Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Dienstag, 2. Dezember 2014, 23:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, trotz der Tage der Finsternis, die vor uns liegen, an denen die Welt von der Sünde gereinigt wird und in denen Ich als unbedeutend zurückgewiesen werde, Bin Ich ein Gott Großer Barmherzigkeit.

Ich möchte euch ins Gedächtnis rufen, dass Ich leicht verzeihe und jeden Menschen mit jeder Faser Meines Wesens liebe, obwohl Mich viele mit ihrer Gleichgültigkeit und ihrem Hass auf Mich peinigen. Ich habe Mich mit der Tatsache abgefunden, dass Ich nicht mehr so geliebt werde wie früher und dass der Glaube Meines Volkes erkaltet ist, denn all dies wurde vorhergesagt. Meine Aufgabe besteht nun darin, den Menschen von den Fesseln zu befreien, die ihm von Satan durch die Versuchung angelegt wurden. Solange der Mensch nicht an Satan — die größte Geißel der Menschheit — glaubt, wird er Meine Güte, Meine Liebe und Meine Existenz nicht akzeptieren.

Selbst für euch, die ihr Mich kennt, ist es schwer, im Zustand der Gnade zu bleiben. Wie verloren müssen dann erst jene Seelen sein, die Mir überhaupt keine Beachtung schenken; die Seelen, die wissen, wer Ich Bin, die Mir aber nichts von ihrer Zeit schenken; diejenigen, denen die Sakramente und die Wahrheit gegeben wurden, die aber auf ihr Recht auf Mein Königreich verzichten. Viele von ihnen verehren falsche Götter und geben sich fast täglich mit Dingen ab, die nicht von Mir stammen. Keiner von ihnen liebt Mich, aber dennoch liebe Ich sie und werde sie immer lieben, denn sie sind Teil von Meinem Fleisch.

Und dann gibt es noch jene Seelen, die Mir untreu sind, die Mich verraten und bereitwillig an neue Offenbarungen glauben, in denen Meine Göttlichkeit in Frage gestellt wird. Auch ihre Liebe zu Mir ist erloschen, und trotzdem liebe Ich sie genauso wie jene, deren Herz Mir voll und ganz gehört. Ich werde niemals aufhören zu versuchen, einen Platz in ihrem Herzen zu finden, einen Augenblick zu erhaschen, in dem sie Mir einmal antworten oder Meine Große Barmherzigkeit endlich annehmen.

Der Mensch wurde nach Gottes Ebenbild erschaffen. Wie alle Eltern erkennt Sich Gott in Seinen Kindern wieder, und das bringt Ihm große Freude. Jeder Mensch besitzt Eigenschaften Meines Vaters. Jeder Mensch trägt Gutes in sich, und diese guten Eigenschaften beweisen euch, dass Gott gegenwärtig ist. Freut euch, wenn ihr Freundlichkeit, Liebe, Geduld und große Akte der Nächstenliebe seht, denn ihr könnt euch sicher sein, dass Gottes Gegenwart in diesen Seelen wirkt, die diese Charakterzüge aufweisen. Diese Güte in den Herzen der Sünder wird das Böse besiegen. Ihr dürft die Hoffnung niemals aufgeben, denn Ich Bin allbarmherzig und Mein Erbarmen ist allumfassend. Ich werde niemals jemanden zurückweisen, der Mich anfleht. Mein einziger Wunsch ist, den Menschen Meine Liebe, Meinen Frieden und Mein Glorreiches Königreich zu bringen.

Betet, Meine lieben Anhänger, dass Ich in den Herzen jener, die von Mir abgefallen sind, Liebe entfachen kann. Ich werde bis zum bitteren Ende kämpfen, damit Ich alle Kinder Gottes — vor allem auch Meine Feinde — um Mich sammeln und ihnen das ewige Heil bringen kann.

Euer Jesus

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 22:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Zeit für Meine Wiederkunft kommt, wird ein gewaltiges Donnergrollen zu vernehmen sein und die Himmel werden sich öffnen, wie wenn ein riesiger Vorhang nach oben gezogen würde. Ich werde in einem überwältigenden weißen Licht erscheinen, das heller als die Sonne strahlt, und viele Menschen werden durch dieses Große Licht, das Mich umgibt, geblendet werden. Je reiner die Seelen, desto klarer werden sie Mich erblicken, und sie werden sich freuen, wenn sie Mein Angesicht sehen.

Meine Gegenwart wird die Erde erschüttern und der Boden wird beben. Eine große Stille wird sich über die Erde herabsenken und aus dieser Stille heraus wird Meine Stimme erschallen, die euch verkündet, dass Ich es Bin, Jesus Christus. Unter denjenigen, die Ich rufe, d.h. die mit Meiner Großen Barmherzigkeit gesegnet sind, wird große Freude herrschen. Doch neben all der Liebe und Freude wird auch großer Jammer und Furcht herrschen. Die Menschen, die nur Hass für Mich empfinden, werden bei Meinem Anblick auf ihre Knie sinken, vor Schmerz stöhnen und vor Wut und Angst um sich schlagen.

Diejenigen, die sich an diesem Tag nach Mir ausstrecken und Mich bitten, sie in Meine Barmherzigen Arme zu nehmen, werde Ich retten. Ich werde den Niedrigen, den Verlorenen, Meine Hand entgegen strecken, und auch jenen, die zu schwach sind, um zu Mir zu kommen. Sie brauchen nur die Worte „Jesus, vergib mir meine Sünden“ zu flüstern und Ich werde sie hinwegtragen in Mein Glorreiches Königreich.

Alle von euch, die den Großen Tag Meiner Wiederkunft fürchten, sollen wissen, dass, wenn ihr Mich liebt, dieser Tag euch die größte Freude bringen wird. Alle, die Mich nicht kennen und Mich an diesem Tag sehen, werden zu Mir kommen und Mich mit offenen Armen begrüßen. Nur diejenigen, die Mich hassen, werden Meine Hand der Barmherzigkeit zurückweisen. Ich bitte euch, vertraut darauf, dass Ich euch Frieden bringe, denn es könnte niemals Meine Absicht sein, euch Angst einzujagen, denn Ich Bin ein Gott unendlicher Liebe. Denjenigen von euch, die Mein Großes Geschenk des Ewigen Lebens annehmen, sage Ich: Es gibt überhaupt nichts zu fürchten, denn Ich werde euch auf diesem Weg begleiten, bis hin zu dem Großen Tag.

Meine Worte mögen hart klingen und die Wahrheit schwer zu akzeptieren sein, doch so ist nun mal der Zustand der Welt — als Folge der hässlichen Sünden der Menschen: Wenn Ich euch nicht vor diesem Tag warnen würde, dann wärt ihr nicht vorbereitet. Satan ist der Grund, weshalb die schmerzhaften Sünden so viel Zwietracht, Betrübnis und Leid in der Welt verursachen, — doch schon bald werde Ich aller Sünde ein Ende setzen.

Euer Jesus

Freitag, 5. Dezember 2014, 21:50 Uhr

Meine lieben Kinder, Gott schuf das Universum in all seiner Perfektion. Da dieses von Gott kommt, hat alles eine präzise und natürliche Ordnung nach dem Heiligen Willen Gottes.

Die Gesetze für die Menschen und die Naturgesetze wurden von Ihm geschaffen, Der über allen Dingen steht. Deshalb müssen alle erschaffenen Dinge genauso bleiben, wie sie sind. Gott schuf eine natürliche Ordnung für die Menschheit, einen Ort zum Leben, Nahrung zum Essen und das Geschenk des freien Willens. Alles, was in der Natur vorhanden ist, kommt von Gott. Gott hat diese Ordnung geschaffen, damit der Mensch überleben kann. Wenn der Mensch in die natürliche Ordnung des Universums — d.h. in die Nahrung, die er isst, in das Wasser, das er trinkt, und in die natürliche Fortpflanzung — eingreift, dann wird er die Rache Gottes auf sich ziehen.

So viele haben versucht, die Ordnung der Welt, die von Gott für die Menschheit geschaffen wurde, zu ändern. Sie werden dafür leiden, denn Gott wird sich von jenen abwenden, die die Wahrheit über Seine Schöpfung durch falsche Behauptungen ersetzt haben. Wenn die Menschen weiterhin nur ihre eigenen Interessen verfolgen, dann wird Gott zulassen, dass sie sich selbst vernichten, indem sie alles Natürliche durch Widernatürliches ersetzen.

Unter dem Einfluss Satans haben die Menschen die Gesetze Gottes verändert, und das wird Zerstörung mit sich bringen. Die Menschen halten alles, was von Gott kommt, für unzureichend und versuchen, die Naturgesetze zu ändern, dass sie ihren sündigen Begierden dienlich sind. Sie werden so weit gehen, dass sie die Erschaffung des Universums leugnen und falsche Behauptungen über dessen Ursprung aufstellen werden. Alles begann mit Gott und alles wird mit Gott enden. Für die Menschen, die sich trotzig gegen Gott erheben, werden alle guten Dinge zu Ende sein. Sobald in die Gesetze der Schöpfung eingegriffen wird, wird die Erde eine große Züchtigung erfahren. Gott ist zwar geduldig, doch wird Er niemals zulassen, dass der Mensch Ihm diktiert, wie Er Sein Königreich zu regieren hat.

Sobald die Menschen auf das unterste Niveau gesunken sind, d.h. keine Achtung mehr vor dem Leben, dem menschlichen Körper, ihren Brüdern und Schwestern oder vor den Geboten Gottes haben, werden mächtige Stürme in großer Zahl aufkommen und wochenlang andauern. Das Tosen dieser Stürme wird in vielen Ländern zu spüren sein. Wenn ihr diese Stürme erlebt, dann wisset, dass der Zorn Gottes über euch gekommen ist und dass der Mensch jetzt bestraft wird für die schlimmen Gotteslästerungen, die er gegen seinen Schöpfer begangen hat.

Eure Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 6. Dezember 2014, 14:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie kommt es, dass jene, die Meine Existenz oder die Göttlichkeit Meines Ewigen Vaters nicht anerkennen, so bereitwillig falsche, selbstgemachte Götter annehmen?

Wenn Seelen, die Meine Existenz leugnen, Meine Gegenwart fühlen, dann verspüren sie einen Drang nach Vergeltung, ohne dabei Gewissensbisse zu haben. Sie werden über Meine Gegenwart spotten und sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit ins Lächerliche ziehen, sei es in Meiner Kirche, in Büchern; im Wort (d.h. in der Heiligen Schrift) oder wenn Ich in anderen Seelen gegenwärtig Bin. Die Gegenwart Gottes ist allmächtig, und sie wird von jenen Seelen, die sich in der Finsternis befinden, auf die schmerzhafteste Weise empfunden. Dies ist der Grund, warum sie bei jeder Erwähnung Meines Namens so giftig reagieren. Diese Menschen bringen Mir einen tief verwurzelten Hass entgegen und übersehen dabei, wie sie denn jemanden hassen können, der in ihren Augen gar nicht existiert.

Ich warne all diejenigen, die sich mit falscher Spiritualität befassen bzw. etwas verehren oder verfolgen, das nicht von Mir kommt. Wenn ihr eure Seele einer spirituellen Welt öffnet, die nicht von Mir stammt, dann lasst ihr Dämonen ein, die euch listig in ihre dunkle Welt locken. Wenn ihr glaubt, durch New-Age-Praktiken zu innerem Frieden zu gelangen, so wird dieser nur von kurzer Dauer sein. Und je intensiver ihr euch damit beschäftigt, umso schneller werdet ihr einen Zustand erreichen, in dem euer Gewissen von den Feinden Gottes beherrscht wird, bis ihr schließlich nicht mehr in der Lage seid, euch selbst aus ihren Fängen zu befreien. Ihr werdet niemals Frieden finden, wenn ihr falsche Götter anbetet.

Die Welt ist durchsetzt von verkehrten Lehren, Göttern und Religionen. Es gibt nur einen wahren Gott, und zu Ihm könnt ihr nur kommen, indem ihr das Große Opfer anerkennt, das Er gebracht hat, als Er Mich, Seinen einzigen eingeborenen Sohn, sandte, um euch die Erlösung aus den Fallstricken des Teufels zu bringen.

Denjenigen, die Mich kennen, die aber auch mit falschen Lehren herumspielen, sage Ich: Wenn ihr euch New-Age-Praktiken zuwendet, dann verleugnet ihr Mich. Sollte Meine Kirche andere Glaubensbekenntnisse anerkennen, die nicht von Mir sind, dann verübt sie Verrat an Mir.

Die Zeit, in der Meine Geburt gefeiert wird, indem man seine Verbundenheit mit anderen, nicht von Mir stammenden Religionen bekundet, wird eine Zeit sein, in der die Wahrheit am schlimmsten verraten wird.

Euer Jesus

Sonntag, 7. Dezember 2014, 16:30 Uhr

Meine liebste Tochter, niemand von euch soll je vergessen, Wer Ich Bin. Ich Bin es, euer geliebter Vater, Schöpfer von allem, was im Anfang war, und Der das Ende ist. Alles kommt von Mir, und jeder Mensch wird sich vor Mir beugen, es sei denn, er wünscht aus Meiner Höchsthimmlischen Hierarchie hinausgeworfen zu werden.

Ihr, Meine geliebten Kinder, seid alles, wonach sich Mein Herz sehnt, und jede Schlacht auf Erden, die ihr miterlebt, geschieht zur Rettung von Seelen. Alles, was böse ist, wird von Meinem Widersacher verursacht, dem König der Lügen, dem Verführer, dem Ankläger, Meinem größten Feind und damit auch dem größten Feind Meiner Kinder. Er, der gegen Mich ist, ist auch gegen euch. Alles, was Mir Ehre gibt, gibt auch allem, was Mir gehört, die Ehre. Das schließt Meinen eingeborenen Sohn mit ein und auch euch, Meine geliebten Kinder.

Jeder, der Meine Kinder verfolgt, kommt nicht von Mir. Ihr müsst wissen, dass jedes Leid, jeder Schmerz und jede Ausgrenzung, die diejenigen zu ertragen haben, die Mir am nächsten sind, durch Satan und seine Hierarchie der gefallenen Engel verursacht wird. Ihr größter Wunsch ist es, euch Mir wegzunehmen, und aufgrund dessen werdet ihr leiden.

Da Ich niemals etwas zurücknehme, was Ich gegeben habe, wird euer freier Wille sowohl euer Triumph als auch euer Untergang sein, je nachdem, welchen Weg ihr wählt. Das bedeutet, dass ihr — wenn ihr Mir euren freien Willen aufopfert, sowohl zum Wohle eurer als auch anderer Seelen — euren größten Feind, den Teufel, besiegen könnt und werdet. Aber wenn ihr zulasst, dass das Böse in eure Seele eindringt, dann werdet ihr aus eigenem freien Willen alle Bande zu Mir durchschneiden.

Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen, denn das würde bedeuten, dass Ich dann Mein Versprechen gebrochen hätte. Ich kann euch nicht zwingen, eine bestimmte Wahl zu treffen. Ich kann euch nur den Weg, die Richtung zum ewigen Heil aufzeigen. Dann ist es an euch, eine Entscheidung nach eurem Willen zu fällen. Alle Geschenke aus Meiner Himmlischen Hierarchie werden euch unentgeltlich gegeben, wenn ihr euch entscheidet, dass dies das Leben ist, das ihr wünscht. Ich bitte euch in eurem eigenen Interesse, Mich nicht um des Prunkes und Glanzes willen zu verlassen, die euch von den Dämonen als Versuchung präsentiert werden.

Viele von euch sind sich Meiner nicht gewiss oder sind sich nicht sicher, Wer Ich Bin, weil Satan — durch die Kräfte, die er erhalten hat — euch hinsichtlich Meiner Existenz blind macht. Er wird euch mit Hilfe menschlicher Logik und des menschlichen Verstandes offen verhöhnen, um Meine Göttlichkeit zu leugnen. Die Menschen werden in aller Öffentlichkeit verächtlich über Mich sprechen, doch Satan wird sich niemals zu erkennen geben, weil er ein gerissener Feigling ist und dies seinem Ziel nicht dienlich wäre. Solange ihr nicht an die Existenz des Teufels glaubt, werdet ihr wohl kaum an Mich glauben. Doch Ich warne euch. Glaubt über Mich, was ihr wollt, doch leugnet nie die Existenz des Bösen, denn es lauert überall. Wenn ihr das Böse leugnet, dann verleugnet ihr Mich, denn das Böse ist das Gegenteil von allem, wofür Ich stehe. Ich Bin die Liebe. Die Liebe ist Mein. Diejenigen, die voller Liebe sind, mögen Mich vielleicht nicht anerkennen, doch ohne Mich, gäbe es nichts. Kein Universum. Keine Liebe. Kein Leben.

Macht nicht den Fehler, den Urheber alles Bösen Meiner Göttlichkeit vorzuziehen. Der Tag wird bald anbrechen, an dem ihr alles verstehen werdet, was Ich euch sage. Wenn die Spinnweben über euren Augen weggezogen sind, dann müsst ihr zu Mir gelaufen kommen. Ich werde warten, um euch in Meine Arme zu nehmen und euch in Meinen Zufluchtsort zu bringen, und von diesem Moment an werde Ich eure Tränen wegwischen, alles Leid verbannen und euch für die Ewigkeit in das Licht Meines Königreiches bringen.

Ich liebe euch, liebe Kinder. Ich erwarte mit Sehnsucht den Tag, an dem ihr in Meine Himmlische Umarmung zurückkehrt.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Montag, 8. Dezember 2014, 17:30 Uhr

Meine lieben Kinder, wenn ihr Gerüchte über neue Kriege hört, die an Orten ausbrechen, an denen man sie nicht erwarten würde, dann muss euch klar sein, dass sich damit die im Buch der Offenbarung enthaltenen Prophezeiungen erfüllen.

Wenn die natürliche Ordnung der Erde und das Verhalten der Menschheit in allen Ecken der Welt aus den Fugen gerät, dann ist die Zeit gekommen, um Vorkehrungen zu treffen. All dies muss geschehen in der letzten Bastion gegen alles Böse, das der hinterhältigen Durchseuchung mit Satan entspringt.

Jeder wird sich gegen jeden wenden, die Menschen werden sich ohne eine Spur von Reue Grausamkeiten antun, und jeder wird das Vertrauen des anderen missbrauchen. So sieht es aus, wenn die Liebe, die von Gott kommt, in den Herzen der Menschen dahinschwindet. Selbst diejenigen, die an Meinen Sohn glauben, werden sich gegen Seine Lehren wenden. Diejenigen, die Ihm am nächsten sind, werden Ihn — obwohl sie Ihn lieben — verraten. Diejenigen, die Ihn repräsentieren, werden Ihn Seinen Feinden ausliefern, genauso wie Judas es tat.

Nur wenige sind stark genug, aufzustehen und die Wahrheit des Heiligen Wortes Gottes zu verkünden. Der Mensch ist schwach und kann wegen seiner Sündhaftigkeit nicht heil werden. Bis die Sünde ausgerottet ist, wird noch viel Schmerz bis zur Wiederkunft Meines Sohnes ertragen werden müssen. Bis dahin ist das Gebet eure einzige Waffe gegen die Macht Satans. Betet vor allem jeden Tag Meinen Höchstheiligen Rosenkranz, weil er die Macht hat, Satan und all jene zu schwächen, die er in der letzten Schlacht gegen Jesus Christus und Seine Kirche auf Erden anführt.

Ich sage euch jetzt, dass Ich, eure geliebte Mutter, die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, euch heute ein besonderes Geschenk gebe. Mir wurde die Gnade verliehen, die Beschützerin der Menschheit zu werden. In Zeiten des Kampfes müsst ihr bei Mir Schutz suchen. Ich werde jeden von euch beschützen, der Mich um Hilfe gegen die Bosheit des Teufels anruft. Unter Meinem Schutz werden seine Angriffe, die er gegen jeden Christen unternimmt, der versucht, Meinem Sohn in den bevorstehenden Prüfungen treu zu bleiben, für euch leichter zu ertragen sein.

Mein Sohn gab Mir die Macht, den Kopf der Schlange zu zertreten, damit Er euch näher an Sich ziehen kann. Nehmt Meinen Schutz an, und Ich werde allen antworten, die Mich um Hilfe bitten.

Ich bin Gott verpflichtet und Meine Treue gilt Meinem geliebten Sohn, Jesus Christus, der euch über alles liebt. Es gibt nichts, was Ich nicht für Meinen Sohn tun würde, und es gibt nichts, was Er nicht tun würde, um euch von Schmerz und Leid zu befreien.

Ich danke euch, Meine lieben Kinder, für die Liebe, die ihr Mir entgegenbringt, aber ihr müsst wissen, dass Ich die von euch empfangene Liebe zur Ehre Gottes an Meinen Sohn weitergebe.

Ich bleibe eine demütige Magd Gottes.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 9. Dezember 2014, 17:00 Uhr

Mein liebes Kind, Ich bin die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, und Ich komme, um euch den Zweck Meiner Mission auf Erden zu offenbaren.

Ich bin die Magd des Herrn, und Ich wurde von Meinem Vater im Himmel berufen, Seinen Sohn, Jesus Christus, den Erlöser der Welt zu gebären. Ebenso wie Ich berufen wurde, durch die Geburt Seines eingeborenen Sohnes, der gesandt wurde, um all Seinen Kindern das ewige Leben zu geben, Seinen Heiligsten Willen zu erfüllen, so wurde Mir zu allen Zeiten die Rolle Seiner Botin verliehen. Ich bin als Seine Botin gesandt worden, um die Geheimnisse Seines Himmlischen Königreiches zu offenbaren, und Ich kam stets in Seinem Heiligen Namen, um wichtige Botschaften an die Welt zu vermitteln. Ich kam nicht aus eigenem Entschluss, denn dazu wäre Ich nicht befugt. Ich kam im Namen Gottes, als Seine treue Magd, zur Ehre Gottes, damit Er Seelen in Seine Göttliche Barmherzigkeit rufen konnte. Jetzt komme Ich erneut, in dieser letzten Mission, die von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zur Rettung von Seelen zugelassen wird.

Beim ersten Kommen des Messias war Mir eine wichtige Rolle zugedacht, und jetzt in dieser Endzeit, bevor Er, Mein Sohn, sich in Seinem Zweiten Kommen offenbart, komme Ich als Seine Heilige Botin.

Immer, wenn Ich Mich bei den Erscheinungen auf Erden zeigte, wurde der Welt ein Zeichen gegeben. In vielen Fällen offenbarte Ich wichtige Prophezeiungen durch die Gabe der inneren Eingebung, in einigen Fällen wurde hingegen überhaupt nichts gesprochen. Stattdessen wurde ein Zeichen gegeben, und jene, die mit dem Unterscheidungsvermögen gesegnet sind, haben verstanden, was Gott Seinen Kindern hat mitteilen wollen. Seine Großzügigkeit hat dieses Göttliche Eingreifen möglich gemacht, denn Sein einziger Wunsch ist die Rettung von Seelen.

Mein Ewiger Vater, Der alles aus dem Nichts heraus erschuf, greift nur dann ein, wenn Er Seine Kinder vor den Täuschungen, die in ihre Herzen eingepflanzt werden, retten will. Immer wenn der Teufel Chaos stiftet, greift Gott ein, um die Herzen Seiner Kinder für die Große Liebe zu öffnen, die Er für jedes von ihnen hat. Nehmt diese Mission gütig an, liebe Kinder, und dankt Gott für Seine Große Barmherzigkeit, ohne die viele Seelen verloren wären.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 21:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich bringe euch heute eine gute Botschaft, die euer Herz leichter machen wird. Ihr, Meine geliebten Jünger, die ihr Meinem Heiligen Wort treu seid, werdet von Mir besondere Gnaden bekommen. Diese Gnaden, die über alle ausgegossen werden, die in Meinem Heiligen Namen leiden, werden euch in den bevorstehenden Prüfungen außerordentlichen Trost bringen.

Ich gebe euch auch die Gnade, all jene armen verwirrten, irregeführten und aufgewühlten Seelen zu retten, die Mich aus ihrem Leben gestrichen haben. Eure Gebete und eure Ausdauer sind alles, was Ich brauche, wenn ihr Mir diese zur Sühne für solche Seelen aufopfert. Dieses Geschenk ist ein außergewöhnliches Geschenk, und Ich gewähre es euch, weil sehr bald in allen christlichen Konfessionen eine Verwirrung solchen Ausmaßes ausbrechen wird, dass Mich viele verlassen werden.

Wie Rekruten sich für den Kriegsdienst einer Armee anschließen, so werden sich die Menschen einer neuen, nach außen hin christlichen Religion zuwenden, welche sie zur Volksreligion ausrufen werden — eine Religion, die die Starken, die Schwachen und alle Sünder in sich vereint und die — wie sie es ausdrücken werden — alle politischen Gräben überbrückt. Viele werden glauben, sie würden ihre eigene Religion unterstützen, doch stattdessen werden sie Mich verlassen. Der Weg für diese große Täuschung ist nun geebnet, und die neuen Religionsführer stehen fest. Ganz im Stillen und mit großer Entschlossenheit wurde bereits vor einiger Zeit in vielen Ländern der Samen gesät, so dass schon bald Ergebnisse sichtbar sein werden.

Die neue Religion wird als barmherzig angesehen werden. Die neue Religion für alle Menschen wird die nicht-christlichen Religionen anziehen und sie wird mit jeder Menge überzeugender Lügen verteidigt werden. Gottes Gebote werden komplett außer Acht gelassen und sie werden ihren neuen Ansatz zur globalen Evangelisierung mit allen Mitteln zu rechtfertigen versuchen.

Die Reden, die von den Befürwortern jener Änderungen — die erforderlich sind, um den ersten Teil dieser Pseudolehre einzuführen — in Meiner Kirche gehalten werden, werden ein wesentliches Merkmal der Falschheit aufweisen. Die Worte, mit denen Meine Lehren beschrieben werden, werden den Christen, die Mich wahrhaft kennen, nicht vertraut sein. Die Sprache, die verwendet wird, wenn von Mir die Rede ist, wird Meine Göttlichkeit erniedrigen und beleidigen.

Ich kenne die Meinen, und die Meinen kennen Mich. Ich kenne Meine Feinde, und diese werden zu jedem sagen, der ihnen Gehör schenkt, dass sie Mich kennen. Wenn Meine Feinde, die sagen, dass sie von Mir seien, abfällig über Mich sprechen, wenig Respekt für Mein Wort zeigen oder versuchen, es neu zu definieren, dann seid auf der Hut. Denn selbst die gerissensten Meiner Feinde werden sich in Widersprüche verstricken, weil alles, was von Meinen Gegnern kommt, Verwirrung stiftet. Nichts, was von Gott kommt und wo der Heilige Geist gegenwärtig ist, wird Mich, Jesus Christus, jemals verspotten.

Sobald ihr Verwirrung in Meiner Kirche seht und eine neue Lehre erlebt, welche die Bedürfnisse und die Wünsche des Menschen ehrt, wird sich nichts mehr richtig anfühlen. Ihr, Meine lieben Anhänger, werdet verunsichert, erschrocken und schmerzerfüllt sein. Wegen all dem Bevorstehenden gebe Ich jenen von euch, die Mich wahrlich lieben, die Gnaden, Mir zu helfen, Gottes Kinder aus diesem großen Gräuel zu erretten, der bald seine hässliche Fratze zeigen wird.

Nehmt Meine Geschenke, die Ich euch jetzt bringe, an — Mein Versprechen, euch zu helfen und euch zu führen. Mein Wort wurde der Menschheit vor langer Zeit gegeben. Das Wort ist nicht neu. Der Mensch, der Meinem Wort etwas hinzufügt und es ändert, wird erheblich leiden. Das ist in der Bibel vorausgesagt worden, und jetzt wird genau das geschehen. Mein Wort wird von Meinem Widersacher manipuliert werden und die Welt wird die Lügen schlucken, die als ein Ergebnis zustande kommen werden.

Euer Jesus

Samstag, 13. Dezember 2014. 0:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Gewissen eines Menschen ist wie ein Spiegel seiner Seele. Was das Gewissen fühlt, worauf es antwortet und woran es glaubt, spiegelt sich in seiner Seele wider. Das bedeutet, wenn euch euer Gewissen vor etwas warnt, von dem ihr in eurem Herzen wisst, dass es in den Augen Gottes falsch ist, dann müsst ihr darauf hören.

Wenn euch euer Gewissen sagt, ihr sollt angesichts böser Dinge das Wort Gottes verteidigen, dann müsst ihr darauf reagieren, weil ihr wisst, dass ihr es tun müsst. Wenn ihr gegen euer Gewissen Böses akzeptiert, dann werdet ihr dem Wort Gottes untreu. Wenn ihr euch Christen nennt, dann müsst ihr euch von eurem Gewissen leiten lassen. In der christlichen Seele, die mit dem Geschenk des Heiligen Geistes gesegnet ist, ist das Gewissen stets wachsam gegenüber allen Formen teuflischer Täuschung.

Wenn ihr euer Gewissen leugnet, dann leugnet ihr Gott. Wenn ihr Gott leugnet, dann leugnet ihr euer eigenes Erbe. Redet euch niemals heraus, wenn ihr etwas akzeptiert, von dem ihr wisst, dass es nicht von Mir kommt, denn wenn ihr die eurem Gewissen entgegengesetzte Richtung einschlagt, dann habt ihr Meinen Kelch nicht angenommen. Was meine Ich mit Meinem Kelch? Wenn ihr ein Christ seid, dann werdet ihr immer mit Meinen Feinden konfrontiert. Christen werden von denen, die nicht von Mir kommen, verachtet. Es mag Zeiten geben, wo ihr einmal nicht unter Vorurteilen zu leiden habt, aber dann wird immer wieder eine Zeit kommen, wo ihr zu Meinem Namen stehen müsst. Wenn dieser Tag kommt, werdet ihr Mich dann verlassen, indem ihr Mein Heiliges Wort leugnet?

Wie stark ist euer Glaube und eure Liebe für Mich? Nur wenn ihr mit großen Widrigkeiten konfrontiert seid, werdet ihr wissen, wie weit ihr bereit seid zu gehen, wenn man euch vor die Wahl stellt, etwas Richtiges gegen etwas Falsches einzutauschen. Diejenigen, die stark genug sind und sich weigern, etwas zu akzeptieren, was das Dogma (= Glaubenssätze) leugnet, das in der Heiligen Bibel festgelegt ist, werden Meinen Kelch annehmen. Der „Kelch“ steht für Mein Blut und für das Gefäß, das Mein Blut enthält. Der „Kelch“ steht für das Leiden, das sich zwangsläufig ergibt, wenn ihr mit großer Zuversicht voranmarschiert, um das Wort Gottes zu bewahren.

Wenn Gott Seine Gebote als Faktum festgelegt hat, durch Sein Wort, das in der Heiligen Bibel enthalten ist, dann dürft ihr niemals etwas akzeptieren, was dem widerspricht. Das Dogma in Meinem Namen zu verurteilen, bedeutet, Mich abzulehnen. Der Tag wird kommen, an dem Meine Kirche auf Erden das in Stein gemeißelte Dogma ablehnen und es gegen die Lehren der Finsternis eintauschen wird. Wenn ihr diese Täuschung akzeptiert, obwohl euer Gewissen euch etwas anderes sagt, dann seid ihr der Häresie schuldig. Sobald ihr dies tut, könnt ihr euch nicht mehr Christen oder Meine Jünger nennen, denn dann werde Ich sagen, dass Ich euch nicht kenne.

Euer Jesus

Sonntag, 14. Dezember 2014, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, durch Meinen Tod am Kreuz habe Ich Meinem Volk ein großes Geschenk gemacht. Mein Opfer, das die Welt vor dem sicheren Tod erretten sollte, ist Teil des Letzten Bundes Meines Vaters vor dem Großen Tag, an dem Er Meine Restarmee von der Erde rettet.

Eine Generation nach der anderen hat von der Wahrheit gesprochen, die im Buch Meines Vaters enthalten ist, und Seine gottgeweihten Diener haben das Wort Gottes bekräftigt. Wie viel habt ihr doch vergessen und wie wenig wisst ihr! Viele von euren berufenen Kirchenführern wurden in die Irre geleitet, und während sie sich jetzt noch mit stolz erhobenem Kopf mit dem Wort Gottes versuchen, werden sie bei der himmlischen Warnung ihr Haupt vor Scham und Angst hängen lassen. Diesen gottgeweihten Dienern habe Ich Folgendes zu sagen:

Eure Werke für eure Mitmenschen werden in Meinen Augen keine Bedeutung haben, denn ihr werdet nach eurer Treue zur Wahrheit gerichtet. Ich werde euch bestrafen und Meine Gerechtigkeit wird unerbittlich sein, wenn ihr euch nicht von euren heidnischen Gesetzen lossagt und das Wort verkündet, das euch vor so langer Zeit gegeben wurde. Eure Missachtung der Gebote Gottes bringt Mir große Schande, aber eure Täuschung, die Mich Seelen kostet, wird euer Untergang sein. Diejenigen von Meinem Volk, die nach dem Wort Gottes leben, und die in euren Augen nichts wert sind, werden einst auf dem Richterstuhl sitzen, wenn ihr vor Meinem Angesichte dafür Rechenschaft ablegen müsst, warum ihr Mein Volk in die Irre geführt habt. Ihr mögt zwar glauben, dass eure Macht und euer Einfluss über jeden Vorwurf erhaben sei, Ich aber sage euch, dass euer Ruhm schon sehr bald verblassen wird: Die goldenen und weißen Umhänge, die ihr tragt, werden sich in Lumpen verwandeln, und eure glitzernden Kronen werden durch Gestrüpp ersetzt werden.

Von allen Sünden der Welt gibt es nichts Schlimmeres in Meinen Augen, als diese Heuchler, die sich als Meine Diener ausgeben, Mir in Wahrheit aber nicht dienen. Wenn die Zeit kommt, in der ihr gegen Mich lästert und Gottes Kinder mit Lügen über die Bedeutung der Sünde füttert, werde Ich euch so hart bestrafen, dass es euch den Atem nimmt. Es wird riesige Hagelkörner vom Himmel herabregnen, und für jede Kirche, die in die Hände Meiner Feinde fiel und in der Meine Altäre entweiht wurden, wird es verheerende Überschwemmungen geben. Denn jedes Verbrechen, das ihr gegen Mich begeht, begeht ihr gegen ein Kind Gottes. Und so werde Ich euch eine Warnung nach der anderen schicken, bis ihr die neue falsche Lehre ablehnt, bis ihr die Wahrheit — das Heilige Wort Gottes — sprecht und die Sakramente hochhaltet, wie es euch am Anfang gelehrt wurde.

Durch diese Botschaften werde Ich euch an die Wahrheit erinnern, und Ich werde fortfahren, euch zu warnen bis zu dem Tag, an dem ihr vor die Wahl gestellt werdet, ob ihr euch für Mich entscheidet oder aber für die Heuchler, die behaupten, sie seien von Mir, die aber in Wahrheit Sklaven des Tieres (Satans) sind.

Euer Jesus

Montag, 15. Dezember 2014, 21:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, als die Pharisäer ihre Leute aussandten, um Mich anzugreifen, und dabei jede denkbare List anwendeten, predigten sie zur gleichen Zeit in den Tempeln die Prophezeiungen über das Kommen des Messias. Während sie Mich verhöhnten und versuchten, Unwahrheiten über Meine Moral zu verbreiten, zitierten sie aus der Heiligen Schrift. Als die Pharisäer Mich verfolgten — und Mich mit sämtlichen Schimpfworten bedachten, die Meinen Vater beleidigten —, fuhren sie fort, das Volk Gottes auf das Kommen des Messias vorzubereiten. Obwohl Ich unter ihnen lebte, weigerten sie sich, Mich anzuerkennen, wenngleich sie Mich nicht ignorieren konnten, denn Ich war erfüllt vom Heiligen Geist. Als Ich von den Toten auferstand, wurde den Pharisäern der Beweis für Meine Auferstehung gegeben, aber stattdessen verbreiteten sie lieber Lügen, um die Wahrheit zu verheimlichen. Als Folge ihres Handelns brachten sie Millionen Seelen um ihr rechtmäßiges Erbe — das Geschenk des Ewigen Heils.

Jetzt, da Ich die Welt auf Mein Zweites Kommen vorbereite, werden gottgeweihte Diener in Meiner Kirche auf Erden wieder das Gleiche tun. Sie werden über den Großen Tag predigen, an dem Ich wiederkomme, dabei aber davon ausgehen, dass dieser Tag in einem anderen Jahrhundert stattfinden wird. Sie werden die Seelen nicht so vorbereiten, wie Ich es wünsche. Sie werden Mein Volk nicht ermahnen, sich um Versöhnung zu bemühen, zu beten, die Sakramente anzustreben und sich strikt an das Geschriebene Wort zu halten. Stattdessen werden sie in die Falle tappen, Dogma und Doktrin zu trennen, und sich weigern, die Botschaften anzunehmen, die Gottes Propheten gegeben werden.

Sie sind so blind, dass sie nicht erkennen, dass Ich jetzt zu ihnen durch das Buch der Wahrheit spreche. Diejenigen, die sagen, sie würden euch zu Meinem Königreich führen, kennen in Wirklichkeit nicht einmal den richtigen Weg, der dorthin führt. Als Erstes müssen sie die Heilige Bibel lesen, sie studieren und die darin enthaltenen Inhalte annehmen, denn wie sollten sie Mich sonst kennen? Wie ein Dieb in der Nacht werde Ich kommen, und sie werden nicht bereit sein, Mich zu begrüßen, weil sie keine Notwendigkeit gesehen haben, sich vorzubereiten.

Jetzt stehe Ich vor euch, Meine gottgeweihten Diener, und fordere euch auf, Mir Gehör zu schenken. Ich bitte euch, glaubt an Den, Der Ich Bin, an das, was Ich getan habe, um den Menschen aus der Sünde zu erlösen, und an das, was Ich jetzt tun muss, um den Bund Meines Vaters zu vollenden. Während die Zeit immer näher rückt, werden euch Zeichen gegeben werden, dass Mein Tag bald bevorsteht. Ich werde dies tun, damit ihr aus eurem Schlummer erwacht und auf Meine Stimme hört. Ich bitte euch dringend, sprecht die Wahrheit über die Sünde, Meine Göttlichkeit und die Wahrheit des Heiligen Wortes Gottes, das niemals manipuliert werden kann.

Ich gelobe feierlich, dass, wenn euch diese Zeichen gegeben werden, der Heilige Geist über euch ausgegossen wird, und diejenigen, die Mich mit demütigem Gehorsam lieben, werden augenblicklich wissen, dass Ich es Bin, Der zu ihnen spricht. Ich werde euch dann mit Meiner Liebe erfüllen, und ihr werdet die Dinge so sehen, wie sie wirklich sind, mit einer Klarheit des Geistes und der Einsicht, was von euch genau verlangt wird, um Mir bei Meinem Rettungsplan für die Welt und jedes einzelne Kind Gottes zu helfen.

Hört genau zu. Trefft Vorbereitungen. Betet um Meine Stärke, um Meinen Mut und vergesst niemals eure Pflicht Mir gegenüber.

Geht in Frieden, um Mich zu lieben und Mir zu dienen, jetzt und in Ewigkeit.

Euer Jesus

Dienstag, 16. Dezember 2014, 23:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jene, die sagen, von Mir zu kommen, und die mit dem Heiligen Geist gesegnet sind, sind für diejenigen mit wahrem Unterscheidungsvermögen leicht zu erkennen. Sie werden niemals persönliche Anerkennung oder Bewunderung suchen. Sie werden niemals Popularität suchen, noch werden sie populär sein, denn wenn ihr mit der Stimme Gottes sprecht, dann bringt euch das viel Kritik ein, weil die Wahrheit von der säkularen Welt verachtet wird.

Das Wort Gottes wird immer seine Gegner haben, und es wird von einer säkularen Welt niemals mit Begeisterung aufgenommen. Wenn der Tag kommt, an dem ihr die Verschmelzung Meiner Kirche mit der säkularen Welt erlebt, seid auf der Hut. Meine Diener, die Mir treu bleiben und das Wort öffentlich so verkünden, wie es der Menschheit in der Heiligen Bibel gegeben wurde, sind niemals populär. Sie werden vielleicht toleriert, aber man wird sie nur selten anhören, denn die Wahrheit wird meist verachtet.

Es gibt Menschen, die sich als Lehrer Meines Wortes in den Vordergrund stellen und Unwahrheiten über das Wort Gottes verbreiten, wobei sie sich hinter sorgfältig gewählten Worten verstecken. Ich weiß, warum ihr dies tut, und es geschieht nicht, um Mir zu helfen, Seelen zu retten. Stattdessen wollt ihr Mir Seelen abspenstig machen, weil ihr gegen Mich seid.

Den Verrätern Meiner Kirche, auch den Laien, habe Ich Folgendes zu sagen: Kümmert euch um euren eigenen Garten, denn er ist vernachlässigt und der Boden ist unfruchtbar. Unkraut hat Wurzeln geschlagen, so dass gesunde Pflanzen erst gedeihen können, wenn ihr die verfaulten ausgrabt und den Boden erneuert und düngt. Nur wenn ihr euren Garten erneuert und alles frisch anpflanzt, kann er neues Leben hervorbringen. Anderenfalls wird sich kein Leben mehr regen und er stirbt ab. Ihr werdet nicht nur euer eigenes Leben zerstören, sondern auch das der euch nahestehenden Menschen, denn Mein Gegner kennt keine Treue, auch nicht gegenüber denen, die er zu seinen Sklaven gemacht hat, damit er sich mit ihrer Hilfe an Mir rächen kann.

Diejenigen, die Mein sind, ähneln Mir in vielem. Je näher sie Meinem Herzen sind, desto mehr gleichen sie Mir. Sie sind demütig, denn sie könnten sich niemals ihres Wissens über Mich rühmen. Sie sprechen nur das, was Ich auch sagen würde — nämlich die Wahrheit —, auch wenn sie dadurch Hass auf sich ziehen. Sie empfinden es als unangenehm, erhöht oder gelobt zu werden für die guten Werke, die sie tun, denn das liegt nicht in ihrer Absicht. Sie wollen einfach nur Meinen Heiligen Willen tun.

Die Menschen, die mit lauter Stimme schreien: „Schaut mich an — ich bin ein Diener Gottes“, und die stolz und für die ganze Welt sichtbar ihre guten Werke präsentieren, die sie in Meinem Namen tun, ekeln Mich an. Wenn ihr ein Werk der Nächstenliebe zu Ende gebracht habt, dann widmet euch der nächsten Aufgabe — und redet nicht darüber. Sucht kein Lob, denn es ist Mein Werk, das ihr tut. Alle guten Taten, die in Meinem Namen ausgeführt werden, müssen Mir in demütiger Unterwerfung aufgeopfert werden.

Ihr dürft euch niemals in Meinem Namen erhöhen, denn dies ist Mir zuwider. Wenn ihr Gott dient, dann dient ihr Seinem Volk, und ihr müsst Ihm danken, dass Er euch die Gnade erweist, diese Dinge tun zu dürfen. Ihr könnt nicht sagen, dass ihr solche Taten in Meinem Namen ausführt, wenn ihr Dank, Anerkennung oder Lob von anderen Menschen sucht. Wenn ihr das tut, dann seid ihr Heuchler.

Euer Jesus

Samstag, 20. Dezember 2014, 16:25 Uhr

Meine lieben Kinder, die Liebe Meines Sohnes ist zu keiner Zeit stärker als zu Weihnachten.

Zu dieser Zeit, wenn Seine Geburt gefeiert wird, durchflutet Er die Seelen mit Seiner Liebe. Zu dieser Zeit müsst ihr die Liebe leben, die euch Kindern Gottes von Natur aus gegeben ist. Ihr müsst das Göttliche Geschenk der Liebe wertschätzen und dieses Geschenk mit jedem Menschen teilen, den ihr kennt.

Das Geschenk der Liebe ist zu Weihnachten in den Seelen aller Kinder Gottes noch viel stärker, und zu dieser Zeit müsst ihr euch bewusst werden, dass die Liebe in der Familie beginnt. Mein Sohn wurde in eine Familie hineingeboren, und das aus gutem Grund. Gott offenbarte Sich Selbst — nicht als eine Einzelperson, die eine Mission zu erfüllen hat, mit keinem einzigen Menschen an der Seite, sondern in der Heiligen Familie.

Liebt eure Familien und verzeiht vergangene Verfehlungen. Liebt sie alle, einschließlich derer, die euch hassen. Ihr könnt den Hass überwinden, indem ihr eure Liebe mit anderen teilt, und obwohl dies manchmal schwer sein mag, werdet ihr dabei stärker werden und von Frieden erfüllt sein. Hass ist ein negatives Gefühl und zehrt die Seele durch ein starkes Gefühl der Unzufriedenheit auf. Er zerfrisst den Kern der Seele, bis diese stirbt. Lasst nicht zu, dass euch der Hass vom Geschenk der Liebe trennt, weil es die mächtigste Gnade ist und von Gott kommt.

Dieses Weihnachten sollt ihr einander so lieben wie Gott jeden Einzelnen von euch liebt. Betet für diejenigen, die euch Böses angetan haben, und bittet Meinen Sohn, euch von der Bürde des Hasses zu befreien.

In den Familien, wo die Liebe gedeihen kann, ist Gottes Liebe in all ihrer Herrlichkeit zu spüren. Solche Familien, die das Glück haben, Liebe füreinander zu empfinden, müssen diese Liebe an Menschen weitergeben, die in ihrem eigenen Leben keine Liebe kennen. Der Mensch, der liebevoll in einer Familie aufwachsen durfte und der mit einem zärtlichen Herzen liebt, berührt die Seelen anderer Menschen. So breitet sich Gottes Liebe aus — aus dem Schoß der Familie.

Mein Sohn, Jesus Christus, begann Seine Mission auf Erden, um die Menschen von der Sünde zu erlösen, aus dem Herzen einer liebenden Familie. Und so bitte Ich euch, dass ihr dieses Weihnachten einander liebt und Meinen Sohn bittet, alle Familien mit den Gnaden zu segnen, einander mehr zu lieben.

Die Liebe, die in einer Familie herrscht, kann alle Hindernisse überwinden, die Satan ihr in den Weg legt. Satan verachtet die Familie, denn sie ist das Fundament der Liebe Gottes. Satan hat es auf die Familie abgesehen und setzt alles daran, um die Einheit der Familie zu zerstören.

Liebe und Einheit in der Familie sind ein großes Geschenk des Himmels, und ihr müsst immer danach streben, zu allen Zeiten vereint zu bleiben.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 22. Dezember 2014, 20:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das ist eine Botschaft für die Welt, für den Weihnachtstag. Da ihr alle Meinen Geburtstag feiert, erlaubt Mir, an diesem besonderen Tag in eure Herzen einzutreten — denn dieser Tag ist Mein Tag.

Ladet Mich als besonderen Gast in euer Heim ein und stellt Mich denjenigen in eurer Familie, eurem Freundeskreis und euren Nachbarn vor, die Mich vielleicht vergessen haben. Weihnachten ist zwar Mein Festtag, doch inmitten all des Jubels und der Freude ist für Mich kein Platz mehr. Lasst Mich nicht außer Acht, so dass Ich eure Herzen erfreuen, euch Freude bringen und Hoffnung für die Zukunft schenken kann — eine Zukunft, die Ich seit dem Tag Meiner Geburt für euch vorgesehen habe.

Erinnert jene, die Mich nicht mehr verehren, an die Liebe, die Ich für sie habe, und wie Ich Mich danach sehne, wieder Teil ihres Lebens zu sein. Oh welch eine Freude würde es Mir bereiten, wenn sie sich am Weihnachtstag Mir zuwenden und Mich bitten, ihnen Meinen Frieden und Meine Liebe zu bringen. Wenn sie an Weihnachten zu Mir kommen, hülle Ich sie in die Sicherheit Meines Göttlichen Zufluchtsortes, und lasse nicht zu, dass sie sich jemals wieder von Mir trennen.

Meine geliebten Anhänger, ihr seid Meine Familie, und Ich bin eure Familie. Durch Meine Barmherzigkeit bringe Ich euch in den Schoß Meines geliebten Vaters, Der euch mit der Leidenschaft zärtlicher Eltern liebt. Oh, wie sehr Er euch doch liebt und wie viel Freude Er empfindet, wenn ihr Mich anerkennt und um Meine Hilfe bittet.

Ihr bedeutet Mir alles und Meine Liebe zu euch ist allumfassend, weit mehr als ihr verstehen könnt. Daher werde Ich mit glühender Leidenschaft und unerschütterlicher Entschlossenheit für jeden Einzelnen von euch kämpfen, um euch vor der Bosheit Meiner Feinde zu retten. Ich bewache eure Seelen mit großer Eifersucht und werde den guten Kampf kämpfen, um euch sicher und heil in Mein Königreich zu bringen. Wie sehr Ich auch bekämpft werde, wie viele Christen in Meinem Namen Demütigungen zu erleiden haben, wie viele Versuchungen Mein Widersacher euch auch in den Weg legt, — Ich werde diese Schlacht um Seelen gewinnen. Das ist eine Tatsache, denn nichts kann zwischen Gott und Seinen Kindern stehen, denn Er wird das nicht zulassen. Der Mensch, der das tut, wird gestürzt werden. Hass wird zerstört und Lügen aufgedeckt werden, weil sie auf wackeligen Füßen stehen. Die Wahrheit wird die Zeit überdauern.

Ich komme bald, um Gottes Kinder — Seine kostbare Familie — zu vereinen. Erhebet die Herzen, erlaubt Meinen Feinden nicht, euch zu entmutigen, und tragt stets die Hoffnung in euren Herzen. Habt volles Vertrauen in Meine Große Barmherzigkeit und seid bereit, Mich, euren Retter und Erlöser, wieder in eurem Leben willkommen zu heißen. Freuet euch, denn Meine Verheißungen werden größte Freude mit sich bringen. Dieses Weihnachten wird voll Freude sein, denn Meine Zeit steht kurz bevor.

Euer geliebter Jesus

Dienstag, 23. Dezember 2014, 16:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich rufe in dieser besonderen Zeit Meinen geliebten Anhängern zu: Kommt zu Mir und lasst euch mit Meinem Kostbaren Blute bedecken. Ich gab Mein Leben auf Erden hin als ein Zeichen Meiner Großen Barmherzigkeit und Ich werde die Berge und Meere bewegen und die Erde erbeben lassen, wenn Ich noch einmal komme, um euch alle zu Mir zu bringen.

Ich liebe euch und bringe euch großen Segen und Trost, während Ich euch auf Meine Zeit vorbereite. Erlaubt eurem Herzen, Mich willkommen zu heißen. Lasst Meine Liebe, die Ich für euch habe, in die Herzen aller Kinder Gottes eingehen, selbst in die Herzen derer, die euch in Meinem Heiligen Namen verfolgen. Dieses Jahr bringe Ich euch Frieden an Weihnachten und versichere euch, dass Meine Zeit sehr nahe ist. Ich werde bald kommen, um euch Meine Barmherzigkeit zu offenbaren. Jenen von euch, die Mich in dieser Mission verachten, sage Ich: Ich werde eure verhärteten Herzen mit der Gabe des Heiligen Geistes durchbohren. Bald werden sämtliche Zweifel, die ihr vielleicht noch habt, ausgeräumt sein und eure Bürde wird euch abgenommen. Bis dahin werdet ihr den Schmerz der Trennung von Mir erdulden müssen, der euch vom König der Lügen auferlegt ist und der seine Freude daran hat, dass ihr Mich ablehnt. Widersteht Mir nicht, Meine Geliebten, denn Ich liebe euch mit unerschöpflicher Sehnsucht. Mit einer bitteren Süße komme Ich zu euch und bitte jene von euch, die sagen, dass sie Mich lieben: Wendet euch Mir zu. Ich weine Tränen des Schmerzes, weil ihr Mich nicht durch dieses Göttliche Eingreifen annehmen könnt, wo es euch doch großzügig geschenkt wird. Ihr solltet versuchen, die Wahrheit zu verkünden, aber stattdessen habt ihr Mich grausam abgelehnt, und das in einer Weise, die sich Meiner Göttlichkeit nicht ziemt.

Der Tag, an dem Ich in Meiner Göttlichen Barmherzigkeit komme, wird der Tag der Erleuchtung sein. Ihr werdet sofort wissen, dass dort, wo Ich Euch hinbringe, alles offengelegt wird, und dass nichts, was ihr getan habt, vor euren Augen verborgen bleibt. Für jede Tat, die ihr als schwache Menschen begangen habt, werdet ihr den Schmerz Meines Leidens empfinden, der zu eurem eigenen werden wird. Die Reue, die ihr fühlen werdet, wird nur so stark sein wie euer Glaube an Mich. Sehr viele von euch werden erkennen, was sie tun müssen, um von Mir angenommen zu werden. Aber einige von euch werden die Erleuchtung des Gewissens auch leugnen, weil die Distanz zwischen ihnen und Mir zu groß ist.

Den Stolzen und Hochmütigen unter euch, die ihr während der „Warnung“ euer Gesicht vor Mir verbergen werdet, habe Ich Folgendes zu sagen: Habt keine Angst, denn ihr seid Mein. Weil ihr ein Kind Gottes seid, nach Seinem Abbild geschaffen, werde Ich euch große Barmherzigkeit zeigen. Habt keine Angst vor dem, der euch liebt — fürchtet nur denjenigen, der euch verachtet, denn er, der Teufel, ist euer größter Feind. Weist Mich zurück, und ihr werdet von Meinem größten Widersacher versklavt werden; aber wenn ihr ihn zurückweist, dann wird euch Meine Macht umgeben, euch schützen und euch sicher in Mein Königreich bringen. Ich gebe euch diese Informationen, damit ihr wisst, dass alles, was Ich vorhersage, auch eintreffen wird. Und wenn dieser Tag kommt, dann müsst ihr euch an Meine Worte erinnern. Fürchtet Mich nicht, denn was solltet ihr fürchten? Wenn Ich Mein Leben für euch hingegeben habe, warum solltet ihr dann dem Teufel euer Leben schenken wollen, der nur die Zerstörung eurer unsterblichen Seele sucht?

Es gibt nur einen Weg, den ihr einschlagen könnt, und das ist der Weg zu Mir, eurem liebenden Heiland und Erlöser. Ich Bin das Sicherheitsnetz, das euch auffängt. Lauft vor eurem Heil nicht davon. Denkt immer an Mein Erbarmen, Meine Liebe und Meine Große Barmherzigkeit. Meine Göttliche Barmherzigkeit ist dafür da, dass sie angenommen wird.

Euer geliebter Jesus

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 15:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, befasst euch nicht mit dem Geist des Bösen, der die Welt verdirbt. Überlasst alles Mir. Solange ihr Mich — gemäß Meinem Heiligen Willen — liebt, verehrt und eure Mitmenschen liebt, werde Ich euch vor dem Schmerz, der durch all die Dinge entsteht, die von Meinen Feinden kommen, bewahren.

Der schlimmste Schmerz, den ihr zu ertragen habt, werden die sogenannten Werke der Nächstenliebe und humanitäre Anliegen auf globaler Ebene sein, welche die wahren Absichten Meiner Feinde verschleiern. In euren Herzen werdet ihr wissen, dass dort der Betrüger am Werke ist. Wenn die säkulare Welt und jene, die behaupten, Mich zu repräsentieren, von Politik und humanitären Aktionen sprechen, dabei jedoch verschweigen, wie wichtig die Bewahrung menschlichen Lebens um jeden Preis ist, dann wisset, dass dies nicht Meinem Willen entspricht. Wenn diejenigen, die sagen, dass sie Mich repräsentieren, nicht mit der gleichen Leidenschaft über das Übel der Abtreibung sprechen, wie sie es bei anderen Vergehen gegen die Menschlichkeit tun, dann seid euch darüber im Klaren, dass etwas nicht stimmt.

Mein Vater wird all jene bestrafen, die Seine Kinder ermorden, einschließlich der Kinder, die noch im Mutterleib genährt werden und darauf warten, geboren zu werden. Diejenigen, die solche Verbrechen begangen haben, werden eine schwere Strafe erleiden, es sei denn, sie bereuen ihre Sünden gegen Gott. Diejenigen, die Mein sind und die Meine Kirche auf Erden repräsentieren, haben es unterlassen, die Wahrheit zu verkünden. Mord, einschließlich Abtreibung, ist eine der größten Sünden gegen Gott. Es braucht einen außerordentlichen Akt der Buße, um von einer solchen Sünde losgesprochen zu werden. Warum kämpft dann Meine Kirche nicht mit Nachdruck gegen diese Sünde — einem der abscheulichsten Akte der Missachtung Meines Vaters? Warum lenken sie euch von der schwersten aller Sünden ab, während sie über die Wichtigkeit humanitärer Akte predigen?

Der Humanismus ist eine Beleidigung Gottes, weil er die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt rückt und nicht das Bereuen der Sünden vor dem Angesicht des Schöpfers. Wenn ihr die Todsünden ignoriert, die in den von Gott festgelegten Geboten klar definiert sind und die in die ewige Verdammnis führen, dann wird kein auch noch so großes Mitgefühl für die Bürgerrechte der Menschen diese Sünden sühnen.

Wenn ihr an Mich glaubt und Mir dient, dann müsst ihr ausschließlich die Wahrheit sprechen. Die Wahrheit ist, dass die Sünde euer größter Feind ist — nicht diejenigen, die euch verfolgen. Die Todsünde wird euch, wenn ihr sie nicht bereut, in die Hölle führen. Wenn ihr in der Todsünde lebt und eure Zeit in die Unterstützung großer Akte der Nächstenliebe und humanitärer Werke investiert, aber nicht bereut, dann wird eure Seele verloren sein.

Denkt an die Wahrheit. Lasst euch nicht vom Gerede, von karitativen Akten oder Werken in die Irre führen, während eure wichtigste Aufgabe doch darin besteht, die Todsünde zu bekämpfen. Ein gottgeweihter Diener von Mir, der sich weigert, euch an die Konsequenzen der Todsünde zu erinnern, hat seine bzw. ihre Mission in Meinem Dienste nicht verstanden. Ihr könnt die Sünde nicht unter den Teppich kehren — aus den Augen, aus dem Sinn —, als ob sie nicht existiere. Kein noch so großes Mitgefühl für Menschen, die in Meinem Namen verfolgt werden, wird die Tatsache aufwiegen können, dass sich ein Sünder nicht an Mich, Jesus Christus, gewandt hat, um die Vergebung der Sünden zu erlangen.

Euer Jesus

Freitag, 26. Dezember 2014, 14:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Zeit rückt näher und bald werden das Leid, das Elend und der Schmerz, die durch die Sünde verursacht werden, ausgelöscht sein.

In der Zwischenzeit wird Meine Liebe die Welt aufrechterhalten, und für alle durch Meine Feinde verübten Verbrechen und Akte des Bösen werde Ich die Ausgangsquelle austrocknen lassen. Der Kampf gegen das Böse wird von der Liebe gewonnen werden, die Ich in die Herzen der guten Seelen eingeben werde. Diese Liebe wird alle begeistern, die mit ihr in Berührung kommen, und das Feuer des Heiligen Geistes wird die Seelen aller füllen, die mit der Liebe Gottes gesegnet sind.

Diese Ausgießung des Heiligen Geistes, die ohnegleichen ist, seit Meine Apostel zu Pfingsten damit gesegnet wurden, wird die Menschheit erwecken. Nur sehr wenige werden von der Kraft des Heiligen Geistes nicht berührt werden, und diese werden dagegen machtlos sein.

Gott schickt der Menschheit dieses großartige Geschenk, weil Er Seine Kinder liebt. Die Seelen werden reiner werden und diejenigen, die die Feuerzungen empfangen, werden die Sünde nicht tolerieren.

Es wird unmöglich sein, die Liebe zu ignorieren, die von jenen weitergegeben wird, die mit der Kraft des Parakletos (des Heiligen Geistes) gesegnet sind, und aus diesem Grund wird die Macht Satans geschwächt und sein Würgegriff, in dem er die ganze Welt hält, wird gelockert, bis er dann in den Abgrund fällt.

Freut euch, Meine geliebten Anhänger, denn durch die Macht Meiner Liebe werde Ich die Welt und all jene, die Meine Barmherzigkeit annehmen, retten.

Geht in Meiner Liebe. Liebt einander, so wie Gott euch liebt.

Euer Jesus

Samstag, 27. Dezember 2014, 24:55 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr müsst immer auf den Heiligen Willen Meines Sohnes vertrauen, denn Mein Sohn wird nur deshalb zulassen, dass so viel Böses die Welt verschlingt, weil Seine Barmherzigkeit so groß ist.

Wenn Mein Sohn in irgendeinen Akt der Entweihung eingreift, so tut Er dies, um den Glauben zu schützen. Das Wort Meines Sohnes ist unantastbar und durch Seinen Eigenen Willen kann Er tun, was Er will. Auch ihr habt euren eigenen Willen, aber wenn ihr diesen aus freien Stücken an Gott übergebt, dann kann nur mehr Sein Wille geschehen.

Vertraut, vertraut, vertraut auf Meinen Sohn, denn alle Dinge geschehen in Übereinstimmung mit Seinem Willen. Wenn Er zulässt, dass das Böse gedeiht und dass Seine Anhänger von Seinen Feinden getäuscht werden, dann geschieht es nach Seinem Willen, um die Glaubensstärke der Gläubigen zu prüfen. Gottes Wille ist für die meisten von euch ein Mysterium, und Gott kann jederzeit darüber entscheiden, was zum Wohle der Menschheit notwendig ist.

Ihr müsst Sorge tragen, dass eure Herzen im Frieden, in der Liebe und im Vertrauen zu Meinem Sohn, Jesus Christus, bleiben. Er ist unter euch stets präsent und ihr müsst dafür dankbar sein, denn ohne Seine Heilige Gegenwart würde Finsternis die Erde bedecken.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 28. Dezember 2014, 18:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der größte Schmerz der Drangsal geht von den Gesetzen eurer Nationen aus, die — sowohl offen ersichtlich als auch auf versteckte Weise — gänzlich im Widerspruch zu den Gesetzen Gottes stehen. Das heißt, jedes Gebot Gottes, das die Regierenden eurer Nationen brechen, wird jetzt insgeheim durch ein Gesetz ersetzt, das lautlos Seelen tötet. Jede Schandtat wird als eine gute Sache dargestellt werden. Je gemeiner die Tat, desto mehr wird sie gelobt werden. Denjenigen, die die Wahrheit — das Wahre Wort Gottes — verkünden, wird keine Möglichkeit eingeräumt werden, sich zu äußern. Ihre Stimmen werden in den meisten Fällen ignoriert werden. Wenn sie aber Gehör finden, werden sie als böse abgeurteilt werden.

Die Zeit ist wahrlich gekommen, dass die Wahrheit verdreht und als Lüge dargestellt wird. Mein Wort wird jetzt von der Mehrheit für eine frei erfundene Geschichte — für eine Lüge — gehalten werden. Gottes Gebote kann man jedoch schwerlich ignorieren, und daher werden die Regierenden eurer Länder ihre bösen Taten damit erklären, dass das Wort Gottes fehlerhaft und überholt sei.

Die Hinterlist des Teufels hat zum Ziel, dass seine Bosheit von allen Menschen akzeptiert wird, indem jede moralisch einwandfreie Tat als unmenschlich und als Verstoß gegen die bürgerliche Freiheit angesehen wird. Aber diejenigen, die mit der Gabe des Heiligen Geistes gesegnet sind, werden immer noch in der Lage sein, zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Noch nie seit den Tagen des Noah wurde die Welt Opfer einer solch großen Täuschung. Nie zuvor hat der Mensch so gesündigt wie in der heutigen Zeit. Und genauso wie in den Tagen des Noah geht die Selbstbesessenheit des Menschen so weit, dass er glaubt, er könne über sein eigenes Schicksal bestimmen, derart ist das Ausmaß seines Narzissmus.

Die Sünde wird heute begeistert begrüßt und gefördert, als sei sie ein Bürgerrecht, und deshalb wird von euch erwartet, dass ihr sie respektiert. Wenn ihr keinen Respekt mehr vor sündhaftem Handeln zeigt, dann könnte es passieren, dass ihr euch eines „Verbrechens“ schuldig macht. Euer „Verbrechen“ wird sein, dass ihr für das Wort Gottes eintretet, und dafür wird man euch leiden lassen.

Wie leicht lässt sich der Mensch doch täuschen durch den weltweiten Plan, jede Form von Schuld für sündhafte Handlungen zu verbannen, die jetzt in die Gesetze eurer Nationen aufgenommen werden. All diese Dinge wurden vorausgesagt, und sehr bald wird kein Vergehen — nicht einmal Mord, Euthanasie und Abtreibung — als falsch angesehen werden. Die Zeit wird kommen, in der als Folge dieser neuen Gesetze, Völkermord im großen Stil durchgeführt wird, so dass die Tötung von Behinderten bzw. Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen legalisiert wird.

Die in euren Nationen eingeführten Gesetze werden zu noch weitreichenderen Gesetzen führen, die euch aller Macht berauben. Ihr habt jenen Autorität gegeben, die Mich ablehnen — die die Gebote Gottes verachten —, und aus diesem Grund werden sie noch mehr böse Verordnungen einführen, die unvorstellbares Leid verursachen werden. Was aussehen mag wie Landesgesetze, die zivile und humane Rechte fördern, wird zu einer Form von Diktatur führen, in der es bei Strafe verboten ist, ein Christ zu sein.

Schützt Mein Wort. Verkündet Mein Wort. Geht nicht in die Falle, irgendeine globale Bürgerrechtskampagne zu begrüßen, die darauf ausgelegt ist, die Welt in eine neue Eine-Welt-Religion umzuwandeln. Meine gottgeweihten Diener, Ich fordere euch auf, das Wort Gottes zu verkünden und die bösen Aktionen abzulehnen, die fast von jeder Nation Besitz ergriffen haben und die das Wort Gottes leugnen.

Es ist sehr einfach, die Verbreitung von Menschenrechten zu fordern, aber man muss Mut zeigen, sich als Mein Diener zu erheben und zu erklären, dass Handlungen — die für Gott ein Gräuel sind — gegen Mich gerichtet sind. Denn dann würde es Kritik auf euch herabhageln und ihr würdet euch unbeliebt machen.

Erinnert euch an das, was Ich gesagt habe: Der Mensch, der Mir wahrlich in ehrlicher Weise dient, wird niemals Angst haben, die Wahrheit zu sprechen, und er wird niemals versuchen, populär zu sein. Sein einziges Ziel wird es sein, Seelen zu retten.

Euer Jesus

Montag, 29. Dezember 2014, 17:30 Uhr

Meine lieben Kinder, habt keine Angst vor den Verheißungen Christi, denn sie sind euer Rettungsanker. Mein Sohn Jesus Christus ist unter euch gegenwärtig und Er wird euch niemals im Stich lassen oder von eurer Seite weichen. Sein Versprechen, die Welt zu retten, wird sich erfüllen, denn das ist der Wille Meines Ewigen Vaters.

Ihr müsst wissen, dass der Wille Gottes unumstößlich ist, und egal wie groß die Hindernisse sind, die euch in den Weg gelegt werden, Er wird durch Seine Göttlichkeit alle Seine Feinde vernichten. Ihr dürft niemals denken, dass das Böse triumphieren wird, denn das ist unmöglich. Durch die große Liebe Gottes werdet ihr zum Ewigen Heil geleitet werden und nichts wird euch auf eurem Weg behindern. Wenn die Feinde Meines Sohnes versuchen, euch zu zwingen, Gesetze zu akzeptieren, die nicht von Gott sind, dann müsst ihr euch dagegen wehren. Es kann für euch durchaus schwierig werden, aber euch wird die Kraft gegeben, euren unberechenbaren Weg fortzusetzen, und der Himmel wird euch jegliche Hilfe zuteil werden lassen.

Lernt, die Werke des Teufels zu erkennen: in den Kriegen, die überall entstehen, in den bösen Gesetzen, die in fast jeder Nation eingeführt werden und die das Wort Gottes leugnen, und im Verrat an Jesus Christus durch diejenigen, die behaupten, sie würden Ihn repräsentieren, während sie sich zurücklehnen und nichts tun, um Sein Heiliges Wort zu verkünden. Lernt auch, den Hass zu erkennen, der Gottes auserwählten Seelen entgegengebracht wird, denn dann werdet ihr erkennen, wie schwer ihre Mission ist, die Welt daran zu erinnern, dass Gottes Liebe immer noch lebt.

Ihr müsst Gott, dem Allerhöchsten, auch Dank sagen für das Leben, das Er der Menschheit durch Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus, gegeben hat. Ohne die Geburt und Kreuzigung Meines Sohnes hätte es keinen Neuen Bund gegeben, um euch das glorreiche Leben zu bringen, das euch erwartet, wenn ihr euch entscheidet, es anzunehmen.

In der jetzigen Zeit müsst ihr euch auf die neue Welt, den neuen Himmel und die neue Erde vorbereiten. Verschwendet keine Zeit, indem ihr versucht, über das, was Mein Sohn euch jetzt sagt, zu streiten. Lernt stattdessen, die Wahrheit widerspruchslos anzunehmen. Ich, eure geliebte Mutter, werde euch zu Meinem Sohn führen, und eure Gebete werden euch in jeder Hinsicht stärken, so dass ihr der Verheißungen Christi würdig gemacht werden werdet.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 30. Dezember 2014, 19:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Welt gehört Meinem Vater und Mein Königreich wird sich erheben, was auch immer geschieht.

Die Welt wird auferstehen — wie es der Wille Meines Vaters ist —, und Ich werde in Meiner Glorie allen Menschen Friede, Liebe und Freude bringen. Den Pesthauch der Sünde wird es nicht mehr geben, und alle Kinder Gottes, die Mich, Seinen geliebten Sohn, annehmen, werden das ewige Leben haben.

Meine Wiederkunft wird große Glückseligkeit mit sich bringen und an diesem Tag wird jede Träne abgewischt werden. Meine Hand der Barmherzigkeit wird sich nach euch allen ausstrecken und nur sehr wenige werden Mein Königreich ablehnen. Diejenigen, die Meine Hand zurückweisen, werden es nicht betreten und werden ihre Entscheidung auf ewig bereuen.

Habt keine Angst vor dem großen Umbruch, denn die Zeit, um die Fäulnis zu beseitigen, hat begonnen, und wenn neues Leben aus dem Boden sprießt, wird die neue Welt, die ohne Ende sein wird, jede Seele beglücken, die sich an Mich klammert. Ich Bin die Liebe, und die Liebe wird Mir folgen genauso wie jede Seele, die vom Heiligen Geist durchdrungen ist. Seid stark, Meine geliebten Anhänger, Mein Eingreifen ist jetzt notwendig, und bald wird das Neue Jerusalem vom Himmel herabsteigen, und die Welt, wie sie ursprünglich gedacht war, wird sich aus der Asche erheben.

Ihr dürft nicht zulassen, dass Furcht eure Herzen ergreift, da es nichts zu fürchten gibt, denn Ich Bin es, Der kommt, und Ich liebe euch alle. Lasst zu, dass Ich jetzt jedem von euch Meine Hand reiche und eure armen Herzen tröste. Ich Bin unter euch Gegenwärtig, und Meine Verheißungen an die Menschheit werden sich zu Meiner Zeit erfüllen. Seid geduldig, voller Hoffnung und vertraut auf Meine Liebe. Aber vor allem vertraut auf Mich, denn Ich gab für euch Mein Leben und somit werde Ich nichts unversucht lassen, um euch in Mein Glorreiches Königreich zu bringen.

Legt alles in Meine Heiligen Hände. Gehet hin in Frieden. Zweifelt niemals an Meinem Großen Erbarmen.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum