Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Sonntag, 3. März 2013, 11:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, fürchte nicht die Angriffe, die gegen dich gestartet werden, denn Ich bin jede Sekunde bei dir, um dich stärker zu machen. Es macht Mich traurig, dir zu sagen, dass du viele verbale Beschimpfungen erleiden wirst, weil dafür jetzt der Zeitpunkt ist, in Meinem Plan der Erlösung.

Denn dies ist die Zeit, in der nicht nur glühende Katholiken in ihrem Glauben und in ihrer Treue zu Mir geprüft werden, es wird auch die größte Prüfung für alle Christen in allen Teilen der Welt sein.

Denjenigen, die dir Irrlehren vorwerfen, sage Ich Folgendes: Ich, Jesus Christus, würde niemals lügen, denn Ich Bin die Wahrheit. Ich könnte euch niemals täuschen, denn das wäre nicht möglich. Denkt daran: Mein Leib ist es, der die Kirche ist. Meine Kirche auf Erden steht unter Beschuss, und das bedeutet, dass Mein Leib — wie vorausgesagt — erneut gekreuzigt werden wird. Damit meine Ich, dass Mein Leib nicht mehr gegenwärtig sein wird, ab dem Augenblick, in dem die Heilige Eucharistie von Amtsinhabern am Heiligen Stuhl von Rom verworfen werden wird. Dies wird eine Realität werden, und ihr müsst euch dann abwenden.

Ich bitte euch, betet für alle Kinder Gottes — für all Meine gottgeweihten Diener, einschließlich der fehlgeleiteten falschen Propheten. Allerdings werde Ich euch niemals bitten, für den Antichristen zu beten, denn das ist nicht möglich.

Wacht auf, ihr alle, und hört, was Ich euch sagen muss. Ihr dürft nicht in Panik geraten, verzweifeln oder die Hoffnung verlieren, denn dieser Gräuel wird die letzte Marter sein, die alle Kinder Gottes werden erleben und durchmachen müssen, bevor Ich wiederkomme.

Das wird der Tag Großer Herrlichkeit und Großer Freude sein, und Mein Kommen wird dem Bösen, das die Erde verdirbt, ein Ende setzen.

Statt euch zu fürchten seid froh. Ihr müsst nach vorne schauen auf Mein Zweites Kommen, denn Ich bringe das Neue Paradies mit Mir, das euch versprochen worden ist.

Wenn ihr Mein Kreuz tragt, dann wird es immer schwer sein. Die Zeiten, in denen ihr jetzt lebt, bringen eine Form der Kreuzigung mit sich, die zu ertragen die meisten Christen sehr schwer finden werden — so groß wird ihr Leiden sein.

Diese armen Seelen, die nicht glauben, dass Ich durch diese Botschaften die Wahrheit spreche, müssen sich Folgendes fragen: Glaubt ihr an die Heilige Bibel und die Prophezeiungen, die in ihr verkündet werden? Glaubt ihr an den Antichristen und die Offenbarungen über den verlogenen Betrüger, der den Stuhl Petri auf arglistige Weise einnehmen wird? Wenn ihr das tut, dann akzeptiert, dass dies die Zeit ist, wo sich diese Ereignisse vor euren Augen abspielen. Diese Zeit liegt nicht in der Zukunft — das findet jetzt statt. Akzeptiert dies mit Mut und kommt voll Vertrauen zu Mir, denn Ich liebe euch. Ich bitte euch, eure Augen weit geöffnet zu halten. Ihr dürft die Wahrheit nicht scheuen.

Der Gräuel hat jetzt begonnen. Wenn ihr Meinen Kelch ablehnt, hindert ihr Mich daran, die Seelen zu retten, die Ich brauche, um den Bund, der Meinem Vater versprochen worden ist, zu vollenden.

Ich segne euch. Ich sehne Mich danach, dass sich eure Herzen öffnen, damit Ich euch in Mein Herrliches Königreich mitnehmen kann.

Euer Jesus

Dienstag, 5. März 2013, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, kein Mensch darf es versäumen, die Veränderungen zu erkennen, die auf der ganzen Welt auftreten werden, denn alles, was im Buch der Offenbarung vorhergesagt ist, wird stattfinden. Viele dieser Ereignisse werden sich von der üblichen menschlichen Interpretation der Geheimnisse unterscheiden, die dem Evangelisten Johannes offenbart worden sind. Doch sie werden einen Sinn ergeben, wenn ihr sie als das seht, was sie sind.

Der — sehr sorgfältig — ausgeklügelte, komplexe Plan des Antichristen wurde mit vielen Menschen klug ausformuliert, einschließlich weltbekannter Politiker, die diesen bösen Plan bis heute nicht durchschauen können.

Viele Zentren sind in verschiedenen Nationen eingerichtet worden, wo sie die Machtübernahme über viele Länder planen. Ihre Aktivitäten sind allerdings gebremst worden aufgrund der Gebete von auserwählten Seelen und von denjenigen von euch, die Meine Kreuzzuggebete beten.

Eure Gebete werden im Himmel immer gehört werden, daher müsst ihr weiterhin inbrünstig beten, um die bösen Aktionen des Tieres abzumildern, das niemals diese Schlacht um Seelen gewinnen wird, da seine Tage gezählt sind.

Mein Wunsch ist es nicht, euch zu erschrecken, sondern euch vorzubereiten. Ich verleihe jetzt besondere Kräfte und Gnaden all jenen von euch, die Meinem Wunsch Folge leisten und die Kreuzzuggebete beten. Die Zeichen werden euch allen gegeben werden, und es werden Wunder stattfinden.

Meine Macht wird eure Adern durchströmen, während Ich euch auf Meinem Weg, die Menschheit zu retten, trage.

Euer Jesus

Mittwoch, 6. März 2013, 9:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich rufe all jenen in der Welt zu, die an Mich, Jesus Christus, glauben, zuzuhören.

So viele von euch werden es schwer finden, das Leid anzunehmen, mit dem ihr in Meinem Namen konfrontiert sein werdet. Bis jetzt war euer Leiden begrenzt auf den Kummer, den ihr in eurer Seele für die Sünden der Menschen gefühlt habt und für das Opfer, das Ich gebracht habe, um die Menschheit von ihrer Bosheit zu retten. Jetzt werdet ihr wegen eures Glaubens verspottet werden, und ihr werdet beschämt dastehen, wenn ihr an Meinen Lehren und den Geboten Gottes festhaltet.

Viele von euch werden aus Angst diesen Aufruf vom Himmel ablehnen. Es ist nicht einfach für die Menschen zu akzeptieren, dass Ich jetzt mit der Welt kommuniziere, um die Welt auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten. Denn wer ist Meine Prophetin? Und wer sind diejenigen, die vor ihr in Meinem Namen kamen? Woher wisst ihr, dass sie die Wahrheit spricht bei so vielen falschen Propheten und Betrügern, die euch verwirren? Noch nie hat es einen vom Himmel gesandten Propheten gegeben, der nicht verspottet, beleidigt, gequält oder grausam behandelt worden wäre. Viele von ihnen wurden ermordet. Ihr könnt sicher sein, dass diese Propheten von Gott in die Welt gesandt worden sind, um Seine Kinder vorzubereiten, damit sie zu Ihm zurückkommen, wenn die Früchte Meines Werkes, das solchen Propheten anvertraut wird, Gebet und Bekehrung sind.

Seid euch dessen bewusst, dass Meine wahren Propheten den Prüfungen der Zeit standhalten. Und für diejenigen, die die Botschaften ignorieren, die diese der Menschheit bringen: Es wird bei euch Heulen und Zähneknirschen geben. Wenn ihr Mein heiliges Wort, das einem wahren Propheten gegeben wird, attackiert, dann stört ihr den Willen Gottes. Ihr mögt jetzt vielleicht keine Scham empfinden. Ihr mögt vielleicht glauben, dass ihr Mein Wort verteidigt, wenn ihr Meine Propheten angreift, aber mit der Zeit wird euch der Schaden, den ihr dieser Meiner letzten Mission auf Erden zufügt, nachdem sie euch offenbart worden ist, furchtbare Angst und Schmerzen bringen.

Wenn ihr Mich liebt, müsst ihr die Augen offen halten und Meine Anweisungen aufmerksam lesen. Falls ihr darin scheitert, Meine Warnungen, die euch aufgrund der Liebe Gottes gegeben werden, zu beherzigen, werdet ihr die Wahrheit ablehnen. Nur die Wahrheit kann euch retten. Die Wahrheit ist der Sauerstoff, den ihr benötigt, um das Leben eurer Seele zu erhalten. Ohne die Wahrheit werdet ihr Mich nicht klar sehen, noch werdet ihr in der Lage sein, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Denkt daran: Ich Bin die Wahrheit. Ohne Mich habt ihr kein Leben.

Euer Jesus

Donnerstag, 7. März 2013, 11:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist wichtig, dass Meine Jünger auf Erden verstehen, wie das Gebet die Menschheit retten wird und auch zu retten vermag. Die Macht des Gebets — und vor allem das Beten des Heiligen Rosenkranzes, der das Tier machtlos macht, — kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Um noch mehr Seelen zu retten, müsst ihr auch den Barmherzigkeitsrosenkranz beten.

Trefft aus den Kreuzzuggebeten, die Ich euch gebe, eine Auswahl und betet sie so, dass ihr euch bei jedem Treffen der Gebetsgruppe auf andere Anliegen konzentrieren könnt. Wenn ihr zum Beispiel das Kreuzzuggebet um die Gnade der Immunität betet, so tut dies auf eine Weise, dass die Gebetsgruppe sich an diesem Tag auf eine Auswahl von Kreuzzuggebeten konzentrieren kann, die Gottes Schutz für die Seelen anrufen. Konzentriert euch dann — an einem anderen Tag — auf eine Auswahl von Gebeten, die euch für den Schutz von Priestern und Geistlichen gegeben sind.

Diese Kreuzzugsgebetsgruppen werden, wenn sie auf der ganzen Welt gebildet sind, die Waffenrüstung sein, die notwendig ist, um den Feind zu besiegen, und zwar auf umfassendere Weise, als ihr es für möglich halten könnt.

Ich werde euch weiterhin die Geschenke neuer Gebete geben, die mit der Verheißung von bestimmten Wundern versehen sind. Ohne ein solches Eingreifen könnte Ich nicht die Seelen retten, nach denen Ich so verlange.

Geht und plant eure Kreuzzugsgebetstreffen basierend auf der Struktur, die euch gegeben ist, aber unterteilt sie, damit ihr euch auf besondere Anliegen konzentrieren könnt. Es ist nicht nötig, alle Gebete zusammen zu beten, obwohl Ich euch dringend bitte, dass ihr im Laufe jeder Woche so viele Gebete wie möglich betet.

Ihr schenkt Mir so viel Freude und Trost, Meine kostbaren Anhänger. Ich segne euch mit Stärke und Mut, da ihr euch weiterhin dafür einsetzt, Seelen zu retten. Ich liebe euch.

Euer Jesus

Freitag, 8. März 2013, 14:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Satan wütet gegen Meine Kirche auf Erden, und seine Verseuchung breitet sich weiterhin innerhalb ihrer Mauern aus.

Der listige Betrüger, der geduldig in den Kulissen gewartet hat, wird bald seine Herrschaft über Meine armen, ahnungslosen heiligen Diener verkünden. Der Schmerz, den er auslösen wird, ist zu schwer für Mich zu ertragen, und doch wird seine Herrschaft gipfeln in der letzten Reinigung vom Bösen im Kern Meiner Kirche.

Er hat seine Position sorgfältig manipuliert, und bald wird man sein pompöses Auftreten inmitten seines herrlichen Hofes sehen. Sein Stolz, seine Arroganz und seine Selbstbesessenheit werden anfangs sorgfältig vor der Welt versteckt werden. Nach außen hin wird ein Seufzer der Erleichterung zu hören sein, wenn die Trompeten erschallen, um seine Amtszeit als Haupt Meiner Kirche zu verkünden.

Mein Leib ist Meine Kirche, aber nicht Mir, Jesus Christus, wird er Treue schwören, denn er hat keinerlei Liebe für Mich. Seine Treue gilt dem Tier, und wie er lachen und spotten wird über Meine heiligen Diener, die ihn unterstützen.

Er, der es wagt, in Meinem Tempel zu sitzen, und der vom Teufel gesandt worden ist, kann nicht die Wahrheit sprechen, denn er kommt nicht von Mir. Er ist gesandt worden, um Meine Kirche zu demontieren und in kleine Stücke zu zerreißen, bevor er sie aus seinem abscheulichen Maul ausspeien wird.

Mein Leib ist Meine Kirche. Meine Kirche ist immer noch am Leben, aber nur diejenigen, die die Wahrheit sprechen und am Heiligen Wort Gottes festhalten, können Teil Meiner Kirche auf Erden sein. Jetzt, wo die endgültige Beleidigung gegen Mich, Jesus Christus, manifestiert werden soll, und zwar durch den Stuhl Petri, werdet ihr endlich die Wahrheit verstehen.

Das Buch der Wahrheit, welches Daniel für die Endzeit prophezeit worden ist, wird von den Mitgliedern Meiner Kirche nicht leicht hingenommen werden, denn dessen Inhalt wird Meine geliebten heiligen Diener krank machen, wenn sie realisieren, dass Ich die Wahrheit spreche.

Der falsche Prophet — er, der sich als Führer Meiner Kirche ausgibt — ist bereit, die Gewänder zu tragen, die nicht für ihn gemacht wurden.

Er wird Meine Heilige Eucharistie entweihen und Meine Kirche in zwei Hälften spalten und dann noch einmal teilen.

Er wird sich bemühen, jene treuen Anhänger Meines geliebten Heiligen Stellvertreters Papst Benedikt XVI., die von Mir bestellt worden sind, zu entlassen.

Er wird all diejenigen aufspüren, die Meinen Lehren treu sind, und sie den Wölfen zum Fraß vorwerfen.

Seine Handlungen werden nicht sofort augenscheinlich sein, aber bald werden die Zeichen gesehen werden, da er sich daranmachen wird, die Unterstützung einflussreicher Führer der Welt und jener in hohen Positionen zu suchen.

Wenn der Gräuel Wurzeln schlägt, dann werden die Änderungen abrupt geschehen. Die Ankündigungen von ihm, eine vereinte katholische Kirche zu schaffen durch die Verknüpfung mit allen Glaubensrichtungen und Religionen, werden bald danach kommen.

Er wird die neue Eine-Welt-Religion leiten und wird über heidnische Religionen herrschen. Er wird den Atheismus in die Arme schließen, indem er — im Sinne der sogenannten Menschenrechte — das Stigma, das dem Atheismus seinen Worten nach anhaftet, entfernt. Alles, was in den Augen Gottes Sünde ist, wird durch diese neue Inklusiv-Kirche als akzeptabel erachtet werden.

Jeder, der es wagt, ihn herauszufordern, wird ausgeforscht und bestraft werden. Jene Priester, Bischöfe und Kardinäle, die sich ihm widersetzen, werden exkommuniziert werden und ihnen werden ihre Titel aberkannt werden. Andere werden schikaniert und verfolgt werden. Viele Priester werden untertauchen müssen.

An diejenigen armen heiligen Diener von Mir, die Meine Stimme jetzt erkennen: Bitte hört Mich, da Ich Mich nach euch ausstrecke, um euch Trost zu bringen. Ich würde euch niemals auffordern, Meine Kirche auf Erden abzulehnen, denn Ich, euer geliebter Erlöser, war es, der sie geschaffen hat. Ich habe Meinen Leib als das Lebendige Opfer aufgeopfert, um euch zu retten. Euch ist die Verantwortung übertragen worden, in Meinem Namen Zeugnis abzulegen, um die Seelen jener, die ihr unterweist und führt, zu retten.

Alles, was ihr tun könnt, ist, auf Mich zu vertrauen und Mir weiterhin zu dienen. Was ihr nicht tun dürft, ist, irgendeine Lehre zu akzeptieren, die man euch präsentiert und die, wie ihr sofort wissen werdet, nicht im Einklang mit Meinen Lehren ist. Ihr müsst das tun, was euch euer Herz sagt, aber wisst Folgendes:

Diese Zeit wird euch tiefen Schmerz verursachen, und der blanke Kummer, den ihr erfahren werdet, wenn ihr seht, wie Meine Kirche entweiht werden wird, wird euch zum Weinen bringen. Aber ihr müsst die Lügen, die euch jetzt bald präsentiert werden, als das erkennen, was sie sind — ein Affront gegen Meinen Tod am Kreuz.

Diese Zerstörung kann zum Zusammenbruch der Struktur Meiner Kirche führen. Die baulichen Veränderungen und die Adaptierungsarbeiten, gemeinsam mit dem neuen Tempel, der für die Eine-Welt-Kirche geschaffen wird, werden in Rom erfolgen und (diese Bauten werden) sich in Rom befinden.

Ich versichere euch, dass, sobald Mein Tempel entweiht ist, Ich, Jesus Christus, der Erlöser der ganzen Menschheit, ausrangiert werde und in den Rinnstein geworfen werde.

Euer Jesus

Samstag, 9. März 2013, 21:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, bis der Karfreitag kommt, werden viele Seelen zu realisieren beginnen, dass Meine Warnung an die Menschheit über der Welt ist.

Kaum dass der Gräuel mit eigenen Augen gesehen werden kann, wird man die Wahrheit dieser Botschaften wirklich verstehen.

Versammelt die Euren, vereint euch im Gebet, denn eine dunkle Wolke wird die Erde bedecken. Die Strafen werden über die Menschheit kommen, da sie in einen Abgrund der Gleichgültigkeit und Apathie gegenüber dem Wort Gottes stürzt.

Diejenigen, die den Geschenken, die der Menschheit durch Meinen Tod am Kreuz erlangt wurden, den Rücken gekehrt haben, werden wachgerüttelt werden und sie werden sehen, wie grotesk ihre Seelen vor Meinen Augen erscheinen. Bald werden sie erkennen, dass ihnen nur eine kurze Zeit zum Bereuen gewährt wurde. Denn Meine Geduld ist groß, aber Meine Traurigkeit ist tief. So verbittert sind ihre Herzen, dass sie nicht nur Mich, ihren geliebten Jesus, meiden, sondern sich selbst sogar die Geschenke verweigern, die Ich ihnen frei zur Verfügung stelle.

Wie sehr sind sie doch getäuscht worden, an ihre eigenen falschen Illusionen zu glauben, dass die Welt ihnen gehöre, um darin zu leben, wie auch immer sie möchten, ohne sich darum zu kümmern, sich zu bremsen in ihrer Sucht nach Befriedigung. Diese Welt wird ihnen nicht mehr länger wie selbstverständlich gehören, denn sie ist nur ein vorübergehender Zustand. Bald werden sie sich in einem neuen Zustand finden, und für viele von ihnen wird dieser nicht in Meinem neuen Paradies sein.

Mein Eingreifen ist nahe und Mein Plan, die Welt zu retten, wird bald vollständig bekannt gemacht werden. Stolz ist euer größter Feind und ist Satans größter Fehler. Wenn jemand einen anderen brandmarkt, einen anderen tadelt und anklagend mit dem Finger auf ihn zeigt, und das in Meinem Namen, dann ist er der Sünde Satans zum Opfer gefallen.

Es wird die Sünde des Stolzes sein, die der Untergang der Menschheit sein wird und die viele Seelen in die Feuer der Hölle stürzen wird.

Fallt nicht diesem Fluch des Teufels zum Opfer und schweigt, wenn ihr mit anderen nicht einverstanden seid, die laut gegen Mich schreien mit Lügen, die nur so aus ihren Mündern fließen, auch wenn ihr wisst, dass sie nicht die Wahrheit sprechen. Ihr müsst euren Blick senken und einfach Mein Wort verkünden.

Verteidigt Mich nur, indem ihr der Welt verkündet, was ihr von Meinem Plan zur Rettung von Seelen wisst. Und selbst wenn jene Seelen, die glauben, dass ihnen ihr Wissen über Mich das Recht gibt, andere zu rügen, von euch Antworten verlangen, dürft ihr Mich niemals durch Argumente verteidigen.

Viele Ereignisse in der Welt werden in Kürze den Großteil der Menschheit schockieren. Selbst die desinteressiertesten Menschen, die ihr Leben in einem Vakuum von weltlichem Ehrgeiz leben, mit wenig Zeit für spirituelle Fragen, werden zu realisieren beginnen, dass es große Veränderungen gibt. Sie werden erkennen, dass diese Veränderungen ihnen unbegreiflich sind, und dies wird zur Folge haben, dass sie sich dem Wort Gottes mehr öffnen werden.

Euer Jesus

Sonntag, 10. März 2013, 18:00 Uhr

Mein liebes Kind, in dieser Zeit wirst du dich sogar noch mehr allein und isoliert fühlen, während das Heilige Wort Gottes laut brüllt, um die Menschen dringend darauf aufmerksam zu machen, dass ihre Seelen der Vorbereitung bedürfen.

Kinder, jetzt ist die Zeit, dass ihr Meinen geliebten Sohn bitten müsst, euch den Mut während der dunklen Tage, Monate und Jahre, die vor euch liegen, zu erhalten. Ihr habt allen Grund zu jubeln, weil so viele Seelen — durch den Heiligen Geist inspiriert — dem Ruf Meines Sohnes, Jesus Christus, geantwortet haben. Er liebt euch alle so sehr, dass Mir, Seiner geliebten Mutter, Tränen der Freude kommen. Wie Er Seine Barmherzigkeit ausbreitet, ist für euch unbegreiflich, und Er wird selbst diejenigen, die Ihn verachten, nahe an Sein Herz ziehen.

Es wird nicht mehr lange dauern, bis zu Seinem Großen Zweiten Kommen. Daher müsst ihr Gott die Ehre geben. Zur Vorbereitung müsst ihr so oft wie möglich das Sakrament der Beichte empfangen und weiterhin für die Seelen beten.

Obwohl Gott allmächtig ist und Seine Herrlichkeit jetzt vollständig verstanden werden wird, wenn ihr von Seinem Zweiten Kommen Zeugnis gebt, müsst ihr, Seine Restarmee, Ihm in Seinem Plan zur Rettung der Menschheit helfen.

Die Kreuzzuggebetsgruppen werden Milliarden von Seelen retten, und daher müsst ihr euch ausbreiten und vervielfachen. Gottes Gnaden werden jetzt über alle Seine Kinder, die an diesen Gebetsgruppen teilnehmen, ausgegossen. Sie werden die Waffenrüstung sein, welche die Menschheit von der vom Antichristen geplanten Verfolgung abschirmen wird.

Gebt niemals auf, Kinder. Bleibt jederzeit im Stande der Gnade und befolgt weiterhin die Anweisungen Meines Sohnes. Er wird euch niemals im Stich lassen, so groß ist Seine Liebe zu euch.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 12. März 2013, 14:38 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Himmel weint vor Kummer über diesen schrecklichen Tag, der vor so langer Zeit vorausgesagt worden ist.

Die ganze Menschheit wird jetzt dem größten Betrug von allen ausgesetzt sein, und einem Betrug, der vom Tier ausgeführt wird.

Die Tränen Meines Sohnes, dessen Tod am Kreuz Meinen Kindern die Freiheit gegeben hat, fließen jetzt in dieser Zeit in Agonie über die ganze Welt.

Mein Groll wird jetzt noch in Schranken gehalten, aber Mein Zorn ist groß. Sehr bald wird all jenen, die von Meinem Sohn bestellt sind, Seine Herde auf Erden zu führen, die Täuschung klar werden.

Die Schlacht tobt jetzt zwischen Meiner Hierarchie und der Domäne des Tieres. Es wird schmerzhaft sein, aber bald wird die Züchtigung, welche auf die bösartige — vom Feind und seinen Kohorten angezettelte — Verfolgung folgen wird, die Fäulnis hinwegwischen.

Ich appelliere an all Meine Kinder: Wendet euch Meinem Sohn zu und setzt zu dieser Zeit all euer Vertrauen auf Ihn.

Seid tapfer, Meine Kleinen, denn diese Qual wird von kurzer Dauer sein. Denjenigen, die dem Tier und dem falschen Propheten folgen werden, wird durch die Macht Meiner Hand Erkenntnis gegeben werden, um sie zurück in das Herz Meines Sohnes zu bringen. Wenn sie dieses Geschenk ablehnen, dann sind sie verloren und werden die gleiche Qual erleiden, welche den Betrüger erwartet, der für die Ewigkeit in den Abgrund geworfen werden wird.

Die Krönung des falschen Propheten wird von freimaurerischen Gruppen, welche die letzte Phase der Verfolgung all Meiner Kinder planen, in allen Ecken (der Welt) gefeiert werden.

Diejenigen, die mit ihm feiern werden und die es nicht besser wissen, werden mit der Zeit sogar noch mehr Qual empfinden als diejenigen, die die Wahrheit bereits kennen.

Erwartet jetzt, was kommt, mit Mut und Hoffnung, denn all dies muss geschehen, bevor sich die Glorreiche Regentschaft Meines Sohnes manifestiert.

Ihr müsst Meinem geliebten Sohn zu jeder Zeit eure Treue geloben und euch weigern, Lügen zu akzeptieren. Falls und sobald ihr aufgefordert werdet, an einer neuen Messe teilzunehmen, dann wisst, dass dies der größte Fluch sein wird, den Satan jemals gegen Meine Kinder losgelassen hat.

Wisst, dass euch der Himmel führen wird und dass — indem ihr den Schmerz mit Würde annehmt — ihr Meinem Sohn helfen werdet, den endgültigen Bund zu erfüllen.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Mittwoch, 13. März 2013, 21:20 Uhr (*)

Meine innig geliebte Tochter, Ich bin zum zweiten Mal zum Tode verurteilt worden. Die Beleidigung der Entscheidung in Rom, die ihr heute erlebt habt, schneidet Mich entzwei.

Als Ich vor Meinen Henkern stand und angeklagt war der Ketzerei und dessen, dass Ich es gewagt hatte, die Wahrheit zu sprechen, liefen Meine Apostel weg und waren nirgends zu finden. Diejenigen, die Mir nachgefolgt waren und Meine Lehren angenommen hatten, haben Mich verraten, als Mein Wort von der Obrigkeit angefochten wurde. Sie begannen, ihr Vertrauen in Mich zu verlieren, und sie fingen an, an Mir zu zweifeln.

Einige Meiner Anhänger glaubten die Verbrechen der Ketzerei, deren Ich angeklagt war, und meinten, dass diese Anklage gerechtfertigt wäre. So mächtig waren Meine Ankläger — Männer in hohen Positionen, gekleidet in exotischen Gewändern, die mit einem Sinn für echte Autorität einhergingen und redeten —, dass nur wenige sie in Frage stellten.

Ich wurde verhört, herausgefordert, belächelt, herabgesetzt, verspottet und verhöhnt, dafür, dass Ich die Wahrheit sprach. Die Menschen fielen auf die Knie nieder vor diesen Herrschern — Männern mit mächtigen Stimmen und mit einer Autorität, die nie in Frage gestellt wurde. Meine Stimme wurde wie zu einem Flüstern in der Mitte des Gebrülls Meiner Ankläger.

„Ketzer!“ riefen sie. Sie sagten, Ich würde mit einer bösen Zunge reden, sie sagten, dass Ich gegen Gott gelästert habe und dass Ich ihre Kirche zerstören wolle. Und so ermordeten sie Mich kaltblütig.

Es wird nicht anders sein, wenn Ich jetzt versuche, Meine Stimme bekannt zu machen: Wenn Ich versuche, alle Kinder Gottes vor den Ereignissen zu warnen, über die Ich zu dir, Meine Tochter, während der letzten paar Jahre gesprochen habe. Mein Wort wird mit Verachtung behandelt werden. Mein Wort wird in Frage gestellt werden. Zweifel werden sich einschleichen und wieder werden Meine Apostel weglaufen und Mich den Wölfen überlassen.

Macht keinen Fehler, die Wahrheit ist euch offenbart worden. Ich habe es euch gesagt, Meine Anhänger, wie man euch täuschen wird. Dies wird für euch sehr schwer sein, weil ihr diesen Betrüger, der im Haus Meines Vaters sitzt, in Frage stellen werdet.

Mein geliebter Papst Benedikt XVI. wurde verfolgt und floh, wie vorhergesagt. Ich habe diese Person nicht eingesetzt, die behauptet, in Meinem Namen zu kommen.

Er, Papst Benedikt, wird Meine Anhänger zur Wahrheit führen. Ich habe ihn nicht verlassen, und Ich werde ihn eng an Meinem Herzen halten und ihm den Trost schenken, den er in dieser schrecklichen Zeit braucht.

Sein Thron ist gestohlen worden. Aber nicht seine Macht.

Euer Jesus

(*) Mittwoch, 13. März 2013: Ende des Konklaves, Franziskus I. stellt sich vor.

Donnerstag, 14. März 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie sehr leiden Meine geliebten heiligen Diener, die nahe an Meinem Herzen sind und die die Wahrheit kennen und die Zeuge des Gräuels in Meiner Kirche auf Erden sein müssen.

Es wird eine besondere Beleidigung geben, die Meinem Heiligen Namen in der Karwoche zugefügt werden wird, in dem Bemühen, Mich zu entheiligen. Diese böse Geste in der Karwoche, wird von denen, die ihre Augen offen halten, gesehen werden, und dies wird eines der Zeichen sein, an dem ihr erkennen werdet, dass der Betrüger, der auf dem Thron in Meiner Kirche auf Erden sitzt, nicht von Mir kommt.

Meine Anhänger, ihr müsst wissen, dass die der Welt geschenkten Prophetien — welche vor der Zeit warnen, in der die Macht innerhalb Meiner Kirche von denen ergriffen werden wird, die dem Tier treu sind, — jetzt Realität werden. Diese Zeit ist jetzt.

Denkt daran, dass diejenigen, die stolz das Abzeichen der Demut zeigen, des Stolzes schuldig sind. Stolz ist eine Sünde.

Diejenigen, die sagen, dass Meine Kirche ihr Image erneuern müsse und dass die Lehre Meiner Kirche auf den neuen Stand gebracht werden müsse, und die sagen, dass dadurch, dass sie modernisiert würde, diese von mehr Menschen akzeptiert werden würde, wisst dann dieses:

Denjenigen von euch, die sagen, dass sie Meinen Lehren folgen, die aber wollen, dass die Gebote geändert werden, damit Handlungen, die in Meinen Augen sündhaft sind, stillschweigend geduldet werden, sage Ich: Hinaus mit euch aus Meiner Kirche! Ihr gehört nicht zu Mir. Ihr habt Mir den Rücken zugewandt und seid es nicht wert, Mein Haus zu betreten. Passieren wird jedoch Folgendes: Ihr und all diejenigen von euch, die Veränderungen verlangen, die von der säkularen Welt mit offenen Armen begrüßt werden, werdet zufrieden sein; denn der falsche Prophet wird euch zu seinen Gunsten locken, und ihr werdet ihm jeden Moment seiner kurzlebigen Regentschaft applaudieren. Aber es werde nicht Ich, Jesus Christus, sein, Dem ihr folgen werdet. Ihr werdet einer falschen Lehre folgen, die nicht von Gott ist.

So viele werden die Herrschaft des falschen Propheten mit offenen Armen begrüßen und Mich mit Freude in ihren Herzen zur Seite schieben. Dann, wenn die Irrtümer seiner Wege sichtbar werden, werden Meine armen gottgeweihten Diener sich nirgendwo hinwenden können. Ihr Kummer wird zur Angst werden, und ihre Angst wird zur Verzweiflung werden. Sie werden nicht wissen, wem sie trauen können, aber sie müssen Folgendes verstehen: Mein Leib, Meine Kirche, mag gegeißelt und geschändet werden, aber Mein Geist kann niemals angerührt werden, denn Er kann niemals sterben.

An diejenigen von euch, die jetzt Mein Wort zurückweisen und die die Wahrheit ablehnen, die euch als ein besonderes Geschenk vom Himmel gegeben wird: Ich segne euch. Ich werde damit fortfahren, Meine Gnaden über euch auszugießen, bis ihr zu Mir zurückkommt. Ich werde niemals aufgeben, bis Ich eure armseligen Seelen retten kann.

Meine Kirche, in der Meine Lehren und Meine Sakramente unberührt bleiben, wird leben und niemals sterben. Sie braucht keine Ziegel und keinen Mörtel, um zu überleben, denn Ich bin es, Jesus Christus, dessen Leib die Kirche ist. Ihr, Meine treuen geliebten Priester, Meine heiligen Diener und Meine Anhänger seid ein Teil von Mir. Ihr seid mit Meinem Leib vereint, um Meine Kirche auf Erden zu bilden. Daher müsst ihr lernen, stark, mutig und treu Meinem Heiligen Wort gegenüber zu sein, unabhängig davon, welche gegenteiligen Argumente euch präsentiert werden.

Die Zeit, dass das Schisma offen zu Tage tritt, ist nahe, und schon wird eine schreckliche Unruhe in Rom verspürt. Wenn der Heilige Geist und der Geist des Bösen aufeinander prallen, dann geht eine Bruchlinie quer durch die Mitte, so dass zwei Seiten entstehen. Die große Spaltung wird schnell herabkommen. Dann werden viele von denen, die vom Lügner getäuscht worden sind, in Meine Heiligsten Arme zurückeilen, um Schutz zu finden.

Ich führe euch während dieser traurigen Zeiten und bitte, dass ihr alle Mir eure Tränen übergebt, und Ich werde euren Geist trösten.

Ich segne euch. Ich bringe euch Frieden im Herzen. Ich beschütze euch.

Euer geliebter Jesus

Freitag, 15. März 2013, 22:30 Uhr

Mein liebes Kind, dies ist eine Zeit großen Kummers, nicht nur für dich, sondern auch für all jene, die Meinen Sohn lieben.

Ich muss euch, liebe Kinder, dringend bitten, stark zu bleiben und treu zu bleiben gegenüber dem Heiligen Wort Gottes, um Meines Sohnes willen. Er, Mein geliebter Sohn, lässt in Agonie Sein Haupt auf die Brust fallen, da Er den Horror beobachtet, wie Seine Kirche vor Ihm zerfällt.

Bitte betet um Hoffnung und betet jeden Tag Meinen Rosenkranz für all jene, die in Rom regieren. Ihr müsst für all diejenigen beten, die die katholische Kirche verwalten. Bitte bezieht den Mann mit ein, der auf dem Stuhl Petri sitzt, denn er bedarf eurer Gebete sehr.

Betet, dass er die Wahrheit des Todes Meines Sohnes am Kreuz annehmen möge und dass er sein Herz für die Bitten Meines Sohnes um Barmherzigkeit für alle Kinder Gottes öffnen möge.

Unabhängig davon, wie hart diese Zeiten in der römisch-katholischen Kirche auch sind, das Böse kann nicht — und wird sich nicht — gegen die Macht Gottes durchsetzen.

Meine Rolle als Mittlerin aller Gnaden wird bald realisiert werden, und als die Frau, die auserwählt ist, mit den Strahlen der Sonne bekleidet zu sein (*), ist Meine Zeit gekommen, um Meinem Sohn in Seinem abschließenden Plan der Erlösung zu helfen.

Ich liebe alle Kinder Gottes, einschließlich jener, die Ihm große Schande und Schmerz zufügen. Betet, dass Meine Gebete, die Ich Meinem Sohn in eurem Namen vortrage und darbringe, dazu beitragen können, die Leiden zu mildern, die innerhalb der katholischen Kirche bevorstehen.

Meine Liebe als Mutter aller Kinder Gottes ist allumfassend, und Ich werde niemals aufhören, danach zu streben, euch, liebe Kinder, Hoffnung zu bringen.

Eure Gebete werden im Himmel gehört werden und ihr dürft niemals die Hoffnung aufgeben, da die Barmherzigkeit Meines Sohnes größer ist, als ihr es wissen könntet.

Gottes Liebe ist allmächtig. Bittet und ihr werdet großen Segen empfangen, da die Vorbereitungen abgeschlossen sind und alles bereit ist für den Großen Tag des Herrn.

Harret aus in Geduld, Liebe und Vertrauen; denn all diese Prüfungen werden bald vorüber sein, und dann werden der Neue Himmel und die Neue Erde zu einer Einheit verschmelzen. Dies ist alles, worum ihr euch sorgen sollt: die Vorbereitung eurer Seele und derjenigen, die eurer Gebete am meisten bedürfen. Nur dann werdet ihr in der Lage sein, das Licht Gottes anzunehmen und in das neue Paradies auf Erden einzugehen.

Seid in Frieden und konzentriert euch ausschließlich auf Meinen Sohn und Seinen alleinigen Wunsch, die Seelen aller lebenden Geschöpfe zu retten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

(*) Offb 12, 1-2 Am Himmel erschien ein großes Zeichen: Ein Frau, bekleidet mit der Sonne, der Mond zu ihren Füßen und eine Krone von zwölf Sternen auf ihrem Haupte. Sie ist gesegneten Leibes und schreit in ihren Wehen und Geburtsnöten.

Samstag, 16. März 2013, 12:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, welche Wut, welcher Zorn und welche Angst wird jetzt von denjenigen empfunden, die es in dieser Zeit ablehnen, Meinen Kelch des Leidens anzunehmen.

Die Wut Satans gegen diese Botschaften wird schnell zunehmen, und jede Anstrengung wird unternommen werden, um dich, Meine Tochter, zu denunzieren.

Das Leiden muss von dir angenommen werden, weil du dich aus freien Stücken Meinem Heiligen Willen übergeben hast. Daher musst du, Meine Tochter, schweigen, während die Schreie des Tieres und jener armseligen Seelen, die er benutzt, um dich anzugreifen, weitergehen. Ich sage dies all Meinen geliebten treuen Jüngern: Bleibt fest. Haltet eure Häupter gesenkt in demütiger Dienstbarkeit und opfert euer Leiden für jene Seelen auf, die das Geschenk der Wahrheit nicht annehmen werden.

Die für die Unterwanderung Meiner Kirche auf Erden Verantwortlichen wählten bewusst die Fastenzeit, um Mich zu beleidigen, ihren Jesus, der im Todeskampf gestorben ist, um ihre Seelen zu retten.

So verseucht sind sie, diejenigen, die die Korridore von Rom durchstreifen, dass das größte Zeichen gesehen werden wird im Chaos, das dadurch entstehen wird, dass sie die Anordnungen des Betrügers befolgen. Chaos, Durcheinander, Spaltung und Widersprüchlichkeit werden überall in Rom zu sehen sein. Dieses Durcheinander kommt von Satan, denn es kann nicht von Gott kommen.

Wut kommt vom Teufel, und sein Rasen wird dann offensichtlich, wenn Mein Licht sich unter den Kindern Gottes ausbreitet. Mach es bekannt, dass dann, wenn Angriffe solch bösartiger Natur in Meinem Namen einem Menschen zugefügt werden, dass es dann Meine Gegenwart ist, die eine solche Reaktion provoziert.

Nur Ich, Jesus Christus, und Meine Anhänger können das Ziel einer solchen Beleidigung sein. Daher, wenn ihr feststellt, dass euch dies unerträglich wird, sprecht bitte dieses kurze Gebet:

„Ich teile diesen Schmerz mit Dir, Lieber Jesus, und ich bitte Dich, segne meine Feinde und diejenigen, die Dich geißeln, mit dem Geschenk des Heiligen Geistes. Amen.“

Die Disharmonie wird sich fortsetzen und Meine Agonie wird von allen Engeln und Heiligen im Himmel gefühlt, denn die Zeit der Apokalypse ist nahe.

Klammert euch an Mich, eurem Jesus, und setzt all euer Vertrauen auf Mich, während Ich Meine Restarmee aufbaue, in Vorbereitung auf die kommende hässliche Schlacht um Seelen.

Euer Jesus

Samstag, 16. März 2013, 15:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Meere werden sich entfesseln und die Zerstörung, die durch viele Kriege verursacht werden wird, wird — wie vorausgesagt — ihren Anfang nehmen.

Der Zeitplan für die Ankunft des falschen Propheten wird sich decken mit der Erklärung von Kriegen überall auf der Welt. Diese Kriege werden augenblicklich ausgelöst werden, und die Menschen werden sich in Angst ducken, da klar wird, was das mit sich bringen wird. Kriege werden Wurzeln schlagen und sich rasch zusammenbrauen wie Stürme in der Wüste, wo sie an Dynamik gewinnen werden und all diejenigen, die meinen, dass ihr Friede garantiert sei, überraschen werden — wie ein Dieb in der Nacht.

So viele Länder werden involviert sein, dass jeder überrumpelt sein wird. Bald, mitten im Gemetzel, wird sich der Antichrist bekannt machen. Verwirrung, Angst und Ernteverluste werden das Problem verschärfen. Nicht lange danach wird das Dritte Siegel offenbar werden, wenn sich die Menschen ums Essen raufen werden, da Hungersnöte nach der Menschheit greifen. Körperlich und geistig ausgehungert und akut hilfsbedürftig wird der Mensch nach allem und jedem greifen, was ihm eine Atempause bietet.

Die Bühne wird bereit sein für die Ankunft des Antichristen und dafür, dass er sich der Welt bekannt macht. Zu dieser Zeit wird die Menschheit so erleichtert sein, wegen des Mannes des Friedens, der so viel Hoffnung bietet, dass sie seine willigen Sklaven sein werden. Sie werden hereinfallen auf seinen ausgeklügelten Plan, die Welt neu zu strukturieren und alle Nationen zusammenzubringen. Der Plan solle — wie man ihnen sagen wird — zum Wohle aller sein und diene dazu, die Welt vom Terrorismus zu befreien. Die Feinde, die er angeblich bekämpft und die er unter seine Kontrolle bringen wird, das sind unschuldige Opfer, die von ihm benutzt werden in dem Betrug, den er der Welt präsentieren wird.

Wenn der Friede — oder das, was wie eine Waffenruhe aussehen wird —, wiederhergestellt sein wird, dann wird die nächste Phase kommen, die Vereinigung aller Nationen, aller Religionen und aller Länder zu der „Einen-Welt“. Dies ist der Zeitpunkt, wo die Verbindung zwischen dem falschen Propheten und dem Antichristen deutlich werden wird.

Diejenigen, denen die Wahrheit gegeben sein wird und deren Namen im Buch des Lebens stehen, werden wissen, was passiert. Andere Menschen, die für die Wahrheit Meiner Lehren blind sind, werden nicht so viel Glück haben. Dann wird es eine Frage des Ausharrens sein. Meine Geduld wird bedeuten, dass Ich Mich bemühen werde, diejenigen zu retten und zu schützen, die nicht in der Lage sein werden, die Wahrheit zu erkennen.

Meine Geduld und Meine Barmherzigkeit werden münden in ein Göttliches Eingreifen im großen Stil, um alle Kinder Gottes aus dem Griff des Tieres zu retten, dessen einziges Ziel es ist, die Sünde zu etablieren. Denn es gibt eine Sache, die ihr wissen müsst: Hinter dem anziehenden Charme des Antichristen wird der Plan stecken, die Sünde zu fördern, damit die Menschheit die endgültige Entscheidung treffen wird, und zwar, sich auf die Seite der Tieres zu schlagen, Gott zum Trotze. Wenn diese Zeit kommt und nachdem von Mir jeder Versuch gemacht sein wird, Seelen zu retten, wird es vorbei sein.

Nur die Auserwählten werden in Mein Reich mitgenommen werden.

Euer Jesus

Sonntag, 17. März 2013, 18:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, dies ist eine Botschaft für die Priester und all jene heiligen Diener von Mir, die ihr Leben für Meinen Heiligen Dienst geschenkt haben.

Meine geliebten Diener, Ich wünsche, dass ihr den Geboten der Kirche gehorcht und denjenigen, denen ihr in Meinem Heiligen Namen Gehorsam zeigen müsst.

Ihr dürft niemals eure Pflichten gegenüber der Kirche aufgeben und ihr müsst damit fortfahren, Mir — wie immer — zu dienen. Bitte spendet alle Sakramente wie zuvor, sogar mit noch mehr Eifer. Widmet euren heiligen Pflichten — wie immer — eure Aufmerksamkeit. Eure Pflicht gilt den Kindern Gottes, und ihr müsst eure Herde führen. Bleibt zu allen Zeiten Meinen Lehren treu.

Nicht ihr werdet es sein, Meine kostbaren Diener, die Meine Kirche auf Erden verlassen werden. Es wird nicht durch euer Hinzutun sein, dass die Gebote in Meiner Kirche verändert werden, um neue Lehren anzunehmen.

Ihr werdet weiterhin dem Dienst Meiner Kirche treu bleiben und eure Pflichten erfüllen — bis zu dem schrecklichen Tag. Das wird der Tag sein, an dem Meine Heilige Messe bis zur Unkenntlichkeit verändert werden wird. Es werden die Feinde Gottes sein, die Meine Kirche auf Erden unterwandert haben, die euch von Mir wegstoßen werden.

Wenn sie die neue Messe präsentieren, dann wird euch keine Wahl bleiben, denn ihr werdet wissen, dass sie nicht mehr die Höchstheilige Eucharistie aufopfert. Dann wird euch endlich die Wahrheit enthüllt werden, obwohl ihr schon vor diesem Zeitpunkt die Zeichen wahrnehmen werdet.

Diese Zeichen werden beinhalten, dass Gebete auf seltsame, neue Arten angepasst werden, dass Satan nicht mehr verurteilt werden wird und dass die Sakramente manipuliert werden, um andere Konfessionen einzubeziehen. Ihr werdet beunruhigt sein, doch ihr werdet eine Verpflichtung fühlen, Meiner Kirche treu zu bleiben.

Dann wird es sein, dass die Existenz Meiner Kirche auf Erden eure einzige Überlebensmöglichkeit sein wird, wenn ihr Meinen Lehren treu bleiben wollt. Wenn Meine Lehren, Meine Sakramente und Meine Heilige Messe verändert werden, dürft ihr euch nicht täuschen lassen. Wenn ihr nicht an Meinen Geboten festhaltet, dann werdet ihr Mich verraten.

Für die anderen christlichen Kirchen: Ich warne euch, dass diese Verseuchung sich auch auf eure Kirchen übertragen wird. Im Laufe der Zeit wird es für euch schwer werden, Meine Lehren so zu ehren, wie sie der Welt gegeben worden sind. Alle Christen werden leiden unter dem Regime des falschen Propheten und seines Komplizen, dem Antichristen, dessen Gesicht bald über die ganze Welt ausgestrahlt werden wird, als der einflussreichste Führer aller Zeiten.

Euer Jesus

Montag, 18. März 2013, 19:35 Uhr

Mein Kind, du darfst niemals an der Bedeutung dieser Mission zweifeln oder zulassen, dass Angriffe auf dich deine Aufmerksamkeit von Meinem geliebten Sohn ablenken.

Es geschieht aufgrund der Liebe und der Barmherzigkeit Meines Sohnes, dass Er der Welt die Pläne des Teufels enthüllt, wie dieser vor der Zeit des Endes Seelen an sich reißen will. An der Entwicklung dieses hinterhältigen Planes wurde sehr lange Zeit gearbeitet und er wird Gottes Kindern durch freimaurerische Kräfte auferlegt werden, deren Gefolgschaftstreue dem Teufel gilt.

Niemand soll auch nur die geringsten Zweifel haben bezüglich der Prophetien, die von Mir, eurer Mutter, im Laufe der Jahrhunderte Visionären und Sehern offenbart worden sind. Kinder, ihr dürft keine Angst haben. Stattdessen solltet ihr zuversichtlich sein und jubeln; denn die Zeit für den Neuen Himmel und die Neue Erde steht kurz bevor, und Gottes Kinder werden endlich vom Bösen befreit sein, das jeder von euch sein ganzes Leben hindurch miterlebt hat.

Diese Zeit ist im Buch Meines Vaters vorausgesagt worden, und aus diesem Grunde müsst ihr die Wahrheit des Inhalts des Buches der Offenbarung annehmen. Wenn ihr das Buch der Offenbarung, das Johannes gegeben worden ist, nicht annehmt, dann könnt ihr nicht sagen, dass ihr den Rest des Buches — die Höchstheilige Bibel — annehmt.

Vieles, was noch kommen muss, wird schwer und schmerzlich sein, denn die Teilung in der Welt, die durch Gog und Magog (*) herbeigeführt werden wird, wird die Familien in zwei Teile spalten. Die bösen Intrigen und die vom falschen Propheten und dem Antichristen entwickelten betrügerischen Pläne werden die größte Täuschung sein, seitdem die Pharisäer Meinen Sohn abgelehnt haben. Als sie, die Pharisäer, Meinen Sohn ablehnten, verhinderten sie, dass die Wahrheit den Kindern Gottes gegeben werden konnte. Das drückte die Zahl und schwächte die Anhänger Meines Sohnes während Seiner Zeit auf Erden und hinderte sie daran, Christen zu werden. Das Gleiche wird auf diese Beiden zutreffen, die das Image der Gütigkeit tragen werden, die aber viele von Gottes Kindern in die Irre führen werden. Sie werden viele für die Wahrheit blind machen, da die tiefgreifenden Veränderungen, die sie während ihrer Regentschaft herbeiführen werden, die Menschen von den Geboten Gottes loslösen werden.

Gottes Kindern wird gesagt werden, dass das Böse akzeptabel sei und dass bestimmte Sünden für Gott nicht beleidigend seien. Die Menschen werden ihnen glauben, und — infolgedessen — werden sie Gott den Rücken kehren.

Betet, betet, betet, dass ihre Regentschaft kurz sein möge und dass sich die Wahrheit durchsetzen möge, damit die Kirche Meines Sohnes auf Erden unversehrt bleiben kann.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

(*) Offb 20, 7-9 und Ez 38 und 39

Dienstag, 19. März 2013, 20:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, durch diese Botschaften breitet sich zu dieser Zeit Mein Heiliges Wort wie ein mächtiger Wind über die ganze Welt aus.

Viele werden Meine Stimme hören, ob sie es wollen oder nicht, denn sie wird wie ein Donnern vor dem Sturm ertönen. Einige werden den Heiligen Geist erkennen, wenn Er ihre Seelen überflutet — andere unglücklicherweise nicht, aber Ich sage ihnen Folgendes. Ihr habt Meine Stimme gehört. Sie hat eure Seele bewegt und doch verschließt ihr euch Mir. Dennoch wendet ihr euch ab. Ihr mögt vielleicht Meine Stimme fürchten, da sie überwältigend sein kann, aber das Einzige, was ihr nicht tun könnt, ist, Mich zu ignorieren.

So mächtig ist Mein Heiliger Geist, dass Er eure Seele berühren wird, ob ihr es wollt oder nicht. Für diejenigen von euch, die weglaufen, sich verstecken und so tun, als ob Ich nicht gegenwärtig sei: Ihr solltet wissen, dass ihr nicht in der Lage sein werdet, Meine Gegenwart zu leugnen, wie sehr ihr es auch versucht.

Einige von euch werden sich der Wahrheit widersetzen, da ihnen der Glaube an Meine Verheißung, ihnen ewiges Leben zu bieten, fehlt. Viele von euch finden diese Verheißung erschreckend und würden lieber denken, dass der Große Tag des Herrn nicht zu ihren Lebzeiten stattfinden werde. Und daher verschließen sie ihre Augen, halten sich die Ohren zu und suchen Trost in anderen Dingen.

Die Sicherheit, die ihr empfindet bei dem Versuch, dort Frieden zu finden, wo er gefunden werden kann, wird von kurzer Dauer sein. Schon bald wird euch das Wort Gottes verweigert werden. Worte, die zu hören ihr gewohnt gewesen seid, werden aus den Predigten verschwinden, genauso wie aus den Briefen eurer Bischöfe und Kardinäle, die euch und all jenen ahnungslosen Anhängern von Mir übermittelt werden.

Freimaurerische Sekten unterwandern die Kirche in Rom. Lasst euch nicht täuschen: Es kann nur einen Papst zu Lebzeiten geben.

Viele Meiner Anhänger werden jetzt Mein Heiliges Wort, die Wahrheit, ablehnen, gerade so, wie sie es während Meines Prozesses auf Erden getan haben. Du, Meine Tochter, wirst als Ketzerin abgelehnt werden, wirst verhöhnt und verspottet werden. Du wirst zum Stachel in der Seite des falschen Propheten werden. Aber schon bald werden alle die raffinierten Handlungen und die hinterhältigen Gesten dieser falschen Betrüger sehen, die Meinem Thron in Rom vorsitzen; denn sie laufen auf ein Sakrileg hinaus.

Schicht um Schicht werden ihre bösen Absichten klar werden, da sie sich selbst zum Stolpern bringen werden, und diejenigen, die mit der von Mir verliehenen Einsicht gesegnet sind, werden den Gräuel, der sich entpuppt, erkennen.

Das Tier ist jetzt bereit und baut einen säkularen Kreis auf, der sich aus einigen der Weltführer zusammensetzt, die sich untereinander einig sind wie auch mit allem, was in Opposition zum Königreich Gottes steht. Dämonische Geister, die in diese armen Seelen eindringen, werden sich — aufgrund deren Stolzes und derer Arroganz — zeigen, für alle sichtbar durch deren Gesten, die genau untersucht und hinterfragt werden, bis jenen, die mit der Gabe der Unterscheidung gesegnet sind, die endgültigen Antworten dämmern werden.

Vertraut auf Mich. Vertraut auf dieses Geschenk des Vertrauens. Lasst euch von Mir halten und euch durch den Dschungel böser Kreaturen geleiten, die eure Seelen verschlingen wollen.

Euer Jesus

Mittwoch, 20. März 2013, 19:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Kreuzigung wird jetzt noch einmal in allen Details durchlebt und jeder Teil steht in Verbindung mit der Zeit der Anbahnung Meines Zweiten Kommens.

Jetzt, nachdem Mein Leib — Meine Kirche — die Geißelung erlitten hat, so viele Jahre hindurch, aufgrund des Geistes des Bösen, wird nun der Führung in Meiner Kirche die Dornenkrönung auferlegt.

Als der dritte Dorn Mein rechtes Auge durchbohrt hatte, konnte Ich durch dieses nicht mehr sehen. Nur durch Mein anderes Auge konnte Ich den schrecklichen Schmerz sehen, der von Meiner Mutter erlebt wurde. Jetzt, da die Dornenkrone das Haupt Meiner Kirche in Rom durchbohrt, wird nur eine Hälfte von der Wahrheit der vorausgesagten Prophezeiungen Zeugnis ablegen. Die andere Hälfte wird blind sein und wird nicht den Schaden erkennen, der jedem Teil Meines Leibes — Meiner Kirche — in jeder Nation in der Welt zugefügt werden wird.

Ebenso wie der Blinde nicht sehen kann, wird es inmitten der Kirche in Rom jene geben, die zwar sehen können, die sich aber weigern werden, die Wahrheit einzugestehen. So schmerzhaft wird die Wahrheit sein, dass es für diese heiligen Diener von Mir leichter sein wird, den einfachen Weg zu nehmen. Feiglinge, sie werden lieber den Weg der Entheiligung wählen, anstatt für Mich ihr Kreuz auf sich zu nehmen.

Dann wird es jene geben, die Mich lieben, — und diese Spaltung wird sie nicht davon abhalten in dem Plan, Mir zu helfen, Seelen vor dem sicheren Tod zu retten. Diese tapferen Seelen, die mit der Gnade des Geistes des Feuers erfüllt sind, werden kämpfen, um Meine Höchstheiligen Sakramente zu bewahren. Dies sind die Geistlichen, die Meine Herde während der Verfolgung nähren werden. Jede Gnade wird solch reinen Seelen gewährt werden, und sie werden ihrerseits Meine Restarmee zu den Toren des Neuen Himmels und der Neuen Erde führen.

Es braucht viel Mut, das Wort der Propheten Gottes anzunehmen. Es ist niemals leicht, die Worte der Propheten zu hören, deren Worte bis ins tiefste Innere der Seele schneiden, wie ein zweischneidiges Schwert. Ihre Warnungen sind schmerzhaft zu hören, aber süß aufgrund der Früchte, die sie tragen, denn wenn das Wort Gottes als ein Geschenk gegeben wird, bietet es Erlösung an. Ergreift Mein Heiliges Wort, denn es ist euer Rettungsanker. Ihr, Meine geliebten Anhänger, seid durch das Siegel des Lebendigen Gottes geschützt, und somit müsst ihr euch niemals fürchten.

Eure Feinde werden euch beschimpfen, euch beleidigen und mögen euch vielleicht verfolgen, aber Ich, Jesus Christus, werde es sein, der mit euch gehen wird. Ihr, Meine wenigen Auserwählten, die ihr auf Meinen Ruf antwortet, durch euer Leiden, werdet in Meinen Augen einen Großteil der Menschheit retten.

Ich segne euch. Ich gebe euch Frieden und Kraft, damit ihr Mir ohne Furcht in eurem Herzen folgen könnt.

Euer Jesus

Donnerstag, 21. März 2013, 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie Mir das Herz bricht wegen des Kummers, der von Seelen empfunden wird, die ganz aufgelöst sind aufgrund der Flucht Meines letzten Papstes, Meines geliebten Benedikt.

Ihr, Meine so geliebten Seelen, fühlt euch so durcheinander und irgendwie alleine. Ich fühle euren Schmerz, und ihr müsst innig um Meine Hand der Barmherzigkeit beten, so dass Ich sie ausstrecken kann, um eure traurigen Herzen zu trösten.

Dies wird für dich, Meine Tochter, eine Zeit des Verrats sein, da viele von denen, die auf der Seite dieser Heiligen Mission gestanden haben, weggehen werden. Du musst die Zeit, die du in Eucharistischer Anbetung verbringst, auf sieben Tage in der Woche ausdehnen — und nur dann wirst du in der Lage sein, allein und ohne Angst zu gehen, um die Aufgaben zu Ende zu führen, die Ich dir geben werde und von denen viele äußerst schwierig sein werden.

Ihr müsst zu dieser Zeit stark bleiben, ihr alle. Ihr dürft nicht auf diese Stimmen der Verurteilung hören, die euch auf die Nerven gehen und die um ein Vielfaches zunehmen werden, da die Karwoche kommt.

Jede Verleumdung, jede Lüge, jeder böse Einwand gegen diese, Meine Heiligen Botschaften für die Welt wird euer Kreuz sein, das ihr die nächsten 10 Tage zu tragen habt. Nicht für einen Moment wird euch, Meinen Anhängern, erlaubt werden, zur Ruhe zu kommen, zu beten oder Mein Heiligstes Wort zu betrachten.

Seid euch dessen bewusst, dass ihr euch ohne den Schutz des Heiligen Rosenkranzes, den ihr täglich beten müsst, offen lasst für die Zweifel, die nicht von Mir kommen.

Die Zeit für die Spaltung ist schon bald, und ihr müsst euch vorbereiten. Ich möchte euch eine besondere Gnade schenken, um euch zu helfen, der Verfolgung und dem Druck zu widerstehen, der auf euch ausgeübt werden wird, um euch dazu zu bringen, von Meinen Botschaften Abstand zu nehmen. Es wird großen Glauben, Vertrauen und Nerven aus Stahl erfordern, um sich auf Mein Heiliges Wort zu konzentrieren, und daher müsst ihr von nun an einmal pro Tag dieses Kreuzzuggebet beten:

Kreuzzuggebet (102) „Um das Vertrauen und den Glauben an Gottes Botschaft für die Welt aufrechtzuerhalten“

„Liebster Jesus,

wenn ich niedergeschlagen bin — hebe mich auf.

Wenn ich zweifle — erleuchte mich.

Wenn ich traurig bin — zeige mir Deine Liebe.

Wenn ich kritisiere — hilf mir zu schweigen.

Wenn ich über jemanden öffentlich richte — versiegle meine Lippen.

Wenn ich Gotteslästerungen von mir gebe, sogar in Deinem Namen, — rette mich und bring mich zurück unter Deinen Schutz.

Wenn es mir an Mut fehlt — gib mir das Schwert, das ich brauche, um zu kämpfen und die Seelen zu retten, nach denen Du Dich sehnst.

Wenn ich Deiner Liebe Widerstand leiste — hilf mir, mich Dir hinzugeben und mich voll und ganz Deiner liebenden Obhut zu überlassen.

Wenn ich mich entferne — hilf mir, den Weg der Wahrheit zu finden.

Wenn ich Dein Wort in Frage stelle — gib mir die Antworten, die ich suche.

Hilf mir, geduldig, liebevoll und freundlich zu sein, auch zu denen, die Dir fluchen.

Hilf mir, jenen zu vergeben, die mich beleidigen, und gib mir die Gnade, die ich brauche, um Dir bis ans Ende der Welt zu folgen. Amen.”

Gehet hin, Meine kostbaren Anhänger, und denkt daran, dass eure Pflicht, Mir, eurer Kirche und Meinen Lehren gilt. Nehmt das Schwert der Erlösung und kämpft damit zusammen mit Mir, um jede einzelne Seele in Mein Reich mitzunehmen, einschließlich derjenigen, die gegen Mich sündigen.

Euer Jesus

Freitag, 22. März 2013, 21:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich wünsche, dass alle Meine Anhänger eine Zeit des Fastens halten, und zwar ab dem kommenden Montag bis um 15:30 Uhr am Karfreitag.

Selbst ein kleines Zeichen des Fastens wird — euch allen — einen Einblick erkennen lassen in Meinen Heilsplan und wie ihr Mir helfen könnt, die Seelen aller Sünder zu retten.

Gerade durch das Fasten werdet ihr wieder heil werden. Durch die Reinigung eures Leibes wird euer Geist erneuert werden. Ich wünsche auch, dass ihr das Sakrament der Beichte empfangt, oder welche Form der Versöhnung euch zur Verfügung steht. Bitte, wenn ihr dieses Sakrament nicht empfangen könnt, dann nehmt das Geschenk Meines vollkommenen Ablasses an, das Ich euch vor einiger Zeit gegeben habe.

(Dienstag, 31. Januar 2012, 21:30 Uhr: Ihr müsst folgendes Gebet (K 24) an sieben aufeinander folgenden Tagen sprechen, damit euch das Geschenk der totalen Absolution und die Kraft des Heiligen Geistes gegeben werden.

„O mein Jesus, Du bist das Licht der Erde, Du bist die Flamme, die alle Seelen berührt. Deine Barmherzigkeit und Deine Liebe kennen keine Grenzen. Wir sind des Opfers nicht würdig, das Du durch Deinen Tod am Kreuz gebracht hast. Doch wissen wir, dass Deine Liebe zu uns größer ist als die Liebe, die wir für Dich haben. Gewähre uns, o Herr, das Geschenk der Demut, so dass wir Deines Neuen Königreiches würdig werden. Erfülle uns mit dem Heiligen Geist, damit wir voranschreiten und Deine Armee anführen können, um die Wahrheit Deines Heiligen Wortes öffentlich zu verkünden, und damit wir unsere Brüder und Schwestern auf die Herrlichkeit Deines Zweiten Kommens auf Erden vorbereiten können. Wir ehren Dich. Wir loben Dich. Wir bieten uns selbst, unseren Kummer, unsere Leiden als ein Geschenk an Dich an, um Seelen zu retten. Wir lieben Dich, Jesus. Habe Erbarmen mit all Deinen Kindern, wo auch immer sie sein mögen. Amen.“)

Dann wünsche Ich, dass ihr euch Mir im Geiste anschließt, als ob ihr mit Meinen Aposteln bei Meinem Letzten Abendmahl anwesend wäret. Ihr werdet mit Mir das ungesäuerte Brot teilen und mit Mir an Meinem Tisch speisen. Ihr, Meine Anhänger, könnt mit Mir Meinen Kelch des Leidens teilen, aus eurem eigenen freien Willen, solltet ihr Mein Angebot annehmen.

Wenn ihr dieses annehmen könnt, werdet ihr — als Sühne für die Sünden der sterblichen Menschen — Millionen von Seelen retten. Ich werde den verhärtetsten Sündern Barmherzigkeit gewähren, als Dank für euer Geschenk des Leidens.

Hier ist das Kreuzzug Gebet für euch, wenn ihr es wünscht, an Meinem Kelch des Leidens teilzuhaben. Betet dieses drei Mal, wann ihr könnt, aber vorzugsweise während irgendeiner Zeit des Fastens.

Kreuzzuggebet (103) „Um den Kelch des Leidens mit Christus zu teilen“

„Ich liege auf meinem Angesicht vor Dir, lieber Jesus, und zu Deinen Füßen, um zu tun, was Du mit mir willst, zum Wohle aller.

Lass mich teilhaben an Deinem Kelch des Leidens.

Nimm von mir dieses Geschenk an, damit Du jene Seelen retten kannst, die verloren und ohne Hoffnung sind.

Nimm mich an, ganz und gar, damit ich teilhaben kann an Deinem Schmerz.

Halte mein Herz in Deinen Heiligen Händen und vereinige meine Seele mit Dir.

Durch mein Geschenk des Leidens erlaube ich Deiner göttlichen Gegenwart, meine Seele zu umarmen, damit Du alle Sünder erlösen und alle Kinder Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit vereinen kannst. Amen.”

Dieses Opfer eurerseits, dargebracht für Mich, Jesus Christus, den Erlöser der ganzen Menschheit, wird es Mir ermöglichen, Meine Große Barmherzigkeit über die ganze Welt auszugießen.

Noch wichtiger ist: Ich werde sogar diejenigen retten, die Mich hassen. Eure Gebete und euer Opfer sind ihre einzige Rettung, denn ohne diese würden sie vom Teufel vernichtet werden.

Wenn ihr euch entscheidet, dieses Leiden nicht zu ertragen, werde Ich euch auch große Gnaden gewähren, und Ich bitte euch, dass ihr mit Mir Meine Reise fortsetzt, um die Welt aus ihrem Schlummer zu wecken, und Ich so den Schleier der Täuschung lüften kann, der sie bedeckt.

Euer Jesus

Samstag, 23. März 2013, 23:45 Uhr

Mein Kind, viele verstehen Meine Rolle als Miterlöserin nicht. Auch wissen sie nicht, warum dem so ist.

Als Ich die Berufung annahm, die Mutter Gottes zu werden, wurde Ich in den Bund von Gottes Erlösung für die Menschheit voll eingebunden.

Als Ich Meinen Sohn gebar, fühlte Ich die gleiche Liebe, die jede Mutter für ihr Kind haben würde. Dieser reine, schöne kleine Junge war Teil von Mir, Mein eigen Fleisch und Blut. Doch Ich war Mir auch dessen bewusst, dass Er nicht irgendein Kind war. Sein Geist drang in Meine Seele ein, sobald Ich Ihn das erste Mal erblickte. Er und Ich wurden wie Eins verflochten, wobei Ich jede Emotion, jede Freude, jeden Schmerz und die Liebe, die Ihn durchströmte, fühlte. Ich wusste auch, dass Er Göttlich war und dass Ich, im eigentlichen Sinne, nur Seine Dienerin war, obwohl Er Mich das niemals fühlen ließ.

Als Baby legte Er Sein Göttliches Haupt eng an Meine Brust und murmelte Worte der Liebe mit solcher Innigkeit, dass es Mein Herz erfüllte, und Ich fühlte Mich, als würde es vor Glückseligkeit zerspringen. Er, dieses Mein kleines Kind, wurde Mein ganzer Lebensinhalt. Jede Berührung erfüllte Mich mit solch unglaublicher Zärtlichkeit und Freude. All diejenigen, die Ihn sahen, sogar als Baby, sagten Mir, dass Er etwas ganz Besonderes wäre. Seine durchdringenden Augen rührten ihre Seelen, und viele wussten nicht warum.

Diese besondere Bindung zwischen Mir und Meinem geliebten Sohn konnte und könnte niemals zerbrochen werden. Ich wusste, dass Ich nur geboren worden war, um Seine Mutter zu werden. Diese Rolle war der einzige Grund für Mein Dasein.

Und so antwortete Ich immer auf alles, dessen Er bedurfte, und Er stellte mit einer solchen Liebe und Mitgefühl alle Meine Bedürfnisse vor die Seinen. Seine Wünsche wurden immer von Mir, Seiner Mutter, Seiner demütigen Dienerin, erfüllt.

Als man nicht glaubte, dass Er der Menschensohn sei, während Er die Wahrheit verkündete und handelte, wie Sein Vater es wünschte, weinte Ich bittere Tränen. Wie es Mich zerriss, als Ich Seine Verfolgung mit ansehen musste.

Ich ertrug Seinen Schmerz, nicht nur, wie alle Mütter es tun würden — wenn sie den Schmerz sehen, der ihrem Kind zugefügt wird —, Sein Schmerz wurde auch der Meine, und Mein Schmerz der Seine.

Sie zwangen Ihn zu gehen, die Hände vorne gebunden, mit Stricken um Seine Taille, was bedeutete, dass Er nur schlurfend und mit kleinen Schritten gehen konnte. Während das Kreuz auf Seinen zerrissenen und zerschlagenen Körper geworfen wurde, war Mein Schmerz so unerträglich, dass Ich ständig ohnmächtig wurde.

Mein Schmerz war nicht nur körperlich; Mein Kummer durchbohrte Mein Herz und riss es entzwei. Bis zum heutigen Tag ist Mein Herz mit dem Herzen Meines Sohnes verschlungen, und so erlebe Ich — während der Karwoche — zusammen mit Meinem Sohn erneut den Schmerz, die Qual und die Verfolgung.

Kinder, die Brutalität zu erklären, mit der Mein Sohn behandelt wurde, wäre für euch unmöglich zu begreifen; so bösartig war die Geißelung. Der Leib Meines Sohnes wurde in Fetzen gerissen.

Vergesst niemals, dass Er der Menschensohn war, gesandt, um alle Seelen auf Erden zu erlösen, einschließlich derjenigen, die in der Welt von heute leben. Er starb in einem schrecklichen Todeskampf, um jeden Einzelnen von euch, die ihr heute lebt, zu retten. Sein Leiden war auf dem Kalvarienberg nicht zu Ende. Er wird es weiter ertragen, bis zum Großen Tag Seines Zweiten Kommens.

Diejenigen, die diese Warnungen vom Himmel ignorieren, sind frei, dies zu tun. Sie werden wegen dieser Ablehnung nicht gerichtet werden. Aber während sie sich weiter von der Wahrheit dieser Offenbarungen aus dem Himmel wegbewegen, werden sie zur Sünde versucht werden. Die Sünden, zu denen sie dann versucht werden, werden diejenigen Sünden sein, von denen jene Feinde in der Kirche Meines Sohnes auf Erden verkünden werden, dass es keine Sünden mehr seien.

Ich danke euch, Kinder, dass ihr euren Geist, eure Herzen und eure Seelen für diesen Ruf vom Himmel öffnet, der euch aufgrund der Liebe, die Gott für alle Seine Kinder hat, gesendet wird.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 24. März 2013, 18:06 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn du von denen, die Mich lieben, gefragt wirst, was der Zweck deiner Mission sei, muss deine Antwort sein: Eure Seelen zu retten. Wenn man dich verhöhnt, über dich spottet und dich fragt, was dir das Recht gibt, das Wort Gottes zu verkünden, — die Antwort ist: Damit Jesus eure Seelen retten kann. Dann, wenn diejenigen, die Mein heiliges Wort bereits verkünden und die Meinen Lehren folgen, dich der Ketzerei beschuldigen — dann ist die Antwort für sie folgende: Ihr, die ihr Christus treu seid, glaubt ihr nicht, dass auch ihr Sünder seid in den Augen Gottes? Wollt nicht auch ihr eure Seelen retten?

Die Sünde wird immer zwischen euch und Gott stehen. Keine Seele, vom verhärtetsten Sünder bis zu denjenigen unter euch, die auserwählte Seelen sind, wird jemals frei von Sünde sein, bis Ich wiederkomme. Ihr mögt erlöst sein, jedes Mal, wenn ihr eure Sünden beichtet, aber eure Seele wird nur für eine kurze Zeit gereinigt bleiben.

Habt niemals das Gefühl, dass ihr die Speise des Lebens nicht nötig habt. Mein Licht zieht euch jetzt zu Mir hin, durch diese ganz besondere Mission. Ich schenke euch große Segnungen und besondere Gnaden, wenn ihr auf Meinen Ruf antwortet, während Ich euch hin zu Meinem Neuen Königreich winke — zu Meinem Neuen Paradies.

Ihr mögt vielleicht glauben, dass Gott es nicht nötig hätte, einen weiteren Propheten zu senden, — dass die Menschheit nach Meinem Tod am Kreuz aus dem Würgegriff Satans befreit worden sei, dass euch durch Meine Lehren bereits die Wahrheit gegeben worden sei und dass die Wahrheit im Buch Meines Vaters, der Bibel, enthalten sei. Und ihr hättet Recht, aber nur, was dies angeht. Es gibt noch mehr, was ihr wissen müsst, da die Prophezeiungen, die im Buch der Offenbarung enthalten sind, euch nicht bekannt sind. Euch ist die Zusammenfassung gegeben worden — und doch weigern sich viele von euch, deren Inhalt anzuerkennen. Ihr weist das Buch der Offenbarung verächtlich ab und habt keine Lust, es zu verstehen.

Meine Mission dient nicht dazu, euch eine neue Bibel zu geben, denn das könnte niemals sein, da das Buch Meines Vaters die ganze Wahrheit enthält. Meine Aufgabe in einer Welt, die ins Heidentum abgetaucht ist, ist es, euch einerseits an die Wahrheit zu erinnern, und andererseits ist es Mein Wunsch, eure Seelen auf die Zeit Meines Zweiten Kommens vorzubereiten.

Viele von euch sagen, sie würden Mich ehren, aber viele sind von der Wahrheit abgefallen. Viele glauben nicht an die Existenz Satans oder der Hölle, und von daher nehmen sie die Sünde nicht ernst. Ihr seid durch eure Toleranz für die Sünde in einen großen Irrtum geführt worden. Und jetzt werden die schwerwiegendsten Irrtümer auftauchen — in allen christlichen Kirchen —, wenn die Sünde über Bord geworfen werden wird. Ihr werdet hinein in eine Lehre der Täuschung geführt werden. Dies ist die vom Teufel geplante List, um euch Mir wegzunehmen.

Aufgrund Meiner Göttlichen Gegenwart — weil Mein Leib und Mein Blut in jedem Tabernakel auf der Welt enthalten ist — konntet ihr die Sünde bekämpfen. Aber jetzt, wo der Plan, die Heilige Eucharistie zu entfernen, vor der Tür steht, werdet ihr hilflos sein.

Dies ist der Grund, warum Ich euch die Wahrheit dessen enthülle, was bevorsteht, nämlich, damit Ich euch vorbereiten kann. Es geschieht aus reiner Liebe zu euch, dass Ich euch jetzt rufe.

Sobald die Irrtümer offen daliegen, werdet ihr realisieren, wie viel ihr lernen müsst und wie euer Stolz euch daran gehindert hat, Meine Hand der Barmherzigkeit anzunehmen, und wie ihr doch ohne Mich nichts seid.

Euer Jesus

Montag, 25. März 2013, 14:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der größte Schrecken, den Ich zu Meiner Zeit auf dem Ölberg erlebt habe, war die Geißel der Sünde in der Endzeit. Während der Vision, die Satan Mir zeigte, sah Ich den Abfall der sterblichen Menschen von Gottes Geboten. Er, der Teufel, zeigte Mir schreckliche Bilder; er versuchte Mich mit jedem nur möglichen Argument, warum Ich Mich vom Willen Meines Vaters abkehren sollte. Er wollte Mich quälen, und daher zeigte er Mir die Macht, die er immer noch haben würde, trotz Meines Todes am Kreuz.

Mir wurde die endgültige Zerstörung Meiner Kirche auf Erden gezeigt; die Machtergreifung in ihr durch freimaurerische Sekten; die Unmoral der Menschen; das mangelnde Schamgefühl seitens der Kinder Gottes, da sie sich mit abscheulichen Sünden des Fleisches beschäftigen; der Mord an Unschuldigen und der Absturz in den Irrtum von jenen, die überzeugt sind, in Meinem Namen zu sprechen.

So mächtig ist Satan, dass er Zweifel in Meinen Geist legte, ob Ich der Menschensohn sei. Ich, in Meiner Göttlichkeit, konnte nicht der Sünde erliegen, aber Ich sage euch dies, damit die Menschheit verstehen kann, wie das Böse euch dazu verleiten kann, euch von Mir abzuwenden.

Satan präsentiert das Böse nicht auf die augenscheinlichste Art und Weise. Stattdessen verschleiert er Böses als etwas Gutes. Er ist gerissen und kann sogar die Heiligsten unter euch so hereinlegen, dass sie eine Lüge für die Wahrheit halten.

Da die Menschen von Meinen Lehren abfallen, werden sie sehr gerne und von Herzen begierig die Sünde annehmen. Ohne Führung werden sie immer in Sünde fallen. Wenn Mein Name vom Angesicht der Erde weggewischt wird, wird der Mensch nicht in der Lage sein, Gott zu finden.

Welcher Religion ihr auch folgt, es spielt keine Rolle, denn euer einziger Weg zu Gott ist durch Mich, Seinen eingeborenen Sohn. Durch Meinen Tod am Kreuz habe Ich euch vor dem Feuer der Hölle gerettet — einschließlich jedes Mannes, jeder Frau und jedes Kindes, das in der heutigen Welt lebt. Wenn ihr dies nicht akzeptiert, dann könnt ihr nicht in die Tore des Paradieses eingehen. Nur durch den Sohn könnt ihr zum Vater kommen. Lehnt Mich, Jesus Christus, ab — und ihr lehnt eure Rettung ab.

Wie wenig habt ihr über die Sünde gelernt und über die Art und Weise, wie sie euch von Gott trennt. Die Ausbreitung der Sünde war noch niemals, seit Gott die Welt erschaffen hat, so ungezügelt. Ihr Sünder habt neue Tiefpunkte erreicht, die Mich anekeln. Ihr habt sogar die Kleinen, die eurer Obhut anvertraut waren, herabgewürdigt, sich wie Dämonen zu verhalten. Euch fehlt es an Barmherzigkeit, Liebe und Mitgefühl füreinander, und dennoch stellen viele von euch ihre Akte des Glaubens zur Schau, damit die Welt sie sieht und bewundert. Genau wie die Pharisäer die Gebote Gottes diktiert, aber nicht praktiziert haben noch Demut gezeigt haben, so werden auch diejenigen von euch, die sagen, dass sie in Meinem Namen kämen, in die Sünde des Stolzes einsinken.

So viel habt ihr noch zu lernen über Meine Stimme und Meine Lehren, die immer noch auf taube Ohren stoßen. Dann gibt es noch jene, die all ihre Zeit damit verbringen, ihr Wissen über Gott zu verkünden, die sagen, sie würden die Prophezeiungen, die noch enthüllt werden müssen, kennen, die aber nichts wissen. Gäbe es nicht Meine große Barmherzigkeit, wäret ihr untauglich, in Mein Königreich einzugehen.

Für all diejenigen, die beanspruchen, Gottes Kinder auf den Pfaden des Herrn zu führen, ist die Zeit gekommen, Mich, Jesus Christus, um die Gabe der Demut zu bitten. Es ist Zeit, dass ihr der Wahrheit Gehör schenkt, da sie euch gegeben worden ist, denn ihr habt nicht viel Zeit, euch in Meinen Augen reinzuwaschen.

Euer Jesus

Dienstag, 26. März 2013, 21:17 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, diese Botschaft ist für die Welt. Sie ist für Christen aller Konfessionen, für Juden und für all jene Religionen, die Meinen Allmächtigen Vater, Gott, den Allerhöchsten, bekennen.

Diese Botschaft ist auch für jene, die nicht an Gott den Vater glauben oder an Mich, Seinen eingeborenen Sohn. Sie ist auch für diejenigen, die sich nicht im Geringsten um das kommende Leben scheren und deren Gleichgültigkeit bedeutet, dass sie die Existenz Gottes nicht akzeptieren können.

Durch diese Botschaften werdet ihr gewarnt vor der Gefahr für euer zukünftiges Leben und euer Wohlergehen, damit Ich euch alle in das Neue Paradies bringen kann, das für euch erschaffen wurde, wenn Himmel und Erde zu Eins verschmelzen werden. Dieses Königreich ist vollendet und die Tore werden für jeden von euch offen sein. Dieses schöne Geschenk, wo ihr in körperlicher, geistiger und seelischer Vollkommenheit leben werdet, kommt von dem Einen Gott, dem Allmächtigen, der die Welt erschaffen hat.

Die Zeit für euer Exil auf Erden ist fast vorüber. Ihr werdet nicht länger den Schmerz der Sünde ertragen müssen, die in jedem Teil der Welt Chaos verursacht. Hass, der durch die Verseuchung Satans in der Welt am Leben erhalten wird, wird nicht mehr existieren. Wenn der Hass verbannt sein wird, wird das Böse nicht mehr die vollkommene Schöpfung Gottes besudeln. Sein Planet, Seine Geschenke der Natur, Sein Schutz und Seine Liebe werden erneuert werden, um euch ein Leben in Ewigkeit zu schenken, wo es den Tod nicht geben kann.

Das Leben auf Erden, wie es jetzt ist, wird euch niemals zufrieden stellen, während Satan regiert. Seine Herrschaft ist bereits am Ende, aber jene, die er heimsucht, werden fortfahren, die Sünde zu verbreiten, indem sie die unschuldigen — und die nicht so unschuldigen — Seelen hinein in die Tiefen der Verzweiflung saugen. Diese Verseuchung wird sich fortsetzen, bis so viele Seelen wie möglich ergriffen und dem Tier präsentiert worden sind, das sie verschlingen wird.

Ich werde bald, endlich, das zweite Mal kommen — wie prophezeit —, um euch die endgültige Erlösung zu bringen und um euch den Schlüssel zu Meinem versprochenen Königreich zu schenken. Mein Königreich wird — für die Welt sichtbar — vom Himmel herabkommen, bevor die letzte Posaune ertönt. Wenn die Posaunen erschallen, werden nur jene, die Mir erlaubt haben, sie zu retten, und jene, die dem Wort Gottes treu gewesen sind, mitgenommen werden. Dies ist der Grund, warum ihr euch nicht durch Stolz blind machen lassen dürft für den Ruf Gottes zu dieser Zeit. Diese Mission ist durch die allerersten Prophezeiungen, die der Menschheit von Gott gegeben worden sind, vorbereitet worden. Seid dankbar, dass euch — durch die Barmherzigkeit Gottes — dieses Große Geschenk gegeben wurde. Lasst niemals zu, dass Stolz euch für Meine Göttliche Gegenwart blind macht, denn das ist es, was euch von Meiner Barmherzigkeit trennen wird.

Ich bereite euch jetzt vor, einzig damit Ich die gesamte Menschheit retten kann — und nicht nur die Auserwählten, die Mir mit großer Demut dienen. Ich will euch alle, unabhängig davon, was ihr glaubt. Mein Vater hat diese Mission geplant, um eure Herzen zu öffnen, damit euch rechtzeitig die Wahrheit gezeigt werden kann, vor dem Großen Tag, an dem Ich komme, um zu richten.

Die Gabe des Heiligen Geistes wird weiterhin auf diese Mission gegossen und bedeckt weiterhin alle Seelen — insbesondere jene, die Mir hartnäckig den Rücken kehren. Die Schlacht um Seelen findet zwischen Meinem Königreich und dem schrecklichen Abgrund statt, über den das Tier herrscht. Ihr müsst eure Augen offen halten gegenüber allem, was Meine Göttlichkeit beleidigt. Es spielt keine Rolle, von wo die Beleidigungen herrühren, doch dürft ihr sie niemals in Meinen Heiligen Namen akzeptieren.

Jetzt ist die Zeit der großen Täuschung, und Ich bitte euch dringend, betet zu Gott um die Weisheit, um zu verstehen, was wirklich von Mir kommt und was nicht.

Euer Jesus

Mittwoch, 27. März 2013, 23:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, kommt, ihr alle, und vereint euch mit Mir im Gedenken an den Tag, wo euch das große Geschenk der Erlösung gegeben worden ist.

Des Karfreitags müsst ihr gedenken als den Tag, an dem die Tore des Paradieses endlich geöffnet wurden, um Gottes Kinder aus ihrem Exil, wo sie Ihm fern sind, willkommen zu heißen. Mein Tod hat für euch eine Zukunft gesichert, die ihr niemals haben würdet, hätte Mein Vater Mich nicht als den Messias gesandt.

Mein Leib wurde gekreuzigt, aber Mein Tod hat euch das Leben gebracht. In dieser Zeit, der Zeit für Mein Zweites Kommen, wird Mein Leib die gleiche Kreuzigung erfahren — nur dieses Mal wird es Meine Kirche sein, Mein Mystischer Leib, welcher leiden wird. Ihr sollt wissen, dass Ich niemals erlauben würde, dass die Kreuzigung Meiner Kirche den Glauben von Gottes Kindern zerstört. So rufe Ich jetzt jeden Menschen jeden Glaubens, jeder Hautfarbe und jeder Rasse auf, Mir zuzuhören.

Ihr werdet bald all die Zeichen auf Erden erfahren, die euch beweisen werden, dass ihr die Schöpfung Gottes seid. Ihr werdet bald wissen, dass ihr niemals sterben werdet, wenn ihr Gottes Barmherzigkeit anruft. Die Zukunft für alle von euch, die akzeptieren, dass sie ein geliebtes Kind Gottes sind, ist hell. Ich lade euch, eure Familie und eure Freunde ein, euch in Meinem Königreich zu vereinen und von Meinem Tisch zu speisen.

Euer Übergang von dieser Erde in Mein Neues Königreich wird ohne Schmerz geschehen, augenblicklich und so unerwartet, dass ihr kaum einen Atemzug werdet nehmen können, bevor euch seine Schönheit offenbart wird. Bitte fürchtet Mein Zweites Kommen nicht, wenn ihr Gott liebt. Gott liebt euch. Ich liebe euch. Die Heiligste Dreifaltigkeit wird die Erde umarmen — und all jene, die Meine Hand der Barmherzigkeit annehmen und die Reue für ihr sündiges Leben zeigen, werden sicher sein.

Diejenigen unter euch, die stark im Glauben sind, werden rasch mitgenommen werden. Die Zeit für diejenigen, die nachhinken, denen es an Glauben mangelt und denen es unmöglich zu sein scheint, ihre Hände nach Mir auszustrecken, wird länger dauern.

Ihr, Meine treuen Anhänger, werdet den Schwachen helfen müssen und denjenigen, die verloren sind. Meine Barmherzigkeit ist so groß, dass Ich all diesen Seelen die Zeit geben werde, die erforderlich ist, um sie in das ewige Leben mitzunehmen, das Ich allen versprochen habe. Fühlt euch niemals niedergeschlagen, dann, wenn alles hoffnungslos erscheint, da die Sünde weiterhin die Seelen der Schwachen verschlingt. Wir müssen vereint daran arbeiten, diejenigen zu retten, die so weit von Mir entfernt sind, dass kaum etwas sie in Meine Arme locken wird. Aufgrund eurer Liebe füreinander werden Wunder verwendet werden, um diese verlorenen Seelen zu bekehren. Das ist Mein Versprechen an euch. Gebet, und zwar viel Gebet, wird ein Teil eurer Pflicht Mir gegenüber sein, um jene Seelen vor dem schrecklichen Ende zu bewahren, das Satan gegen die von ihm gehassten Kinder Gottes plant. Ihm dürfen diese Seelen nicht überlassen werden.

Mein Appell gilt für jedermann. Diese Botschaften schließen keine Religion aus. Vielmehr werden sie für jedes Kind Gottes gegeben — mit großer Liebe, da ihr alle in Seinen Augen gleich seid.

Seid in Frieden und vertraut auf die Liebe Gottes.

Euer Jesus

Donnerstag, 28. März 2013, 21:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du verstehst jetzt, wie sehr diese Mission vom Teufel gehasst wird. Du musst jedoch erhaben sein über die grausamen Hindernisse, die dir vorgesetzt werden, um Mein Werk zu bremsen.

Die Gefahr für die Existenz der Heiligen Eucharistie wird euch durch die Arroganz jener inmitten Meiner Kirche gezeigt werden, deren Plan, die Wahrheit zu verändern, jetzt Ernst geworden ist.

Es spielt keine Rolle, dass viele unter euch Meine Mission, eure Seelen für den Großen Tag vorzubereiten, verhöhnen. Mit der Zeit werdet ihr erkennen, dass es tatsächlich Ich, Jesus Christus, bin, der zu euch kommt, um euch zu dienen.

Ich bin euer Meister und euer Diener. Ihr, Meine heiligen Diener, müsst daran denken, was eure Rolle ist, und dürft sie niemals vergessen. Als Diener könnt ihr nicht auch noch Meister sein. Denn wenn ihr ein Meister seid, könnt ihr Mir nicht dienen. Viele von euch inmitten Meiner Kirche haben vergessen, was ihnen gelehrt wurde. Ihr habt das Wort Gottes vergessen.

Mein Versprechen ist es, euch mit der Speise des Lebens zu versorgen — mit Meinem Leib und Meinem Blut — und doch werdet ihr Mich wieder einmal verleugnen. Ihr werdet dies tun, indem ihr die Heilige Eucharistie aus dem Tempel Gottes entfernen werdet. Und ihr werdet Sie durch einen Leichnam ersetzen. Der Ersatz wird raffiniert sein, und es wird eine Weile dauern, ehe ihr die böse Aktion erkennen könnt, die euch untergeschoben werden wird.

Da Mein Leib euch aufrechterhält — durch die Heilige Eucharistie —, wird der Tod Meines Leibes, Meiner Kirche, den Seelen derer, die Mich wegwerfen, den Tod bringen.

Die Zeit für den Gräuel ist sehr nahe. Die Zeit für die Wahl zwischen Meinem Pfad oder dem Pfad des falschen Propheten ist fast da. Beobachtet jetzt, wie die Wahrheit durch den Betrüger verdreht werden wird. Schaut, wie er sich an Meiner Stelle erhöhen wird, aber sich weigern wird, als ein Diener Gottes den Weg der Wahrheit zu gehen.

Euer Jesus

Freitag, 29. März 2013, 0:15 Uhr, 1. Karfreitagsbotschaft

Erste Botschaft für den Karfreitag

Meine innig geliebte Tochter, heute wird Meine Kirche auf Erden gekreuzigt werden.

Der heutige Tag markiert den Beginn der Veränderungen, die schnell erfolgen werden und die geschehen werden, um das Gesicht der katholischen Kirche in der Welt zu verändern.

In ihrem Fahrwasser wird die Vermischung aller Lehren kommen, die in jedem öffentlichen Zeichen gesehen werden wird und die bewusst demonstriert werden wird um des öffentlichen Zeugnisses willen.

Beobachtet jetzt, wie alles, was Ich euch gesagt habe, ans Licht kommen wird. Jene unter euch, lehnt doch die schreckliche Wahrheit ab, wenn ihr gezwungen werdet, eine Lüge zu schlucken, — wenn ihr könnt.

Ihr, Meine Anhänger, müsst Meine Sakramente schützen und wachsam sein. Ihr, Meine heiligen Diener, werdet bald auf die Probe gestellt werden, da Meine Göttlichkeit angefochten werden wird. Gottes Gesetze werden angepasst werden, und sobald an Meiner Heiligen Eucharistie manipuliert wird, wird die Hand Gottes mit solch einer Kraft hernieder fahren, dass ihr sofort wissen werdet, dass diese Botschaften vom Himmel kommen.

Mein Kummer wird euer Kummer werden. Eure Betrübnis, aufgrund dessen, dass ihr die Wahrheit kennt, wird es euch unmöglich machen, die Sakrilegien zu akzeptieren, die anzunehmen ihr angewiesen werdet.

Selbst dann, wenn ihr Meine Prophetin und die Worte, die Ich ihr gebe, nicht annehmt, werde Ich euch immer noch Zeit einräumen. Denn sehr bald werdet ihr von diesen Führern unter euch aufgefordert werden, euer Gelübde zu erneuern. Ihr werdet aufgefordert werden, euer Leben anzugeloben, indem ihr einen Eid auf die Gesetze des Heidentums schwört. Wenn ihr dies tut, werdet ihr unter dem Einfluss des Teufels stehen und euch im Kampf mit Gott befinden.

Ihr müsst durchhalten und Mir treu bleiben, und ihr müsst Mich um Führung bitten zu einer Zeit, wo der Mann, der auf dem Stuhl Petri sitzt und der sich weigert, in seine Fußstapfen zu treten oder seine Schuhe zu tragen, eure Treue zu Gott zerstören will.

Da ihr jetzt die Kreuzigung Meiner Kirche auf Erden seht, werde Ich euch aufrufen, die Wahrheit Gottes zu verkünden. Ich werde euch weiterhin rufen, um euch zu schützen. Ich werde sicherstellen, dass Meine Kirche — nämlich diejenigen, die an Meinen Lehren, Meinen Sakramenten und am Wort Gottes festhalten — weiterlebt, durch den Rest, der Mich niemals im Stich lassen wird.

Es wird diejenigen unter euch geben, die Mich heute verraten werden. Andere unter euch werden bald Meine Sakramente aufkündigen, da ihr zu schwach sein werdet, um das Wort Gottes zu verteidigen. Diejenigen von euch, die bereits die Wahrheit ahnen und die versuchen, Mein Wort zu verbreiten, werden leiden, weil ihr nicht den Mut haben werdet, für die Wahrheit aufzustehen. Und doch werdet ihr weiterhin loyal zu Mir bleiben, da ihr wisst, dass ihr ohne Meine Liebe nicht leben könnt.

Hört auf Meine Stimme. Lehnt euren müden Kopf an Meine Schulter und lasst euch in dieser Zeit von Mir in die Arme nehmen. Ich werde euch immer beschützen.

Euer Jesus

Freitag, 29. März 2013, 8:45 Uhr, 2. Karfreitagsbotschaft

Zweite Botschaft für den Karfreitag

Meine innig geliebte Tochter, heute wird Geschichte geschrieben. Während Meiner Passion gedacht wird, wird diese in Wahrheit die Kreuzigung der katholischen Kirche darstellen.

In den Tagen im Vorfeld des Verrates an Mir zu Meiner Zeit auf Erden, kämpften die Priester jener Tage auf jede ihnen nur mögliche Art und Weise, um zu versuchen, den Beweis zu erbringen, dass Ich der Ketzerei schuldig sei.

Sie nahmen das, was Ich gelehrt hatte — das Wort Gottes — und verdrehten es. Die Gerüchte, die sie dann verbreiteten, enthielten Lügen, und sie sagten, dass Ich versuchen würde, die Menschen von den wahren Lehren der Kirche wegzuziehen. Sie predigten in den Tempeln, um die Menschen zu ermahnen, sich von Mir fernzuhalten, aus Furcht, die hohen Priester zu beleidigen. Man hatte sie gewarnt, dass, wenn sie fortfahren würden, Meine Botschaften zu verbreiten, sie — wie Aussätzige — aus dem Heiligen Tempel hinausgeworfen würden. In einigen Fällen wurde Meinen Jüngern gesagt, dass sie eine körperliche Bestrafung erleiden würden und dass sie in Haft genommen werden würden.

Während sie gegen den Heiligen Geist lästerten — sie leugneten, dass Ich die Wahrheit spreche, und sie sagten, Mein Wort käme von Satan —, fuhren sie fort, Gott im Tempel zu verehren. In Gewändern von Königen gekleidet, kämpften sie um ihren Platz am Altar im Tempel. Alle niederen Bediensteten mussten stundenlang stehen, während sie selber auf den Stühlen saßen, die entworfen waren für Könige. Der Altar war so voll von den Führern in der Kirche, dass die einfachen Leute verwirrt waren. Sie waren verpflichtet, Gott die Ehre zu erweisen, indem sie gezwungen waren, den ranghöchsten Diener Gottes zu ehren. Die Hohepriester verlangten von jenen, die den Tempel besuchten, Respekt. Sie zeigten alle äußeren Zeichen der Liebe und Demut, was von ihnen erwartet wurde, und doch kleideten sie sich und verhielten sie sich im Haus Meines Vaters wie Meister statt wie Diener, die sie hätten sein sollen.

Die Leute hatten Angst, die Pharisäer zu beleidigen, wenn sie Mir folgen würden. Die Priester wurden schikaniert und gewarnt, dass ihnen ihre Titel aberkannt würden, falls sie nicht aufhören würden, Mein Wort zu verbreiten. Die gewöhnlichen Menschen wussten, dass in dem Falle, dass sie beim Verbreiten Meiner Lehren erwischt würden, ihr eigenes Schicksal viel schlimmer sein würde.

Die Kreuzigung Meines Leibes auf Erden vollendete den ersten Teil des Bundes mit Meinem Vater, die Menschheit zu retten.

Die Kreuzigung Meines mystischen Leibes — Meiner Kirche auf Erden — beginnt heute, der Anfang der letzten Verfolgung, während der freimaurerische Plan, Mein Haus zu entweihen, allen, die die Wahrheit kennen, klar werden wird.

Die Geschichte wird sich jetzt wiederholen, aber die Wahrheit wird nicht verleugnet werden. Diejenigen, die Mich verleugnen werden, werden sich schließlich mit der Zeit an Mich wenden. Diejenigen, die wissen, dass die Prophetien, die vorhergesagt worden sind — dass Meine Kirche das letzte Ziel sein würde, bei der Säuberung der Welt von allen Spuren von Mir, Jesus Christus —, dass diese jetzt stattfinden, werden Mir in Meiner Restarmee folgen. Sie werden Meinen Lehren bis zum Ende der Zeit treu bleiben.

Niemand kann das Wahre Wort Gottes davon abhalten, sich zu verbreiten. Niemand. Die Regentschaft im Hause Petri wird kurz sein und bald wird Mein geliebter Papst Benedikt Gottes Kinder von seinem Exil aus leiten. Petrus, Mein Apostel, der Gründer Meiner Kirche auf Erden, wird ihn in den letzten schweren Tagen, da Meine Kirche um ihr Leben kämpft, führen.

Euer Jesus

Freitag, 29. März 2013, 19:00 Uhr, 3. Karfreitagsbotschaft

Dritte Botschaft für den Karfreitag

Meine innig geliebte Tochter, als Judas Iskariot Mich verriet, hielt er Mein Haupt und küsste Mich auf die Wange. Wenn jene, die Meine Kirche führen, behaupten, sie würden Mich lieben, und Mich dann verraten, werdet ihr klar ihren Verräterkuss sehen.

Nicht zu Meinen Füßen werden sie niederfallen. Es werden nicht Meine Füße sein, die sie küssen werden, sondern jene Meiner Diener, Meiner Anhänger, Meiner Sünder.

Sorge um die Bedürfnisse der Mitmenschen zu zeigen, ist bewundernswert. Aber wenn ihr euch für die physische Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen mehr einsetzt als für ihre spirituellen Bedürfnisse, dann bin nicht Ich, Jesus Christus, es, dem ihr folgt.

Humanismus ist nicht Christentum. Christ zu sein bedeutet, Mir alles zu übergeben, euch Mir in vollkommener Demut zu Meinen Füßen hinzugeben. Es bedeutet, Mir zu erlauben, euch zu führen. Es bedeutet Gehorsam gegenüber Meinen Geboten und alles zu tun, was ihr könnt, um das Beispiel Meiner Liebe für euch alle abzugeben. Heute wurde Ich verraten.

Nicht mehr lange könnt noch werdet ihr getäuscht werden, denn sobald das Haus Gottes von innen angegriffen wird, kann nichts anderes als Unordnung folgen. Ihr müsst euer Kreuz aufnehmen und Mir folgen, denn bald werden euch die Augen verbunden sein, und ihr werdet stolpern und in der Dunkelheit fallen.

Ohne das Licht Gottes werdet ihr nicht in der Lage sein zu sehen.

Euer Jesus

Samstag, 30. März 2013, 20:40 Uhr

Meine Kinder, die Auferstehung Meines geliebten Sohnes ist das wichtigste Geschenk, da es bedeutet, dass das ewige Leben allen Kindern Gottes gegeben werden kann.

Durch Seine Auferstehung von den Toten hat Mein Sohn den Tod zunichte gemacht. Der Tod hat keine Macht mehr über euch, wenn ihr dies wünscht. Das Leben, das euch gegeben worden ist, wird sich bald ändern, da es einzig und allein nur ein Leben in Gott geben wird.

Wenn der Neue Himmel und die Neue Erde verschmelzen, dann wird es nur ewiges Leben geben. Der Tod des Leibes, des Geistes und der Seele wird nicht mehr sein. Ihr dürft dieses neue Leben niemals fürchten, da es euch frei machen wird. Viel Liebe wird die Erde überfluten, schon bald, ausgegossen durch die Barmherzigkeit Meines Sohnes. Diese große, große Gnade wird der nächste Schritt sein, der von Gott gemacht werden wird, um Seine Kinder vor dem Tod der Seele zu bewahren. Den Tod des Leibes wird es nicht mehr geben, wenn Mein Sohn mit dem Neuen Jerusalem herabsteigt.

Ihr müsst in diesen bösen Zeiten viel Mut zeigen, denn diese Prüfungen werden bald vorüber sein. Konzentriert euch ausschließlich auf das große Leben, das auf euch wartet, und betet, dass alle Seelen dieses wunderbare Geschenk annehmen werden.

Jene Seelen, welche es ablehnen, die Wahrheit des ewigen Lebens anzunehmen, werden stattdessen die ewige Verdammnis wählen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten — und doch glauben viele dieser Seelen, dass es eine dritte gäbe. Diejenigen, die den Sekten folgen, die durch die Macht des Teufels geschaffen wurden, glauben irrigerweise an ein anderes mystisches Leben, wo ihnen große Macht gegeben werde. Sie glauben an falsche Engel. Sie vergöttern falsche Engel, und leider existieren viele von ihnen, aber es sind Engel, die nicht von Gott sind. Sie schmachten in Ketten im Abgrund der Hölle — und doch gelingt es ihnen, Gottes Kinder, die glauben, es seien Engel des Lichts, zu täuschen. Das einzige Licht, dem ihr folgen müsst, ist das Licht Gottes — die Wahrheit.

Das Königreich, das Neue Paradies, das auf euch wartet, ist das eine, das euch von Gott verheißene Königreich, über das Mein Sohn herrschen wird.

Nehmt die Hand Meines Sohnes an und ihr werdet in das Paradies eingehen.

Eure geliebte Mutter

Mutter Gottes

Mutter der Erlösung

Sonntag, 31. März 2013, 18:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, heute bringe Ich der Welt große Gnaden, weil Ich Mich sehr über den Glauben freue, der existiert, trotz der Prüfungen und Drangsale, die Gottes Kinder in dieser Zeit in der Welt ertragen müssen.

Ich erneuere heute das Angesicht der Erde und erfülle die Seelen derer, die an Mich, ihren geliebten Jesus Christus, den Erlöser der ganzen Menschheit, glauben, mit Meinem Heiligen Geist. Freut euch und ignoriert die Qual, die von Satan entfesselt wird. Stattdessen seid demütig vor Meinem Angesicht und legt all euer Vertrauen in Meine Barmherzigkeit, und Ich werde euch vor Schaden schützen.

Ihr müsst wissen, dass alle Macht in Meinen Händen ist. Der Teufel und diejenigen, die er versklavt, haben keine Macht über Mich. Aber ihr Einfluss wird viele von denen, die sich für die Täuschung des Tieres offen lassen, zugrunde richten.

Mein Königreich erwartet euch in all seiner Herrlichen Pracht, und diese Zeit ist fast da.

Breitet euch aus, Meine Anhänger, vervielfacht euch gruppenweise und verkündet das Wort Gottes, die Wahrheit, die in der Heiligen Bibel enthalten ist. Ihr müsst jetzt auf die Evangelien zurückgreifen und die Menschen an deren Inhalt erinnern, denn darin liegt das Wort Gottes.

Viele neue Gesetze werden in eure Nationen eingeführt werden, wo das Buch Meines Vaters nicht mehr zu bekommen sein wird. Ihr dürft diese Gesetze niemals akzeptieren, weil sie Mich verleugnen. Wenn ihr keinen Zugang zu Meinen Lehren habt, werden eure Kinder Mich nicht kennen. Wenn Meine Lehren, die Gebote Gottes, illegal werden, dann werdet ihr wissen, dass es die Hand Satans ist, die eure Regierungen leitet.

Ihr dürft es nicht zulassen, dass aus euch Sklaven gemacht werden. Ihr dürft euch nicht absurden Gesetzen beugen, die euren freien Willen leugnen. Vergesst niemals, dass ihr mit dem Geschenk des freien Willens geboren worden seid — einem Geschenk Gottes.

Jedermann, der euch euren freien Willen wegnimmt, leugnet Gott. Jede Regierung oder Nation, die euch euren freien Willen verweigert, für Gott Zeugnis abzulegen, wird von Satan geführt. Ihr, Meine geliebten Anhänger, seid aufgrund satanischer Einflüsse betrogen worden durch jene Nationen, die eure Banken, eure Regierungen und euren Zugang zu den Nahrungsmitteln kontrollieren.

Die Zeit wird kommen, wo sie euch noch mehr werden leiden lassen, als ihr es heute schon tut, aber plötzlich und unerwartet wird eine schwere Züchtigung kommen, die jene Regierungen samt ihrer Macht wirkungslos werden lässt. Gottes Eingreifen wird schnell erfolgen und sie, diese bösen Sekten, werden auf allen Vieren kriechen und vor Entsetzen schreien bei der Bestrafung, die ihnen für ihre bösen Taten widerfahren wird.

Ihr, Meine so geliebten Anhänger, müsst Mir vertrauen und stark bleiben. Heute segne Ich euch mit einem besonderen Geschenk — der Gabe der Beharrlichkeit. Ihr werdet erkennen, dass euch dieses Geschenk gegeben wurde, denn eure Geduld wird unerschütterlich sein. Eure Entschlossenheit, Meinen Heiligen Willen zu tun, wird sogar euch überraschen, und wenn für euch die Zeit kommt, euch offen zu Meinem Zweiten Kommen zu bekennen, werdet ihr keine Angst mehr haben. Stattdessen wird sich eure Liebe für Mich als eine besondere Liebe für eure Brüder und Schwestern zeigen. Ihr werdet sie jetzt so sehen, wie sie in den Augen Meines Vaters erscheinen, nämlich wie kleine Kinder. Euer Herz wird in der Liebe wachsen, und das wird euch tief bewegen, denn ihr werdet in eurem Herzen Liebe fühlen, sogar für jene Feinde, die auf Befehl des Tieres über eure Völker regieren.

Diese Liebe wird die Seelen jener zur Umkehr bewegen, die in ihren Seelen hasserfüllt sind. Eure Gebete für solche Seelen werden ihnen Immunität gegen die Strafe gewähren, mit der sie sonst am Tag der Bestrafung konfrontiert gewesen wären, wenn Ich komme, um zu richten.

Diese Gabe der Beharrlichkeit, die Ich euch heute gebe, wird Seelen retten, denn jedes Geschenk, das Ich bringe, hat nur ein einziges Ziel und das ist, alle Seelen zu retten, damit wir uns vereinen können, als eine einzige heilige Familie im Neuen Paradies auf Erden.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To Mankindvita aeterna webshop

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum