppt werden. Dieser Plan ist von euch geschmäht worden, von einer Kreatur, für die Ich so viel gegeben habe. Er ist angegriffen und zerrissen worden, als ob das keine Konsequenzen hätte.

Eure Kriege werden eskalieren, denn Ich werde euren bösen Führern den Tod bringen. Ich werde euch finden, euch ergreifen und euch in den Abgrund werfen, wo das Tier euer ewiger Begleiter sein wird. Ihr werdet euch die Augen herausreißen in eurem Leid wegen der Gräueltaten, die ihr gegen Meine Kinder begangen habt.

Aufgrund eurer Sünden gegen die Unschuldigen, deren Leben ihr zerstört habt, wird Meine Züchtigung auf euch niederkommen. Keine Nation wird dieser Strafe entkommen, und der Grad Meiner Strafe wird der Schwere der Sünden entsprechen, zu denen ihr euch habt herabgelassen.

Ihr mögt vielleicht denken, dass Meine Züchtigung hart sei, aber ohne sie würdet ihr euch gegenseitig vernichten. Würde Ich nicht eingreifen, würde die Welt aufhören zu existieren; denn ihr würdet sie mit den schlimmen Technologien, die ihr geschaffen habt, entzweibrechen.

Ich werde nicht zulassen, dass ihr das tut. Meine Macht ist Allmächtig, und ihr werdet jetzt Zeuge Meiner Strafen sein, wie sie der Menschheit widerfahren.

Bereut. Betet für eure Mitsünder und besonders für diejenigen, die von der Finsternis des Teufels heimgesucht worden sind. Ich werde jene Nationen ausradieren, die Mir ins Gesicht spucken und die die Kontrolle verloren haben. Diejenigen, die andere verfolgen, werden den Schmerz erleiden, den sie anderen zufügen.

Euer Vater

Gott der Allerhöchste

Samstag, 2. Februar 2013, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich liebe dich und Ich Bin bei dir, jede Sekunde dieses Heiligen Werkes. Ich Bin anwesend und Ich führe dich bei jeder Aufgabe, die du übernimmst, um sicherzustellen, dass Mein Wort jedes Einzelne von Gottes Kindern erreicht.

Lass niemals Störaktionen — oder Rückschläge — zu, um dich zu stoppen und um das zu verzögern, was jetzt eine dringende Mission zur Rettung der Menschheit ist.

Da sich Meine Anhänger in Gebetsgruppen versammeln, werden sie ebenfalls Meine Göttliche Gegenwart fühlen, und Ich werde Mich ihnen auf verschiedene Weisen zu erkennen geben. Die Zeichen, die Ich senden werde, werden augenblicklich erkennbar sein.

Ich werde Meine Liebe, Meine Heilung, Meine Gnaden und Meine Segnungen herabgießen. Dies ist eine Zeit, in der nichts unmöglich ist, wenn es zum Wohle aller ist und dem Willen Gottes entspricht.

Jetzt, wo sich Meine Gebetsgruppen verbinden, wird Meine Restarmee blühen und wachsen. Genauso, wie die Samen am Anfang nur in ganz wenige Herzen gepflanzt wurden, sind sie gewachsen und haben vielfach Frucht getragen in über 200 Ländern, von denen euch, Meine liebsten Anhänger, viele nicht (einmal) bekannt sind.

Baut weiter — Schritt für Schritt — an diesem Fundament. Jeder Stein, der umgedreht wird, ist wichtig, weil er letztendlich die Treppe zum Himmel bilden wird.

Euer Jesus

Sonntag, 3. Februar 2013, 22:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, heute ist ein besonderer Tag, an dem Meine Liebe zu einem großen Ozean anschwillt, als ein letzter Versuch, Meine Gnaden über ihre Seelen auszugießen.

Jeden Mann, jede Frau und jedes Kind ziehe und zupfe Ich am Herzen, auf verschiedene Art und Weise, damit sie sich der Gegenwart von Liebe und Wohlwollen gewahr werden. Viele antworten, viele tun es nicht. Doch gibt es — tief in ihren Herzen verwurzelt — ein Gefühl der Liebe, dieser Göttlichen Gegenwart Gottes. Die Menschen sind mit Meinem Heiligsten Herz verbunden, obwohl sie das nicht verstehen können. Mein Blut fließt — wie durch eine Arterie — in das Leben von jedem Kind Gottes. Das ist die Verbindung, die alle zu einer Familie vereint. Diese heilige Familie wird die Wurzeln des Baums bilden, aus dem in Meinem Neuen Paradies viele Zweige hervorsprießen werden.

Viele jener Menschen, deren Seele verhärtet ist, werden mit der Zeit weicher werden und Mir erlauben, sie zu umarmen. Ich bereite euch jetzt alle auf Meine Große Barmherzigkeit vor. Einige jener verhärteten Seelen werden abfallen und verdorren, und dann werden sie weggekehrt werden, ohne dass irgendein Leben übrig bleibt. Aber die meisten Kinder Gottes werden instinktiv wissen, wann die Zeit reif ist. Sie werden wissen, dass sie alle aus derselben Familie stammen, und werden akzeptieren, dass sie von Meinem Vater gezeugt worden sind.

Er, der liebevollste aller Väter, leidet in diesem Moment große Pein. Und die Finsternis, die Er in den Seelen vieler Seiner Kinder sieht, schmerzt Ihn zutiefst. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die letzte Phase der Reinigung der Menschheit beginnt. Das wird die Trennung der Guten von den Bösen bedeuten. Wie dies doch das Herz Meines Vaters brechen wird … aber es muss getan werden! Es ist so, als ob Er Seinen Garten bestellt, damit er gesund und vollkommen ist. Das Unkraut muss vernichtet werden, oder es wird sich ausbreiten und das gesunde Getreide befallen.

Seid jederzeit bereit.

Euer Jesus

Montag, 4. Februar 2013, 22:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, während die Katastrophen auf der ganzen Erde zunehmen, müssen sich die Menschen jederzeit bemühen, Mir ähnlich zu sein — auf einer einfachen Stufe.

In eurem täglichen Leben ist es wichtig, andere Menschen so zu behandeln, wie Ich es euch während Meiner Zeit auf Erden gelehrt habe. Ihr müsst immer zuerst nachdenken, bevor ihr irgendeine Handlung vornehmt, die eine andere Person auf eine Art und Weise betreffen wird, dass dies einen Konflikt verursachen könnte. Wenn ihr um Hilfe gebeten werdet, dann helft. Wenn jemand Streit mit euch sucht, und ihr wisst, dass dieser Streit anderen Menschen Schmerz verursachen wird, müsst ihr das verhindern. Die Art und Weise, wie ihr mit anderen Menschen umgeht, wird eine direkte Auswirkung auf euren Seelenfrieden haben. Wenn ihr andere Menschen unfair behandelt, schlecht über sie sprecht oder versucht, sie reinzulegen — dann tut ihr euch das alles selbst an. Denn Ich werde euch dementsprechend richten, wie ihr andere behandelt. Alles in eurem Herzen, was gut ist, kann genährt werden, um es euch zu ermöglichen, zu einem Gefäß zu werden, damit ihr andere Menschen so behandeln könnt, wie Ich sie behandeln würde. Denn jede Handlung, die ihr vornehmt, um Mir eine Freude zu machen, erweist Gott große Ehre.

Sucht in eurem täglichen Leben immer nach der Wahrheit, da sie euch helfen wird in eurem Kampf gegen das Böse, dem ihr, wie ihr feststellen werdet, auf jeder Etappe dieser Reise mit Mir gegenüberstehen werdet.

Euer Jesus

Dienstag, 5. Februar 2013, 19:45 Uhr

Meine Kinder, ihr müsst den gegenseitigen Trost suchen, wenn ihr euch sammelt, an jeder Ecke der Erde, um die Restarmee Meines Sohnes zu bilden.

Viele werden auf ihrer Suche, Gebetsgruppen zu bilden, allein sein und mögen vielleicht zuweilen empfinden, dass das nutzlos sei. Für jede Gebetsgruppe, die gebildet wird, um die Kreuzzuggebete zu beten, wird euch von Meinem kostbaren Sohne eine besondere Gnade geschenkt werden.

Er ist in jeder Gruppe anwesend, und Er wird euch das bewusst werden lassen. Ihr werdet Seine Liebe fühlen, und dann werdet ihr die Früchte sehen, wenn sie hervorströmen und Sein Heiligstes Wort verbreiten werden.

Kinder, ihr seid gesegnet, weil euch die Gabe der Demut gegeben wird, denn nur diejenigen von euch, die das Wort Meines Sohnes ohne irgendwelche Zweifel annehmen, werden Frucht bringen in Form von vielen Bekehrungen aufgrund eurer Gebetsgruppen.

Der Heilige Geist bewegt sich jetzt schnell unter euch, liebste Kinder, und es bereitet Mir so viel Freude zu sehen, wie tief Er eure Seelen berührt.

Ihr müsst vereint bleiben, Meine kleinen Kinder, denn Mein Sohn braucht eure Liebe und eure Hingabe, damit Er die Menschheit retten kann. Ihr werdet jedoch ein Ziel für den Teufel werden, der jeden Dämon unter seinem Flügel hervorziehen wird, um euch zu unterwandern und Spaltung zu verursachen. Erkennt diese Versuche als das, was sie sind, und vertraut vollkommen auf Meinen Sohn. Ruft Mich, eure geliebte Mutter, an, damit Ich eure Kreuzzuggebetsgruppen zusammenhalte.

Kreuzzuggebet (97), „um Kreuzzuggebetsgruppen zu vereinen“

„O geliebte Mutter der Erlösung, ich flehe Dich an, durch Deine Gebete die ganze Restarmee Gottes weltweit zu vereinen.

Bedecke alle Kreuzzuggebetsgruppen mit der Gnade der Erlösung, die durch die Barmherzigkeit Deines Sohnes, Jesus Christus, über uns ausgegossen wird.

Sende Deine Engel, um jeden von uns zu bedecken, und besonders jene Priester, welche die Kreuzzuggebetsgruppen führen.

Hilf uns, die Ablenkungen zu vermeiden, die unter uns Spaltung verursachen, und schütze uns mit Deinem Geschenk der Waffenrüstung, damit wir gegen die Angriffe immun werden, die wir werden erleiden müssen aufgrund unserer Liebe zu Jesus Christus, in dieser Heiligen Mission zur Rettung von Seelen. Amen.”

Geht jetzt in Frieden, Meine geliebten Kinder, und wisst, dass Gottes Restarmee — durch Meines Sohnes Gnade — Ihm helfen wird, Milliarden von Seelen zu retten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 6. Februar 2013, 14:55 Uhr

Mein Kind, ihr müsst all eure Gebete jetzt jenen verlorenen Seelen widmen, welche die Existenz Gottes nicht anerkennen werden.

Über die ganze Welt verstreut, durchleben jene armen Seelen eine Zeit, in der sie mit Lügen gequält werden. Diese Lügen werden vom Betrüger in ihre Herzen gepflanzt. Ohne das Licht Gottes in ihren Herzen haben sie nichts, auf das sie sich freuen können. Sie ehren Gott nicht, stattdessen versuchen sie daher, einen Ersatz zu finden. Der Ersatz nimmt gewöhnlich die Form von Vergötterung anderer Menschen oder materieller Dinge an. Alles, was sie am Ende ihrer Suche nach dem Frieden erhalten, ist Unruhe und Verwirrung. Ohne Liebe zu Gott werden sie niemals Frieden finden.

Mein geliebter Vater gießt durch die Barmherzigkeit Seines Sohnes, Jesus Christus, Sein Licht und Seine Liebe über solche Seelen aus. Sie nehmen diese Gnaden nicht an und kehren dem einzigen Weg, auf dem sie ewigen Frieden und Glückseligkeit erlangen könnten, den Rücken.

Ihr müsst für all diejenigen beten, die in hohen Positionen sind und Macht über eure Nationen haben, da sie außerordentlich leiden. Sie werden tagtäglich vom Teufel ins Visier genommen, damit er sie als Werkzeug verwenden kann, um Gottes Kindern Not zuzufügen. Ihr Plan, alle Spuren von Gott aus den Leben der Nationen, die sie kontrollieren, auszulöschen, ist bereits vorhanden. Indem sie ihre wahre Absicht offenbaren, werden auch sie Opfer werden, ebenso wie jene Seelen, die unter ihrem Regime leiden werden.

Hier ist ein Kreuzzuggebet, das ihr beten müsst, um die Regierungen zu erleuchten, damit die Gnade Gottes die Weltführer bedecken kann.

Kreuzzuggebet (98) „Damit die Gnade Gottes die Weltführer bedecke“

„O meine Heilige Mutter der Erlösung, ich bitte Dich, bitte Deinen Sohn, Er möge Seine Gnaden und Seine Liebe über jene Führer ausgießen, welche die Welt kontrollieren.

Bete, das Licht Gottes möge sie von der Blindheit heilen und ihre Herzen von Stein aufschließen.

Verhindere, dass sie unschuldige Menschen der Verfolgung aussetzen.

Bitte bete, Jesus möge sie führen und Er möge nicht zulassen, dass sie eine Verbreitung der Wahrheit Seiner Lehren in den Nationen, auf der ganzen Welt, verhindern. Amen.”

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 7. Februar 2013, 23:30 Uhr

Meine liebste Tochter, ist es schlimm, dass Meine Kinder die Güter, die Ich auf Erden zur Verfügung stelle, so lieben?

Ist es schlimm, dass die schöne Welt, die Ich geschaffen habe, von Meinen Kindern so geliebt und bewundert wird?

Ist es schlimm, dass Meine Kinder einander lieben und Freude aneinander finden?

Dies sind alles Geschenke von Mir, eurem geliebten Vater. Ihr dürft diese wunderbaren Geschenke niemals fürchten noch solltet ihr euch schuldig fühlen, wenn sie euch Freude bringen.

Das wichtigste Geschenk jedoch, das Ich euch bringe, ist Meine Liebe zu jedem Einzelnen von euch. Dies ist eine einzigartige Liebe, und die Liebe, die ihr in eurem Herzen für andere habt, ähnelt Meiner Allmächtigen Liebe nur ein bisschen.

Nur dann, wenn ihr eure Liebe für diese besonderen Geschenke vor eure Liebe zu Gott setzt, werdet ihr keinen Frieden empfinden können. Also, obwohl ihr Freude an den Geschenken finden werdet, die Ich euch gegeben habe, könnt ihr diese nur dann in richtiger Art und Weise genießen, wenn ihr sie mit einer reinen Liebe des Herzens für euren Schöpfer verbindet.

Mein Liebesbeweis an euch, über Meine Liebe, die euch ewig umarmen wird, war, als Ich euch Meinen eingeborenen Sohn sandte, um euch von der Sünde zu befreien. Er war Mein größtes Geschenk, und durch Ihn werdet ihr ewiges Leben in Meinem Neuen Paradies finden.

Der Weg ist für euch gebahnt worden, und er wird — durch diese letzte Mission vom Himmel — mit Sorgfalt ausgestaltet werden, bis hin zu den Toren des Paradieses.

Kommt, folgt Meinem Sohn auf dem Weg der Wahrheit, und erlaubt Ihm, euch durch Seine Große Barmherzigkeit in einen Kokon von Sicherheit zu sammeln.

Ich breite Meine Heiligen Arme aus und schließe euch in Meine Arme, hinein in den Bund Meines Sohnes, während Er die letzten Etappen vorbereitet, alle Meine Kinder zu Mir nach Hause zu bringen.

Euer Haus wird mit dem Meinigen umschlungen sein. Geduld, Beharrlichkeit, Leiden, Tränen und Liebe zu Meinem Sohn werden sich alle zueinander gesellen, wenn ihr diesen beschwerlichen Weg hin zu Mir geht. Nur diejenigen, die stark genug sein werden, werden die letzten Stufen erreichen.

Euer geliebter Vater

Gott, der Allerhöchste

Freitag, 8. Februar 2013, 23:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Menschen das Geschenk realisieren würden, das Ich der Menschheit bald gewähre, wo Ich die Toten und die Heiligen zum Leben erheben werde, die sich denjenigen von euch anschließen werden, denen das Geschenk des Ewigen Lebens in Meinem Königreich versprochen ist, dann würdet Ihr diese ganz besondere Segnung wirklich verstehen.

Einen geliebten Menschen auf Erden durch den Tod zu verlieren, kann sehr traurig sein und tief empfundenen Schmerz verursachen. Aber Meine Verheißung, euch eins zu machen mit denjenigen, die im Stande der Gnade verstorben sind, wird alle Kinder Gottes in einer wahrlich herrlichen Weise vereinen.

Familien werden eins werden. Geliebte werden zueinander kommen. Das wird ein großes Fest werden. Alle diejenigen, die gesegnet sind, um in Mein Neues Paradies genommen zu werden, welches ewiges Leben bietet, werden von der (wahren) Größe Meines Großen Geschenkes überrascht sein.

Bereitet euch auf den Tod vor. Fürchtet ihn nicht. Aber wisst, dass man nicht leicht in den Himmel kommt. Viel geistige Vorbereitung ist erforderlich. Wenn ihr in aller Klarheit das wunderbare Leben versteht, das euch bei Meinem Zweiten Kommen erwartet, dann werdet ihr verstehen, was von euch erwartet wird.

Ihr müsst in dieser Zeit nicht nur Meinen Anweisungen folgen, ihr müsst auch die Verantwortung übernehmen, Mir zu helfen, die Seelen derjenigen zu retten, die kein Interesse an Mir haben und die kein Verlangen haben, ihre Seelen zu retten und sich vor Mir reinzuwaschen oder die Sakramente zu empfangen. Das ist, weil sie eine bewusste Entscheidung getroffen haben, Meine Existenz getrennt von ihrem täglichen Leben zu halten. Ich Bin etwas, von dem sie vielleicht eine vage Vorstellung haben mögen — irgendeine geistige Vorstellung, die sie nicht verstehen können. Der Grund ist, dass sie nicht daran interessiert sind, die Änderungen vorzunehmen, die notwendig sind, um Meines Königreiches würdig zu werden.

Diese verlorenen lauen Seelen sind Meine größte Sorge, weil ihre Zahl groß ist, und langsam treiben sie weiter und weiter weg von Mir. Ich sehne Mich nach ihren Seelen. Die einzige Art, wie Ich ihre Aufmerksamkeit erreichen kann, ist durch moderne Kommunikationsmittel. Kein Stein wird unberührt bleiben. Alles, was in Meiner Macht steht, wird getan werden, um sie zu Mir zu bringen.

Dann, schließlich, gibt es die Seelen, die — ohne eigene Schuld — niemals von Mir gehört haben. Die niemals etwas von Meinem Tod am Kreuz wussten oder von den Konsequenzen, die dies für ihre zukünftige Existenz hat. Ich muss ihnen die Wahrheit zeigen. Ich muss sie lehren. Ich muss Meine Botschaften einfach halten. Ich muss ihnen den Beweis der Existenz ihrer Seelen zeigen, und ihr, Meine Armee, werdet Mir helfen, das zu tun.

Es wird viele Aufgaben geben, die ihr bei der Rettung aller Seelen übernehmen müsst, und Ich, euer Jesus, werde euch zeigen, wie diese bewerkstelligt werden sollen. Ich werde euch detaillierter anweisen, und Ich hoffe, dass ihr auf Meinen Ruf folgen werdet, wie unmöglich euch die Aufgabe auch immer erscheinen mag.

Liebt Mich und vertraut auf Mich, denn Ich Bin euer Lehrer, und durch Mich werdet ihr die Mysterien Meines Letzten Göttlichen Planes verstehen. Dann wird alles getan werden, und die Welt wird bereit sein für Meine Glorreiche Wiederkunft.

Euer geliebter Lehrer

Jesus Christus

Samstag, 9. Februar 2013, 15:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, in dem Maße, wie sich Meine Botschaften schnell ausbreiten, bist du in dieser Zeit das Opfer einer grausamen Attacke durch Satan und seine Armee von Dämonen. Überall tanzen sie um dich herum, um dich abzulenken, sie tun dir weh und quälen dich — alles mit einem einzigen Ziel: dem Ziel, dieses Werk zu stoppen.

Ich sage dir das, um dich zu warnen: Je mehr Mein Heiliges Wort gehört wird und je hungriger die Menschen werden, Meine Gnaden in Anspruch zu nehmen, desto mehr Niedertracht wird man dir aufladen. Jeder, der mit dieser Mission zu tun hat, wird jetzt die Auswirkungen solcher Angriffe spüren. Daran wirst du erkennen, dass sie vom Teufel kommen.

Du wirst mit der Versuchung gequält werden, die Zeit zu verkürzen, die du Mir durch deine Gebete schenkst. Du wirst jede Sekunde unterbrochen werden, wenn du versuchst, die Aufgaben auszuführen, die von dir verlangt werden, um Meinen Heiligen Willen zu tun.

Indem du bei jeder Gelegenheit durch andere Menschen herausgefordert wirst, die versuchen, die Veröffentlichung Meiner Bücher zu blockieren, wirst du frustriert und unfähig werden, den nächsten Schritt vorwärts zu tun. Dann wird es dich wie ein harter Schlag in die Magengegend treffen — was ein untrügliches Zeichen für einen satanischen Angriff ist — wenn dich all diejenigen enttäuschen werden, die in diesem Werk wichtige Kontaktpersonen sind. Und sobald du denkst, dass diese Mission unmöglich ist, werde Ich eine Tür öffnen, dann eine andere, und Ich werde fortfahren, alle Barrieren auszuräumen, bis Meine Wünsche befolgt worden sind.

Dies ist ein Wendepunkt in Meinem Göttlichen Plan der Erlösung. Von diesem Tag an wird Mein Wort lauter werden, und nur wenige werden in der Lage sein, es zu ignorieren. Dann werden alle Nationen, in allen Sprachen, die Wahrheit verkosten. Einige werden das Wort Gottes schlucken. Andere werden es ausspeien. Und dann wird es diejenigen geben, die daran ersticken werden — so hart ließen sie ihre Herzen werden.

Jedes Mal, wenn du das Gefühl hast, dass es unmöglich geworden sei, diese Mission zu erfüllen, wisse, dass nicht du es bist, die Meinem Wort in allen Nationen Gehör verschafft, es ist Meine Hand, Meine Stimme und Meine Macht — durch den Heiligen Geist —, die diese Mission leitet.

Vergiss niemals, dass du nur der Schreiber bist. Ich Bin der Autor. Meine Macht wogt durch dich. Mein Leiden geißelt deinen Geist und deinen Leib. Wenn du Schmerz empfindest, dann ist es Mein Schmerz, den du fühlst. Wenn du gequält wirst, durch Hindernisse, die dir Satan in den Weg legt, dann bin Ich es, Jesus Christus, den er damit verhöhnt. Du bist einfach das Instrument. Vergiss das niemals, und freue dich, dass du mit solch einem Geschenk gesegnet worden bist.

Inzwischen solltest du sehr wohl im Stande sein, Mir diese Probleme zu übergeben und fortzufahren, das zu tun, was Ich von dir verlange, Meine Tochter. Mein Plan ist es, jede Seele, die heute auf der Welt lebt, zu retten, und Satan wird einen schrecklichen Krieg führen, um Mich zu stoppen. Jeder, der mit Mir arbeitet, wird ein Angriffsziel sein, und allein eure Liebe zu Mir und euer Vertrauen auf Mich werden euch in diesen unruhigen Zeiten Kraft geben.

Euer Jesus

Sonntag, 10. Februar 2013, 2:18 Uhr

Meine geliebten Jünger, wie viele Tränen der Erleichterung ihr doch in Meine Augen steigen lasst.

Eure schönen Nationen, voll von überreichlichen Bodenschätzen, spirituell sind sie aber leer. Die Nationen Australiens und Neuseelands sind einerseits üppig, wegen des Geschenks, das Mein Vater euch hinterlassen hat, und andererseits aber sind sie unfruchtbares Ödland.

Ich rufe eure Nationen jetzt auf, Mir zu helfen, euren Glauben zu entzünden und Mein Heiliges Wort zu verbreiten, damit es die Seelen aller Kinder Gottes in euren Ländern nähren wird.

Mein Wort wird in Australien ausgebreitet werden, durch diese Meine letzte Mission zur Rettung von Seelen auf Erden.

Dir, Meine Tochter, wird das Geschenk des Heiligen Geistes gegeben werden, um Mir die Seelen zu bringen, nach denen Ich Mich sehne. Ihr, Meine Jünger, habt eine schwere Last zu tragen, weil das Wort Gottes Millionen in eurer Nation unbekannt ist. Sehr wenige Kirchen innerhalb der christlichen Gemeinschaft werden in der Art verwendet, wie es sein sollte. Sie sind leere Hülsen, und der schwache Glaube, der unter euch existiert, missfällt Mir. Ihr habt viel zu lernen und viel zu gewinnen, wenn ihr Mir — aus eigenem freien Willen — auf dem Weg der Wahrheit folgt.

Mein Plan, um eure Seelen vorzubereiten und um eure Hilfe zu bitten, jene Seelen zu retten, die nicht an Gott glauben, ist groß. Meine Mission ist es, nach den Atheisten zu rufen und sie mit Meinem Heiligen Geist zu bedecken, damit Meine Stimme schnell gehört wird. Hier ist ein besonderes Kreuzzuggebet für die Rettung Australiens und Neuseelands.

Kreuzzuggebet (99) „Für die Rettung Australiens und Neuseelands“

„O Gott, Allmächtiger Vater, im Namen Deines geliebten Sohnes, Jesus Christus, habe Erbarmen mit all Deinen Kindern in Australien und Neuseeland.

Vergib uns (ihnen), dass wir (sie) Dein Heiliges Wort abgelehnt haben.

Vergib uns (ihnen) die Sünde der Gleichgültigkeit.

Befreie uns (sie) von unserer (ihrer) heidnischen Kultur und bedecke uns (sie) mit den Gnaden, die wir (sie) brauchen, um Hoffnung, Glaube und Liebe unter unseren (ihren) Brüdern und Schwestern zu erwecken.

Wir bitten Dich um das Geschenk des Unterscheidungsvermögens und wir bitten Dich, gewähre uns allen die Segnungen, die wir brauchen, um sicherzustellen, dass nur die Wahrheit Deines Heiligen Wortes gehört werden kann und dass allen Seelen die Schlüssel zum ewigen Leben geschenkt werden. Amen.“

Sehr bald wird Mein Heiliger Geist eure Seelen (aus reiner Liebe) verschlingen, und ihr werdet mit einem ruhigen Vertrauen voranmarschieren, während ihr all denjenigen, die mit euch in Kontakt kommen, die Wahrheit verkündet.

Seid dankbar für diesen Segen, mit dem Ich jetzt eure Nationen bedecke. Ich liebe euch, und Ich vertraue darauf, dass ihr auf Meinen Ruf antworten werdet.

Euer Jesus

Montag, 11. Februar 2013, 12:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herzenswunsch ist es, jene Menschen, die schreckliche Sünden begehen, vor den Qualen der Hölle zu retten.

Für jede begangene Todsünde wird der (brennende) Schmerz des Feuers die Seele zerfleischen, als ob sie tatsächlich aus Fleisch bestehen würde. Die Schmerzens- und Schreckensschreie solcher Seelen, wenn sie in die Tiefen der Hölle gezogen werden, brechen Mir das Heiligste Herz.

Mir schneidet das ins Herz, und der schreckliche Schmerz, den Ich fühle, ist wegen dieser armen Seelen. Viele Menschen, die in dieser Zeit auf Erden leben, befinden sich in schrecklicher Gefahr. Und zwar, weil so viele glauben, dass die Todsünde bloß ein wenig bedeutsamer Fehler sei, und infolgedessen diese Todsünde rechtfertigen. Und dann gehen sie weiter auf einem Weg der Selbstzerstörung. Wenn sie nicht erkennen können, welche schweren Fehler sie begehen, werden sie die Verdammnis erleiden, wo sie in Ewigkeit in Todesqual brennen werden.

So wenige Menschen glauben an die Existenz der Hölle. Viele glauben, die Hölle sei lediglich ein Volksmärchen. So viele glauben, Gott würde es nicht zulassen, dass solch ein Ort existiere, und alle Sünden — ganz gleich wie schwer — seien (bereits) vergeben. Ich schreibe das den Fehlern jener gottgeweihten Diener zu, die im Laufe der Jahrzehnte dem Druck einer säkularen Welt nachgegeben haben. Diese Täuschung hat zum Verlust von Milliarden und Abermilliarden von Seelen geführt. Auch wenn es für diese Seelen zu spät ist, so ist noch immer Zeit für diejenigen Seelen, die heute den Makel der Todsünde an sich tragen, gerettet zu werden.

Ihr müsst beten, dass diese Menschen vor den bösen Verlockungen Satans geschützt werden können, der ob des Schicksals, das sie erwartet, jubelt. Mein Licht wird und kann nur über sie ausgegossen werden, wenn sie ihre Augen für die Wahrheit der Sünde öffnen. Obwohl sie Mich mit ihrer Boshaftigkeit quälen, so gibt es doch nicht einen Einzigen unter ihnen, der kein Unbehagen oder keine Verzweiflung fühlt aufgrund seiner Sünden. Obwohl viele die Ursache solcher Unruhe kennen, werden sie nichts dagegen unternehmen, da sie fortfahren, über ihre Sünden hinwegzusehen und sie zu rechtfertigen. Einige tun das, weil sie mit der Finsternis von Lügen umgeben sind, die in ihrer Kultur eingebettet sind. Solche Lügen fördern die Akzeptanz der Sünde.

Helft Mir mit dieser Litanei, sie zu retten.

„Jesus an die Menschheit“-Litanei (5) Für die Rettung jener, die sich in der Todsünde befinden

„Jesus, rette alle Sünder vor den Feuern der Hölle.

Vergib den geschwärzten Seelen.

Hilf ihnen, Dich zu erkennen.

Hole sie heraus aus der Finsternis.

Öffne ihre Augen.

Öffne ihre Herzen.

Zeige ihnen die Wahrheit.

Rette sie.

Hilf ihnen zu hören.

Befreie sie vom Stolz, von der Lust und vom Neid.

Schütze sie vor dem Bösen.

Höre ihre Hilferufe.

Ergreife ihre Hände.

Ziehe sie zu Dir hin.

Rette sie vor der Täuschung Satans. Amen.“

Helft ihnen, Meine Anhänger, indem ihr Mich — täglich — für sie um Verzeihung bittet, für die schrecklichen Beleidigungen, die sie Mir an den Kopf werfen.

Euer Jesus

Dienstag, 12. Februar 2013, 2:19 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, so viele Menschen in der Welt sind sich dessen nicht bewusst, dass sie auch Geist sind. So verstrickt sind sie in die Sorgen, die ihr tägliches Leben betreffen, ihre Arbeit, ihre Rolle als Eltern, in den Kampf, ihre Ausbildung zu absolvieren und sich zu bilden, dass sie darüber vergessen, dass dieses Leben nach ihrer Zeit auf Erden zu einem Ende kommt.

Es ist nur richtig, dass sie ihr Bestmögliches geben, dort, wo sie Verantwortung tragen, (auch) um sich zu ernähren und zu kleiden, aber wenn sie ihr geistiges Wohlergehen vernachlässigen, verweigern sie sich selbst die größten Geschenke, die auf sie warten.

Viele vergessen, dass Mein Vater jederzeit das Leben nehmen kann. Wenn die Seelen nicht vorbereitet sind, werden sie es sehr bereuen und gehen möglicherweise nicht in den Himmel ein, dann, wenn sie von diesem Leben hinübergehen in das nächste.

Es ist für diejenigen, die ein beschäftigtes Leben führen, schwer, sich zu überlegen, was geschieht, wenn diese Zeit, die ihnen von Gott gewährt wird, zu einem Ende kommt. Denn viele sehen den Tod als etwas Furchterregendes an und nicht als etwas, über das sie nachdenken möchten. Und so lehnen sie Mich ab, ihren Jesus, ihren Weg zum Königreich Meines Vaters. Ich, Jesus Christus, Bin der einzige Weg, um in den Genuss des ewigen Lebens zu kommen, eines Lebens, das euch unbekannt ist.

Ich möchte euch sagen, dass es für alle Kinder Gottes ein wunderbares Leben gibt, das auf sie wartet. Dieses jetzige Leben ist wichtig, denn die Art und Weise, wie ihr das Leben lebt, das euch auf Erden gegeben ist, wird eure Zukunft bestimmen.

Ihr dürft niemals denken, dass der Tod das Ende sei. Denkt stattdessen daran, dass er der Beginn eines neuen und wunderbaren Lebens ist. Die Zeit, die ihr auf Erden verbringt, ist eine Prüfung. Sie ist ein Test und auf vielerlei Weise ein Exil. Als Sünder geboren werdet ihr auch als Sünder sterben. Aber es werden diejenigen Sünder sein, die einander lieben, die andere mit Liebe und Respekt behandeln und die ihr Leben als Mein Ebenbild leben, die sich auf vieles freuen können.

Aufgrund Meines großen Erbarmens mit allen Kindern Gottes mache Ich große Ausnahmen für die Seelen, die verloren und verwirrt umherirren. Ich gehe den Seelen nach, die nichts mit Mir zu tun haben wollen, und Ich rühre ihre Herzen, so dass sie Mitgefühl für andere empfinden.

Viele erkennen nicht, wie Ich in ihren Herzen arbeite, aber Ich tue das, um sie zu Mir zu locken. Zu jeder Seele, die zu Mir ruft, selbst wenn sie sich Meiner Existenz unsicher ist, komme Ich gelaufen. Ich antworte sofort und höre alle Anliegen. Ich Bin ein Liebender Gott. Ich Bin nicht leicht zu erzürnen. Ich Bin geduldig. Ich Bin erwartungsvoll. Ich Bin treu. Ich Bin allbarmherzig. Ich warte darauf, dass alle Seelen Meinen Ruf erkennen, denn bald werden sie kaum noch Zweifel haben, Wessen Stimme sie hören, Wer sie (da) herbeiwinkt, um Gottes Liebe zu fühlen.

Dieses Leben wird innerhalb eines Augenblickes in ein Neues Leben, ein Neues, Erneuertes Paradies übergehen. Während diese Zeit auf Erden voll von Prüfungen, Druck, Stress, Höhen und Tiefen sein kann, kann sie nicht verglichen werden mit dem Frieden und der Herrlichkeit des Lebens, das all diejenigen erwartet, die Mich lieben.

Euer Jesus

Mittwoch, 13. Februar 2013, 11:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Himmel ist in dieser Zeit voll Zorn, da die Dornenkrone sich hinabsenkt, um Meinen Leib, die katholische Kirche auf Erden, zu zerdrücken.

Diese Prophezeiung, die dir im Laufe der letzten zwei Jahre in vielen Einzelheiten gegeben wurde, hat sich jetzt bewahrheitet. Jetzt, wo sich Meine anderen Offenbarungen bald verwirklichen werden, werden nur sehr wenige Meiner gottgeweihten Diener Meinen Appell an die Menschheit ignorieren können in dieser gottlosen Stunde in eurer Zeit.

Sie, die böse Gruppe, hat ihre Kampagne begonnen, die Erde von der Wahrheit Meiner Lehren zu säubern. Mein Heiliger Stellvertreter ist zu dieser Handlung gezwungen worden und wird infolgedessen außerordentlich leiden. Die Freimaurerei hat Meine Kirche auf Erden unterwandert, und bald wird das Schisma — wie vorausgesagt — Spaltung und Unruhe unter Meinen treuen Dienern schaffen.

Viele haben keine Ahnung davon, welche Täuschung ihnen hier präsentiert wird. Auch wissen sie nicht, dass das Fundament Meiner Kirche, der katholischen Kirche, zu Staub zermalmt worden ist. An seiner Statt wird sich der Gräuel erheben, und Ich werde einschreiten und Zeichen senden, um jede Seele zu ermahnen, wie wichtig es ist zu beten, damit sie die Wahrheit von dem, was frei erfunden ist, unterscheiden kann.

Es ist nicht der Zusammenbruch der katholischen Kirche, der bald offenkundig werden wird, der die Welt spalten wird. Es wird ihre Involvierung in die Schaffung einer Neue-Welt-Kirche sein, einer Eine-Welt-Religion, die das Heidentum und den Götzenkult einführen wird.

Der falsche Prophet hat sich gut vorbereitet, und seine Zeit kommt nun. In Zusammenarbeit mit dem Antichristen werden sie die Welt auf die Knie zwingen. Nicht Gott werden sie die Ehre erweisen, sondern dem Tier.

Ich bitte alle Meine Jünger, alle Meine christlichen Anhänger auf der ganzen Welt, dringend, ruhig zu bleiben. Betet um den Frieden und erlaubt Mir, eurem Jesus, euch in dieser Zeit zu führen.

Ich rufe alle Meine Kardinäle, Meine Bischöfe und Meine gottgeweihten Diener auf, ihre Herde zu vereinen und Meinen Lehren gegenüber treu zu bleiben. Achtet aufmerksam auf das, was man von euch zu predigen verlangen wird, denn es wird sich ändern. Eure Predigten werden für eine säkulare Welt erdacht und geschrieben sein, und sie werden keine Substanz haben.

Bei dem, was (nach außen hin) aussehen soll wie eine Modernisierung der katholischen Kirche, wird euch folgendes präsentiert werden: die Förderung von All-inclusive-Pfarrgemeinden, alle Religionen (zusammengemischt und) eingerollt in eine einzige Religion, die sogenannte Christliche Einheits-Kirche (Christian Unified Church). Alle äußeren Zeichen mögen zuerst scheinbar dieselben sein, aber das ist es, was ihr sehen sollt. Allmählich werdet ihr Meine Heilige Schrift nicht mehr wiedererkennen, da neue Worte, neue Formulierungen und neue Formen der Darbietung der Sakramente euch vorgelegt werden.

Es wird eine Panik unter jenen wahrhaft treuen konservativen Priestern geben, die alarmiert sein werden bei den neuen modernen Formen, welche sich die Kirche zu eigen machen wird, wenn sie einen neuen Typ einer modernen alternativen Kirche neu einführen wird.

Mittels des Netzwerkes der Freimaurerei, welche in jede Ecke der katholischen Kirche, der Regierungen und der Medien eingedrungen ist, wird es geschehen, dass dieser Gräuel als eine große Neuerung präsentiert werden wird.

Das ist der Anfang vom Ende. Meine Gegenwart wird diskret verbannt werden zugunsten der neuen Zeremonie der Messen.

All der Prunk und all die Zeremonie werden einen leeren Tabernakel kaschieren, denn Meine Göttliche Gegenwart wird (dann) von Meinem Vater nicht mehr länger erlaubt sein.

Ihr müsst vereint bleiben und, wenn ihr katholisch seid, weiterhin an den täglichen Messen und an der Heiligen Kommunion teilnehmen. Für alle Christen: Ihr müsst wissen, dass man auch euch in die (Falle der) Neue-Welt-Religion locken wird, die von denjenigen Nationen geplant wird, die mit den Verrätern Meiner katholischen Kirche im Bunde sind. Sie möchten eine säkulare, humanistische Fassade schaffen — eine Fassade, die geschickt das Böse, für das sie Reklame macht, unter einer Maske verbirgt.

Die Schlacht hat begonnen, aber ihr, Meine geliebten Anhänger, seid stärker, als ihr denkt. Ich Bin immer da. Ich habe euch gut vorbereitet. Ihr müsst, um zu überleben, dieses Kreuzzuggebet sprechen:

Kreuzzuggebet (100) „Um das Überleben des Christentums“

„O lieber Jesus, wir bitten Dich, rüste uns aus, damit wir die Prüfungen überleben, denen wir jetzt gegenüberstehen, da der letzte Wahre Papst seine Mission für Dich beendet.

Hilf uns, dem schrecklichen Gräuel standzuhalten, mit dem wir jetzt konfrontiert sein werden, aufgrund des Zusammenbruchs der Kirche, die wir einst gekannt haben.

Lass uns niemals von der Wahrheit Deines Göttlichen Wortes abweichen.

Hilf uns, ruhig zu bleiben, wenn uns (die Lasten der) Angriffe auf die Schultern geladen werden, um uns dazu zu bringen, Dir und den Sakramenten, die Du der Welt gabst, den Rücken zu kehren.

Bedecke Deine Streitmacht mit der machtvollen Liebe, die wir brauchen, damit sie uns wie ein Schutzschild gegen den falschen Propheten und den Antichristen abschirmt.

Hilf Deiner Kirche auf Erden sich auszubreiten und zu wachsen, damit sie an der Wahrheit festhalten kann und Dir helfen kann, unsere Brüder und Schwestern auf dem Weg der Wahrheit zu führen, damit wir uns entsprechend auf Dein Zweites Kommen vorbereiten. Amen.”

Habt keine Sorge, Meine Anhänger. Alles liegt in Meinen Heiligen Händen. Habt Geduld. Rechtfertigt keine eurer Handlungen in Meinem Namen, denn wenn ihr das tut, dann verteidigt ihr Mein Wort, während alles, was ihr tun müsst, ist, Mein Wort öffentlich zu verkünden.

Euer Jesus

Mittwoch, 13. Februar 2013, 20:10 Uhr

Mein Heiliger Mantel bedeckt all diejenigen von euch, die Mich, eure Himmlische Mutter, während dieser Zeiten der Züchtigung anrufen. Da der Zorn Meines Ewigen Vaters zunimmt, müsst ihr, Meine lieben Kinder, innig beten, um das Leiden zu mindern, das wie eine Flut die Erde überschwemmen wird.

Ihr müsst auf das konzentriert bleiben, was Mein Sohn euch sagt, und im Gebet vereint bleiben, damit die Sünde vergeben werden kann. Die genusssüchtige Wolke, die über dem westlichen Teil der Welt hängt, woraus Mein Sohn verstoßen wurde, wird jeden Tag dichter.

Die Arroganz und der Stolz der Menschheit sind eine Beleidigung für die Gegenwart Gottes. Ihre leeren Seelen sind wie leere Gefäße, und sie sind mit wertlosen Reichtümern gefüllt, die von der Hand des Menschen geschaffen sind. Keinen Platz haben sie in ihren gierigen Herzen für die Wahre Liebe, für die Gottesliebe. Ohne die Gottesliebe sind sie außer Stande, irgendjemand anderen zu lieben als sich selbst. Dies bedeutet, dass die Menschheit leidet, mehr, als sie es sollte, weil die Liebe nicht geteilt wird.

Wenn ihr euch nur um euch selbst kümmert, könnt ihr keinen Trost geben oder das Leiden derjenigen erleichtern, die auf andere angewiesen sind.

Wacht auf, Kinder. Nur wenn ihr eure Herzen für die Wahrheit öffnet, werdet ihr im Stande sein, die Barmherzigkeit Meines geliebten Sohnes zu erobern.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 14. Februar 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Schlacht zwischen dem Königreich Meines Vaters und dem Reich Satans ist endgültig in ihre letzte Phase eingetreten.

Wie der Teufel doch die Kinder Meines Vaters zum Narren hält, einschließlich derjenigen, die der Wahrheit Meiner Lehren folgen. Nichts ist, wie es scheint. Die Macht der Freimaurerei ist größer geworden, und sie fallen nicht nur über die politische Welt her, sondern auch über das Haus Gottes, über Meinen Leib auf Erden.

Die katholische Kirche wird verhöhnt — mehr als jede andere Kirche auf Erden, welche Mein Heiliges Wort öffentlich verkündet. Das ist, weil sie von Mir geführt worden ist und an Meinen Weisungen festgehalten hat, die der Menschheit gegeben werden, seitdem Ich erklärt habe, dass Mein Apostel Petrus Meine Kirche auf Erden aufbauen solle.

Meine Kirche auf Erden hat im Fokus des Teufels gestanden, der die Jahrhunderte hindurch Meine Kirche gespalten hat und all diejenigen gegeißelt hat, die Meine überaus Heiligen Sakramente praktizieren.

Nicht ein einziges Mal ließ er, der Teufel, nach in seinem Plan, Meine Kirche zu verfolgen. Gerissen, hinterlistig, arrogant, überheblich und voller Aufgeblasenheit glaubt er, der Betrüger, dass seine Macht allmächtig sei. Er nimmt immer diejenigen ins Visier, denen die Verantwortung übertragen worden ist, die Kinder Gottes zum ewigen Leben zu führen.

Meine katholische Kirche hat seit längerer Zeit schrecklich durch die Hand Satans gelitten. Nicht ein einziges Mal hat man sie in Frieden ihre heilige Pflicht Mir gegenüber erfüllen lassen. Um sicherzustellen, dass er, der Teufel, sogar noch mehr Schaden verursachen konnte, unterwanderte er dann diese Meine gottgeweihten Diener, indem er seine eigenen Diener sandte, um sich unter sie zu mischen. Genau in dem Moment ging der Gräuel des Bösen in Meine Kirche ein.

Als durch diejenigen, die dazu eingesetzt sind, Seelen zu nähren, gesündigt wurde, war Ich es, Jesus Christus, Der beschuldigt wurde und auf die Anklagebank gesetzt wurde.

Die größte Täuschung von allen war, als der Teufel die Menschen davon überzeugte, dass Ich es gewesen sei, Jesus, das Haupt der Kirche auf Erden, Der die Menschheit verraten habe. Die Menschen sind mit der Sünde geboren worden. Sie werden sündigen bis zur Zeit Meines Zweiten Kommens. Mich als den Erlöser der Welt zu verwerfen, aufgrund der Sünden von Menschen, einschließlich jener, die für die irregeführten Seelen verantwortlich waren, wird euer Untergang sein.

Statt der Wahrheit zu folgen, werdet ihr zulassen, dass die Lügen des Tieres euer Herz verderben. Ihr seid jetzt unter der Kontrolle des Bösen in Meiner Kirche, und viele werden den Lügen zum Opfer fallen, die euch jetzt als die Wahrheit präsentiert werden.

Die Wahrheit Meiner Lehren wird bald für belanglos und unwahr erklärt werden. Der Zorn Meines Vaters über diese Verseuchung in Meiner Kirche auf Erden wird bald unter Seinen Dienern in Meiner Kirche in Rom gefühlt werden. Dies ist die letzte Schlacht. Mein Stellvertreter ist gefallen. Meine Kirche wird fallen, aber bald wird sie sich wieder erheben.

Euer Jesus

Freitag, 15. Februar 2013, 22:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, diese Mission muss jetzt weitergehen, um jene anzulocken und in die Arme zu schließen, die nicht an Meine Lehren glauben, und jene, die sich selbst für Christen halten, die Mich aber nur geringfügig anerkennen.

Ihre Gleichgültigkeit ist verletzend. Ihre Auslegung Meiner Lehren, die dann verdreht wurden, damit sie zu ihrer säkularen Lebensweise passen, ist die schlimmste Form des Verrats an Mir, ihrem Jesus.

Junge Menschen, Menschen mittleren Alters und alte Menschen, alle sogenannte Anhänger des Christentums, verletzen Mich mit ihrer eigenen verwässerten Version, die nach ihrer Ansicht für Gott annehmbar sei. Sie haben eine neue, selbstgemachte Lehre geschaffen, die ihrer Lebensweise entgegenkommt. Dann glauben sie, dass sie Gott noch immer Freude bereiten könnten und dass ihre Lehre für Ihn annehmbar sei.

Wisst: Nur die Wahrheit ist für Gott annehmbar. Versuche, Ihn zu beschwichtigen, werden bei Ihm auf taube Ohren stoßen. Gott wird niemals Lügen akzeptieren. Nichts von dem, was für neue Auffassungen im Christentum wirbt und die Akzeptanz und die Toleranz der Sünde fördert — und mag es auch noch so gut aufgemacht sein und in noch so schöner Sprache formuliert sein —, wird in den Augen des Allsehenden Gottes akzeptiert werden. Er wird niemals neue Gesetze akzeptieren, welche die Sakramente entwerten, die von Mir, Jesus Christus, dem Erlöser der Welt, an euch weitergegeben wurden.

Ich habe euch erlöst, um euch zu helfen, euch aus dem Griff zu befreien, mit dem Satan die Herzen der Menschen hält. Ich gab bereitwillig Mein Leben hin, um euch zu retten und aus den Ketten zu befreien, woran ihr von Satan und den Feuern der Hölle gebunden worden seid. Das bedeutete, dass die Hölle nicht länger Macht über euch hatte, da euch die Freiheit gegeben worden war, euch zu entscheiden — für ein Leben in Meinem Königreich — oder für den Tod im Abgrund der Hölle.

Aber was tun die Menschen in der heutigen Welt, um Mir dieses außergewöhnliche Geschenk zu vergelten? Sie versuchen, die Sünde in Meinen Augen zu rechtfertigen. Sie präsentieren Mir beleidigende Sünden und bitten Mich, Lügen und Unwahrheiten gutzuheißen. Schlimmer noch — sie wollen Meine Heiligen Sakramente auf verschiedene Weisen an ihre Bedürfnisse anpassen und Mir dann ein Gräuel schenken. Eine Trauung von zwei Menschen gleichen Geschlechts ist vor Meinem Altar nicht zulässig. Und doch tun sie das und beleidigen Mich. Sie bitten Mich, die Sünde zu akzeptieren, indem sie Übertretungen der Gebote Meines Vaters rechtfertigen. Sie versuchen, sich selbst einzureden, dass das vor Gott vertretbar sei, während dies niemals sein kann.

All die Gebote Gottes werden im Himmel gemacht. Sünde bleibt in Gottes Augen Sünde und kann niemals durch menschliche Interpretation gerechtfertigt werden.

Es ist die verblendete Geisteshaltung dieser Befürworter eines modernen „Christentums“, die sich auf Schritt und Tritt bemühen, die Lehren des Christentums zu verändern und anzupassen, es ist diese Geisteshaltung, welche Meiner Kirche Schaden zufügt. Diese Haltung verursacht eine schreckliche Verwirrung.

Sie machen Gott und Meinen Tod am Kreuz lächerlich.

Auf diese Art fallen Christen ins Heidentum zurück — und das kann sehr schnell gehen. Falsche Götter, falsche Tempel, falsche Religionen, alle haben Eines gemeinsam: Ihre Anhänger ehren einen Gott, der von Menschenhand geschaffen ist. Solche Religionen sind für Gott eine Beleidigung — und in einer Kirche, in den freimaurerischen Tempeln, erweisen sie ganz und gar nicht Gott die Ehre, sondern dem Tier.

Dies ist der Preis für die Freiheit, welche der Welt durch Meinen Tod am Kreuz gegeben worden ist. Das ist der Grund, warum die Welt die Wahrheit annehmen muss und nicht der Täuschung zum Opfer fallen darf, die im Laufe der Zeit vom Tier unter euch gesät werden wird.

Euer Jesus

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Schisma innerhalb der katholischen Kirche wird — wie vorausgesagt — jetzt zu beobachten sein, für die ganze Welt sichtbar. Der Weggang Meines innig geliebten Heiligen Stellvertreters, Papst Benedikts XVI., kennzeichnet den Anfang vom Ende. Ich habe durch dich, Meine auserwählte Prophetin, im Laufe der letzten zwei Jahre versucht, Meine Kirche auf Erden auf dieses traurige Ereignis vorzubereiten.

Die freimaurerische Elite hat die Kontrolle über Meine Kirche an sich gerissen, und sie werden die Katholiken auf die niederträchtigste Art und Weise täuschen. Die Schlüssel Roms befinden sich jetzt in Meinen Händen. Sie sind von Meinen Vater an Mich weitergegeben worden. Ich werde alle Meine Anhänger führen, damit die Wahrheit aufrechterhalten werden kann und Mein Heiliges Wort unversehrt erhalten bleibt.

Der falsche Prophet wird jetzt den Stuhl in Rom übernehmen,und Mein Wort wird — genau so wie es zu Meiner Zeit auf Erden war — als Irrlehre behandelt werden.

Gib dich keiner Illusion hin, denn während der Welt die Täuschung vorgesetzt wird, als ob die neue Regierung die Wahrheit repräsentiere, wirst du, Meine Tochter, in Meinem Heiligen Namen schrecklich leiden, genauso wie die Propheten, die vor dir kamen.

Meine Anhänger müssen ruhig bleiben und um die Rettung all Meiner gottgeweihten Diener beten, die in diesem Gräuel werden verfangen sein. Ich rufe sie auf, folgendermaßen zu reagieren:

Folgt weiterhin Meinen Lehren. Gebt niemals das Wort Gottes auf. Bleibt euren heiligen Pflichten treu und spendet die Heiligen Sakramente, so wie Ich es euch aufgetragen habe.

Die Lehren der katholischen Kirche, die auf Meinen Apostel Petrus gegründet ist, bleiben unfehlbar. Jetzt wird sich das (*) ändern, sobald das Fundament durch die kommenden Änderungen erschüttert wird.

In Kürze werdet ihr Meine Kirche nicht mehr wiedererkennen, und ihr werdet euch sehr unbehaglich fühlen, wenn ihr seht, wie an Meinem Heiligen Wort herummanipuliert werden wird.

Euer Jesus

(*) Mit „das“ ist gemeint, dass die jetzt kommende Kirche sich nicht mehr auf Petrus berufen kann.

Montag, 18. Februar 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, während sich die Veränderungen innerhalb Meiner Kirche auf Erden intensivieren, so werden sich auch die Stimmen der falschen Propheten — einstimmig — erheben, um dem Gräuel in Meiner Kirche beizupflichten. Während Ich dir, der wahren Endzeitprophetin, die Wahrheit offenbare — wovon der größte Teil bereits bekannt ist —, werden Lügen ausgebreitet werden, um all diejenigen zu verwirren, die Mir folgen.

Für jede Anweisung, die Ich dir für die Welt gebe, wird aus den Mündern der falschen Propheten das genaue Gegenteil erklärt werden. Sie werden tröstende Worte Meinen Anhängern verkünden, die die Wahrheit zu schrecklich finden werden, um sie ertragen zu können. Durch ihre bösen Lügen werden sie Gottes Kinder unter die Herrschaft des kleinen Hornes (*) bringen, das in aufgeblasener Pracht auf dem Stuhl Petri sitzen wird.

Als Ich zu dir von der großen Spaltung in Meiner Kirche sprach, sagte Ich dir nicht, wie das geschehen würde. So höre Mir jetzt zu. Genauso wie die Priester während Meiner Zeit auf Erden Mein Heiliges Wort abgelehnt haben, so werden Mich auch die Priester ausgerechnet vor Meinem Zweiten Kommen ablehnen. Sie werden nicht nur Mein Wort ablehnen, das dir, Meiner Tochter, gegeben wird, sondern sie werden auch die Änderungen annehmen, die ihnen aufgezwungen werden. Ihre heiligen Gaben werden nutzlos gemacht werden, sobald sie die Gotteslästerungen und die neuen Gesetze, die ihnen vorgelegt werden, annehmen.

Meine treuen Anhänger werden ebenfalls in ihrer Treue zu Meiner Kirche auf Erden gespalten werden. Alles, was ihr tun müsst, ist, Meinen Lehren zu folgen, die euch im Buch Meines Vaters gegeben sind. Ihr müsst nirgendwohin laufen, da Ich ja unter euch gegenwärtig bin.

Ihr kennt die Wahrheit. Ihr seid als Christen damit genährt worden. Wenn ihr also seht, dass die Gebote Gottes und Meine Lehren umgeschrieben werden und Meine Heiligen Sakramente geändert werden, dann müsst ihr euch abwenden. Lasst euch nicht durch Lügen einschüchtern, habt eher Angst um diejenigen, die diese neuen bösen Handlungen und Gesetze akzeptieren, die dargestellt werden, als seien sie von Mir, und die die Wahrheit nicht verstehen können.

Euer Jesus

(*) Daniel Kapitel 7 und 8 und Offb 13, 1-18

Dienstag, 19. Februar 2013, 14:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, bitte informiere Meine Jünger, dass Meine Regentschaft nahe ist.

Sie dürfen sich keine Sorgen machen — obwohl sich die Dornenkrone niedergesenkt hat auf Meinen Stellvertreter, der von Mir, Jesus Christus dazu ernannt ist, um über Meine Heilige Katholische und Apostolische Kirche zu regieren, — und weil er brutal vertrieben worden ist — jetzt, endlich, komme Ich, um euch Frieden zu bringen.

Das nächste Jahr wird für euch, Meine geliebten Jünger, und für Meinen letzten Wahren Papst sehr grausam und sehr leidvoll sein. Er, gegen den böswillig und bewusst ein Komplott geschmiedet worden ist, wurde und wird gerade so behandelt, wie Ich, Jesus Christus, geschlagen und gegeißelt wurde. Sie werden jetzt versuchen, ihn zu töten, gerade wie sie Mich getötet haben. Sie werden sagen, dass er sich eines Verbrechens schuldig gemacht hätte, an dem er aber vollkommen unschuldig ist.

Ich, euer geliebter Erlöser, werde euch alle vor der Boshaftigkeit retten, die viele so auffassen werden, als wäre sie von Mir, durch die Hand Meines Befehls gekommen.

Ich unterweise Meine Kirche wie bisher, aber allein durch die Kraft des Heiligen Geistes. Die Schlüssel Roms befinden sich unter dem Kommando Meines geliebten Vaters. Ich, Jesus Christus, bin bereit, wieder hinabzusteigen, bei Meinem Zweiten Kommen, und Ich möchte euch davon in Kenntnis setzen, dass ihr, Meine Jünger, leiden werdet, geradeso wie Meine eigenen Jünger während Meiner Zeit auf Erden gelitten haben. Ihr, Meine Geliebten, seid bei Mir und ihr seid in Mein Heiligstes Herz geschlossen, damit ihr euch mit Mir im Kummer vereinen könnt. Ich weine Tränen um Meinen Unschuldigen, Geliebten letzten Papst auf Erden, um Benedikt XVI., der von Mir erwählt wurde, um während der letzten Tage Meine Kirche zu führen.

Sie werden enormen Mut brauchen, jene bereitwilligen Opfer, die auch weiterhin Mein Heiliges Wort verkünden, denn sie werden voller schrecklicher Zweifel sein. In ihrem Herzen wissen sie, dass Ich jetzt zu ihnen spreche, und doch werden sie von Zweifeln geplagt sein, die von denjenigen verursacht werden, die sich weigern werden, Meine Botschaften an die Menschheit anzunehmen, und die Mich aber dennoch auch lieben.

Ich hinterlasse euch jetzt dieses besondere, kurze Kreuzzuggebet. Es ist ein Wunder-Gebet, um es all denjenigen, die es beten, zu ermöglichen, Meine Gegenwart in ihren Seelen zu fühlen. Es wird ihnen auch helfen, die Wahrheit zu erkennen, die Ich ihnen versprochen habe und die ihnen während der Endzeit immer gegeben werden wird.

Kreuzzug des Gebets (101) „Wunder-Gebet, um die Gegenwart Jesu zu fühlen“

„O Lieber Allmächtiger Vater, Schöpfer von allem, was ist und was sein wird, hilf uns allen, die wir die Gegenwart Deines geliebten Sohnes in der Kirche von heute erkennen können, sehr stark zu werden.

Hilf mir, meine Angst, meine Einsamkeit und die Ablehnung zu überwinden, die ich seitens meiner Lieben erleide, während Ich Deinem Sohn, Jesus Christus, meinem Retter folge.

Bitte bewahre meine Lieben davor, in die Falle zu tappen und an Lügen zu glauben, die sich Satan ausgedacht hat, um zu zerstören, zu spalten und unter allen Kindern Gottes Chaos zu verursachen.

Bitte hilf all denjenigen, die dem Gräuel in Deiner Kirche folgen, vor den ewigen Feuern der Hölle gerettet zu werden. Amen.“

Meine geliebten Anhänger, ihr kennt Mich inzwischen. Was ihr jetzt in der Hülse sehen werdet, die einst Meine Kirche auf Erden war, wird in euch Übelkeit hervorrufen. Ihr werdet weinen und weinen, bis ihr gar nichts mehr fühlt. Und dann, wenn ihr Mich anruft und sprecht,

„Jesus, rette mich vor den Lügen Satans, damit ich die Wahrheit Deiner Restkirche davon unterscheiden kann.“,

werde Ich euch mit Folgendem beruhigen. Ich werde euch mit dem Heiligen Geist erfüllen. Ich werde euch mit den Tränen des Kummers erfüllen, und dann werde Ich diese Tränen durch Meine Stärke ersetzen. Dann werdet ihr euch keine Sorgen mehr machen, denn Ich werde von euch Besitz ergreifen und euch jeden Schritt des Weges führen.

Ihr werdet inspiriert sein, wenn ihr verspottet werdet. Ihr werdet mit Meinem Geist der Liebe erfüllt sein, wenn sie über euch lachen, weil ihr an Meine Heilige Lehre glaubt. Dann werdet ihr alle Angst verlieren, und an deren Stelle wird ein solch mächtiges Gefühl Meiner Liebe zu euch treten, dass ihr dann erst eine totale Erleichterung und Frieden fühlen werdet.

Euer Jesus

Mittwoch, 20. Februar 2013, 19:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, obwohl es ungerecht erscheinen mag, dass Gottes Kinder unter der Herrschaft des falschen Propheten und des Antichristen leiden müssen, sollt ihr doch Folgendes wissen: Alle Seelen in der Welt müssen, um gereinigt zu werden, in gewissem Maße den Schmerz der Ablehnung und das Leid ertragen, das Ich ertragen habe.

Ich werde aufgrund Meiner großen Barmherzigkeit sicherstellen, dass diese Reinigung rasch erfolgt. Dann werden Meine Anhänger in ihrer Anzahl expandieren und für Mein Zweites Kommen bereit sein. Mein Vater wird mit großer Zärtlichkeit im Herzen über alle Prüfungen wachen, die von all Seinen Kindern gefühlt werden. Er wird eingreifen, wenn die bösen Handlungen der Verfolgung, die den Christen zugefügt werden, über das hinausgehen, was erlaubt ist, und Er wird solche bösen Menschen vernichten.

Ihr müsst nun Meinem Göttlichen Akt der Barmherzigkeit entgegensehen, denn er wird die Guten von den Bösen trennen. Diese Große Erleuchtung des Gewissens wird stattfinden, nachdem Mein Heiliger Stellvertreter Rom verlassen haben wird.

Bereitet euch darauf vor, eure Seelen zu retten. An die störrischen Seelen unter euch: Euch wird nur eine sehr kurze Zeit gegeben werden, um in Demut auf die Knie zu sinken und um Mein Erbarmen zu bitten. Und dann werden die Posaunen (*) hervorgezogen werden, und die Prophezeiungen, die zum Ende hinführen, werden, wie vorhergesagt, enthüllt werden.

Euer Jesus

(*) Die sieben Posaunen: Offb 8, 7-13; Offb 9, 1-21; Offb 11, 15-19

Offb 8, 7-13

Die vier ersten Posaunen. Und der erste blies die Posaune. Da entstand Hagel und Feuer, mit Blut gemischt. Es fiel zur Erde, und der dritte Teil der Erde verbrannte, und der dritte Teil der Bäume wurde versengt, und alles grüne Gras verbrannte. Und der zweite Engel blies. Da fiel es wie ein großer brennender Feuerberg in das Meer, und der dritte Teil des Meeres ward zu Blut, und der dritte Teil der lebenden Geschöpfe im Meere starb, und der dritte Teil der Schiffe ging zugrunde. 10 Und der dritte Engel blies. Da fiel vom Himmel ein großer Stern, gleich einer Fackel brennend. Er fiel in den dritten Teil der Flüsse und in die Wasserquellen. 11 Der Stern heißt Absinthium. Der dritte Teil der Wasser wurde zu Wermut, und viele Menschen starben an dem Wasser, weil es bitter geworden war. 12 Und der vierte Engel blies. Da wurde der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne geschlagen, so daß ihr dritter Teil dunkler wurde und der Tag den dritten Teil seines Lichtes verlor und die Nacht desgleichen. 13 Und ich schaute, und ich hörte einen Adler, der hoch oben am Himmel dahinflog, mit lauter Stimme rufen: Wehe, wehe, wehe den Bewohnern der Erde wegen der übrigen Posaunenstöße der drei Engel, die noch die Posaune blasen sollen. 7-13: Die vier ersten Plagen wirken sich in der Natur aus. Es sind himmlische Warnungssignale an die Sünder auf Erden.

Offb 9, 1-21

9 Die fünfte Posaune. Und der fünfte Engel blies. Da sah ich einen Stern; der war vom Himmel auf die Erde gefallen, ihm wurde der Schlüssel zum Brunnen des Abgrundes gegeben. Er schloß den Brunnen des Abgrundes auf, und Rauch stieg auf aus dem Brunnen wie der Rauch eines großen Ofens, und die Sonne und die Luft wurden verfinstert durch den Rauch aus dem Brunnen. 1-2: Der gefallene Stern bedeutet Satan, der Abgrund die Hölle, deren Mächte zu entfesseln ihm erlaubt wird. Und aus dem Rauche [des Brunnens] gingen Heuschrecken aus über die Erde. Denen ward eine Kraft gegeben wie die Kraft der Skorpione der Erde. Es wurde ihnen geboten, nicht das Gras des Landes, nichts Grünes und keinen Baum zu schädigen, sondern nur die Menschen, die das Siegel Gottes nicht auf ihrer Stirne tragen. Und es wurde ihnen aufgegeben, sie nicht zu töten, sondern fünf Monate lang zu quälen. Und ihr Biß schmerzt wie der Stich eines Skorpions, wenn er einen Menschen sticht. In jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen, aber ihn nicht finden. Sie werden sich sehnen zu sterben, doch der Tod flieht vor ihnen. Die Heuschrecken glichen gerüsteten Schlachtrossen. Auf dem Kopfe trugen sie Kronen wie von Gold, ihr Gesicht war wie das Gesicht eines Menschen. Sie hatten Haare wie Frauenhaare, Zähne wie Löwen und Panzer wie von Eisen. Ihr Flügelschlag klirrte wie das Gerassel vieler in den Krieg eilender Rosse und Wagen. 10 Sie haben Schwänze wie Skorpione und Stacheln, und in ihren Schwänzen ist ihre Kraft, die Menschen zu schädigen fünf Monate lang. 11 Über sich haben sie als König den Engel des Abgrunds, der auf hebräisch Abaddon und auf griechisch Apollyon, das ist der Verderber heißt. 12 Das erste Wehe ist vorüber, siehe, danach kommt ein zweifaches Wehe. 3-12: Auch der Prophet Joel schildert die furchtbare Heuschreckenplage als Gottes Strafgericht: Joel 1-2.

Die sechste Posaune. 13 Und der sechste Engel blies. Da hörte ich eine Stimme von den vier Ecken des goldenen Altars her, der vor Gottes Angesicht steht. 14 Diese sprach zu dem sechsten Engel mit der Posaune: Mache los die vier Engel, die an dem großen Flusse Euphrat gebunden sind. 15 Da wurden die vier Engel losgemacht, die bereit waren, auf Stunde und Tag und Monat und Jahr den dritten Teil der Menschen zu töten. 16 Und die Zahl des Reiterheeres war zweihundert Millionen. Ich hörte ihre Zahl. 17 Ich schaute aber im Gesichte die Rosse und die Reiter also: Sie trugen feuerrote, tiefblaue und schwefelgelbe Panzer. Die Pferdeköpfe waren wie Löwenköpfe. Aus ihrem Rachen kam Feuer, Rauch und Schwefel. 18 Von diesen drei Plagen, Feuer, Rauch und Schwefel, die aus ihrem Rachen kamen, wurde der dritte Teil der Menschen getötet. 19 Die Kraft der Rosse liegt in ihrem Rachen und in ihren Schwänzen. Denn ihre Schwänze gleichen Schlangen mit Köpfen. Damit richten sie Schaden an. 20 Die übrigen Menschen, die nicht umkamen in diesen Plagen, bekehrten sich doch nicht von den Werken ihrer Hände und ließen nicht ab, die Teufel und Götzenbilder aus Gold und Silber, Erz, Stein und Holz anzubeten, die weder sehen können, noch hören, noch gehen. 21 Und sie bekehrten sich nicht von ihren Mordtaten, ihren Zaubereien, ihrer Unzucht und Dieberei. 14-21: Von Babylonien am Euphrat her waren schon oft gewaltige Heere nach Westen gerückt. Die Reiterei der Parther machte sogar dem mächtigen Römerreich viel zu schaffen.

Offb 11, 15-19

Die siebente Posaune. 15 Und der siebente Engel blies. Da hörte man vom Himmel laute Stimmen also rufen: Die Herrschaft über die Welt ist unserm Herrn und seinem Gesalbten zuteil geworden. Er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit. [Amen.] 16 Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen sitzen, fielen auf ihr Angesicht, beteten Gott an 17 und sprachen: Wir danken dir, Herr, allmächtiger Gott, der du bist und warst [und kommen wirst], daß du deine große Gewalt und die Herrschaft übernommen hast.18 Die Heiden ergrimmten. Da kam dein Zorn und die Zeit zum Gerichte für die Toten, zum Lohne für deine Diener, die Propheten und Heiligen und die, die deinen Namen fürchten, die Kleinen und die Großen, und zum Verderben für die, welche die Erde verdarben. 19 Da öffnete sich der Tempel Gottes im Himmel, und man sah seine Bundeslade in seinem Tempel, und es kamen Blitze und Stimmen, Donner und Erdbeben und ein gewaltiger Hagel.15-19: Die Sicherheit des Endsieges Christi ist so groß, daß der Himmel schon im voraus das Triumphlied anstimmt.

Freitag, 22. Februar 2013, 23:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, ihr lebt in der Zeit, wo viele der Kinder Gottes Heiden geworden sind. Selbst diejenigen, die als Juden und Christen geboren sind, haben sich jetzt verschiedenen Arten des Götzendienstes zugewandt, wie es vorausgesagt worden ist.

Wie es Mich doch beleidigt, mit ansehen zu müssen, wie viel Hochachtung sie in ihrem Herzen dafür haben, dass sie ihrer selbst genug sind, und dass sie an falsche Götter glauben, die nur in ihren Köpfen existieren.

Die eklatante Zunahme des New-Age-Spiritismus und eine Leidenschaft für alle Dinge, die mit der Ruhigstellung des Geistes zu tun haben, laufen auf Eines hinaus: Diese Menschen befinden sich in der Finsternis, weil sie sich weigern, Mich, Jesus Christus, anzuerkennen. Indem sie bewusst das Licht Gottes aussperren, öffnen sie sich der Finsternis des Geistes des Bösen. Satan und seine Dämonen machen leichte Beute an solchen Seelen und verursachen in deren Innerem eine schreckliche, völlige Leere. Und unabhängig davon, bei welchen Mitteln des New-Age-Spiritismus diese Seelen Heilung suchen, sie werden niemals Trost finden, denn dies ist nicht der natürliche Lebensraum, in den sie hineingeboren wurden.

Das Heidentum, das die Menschheit gegenwärtig ergriffen hat, befindet sich an seinem höchsten Punkt seit der Zeit, bevor Ich, Jesus Christus, auf Erden geboren wurde. Obwohl der Welt die Wahrheit der Existenz Gottes geschenkt worden ist und obwohl Ich die Menschen durch Meinen Tod am Kreuz vor der Verdammnis gerettet habe, kehren sie Mir noch immer den Rücken zu.

Selbstbesessenheit, Selbstverherrlichung und Liebe zu weltlichen Ausschweifungen ist die Geißel der Menschheit, und sie rührt her von einem verzweifelten Gefühl des Unbehagens, der Unruhe und geistiger Dürre. Götzenverehrung — eine Liebe zu berühmten Menschen, falsche Götter und das Zur-Schau-Stellen heidnischer Objekte — bringt eine Wolke der Finsternis auf all diejenigen, die eine Leidenschaft für solche Beschäftigungen haben. Christen erleiden von solchen Menschen Spott und Hohn, aber durch ihr Leiden und ihre Gebete können sie helfen, ihre Mitmenschen vor dem Feuer der Hölle zu retten.

Wenn ihr mit diesen falschen Göttern liebäugelt, dann spielt ihr mit den Dämonen aus der Hölle, die gesandt sind, um euch für die Ewigkeit in den Abgrund zu ziehen. Glaubt ja nicht, dass solche heidnische Praktiken harmlos sind, denn sie sind es nicht. Wenn ihr eure Zeit und euren Geist mit solchen Ablenkungen verschwendet, dann verschließt ihr euch selbst für Gott und das ewige Leben.

Wacht auf für die Wahrheit. Ich Bin die Wahrheit. Es gibt keinen anderen Weg zur ewigen Glückseligkeit außer allein durch Mich, Jesus Christus, den Menschensohn. Ich komme jetzt, um die Wahrheit zu offenbaren, damit Ich euch erneut retten kann und euch das ewige Leben bringen kann, indem Ich euch helfe, eure Seele zu retten.

Euer Jesus

Samstag, 23. Februar 2013, 11:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich gebe der Welt das Buch der Wahrheit, für jede Seele, in jeder Nation. Es ist ein Geschenk für die Menschheit, aber wisse dieses:

Ich gebe dir, Meiner Tochter, die alleinige Vollmacht zu entscheiden, wie es übersetzt, verteilt und veröffentlicht werden soll, um dieses Werk zu schützen. Alles bezüglich der Veröffentlichung dieser Botschaften kann nur mit deiner persönlichen Genehmigung getan werden. Das ist Mein Wunsch, und jeder Mensch, der Meinen Anweisungen an dich nicht folgt und Meine Botschaften veröffentlicht, um damit Geld zu verdienen, hat nicht Meinen Segen.

Ja, Mein Wort ist für alle da, aber damit, wie Meine Botschaften auf den Markt gebracht werden und wie das Buch der Wahrheit veröffentlicht wird, ist eine riesige Verantwortung verbunden. Spenden sind nicht erforderlich, da die Einnahmen aus den Büchern verwendet werden müssen, um die Produktion anderer Bücher und die Veröffentlichung in allen Sprachen zu finanzieren.

Du, Meine Tochter, wirst dafür ständig angegriffen werden, dass du Mir in dieser Angelegenheit gehorchst. Du wirst beschuldigt werden zu versuchen, aus diesem Werk Profit zu schlagen, und doch wirst du wissen, dass das unwahr und nicht möglich ist.

Diejenigen, die dich am meisten in dieser Sache angreifen werden, werden diejenigen sein, die aus Meinem Wort Gewinn ziehen wollen oder die in irgendeiner Weise daran profitieren wollen, und sie werden böse werden, wenn du ihnen nicht erlauben wirst, dieses Werk zu kontrollieren.

Deshalb erkläre Ich (jetzt offiziell), dass niemand befugt worden ist, Mein Heiliges Wort in Buchform zu verbreiten — nur du, Meine Tochter. Du darfst jedoch — unter Meiner Führung — denjenigen die Erlaubnis erteilen, die darum bitten, dir durch Webseiten und Druckerzeugnisse zu helfen. Aber sie dürfen das nur tun, wenn sie dich um Erlaubnis bitten und von dir auch die Erlaubnis erhalten, das zu tun.

Mein Wort ist Heilig und Meinem Wunsche und Meinen Anweisungen an die Menschheit muss aller Respekt gezollt werden. Ihr, Meine Anhänger, müsst tun, wie Meine Prophetin Maria es von euch verlangt, und ihr müsst ihre Wünsche in Bezug auf die Veröffentlichung Meiner Botschaften respektieren. Greift ihr sie aufgrund dieses Werkes an … und ihr beleidigt Mich, euren Jesus.

Von euch, Meine Anhänger, wird verlangt werden, Meinen Heiligen Willen jederzeit zu tun, unabhängig von der Situation. Ich führe Meine Tochter Maria. Sie ist als die Endzeitprophetin auserwählt worden. Ich spreche durch sie. Ihre Stimme ist die Meine. Ihr Leid und ihr Schmerz sind der Meine. Ihre Liebe für andere ist Meine Liebe. Ihre Freude kommt aus Meinem Heiligsten Herzen. Ihre Hand wird von der Meinen geführt. Ihr Verständnis in Hinsicht darauf, wie Ich möchte, dass Mein Wort gehört wird, kommt von Mir.

Meiner Tochter wurden nicht ohne Grund diese Geschenke vom Himmel gegeben. Hört darauf, was sie euch sagt, denn ihr könnt sicher sein, dass es von Mir gekommen sein wird.

Euer Jesus

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Welt die „Warnung“ erfährt, dann wird sie sich in zwei Teile spalten.

Der erste Teil wird aus denjenigen bestehen, welche die Beichte angenommen haben werden und deren Seelen in den Heiligen Geist eingetaucht sein werden. Von diesem Tag an werden sie vollständig bekehrt sein, und aus diesem Grunde werden sie durch die Hand derer leiden, die Meine Hand der Barmherzigkeit zurückweisen.

Der zweite Teil wird sich aus diesen verhärteten Seelen zusammensetzen, deren Treue dem Tier gilt und die ihr Herz und ihre Seele Satan verpfändet haben, wissentlich und im vollen Bewusstsein dessen, was sie tun. Denn sie glauben an das sogenannte Paradies, das er ihnen versprochen hat, das aber natürlich nicht existiert. Ihr Schicksal ist ewiges Leiden in den Feuern der Hölle.

Es gibt außerdem diejenigen Seelen, die nicht an Gott oder an Mich, ihren Erlöser, Jesus Christus, glauben. Viele von ihnen werden Meine Barmherzigkeit nicht annehmen. Sie werden sich nicht um den Zustand ihrer Seele kümmern, da sie annehmen, dass das nicht von Bedeutung sei. Dies sind die Atheisten — viele von ihnen sind herzensgute Menschen, die aber glauben, dass sie ihr eigenes Leben kontrollieren und dass ihr Streben nach weltlichen Freuden sie in diesem Leben aufrechterhalten wird, die meinen, dass dies genug sei, um ihnen Frieden und Zufriedenheit zu bringen, was natürlich nicht sein kann; denn das ist unmöglich, solange nicht die Sünde ausgerottet ist.

Ihre Verbohrtheit bedeutet, dass, falls sie sich nicht ändern und Mich, Jesus Christus, annehmen, sie nicht zu Meinem Vater gehen können. Ihnen kann kein Zugang zum Paradies geschenkt werden, das Er für alle Seine Kinder geschaffen hat.

Der größte Fehler, den ihr machen könnt, ist anzunehmen, dass nur die verhärteten Sünder in die Feuer der Hölle geworfen werden. Traurigerweise können all jene, die Gott ablehnen, Gott nicht nahe sein, noch können sie gezwungen werden, Ihn anzunehmen. Ihr freier Wille ist das große Geschenk, das Gott ihnen gegeben hat. Es gibt keine wie auch immer geartete Gewalt, durch die ihnen dieser freie Wille genommen werden kann. Es wird ihr eigener freier Wille sein, der ihr Schicksal bestimmen wird. Sie werden sich entweder für Meine Hand entscheiden und ins Paradies eingehen oder sie werden die von Satan in ihre Köpfe gesäten Lügen annehmen, welche ihr Schicksal besiegeln werden.

Euer Jesus

Montag, 25. Februar 2013, 23:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die kommenden Zeiten werden die Welt aus ihrem Schlummer rütteln, und zwar unabhängig davon, welcher Religion — wenn überhaupt — die Menschen folgen, denn die Stimme des kleinen Hornes wird aus der ganzen Welt für sich Aufmerksamkeit beanspruchen. Auf dem Stuhl Petri sitzend, wird dieser Betrüger mit lauter Stimme und stolz seine Lösung verkünden, alle Kirchen zu einer einzigen zu vereinen. Gefeiert als ein moderner Erneuerer, wird er den Beifall der säkularen Welt bekommen, weil er die Sünde billigen wird.

Er wird neue Gesetze einbringen, die nicht nur im Widerspruch zu den Lehren der katholischen Kirche stehen werden, sondern die auch allen christlichen Gesetzen zuwiderlaufen werden. Die Priester, die diese Botschaften ablehnen, werden — wenn die schreckliche Wahrheit enthüllt sein wird — gezwungen sein, diese Botschaften nochmals zu überdenken. Die Wahrheit Meines Wortes, das dir, Meiner Tochter, gegeben wird, wird ihnen letztendlich langsam bewusst werden. Wie werden sie doch voller Schmerz weinen, wenn sie realisieren, dass Ich es bin, Jesus Christus, Der — mit dem Segen Meines Vaters — euch die Endzeit-Prophezeiungen in jedem Detail enthüllt.

Dann werden sie jedes Wort von Meinen Heiligen Lippen verschlingen, wenn Ich mehr kommende Ereignisse offenbaren werde, um die Menschheit vorzubereiten. Es ist unerlässlich, dass die Menschen zuhören und auf Meinen Ruf reagieren, damit Ich jeden aus dem Griff des Tieres retten kann.

Während der falsche Prophet damit beschäftigt sein wird, mit seinen hochfliegenden Ambitionen die Katholiken der Welt zu beeindrucken, wird er für eine Weile zur Seite geschoben werden, denn der Antichrist wird jetzt — wie vorhergesagt — die Weltbühne betreten. Wenn ihr die Medienberichte über den neuen, vielversprechenden, qualifizierten Friedensvermittler hören werdet, dann werdet ihr wissen, wer er ist. Er wird ein sehr enger Verbündeter des falschen Propheten sein und macht sich keine Illusion darüber, wer er ist — der Sohn Satans.

Denkt daran, dass — unabhängig davon, wie furchterregend dies alles sein mag — dass Ich, Jesus Christus, der König Bin. Kein Mensch, kein Feind hat mehr Macht als Gott. Aber die Schlacht um die Seelen muss — wie vorhergesagt — gefochten werden. Durch die Verbreitung Meines Wortes, Meiner Botschaften und Meiner Gebete werdet ihr Mir helfen, die Seelen zu retten, die Ich brauche, damit Mein Neues Paradies gefüllt werden kann mit allen Kindern Gottes.

Vertraut immer auf Mich, euren Jesus, denn Ich werde euch während dieser Gräuel auf Erden begleiten und beschützen. Ich verspreche, dass diese Zeit kurz sein wird.

Euer Jesus

Dienstag, 26. Februar 2013, 22:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, einer der anderen politischen Führer, von denen Ich vor einiger Zeit sprach, wird bald ermordet werden. (*)

Ich will, dass du allen enthüllst, wer diese Person ist, und zwar hinterher, durch den Beweis, der dir und anderen gegeben ist, damit mehr Menschen die Wahrheit der Botschaften annehmen werden. Diese arme Seele ist vor einiger Zeit dem Tode entronnen, aber seine neue Popularität bringt ihn in Gefahr. Er ist ein Feind der freimaurerischen Kräfte, und sie werden seine Führung nicht lange tolerieren.

Wenn ihr, Meine Anhänger, seht, dass die Prophezeiungen eintreffen, die einer auserwählten Seele gegeben werden, dann werdet ihr wissen, dass diese die Wahrheit sprechen und dass sie dieser Seele vom Himmel gegeben worden sind, denn sie wäre nicht in der Lage, sich diese auszudenken.

Es ist Mein Wunsch, denjenigen, die Meine Botschaften verachten, zu beweisen, dass Ich es bin, euer geliebter Jesus Christus, Der durch diese Prophetin zur Welt spricht. Obwohl es Mir eine große Freude bereitet zu sehen, wie sehr ihr Mich liebt und den Gebeten folgt, die euch vom Himmel übergeben werden, so sind es doch die Skeptiker, die Ich umarmen muss.

Sehr bald wird es in Europa zu einer Spaltung kommen, die ganz (und gar) mit der EU zu tun hat und dem Land, in dem sich der Stuhl Petri befindet. Dies wird zu einem Krieg führen, der sich von anderen Kriegen unterscheiden wird. Aber er wird brutal sein. Die Menschen werden sich in Deutschland, Italien und Frankreich gegeneinander erheben. Ihr müsst beten, dass Meine Anhänger stark bleiben, und ihr müsst sicherstellen, dass in diesen Ländern rasch „Jesus-an-die-Menschheit“-Gebetsgruppen gebildet werden.

Die Zeit ist für Mich, Jesus Christus, dem Lamm Gottes, gekommen, um weitere Informationen, die in den Siegeln (**) enthalten sind, zu offenbaren. Ich werde dies sorgsam tun, da ihr sowohl geistig als auch physisch vorbereitet sein müsst. Als ein Gott der Gerechtigkeit werde Ich dafür sorgen, dass Ich euch alle führe und euch mit Meiner Stärke segne, während sich nacheinander — Schicht für Schicht — alles entfaltet.

Euer geliebter Jesus

(*)

Botschaft 48. „Erhebung der arabischen Welt — Drei Führer der Welt werden ermordet.“ 17. Februar 2011

Botschaft 226. „Der Tod Meines Sohnes Muammar al-Gaddafi“ 20. Oktober 2011

(**) Die Siegel aus der Geheimen Offenbarung des Johannes

Mittwoch, 27. Februar 2013, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die täglichen Messen werden für einige Zeit weitergehen, und Ich bitte alle Meine Anhänger dringend, weiterhin daran teilzunehmen — wie zuvor.

Meine Heilige Eucharistie muss von euch weiterhin empfangen werden. Ihr dürft mit eurem täglichen Messopfer nicht aufhören, da es nicht ihr sein werdet, die gezwungen sein werden, diese Entscheidung zu treffen. Man wird verkünden, dass es eine andere Art von Gottesdienst geben werde, und ihr werdet sofort erkennen, wann das geschehen wird, denn die Praxis der Heiligen Messe wird durch den falschen Propheten beendet werden. An die Stelle der Heiligen Messe wird ein heidnisches Eine-Welt-Ritual treten, und ihr, Meine geliebten Anhänger, die ihr mit der Gabe des Heiligen Geistes gesegnet seid, werdet erkennen, was dahinter steckt.

Niemals dürft ihr die Kirche im Stich lassen, die Ich der Welt gegeben habe, die auf Meinen Lehren gründet, und das Opfer Meines Todes am Kreuz, das euch mit den Heiligsten Gaben geschenkt worden ist.

Ihr, Meine geliebten Anhänger, seid Meine Kirche. Meine geliebten Priester und Geistlichen, die mit der Gabe des Heiligen Geistes gesegnet sind, werden Mich niemals verlassen. Auch werden sie euch nicht im Stich lassen. Und deshalb wird meine Kirche weiterleben, da sie niemals sterben kann. Die Kirche ist Mein Leib auf Erden und kann deshalb niemals zerstört werden. Doch wird sie mit Füßen getreten, gequält und verworfen werden und dann in der Wildnis zurückgelassen werden, um zu sterben. Obwohl Meine Feinde alles versuchen werden, jedes letzte bisschen Leben zu zerstören, wird sich Meine Kirche erneut erheben. Doch denkt daran, sie wird niemals sterben, auch wenn es so aussehen mag.

Meine Kirche auf Erden wird kleiner gemacht werden und wird — ohne eigenes Verschulden — zur Rest-Armee werden.

Mein Wahrer Stellvertreter, der verworfen worden ist, wird kämpfen, um die Kinder Gottes — so gut er kann — zu führen. Ich, Jesus Christus, werde es sein, der euch führen wird, der euch aufheben wird und euch von dem Bösen befreien wird, das euch aufgezwungen werden wird, ein Übel, das zu einem abrupten und schrecklichen Ende kommen wird, für alle diejenigen, die auf der Seite des Antichristen und seiner Sklaven stehen werden.

Euer Jesus

Donnerstag, 28. Februar 2013, 23:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, diese Tage, die fast da sind, bringen eine schreckliche Finsternis und Verzweiflung mit sich, wie ihr sie in eurem ganzen Leben noch nie erlebt habt.

Dies wird eine Finsternis des Geistes sein, und sie wird durch die innere Leere jener Seelen verursacht werden, die dem Antichristen und dem falschen Propheten folgen. Der spirituelle Schmerz, den sie denjenigen Christen zufügen werden, die sich weigern, auf Irrlehren zu hören, wird schwer auszuhalten sein.

Ich sage euch das nur, damit ihr in eurem Herzen wisst, dass der Schmerz der Ablehnung, den ihr fühlt, auftreten wird, weil ihr, indem ihr euch an Mein Heiliges Wort haltet, in Meinem Namen leiden werdet.

Ihr dürft niemals die hohen Anforderungen, die an euch gestellt werden, in Frage stellen oder das Vertrauen verlieren, denn Ich bin es, euer König, der die Macht hat sicherzustellen, dass ihr das aushalten könnt. Auch dürft ihr niemals bezweifeln, dass diese Rest-Armee vorhergesagt worden ist, von der ihr jetzt ein Teil sein werdet, um Mir, Jesus Christus, treu zu bleiben.

Hört nicht auf diejenigen, die versuchen werden, euch einzureden, dass ihr nicht an diese Meine Heiligen Botschaften für die Welt glauben dürft, denn sie werden getäuscht. Ihr müsst für diejenigen beten, die nicht die Stärke oder den Geist der Unterscheidung haben und die die falsche Weggabelung wählen werden. Viele, die dem falschen Propheten folgen werden, werden versuchen, euch auch auf diesen Weg zu ziehen.

Bruder wird gegen Bruder und Schwester kämpfen, Vater gegen Sohn, Mutter gegen Tochter — alles in ihrem Bemühen, der Wahrheit zu folgen. Aber so viele werden daran scheitern, die Irrtümer der Lehren des falschen Propheten zu erkennen, und sie werden für Mich verloren sein.

Es werden nur die Tapferen und Mutigen von euch sein, die ihr Mich am meisten liebt, die Meine Armee zum Heil führen werden. Sie werden — unter Meiner Führung — Milliarden von Seelen mit sich in Sicherheit bringen. Daher dürft ihr niemals aufgeben.

Euer Jesus

Donnerstag, 28. Februar 2013, 23:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich habe Meinen Heiligen Geist gesandt, um in dieser Zeit alle Kinder Gottes zu bedecken im Bemühen, die Finsternis des Bösen in der Welt zu lichten.

Ihr müsst für alle Meine heiligen Diener innig beten, zum jetzigen Zeitpunkt, in dem schrecklichen Zustand der Verwirrung, in welchem sie sich befinden. So traurig werden sie in den nächsten Wochen sein wegen des Rücktritts Meines Heiligen Stellvertreters, dass sie nicht wissen, wohin sie sich wenden sollen.

Ich bitte alle Meine heiligen Diener, Mich, ihren geliebten Jesus, anzurufen, dass Ich sie mit Meinem Kostbaren Blut bedecken möge. Ich werde ihnen die Gnaden schenken, die sie zur Unterscheidung der Wahrheit Meiner Lehre brauchen. Dann werden sie den Betrug erkennen, der ihnen präsentiert werden soll.

Sie dürfen niemals an Mir zweifeln. Sie müssen ihr ganzes Vertrauen auf Mich setzen. Sie dürfen niemals Meinen Namen aufgeben und sie müssen allezeit wachsam bleiben.

Sag ihnen, dass Ich sie zärtlich liebe und dass ihnen besondere Geschenke vom Himmel gegeben werden. Diese Geschenke werden ihnen Frieden, Hoffnung und Mut bringen in den turbulenten Zeiten, die in Meiner Heiligen Kirche auf Erden bevorstehen.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum