Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Dienstag, 1. Januar 2013, 19:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die neue Morgendämmerung ist angebrochen, und die Veränderungen in Vorbereitung auf Mein Zweites Kommen haben begonnen.

Die Kriege im Nahen Osten werden jetzt eskalieren, und viele werden durch die Hände der bösen Gruppe sterben. Diese böse Gruppe wird jedoch durch die Hand Meines Vaters gestoppt werden. Jeder Einzelne von ihnen wird zur Strecke gebracht werden, weil sie für die Kinder Gottes eine größere Gefahr darstellen.

Meine Pläne treten jetzt zutage und diejenigen unter euch, die von Mir erwählt sind, die Rest-Kirche zu führen, werden schnell weltweit Stützpunkte errichten. Dies werden die Orte sein, wohin ihr gehen werdet, um Mich zu verehren, ohne dafür angegriffen zu werden, wenn eure Kirchen euch nicht in der Art willkommen heißen werden, wie es sein sollte.

Eure Kirchen werden nichts weiter als Orte der Unterhaltung werden, wo heidnische Rituale und heidnische Musik in aufwendigen Zeremonien inszeniert werden. Man wird den Anschein erwecken, dass diese Zeremonien zur Ehre Gottes veranstaltet würden. Stattdessen werden sie sündhafte Handlungen hochjubeln und sie werden deren Übereinstimmung mit Meinen Lehren verkünden.

Viele werden sich bald als die neuen Diener Gottes vorstellen. Viele werden niemals in einer christlichen Kirche vorbereitet worden sein und werden deshalb nicht fähig sein, den Kindern Gottes die Heiligen Sakramente zu spenden. Sie werden Betrüger sein. Sie werden allen die Wahrheit dessen diktieren, was, wie sie sagen, die Lehren Gottes in der heutigen Welt seien. Ihre Lügen werden überall auf der ganzen Welt die Ohren der Menschen erreichen.

Viele werden sich von dem angezogen fühlen, was sie als eine frische, neue Herangehensweise an Meine Lehren und an die Liebe Gottes wahrnehmen werden. Alles wird eine schreckliche Lüge sein. Viele werden dazu verführt werden, die neue Eine-Welt-Religion anzunehmen.

Während die falsche Kirche wächst und viele Berühmtheiten, die Medien und politische Führer anzieht, wird auch Meine Rest-Kirche anwachsen. Viele Meiner geweihten Diener werden Mir untreu werden und sich der neuen Eine-Welt-Religion anschließen, wo man sie mit offenen Armen aufnehmen wird.

Diese Betrüger werden den Christen auf der ganzen Welt schreckliche Not verursachen, wenn sie (die Christen) diese neue, politisch bestätigte kulturelle Organisation nicht akzeptieren, die sich eine Kirche Gottes nennen wird.

Obwohl die Christen das Hauptziel des Hasses sein werden, wird auch das Haus Israel verfolgt werden, und die Juden werden in diesem Krieg um Seelen zu Sündenböcken gemacht werden.

In der ersten Zeit wird euch nichts von dem, was ihr seht, nach Außen hin anders vorkommen. Bald wird man beobachten können, wie ein reiches und imposantes Gebäude in Rom zu einem Treffpunkt wird. Alle Religionen werden hier willkommen geheißen werden, bis sie gezwungen sein werden, die Lügen zu schlucken, die ihnen durch die Neue-Welt-Ordnung präsentiert werden.

Mit der Zeit wird es inakzeptabel werden, bestimmte christliche Bräuche öffentlich zu praktizieren.

Dies wird auch für das Sakrament der Taufe und das Sakrament der Heiligen Kommunion gelten. Sie werden in einer modernen und säkularen Welt für unzumutbar erachtet werden, und ihr werdet feststellen, dass es unmöglich sein wird, sie zu empfangen. Das Sakrament der Ehe wird geändert werden, und die Ehe wird in einer anderen Form verfügbar sein. Die einzige Möglichkeit, zu diesem Zeitpunkt die Wahren Sakramente zu empfangen, wird durch die Rest-Kirche sein.

Meine geweihten Diener, die ihr in Meinem Namen leiden werdet, wenn ihr dafür kämpfen werdet, an den Sakramenten und an der Heiligen Messe festzuhalten, ihr sollt Folgendes wissen: Ihr seid Mir verpflichtet, aufgrund eurer Heiligen Gelübde, und ihr dürft niemals versucht sein, von der Wahrheit abzuweichen. Es wird auf euch Druck ausgeübt werden, damit ihr die Wege des Herrn verlasst. Eure Stimme wird wie ein leises Flüstern sein, während der Feind versucht, das Wahre Wort Gottes niederzuschreien.

Versammelt euch. Vereint euch. Schon sehr bald wird der Tempel Gottes bis zur Unkenntlichkeit entweiht werden. Alles, was ihr tun müsst, ist, Mir zu folgen und auf euer Herz und auf euer Gewissen zu hören. Seid jederzeit bereit für diese schwere Reise, die vor euch liegt. Ihr werdet all euren Mut, eure ganze Kraft und euer ganzes Durchhaltevermögen benötigen.

Wisst, dass Ich am Ende eurer Reise auf euch warten werde, um euch schnellstens in Meine Heiligen Arme zu schließen und in den sicheren Hafen des Neuen Paradieses zu bringen.

Euer Jesus

Mittwoch, 2. Januar 2013, 6:29 Uhr

Mein Kind, vieles wird sich jetzt in der Welt entfalten, und viele Ereignisse sind notwendig, um Gottes Kinder zu reinigen.

Es ist wichtig, dass die Herzen aller für die Wahrheit, für das Heilige Wort Gottes, geöffnet werden. Wenn die Menschen ihre Herzen nicht öffnen, werden sie nicht im Stande sein, die Wahrheit der Verheißung Meines Sohnes an die Menschheit anzunehmen.

Er wird wiederkommen, und zwar bald, um das Versprechen Seines Königreiches auf Erden einzulösen. Sie (die Erde) wird aus der bösen Umklammerung Satans herausgerissen werden. Allen Kindern Gottes wird die Freiheit angeboten werden, die sie brauchen, um mit Meinem Sohn eins zu werden.

Nicht alle werden die Freiheit annehmen. Viele werden auf der Seite des Teufels stehen und Meinen Sohn ablehnen. Sie werden so schwach sein, dass sie Seine Verheißung nicht annehmen werden und fortfahren werden, weltliche Ziele zu verfolgen.

Ich bitte euch, Kinder, seid zu diesen Seelen großzügig. Sie werden nicht nur die Barmherzigkeit Meines Sohnes zurückweisen, sie werden auch all jene tapferen Seelen, die aufstehen und die Wahrheit Gottes öffentlich verkünden werden, schikanieren und über sie spotten.

Bleibt im täglichen Gebet, Kinder, und übergebt dann sämtliche Ängste, die ihr vielleicht haben mögt, Meinem Sohn. Er liebt euch und möchte euch solche Sorgen und solchen Schmerz abnehmen. Kommt zu Mir, eurer geliebten Mutter, und Ich werde Ihn bitten, euch stärker zu machen in eurer Treue zu Ihm.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 2. Januar 2013, 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du musst all Meine Anhänger informieren, dass ihre Gebete helfen werden, vieles von dem, was vorausgesagt worden ist, abzumildern.

Das Gebet ist so mächtig, dass, wenn genug von den Gebeten, die Ich der Welt durch die Kreuzzuggebete gebe, gebetet werden, vieles von der schweren Drangsal verkürzt werden kann.

Ich muss auch auf die Macht der Vergebung hinweisen. Wenn ihr in Meinem Namen verfolgt werdet, müsst ihr für jene Seelen beten, die euch quälen. Wenn ihr für sie von Herzen betet, werde Ich sie mit eurer Liebe bedecken. Wenn ihr für eure Feinde betet, dann bremst ihr Satan bei seinem Unterfangen, Mir Seelen wegzunehmen.

Meine Tochter, Ich muss dich und Meine Anhänger jetzt anweisen, ruhig zu bleiben angesichts des großen Widerspruchs gegen diese Botschaften. Ihr dürft niemals das Wort Gottes fürchten, selbst wenn es euch viel Schmerz von der Außenwelt einbringt.

Glaubt nicht, dass es leicht sei, in Mein Königreich einzugehen. Für jeden von euch, der Mich aufrichtig liebt, wird es ein oder zwei weitere Menschen geben, die versucht sind, euch von eurer Treue zu Mir abzubringen. Das ist seit Meinem Tod am Kreuze schon so. Und es wird bis zu Meinem Zweiten Kommen so bleiben.

Meine Jünger werden jene Seelen anziehen, die Mich suchen. Meine Jünger werden diese Seelen dann umarmen, so dass Meine Anhänger an Zahl und Kraft wachsen werden, um eins zu werden, in Vereinigung mit Mir. Er wird niemals ohne Leiden sein, dieser einsame Weg zu Meinem Königreich.

Wenn sie euch Anschuldigungen entgegenschleudern, dann denkt an Meine eigene Reise zum Kalvarienberg. Denkt bei jeder Sekunde, in der ihr in Meinem Namen Spott erleidet, an Mein Schweigen und die Würde, mit der Ich Mich einfach nur auf Mein alleiniges Ziel, Seelen zu retten, konzentriert habe.

Das wird eure Reise erträglicher machen. Lasst eure Kritiker schreien und euch beleidigen; lasst sie euch einen Narren schimpfen; lasst sie Meine Botschaften als Irrlehren bezeichnen. Denn wenn ihr das tut, werden ihre bösen Zungen keine Macht über euch haben.

Liebt all jene, die euch in Meinem Namen verfolgen. Und betet für sie. Und wenn ihr ihnen vergebt, dann werdet ihr die Macht zerstören, welche Satan über sie hat.

Dies ist das Geheimnis der Demut.

Euer Jesus

Donnerstag, 3. Januar 2013, 21:00 Uhr

Mein Kind, der Grund, warum so viele Menschen in Schmerz und Finsternis leben, liegt darin, dass sie nicht an Gott glauben.

Der Glaube, der durch die dazu Berufenen jeder Seele hätte nahe gebracht werden sollen, ist erloschen. So viele Menschen haben sich von Gott abgewandt und stellen jetzt fest, dass ihr Leben leer und ohne Sinn ist. Wenn eine Seele Gott den Rücken kehrt, wird sie ruhelos. Sie füllt dieses Vakuum mit einer Liebe zu falschen Dingen, die ihre Sehnsucht nach Frieden niemals befriedigen werden.

Wahrer Friede kann nur durch das Heiligste Herz Meines Sohnes gefunden werden. Wenn ihr Jesus Christus als euren Retter annehmt, dann werdet ihr niemals sterben. Auch werdet ihr nicht in geistiger Dürre bleiben. Mein Sohn bringt euch Erlösung, und sogar die Schwächsten unter euch werden zu innerer Stärke finden, wenn ihr Ihn anruft.

Denjenigen, welchen die Wahrheit nie gelehrt worden ist, weil sie ihnen vorenthalten worden ist, wird von Meinem Sohn die Hand der Barmherzigkeit angeboten werden. Er wird sie erleuchten, weil sie diejenigen sind, die Er in Sein Herrliches Königreich ziehen möchte.

Die Glorie Gottes wird euch retten, dann, wenn ihr bereit seid, die Wahrheit mit einem offenen Herzen entgegenzunehmen. Wenn ihr Gottes Güte erkennt, werdet ihr nichts und niemanden mehr Ihm vorziehen wollen.

Bitte, betet, dass das Licht der Wahrheit bei jedem Einzelnen von euch während der „Warnung“ Geist, Herz, Leib und Seele öffnen wird. Dies ist der Grund, weshalb Gott solch ein Geschenk der Barmherzigkeit sendet. Bitte antwortet auf Seinen Ruf.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 3. Januar 2013, 21:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich wende Mich an all jene, die sich unsicher sind, ob Ich existiere oder nicht.

Es ist Mir bewusst, wie schwer es für euch ist, an ein Leben zu glauben, das anders ist als dasjenige, das ihr jetzt lebt. Ich weiß, dass ihr Meine Göttliche Gegenwart nur schwer akzeptieren könnt. Doch wisst, dass, wenn ihr jemanden liebt, die Gegenwart Gottes in eurer Seele es ist, die dieses Geschenk zulässt. Nutzt diese Liebe, um Mich anzurufen, und Ich werde zu eurem Herzen sprechen.

Dies ist eine Epoche, in der ihr — sehr bald — instinktiv wissen werdet, dass viele Ereignisse in der Welt verursacht werden durch das Böse, das in den Herzen von Menschen wohnt, deren Seelen voll Grausamkeit sind.

Dies ist die Zeit, in der Ich Meiner Stimme unter euch Gehör verschaffen werde. Ich spreche durch Meine Propheten, um euch zu erleuchten, damit Ich euch die Liebe zeigen kann, die Ich für euch habe. Zieht euch nicht von Mir zurück. Es gibt in euren Seelen einen Funken des Erkennens für Mich. Jetzt ist es für euch an der Zeit, über eure Zukunft nachzudenken, denn ihr müsst Folgendes wissen: Ohne Mich, ohne Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit, werdet ihr niemals Frieden finden.

Ich Bin die Wahrheit. Ich bringe Botschaften, die euch vielleicht nicht gefallen mögen, aber Ich spreche die Wahrheit. Die Wahrheit ist — anfangs — schwer anzunehmen, denn sie offenbart das Schlechte ebenso wie das Gute. Die Menschen wollen nur die angenehme Seite sehen, aber sehr häufig verdecken die nach außen gezeigten herzlichen Freundlichkeiten einfach die Wahrheit. Viele Menschen können die Wahrheit — die Existenz Gottes, des Schöpfers aller Dinge — nicht ertragen, doch sind sie bereit, Unwahrheiten, die ihnen präsentiert werden, zu akzeptieren.

Diese sind nur flüchtige Versuche, die Stimmung zu heben, und haben keinen Sinn. Sie lenken euch erfolgreich ab und geben euch ein falsches Gefühl der Sicherheit. Aber sie haben keine Substanz.

Vergesst nicht, eure Zeit auf Erden ist einfach eine Form von Exil, verursacht durch die Sünde.

Als Ich das erste Mal kam, kam Ich, um die Menschheit von der Sünde zu erlösen. Leider war Ich nicht willkommen. Ich wurde ermordet und starb am Kreuz, bevor Ich Anspruch auf Mein Königreich erheben konnte. Jetzt werde Ich erneut kommen, wie vorausgesagt, um auf das Königreich, das Mir von Meinen geliebten Vater versprochen worden ist, Anspruch zu erheben. Dieses Mal werde Ich euch alle auf dieses Ereignis vorbereiten, auf das — und das verspreche ich euch jetzt — größte aller Geschenke.

Ihr seid Kinder Gottes, ungeachtet dessen, ob ihr diese Tatsache akzeptiert oder nicht. Ihr seid sehr, sehr geliebt. Ich werde euch erleuchten, wenn ihr zu Mir kommt und Mich bittet, euch zu helfen. Es gibt nichts zu fürchten, denn Ich bin euer geliebter Jesus, und für euch starb Ich einen äußerst qualvollen Tod. Euer eigenes Leiden, wo ihr verloren und konfus umherirrt und wo ihr keinen Frieden finden könnt, ist fast zu Ende.

Kommt, folgt Mir. Ich habe große Pläne, und Meine Gottheit wird allen bewiesen werden. Sogar jenen, die Mich weiterhin ablehnen, wird die Wahrheit präsentiert werden, wenn Mein Glorreiches Zweites Kommen von mehr als sieben Milliarden Menschen gesehen werden wird.

Keiner wird dann bestreiten, dass Ich existiere. Sie werden es nicht können, doch werden viele sich weigern, das Neue Königreich anzunehmen, das Ich allen Kindern Gottes zeigen werde.

Wendet euch nicht ab, denn Ich möchte euch retten und euch — und die ganze Menschheit — in das Erbe bringen, für das ihr alle geboren wurdet.

Euer geliebter Jesus

Freitag, 4. Januar 2013, 12:30 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr müsst dafür beten, dass die christlichen Kirchen für die Wahrheit dieser Botschaften wach werden. Es wird durch die Macht ihrer großen Zahl sein, dass sie weiterhin die Lehren Meines Sohnes hochhalten werden.

Er, Mein kostbarer Sohn, verlangt die Treue all Seiner Anhänger. Ihr müsst dafür beten, dass diejenigen in Seinen Kirchen, die für die tägliche Verkündigung Seines Heiligen Wortes verantwortlich sind, Ihm gegenüber jederzeit treu bleiben.

Ich muss euch dringend ermahnen, auf keine neue Lehre zu hören, die im Namen Meines Sohnes, Jesus Christus, präsentiert werden wird und die nicht in Seinem Heiligen Namen kommt.

Die kommenden Zeiten werden für alle Christen eine Herausforderung werden. Ihr werdet viel Ausdauer benötigen, wenn ihr Gott treu bleiben möchtet.

Wenn ihr herausgefordert, schikaniert und durch andere Christen verfolgt werdet, damit ihr neue Gesetze akzeptiert, von denen ihr in eurem Herzen wissen werdet, dass sie nicht von Gott sind, dann müsst ihr dieses Kreuzzuggebet beten, um eurem Glauben treu bleiben zu können.

Kreuzzuggebet (91) „Lass Mich Meinem Glauben treu bleiben“

„O Selige Mutter der Erlösung, schütze mich in meiner Stunde der Not, wenn ich mit dem Bösen konfrontiert bin.

Hilf mir, das Wort Gottes mit Stärke und Mut zu verteidigen, ohne jede Angst in meiner Seele.

Bete, dass ich treu bleibe gegenüber den Lehren Christi und dass ich Ihm meine Ängste, meine Sorgen und meine Traurigkeit voll und ganz übergeben kann.

Hilf mir, damit ich furchtlos vorwärts schreiten kann auf diesem einsamen Weg, um die Wahrheit des Heiligen Wortes Gottes öffentlich zu verkünden, selbst wenn die Feinde Gottes diese Aufgabe fast unmöglich machen.

O Selige Mutter, ich bitte, dass durch Deine Fürbitte der Glaube aller Christen während der Verfolgung jederzeit stark bleiben möge. Amen.”

Kinder, ihr dürft nicht vergessen, dass, wenn euer Glaube ständig herausgefordert, beleidigt und verspottet wird, Mein Sohn mit euch leidet. Dieses Leiden und diese Verfolgung sind genauso wie während Seines grausamen Prozesses, in dessen Verlauf Er der Irrlehre beschuldigt wurde, dafür, dass Er einfach die Wahrheit gesagt hat.

Die Wahrheit, wenn sie ausgesprochen wird, führt zu Streit, Zorn und manchmal auch zu Gewalt. Wisst, dass Mein Sohn euch die Stärke geben wird, die ihr brauchen werdet, um diese Zeit der großen Bedrängnis durchzustehen.

Kinder, hört auf Meinen Ruf. Ich werde für euch Fürsprache einlegen, um euch stark zu halten, und Mein Sohn wird euch mit besonderen Gnaden überhäufen, um euch zu befähigen, sich dem Druck zu widersetzen, blasphemische Gesetze zu akzeptieren, die eine große Spaltung in den christlichen Kirchen verursachen werden, insbesondere in der katholischen Kirche.

Ich liebe euch und biete euch in jeder Etappe eurer Reise auf dem Weg der Wahrheit Meine Gebete an.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 6. Januar 2013, 17:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist durch den Heiligen Geist, dass jetzt Menschen aus aller Welt, die einander überhaupt nicht kennen, auf diesen Ruf vom Himmel antworten.

Nur die Macht des Heiligen Geistes kann es bewirken, dass sich so viele Tausende Seelen mit Liebe in ihrem Herzen zusammenfinden, um sich Meinen Kreuzzuggebet-Gruppen anzuschließen.

Ihr werdet sofort wissen, wann eine Mission von Gott kommt und echt ist, nämlich aufgrund der vielen Menschen, die gerufen werden und die sich als eine Einheit in Meinem Heiligen Namen vereinen. Es werden keine Fragen gestellt. Man ist nicht auf Geld aus. Es wird nicht argumentiert. Alle vereinen sich einfach, aus ihrer Liebe zu Mir. Aufgrund der Reaktion so vieler Seelen — in so vielen Nationen — auf Meine Kreuzzuggebete gebe Ich ihnen jetzt dieses himmlische Geschenk:

Meine geliebten Jünger, ihr bringt Mir große Freude und großen Trost. Wegen der Treue und der Beharrlichkeit, die ihr gezeigt habt, segne Ich euch mit der Gabe des Heiligen Geistes. Von diesem Tag an werde Ich euch für jede Aufgabe, die ihr übernehmt, um Mir zu helfen, vor Meinem Zweiten Kommen Seelen zu retten, eine besondere Gnade schenken, die ihr unmittelbar erkennen werdet. Es ist die Gnade der Beharrlichkeit angesichts von Widrigkeiten.

Bitte betet dieses Kreuzzuggebet (92) „Um die Gnade der Beharrlichkeit“.

„O lieber Jesus, ich bitte Dich um die Gabe der Beharrlichkeit.

Ich bitte Dich, schenke mir die Gnaden, die ich brauche, um Dein Heiligstes Wort hochzuhalten.

Ich bitte Dich, befreie mich von allen noch bestehenden Zweifeln.

Ich bitte Dich, durchflute meine Seele mit Güte, Geduld und Beharrlichkeit.

Hilf mir, meine Würde zu bewahren, wenn ich in Deinem Heiligen Namen beleidigt werde.

Mache mich stark und bedecke mich mit Deiner Gnade, damit ich weitermachen kann, auch dann, wenn ich müde bin und es mir an Kraft fehlt und wenn ich all der Drangsal gegenüberstehe, die auf mich zukommt, wenn ich mich unermüdlich dafür einsetze, Dir bei der Rettung der Menschheit zu helfen. Amen.“

Geht nun, Meine kostbaren Anhänger, und wisst, dass Mein Herz fast zerspringt vor Liebe und Freude, da Ich eure Liebe sehe, wenn ihr auf Meinen Ruf antwortet.

Ich liebe euch. Ich bedecke euch mit Meinem Kostbaren Blut.

Euer Jesus

Montag, 7. Januar 2013, 22:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du magst dich vielleicht wundern, warum es dir, wenn Ich mit dir kommuniziere, wie die natürlichste Sache der Welt vorkommt.

Manchmal fragst du, warum du nicht das Gefühl hast, dass Meine Gegenwart deine Kräfte übersteigt. Ich erlaube das; denn du könntest Meine Gegenwart nicht ertragen, da du aufgrund der Stärke Meines Lichtes in Ohnmacht fallen würdest. Doch Ich erlaube dir — als ein besonderes Geschenk —, kurz ein bisschen von diesem Göttlichen Licht zu sehen. Denn nur dann kannst du begreifen, wie stark Mein Licht, Meine Liebe und Mein Geist sind.

Wenn der Mensch bloß einen Bruchteil Meiner Göttlichen Gegenwart für einen Moment sehen würde, er wäre so überwältigt, dass er das Licht nicht ertragen könnte, weil es ihn blenden würde.

Dies ist die Distanz, welche die Sünde zwischen dem Menschen und seinen Schöpfer aufbaut. Wenn den Seelen Mein Licht gezeigt wird, können sie von Mir erst dann in Meinem Königreich in die Arme genommen werden, nachdem sie gereinigt worden sind. Nur diejenigen von euch, die demütig sind vor Meinem Angesicht, können in das Licht Meiner Barmherzigkeit gehüllt werden. Es spielt keine Rolle, wie sehr ihr behauptet, Mich zu lieben, ihr müsst euch ständig vor Mir von euren Sünden reinwaschen, wenn euch dieses Geschenk Meiner Barmherzigkeit gegeben werden soll.

Jedem Sünder sage Ich Folgendes: Nicht eine Stunde geht vorüber, ohne dass ihr in euren Gedanken, durch eure Lippen und durch eure Handlungen sündigt. Aber wenn ihr ruhig eure Schwäche akzeptiert und voller Liebe zu Mir seid und Ich eure Reue sehen kann, dann werde Ich augenblicklich eure Sündenschuld vergessen.

Wenn Ich komme, um euch vor Meinem Zweiten Kommen mit Meiner Göttlichen Barmherzigkeit zu bedecken, dann wird das geschehen, um euch die Reinigung anzubieten, die ihr benötigt, damit ihr von Mir in die Arme genommen und in die Sicherheit und Geborgenheit Meines Göttlichen Lichtes gebracht werden könnt. Mein Licht wird — an diesem Tag — die Erde bedecken. Viele werden, obwohl sie von dem Licht Meiner Großen Barmherzigkeit geblendet sein werden, sofort Meine Hand der Erlösung annehmen.

Um in das Licht Meiner Barmherzigkeit aufgenommen zu werden, müsst ihr akzeptieren, dass Gottes Macht ewig ist. Einzig und allein durch die Macht Gottes existiert ihr. Einzig und allein durch die Liebe Gottes werdet ihr ewig leben. Diejenigen, die das Licht ablehnen, können nur Finsternis finden. Finsternis kann nur das Eine bedeuten, nämlich dass ihr das Leben ewigen Leidens akzeptiert, das euch vom Teufel angeboten wird.

Lasst Mein Licht auf euch hinabscheinen — aber zuerst müsst ihr euch das Recht verdienen, an diesem starken Licht teilzuhaben, das euch für alle Ewigkeit einen Platz in Meinem Königreich anbietet.

Ich segne euch. Ich rufe euch. Kommt zu Mir, ohne Angst, denn Ich warte geduldig auf euch. Wenn ihr doch nur zu Mir kommen würdet, dann würdet ihr die Wahrheit Meiner Verheißung verstehen.

Euer Jesus

Dienstag, 8. Januar 2013, 21:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Ich die Welt auf Mein Zweites Kommen vorbereiten möchte, dann muss Ich darum bitten, dass alle Meine Anhänger Mir vollkommen vertrauen. Ich liebe euch. Ich werde immer reagieren, wenn ihr darum betet, dass die bösen Taten abgemildert werden, die in der Welt von den Feinden Gottes geplant werden.

Ich beschütze euch, Meine geliebten Anhänger. Während Ich die Wahrheit niemals vor euch verbergen könnte, muss Ich euch vor den falschen Prophezeiungen warnen, die zu diesem Zeitpunkt von falschen Propheten in die Welt gesetzt werden und die Schrecken in den Herzen der Seelen hervorrufen.

Die Hand Meines Vaters wird, wie Ich euch zuvor gesagt habe, auf diese boshaften Leute niederfallen, wenn sie versuchen, Gottes Kinder von der Erde hinweg zu nehmen, bevor sie gut genug vorbereitet sind, um in Mein Königreich einzugehen.

Ihr dürft niemals zulassen, dass die Angst euch die Hoffnung nimmt oder dass der Schrecken eure Liebe auslöscht. Die Liebe wird das Böse auslöschen. Die Liebe wird in der Welt zunehmen und sich aufgrund der Gnade Gottes ausbreiten, als Antwort auf die Gebete Seiner Kinder.

Schenkt den übertriebenen Behauptungen über die Endzeit, die euch vielleicht unterkommen, kein Gehör. Lasst euch von solchen Märchen, von denen viele auf Science-fiction hinauslaufen, weder beunruhigen, noch erschrecken.

Ich, Jesus Christus, werde in Meiner Barmherzigkeit das Böse vernichten, weil Ich die Seelen niemals aufgeben werde. Gott ist die Liebe. Gottes Macht ist allmächtig.

Gott ist barmherzig. Vergesst das niemals.

Betet, betet, betet, denn ihr dürft nicht zulassen, dass eure Herzen in Unruhe versetzt werden, wo doch das Gebet vieles von dem Bösen in der Welt lindern kann. Gebt euch Mir hin in Liebe, Hoffnung und Freude, und Ich werde euch all eure Ängste und unnötigen Sorgen nehmen.

Wenn ihr ein großes Fest vorbereitet, werdet ihr dabei immer voller Vorfreude und ganz aufgeregt sein. Und auch wenn viele Störungen und schwierige Rückschläge vor dem großen Tag passieren können, wird das alles vergessen sein, sobald die Sonne im Morgengrauen des lang erwarteten Tages aufgeht.

Genau so müsst ihr auch Mein Zweites Kommen sehen. Obwohl das Böse, das ihr im Vorfeld sehen werdet, euch erschrecken und anwidern wird, wird es kurzlebig sein, denn bald wird es ganz vergessen sein.

Seid im Frieden. Verliert niemals eure Hoffnung auf Meine Große Barmherzigkeit. Ich werde diejenigen, die Mich lieben, niemals verlassen.

Euer Jesus

Mittwoch, 9. Januar 2013, 10:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie geläufig ist doch Mein Name den Menschen, wenn sie sprechen, jeden einzelnen Tag, und doch Bin Ich so weit von ihnen entfernt.

Viele rufen instinktiv Meinen Namen aus, als Redewendung, ohne wirklich zu bemerken, wie sie Meinen Namen verwenden. Nicht nur, dass Ich nicht geehrt werde, dass Mir keinerlei Respekt gezollt wird. Mein Name wird verwendet, um andere bei einem heftigen Streit zu verfluchen! Wie es Mich doch verletzt und erschüttert, dass Ich auf diese Weise missbraucht werde.

Viele gebrauchen Meinen Namen im täglichen Gespräch, aber nicht so, dass Meine Rolle als der Erlöser der Menschheit angesprochen wird.

Wie Ich doch wünschte, dass Ich jene Atheisten und Agnostiker aufrufen könnte, damit sie selbst hören könnten, wie sie Meinen Namen in ihren täglichen Gesprächen verwenden. Wenn es eine Gewohnheit ist, warum verwendet ihr dann keinen anderen Ausdruck? Warum bezieht ihr Mich ein, wenn ihr Mich doch gar nicht akzeptiert? Warum benutzt ihr Mich als eine Form der Gotteslästerung, wenn ihr nicht glaubt, dass Ich existiere?

So viele Menschen tun Mich als nicht wichtig für ihr Leben ab. Ich werde zur Seite gestoßen, als ob Ich ohne Bedeutung wäre.

Viele Seelen, die an Mich glauben, praktizieren ihren Glauben nicht. Daher gelingt es ihnen nicht, ihre Seelen vorzubereiten. So viele wissen nicht, wann sie von dieser Erde weg und in das nächste Leben hinein genommen werden, und haben einen schrecklichen Fehler gemacht. Denn sie sind nicht gut genug vorbereitet, um in Mein Königreich einzugehen.

An dem Tag, wo sich die Seelen in zwei Gruppen getrennt finden, wird ihnen letztendlich die Wahrheit über die Zukunft offenbart werden. Wehe dem Menschen, der sich auf diesen großen Tag nicht vorbereitet hat und der seine Zeit vergeudet hat, die ihm auf Erden gewährt worden ist.

Was die anderen Menschen betrifft, die sich geweigert haben, der Wahrheit zuzuhören, und die Mich öffentlich erniedrigt und abgelehnt haben, — ihr Schrecken wird unmöglich zu beschreiben sein. An diesem Tag wird man Zeuge werden vom Weinen, von der Hysterie und vom Schock dieser Seelen, wenn sie erkennen, dass der Weg, den sie gewählt haben, sie nur in die Feuer des Abgrundes geführt hat.

Jetzt ist die Zeit der geistigen Erneuerung für die Seelen, die mit dem Geschenk gesegnet sind zu erkennen, wie die alten Prophezeiungen jetzt in der Welt — wie vorausgesagt — vonstatten gehen.

Ich schaue auf die Welt und Ich sehe schreckliche Verwirrung, weil die Menschen hineingezogen werden in Lügen darüber, wie die Welt erschaffen wurde, — diese Lügen, die darauf ausgelegt sind, die Menschen von der Wahrheit abzubringen.

Ich sehe, wie guten Menschen gesagt wird, sie sollen ihr Verständnis Meiner Lehren aufgeben, diese verwerfen und stattdessen die Sünde akzeptieren. Dann werden sie ermutigt, die Sünde zu loben, bis sie selbst davon überzeugt sind, dass Ich, Jesus Christus, ein Auge zudrücken werde.

Die Wahrheit Meiner Lehren liegt genau im Kern des Christentums. Wenn ihr die Wahrheit entfernt oder sie manipuliert, dann ist sie nicht mehr die Wahrheit. Alles, was übrig bleibt, ist eine leere Hülle.

Es ist Zeit, dass ihr für euch selber erkennt, ob ihr bereit seid, euch durch die moderne New-Age-Spiritualität täuschen zu lassen oder nicht, bzw. ob ihr bereit seid, standhaft zu sein und das Heilige Wort Gottes zu verteidigen oder nicht. Es mag euch jetzt nicht wichtig erscheinen, aber wenn der Tag kommt, an dem Ich komme, um zu richten, wird einzig und allein die Wahrheit (Anm. Wer in der Wahrheit ist.) Zutritt zu Meinem Königreich haben.

Wenn ihr Lügen akzeptiert, dann seid ihr nicht aufrichtig. Dann seid ihr nicht in der Wahrheit. Aus diesem Grund werdet ihr keine Gnaden erhalten. Ihr werdet wie ein leeres Schiff sein, das auf den Meeren segelt und mit seiner Ladung prahlt, die nur in euren Köpfen existiert. Es wird niemandem von Nutzen sein, dieses falsche Gefühl von Sicherheit. Es wird euch keinen Zugang zu den Schlüsseln Meines Neuen Paradieses geben.

Betet jeden Tag, als ob morgen euer letzter Tag wäre, denn ihr kennt nicht die Zeit Meines Zweiten Kommens. Es wird unerwartet geschehen. Dann, wenn dieser Tag anbricht, wird es wenig Zeit zur Umkehr geben. Ihr werdet entweder Mich und Meine Verheißung, euch in Mein Königreich zu bringen, annehmen oder ihr werdet zu dem Ort geschickt werden, von dem es keine Rückkehr gibt.

Euer Jesus

Freitag, 11. Januar 2013, 11:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, bitte schenke Mir Gehör und höre genau hin, da Ich Meinen Schmerz offenbare. Mein Haupt — voll Dornen — wird schmerzvoll gemartert, da Ich zweitausend Jahre nach Meiner Zeit auf Erden den Schmerz Meiner Kreuzigung erleide.

Die Zeit für Mein Zweites Kommen ist sehr nahe. Niemand soll Meine Verheißung, dass Ich wiederkomme, anzweifeln. Niemand soll daran zweifeln, dass es jederzeit sein kann. Bereitet eure Seelen vor, denn die Zeit ist nahe. Weit besser ist es, wenn ihr euch darauf konzentriert, wie es um eure Seele steht, als darauf, wie es um euren zukünftigen materiellen Reichtum steht.

Der Schmerz der Dornen wird jetzt von den Oberhäuptern in der katholischen Kirche und in den anderen christlichen Kirchen gefühlt. Sie leiden so, weil ihnen Lehren aufgezwungen werden, die ihnen von politischen Führern diktiert werden und die aus dem Mund des Tieres hervorquellen.

An alle, die Mein Wort, das durch diese Botschaften gegeben wird, angreifen: Ich muss euch warnen, dass der Kampf zwischen Gott und Satan in der Endzeit jetzt stattfindet. Möge Mein Vater euch eure Vergehen verzeihen. Möge Er Seine Barmherzigkeit auf eure irrigen und eigensinnigen Wege gießen, von denen alle die Sünde stillschweigend tolerieren.

Der Schmerz der Dornenkrone, die im Todeskampfe auf Meine christlichen Kirchen auf Erden niedergedrückt wird, wiederholt sich in dieser Zeit — wie vorausgesagt. Der Schmerz der Ablehnung — der Ablehnung Meines Wortes, Meiner Existenz und Meiner Lehren — wird nicht allein von Mir gefühlt, sondern auch von all jenen kleinen Seelen, die Mich ehren, die Mein Heiliges Wort öffentlich verkünden und die Mich lieben.

Mein Herz ist eng mit ihnen verschlungen — in Liebe und Leid. Sie werden das augenblicklich erkennen, denn Ich gewähre ihnen jetzt die Gnade der Tränen der Liebe und Umkehr, wenn sie dieses Kreuzzuggebet beten:

Kreuzzuggebet (93) „Um die Tränen der Umkehr“

„O mein geliebter Jesus, Du bist meinem Herzen nahe.

Ich bin eins mit Dir.

Ich liebe Dich.

Ich habe Dich so lieb.

Lass mich Deine Liebe fühlen.

Lass mich Deinen Schmerz fühlen.

Lass mich Deine Gegenwart fühlen.

Gewähre mir die Gnade der Demut und mache mich würdig für Dein Königreich auf Erden, wie im Himmel.

Gewähre mir die Tränen der Umkehr, damit ich mich Dir als wahrer Jünger aufrichtig schenken kann, um Dir bei Deiner Mission zu helfen, jede einzelne Seele auf Erden zu retten, bevor Du wiederkommst, um die Lebenden und die Toten zu richten. Amen.”

Geht nun, Meine geliebten Anhänger. Ich verspreche, dass Ich euch die Gnade der Tränen der Umkehr gewähren werde, so dass ihr in Meinem Heiligsten Herzen wirklich vereint sein werdet, wenn ihr dieses Gebet sprecht.

Mein Herz umarmt euch, Meine so geliebten und treuen Jünger. Ich liebe euch. Ich Bin jetzt mit euch, in einer Weise, die ihr nur schwer leugnen könnt.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 12. Januar 2013, 15:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, dies ist die Zeit für die nächste Phase in Meinem Plan, die Welt vorzubereiten auf das Neue Zeitalter, das Neue Paradies, das Königreich, das Ich, der Menschensohn, euch verheißen habe.

Meine Armee muss sich jetzt sammeln und sich im Gebet zu einer Einheit verbinden, denn die Schlacht um die Seelen hat sich jetzt verschärft. Die Pläne der bösen Gruppe — auf globaler Ebene — Kriege und Mord durch Euthanasie und Abtreibung zu legitimieren, laufen voll an.

Der Plan, die katholische Kirche aus ihren eigenen Reihen heraus zu zerstören, ist bereits im Gange. Diejenigen Seelen in Machtpositionen, und besonders diejenigen innerhalb der christlichen Kirchen, welche die Sünde stillschweigend billigen und versuchen, dafür Gesetze zu erlassen, wisst Folgendes: Ihr werdet schrecklich leiden. Die Hand Meines Vaters wird eingreifen und euren Plan zerstören.

Für jeden Mann und jede Frau, die versuchen, Gesetze gegen den Willen Gottes einzuführen — sie werden eine schreckliche Züchtigung erfahren. Nicht nur sie werden niedergestreckt werden, auch ihre eigenen Nationen werden gezüchtigt werden.

Es reicht. Mein Vater hat genug erduldet. Er wird eine solche Einmischung in Seine Schöpfung nicht länger tolerieren. Die Erde wird erbeben, und alle Menschen werden es bemerken.

Was für eine Boshaftigkeit es doch gibt! Und was für eine Hinterlist steckt dahinter, wenn Menschen schreckliche Gräuel, die Gott beleidigen, einführen! Wegen dieser Handlungen wird der Zorn Meines Vaters über die Menschen kommen. Gebet, viel Gebet, kann diese Boshaftigkeit aufhalten. Und es ist aufgrund eurer Gebete, dass das Göttliche Eingreifen, um die Menschheit zu bestrafen, verzögert worden ist. Jetzt werden jene Nationen, deren Herrschende durch den Geist des Bösen getrieben werden, ausgelöscht werden.

Meine geliebten Anhänger, ihr werdet außerordentlich leiden, wenn ihr Zeugen der Akte des Ungehorsams gegen die Gebote Gottes sein werdet. Ihr müsst weiterhin beten, um die Strafen durch Meinen Vater zu lindern.

Jetzt müsst ihr in jeder Nation so viele Gebetsgruppen wie nur möglich für Meinen Kreuzzug des Gebets gründen. Indem ihr das tut, werdet ihr das Wirken der bösen Gruppe schwächen.

Meine Geduld endet nie, aber der Mensch wird vor Meinem Zweiten Kommen für seine bösen Taten bestraft werden. Diese Strafe ist für eine Zeit lang verzögert worden, doch Mein Vater wird ökologische Umbrüche zulassen, um Seelen zu reinigen.

Hier ist eine wichtige Litanei, um zu helfen, die Strafe durch Meinen Vater zu lindern.

Litanei (4), um die Strafe durch Gott den Vater zu lindern

“O Gott, der Allerhöchste,

wir bitten Dich, hab Erbarmen mit uns, trotz der Sünden Deiner Kinder.

Wir danken Dir für das Geschenk der Erde.

Wir danken Dir für das Geschenk des menschlichen Lebens.

Wir schätzen das Geschenk des Lebens.

Wir ehren das Geschenk des Lebens.

Wir danken Dir für das Geschenk Deines Sohnes, Jesus Christus.

Wir danken Dir für das Geschenk der Erlösung.

Wir preisen Deine Gottheit.

Wir geben uns Dir vollkommen hin, damit Dein Heiliger Wille geschehen kann wie im Himmel so auf Erden.

Wir danken Dir für das Geschenk der Erleuchtung des Gewissens.

Wir danken Dir für die Verheißung des ewigen Lebens.

Wir begrüßen das Neue Paradies.

Wir bitten Dich, rette alle Seelen, einschließlich derjenigen, die Dich quälen, und derjenigen, die für Dich verloren sind.

Wir danken Dir für die Liebe, die Du all Deinen Kindern zeigst.

Wir danken Dir für das Geschenk der Prophetie.

Wir danken Dir für das Geschenk des Gebetes.

Wir bitten Dich, gewähre uns Frieden und Heil. Amen.“

Meine Tochter, diese Mission wird sogar noch schwerer werden, da sich der Hass der Menschen gegeneinander verstärkt und sie entzweit.

Die treuen Jünger Gottes werden versucht sein, den Sünden nachzugeben, die als die Gesetze der Toleranz verschleiert werden. Ihr müsst jedem Versuch widerstehen, der Wahrheit Meiner Lehren den Rücken zu kehren. Wenn ihr all eure Prüfungen Meinen Heiligen Händen überlasst, dann werdet ihr diese Mission, Seelen zu retten, viel leichter finden.

Euer Jesus

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du darfst nie vergessen, Wer dein Meister ist. Wenn man dich von allen Seiten zu beeinflussen versucht und wenn Meine Jünger enorme Lasten auf deine Schultern legen, dann musst du standhaft bleiben. Begib dich in Meine Heiligen Hände, bleib für dich allein und bitte Mich, Mich um alles zu kümmern.

Du bist einzig und allein Meiner Stimme verpflichtet. Keiner anderen Stimme, die dir befiehlt, Meine Heilige Arbeit auf deren Weise zu tun, gemäß deren Interpretationen, darfst du Beachtung schenken.

Viele, die dieser Mission folgen, müssen verstehen, dass Mein Heiliges Wort nicht zerpflückt, geändert oder angepasst werden darf, damit es anderen Menschen passt. Mein Wort ist heilig. Nehmt das, was Ich sage, im Glauben an und seid zufrieden. Indem ihr versucht, verborgene Bedeutungen, eine Sensation oder Wahrsagerei zu finden, beleidigt ihr Mich.

Lernt, hinzuhören auf Meine Stimme. Lasst sie eure Seele berühren und seid dankbar, dass Ich euch dieses Geschenk Meiner intimen Lehren und Wünsche gebe. Ich tue dies aus Erbarmen mit euch und, weil Ich euch liebe. Zu zweifeln und zu fordern, dass Ich euch genau die Antworten geben soll, die ihr hören wollt, ist für Mich beleidigend.

Meine Tochter, bitte ignoriere es, wenn man dich bittet oder von dir verlangt, Meine Worte zu ändern oder den Sinn dessen, was Ich zu dir sage. Du hast nicht, wie Ich dir schon früher gesagt habe, die Befugnis, das zu tun. Sogar wenn jene hinterhältigen Seelen schwierige Fragen stellen, auf welche du keine Antwort hast, schweige!

Zu denjenigen von euch, die fortfahren, Mich auf die Probe zu stellen und Mir eine Falle zu stellen, indem sie Mein Wort herausfordern und kritisieren: Wisst, dass ihr nichts anderes seid, als ein armer, schwacher Sünder. Das, was Mir missfällt ist nicht, dass ihr Fragen zum Nutzen eurer Seele stellt, sondern es ist eure Weigerung zu akzeptieren, dass Ich, Jesus Christus, jemals mit der Welt kommunizieren könnte, wie Ich es jetzt tue.

Wenn ihr Mein Wort nehmt und es so verdreht, dass es euren Zielen dient, wird es inhaltsleer werden. Wenn ihr es dann zerreißt, um dieser Meiner Heiligen Mission, diese letzte Generation zu retten, zu trotzen, dann werdet ihr zur Seite geworfen werden.

Mein Plan ist machtvoll, jetzt, da Ich die Menschheit schnell vorwärts führe, entlang dem Pfad der Wahrheit. Diejenigen, die ziellos umherirren und vom Weg abweichen, werden zurückgelassen werden. Es bleibt gerade mal so viel Zeit, jeden von euch zu retten. Warum vergeudet ihr sie? Jede Minute ist kostbar.

Gebt Mir die Chance, euch zu führen, euch zu lehren und euch zu retten. Gehorsam Mir, eurem Jesus, gegenüber ist nötig, wenn Ich euch helfen soll. Ihr könnt Mir nur gehorchen, wenn ihr Mir euren Willen übergebt. Wenn ihr das tut, wird in eurer Seele keine Verwirrung mehr sein.

Euer Jesus

Montag, 14. Januar 2013, 18:12 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Zeit zur Vorbereitung auf die „Warnung“ ist knapp. Jetzt ist die Zeit, wo ihr, so schmerzhaft die Verfolgung auch sein mag, alles — mit Ausnahme Meines Heiligen Wortes — außer Acht lassen müsst.

Da die Vorbereitungen anlaufen, lasst euch von niemandem stoppen, Meine geliebten Anhänger, während ihr eure Seelen vorbereitet, und betet für diejenigen, die während der „Warnung“ in Todsünde sterben werden.

Ihr, Meine Anhänger und Meine gottgeweihten Diener, werdet jetzt den Schmerz erleiden, den Ich fühle, wenn Ich auf die elenden Sünder schaue. Trotz Meiner Gottheit verursachen Mir die Sünden der Menschen, wie sie vor Meinen Augen zur Schau gestellt werden, Übelkeit, und sie widern Mich an.

Ihre Arroganz, die Unverschämtheit und der Stolz, die von diesen Sündern an den Tag gelegt werden, haben ihr exaktes Vorbild in den Charakterzügen von Satan und seinen Dämonen. Eben diese bösen Geister haben die Seelen der Kinder Gottes verschlungen, so dass sie nicht mehr den Kindern ähnlich sind, die sie einmal waren, als sie ihren ersten Atemzug taten.

So voller Stolz und so überzeugt von ihrer eigenen Unbesiegbarkeit sind sie, dass sie nicht mehr dazu fähig sind, ihre Seelen vom Geiste Gottes berühren zu lassen. Das ist der Grund, warum sie eure Gebete benötigen.

Ich segne euch mit der Gnade, diese Seelen zu retten, und ihr müsst — aus Liebe zu Mir — Mir helfen, ihnen zu helfen.

Es ist dem Menschen nicht genug, seine eigenen Lüste zu befriedigen, um seine körperlichen Begierden zu nähren, er glaubt darüber hinaus auch, dass er in Meine Schöpfung eingreifen muss. Er unternimmt dann Schritte, wo er versucht, nicht nur mit der Macht Gottes zu wetteifern, wenn es um das Schaffen des menschlichen Lebens und das Nehmen des menschlichen Lebens geht. Er denkt auch, dass er die Macht hat, die Existenz Gottes zu ersetzen. Er glaubt jetzt an sein eigenes Gottsein, das aber nichts als eine Lüge ist, die ihm von Satan, dem er seine Treue geschworen hat, in seine Seele gelegt wird.

Diese Schritte, die der Mensch jetzt unternimmt, überschreiten die von Gott erlaubten Grenzen. Jetzt, wo die Kirchen Gottes durch den Geist des Bösen von Feinden und Betrügern belagert werden sollen, wird die Strafe endgültig auf die Erde herabkommen.

Man wird die Macht Meines Vaters sehen, und Seine Strafe wird streng sein. Diese wird sogar den arrogantesten Sünder schockieren, und er wird keinen Zweifel daran haben, wessen Hand auf die Erde niedergefallen ist. Mein Vater wird das tun, um die Erde von der Boshaftigkeit zu befreien, während Er gleichzeitig das Anwachsen Seiner Armee von treuen Anhängern ermöglichen wird, die bei der Rettung von Seelen helfen werden.

Die Sünde hat die Erde, auf welcher ihr wandelt, verdorben, und dies kann man erkennen an den Krankheiten, der Verschmutzung und der Korruption in euren Regierungen. Der Makel der Sünde bedeckt die Welt, so dass die Welt in den Augen Meines Vaters etwas Widerliches und Abscheuliches geworden ist. Ihm, der die Welt erschuf, als einen Ort, wo Er für das Gedeihen Seiner Familie sorgen könnte, bricht darüber das Herz.

Mein Vater ist darüber hinaus zornig, und die Waage der Gerechtigkeit hat sich jetzt geneigt. Seine Strafe kann nicht gestoppt werden, weil sie notwendig geworden ist.

Helft euren Brüdern und Schwestern, besonders denjenigen, die Gesetze geschaffen haben, die in die Gebote eingreifen, die von Gott, dem Allerhöchsten, geschaffen sind. Ihr müsst das durch die Kreuzzuggebete tun. Seid stark. Seid tapfer. Seid voller Hoffnung und fürchtet nichts, wenn ihr Mich liebt.

Euer Jesus

Dienstag, 15. Januar 2013, 22:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, während diese Mission weiterhin wächst und sich rund um die Welt ausbreitet, wird sie mit neuen Wundern kommen, welche — in Meiner Liebe und Barmherzigkeit — denjenigen geschenkt werden, die schrecklich leiden. Als Ich das erste Mal kam, ist Meine Barmherzigkeit auf jene Seelen ausgedehnt worden, die Meiner Hilfe bedurften.

Es wird Menschen geben, denen es durch und durch an Glauben fehlen wird und die von schrecklichen körperlichen Leiden gequält werden. Denjenigen, die zu Mir kommen, werde Ich ihre Leiden erleichtern. Ich werde das tun, um den Glauben ihrer Seele zu entzünden, aber einzig und allein die Macht des Heiligen Geistes wird es sein, durch die sie geheilt werden können.

Bringt Mir eure Leiden. Bringt Mir eure Sorgen. Bringt Mir euren Schmerz. Kommt zu Mir durch eure Gebete, und Ich werde euch zuhören. Ich möchte euch alle in Meine Heiligen Arme schließen und euch beschützen.

Bitte nehmt dieses Geschenk der Heilung in Empfang, das Ich euch jetzt gebe. Es besteht aus einem Kreuzzuggebet und es wird euch an Geist, Leib und Seele heilen.

Durch dieses Gebet vermache Ich euch das kostbare Geschenk der Heilung. Indem ihr es betet, werdet ihr erkennen, dass diese Bitte um Hilfe euch und denjenigen, die ihr in dieses Gebet mit einschließt, große Geschenke aus dem Himmel bringen wird. Daher geht es einher mit einem besonderen Schutz für die Erneuerung jener, die verloren sind, die ihres Glaubens unsicher sind und die sich erschöpft fühlen. Sie mögen unter Zweifeln leiden. Sie mögen unter körperlichen Krankheiten leiden, die ihnen die Fähigkeit nehmen zuzulassen, dass Ich ihnen Frieden, Liebe und Trost bringe.

Um diese Gnade der Heilung zu empfangen, betet bitte dieses Kreuzzuggebet:

Kreuzzuggebet (94), um den Geist, den Leib und die Seele zu heilen

„O lieber Jesus, ich sinke vor Deinem Angesichte nieder, müde, krank, in Schmerzen, und ich sehne mich danach, Deine Stimme zu hören.

Lass mich berührt werden durch Deine Göttliche Gegenwart, auf dass ich von Deinem Göttlichen Lichte ganz durchflutet werde, in meinem Geist, in meinem Leib und in meiner Seele.

Ich vertraue auf Deine Barmherzigkeit.

Ich übergebe Dir zur Gänze meinen Schmerz und meine Leiden und ich bitte Dich, verleihe mir die Gnade, auf Dich vertrauen zu können, sodass Du mich von diesem Schmerz und dieser Dunkelheit heilen kannst, damit ich wieder heil und gesund werden und dem Weg der Wahrheit folgen kann und damit ich mich von Dir zum Leben im Neuen Paradies führen lassen kann. Amen.”

Zu allererst müsst ihr euch um euren Glauben kümmern. Danach werde Ich — durch die Gnade Meiner Barmherzigkeit — auf eure Bitte um Heilung antworten, gemäß Meinem Heiligen Willen.

Euer geliebter Jesus

Donnerstag, 17. Januar 2013, 23:17 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Feuer des Heiligen Geistes hat sich unter Meinen Gebetsgruppen verstärkt, und diese werden sich jetzt über die ganze Welt ausbreiten und sich um das Eintausendfache vermehren. Die Gnade, die diesen Gruppen zuteil wird, wird es ihnen ermöglichen, sich schnell aufzubauen und zu wachsen, gerade so, wie Ich es wollte.

Wie das Feuer der Wahrheit die Erde überflutet, so wird sich auch die Finsternis wie ein großer dichter Nebel niedersenken. Der Teufel und seine Dämonen werden so viele Menschen wie nur möglich quälen, um sie Mir wegzunehmen. Ich kann ihm das nicht erlauben.

Der Schmerz, von diesen armen Seelen getrennt zu werden, die bereitwillig auf die Lügen eingehen, die Satan ihnen vorsetzt, ist für Mich sehr schwer zu ertragen. Nichts kann jedoch das Wort Gottes stoppen, obwohl es vielen von euch nicht so vorkommen mag.

Aufgrund Meiner Macht werde Ich mit Hilfe jener Seelen, die auf Meinen Gebetsaufruf reagieren, Liebe verbreiten. Wenn sie Mir ihren freien Willen übergeben, dann kann Ich tun, was notwendig ist, um sie hin zur Liebe Gottes zu ziehen. Diese Liebe hat ihrem Leben für längere Zeit gefehlt. Wenn Ich ihnen dann den Trost bringe, werden sie erkennen, welche Leere sie zuvor in ihren Seelen gefühlt haben. Der Trost, der ihnen gefehlt hat, ist der Seelenfrieden, der nur von Mir kommen kann.

Kommt zu Mir, und Ich werde euch helfen zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Schenkt Meiner Stimme Gehör, jetzt, wo Ich alle Nationen sammle und Meine Familie zusammenführe, damit Ich euch auf euer neues Leben vorbereiten kann, wo es keinen Tod mehr geben wird. Weder der Tod des Leibes noch der Tod der Seele kann in Meinem Neuen Paradies Bestand haben. Der Tod wird sein Ende finden. Mein Neues Paradies steht bereit, aber es muss mit jeder einzelnen Seele, die heute in der Welt lebt, gefüllt werden. Dies ist Mein großer Wunsch.

Meine Anhänger, ihr müsst euch jetzt auf die schrecklichen Prüfungen vorbereiten, die wegen eurer Antwort auf Meinen Aufruf auf euch zukommen werden. Es wird alles unternommen werden, um eure Gebetsgruppen zu sabotieren. Viele Priester zum Beispiel werden versuchen, sie zu unterbinden. Man wird euch sagen, dass ihr nicht an ihnen teilnehmen dürft. Man wird euch sagen, dass sie nicht erlaubt seien. Man wird euch sagen, dass Meine Gebete vom Geist des Bösen kämen. Man wird alle nur möglichen Ausreden vorbringen — die allesamt aber nur darauf abzielen, Mein Werk zu verhindern.

Ich bitte euch dringend, arbeitet in Frieden und Harmonie zusammen. Lasst nicht zu, dass Meinungsverschiedenheiten dieses Werk zum Stillstand bringen. Dies ist der Zeitpunkt, wo Satan versuchen wird, einen Keil zwischen euch alle zu treiben, damit die Kreuzzuggebete nicht weltweit verbreitet werden, wie es von Mir angeordnet ist.

Die „Jesus an die Menschheit“-Gebetsgruppen müssen überall gegründet werden. Sie werden ein wesentlicher Bestandteil der Formierung und Koordination Meiner Rest-Armee auf Erden sein. Ihr müsst eng zusammenarbeiten, in Liebe und Harmonie — und bleibt mit Meiner Tochter Maria (Anm. der Prophetin Maria von der Göttlichen Barmherzigkeit) in Verbindung. Ich habe sie beauftragt, dort, wo es möglich ist, zu helfen, euch zu führen. Ich habe ihr eine Gruppe von Menschen gesandt, die diese Gruppen in verschiedenen Regionen in der Welt koordinieren werden. Ihr müsst euch jeweils auf eure eigene Region konzentrieren und euch miteinander verbinden. Maria wird von Mir darüber angewiesen werden, wie Ich diese Gruppen geführt haben will und welche Form sie haben sollen.

Ich werde jede einzelne Gebetsgruppe segnen, wenn sie Meiner Führung zustimmt. Ich brauche Mitglieder des Klerus, die beteiligt sind, und Gebetbücher, die verwendet werden. Maria wird euch bald wissen lassen, was erwartet wird.

Bereitet euch auf diese weltweite Mission vor wie auf keine andere. Es ist die Letzte Mission, um Seelen zu retten, und jeder Schritt des Weges wird von Mir, Jesus Christus, vorgeschrieben. Daher bitte Ich euch, setzt all euer Vertrauen auf Mich. Jubelt, denn ihr seid gesegnet, dass euch in der wichtigsten Zeit in der Weltgeschichte diese Rolle anvertraut wird. Hierfür werdet ihr viele Gaben von Mir erhalten, da Ich eure Hilfe benötige, um Seelen zu retten.

Erlaubt Mir, euch den Segen des Schutzes für die Kreuzzug-Gebetsgruppen „Jesus an die Menschheit“ zu geben, an jedem einzelnen Ort, wo sie gegründet werden.

Meine Liebe und Mein Segen sind mit euch, Meine geliebten Jünger. Ihr bringt Mir Frieden, Liebe und Trost in dieser Zeit.

Euer geliebter Jesus

Freitag, 18. Januar 2013, 19:30 Uhr

Meine Kinder, das Blatt hat sich gewendet, da sich die Sünde weiterhin überall ausbreitet. Während die Sünde in den Herzen der Menschen akzeptabel wird, wird die Erde unter dem Gewicht der Finsternis im Todeskampf ächzen.

Der Weltkrieg wird gerade inszeniert und bald wird er die Hässlichkeit offenbaren, die in den Herzen der Weltenlenker wohnt, die wie durch eine Nabelschnur vereint sind. Der eine nährt den anderen, aber bald wird keiner von ihnen Führer in der eigenen Nation bleiben, weil sie nur einem Meister, dem Antichristen, gehorchen werden.

Vielen mag die Welt so vorkommen, wie sie immer war, aber sie ist es nicht. Als Folge des Bösen, das von den leibhaftigen Dämonen verursacht wird, welche in den Korridoren der Macht wandeln, wird die ganze Menschheit leiden. Die Macht, die von diesen Sklaven der bösen Führer in Händen gehalten wird, wird bedeuten, dass die Bürgerrechte verschwinden werden. Die Anzeichen kann man bereits erkennen. Bald werden sie alle abgeschafft sein, und ihr werdet auf Meinen Sohn vertrauen müssen und euch Ihm übergeben müssen, damit ihr dem Unrecht standhalten könnt, von dem ihr werdet Zeuge sein müssen.

Die Abschaffung aller Zeichen Meines Sohnes wird der Anfang vom Ende sein. Sobald das geschieht, werdet ihr wissen, dass die Zeit für das Zweite Kommen nahe ist.

Ihr müsst im Gebet bleiben, Kinder, und fortfahren, die Kreuzzuggebete zu beten, denn sie sind sehr machtvoll und sie werden helfen, das Leiden zu lindern, das von der bösen Gruppe gerade geplant wird.

Die Erde wird jetzt dort beben, wo diese dämonisch beeinflussten Führer ihren Sitz haben. Die Hand Gottes, des Allerhöchsten, wird die Erde schlagen, doch viele von denjenigen, die ein sündiges Leben führen, können durch eure Gebete gerettet werden.

Der Einfluss des Teufels ist jetzt in den Kirchen zu spüren und unter denjenigen, die das Heilige Wort Gottes öffentlich verkünden. Sie sind das vorrangige Angriffsziel des Teufels, und der Antichrist wird in seinem Streben, alle christlichen Kirchen zu zerstören, nicht nachgeben.

Betet, betet, betet, dass die Armee Christi ruhig und im Frieden bleibt. Wenn ihr vollkommen auf Meinen Sohn vertraut und Ihm euren freien Willen übergebt, werdet ihr stark werden. Dann werdet ihr im Stande sein, diese Prüfungen zu überstehen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 18. Januar 2013, 20:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie leicht wird Meine Stimme durch das Geschrei der falschen Propheten, die heutzutage die Welt unterwandern, übertönt.

Wie töricht sind diejenigen unter euch, einschließlich auch Meiner treuen Anhänger, die so sehr nach Meiner Liebe hungern, dass sie diese verlogenen Worte, die euch von Lügnern präsentiert werden, so leicht verschlingen.

Wisst ihr denn nicht, dass Ich Mein Wort nur an sehr wenige Seelen übermittle? Habe Ich euch nicht gesagt, dass Meine Worte, die euch jetzt gegeben werden, die letzten ihrer Art sind? Warum forscht ihr dann so eifrig nach den Worten frisch ernannter Propheten, die behaupten, in Meinem Namen zu sprechen? Deren Anliegen ist es, Ruhm und Aufmerksamkeit zu erlangen. Was sie tun, ist, Meine Herde mit einer schwachen Alternative zu nähren, voller Worte ohne Substanz. Denn viele jener armen Seelen meinen es nicht böse, da viele durch ihre Hingabe an Mich dazu veranlasst werden, die Liebe Gottes zu vermitteln. Und doch beauftrage Ich sie nicht, so zu handeln, denn Ich offenbare ihnen nicht Mein Heiliges Wort oder Details Meines Heiligen Planes. Andere stehen leider unter dem Einfluss des Geistes des Bösen mit dem Ziel, von Meinem Heiligen Wort abzulenken.

Während so viele Stimmen aus den Mündern falscher Propheten die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich ziehen, wird Meine Wahre Stimme beiseite geworfen. An diejenigen von euch, die nach Meiner Stimme suchen und die die Worte vieler selbsternannter Propheten erlebt haben: Ihr müsst Mir jetzt gut zuhören.

Es gibt auserwählte Seelen, durch welche Ich schon jahrzehntelang kommuniziere. Ich kommuniziere noch mit ihnen. Seit dem Beginn dieser Mission habe Ich keiner weiteren Seele die Erlaubnis gegeben, in dieser Zeit Mein Wort öffentlich zu verkünden, mit Ausnahme jener geliebten, auserwählten Seelen, die seit Jahren für Mich gearbeitet haben.

Wie sehr erhebe Ich doch Meine Stimme, damit ihr Mich hören könnt? Was ist es, was ihr sucht? Ist es die Wahrheit? Ist es Sensation? Ist es Poesie — die euch daran erinnert, wie Mein Wort auf Papier erscheinen sollte? Warum lehnt ihr dann unter allen Propheten, die sagen, dass sie in Meinem Namen sprechen, gerade Mich ab, der Ich durch diese Botschaften hier spreche?!

Oh, wie sehr ihr doch getäuscht werdet. Wie sehr ihr doch aus Meinen liebevollen Armen weggezogen werdet. Wie ihr doch dazu verführt werdet, süßlichen Klängen Gehör zu schenken, die mit Meinem Wahren Wort keine Ähnlichkeit haben.

Die Zeit wird kommen, wo ihr euch schämen werdet: eurer Grausamkeit, eurer erbitterten Zurückweisung Meines Heiligen Wortes, eurer — aus der Sünde des Stolzes geborenen — hartnäckigen Ablehnung, Mein Heiliges Wort aufzunehmen, — in dieser Zeit. Denn das ist jetzt die Zeit, in der die Wahrheit den Menschen offenbart wird, um eurer Seelen willen und um der Seele jedes Mannes, jeder Frau und jedes Kindes willen.

Ich habe der Welt verheißen, dass ihr während dieser Zeit die Wahrheit offenbart würde, doch so viele von euch sind blind und taub für das Wort Gottes. Ich bitte euch, denkt über euer Bemühen um Meine Barmherzigkeit, um Mein Wort und um Meine Verheißung nach. Alsdann müsst ihr Mich darum bitten, euch zu führen und euch die Klarheit des Geistes zu geben, damit ihr Mich sehen, Mich hören, auf Mich vertrauen könnt und damit ihr euch schließlich vollständig Meinem Verlangen, eure Seele zu retten, überlassen könnt. Ihr dürft eure Zeit nicht mit Grübeln vergeuden noch euch irreführen lassen, denn Ich brauche euch.

Euer Jesus

Samstag, 19. Januar 2013, 20:45 Uhr

Mein Kind, wenn böse Akte eskalieren, wie z.B. Nationen versuchen, die Abtreibung einzuführen, dann senkt sich der Heilige Geist auf die Kinder Gottes hernieder, so dass sie den Mut fassen können, sich zur Wehr zu setzen.

Die Abtreibung ist in den Augen Meines Vaters die schwerste Sünde. Kein Grund kann Ihm vorgelegt werden, der diese abscheuliche Tat gegen die Schöpfung Gottes rechtfertigen könnte. Die Abtreibung ist ein Affront gegen die Heilige Schöpfung der Menschheit und zieht somit eine schreckliche Strafe nach sich.

Alle nur erdenklichen Argumente werden vorgebracht werden, um sie unter euren Nationen zu rechtfertigen, aber nichts kann sie jemals für Gott annehmbar machen. Kein Mensch hat das Recht, einzugreifen in das Geschenk des Lebens, welches von Gott, dem Schöpfer von allem Seienden, geschaffen ist.

Viele bedauernswerte Seelen glauben, dass sie Mitgefühl zeigen, wenn sie die Abtreibung billigen. Aber das einzige, was sie damit tun, ist, dass sie Mord — eine schwere Sünde! — stillschweigend gutheißen. Ihr müsst jedes Gesetz und jedes Argument, das die Abtreibung fördert, bekämpfen, und ihr müsst das Leben von Gottes Kindern im Schoß ihrer Mütter schützen. Ihr dürft niemals Angst haben, wenn ihr in der Öffentlichkeit über die Heiligkeit des Lebens sprecht.

Betet, betet, betet für jene Seelen, welche die Wichtigkeit des Lebens und den Heiligen Akt von Gottes Schöpfung nicht akzeptieren können. Diese Seelen benötigen eure Gebete und eure Geduld. Zeigt ihnen, dass ihr ihren Forderungen nach eurer Billigung des Mordes an einem ungeborenen Kind Gottes nicht nachgeben werdet.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 20. Januar 2013, 10:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein größter Wunsch ist es zu sehen, dass Ungläubige Mein Heiliges Wort lesen. Auch wenn es nur für einige Minuten wäre, sie würden versucht sein, immer wieder auf Meine Schrift zurückzukommen.

Weil Satan die Welt täuscht, indem er sie glauben lässt, dass er nicht existiere oder dass seine Dämonen, die gefallenen Engel, nicht die Welt durchstreiften und auch nicht unbehindert Unterschlupf in den Herzen und Leibern der Menschen suchten, ist er den Nichtgläubigen unbekannt. Nur wenn der Mensch die Existenz des Bösen in der Welt akzeptiert, wird er seinen Geist aufrichtig öffnen, um die Existenz Gottes zu akzeptieren.

Wenn die bösen Geister umherschweifen, dann forschen sie nach Orten, wo sie leicht in eine Seele eindringen können. Sobald sie einmal in der Seele sind, ist es sehr schwer, sie loszuwerden. Sie klammern sich an jenen bedauernswerten Seelen fest, die keinen Glauben oder kein Gottvertrauen haben. Sie greifen Meine Anhänger auf ähnliche Weisen an, und diese können sich nur durch ihre Gebete schützen. Wenn ein Prophet in die Welt gesandt worden ist, werden Satan und seine Dämonen außergewöhnliche Anstrengungen unternehmen, um das Geschenk der Prophetie zu bekämpfen.

Du, Meine Tochter, bist von den Angriffen Satans umgeben. Diese nehmen viele Formen an. Menschen, die auf Meine Botschaften reagieren, werden ebenfalls gequält werden. Zunächst werden in ihre Herzen Zweifel gepflanzt werden durch den Geist des Bösen, der dann Angst in der Seele hervorrufen wird. Das wird sie dazu bringen, Meine Botschaften zu bezweifeln und anzufechten, bis ihre Zweifel in Hass umschlagen.

Viele Seelen, mit denen du verbunden bist, werden — ohne es selbst zu merken — ständig versucht sein, dich zu verraten. Einige Fremde werden auftauchen und dir sagen, dass sie ebenfalls Propheten seien. Einige jener Seelen, die seit dem Beginn dieser Mission zu dir gekommen sind und vorgetäuscht haben, dass sie ebenfalls Meine Propheten wären, mit besonderen Gaben von Mir, und die dich belogen haben, sind deine ärgsten Feinde. Sie werden von bösen Geistern heimgesucht, und viele erkennen das leider nicht. Jene gottgeweihten Diener von Mir, denen du vertraut hast und die dich verraten haben, werden ebenfalls — aus Eifersucht und Neid — daran gehindert, Mir gegenüber ihre Pflicht zu tun.

Es gibt nur sehr wenige, denen man vertrauen kann, dass sie mit Meinen Propheten zusammenarbeiten, weshalb die echten Propheten alleine arbeiten müssen, mit nur einer Handvoll von Leuten, denen sie vertrauen können. Ihr, Meine Anhänger, dürft euch niemals verletzt oder beleidigt fühlen, wenn Ich Meiner Prophetin nicht erlauben werde, euch zu treffen oder an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen.

Als der Endzeitprophetin kann Ich ihr keine Ablenkungen erlauben. Ich brauche Marias ganze Zeit und ihre ganze Hingabe. Ich, Jesus Christus, werde es sein, Der eure Führung übernehmen wird, in euren Gebeten und durch Meine Gebetsgruppen. Unterschätzt niemals den Geist des Bösen, der Zweifel und Auseinandersetzungen unter euch hervorruft bis hin zur Versuchung, euch abzuwenden.

Erkennt die Gründe dafür. Es ist, weil Satans größter Krieg in dieser Zeit geführt wird. Es sind die Missionen der wahren Propheten, die Empörung verursachen. Ich, Jesus, bin es, Der die Schlacht gegen den Teufel führt, und Ich bin es, Der sie gewinnen wird.

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 20. Januar 2013, 17:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich wünsche, dass Meine Jünger die Veränderungen, die auf sie zukommen, ohne Angst aufnehmen werden. Es geschieht aufgrund dieser Veränderungen, dass der Mensch gereinigt werden kann.

Die bösen Kriegshandlungen und die Abschaffung eurer Rechte, was alles arrangiert wird, um die Kontrolle darüber zu erlangen, wie eure Länder regiert werden, werden bald stattfinden. Wenn diese letzte Schlacht zwischen dem Königreich Meines Vaters und dem Teufel und seinen bösen Geistern nicht stattfinden würde, dann könnte das Böse nicht vernichtet werden.

Es werden ständig Versuche unternommen werden, die Kontrolle über eure Währungen und euren persönlichen Zugang zum Geld zu übernehmen. Aber eure Gebete können diese bösen Führer in ihrem Versuch, euch zu versklaven, stoppen. Diese Leute werden Meine Kirchen zerstören, und nur wenige werden noch die Erlaubnis haben, das tägliche Opfer darzubringen. Doch wird es diejenigen unter ihnen geben, die durch die Gnade Gottes standhaft bleiben werden.

Man wird die Kirche verfolgen und eine große Spaltung unter den Führern in den christlichen Kirchen verursachen — und doch wird es Priester und (andere) Geistliche geben, die standhalten werden, weil sie sich weigern werden, diesem Druck nachzugeben.

Man wird versuchen, die Sakramente der Taufe, der Heiligen Kommunion und der Beichte zu unterbinden — und doch werden diese gläubigen und mutigen gottgeweihten Diener nicht aufhören, Mir zu dienen.

Denkt daran, dass eure Gebete die Auswirkungen und die Härte dieser Prüfungen abmildern werden. Wenn Meine auserwählten Seelen um diese Akte der Barmherzigkeit besonders beten, werde Ich auf ihre Rufe antworten.

Euer Jesus

Montag, 21. Januar 2013, 15:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es mag so scheinen, dass Meine Zeit auf Erden mit Meiner Kreuzigung beendet war, aber dies war nur der Anfang.

Meine Zeit, die mit dem Göttlichen Willen Meines Vaters verflochten ist, ist fast da, und endlich werde Ich noch einmal kommen, um die Menschheit in Mein Heiligstes Herz zu schließen.

Vieles ist erreicht worden, nicht nur durch euch, Meine innig geliebten Jünger, sondern auch durch den Glauben Meiner Kirche, wenn sie der Verfolgung Widerstand leistet, die Meinem Leib auf Erden von weltlichen Regierungen zugefügt wird.

Wie sehr Ich doch Meine treuen Anhänger liebe. Wie viel Trost sie Mir doch schenken aufgrund ihrer unerschütterlichen und ergebenen Treue. Der Heilige Geist ist in diesen Zeiten nicht aufzuhalten und wurde wie ein Netz über die Menschheit geworfen als ein Gegenmittel zum Geist des Bösen, der in den Herzen der Menschen gegenwärtig ist.

Würdet ihr, Meine Anhänger, die Dämonen so sehen, wie Ich sie sehe, wie sie die Erde durchstreifen und ein Zuhause suchen, würdet ihr vor Entsetzen sterben. Sie suchen Unterschlupf in der menschlichen Seele und dem Haus, das sie bewohnen. Seelen, die Mich nicht lieben, die Gott ablehnen und die falschen Lehren folgen, die von Satan verbreitet werden, einschließlich New-Age-Organisationen —- die sich als religiöse und spirituelle Organisationen darstellen —, öffnen diesen Geistern Tür und Tor. Viele dieser Seelen wären beleidigt, wenn man ihnen sagen würde, dass sie Träger solcher bösen Geister seien. Sie würden es nicht glauben, selbst wenn sie Zeichen tiefer emotionaler Bedrängnis an den Tag legen.

Diese bösen Geister — und es gibt viele davon — zeigen sich Mir, wobei sie sich in der Finsternis vor Mir krümmen. Ich kann sehen, wie sie höhnisch grinsen und aus ihren abscheulichen Mündern auf Mich spucken. Wenn sie in Gottes Kindern anwesend sind, dann verändern sie die Person, in die sie eingedrungen sind, wenn auch zunächst langsam. Mit der Zeit werden diese bedauernswerten Seelen Obszönitäten gegen Gott und die von Ihm festgelegten Gebote ausspeien. Sie werden niederträchtige Handlungen jeder Art fördern und werden ständig bemüht sein, andere Seelen zur Sünde zu verleiten. Während sie die Geschwindigkeit ihrer Heimsuchung erhöhen, wird der Heilige Geist, der in den Herzen Meiner Anhänger gegenwärtig ist, einen mächtigen Kampf führen, um dieses Übel ausrotten zu helfen. Darum ist das Gebet so wichtig. Eure Gebete, die ihr aufopfert, um die Ausbreitung der bösen Gesetze, die Gott verletzen, zu stoppen, werden gehört und erhört werden.

Bitte, fahrt fort, das Kreuzzug-Gebet (87) zu beten, damit eure Nationen vor dem Bösen geschützt und die bösen Taten der Verfolgung abgeschwächt werden können.

Euer Jesus

Dienstag, 22. Januar 2013, 10:24 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Licht wird jetzt über denjenigen Nationen scheinen, welchen die Wahrheit nicht gelehrt worden ist.

Dort, wo Gott nicht erwähnt wird, wird Meine Göttliche Gegenwart jetzt jeden Winkel derjenigen Nationen erfüllen, die Mir keine Ehre erweisen, obwohl sie sich dessen bewusst sind, Wer Ich Bin. Der Schleier der Finsternis wird gehoben werden und — endlich — werden diese verhungerten Seelen Meinen Heiligen Geist trinken und Mein Heiliges Wort verschlingen. Nach all dieser Zeit wird ihnen — durch die Ausbreitung Meiner Gebetsgruppen — die Wahrheit gegeben werden.

Ich beziehe Mich auf jene Nationen, wo eure Kirchen leer stehen, wo die Sakramente selten empfangen werden können und wo keine täglichen Messen mehr gefeiert werden. Es liegt an euch, Meine geliebten Jünger, Mein Heiliges Wort zu verbreiten, damit dunkle Seelen und diejenigen, die nichts über Mich wissen, erleuchtet werden und — behutsam — ermutigt werden, zu Mir zu kommen.

Ich segne euch, und durch die Macht Meiner tiefen Liebe zu jedem Einzelnen von euch werde Ich eure Zahl außerordentlich anwachsen lassen. Meine Gebetsgruppen werden in jedem Land gegründet werden, und mit der Gabe des Heiligen Geistes werdet ihr überall auf der ganzen Welt in Meinem Heiligen Namen prophetisch reden.

Erinnert alle an Meine Lehren. Erinnert die Seelen daran, die Heilige Bibel zu lesen, eines der größten Geschenke, das euch von Meinem Vater gegeben worden ist. Betet Meine Gebete; lest Meine Segensreichen Botschaften und betet, damit ihr sogar die verhärtetsten Herzen erreichen könnt.

Ich werde euch viele Geschenke gewähren und Ich werde euch bei jedem Schritt, den ihr auf dem Weg der Wahrheit tut, Anweisungen geben.

Euer Jesus

Mittwoch, 23. Januar 2013, 16:05 Uhr

Meine Kinder, ihr müsst euch bemühen, mindestens fünfzehn Minuten am Tag den Kreuzzuggebeten zu widmen, weil das sehr wichtig ist.

Ihr müsst die Zeit finden, diese Gebete zu sprechen, da sie bereits viele Tragödien in der Welt lindern, die von jenen bösen Leuten verursacht werden, die Handlungen des Bösen ausführen.

Ihr dürft niemals die Macht des Gebetes vergessen oder die Tatsache, dass Ich durch Meine Fürsprache euch in eurem Ringen mit eurem Glauben helfen kann.

Viele von euch haben mit anderen Dingen in ihrem Leben alle Hände voll zu tun, aber ihr müsst euch alle Mühe geben, um Meinem Sohn Ehrerbietung zu erweisen. Für viele kann es schwierig sein zu beten.

Es kann schwer sein, privat zu beten, und für diejenigen, die das vollkommenste und schöne Antlitz Meines Sohnes, Jesus Christus, nicht sehen können — sie werden leicht abgelenkt.

Hier ist ein kleines Kreuzzuggebet (95) „Um zu helfen, Zeit für das Gebet zu finden“.

„O Mutter der Erlösung, komme mir zu Hilfe, denn ich kämpfe darum, Zeit fürs Gebet zu finden.

Hilf mir, Deinem geliebten Sohn, Jesus Christus, die Zeit zu schenken, die Ihm gebührt, um Ihm zu zeigen, wie sehr ich Ihn liebe.

Ich bitte Dich, meine gebenedeite Mutter der Erlösung, erlange mir die Gnaden, die ich brauche, und bitte Deinen lieben Sohn um jede Gnade und Gunst, damit Er mich in Seinem Heiligsten Herzen bergen kann. Amen.“

Kinder, um dem Weg der Wahrheit zu folgen, ist alles, was ihr tun müsst, dem Gebet die nötige Zeit zu widmen. Es ist durch die Macht des Gebetes, dass die Barmherzigkeit Meines Sohnes über die ganze Welt ausgebreitet werden kann. Es wird durch euer Beten der Kreuzzuggebete sein, dass der Bund Meines Sohnes erfüllt werden kann, um die Welt zu retten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 23. Januar 2013, 16:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich Bin voll Freude und Mir gefällt die Liebe, die Meine Jünger in ihren Herzen für Mich haben.

Der Himmel jubelt über die Geschwindigkeit, in der sich Meine Göttlichen Botschaften und Gebete über die ganze Welt ausbreiten. Das ist jetzt die Zeit, die vor so langer Zeit vorausgesagt worden ist, wo Mein Heiliges Evangelium überall auf der ganzen Welt gepredigt werden wird.

Ich bitte Meine Anhänger dringend, die Menschen daran zu erinnern, wie wichtig es ist, die Heilige Bibel zu lesen, das Wort, dargelegt gemäß dem Willen Meines Vaters.

Heute wird Mein Wort immer wieder gesprochen, um dem Geist der Menschen von heute die Wichtigkeit Meiner Lehren beizubringen. Das Wort Gottes nicht anzunehmen, bedeutet den Tod der Seele.

Jeder Mensch auf Erden wurde geboren mit einem freien Willen. Für jeden Menschen, dem Mein Vater das Leben geschenkt hat, ist das Sakrament der Taufe bereitgestellt worden, aber nicht jedem Kind Gottes wurde Zugang gewährt zu diesem wichtigen Geschenk, das die Seele reinigt und sie von Dämonen befreit.

Jedem Menschen ist das Anrecht auf die Wahrheit Meiner Lehren gegeben worden, doch nicht jedem Menschen wurde die Wahrheit gegeben. Stattdessen wurden die Seelen Unschuldiger mit falschen Religionen genährt. Das führte zu Hass aufeinander, da die Lügen, die durch solche falschen Religionen in die Welt gesetzt und ausgebreitet werden, die Herzen der Menschen verseuchten.

Die Wahrheit ist, dass Mein Heiliges Wort die Nahrung der Seele ist. Ohne dieses verkümmert die Seele. Wenn in ihr nicht der Friede ist, den Meine Liebe ihr bringt, dann sucht die Seele Trost in den Armen weltlicher Dinge, die ihr letztendlich jede Ruhe rauben.

Jetzt, wo Mein Heiliges Wort in den Herzen abgestumpfter Menschen entzündet wird, wird sich Meine Liebe ausbreiten, sobald der Menschheit die Wahrheit gegeben wird. Diese Liebe wird hungrige Seelen anziehen, und so wird sich Mein Erlösungsplan fortsetzen. Ich werde alle Möglichkeiten ausschöpfen und Mich dabei der Herzen demütiger Seelen bedienen — die Mich aufrichtig lieben —, um die ganze Menschheit zu retten. Es ist nicht von Bedeutung, welchen Gott sie anbeten, denn sehr bald wird ihnen die Wahrheit offenbart werden. Dann werden sie nichts anderes mehr wollen als Meine Herrliche Gegenwart.

Euer Jesus

Freitag, 25. Januar 2013, 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich möchte Meine Kreuzzuggebetsgruppen anweisen, wachsam zu sein, wenn sie sich in ihren Nationen formieren. Die Gebetsgruppen müssen Weihwasser nahebei haben sowie auch ein Kruzifix von Mir (*) — und sie müssen dieses besondere Kreuzzuggebet sprechen, um ihre Kreuzzuggebetsgruppe zu segnen und zu schützen.

Kreuzzuggebet (96), um unsere Kreuzzuggebetsgruppe zu segnen und zu schützen:

„O mein liebster Jesus, bitte segne und beschütze uns, Deine Kreuzzuggebetsgruppe, damit wir immun werden gegen die boshaften Angriffe des Teufels und gegen alle anderen bösen Geister, die uns in dieser Heiligen Mission zur Rettung von Seelen vielleicht quälen mögen.

Lass uns treu und stark bleiben, während wir auch weiterhin vor der Welt Deinen Heiligen Namen bewahren und uns niemals abbringen lassen von unserem Kampf, die Wahrheit Deines Heiligen Wortes zu verbreiten. Amen.“

Bitte betet dieses Gebet vor und nach jedem Gebetstreffen.

Außerdem muss Ich euch, Meine geliebten Jünger, auffordern, dafür Sorge zu tragen, dass das Hauptaugenmerk bei jedem Gebetstreffen auf dem Gebet liegt. Ich wünsche nicht, dass ihr dabei negative Gedanken betrachtet oder unter euch Ängste schürt; denn alles, was Ich bringe, sind Liebe und Barmherzigkeit.

Meine Botschaften sind voller Hoffnung, und Ich werde durch die Macht Meiner Kreuzzuggebetsgruppen vieles von dem vorausgesagten Leiden lindern. Das Ziel dieser Mission ist es, Seelen zu retten. Es ging niemals um irgendetwas anderes. Meine Botschaften werden gegeben, um euch zu erleuchten, um euch wachsam zu machen gegenüber den Gefahren, die euren Glauben betreffen, und um euch auf Mein Neues Paradies vorzubereiten.

Geht jetzt hin in Frieden. Ich werde jede Kreuzzuggebetsgruppe mit der Fülle Meiner Gnaden bedecken einschließlich der Gabe des Unterscheidungsvermögens.

Euer Jesus

(*) Im Unterschied zum einfachen christlichen Kreuz trägt das Kruzifix den Leib des Gekreuzigten (= Korpus). Das Kruzifix sollte immer von einem gültig geweihten Priester geweiht sein.

Freitag, 25. Januar 2013, 23:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Macht drängt in dieser Zeit durch die Kraft des Heiligen Geistes in die Herzen der Menschen. Sogar kalte und fernstehende Seelen werden umgewandelt durch die Geschenke, die Ich über die Menschheit ausschütte wegen eurer großzügigen Antwort auf Meinen Aufruf vom Himmel.

Nicht eine Nation wird die Macht des Heiligen Geistes nicht akzeptieren; nicht eine Möglichkeit wird nicht ausgeschöpft werden; nicht ein Priester wird Meiner Botschaften nicht gewahr sein; nicht ein geliebter Jünger von Mir wird unberührt bleiben durch die frohe Kunde, die Ich bringe. Sogar diejenigen, die Mich ablehnen, werden ein zweites Mal zurückkommen, um Mein Wort zu hören, weil Mein Geist ihre Herzen berührt.

Jubelt, denn es sind nur zwei Jahre, seitdem diese Mission begann, und Mein Wort wird in mehr als zweihundert Ländern und in fast vierzig Sprachen gelesen. Ich werde fortfahren, Meine Botschaften zu verbreiten — in jeder Sprache — unter den Reichen gleichwie unter den Armen; unter Atheisten gleichwie unter Meinen gottgeweihten Dienern.

Ich mache keinen Unterschied zwischen der Person, die nicht an Gott glaubt, und denjenigen, die Mir, ihrem Jesus, ihr Leben widmen. Jede einzelne Seele ist Mir gleich und genauso wichtig, wie jene, die Mich verletzen; jene, die Mich verraten; die Mich zum Weinen bringen; jene, die Mich angreifen, die Mich kreuzigen und Mich hassen — Ich liebe sie alle. Deshalb Bin Ich geduldig. Ich weiß, wenn die Wahrheit in sie einzieht, werden sie zu Mir kommen. Dann werden sie vor Erleichterung schluchzen, wenn sie begreifen, dass sie eine Zukunft haben, wo der Tod nicht existiert.

Das ist Meine Verheißung — und wenn ihr bekümmert seid, gegeißelt und misshandelt werdet und als Dummköpfe hingestellt werdet, braucht ihr euch nur darauf (auf Meine Verheißung) zu konzentrieren. Dieses Neue Paradies ist für euch alle da. Wenn ihr kämpft, um Seelen zu retten, dann bewahrt diese Verheißung in euren Herzen.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 26. Januar 2013, 19:22 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein kostbarer Sohn, der um Meiner Kinder willen solch einen grausamen Tod erlitten hat, bereitet sich auf Seine Große Barmherzigkeit vor.

Ich habe Ihm, bis jetzt, die Zeit gewährt, die erforderlich ist, um so viele Seelen wie möglich unter Seine Göttliche Barmherzigkeit zu bringen, ohne auf eine einzige verirrte Seele verzichten zu müssen. Die Zeit für Mein Geschenk an die Menschheit ist sehr nahe.

Die Zeit, als Mein Sohn, der Messias, kam, um auf Erden zu leben, wurde von der Menschheit vertan. Sie lehnten Ihn ab. Das zweite Mal, wo Ich Ihm erlaube wiederzukommen, wird nicht anders sein. Er wird abgelehnt werden.

Das ist der Grund, warum nur ein Wunder die Menschheit retten kann. Aber dieses Wunder kann nur geschehen, wenn Ich, Gott, der Schöpfer von allem Seienden, sicherstellen kann, dass der freie Willen des Menschen unangetastet bleibt. In dieses Geschenk des freien Willens kann nicht (von außen) eingegriffen werden. Wenn ein Mensch seinen freien Willen als ein Geschenk Mir aufopfert, dann ist dies das kostbarste und vollkommenste aller Geschenke. (*)

Dadurch, dass Mein Sohn ihnen den Beweis ihrer Sünden vor Augen hält, kann Er die Seelen dazu ermutigen, auf Seinen Ruf zu reagieren. Dann, wenn Reue gezeigt wird, wird Seine Barmherzigkeit Milliarden von Seelen umspannen, die sonst niemals hätten gerettet werden können.

Ich bitte euch dringend, liebe Kinder: Bereitet euch gut vor!

Euer lieber Vater

Gott der Allerhöchste

(*) "Unsere ganze Vollkommenheit besteht darin, unseren über alles liebenswerten Gott zu lieben: Die Liebe “ist das Band der Vollkommenheit” (Kol 3, 14). Nun, unseren Willen mit dem allheiligen Willen Gottes zu vereinigen: Das ist die ganze Vollkommenheit der göttlichen Liebe." Hl. Alfons Maria von Liguori, Kirchenlehrer (1696-1787)

Sonntag, 27. Januar 2013, 20:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss Meine Anhänger darüber in Kenntnis setzen, dass euch Sanktionen bevorstehen, die von gewissen Meiner gottgeweihten Diener gegen euch verhängt werden. Ihr werdet bald von einigen von ihnen aufgefordert werden, euch von diesem Werk zu entfernen.

Ihr werdet genau so behandelt werden, wie Meine Jünger von den Priestern ihrer Zeit behandelt wurden. Auch ihnen wurde gesagt, dass sie sich von Mir entfernen sollen, und vielen wurde nicht erlaubt, die Tempel zu betreten, um Gott, Meinem Ewigen Vater, Ehrerbietung zu erweisen.

Vieles, was von Meinen Verheißungen an die Menschheit falsch verstanden wird, werden sie dazu verwenden, um andere dazu zu ermuntern, Mich abzulehnen, während Ich der ganzen Welt in dieser Zeit Mein Heiliges Wort mitteile.

Ihr, Meine Jünger, werdet der Ketzerei beschuldigt werden, und man wird euch sagen, dass ihr nicht der Heiligen Lehre folgen würdet.

Meine gottgeweihten Diener werden schreckliche Fehler machen, wenn sie auf dem Weg zu Meinem Königreich die falsche Abzweigung nehmen. Sie werden das aufgrund ihrer Ignoranz tun, denn viele von ihnen gehen davon aus, dass sie bereits die Prophetien kennen, die Ich der Welt — vor Meinem Zweiten Kommen — erst enthüllen werde.

O, wie verwirrt sie sein werden, wenn sie angewiesen werden, das Falsche zu tun, dadurch dass sie jetzt Meine Warnungen zurückweisen, die allen Menschen für die Rettung der Seelen gegeben werden. Die im Buch der Offenbarung enthaltenen Prophetien sind nur zum Teil bekannt.

Kein gottgeweihter Diener in Meiner Kirche versteht bereits das Buch der Offenbarung. Sie werden informiert werden. Und das werde Ich nach und nach tun. Ihr sollt davon erst Kenntnis haben, wenn Ich entscheide, dass die Zeit dafür reif ist.

Bitte öffnet eure Herzen für die Wahrheit. Seid vorsichtig, wenn ihr über das Wort Gottes, das Seinen auserwählten Propheten gegebenen wird, urteilt. Richtet über sie hart — und ihr werdet entsprechend gerichtet werden. Weist sie grausam zurück — und auch ihr werdet durch Meine Hand der Gerechtigkeit zurückgewiesen werden. Nehmt sie mit Liebe an — und Ich werde euch in Meine Heiligen Arme nehmen.

Nichts von dem, was Ich euch jetzt gebe, widerspricht dem Buch Meines Vaters, denn das ist nicht möglich. Ich komme jetzt, um die Lehren, die von Mir während Meiner Zeit auf Erden dargelegt wurden, abzuschließen. Wenn Mein Werk vollendet ist, dann wird Mein Bund endlich erfüllt sein. Dann bringe Ich das Herrlichste aller Geschenke: das Geschenk des Ewigen Lebens.

Euer Jesus

Montag, 28. Januar 2013, 21:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, sag Meinen Jüngern, dass sie ihre Hingabe an Mein Heiliges Wort niemals aufgeben dürfen.

Die Zunahme des Atheismus bedeutet, dass die bloße Erwähnung Gottes oder der von Ihm angewiesenen Gebote Empörung hervorruft. Es ist jetzt so, als ob es eine Gotteslästerung sei, die Rolle Gottes in eurem Leben zu erwähnen.

Bald wird man ein Gesetz erlassen, das den Begriff „Gotteslästerung“ aus dem geltenden Recht streichen wird, um jede öffentliche Treue zu Gott auszumerzen.

Ihr, Meine armen Anhänger, werdet kaum eure Stimme in Meinem Namen erheben können. Man wird euch beleidigen und schreckliche Dinge über Mich verkünden, doch ihr werdet außer Stande sein, Mich zu verteidigen.

Jenen christlichen Ländern, deren Volk Mich ehrt, wird es nicht erlaubt sein, ihr Christentum zu bekennen, aufgrund der Schaffung dieser Gesetze, die sich gegen Meine Lehren stellen werden.

So viele wollen von Mir nichts wissen. Diejenigen von euch, die sehr wohl etwas von Mir wissen wollen, werden verfolgt werden. Damit Meine Ich, dass ihr jedes Mal, wenn ihr versucht, zu Mir zu beten, in eurer Ruhe gestört werdet. Jedes Mal, wenn ihr versucht, die Sakramente zu empfangen, werden sie für euch schwer zugänglich (geworden) sein.

Sodann wird man, wenn ihr Gebetsgruppen aufstellt, von euch verlangen, damit aufzuhören. Jede Gruppe wird nicht nur innerhalb bestimmter Kreise auf Widerstand stoßen, sondern sie wird auch die Erfahrung machen, dass Betrüger versuchen werden, sich einzuschleichen, um die Früchte zu verderben, die als ein positives Ergebnis hervorgebracht werden. Wie nie zuvor werdet ihr in eurer Hingabe an Mich, in eurer Hinwendung zu Meinen Kreuzzuggebetsgruppen oder zu Meinen Botschaften einen derartigen Widerstand erfahren.

Viele Priester und Geistliche reagieren schnell auf Meinen Ruf, weil sie Mich kennen und Meine Stimme erkennen. So viele werden weiterhin gerufen werden, da Meiner Bitte entsprochen werden wird, die Seelen vorzubereiten, die ihnen anvertraut worden sind.

Aber während ihre Zahl zunimmt, werden sich andere inmitten ihrer Herde mit Empörung und Ablehnung erheben. Sie (die Ersteren) werden aufgrund ihrer Liebe zu Mir leiden. Ihre Feinde werden aus denjenigen bestehen, die Mich zwar lieben, die aber von anderen fehlgeleitet werden, denen sie Loyalität geloben. Andere werden durch den Geist des Bösen versucht werden, Mich zu denunzieren. Sie werden das tun, um Meinen Plan zu verhindern, den Willen Meines Vaters zu erfüllen, um die Seelen zu retten und alle Kinder Gottes in Seinem Neuen Paradies zu umarmen.

Ihr müsst solchen Bestrebungen widerstehen, aber bleibt zu jeder Zeit voller Würde. Betet weiterhin für jene Meine gottgeweihten Diener, die Mich — wie Judas vor ihnen — auf die eine Wange küssen werden, während sie Mich mit der anderen verraten.

Ich werde während dieser Qual bei euch bleiben, denn sogar ihr werdet durch das Gift geschockt sein, das sich aus den Mündern derjenigen ergießen wird, die behaupten, Meine Jünger zu sein.

Euer Jesus

Dienstag, 29. Januar 2013, 4:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Wut Satans ergießt sich über die Erde, während der Heilige Geist Seine Göttliche Gegenwart in den Seelen so vieler Menschen steigert, durch diese und andere Missionen, die von Mir zugelassen werden.

Das Zunehmen von Hass, Mord und der Mangel an Nächstenliebe sind intensiv, und die Sünde hat die Erde befallen wie ein Lauffeuer.

Die Zeit für die Vorbereitung auf den Großen Tag Meiner Wiederkunft muss jetzt mit großer Sorgfalt beginnen. Da ihr, Meine geliebten Anhänger, auf Meinen Ruf reagiert, werde Ich euren Glauben wachsen lassen, und ihr werdet zahlenmäßig mehr werden.

Diese Mission ist der Höhepunkt aller Anweisungen, die durch Meinen Vater den Menschen gegeben werden und wurden, auch all jenen, die vor euch waren. Begreift ihr nicht, dass die Propheten — von Anfang an — wenn sie den Tag des Herrn beschrieben haben, dass sich das auf Meine Zeit bezieht, die Zeit, in welcher Ich den Letzten Bund erfüllen werde?

Mein Plan ist es, zu kommen und euch das ewige Leben zu geben, das Ich verheißen habe, als Ich euch durch Meinen Tod am Kreuze von den Ketten der Sünde befreit habe. Zu denjenigen von euch, die Mir misstrauen, wisset, dass Ich euch in solch einer Mission wie dieser niemals täuschen könnte. Ich würde euch nicht bitten, Mir zu helfen, Seelen zu retten und den Teufel zu bekämpfen, oder euch dazu ermuntern zu beten, wäre nicht Ich es, euer Jesus, Der euch jetzt aufruft.

Meine armen Kleinen, ihr lebt in einer Wildnis, die nicht ihr verschuldet habt. Ich Bin euer einziger Weg da heraus. Wenn ihr Mir jetzt nicht folgt, werdet ihr Zeit vergeuden, indem ihr umherirrt, in die Irre geht und abgelenkt werdet. Euer Glaube kann nur durch die Heiligen Sakramente stark bleiben. Behaltet euren Glauben und folgt Mir nach. Das ist alles, um was Ich euch bitte. Alsdann betet für die Rettung von Seelen.

Ich werde euch niemals verurteilen, wenn ihr diese Meine Heiligen Botschaften nicht annehmt. Aber Ich werde es euch niemals verzeihen, wenn ihr gegen das Wort Gottes, das euch durch die Macht des Heiligen Geistes gegeben wird, lästert. Wenn ihr nicht an Meine Botschaften glaubt, dann geht weg und setzt eure Hingabe an Mich fort.

Meine lieben Jünger, ihr werdet schnell eine große Armee bilden und eine starke Verteidigung gegen die Feinde Gottes. Während diese an Stärke zunimmt, ermutigt bitte so viele Meiner gottgeweihten Diener wie möglich, euch zu helfen.

Es ist wichtig, dass sie — unabhängig davon, auf wie viel Widerstand sie stoßen — jenen in der Bedrängnis immer noch die tägliche Messe und das Sakrament der Heiligen Kommunion zur Verfügung stellen müssen.

Euer Jesus

Mittwoch, 30. Januar 2013, 23:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Vernichtung von menschlichem Leben durch die Hände jener, welche die Bedeutung dieses Gottesgeschenkes nicht ehren, eskaliert. Der Zorn Meines Vaters ist aufgrund dieser abscheulichen Sünde schon so groß, dass Sein Brüllen (*) im ganzen Himmel vernommen werden kann.

Die Hand Seines Zornes wird dieses Übel austreiben, denn Er wird jene bösen Menschen herausgreifen und vernichten. Für jeden Menschen, der wie ein Tier abgeschlachtet wird, wird Mein Vater den Täter in das Feuer der Hölle werfen.

Bitte wisst, dass, während die Kriege eskalieren, die Bösen unter jenen Diktatoren herausgefordert werden. Sie werden wie Unkraut ausgejätet werden, und ihnen wird die Gerechtigkeit zuteil werden, die sie auf sich selbst herabziehen werden.

Die Menschen können nicht sehen, was Ich sehe. Sie kennen nicht das Ausmaß des Bösen, welches hinführt zur Vernichtung des Lebens, zur Zerstörung der Erde und der Verfolgung der Menschen durch ihre Brüder und Schwestern.

Das Eingreifen Meines Vaters hat bereits begonnen, und Sein Zorn wird die Erde durchschütteln. Es reicht! Die Leugnung der Wahrheit der Existenz Gottes durch den Menschen ist die Wurzel dieses Übels. Der Mensch spielt mit dem Leben, als ob er alles kontrollieren würde, was auf der Erde ist, über das er aber keine Autorität besitzt. Es kann nicht zugelassen werden, dass sich dieses Übel fortsetzt. Es wird eingegriffen werden, und es wird jene, die Seine Gebote nicht akzeptieren, Furcht vor Gott überkommen.

Euer Jesus

(*) Joel 4, 16: Und der Herr wird brüllen von Sion her, und Seine Stimme erschallen lassen aus Jerusalem, sodass Himmel und Erde erbeben; der Herr aber ist die Hoffnung Seines Volkes, und der Hort der Söhne Israel.

Hosea 11, 10: Dem Herrn werden sie folgen, Er wird gleich einem Löwen brüllen; ja, Er wird brüllen, und es werden sich die Söhne der Meeresgegend fürchten.

Amos 1,2: Und Er sprach: Der Herr wird von Sion her brüllen und von Jerusalem Seine Stimme erschallen lassen, da werden die schönen Auen der Hirten trauern, und des Karmels Gipfel verdorren.

Amos 3,6-8: Stößt man in einer Stadt in die Posaune, ohne dass das Volk erbebt? Kommt ein Unglück über eine Stadt, ohne dass der Herr es verhängt hat? Ja, Gott der Herr tut nichts, Er habe denn Sein Geheimnis Seinen Dienern, den Propheten, offenbart. Brüllt der Löwe, wer sollte sich nicht fürchten? Hat der Herr, Gott, geredet, wer sollte nicht weissagen?

Donnerstag, 31. Januar 2013, 15:30 Uhr

Meine geliebten Kinder Gottes, Ich bin eure himmlische Mutter, die Mutter der Barmherzigkeit, die Mutter der Erlösung. Ihr seid Meine kostbaren Kinder, und Ich bedecke euch alle mit Meinem Schleier der Erlösung, während eure erschöpften Seelen unter Qualen kämpfen.

Betet zu Meinem Sohn, Meine Kinder, mit absolutem Glauben und Vertrauen auf Seine Barmherzigkeit. Er wird euch niemals im Stich lassen. Auch wenn ihr Schmerz und Traurigkeit erleidet, weil ihr die Wahrheit kennt, und obwohl euch erbärmlich zumute ist aufgrund der Boshaftigkeit, die ihr um euch herum seht, müsst ihr im Frieden bleiben. Denn ihr seid von der Liebe Gottes, Meines Vaters, umgeben und seid mit den Gnaden gesegnet, die Mein Sohn euch gewährt, — und das bereichert eure Seelen.

Ihr dürft euch nicht durch Furcht und Sorge von der Rolle ablenken lassen, die Mein Sohn für euch gestaltet hat. Die Restarmee Christi wird triumphieren und wird in ihrem Schlepptau Milliarden von Seelen mitführen, die sie vor dem Thron Gottes präsentieren wird.

Welch ein Segen ist euch doch gegeben worden! Diejenigen unter euch, die die Kreuzzuggebetsgruppen Meines Sohnes leiten und unterstützen werden, retten Milliarden von Seelen. Diese Gebete sind mit keinen anderen Gebeten vergleichbar, da sie den Menschen als ein Geschenk gegeben worden sind, dem besondere Gnaden beigefügt sind. Ohne dass ihr davon das Geringste merken würdet, sind die Seelen, die ihr retten helft, dreißig Mal mehr, wenn ihr diese Gebete sprecht. Sie ermöglichen es euch, das Herz Meines Sohnes zu trösten, dadurch dass die Seelen, die Er braucht, um Seinen Plan der Erlösung zu erfüllen, zahlenmäßig anwachsen und stark werden.

Ich danke euch, dass ihr auf die Bitte Meines Sohnes aus dem Himmel antwortet. In den letzten zwei Wochen sind euch viele Gnaden geschenkt worden. Die Früchte dieser Gnaden werden euch klarer werden, da ihr auf dem Weg der Wahrheit hin zum ewigen Leben Fortschritte macht.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum