Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Mittwoch, 1. Januar 2014, 13:44 Uhr

Mein Kind, bitte ermutige alle Kinder Gottes während der bevorstehenden Prüfungen durchzuhalten. So viele Herausforderungen werden jetzt auf alle Christen zukommen, die den bösen Glaubensabfall werden miterleben müssen, der ihnen von jenen vorexerziert werden wird, bei denen sie nach Führung suchen werden, um ein rundum christliches Leben zu leben.

Diejenigen, deren Ernennung in den höchsten Rängen der Kirche Meines Sohnes auf Erden in Kürze erfolgen wird, werden nicht von Gott sein. Sie werden Meinem Sohn nicht dienen und werden viele Lehren und Gesetze innerhalb der Kirche ändern. So schnell werden sie diese Veränderungen herbeiführen, wobei viele neue Bücher, Messbücher und Literatur eingeführt werden, dass ihr dann erkennen werdet, dass diese Arbeiten Jahre in Anspruch hätten nehmen müssen, um sie vorzubereiten. Es wäre nicht möglich, solch radikale Veränderungen in so vielerlei Gestalt einzuführen, hätte es keine jahrelange Vorbereitung gegeben. Dies wird eines der ersten Zeichen sein, wo ihr sicher sein könnt, dass diese kurz vor ihrer Einführung stehende verdrehte Lehre mit großer Sorgfalt geschaffen worden sein wird.

Viele Menschen werden diese Veränderungen in der Kirche nicht erkennen, und diejenigen, die sie erkennen, werden diese Änderungen begrüßen, denn sie werden die Schuld, die sie wegen ihrer Sünden empfinden, mindern. Schließlich werden sie erleichtert sein, denn das wird jetzt bedeuten, dass sie in der Lage sein werden, ihre Akzeptanz aller Dinge, die Gott beleidigen, offen zu verkünden. Denn wenn die Kirche erklärt, Sünde sei eine natürliche Sache und Teil der menschlichen Natur, dann würde das doch sicher bedeuten, dass die Sünde nicht mehr wichtig sei. Und indem sie dann verkünden, wie wichtig es ist, sich um die Armen und Hungernden in der Welt zu kümmern, werden sie sich für Heilige in Gottes Augen halten.

Wenn Mein Sohn öffentlich abgelehnt wird und wenn Sein Wort verdreht wird, dann wird großes Augenmerk auf große öffentliche Akte der Nächstenliebe gelegt werden. Dies wird die Aufmerksamkeit von der Realität ablenken. Es wird Zerstreuung bewirken, und schließlich wird das Wahre Wort Gottes nicht mehr diskutiert werden. Wenn alle Religionen unter einem Dach gebracht sein werden, wo die Ansichten der Heiden mit großem Respekt behandelt werden, dann werden die Menschen Angst haben, aufzustehen und die Wahrheit zu verkünden. Falls bzw. wenn sie es trotzdem wagen, dies zu tun, werden sie der Gotteslästerung beschuldigt werden.

Der Tag naht jetzt schnell, dass ihr, wenn ihr erklärt, wahre Christen zu sein, und wenn ihr die Menschen an das Wort Gottes erinnert, dass man euch dann der Häresie beschuldigen wird. Die Wahrheit wird verdreht werden und das Wort Gottes verkehrt herum präsentiert werden. Nichts wird geordnet sein. Nichts wird Sinn machen in den neuen Vorschriften, die nun bald in der Kirche Meines Sohnes eingeführt werden. Es ist wichtig, dass ihr, wie unbeliebt ihr euch auch machen möget, dem Wort Gottes immer treu bleiben müsst.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 2. Januar 2014, 20:40 Uhr

Meine Tochter, die Zeit ist fast da, wo alles öffentliche Bekenntnis hinsichtlich dessen, Wer Ich Bin, nicht mehr sein wird, als ein schwaches Flackern im Docht einer Kerze, die bis zum Ende heruntergebrannt ist.

Diejenigen, die sagen, sie seien von Mir, werden kaum von Mir sprechen. Diejenigen, die Mir treu sind, werden schockiert sein, wenn sie so viele sehen, die Mich verleugnen werden. Die Zeit, wo die Gläubigen von denen getrennt werden, die in schwere Irrtümer geführt werden, ist fast da. In den Tagen, die da kommen werden, werden die Blinden, die Tauben und diejenigen, die dabei gescheitert sein werden, für das Wahre Wort Gottes wachsam zu bleiben, sich zu Milliarden sammeln und eine falsche Lehre annehmen — eine Lehre, die nicht von Mir ist.

Wenn ihr von der neuen Erneuerung des Taufversprechens reden hört, das eine Form des Sakraments der Firmung sein wird, wisst dann, dass dieses von Menschen gemacht sein wird. Es wird in Meinen Augen ohne Bedeutung sein. Es wird von dem falschen Propheten präsentiert werden als Teil seines globalen Planes, alle Religionen in der Welt zu vereinen. Meine Gottheit wird beiseite geschoben sein; Mein Wort vergessen und begraben, während Meine Lehren verdreht werden, mit dem Ziel, die Gläubigen zu nötigen, eine neue Form einer sogenannten Evangelisation anzunehmen.

Mein Wort wird jedoch lebendig bleiben, weil diejenigen, die in Meiner Kirche, wie sie von Anfang an gegründet war, bleiben werden, Mich nicht verleugnen werden. Drei von Vieren werden Mich verleugnen. Nur Mein Rest wird sich an Mich klammern und an Meinem Wort festhalten, und viele von ihnen werden fassungslos sein. Jene bedauernswerten Seelen, die in Meiner Kirche bleiben werden, wenn diese von der neuen Lehre erfasst worden sein wird, werden nicht wissen, wohin sie sich wenden sollen. Ihnen sage Ich Folgendes: Seid stark. Seid standhaft. Verleugnet Mich nicht. Betet um Meine Führung und fahrt fort, Mir zu dienen, wie ihr es immer getan habt. Wenn von euch verlangt wird, Mich zu verleugnen, von denen, die behaupten, zum Wohle aller — aller Religionen — zu handeln, dann kehrt ihnen den Rücken, denn ihr werdet aufgefordert werden, das Heidentum zu umarmen, das als Christentum getarnt sein wird.

Da diese Betrüger, Feinde Gottes, in Meine Kirche eindringen, in ihre Hierarchie, wird Mein Vater eine furchtbare Züchtigung herabsenden. Er wird die Welt kippen, und niemand, kein Mann, keine Frau und kein Kind wird diese Umbrüche ignorieren können. Wenn Meine Feinde Meinen Mystischen Leib angreifen, werden sie viel Schaden, viel Verwirrung verursachen und viele von der Wahrheit wegführen. Aber sie werden niemals Meine Kirche zerstören, weil Meine Restarmee niemals von der Wahrheit lassen wird oder sich niemals zwingen lassen wird, Satan oder seinen Agenten Treue zu schwören.

Viele Kriege werden jetzt eskalieren und Stürme und Erdbeben werden zunehmen, bis das Brüllen des Zornes Meines Vaters überall gespürt wird.

Diesen Meinen Feinden, die unter euch wandeln und die Meine Kirche in die Irre führen, sage Ich: Wisset Folgendes. Ich werde euch niemals erlauben, jene Seelen, für die Ich Mein Leben gab, auf eure Seite zu bringen. Eure Arroganz wird von kurzer Dauer sein, eure bösen Handlungen werden gestoppt werden und eure Versuche, jenen Seelen Leid anzutun, die ihr dazu vorgesehen habt, werden zu einem abrupten Ende gebracht werden. Ihr werdet euch niemals gegen das Wort Gottes erheben, ohne dass ihr es dafür mit Göttlichem Eingreifen zu tun bekommt. Eure Treue zum Teufel wird in einer Katastrophe enden, für euch und für jeden, den es euch gelingt zu täuschen. Wenn ihr versucht, in Richtung der Tore des Himmels voranzurücken, um euch eurer Treue zu Satan zu brüsten, werdet ihr niedergestreckt, in Ketten gelegt und in den Abgrund geworfen werden, ohne dass euch irgendeine Barmherzigkeit gezeigt worden wäre.

Geht jetzt, all diejenigen von euch, die diese Dinge bezeugen, die jetzt kommen werden, und bleibt jederzeit wachsam. Ihr müsst fortfahren, Mir zu dienen, denn es kann nur einen Meister geben.

Euer Jesus

Freitag, 3. Januar 2014, 21:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, als die Propheten früherer Tage von Gott gerufen wurden, die Wahrheit zu verkünden, waren sie — keiner von ihnen — allzu begeistert von dem Kelch des Wahren Wortes Gottes, der ihnen gereicht wurde. Es war so überwältigend für jeden von ihnen — die meisten von ihnen waren in den Worten der Schrift nicht ausgebildet —, vieles von dem, was ihnen gegeben wurde, ergab für sie keinen Sinn. Doch die Kraft des Heiligen Geistes zog sie, und dies versetzte sie in die Lage, das Wort Gottes zu sprechen, genau so, wie es ihnen gegeben worden war. Viele schreckten ängstlich zurück. Einige gingen weg. Diejenigen, die weggingen, kamen zurück. Wenn Gott einen Propheten sendet, dann bedeutet das, dass etwas von großer Bedeutung von Ihm geplant ist. Propheten, Boten Gottes, offenbaren der Welt nur das, was für das Heil der Seelen notwendig ist.

Meine Tochter, mache es bekannt, dass diese Mission diejenige sein wird, wo die Stimme Gottes gespürt werden wird, als ob sie ein Donner wäre, der in jedem Teil der Erde gespürt werden wird. Vieles wird den Kindern Gottes offenbart werden, bevor der Morgen des Großen Tages des Herrn dämmert. Es ist notwendig, dass dies geschieht, denn würde Er die Menschheit nicht warnen, dann würde sich Seine Verheißung, die den Propheten — Moses, Daniel und Johannes — gemacht worden ist, nicht erfüllen. Wenn Gott eine Verheißung macht, erfüllt sie sich immer.

Fürchtet niemals einen wahren Propheten, denn diese sprechen die Worte, die euch zuliebe von Gott in ihren Mund gelegt werden.

Das Wort Gottes heute ausgesprochen zu hören, kann Angst machen. Es kann überwältigend sein und eine gewisse Besorgnis hervorrufen. Doch ohne, dass das Wort neu belebt wird, wieder zum Atmen gebracht wird und unter euch lebt, würdet ihr die Kluft – die Entfernung zwischen euch und Gott – zu groß finden. Die Kluft schließt sich jetzt, da Meine Worte, die euch von Meinem Vater gebracht werden, euch Trost bringen werden — mehr Freude als Kummer, mehr Mut als Angst und mehr Aufmunterung als Weinen.

Hör Mir jetzt aufmerksam zu, Meine Tochter. Du darfst niemals versuchen, Mich wegzustoßen, wo alles, was Ich tun will, es ist, euch alle in Meine Heiligen Arme zu schließen und euch in Mein Herz zu ziehen. Mein Wort kann düster, Meine Prophezeiungen schwer anzuhören und die bösen Taten der Menschen erschütternd anzusehen sein, aber vergiss niemals, dass all diese Dinge vorübergehen werden. Sie werden vergessen sein. Sie werden kaum von Bedeutung sein. Denn die (neue) Welt, das vor euch liegende Leben, wird große Freude und Lachen mit sich bringen, da die Liebe Gottes an jedem Ort, in jedem Haus, in jeder Seele und in jedem Herzen zu spüren sein wird.

Dies ist der letzte Teil Meines Plans, die Erde und alle Lebewesen zu retten. Er wird viele Schwierigkeiten und Prüfungen bieten. Des Menschen Grausamkeit standzuhalten wird am leidvollsten von allem sein — und die Ablehnung von Mir, Jesus Christus, die der letzte Tropfen sein wird, der — in den Augen Meines Vaters — das Fass zum Überlaufen bringt. Doch diese letzte Konfrontation wird nicht lange dauern, bis der Mensch von dem schrecklichen Hass, der in der Welt existiert, befreit sein wird.

Die Macht des Himmels darf nicht unterschätzt werden, denn das Eingreifen Meines Vaters wird zu gewaltig sein, als dass Seine Feinde standhalten können. So seid im Frieden. Akzeptiert Gottes Eingreifen — Seinen Großen Akt der Liebe, der euch durch das Wort gegeben wird, das aus dem Mund Seiner Propheten kommt. Alle diese Dinge sollen euch schützen, euch näher zu Mir bringen und einen neuen Anfang schaffen, wo es kein Ende geben wird.

Euer Jesus

Samstag, 4. Januar 2014, 13:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, obwohl Meine Gerechtigkeit gefürchtet werden muss, werde Ich denjenigen von euch, die um Barmherzigkeit für andere Seelen flehen, immer antworten. Ich verspreche euch, dass Ich, wenn ihr Meine Kreuzzuggebete und andere Gebete betet, in denen ihr Mich bittet, Gnade zu zeigen, dass Ich hören und entsprechend handeln werde.

Meine Barmherzigkeit ist grenzenlos und erstreckt sich auf alle Sünder, wenn sie und andere Erlösung suchen. Meine Liebe ist endlos. Mein Erbarmen ist endlos. Niemand soll zweifeln an Meiner Verheißung und Meinem Verlangen, alle — auch Meine Feinde – zu retten. Ich bitte euch dringend, Meine geliebten Anhänger auf der ganzen Welt — auch diejenigen, die nicht mit diesen Botschaften vertraut sind —, zu beten, zu beten, zu beten für die eigene Seele und die Seelen der anderen. Das geht alle an, Gläubige, Ungläubige und jene, die die Wahrheit nicht kennen.

Meine Liebe zu euch ist da für euch alle, sie zu sehen, sie zu fühlen und sie zu leben. Alles, was ihr tun müsst, ist zu antworten, wie Ich es euch gelehrt habe. Liebt einander, wie Ich euch liebe. Seid barmherzig, wenn sie euch geißeln, indem ihr für sie betet. Seid großzügig mit eurer Zeit, indem ihr hart arbeitet und betet, um die Seelen derer zu retten, die fern sind von Mir.

Das ist Mein größter Wunsch. Geht hin in Frieden.

Euer Jesus

Samstag, 4. Januar 2014, 13:50 Uhr

Mein Kind, während der Zeit vor der Geburt Meines Sohnes waren die Wehen offensichtlich, in allem, was uns widerfuhr. Ich floh zu Elizabeth um Trost, in dem Wissen, dass sie mit einer Kenntnis gesegnet war, die ihr vom Heiligen Geist geschenkt war. Ich und Mein geliebter Gemahl suchten diesen Zufluchtsort der Ruhe auf in einer Zeit, wo wir so überwältigt waren von dem Wissen, was kommen sollte.

Als Meine Zeit nahte, wurde uns jedes Hindernis — durch den Geist des Bösen gepflanzt — entgegengestellt, bei jedem Schritt, den wir taten. Türen wurden uns vor der Nase zugeschlagen, Menschen, die wir kannten, mieden uns, und wir waren wie Ausgestoßene. Und so waren wir am Ende ohne ein Dach über dem Kopf und landeten in einem Unterschlupf, der nur für Tiere geeignet war, während der Heilige Messias als ein Bettler in die Welt kam. Es gab keine Zeremonien, keine Krönung, keine Danksagungen. Es waren nur ein paar Menschen über, die Mich in Meiner Einsamkeit trösteten. Aber dann, als Mein Sohn geboren war, verließen Mich alle Gefühle der Angst. Alles, was Ich fühlte, war eine Liebe der Allergöttlichsten Gegenwart. Frieden herrschte endlich in Meinem Herzen.

Durch die Kraft des Heiligen Geistes wurde uns Hilfe und Trost geschickt, wenn es auch zahlenmäßig nicht viele waren. Obwohl die Geburt Jesu Christi ein ärmliches und bescheidenes Ereignis war — an dem nur wenige Menschen beteiligt waren —, hatte das Wort sich verbreitet. Dies ist es, wie der Heilige Geist wirkt. Viele hatten die Geburt erwartet. Viele hatten von dem Ereignis gehört und viele sprachen dann darüber. Als es bekannt wurde, dass Jesus Christus, der der Menschheit verheißene Messias, geboren war, begann die Gegenseite sich in Stellung zu bringen. Der bösartige Angriff von Herodes und all seiner Knechte zeigte, wie sehr die Gegenwart Gottes die Herzen der bösen Menschen in Angst versetzt.

Von diesem Tag an wurde Ich die Beschützerin Meines Sohnes und Mein geliebter Gemahl, Joseph, organisierte danach bei vielen Gelegenheiten unsere Sicherheit. Wir haben viele Jahre auf der Flucht verbracht, von einem Ort zum anderen. So großem Widerstand waren wir ausgesetzt — so großer Angst, so großem Hass. Das war unser Los. In dem Moment, als Mein Sohn im Alter von zwölf Jahren, im Tempel predigend, gefunden war, tauchten wir mit Ihm unter.

Josephs Familie war daran beteiligt, uns herauszuschmuggeln, und wir reisten viele Jahre umher. Wir gingen zuerst nach Judäa, und dann wurde Mein Sohn nach Indien, Persien, Ägypten, Griechenland und England gebracht. Überall, wohin wir kamen, bewirkte die Gegenwart Meines Sohnes viele Wunder, obwohl Er sich niemals öffentlich als der Messias präsentierte. Er war gut behütet und wir sahen viel von Ihm. Wir lebten in Frieden, Liebe und Harmonie, und ohne Meinen Gemahl Joseph hätten wir keinen Ort gehabt, wohin wir hätten gehen können, um Meinen Sohn zu schützen, bis Seine öffentliche Mission begann.

Und jetzt, da Sein Zweites Kommen unmittelbar bevorsteht, wird Seiner Ankunft jedes erdenkliche Hindernis entgegengestellt werden. Jedes Wort aus dem Mund Seiner Prophetin wird zerrissen und verspottet werden. Nur eine Handvoll Menschen wird in die Wahrheit rund um diese Mission eingeweiht sein und viele Türen werden denjenigen vor der Nase zugeschlagen werden, die Seinen Anweisungen folgen. Diese Mission ist für dich, Mein Kind, eine einsame Mission, und du bist angewiesen, in allen Dingen, die dir von Gott bekannt gemacht werden, gehorsam zu bleiben.

Hilfe wird geschickt werden. Hilfe wird auch aufhören, wenn es der Wunsch Meines Sohnes ist. Auch wenn man nur Wenige sieht, die dieser Mission folgen, glauben weitere Millionen vollständig an sie. Denn das Wort Gottes wird die Seinen immer anziehen, durch die Kraft des Heiligen Geistes.

Die Geburtswehen haben begonnen, aber die Wehen werden nicht zu lange dauern. Bald wird die Geburt eines Neubeginns heraufdämmern und dann wird endlich der Tag des Herrn kommen. Kinder, seid in Frieden, denn all diese Dinge müssen geschehen, bevor die Erde von der Sünde gereinigt ist.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 5. Januar 2014, 19:34 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn das Feuer des Heiligen Geistes in die Seele einer Person eingeht, dann reagiert diese als Erstes mit Tränen. Die zweite Reaktion ist Verwunderung. Die dritte Reaktion ist die Erkenntnis, dass etwas Wunderbares — ein inneres Verstehen der Wahrheit Gottes und von allem, was Er wünscht, — diese spezielle Seele unversehens erfasst hat. Plötzlich kommt ein Frieden herab wie auch ein intensives Verstehen des Mysteriums der Existenz Gottes — der Liebe Gottes. Alle Dinge, die gemäß dem Wort Gottes sind, werden klar.

Nur diejenigen, die ihren Willen Gott übergeben haben und die jeden menschlichen Stolz und Intellekt abgelegt und diese Dinge Ihm übergeben haben, sind in der Lage, diese Gabe des Heiligen Geistes zu empfangen. Wenn es aber auch nur einen Funken Stolz in der Seele gibt, wird der Heilige Geist nicht einziehen.

Nur diejenigen, die wirklich glauben, dass Gott Allmächtig ist und dass der Mensch nichts ist und unwürdig ist, vor Ihm zu stehen, können ihren Willen übergeben. Nur denjenigen, die bereit sind, alles zu tun, was von ihnen verlangt wird, um den Heiligen Willen Gottes zu tun, gemäß Seinem Wort, können die Gaben gegeben werden, das Wort zu verkünden, so dass es reale Auswirkungen haben wird.

Kein Mensch, der für sich in Anspruch nimmt, die Wahrheit zu verkünden, und der sagt, dass er durch den Heiligen Geist geführt werde, wird sich jemals seiner eigenen Größe rühmen. Er wird niemals die Aufmerksamkeit auf seine Gaben ziehen, seine Talente, sein Wissen, seine Heiligkeit oder seine Demut. Denn wenn ein Mensch das tut, im Heiligen Namen Gottes, ist er nicht mit dem Geist des Feuers gesegnet — mit der Flamme, die die Herzen der Menschen entzündet, so dass diese mit Liebe auf das Wort Gottes antworten.

Während Meiner Zeit auf Erden habe Ich es euch allen klar gemacht, dass der, der sich vor Mir verherrlicht, in die Wildnis geworfen werden wird. Wer sich vor Mir selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

Euer Jesus

Dienstag, 7. Januar 2014, 0:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Wort wird intakt bleiben, weil Meine geliebten treuen Anhänger auf der ganzen Welt, die den Rest Meiner Kirche bilden werden, niemals von der Wahrheit abweichen werden.

So viele Meiner Anhänger werden hervortreten, um in jeder Nation in der Welt, einschließlich der kommunistischen Regime, Meine Restarmee zu bilden. Der Heilige Geist wird jetzt gesendet, um ausnahmslos jeden einzelnen, auch noch so winzigen Teil dieser kleinen, aber starken Armee von Mir zu bedecken. Bald werden alle Meine Jünger die Worte der Prophezeiungen verbreiten, die der Welt durch diese Mission gegeben werden — überall. Sie werden jetzt hinausgehen und das Evangelium, Mein Wort und Meine Verheißungen an alle verbreiten. Ich werde niemals zulassen, dass der Glaube Meiner Anhänger welkt und verblasst. Doch werden jener Seelen, die dem Wort treu bleiben, wie es der Menschheit in der Bibel gegeben worden ist, nur wenige sein.

Mein Licht wird wie die Sonne auf all jene Orte scheinen, wo Meine geliebten Jünger in dieser Zeit auf Meinen Ruf antworten. Dies ist ein Ruf vom Himmel, um euch einzuladen, Mein Kreuz aufzunehmen und Mir, eurem Jesus, nachzufolgen, bis ans Ende der Erde. Ich wünsche, dass ihr, indem ihr ausströmt, um die Wahrheit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zu verkünden, Mir helfen werdet, die Verlorenen, die Verwirrten, die Umherschweifenden und diejenigen, die Mich nicht kennen, zu sammeln.

Ihr werdet euch an alle Religionen wenden und ihnen Mein Wort geben. Durch die Gebete, die Ich euch gebe, werden sie gesegnet sein. Jubelt, diejenigen von euch, die wissen, dass Ich es bin, Jesus Christus, Der sich in dieser Zeit großer Veränderungen an euch wendet. Ihr seid in der Tat gesegnet. Wisst, dass Meine Liebe zu euch derart ist, dass Ich euch führen und euch stärken werde und dass Ich euch in eurer Mission den Mut eines Löwen geben werde. Ihr werdet mit Liebe und Beredsamkeit sprechen — und das Feuer des Heiligen Geistes wird sich aus eurem Munde ergießen. Diese Gabe wird Millionen zurück zu Mir ziehen. Ich bereite euch jetzt vor, denn Ihr seid dabei, die größte Täuschung zu erleben, die der Welt jemals von Satan zugefügt worden ist.

Wenn ihr für Mich seid, dann werdet ihr in der Lage sein, die Welt dagegen zu verteidigen, in ihren letzten Tagen von der Bosheit des Teufels verschlungen zu werden. Ihr werdet nicht scheitern. Ihr werdet leiden. Ihr werdet Missfallen, Widerstand und Vorwürfen der Häresie ausgesetzt sein, obwohl alles, woran ihr die Menschen lediglich erinnern werdet, schon in den Heiligen Evangelien enthalten ist.

Seid in Frieden, denn Meine Gaben werden euch während dieser Schlacht aufrechterhalten. Ihr seid jetzt bereit, denn Meine Feinde, die darauf gewartet haben, sich der Welt dreist kundzutun, werden in Kürze bekannt werden. Das wird dann die Zeit sein, um Meinen letzten Plan für die Rettung der Menschheit abzuschließen.

Ich Bin in euch, mit euch und Ich wohne immer in eurem Herzen und in eurer Seele.

Euer geliebter Jesus

Dienstag, 7. Januar 2014, 23:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, in dem Moment, wo die Gläubigen ausrufen: „Es reicht — wir können es nicht ertragen zuzusehen, wie das Böse über das Gute triumphiert“, wird aller Schmerz zu einem abrupten Ende kommen.

Die Reinigung vom Bösen setzt voraus, dass ihm erlaubt wird, sich zuerst auszubreiten. Dies ist eine Prüfung für jene Menschen mit einem bösen Herzen, die als erste angezogen werden. Während sie in ein Vakuum des Bösen eintauchen, werden sie sich entweder wehren gegen den Schmerz, den dies in ihrer Seele verursachen wird, oder sie werden selbst zulassen, dass sie in neue Tiefen gebracht werden, weiter und weiter weg vom Reiche Gottes.

Die Seelen der Gläubigen werden bis an ihre Grenzen geprüft werden, und sie werden gequält werden durch die Verwirrung, die vor ihnen liegt. Viele werden in ihrem Herzen wissen, dass das, von dem sie geglaubt haben, dass es wahr sei, und das sie in ihrem Herzen bewahrt haben, nicht mehr für die Wahrheit erachtet wird. Und so werden sie nicht in der Lage sein sich zu entscheiden, was von Mir ist und was nicht. Ihr Glaube wird zerrissen werden, und viele werden sich in eine neue menschengemachte Lehre verwickelt finden, die dem Gefühl nach nie richtig sein wird. Sie werden ein Unbehagen verspüren, und viele werden nicht in der Lage sein, ihre Ängste jenen anzuvertrauen, die als Meine gottgeweihten Diener eingesetzt sind. Sie werden nicht wissen, an wen sie sich wenden können, um die Wahrheit zu erfahren.

Sie werden die öffentliche Verkündigung erleben müssen, welche die Sünde verherrlichen wird, wenn erklärt wird, dass die Menschheit schwach sei — Gott wisse doch, dass der Mensch — durch die Sünde geschwächt — nur ein Opfer sei. Statt die Sünde in all ihrer Hässlichkeit sehen zu müssen, werden sie gezwungen werden, nickend zuzustimmen und die neuen Gesetze zu akzeptieren, die in der Kirche eingeführt werden. Von ihnen wird erwartet werden, dass sie den neuen Gesetzen Ehrerbietung erweisen und diese Gesetze respektieren, die euch alle dazu aufrufen werden, die Individualität des Menschen zu respektieren und euer Recht, das zu sein, was ihr wollt, und das zu tun, wofür ihr euch entscheidet.

Wenn Meine Anhänger, die auf den bevorstehenden Betrug hereinfallen, Mich verleugnen, dann bedeutet dies nicht, dass sie sagen werden: „Ich glaube nicht an Jesus.“ Nein, es wird Folgendes bedeuten: Sie werden sich aussuchen, an welchen Teil Meiner Lehren sie glauben wollen. Dann werden sie entscheiden, mit welchen Teilen sie nicht einverstanden sind. Dann werden sie sagen, dass Jesus diese neue Auslegung befürworten würde, würde er heute auf Erden wandeln. Oh, wie wenig haben sie doch dazugelernt und wie wird sie doch der Stolz zerreißen! Wenn die Züchtigung rund um sie herabfällt und wenn sie realisieren, wie sehr sie Mich beleidigt haben, werden sie vor Entsetzen schreien, wenn sie von Angesicht zu Angesicht vor dem Gericht stehen werden, das über sie gehalten werden wird.

An diesem Tag, an dem die Wahrheit offenbart wird, wird es nur aufgrund der Gebete Meiner Restarmee sein, dass diejenigen, die Schande über sich selbst gebracht haben und die Mich, ihren geliebten Jesus, bekämpft haben, Der ihnen nur Barmherzigkeit bringen wollte — dass sie gerettet werden.

Euer Jesus

Mittwoch, 8. Januar 2014, 21:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es muss bekannt gemacht werden, dass ihr alle, wenn ihr das Wort Gottes in der Zeit der Finsternis verteidigt, jede Gnade von Mir nötig haben werdet, wenn ihr standhaft bleiben wollt. Wenn ihr Mich anruft, eure Seelen mit Meinen besonderen Gnaden zu durchströmen, dann werdet ihr es einfacher finden, Mir nachzufolgen.

Ich vermache jetzt euch allen, euch mutigen und treuen Seelen, diese besonderen Gnaden. Wenn ihr diese neue Litanei in Zeiten großer Prüfungen betet, werde Ich euch eine Ruhepause gewähren.

Litanei (6 ) Um Gnadengaben

„O liebster Jesus, mein geliebter Heiland,

Erfülle mich mit Deiner Liebe.

Erfülle mich mit Deiner Stärke.

Erfülle mich mit Deiner Weisheit.

Erfülle mich mit Deiner Beharrlichkeit.

Erfülle mich mit Deiner Demut.

Erfülle mich mit Deinem Mut.

Erfülle mich mit Deiner Leidenschaft.

Amen.“

An die Seelen, die dies in Zeiten der Verfolgung beten: Wisset, dass Ich diese Gnaden über euch ausgießen werde. Ihr werdet gelassener, stärker und mutiger werden, während ihr Mein schweres Kreuz zu den Toren des Neuen Himmels und der Neuen Erde tragt. Am wichtigsten ist: Ihr werdet euch von den Schikanen nicht unterkriegen lassen, mit denen ihr möglicherweise in Meinem Heiligen Namen konfrontiert sein werdet.

Aufrecht und würdevoll werdet ihr gehen, während ihr fortfahrt, das Wort Gottes hochzuhalten. All jenen, die auf diesen Ruf antworten und diese besondere Litanei beten, sage Ich: Ihr werdet eine Freude in eurem Herzen spüren, wie es sie vorher dort nicht gab. Ihr werdet auch zuversichtlich sein in dem Wissen, dass ihr durch die Kraft des Heiligen Geistes gesegnet seid, und die Wahrheit wird immer in eurem Herzen herrschen.

Ich liebe und segne jetzt jeden Einzelnen von euch — im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Euer Jesus

Donnerstag, 9. Januar 2014, 21:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, schau dich um — und was siehst du? Eine Welt voller Widersprüche. Auf der einen Seite wirst du Liebe, Freude und guten Willen sehen. Aber dann wird dem auf der anderen Seite entgegengewirkt werden durch den Hass, den der Teufel auf die Menschheit hat.

Alles, was ihr in der Welt geschehen seht an Unruhe, Leid, Verwirrung, Mangel an Vertrauen, Gift, Hass und Bösem — wisset, dass dies nur aus einer einzigen Quelle kommen kann. Die Geißel der Menschheit, das ist Satan, hat verzweifeltes Unglücklichsein unter den Kindern Gottes verursacht. Ihr Schmerz wird dann zu Meinem, und dies ist der Grund, warum der Teufel solches Chaos schafft: um Mich zu verletzen.

Meine Tochter, wohin du ab heute auch gehst und welches Gesicht du auch siehst, es wird sein, wie Ich es sehe — jedes ein Kind Gottes. Wie Ich sie doch alle liebe, wie Ich doch jedes von ihnen umsorgen möchte — unabhängig von ihren Fehlern oder ihren Sünden! Es macht keinen Unterschied, was sie getan haben, um Mich zu beleidigen, Ich liebe sie immer noch — jedes Einzelne von ihnen. Ich fühle große Freude, wenn Ich aus ihnen die Liebe strahlen sehe — eine Liebe, die sie als Geschenk von Meinem Vater empfangen haben, Der sie erschaffen hat. Ihre Liebe ist Meine Liebe, und sie zieht andere Seelen zu ihnen hin, und dies verbreitet dann die Liebe Gottes überall.

Aber wenn Ich in irgendeiner Seele Schmerz und Leid sehe, dann wird ihr Schmerz zu Meinem Schmerz. Ihr Schmerz kann durch schreckliches Leid verursacht sein, entstanden durch Mangel an Liebe für andere, was ein Gefühl verzweifelter Trostlosigkeit mit sich bringt. Ihre Einsamkeit und Isolation wird auch von Mir gefühlt, und dies entfacht Mein Erbarmen weiter.

Dann gibt es jene Seelen, die ihre ganze Zeit damit verbringen, Dingen nachzujagen, die nicht von Mir stammen. Diejenigen, die Mich ablehnen, brechen Mir das Herz ganz und gar. Wie Ich doch viele Bluttränen um diese Seelen vergieße, denn sie haben die Nabelschnur durchschnitten, die sie mit ihrem Heiland verbindet — mit ihrer einzigen Hoffnung auf Rettung! Wenn du diese Seelen siehst, Meine Tochter, wirst du eine schreckliche Trauer in deinem Herzen empfinden, genau so wie Ich für sie empfinde.

Schließlich gibt es jene, die sagen, sie würden Mich repräsentieren, die aber nicht würdig sind, Mir die Füße abzuputzen. Ihr Hass auf Mich wird durch ihre Liebe zu sich selbst verursacht. Doch unabhängig davon, wie oft sie Mich beleidigen und Meine Herde in die Irre führen, Ich sehne Mich immer noch nach ihrer Seele.

Meine Liebe zur Menschheit ist allumfassend. Ich liebe alle, auch diejenigen, die die bösesten Taten begehen. So wird es bis zum Ende sein. Ich werde alle Seelen umarmen, bis zum letzten Tag, wo, nachdem alle Bemühungen von Mir, Seelen zu retten, ausgeschöpft sein werden, nur diejenigen, die in den Abgrund des Tieres laufen und die Mich ablehnen, obwohl sie wissen, wie sehr Ich sie liebe, für Mich für immer verloren sein werden.

Liebt immer einander, trotz all eurer Fehler — so, wie Ich euch liebe. Wenn ihr jemanden missbilligt, dann denkt an Meine Liebe und schweigt. Wenn ihr einen anderen verachtet, dann wisset, dass dieser Hass nicht von Mir kommt. Wenn ihr auf einen anderen schaut, dann schaut auf ihn wie durch Meine Augen. Nicht einer von ihnen sollte von euch gemieden werden. Zeigt stattdessen Erbarmen für jene, die euch missfallen, euch beleidigen oder euch Schaden zufügen, denn sie werden von Mir geliebt. Wenn ihr Mich liebt, dann werdet ihr all jenen, mit denen ihr in Kontakt kommt, Liebe zeigen.

Liebe ist ansteckend, weil sie von Gott kommt. Von der Liebe kann nur Gutes kommen.

Euer Jesus

Samstag, 11. Januar 2014, 10:48 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich will, dass die Welt weiß, wie sehr Ich die Menschen liebe, denn Ich liebe selbst den Geringsten, den Geplagtesten und den Unwürdigsten. Wer auch immer glaubt, dass Ich irgendeinen Menschen vor einen anderen stelle, der kennt Mich nicht. Ich mag vielleicht bestimmte Seelen begünstigen, besonders auserwählte Seelen, aber Ich liebe sie nicht mehr und nicht weniger als die Seelen der Unglücklichen.

Ich schaue auf jede Seele mit Liebe in Meinem Herzen. Ich hänge an jedem von euch, denn ihr seid von Mir — von Meinem Vater. Obwohl Ich vielleicht durch eure Schwächen beleidigt sein mag und verärgert sein mag wegen eurer bösen Absichten und Begierden, Meine Liebe zu euch stirbt niemals. Alle Sünder sind von Gott geliebt — was auch immer sie getan haben. Gott hat die endgültige Macht über das Schicksal jeder Seele, und diese Macht ist die Seine.

Ich habe die alleinige Autorität zu richten. Nicht einem Einzigen von euch ist dieses Recht gegeben. Wenn der Mensch einen anderen der Sünde für schuldig erachtet, so darf er diese Person nur mit einer Buße bestrafen, nicht mit dem Tode. Kein Mensch, kein Richter, Politiker oder Mitglied Meiner Kirche auf Erden kann jemals einen Menschen zum Sterben verurteilen, wegen seiner Sünden — wie schlimm sie auch immer sein mögen. Kein Mensch kann einen anderen in die Hölle verdammen, denn wenn er eine Seele für verdammt erklärt, dann wird stattdessen er es sein, der verdammt werden wird, unabhängig davon, wie viele heilige Taten er in Meinem Namen ausgeführt haben mag.

Wie verschwendet ihr doch so viel Zeit damit, euch gegenseitig zu verurteilen, statt das Geschenk anzunehmen, das euch gegeben wurde — das Geschenk der Liebe für einander! Liebt das Geschenk, das euch allen von Gott gegeben ist und das euch gehört, um es nach eurem Wunsche weiterzugeben — wenn es dem Willen Meines Vaters entspricht. Doch so viele Menschen, die Mich, Jesus Christus, lieben, glauben, Ich würde irgendeine Handlung dulden, die Hass aufeinander schürt. Ihr müsst stattdessen wissen, dass Ich lediglich will, dass ihr einander liebt und an dem Wort Gottes festhaltet, das sowohl im Alten als auch im Neuen Testament enthalten ist.

Das Wort ist ewig — es ändert sich nicht — niemals. Menschen, die in der heutigen Welt leben, sind nicht anders als jene, die vor Tausenden von Jahren gelebt haben. Ihr mögt vielleicht mehr Wissen und mehr Informationen haben, aber ihr seid nicht größer als irgendeine Generation, die vor euch kam. Der Mensch ist sterblich. Nichts wird sich in dieser Hinsicht ändern, bis Ich euch das Ewige Leben bringe.

Haltet inne und denkt nach. Meine Anweisungen sind immer noch die gleichen, wie sie der Menschheit während Meiner Zeit auf Erden gegeben wurden. Der einzige Unterschied besteht heute darin, dass viele Menschen aufgrund der Fortschritte in der Wissenschaft glauben, sie seien größer als Gott. Viele glauben so sehr an ihre eigene Unsterblichkeit, dass sie sich entschieden haben, nicht zu akzeptieren, dass sie von Gott geschaffen wurden. Viele denken, sie hätten die Macht, Gottes Gesetze umzuschreiben.

Viele haben sich entschieden, einen neuen Turm zu Babel zu errichten, und wenn sie dies tun, wird er durch nur einen Schlag mit der Hand Meines Vaters zum Einsturz kommen. Dann wird der Mensch erkennen, dass Leben nur existieren kann mit Gott und für Gott, in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes. Es gibt kein Leben ohne Gott.

Euer Jesus

Sonntag, 12. Januar 2014, 20:28 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wäre es nicht dank Meiner, Jesus Christus, wo Ich in dieser Zeit zur Welt spreche, viele Seelen würden niemals die Tore des Paradieses betreten.

So viele undankbare Seelen gehorchen Meinen Geboten nicht mehr und so machen sie sich ihre eigene Interpretation, die Ich abstoßend finde. Euch sind Regeln, die mit der Wahrheit zusammenhängen, gegeben, als Geschenk an die Menschheit, als ein Mittel, um es dem Menschen möglich zu machen, sich das Recht auf Erlösung zu verdienen. Wisst ihr nicht, dass ihr nicht nach eurer Version von den Geboten Gottes leben könnt und gleichzeitig erwarten könnt, in das Paradies einzugehen?

Die Arroganz des Menschen hat den Geist der Demut überholt. Der Mensch dient Gott nicht mehr so, wie es ihm befohlen war. Stattdessen schafft er sich — aus seiner eigenen Vorstellungskraft heraus — ein Bild von dem, was seiner Ansicht nach der Himmel sei. Heute nimmt keiner von Meinen Dienern — diejenigen, die eingesetzt sind, um Mir zu dienen — jemals Bezug auf die Existenz der Hölle. Die bloße Erwähnung des Wortes Hölle bringt Meine gottgeweihten Diener in Verlegenheit, denn sie fürchten die Lächerlichkeit, der sie damit ausgesetzt wären seitens einer säkularen Gesellschaft, die getäuscht worden ist. Die Hölle ist das Zuhause vieler unglücklicher Seelen, und wie schmerzt es Mich zu sehen, wie nichts ahnende Seelen in den Abgrund des Schreckens stürzen, in dem Moment, wo sie ihren letzten Atemzug tun.

Gottes Kindern muss jetzt gesagt werden, wie dringend notwendig es ist, für Seelen zu beten, die blind für die Wahrheit sind. Sehr bald wird die Hölle offiziell als ein Ort erklärt werden, der nicht existiere. Den Seelen wird erzählt werden, dass allen Kindern Gottes, sofern sie ihr Leben vernünftig und würdevoll leben — unabhängig davon, ob sie an Gott glauben oder nicht —, das Ewige Leben geschenkt werde. Aber das wird eine Lüge sein. Es gibt keine Rückkehr aus der Hölle. Sie ist für die Ewigkeit.

Viele Seelen, die Mich nach außen hin abgelehnt haben, sowohl insgeheim als auch in der Öffentlichkeit, schmachten in der Hölle. Ihr bitteres Bedauern wird schlimmer gemacht durch ihre schrecklichen schmerzhaften Leiden und den Hass Satans. Einmal in der Hölle offenbart Satan sich ihnen in all seinen bösen und abscheulichen Formen und sein Hass auf sie erfüllt sie jede Sekunde. Ihre Abscheu vor ihm an sich — vor demselben Tier, dem sie im Laufe ihres Lebens auf Erden gehuldigt haben — ist die Ursache vieler ihrer Qualen. Aber es ist ihre Trennung von Mir und der Schmerz der Finsternis, den sie erleben, was ihnen die größte Qual bereitet.

Wer auch immer euch in Meinem Namen sagt, dass die Hölle nicht existiere, hat kein Interesse daran, euch zu helfen, eure Seele zu retten. Wenn ihr davon überzeugt seid, dass die Hölle nicht existiere, dann geht ihr fälschlicherweise davon aus, dass die Sünde belanglos sei.

Ihr könnt Mir nicht dienen, wenn ihr glaubt, dass die Sünde nicht existiere. Ihr könnt kein glorreiches Leben für die Ewigkeit in Meinem Königreiche leben, wenn ihr Mich nicht bittet, euch eure Sünden zu vergeben. Dies ist der Kern der neuen Lehre, die bald eingeführt werden soll, die ihr gezwungen sein werdet zu schlucken. Dies ist, wenn ihr durch Täuschung dazu gebracht werdet, es zu vernachlässigen, eure Seele auf den Großen Tag des Herrn vorzubereiten, an dem Ich komme, um euch als Mein Eigentum zu beanspruchen.

Ich sage euch das, um euch zu warnen — nicht, um euch zu erschrecken. Ich bitte euch, die Sünde als Teil eures Lebens zu akzeptieren, aber Ich bitte euch dringend, weiterhin die sieben Todsünden zu vermeiden, denn wenn ihr das tut, werdet ihr in Meiner Gunst stehen. Ihr müsst immer eure Sünden bekennen. Tut dies täglich. Sprecht mit Mir und bittet Mich, euch zu vergeben. Denjenigen von euch, die das Sakrament der Beichte nicht empfangen können — denjenigen, die vielen (anderen) Glaubensrichtungen und Religionen folgen —, sage Ich: Dann müsst ihr das Geschenk des vollkommenen Ablasses annehmen, das Ich euch gegeben habe.

www.dasbuchderwahrheit.de/gebete/kr24.htm

Sorgt euch um eure Seele, denn es ist eure Seele, die ewig leben wird. Ihr werdet für die Ewigkeit in nur einem von zwei Orten leben: in der Hölle oder in Meinem Königreich.

Euer Jesus

Montag, 13. Januar 2014, 16:56 Uhr

Ich Bin Gott, der Vater. Ich Bin, Der Ich Bin. Ich Bin euer Schöpfer — das Alpha und das Omega.

Meine liebste Tochter, höre Mir zu, während Ich bekannt gebe, dass Mein Eingreifen, um die Vernichtung der Menschheit zu verhindern, demnächst stattfinden wird.

Wenn ihr nichts Böses hört — dann bedeutet das nicht, dass es nicht existiert. Es wird gerade eine böse Aktion geplant, um Krieg zu beginnen, mit dem alleinigen Ziel, so viele Menschen wie möglich zu vernichten. Die Möglichkeiten des Menschen, Meinen Kindern Böses anzutun, waren niemals größer. Die Fähigkeit des Menschen, Technik zu produzieren, war niemals größer, aber dieses Wissen wird in großem Maß missbraucht, und Pläne, jeden Teil eures Lebens zu kontrollieren, befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium.

Sie, Meine Feinde, wollen kontrollieren, was ihr esst und trinkt sowie alles, was ihr zur Verbreitung der Wahrheit, so wie Ich sie euch gegeben habe, tut. Sie werden nicht ruhen bis zu dem Tag, an dem sie eure Länder, eure Finanzen und eure Gesundheit unter Kontrolle haben. Während diese Pläne dabei sind, offenkundig zu werden, werden sie auch die Führung über alle Religionen übernehmen. Weil so viele Menschen nicht an Meine Existenz glauben, wird es wenig Widerstand gegen ihren hinterhältigen Plan geben, Mir Seelen zu stehlen.

Wenn der Mensch glaubt, dass er sich Gott widersetzen kann, dann weiß er eigentlich nicht, Wer Ich Bin. Wenn er nicht weiß, Wer Ich Bin, dann weiß er nichts. Sein Herz wurde verhärtet, sein Verstand getrübt und seine Seele schwer wie Blei gemacht.

Wer sich selbst von Mir entfernt, ist verloren. Wer gegen Mich kämpft, mit der Absicht, die Seelen Meiner Kinder zu stehlen, ist für Mich gestorben und sein Schicksal ist besiegelt.

Ich werde jetzt eingreifen, um die Durchführung dieser schrecklichen, bösen Gräueltat zu verhindern. Nach Meinem Eingreifen werde Ich eure Augen öffnen, eure Herzen tief berühren und euch mit Erstaunen erfüllen. Bald werde Ich die Wahrheit offenbaren, weil so viele von euch nicht mehr an sie glauben.

Ich Bin alles, was ist, und was sein wird. Ich Bin euer Vater, Allwissend, Allsehend, Allliebend und Allbarmherzig. Ich komme jetzt, um die Gläubigen zu sammeln. Meine Zeit ist bald, da die Barmherzigkeit Meines Sohnes euch knapp bevorsteht.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Dienstag, 14. Januar 2014, 16:53 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Meine Diener, Meine Anhänger und all diejenigen, die bekennen, von Mir zu sein, sagen, dass sie Mich lieben, bedeutet das zwei Dinge: Sie lieben Mich, weil sie Mein Wort annehmen, und sie ehren Mich, indem sie sich zur Wahrheit bekennen.

Wenn ihr Mich liebt, müsst ihr Meinem Heiligen Wort treu bleiben. Das heißt, Meinem Wort in allen Dingen, die mit der Wahrheit zusammenhängen, gehorsam sein. Wenn ihr euch zur Wahrheit Meines Wortes bekennt, als Meine gottgeweihten Diener, müsst ihr dem Wort Gottes gehorsam bleiben.

Wenn Meine Kirche das Wort Gottes bewahrt, müsst ihr Meiner Kirche gehorsam bleiben. Aber wenn der Tag kommt, wenn die Verantwortlichen in Meiner Kirche nicht mehr die Wahrheit verkünden, dann müsst ihr allein Mir gehorsam bleiben. Denn Ich Bin die Kirche. Ohne Mich, euren Jesus, gibt es keine Kirche.

Wenn Mein Wort manipuliert und dann angepasst wird, dann wird es nicht mehr Mein Wort sein. Ihr könnt nur dem Wahren Wort Gottes gehorsam sein. Solltet ihr einer neuen menschengemachten Lehre folgen, die Mein Heiliges Wort in Meinen Kirchen in der ganzen Welt ersetzen wird, dann werden jene, die für dieses Sakrileg verantwortlich sind, Mich verleugnen. Bleibt nur denjenigen gehorsam, die das Wort Gottes verkünden, denn wenn es nicht Mein Wort ist, dann ist es nicht von Gott.

Das Wort Gottes ist Sakrosankt (Anm. Hochheilig, unantastbar). Es darf niemals von irgendjemandem geändert werden. Der Gehorsam gegenüber Meiner Kirche ist wichtig. Der Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes ist das, woran sich entscheidet, ob ihr ein Christ seid. Der Tag, an dem ihr das Wort Gottes durch einen menschengemachten Ersatz austauscht, ist der Tag, an dem ihr dem Wort Gottes den Gehorsam verweigern werdet.

Ihr könnt in Meinen Augen nur gehorsam bleiben, in Meiner Kirche auf Erden, wenn die Wahrheit bewahrt wird. Ihr dürft niemals Angst haben, die Wahrheit zu verkünden, denn nur die Wahrheit wird euch frei machen.

Euer Jesus

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:41 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Wahrheit spaltet. Das hat sie immer schon getan. Wenn ein Mensch sagt, dass er die Wahrheit kenne, dann wird ein anderer sie leugnen. Aber wenn die Wahrheit aus dem Wort Gottes kommt, dann wird sie die größte Spaltung verursachen. Viele fürchten die Wahrheit, denn sie ist nicht immer angenehm, und doch würdet ihr ohne die Wahrheit in der Verleugnung leben. Wenn ihr in der Verleugnung des Wortes Gottes lebt, werdet ihr niemals wahren Frieden in eurem Herzen finden.

Wenn ihr die Wahrheit kennt, die im Buch Meines Vaters enthalten ist, dann kennt ihr den Weg des Herrn und ihr müsst diesem Weg folgen, bis zu eurem letzten Atemzug. Weicht nicht davon ab. Wenn aber Mein Wort manipuliert, umgeschrieben und zerstört wird, dann würdet ihr dies gewiss niemals akzeptieren. Das ist gut so. Wenn aber neue Lehren, die sich von Meinem Heiligen Wort unterscheiden, für euch eingeführt werden, und zwar ausgehend vom Inneren der Dächer Meiner Kirchen, was werdet ihr dann tun?

Werdet ihr eine Lüge statt der Wahrheit akzeptieren? Werdet ihr eine Lehre akzeptieren, die in Meinen Augen gottlos sein wird?

Die Antwort muss „Nein“ lauten. Ihr dürft niemals Mein Wort leugnen — bei niemandem. Niemand, auch wenn er in das Leinen der Elite innerhalb der Hierarchie Meiner Kirche gekleidet ist, kein Armer, kein König und kein Fürst — keiner, der verlangt, dass ihr eine neue Lehre hinsichtlich Meines Wortes annehmt, kommt von Mir.

Meine Kirche wird jetzt diskret von innen heraus zerstört und jeder Teil wird demontiert. Während die (hierarchischen) Ränge abgebaut und treue Diener verworfen werden — und dann für nicht mehr nützlich erachtet werden —, wird der Weg dafür frei gemacht werden, dass die Lehren aus der Hölle verkündet werden.

Wehe den Priestern, Bischöfen und Kardinälen, die das Wort Gottes zu verteidigen wagen, denn sie werden am meisten leiden. Während einige exkommuniziert und der Häresie beschuldigt werden — obwohl sie nur für das Wahre Wort Gottes eintreten werden —, werden andere zu schwach sein. Viele bedauernswerte gottgeweihte Diener werden dem Druck nachgeben, die Gebote Gottes aufzukündigen. Wenn sie nicht einverstanden sind, die Lehre von Lügen anzunehmen, werden sie den Wölfen vorgeworfen werden. Diejenigen, deren Glaube bereits geschwächt sein wird und die weltliche Dinge lieben und die einen glühenden Ehrgeiz in ihrer Seele haben, werden in der ersten Reihe stehen, um dem neuen “Versprechen“ Treue zu schwören.

Diese neue und schnell geschaffene Hierarchie wird die Macht über Meine Kirche ergreifen. Sie werden im Namen Gottes Irrtümer verkünden und viele unschuldige Seelen von Gläubigen mit sich ziehen. Den Gemeinden wird ohne deren Wissen ein Giftkelch angeboten werden, gefüllt mit nichts, — nur Brot. Die Heilige Eucharistie wird nicht mehr ihre Seelen erfüllen. Sie werden bald mit Predigten gefüttert werden, die das Wort Gottes der Lächerlichkeit preisgeben werden, wenn sie die Menschenrechte zur wichtigsten Lehre erklären werden. Und dann werden sie die größte Häresie verkünden, dass dem Mensch das Ewige Leben gegeben werde, ob er seine Sünden bereue oder nicht. Auf diese Weise werden sie die Seelen von Millionen vernichten.

Während sie fortfahren, Meine Kirche von innen heraus auseinanderzunehmen, werden Meine treuen Priester und Meine gläubigen Anhänger Meine Kirche wieder aufbauen, Stein für Stein. Meine Kirche, wisst ihr, kann niemals sterben, denn Ich werde es nicht zulassen.

All die Priester, all die Bischöfe und all die Kardinäle, die entthront sein werden und die Mir treu bleiben, werden niemals die Gerechten im Stich lassen oder jene Anhänger von Mir, die mit dem Geschenk der Weisheit gesegnet sind. Dann, während das falsche Wissen die Herzen der schwachen Diener in Meiner Kirche füllen wird, wird die Gabe des Heiligen Geistes nicht nur Licht sein in den Seelen Meiner Restkirche, sondern auch das Licht spenden, für all jene, deren Namen im Buch des Leben verzeichnet sind, hin zu Meiner Tür.

Nie zuvor werden Meine Jünger so geprüft worden sein, wie man sie in Zukunft prüfen wird. Ihnen wird Göttlicher Beistand gegeben werden, um sie zu befähigen, das Licht Gottes weiterhin leuchten zu lassen in einer Welt, die langsam und qualvoll in Finsternis getaucht werden wird, die durch die Ankunft des Feindes, des Antichristen, verursacht wird.

Euer Jesus

Freitag, 17. Januar 2014, 20:42 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, sei gelassen, jedes Mal, wenn du den vielen Hindernissen begegnest, denen du und alle Meine Anhänger täglich bei diesem Werk, Seelen zu retten, gegenübersteht.

Denk immer daran, dass Satan niemals aufhören wird, diese und andere Missionen, die echt sind, zu drangsalieren, weil sie von Gott kommen. Die echten Missionen, die Ich heute segne, und jene, die Ich im Laufe der Jahrhunderte gesegnet habe, litten immer aufgrund des Widerstandes.

Nur die Missionen, die wirklich von Gott kommen, ziehen solchen Hass auf sich. Nur wahre Propheten ziehen Hass auf sich. Moses, Elias, Noah und Johannes der Täufer und wie sie auch andere zogen Hass auf sich aufgrund von Satans Einfluss auf schwache Seelen. Nur Ich, Jesus Christus, einer von Hunderten von Propheten während Meiner Zeit auf Erden, zog einen derartigen Hass auf Mich, wie er (nur) Mir zugefügt wurde. Und jetzt wirst nur du, Meine letzte Prophetin, einen Hass von der Art auf dich ziehen, wie er seit langer Zeit nicht gesehen wurde — auch wenn andere, wie du, in jüngster Zeit gelitten haben.

Wenn du im Namen Gottes aktiven Widerstand zu ertragen hast, wisse, dass, wenn die Heilige Dreifaltigkeit der Menschheit das Wort durch einen Propheten präsentiert, dies ein Widerstand der schlimmsten Art sein wird. Hättest du nicht den Göttlichen Beistand, der dir gewährt wird, würdest du vor Entsetzen fliehen. Mein Vater schützt dich, Meine Kleine, und so musst du voranschreiten — immer in dem Wissen, dass es Ihm nach Seelen verlangt, nach jedem Wort, das von deinen Lippen kommt, nach jedem Wort, das von deiner Hand aufgeschrieben wird, und nach jeder Seele, die du zu erreichen suchst. All dieses Leid wird Mir mehr Seelen bringen.

Sei versichert, dass die Zeit, wiederzukommen, um Meinen Thron zu beanspruchen, für Mich nahe ist, und während der Tag näher rückt, werden viele Taktiken verwendet werden, um dich in dieser Mission zum Stolpern zu bringen. Jede Lüge wird auf dich geworfen werden, jeder Stein geschleudert werden, jede Qual wird dein Los sein und jeder Feind Gottes wird auf jedem Weg, den du einschlägst, platziert sein. Aber als der Erlöser der Menschheit werde Ich sicherstellen, dass jeder dornige Zweig vorsichtig entfernt wird, jeder Stein zur Seite geworfen wird, jeder Weg geräumt wird, damit du darin erfolgreich bist, Mein Wort vor die Welt zu bringen, zu einer Zeit, wo Ich fast vergessen sein werde.

Ich gehe mit dir, Meine Tochter. Ich lasse Meine Hand auf deiner linken Schulter ruhen, um dich vor Bösem zu bewahren, und Ich führe dich in jeder Hinsicht. Jedes Wort, das du in dieser Mission aussprichst, kommt von Mir. Jede Aktion, die du unternimmst, kommt von Mir. Jedes Leid, das du erträgst, ist Mein Leid. Dein Wille ist Mein Wille, denn du hast ihn Mir geschenkt, und jetzt wohne Ich gänzlich in dir. Wenn sie dich verletzen, beleidigen sie Mich. Wenn sie dich verspotten, leugnen sie die Wahrheit. Wenn sie das Wort leugnen, verleugnen sie Mich, aber wenn sie Mein Wort annehmen, das dir gegeben wird, werden sie Teil von Mir, und so wird auch ihnen Mein Schutz gegeben werden.

Geh jetzt, Meine Tochter, und sorge dich nicht, wenn dir in dieser Mission Hass gezeigt wird; denn du und all jene, die Meinen Ruf hören, werden dann keinen Zweifel daran haben, Wer es ist, Dem sie sich entgegenstellen. Nicht ihr seid es, sondern Ich, Jesus Christus, Bin es, Den sie zur Seite stoßen. Wenn ihr für Mich, mit Mir, in Mir seid und Mein Wort sprecht, dann seid ihr wirklich ein Kind Gottes.

Euer Jesus

Sonntag, 19. Januar 2014, 14:35 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wer von euch, der sich selbst als einen heiligen Anhänger von Mir bezeichnet und der mit dieser Tatsache prahlt, wird Meinen Kelch annehmen?

Wer von euch wäre stark genug, Meinen Leidenskelch anzunehmen, in allem, was dieser mit sich bringt? Die Antwort ist: Sehr wenige von euch. Und doch fühlt ihr euch im Recht, wenn ihr Mich geißelt, in Meinen auserwählten Seelen, die Meinen Kelch bereitwillig angenommen haben.

Auserwählte Seelen, Visionäre, Propheten und Seher nehmen Meinen Kelch an, denn sie geben Mir ihren freien Willen, zu Meinen Bedingungen — nicht zu ihren eigenen. Wenn ihr euch selbst als allwissend und sehr versiert in Meinem Heiligen Wort ausgebt und nicht das Leiden annehmt, das von Meinen armen verfolgten Propheten getragen wird, dann kennt ihr Mich nicht. Wenn ihr Mich nicht kennt, dann könnt ihr Mich nicht wirklich lieben. Wenn ihr Mich nicht liebt, dann verbreitet ihr nicht die Wahrheit. Stattdessen wählt ihr aus, welche Teile im Allerheiligsten Evangelium euch passen, und gebraucht diese dann als Maßstab, um damit Meine Propheten zu schlagen und all jene auserwählten Seelen, die Mein leidvolles Kreuz tragen.

Wenn ihr auf anderen Seelen herumtrampelt, sie in Meinem Namen grausam behandelt, dann seid ihr vom Hass befallen. Hass kommt von Satan. Er kommt nicht von Mir. Wenn ihr vor Mein Antlitz kommt, während der „Warnung“ — der Erleuchtung des Gewissens —, werde Ich euch zeigen, wie ihr Mich beleidigt habt. Dennoch werden viele von euch, die dessen schuldig sind, Meine Worte der Liebe in Worte des Hasses gegen Meine Propheten verdreht zu haben, trotzig vor Mir stehen. Denn ihr seid so vollgestopft mit Selbstliebe und Stolz, dass es selbst für Mich, Jesus Christus, schwierig sein wird, euch zu Mir hinzuziehen.

Euer Hass auf andere trennt euch von Mir.

Euer Jesus

Montag, 20. Januar 2014, 12:09 Uhr

Mein liebes Kind, Gott will jeden einzelnen Menschen aus jeder einzelnen Glaubensrichtung retten, ebenso wie diejenigen, die Seine Existenz und die Existenz Seines Sohnes, Jesus Christus, leugnen. Das ist der Grund, warum Menschen jeden Alters, jeder Kultur und jeder Konfession eine Medaille der Erlösung erhalten müssen.

Jeder Person, der eine Medaille gegeben wird, selbst wenn diese Medaille nicht gesegnet werden kann, wird ein außerordentliches Geschenk gegeben werden. Bald danach wird Gott in ihnen eine Gnade wecken, einen Einblick in ihre eigene Hilflosigkeit und ein Bewusstsein von Gottes Allmächtiger Liebe. Er wird sogar die hartnäckigsten Seelen und jene Menschen mit Herzen aus Stein erleuchten. Bald werden sie die Wahrheit suchen, und dann werden sie zu Gott rufen und Ihn anflehen, ihnen das Herz leichter zu machen und sie mit Seiner großen Barmherzigkeit zu erfüllen.

Weist das Geschenk der Medaille nicht zurück, denn diese letzte Medaille, die euch durch die Gnade Gottes von Mir gebracht worden ist, wird Milliarden von Seelen zum Ewigen Leben ziehen. Als Mein Vater Mir die Anweisung gab, die Welt mit dem Höchstheiligen Rosenkranz zu beschenken und ihn dem Heiligen Dominik zu geben, haben diesen viele abgelehnt. Sie tun es heute noch, denn sie denken, dieser wäre von Mir geschaffen. Er wurde Mir gegeben, damit jeder, der ihn betet, sich vor dem Teufel schützen könne. Es ist durch Meine Fürsprache, dass den Seelen besondere Gnaden und Schutz gegen den Einfluss des Teufels vermacht wird.

Begeht nicht den Fehler, diese Medaille abzulehnen, denn sie ist für die ganze Welt bestimmt, und viele Wunder werden mit ihr verknüpft sein. Jene, die sie zurückweisen oder versuchen, andere daran zu hindern, sie anzunehmen, werden das Heil ablehnen — vor allem Atheisten, die des Göttlichen Eingreifens am meisten bedürfen. Ihr müsst jene Menschen, die Gott ablehnen, immer vor den Thron Meines Vaters bringen und um Barmherzigkeit für ihre Seelen flehen.

Bitte stellt sicher, dass die Medaille der Erlösung so vielen Menschen wie möglich zur Verfügung gestellt wird.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 21. Januar 2014, 15:44 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein Wille geschehe, denn die Zeit für die freie Wahl des Menschen, zu tun, was seinem eigenen Wunsch entspricht, kommt zu einem Ende.

Ich gab dem Menschen den freien Willen. Er ist ein Geschenk. Ich vermachte Meinen Kindern dieses Geschenk, zusammen mit vielen anderen Geschenken. Obwohl sie sich entscheiden, ihrem eigenen Willen zu folgen — über das hinaus, was Ich für sie gewünscht habe —, respektiere Ich immer noch ihren freien Willen.

Ich liebe Meine Kinder — bedingungslos. Ich könnte sie niemals nicht lieben, obwohl sie Mich in so vieler Hinsicht beleidigen. Der der Menschheit gegebene freie Wille hat dazu geführt, dass viele Meiner Kinder von Mir weggezogen worden sind, zugunsten der glitzernden Versprechungen, durch die sie täglich versucht werden, wenn sie sich nach Schönheit, Reichtum, Ruhm und Macht sehnen, die sie allesamt von Mir wegführen.

Ich Bin ihre Zuflucht, aber sie verstehen das nicht. In Mir werden sie den Anfang und das Ende von allem finden, was ihnen Freude, Frieden und Liebe bringen kann.

Obwohl der Teufel den freien Willen, den Ich den Menschen gegeben habe, dazu verwendet hat, sie zu verführen, werde Ich alle Sünder zurück in Mein Reich nehmen, wenn sie erkennen werden, dass alles, wonach sie gestrebt hatten, um damit Frieden zu finden, sie nicht erfüllen konnte. Die Zeit ist nahe, dass Mein Königreich vollendet wird. Die Seelen werden — das verspreche Ich euch — einen Drang fühlen, zu Mir, ihrem geliebten Vater, gelaufen zu kommen, wenn die Zeit da ist. Dann werden sie die Spinnweben von ihren Augen abstreifen, die verhärteten Schalen um ihre Herzen und die Finsternis in ihren Seelen abwerfen und Mich ausfindig machen.

Meine Kinder, vertraut immer auf Meine Große Liebe zu jedem von euch, denn wie könnte es anders sein? Ihr seid Mein, wie ein Glied, ein Stück von Meinem Herzen. Euch zur Seite zu schieben und euch zu verbannen wäre das Gleiche, als ob Ich ein Stück von Mir selbst verlöre. Wenn Ich also zum letzten Mal rufe und alle Maßnahmen ergriffen worden sind, um eure Herzen zu gewinnen — dann beeilt euch! Ich werde warten. Ich werde euch nehmen und euch in Mein Heiliges Reich aufnehmen, weit weg von allem Leid.

An diesem Tag werdet ihr euren Willen vergessen und mit Meinem Willen verflochten werden, denn euer Willewird für euch von keinem Nutzen, von keinem Interesse mehr sein, denn wenn ihr zu Mir nach Hause kommt, werden wir zu Eins vereint sein.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Freitag, 24. Januar 2014, 20:05 Uhr

Mein liebes Kind, mach es bekannt, dass Ich bei allen Mariengrotten, die von der Kirche Meines Sohnes im Laufe der Jahrhunderte anerkannt wurden, einmal noch erscheinen werde.

Ich werde Mich an Heiligen Stätten kundtun, welche unter anderen Lourdes, Fatima, La Salette und Guadalupe sein werden. Ich werde auch in Garabandal erscheinen. Diese Erscheinungen werden in diesem Frühjahr beginnen, so wie Mein Sohn es angeordnet hat.

Ich werde von auserwählten Seelen gesehen werden, mit der Sonne hinter Meinem Haupt. Zwölf Sterne werden rund um die Dornenkrone eingeflochten sein, die von Meinem Sohn während Seiner Kreuzigung getragen wurde, und die Mir aufs Haupt gesetzt ist, als Zeichen für alle, die Meinem Beispiel folgen werden. Meine Rolle ist es, alle Kinder Gottes auf dem Weg der Wahrheit zu führen und sie zu Meinem Sohn zu bringen.

Wenn diese Erscheinungen stattfinden, dann wird es keinen Zweifel geben — vor allem nicht bei denen, die Mir Ehrerbietung erweisen —, dass Ich die Wahrheit spreche, wenn Ich sage, dass bald der letzte Weg, der euch zu Meinem Sohn bringen wird, in dieser Endzeit, durch das Buch der Wahrheit führen wird.

Wenn ihr Mir, eurer Mutter, folgt, werde Ich euch nehmen und euch hin zu Meinem Sohn führen. Mein Sohn hat viele Wunder versprochen, damit Er eure Augen öffnen kann für die Prophetien, die Er der Welt durch Meine eigene Mission gegeben hat. Viele akzeptieren nicht, dass Ich an diesen besonderen Erscheinungsorten erschienen bin, und lehnen ihre Bedeutung für das Heil der Seelen ab.

Wenn Ich an diesen Orten ein letztes Mal erscheine und Mich als die Mutter der Erlösung vorstelle, dann werdet ihr wissen, dass diese Mission Meine letzte ist, und dass alle Erscheinungen zu dieser letzten Mission hin führen, nämlich der Welt die Erlösung zu bringen, die das Geburtsrecht jeder einzelnen Person ist.

Jubelt, denn diese Tage sind nahe, und wenn ihr von diesen Dingen hört, dann wisst, dass diese Prophezeiung, wenn sie sich erfüllt hat, nur von Mir gekommen sein kann, von eurer geliebten Mutter, der Mutter der Erlösung, der Mutter Gottes.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 24. Januar 2014, 20:19 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Meine Mutter noch ein letztes Mal erscheint, an Marienerscheinungsorten überall, dann müsst ihr wissen, dass die Welt umkehren wird und schließlich zu Mir gelaufen kommen wird. Es ist durch Meine geliebte Mutter, dass mehr Seelen zu Mir gebracht werden. Ihre Rolle war es immer, Mir zu dienen zum Wohl der Menschen. Die Rolle Meiner Mutter als Miterlöserin wird endlich gut und wirklich verstanden werden.

Ich werde jeder Seele die Gelegenheit geben, Zeuge Meines Machtvollen Eingreifens zu sein, damit Ich sie bekehren kann. Durch Bekehrung kann Ich Millionen retten. Das Versprechen der Erlösung wurde von Mir gegeben und wurde erfüllt durch Meinen Tod am Kreuz. Jetzt werde Ich die Seelen sammeln, die Ich zu Mir hinziehen werde, und durch diese Mission werde Ich die Wahrheit Meines Wortes überall verbreiten.

Jenen, denen die Wahrheit nie gegeben worden ist, wird sie zum ersten Mal geschenkt werden. Jene, denen die Wahrheit gegeben wurde, die sie aber vergessen haben, werden an Mein Versprechen erinnert werden. Jene, die die Wahrheit kennen, die sie aber abgeändert ihren eigenen Wünschen angepasst haben, werden daran erinnert werden, dass es nur eine einzige Wahrheit geben kann.

Ich bringe den Menschen die Wahrheit zu einer Zeit, wo ihre Gedanken verwirrt und ihre Seelen von Zweifeln zerrissen sind — aber Ich werde ihre Ängste zerstreuen. Nur Ich, Jesus Christus, ihr Erlöser, habe die Macht, so einzugreifen. Nur Ich habe die Macht, ihnen Frieden zu bringen und ihnen das Heil zu schenken, das berechtigterweise ihnen gehört.

Alle Stränge dieser Mission werden jetzt zusammengezogen, um ein Muster zu bilden. Wenn die verschiedenen Teile miteinander verbunden und zusammengepasst sind, wie die Teile eines Puzzles, — wenn all diese Stücke beginnen zu verschmelzen, dann wird das letzte Bild deutlich werden. Dann werdet ihr Meine Gegenwart überall finden — wobei alles mit jeder echten heiligen Mission verbunden ist, die der Welt von Meinem Vater gewährt worden ist, bis schließlich die ganze Wahrheit jedem klar werden wird.

Mein Vater hat verheißen, dass Er der Welt die Wahrheit offenbaren werde, durch das Buch der Wahrheit, wie es dem Propheten Daniel und Johannes dem Evangelisten vorausgesagt worden ist. Mein Vater bringt euch jetzt zu dieser Zeit die Wahrheit, aber Er tut es Stück für Stück, nach und nach, bis der letzte Teil das Ganze bildet. Erst dann wird das Buch der Wahrheit Sinn machen. Erst dann werden die letzten Hürden überwunden werden, wenn die Mehrheit der Menschheit singen und jubeln wird in Erwartung Meines Zweiten Kommens. Erst wenn Meine Mission abgeschlossen ist, wird der Welt der Große Tag angekündigt werden.

Geht in Frieden und wisst, dass, wenn ihr all euer Vertrauen auf Mich setzt, dass Ich den letzten Teil des Bundes Meines Vaters vollenden kann und euch in das Gefilde Seines Allmächtigen Königreiches bringen kann.

Euer Jesus

Sonntag, 26. Januar 2014, 15:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, lass niemals zu, dass die Ansichten von denjenigen mit Bitterkeit im Herzen, gegen dieses Werk, dich in Meiner Mission zum Zögern bringen.

Was macht es schon, wenn du und Meine geliebten treuen Seelen, die sich weigern, vom Wort Gottes abzuweichen, abgelehnt werden? Was macht es schon, ob sie euch mit Hohn und Spott überschütten oder dies nicht tun? Ihre menschlichen Meinungen, die das Wort leugnen, sind ohne Bedeutung in eurem Streben nach der Ewigen Erlösung. Wenn ihr Mich verherrlicht und Mein Heiliges Wort ehrt, werdet ihr von allen Seiten versucht werden, damit ihr Mir den Rücken kehrt.

So viele werden diese Mission ablehnen, bis ihnen die schreckliche Wahrheit dämmert, wenn sie Zeugen der Gotteslästerungen sein werden, die sich aus dem Mund des falschen Propheten ergießen werden. Wenn jemand, der die Existenz der Heiligen Dreifaltigkeit bestreitet, es wagt, die Roben eines hohen Priesters unter dem Dach Meiner Kirche zu tragen, und dann versucht, euch davon zu überzeugen, dass das, von dem ihr bis heute wusstet, dass es wahr ist, nicht mehr wahr sei, dann werdet ihr wissen, dass der Geist des Bösen Meine Kirche von innen heraus verschlungen hat.

Wenn ihr mit neuen Ideologien, neuen Lehren umgeben seid und wenn euch erzählt wird, dass die Menschheit heute diese Änderungen verlange, wird das die Zeit sein, in der Gottes Wünschen nicht mehr entsprochen werden wird. Stattdessen wird — wenn vom Menschen gemachte Lehren, voller Irrtümer und Mängel, erklären, dass es die Sünde nicht mehr gäbe, — für Mich die Zeit nahe sein, Meine Feinde zu vernichten, wie vorausgesagt.

Viel mehr von euch werden für die Wahrheit und für die schreckliche Schmach wach werden, die Mir, Jesus Christus, in Meiner Kirche auf Erden angetan werden wird. Jene treuen Diener werden die Bosheit erkennen, und viele von ihnen werden dann fliehen. Aber wenn die Zeit kommt und wenn ihr alle vor diese Entscheidung gestellt werdet, werden Mich traurigerweise viele verlassen und an heidnischen Praktiken teilnehmen.

Der Plan, jede Spur von Mir zu entfernen, hat begonnen. Die Wahrheit Meines Wortes wird aus euren Verfassungen, euren Schulen verbannt werden, bis sie schließlich in Meiner eigenen Kirche aufgekündigt werden wird. Diejenigen von euch, die glauben, dass dies nie geschehen könne — dass Gott diese Dinge niemals erlauben würde, irren sich. Diese Gräueltaten werden in der letzten Reinigung des Menschen vor Meinem Zweiten Kommen zugelassen. Wenn ihr nicht wachsam bleibt, unabhängig davon, wie sehr ihr Mich liebt, werdet ihr in die Teilnahme an einer Reihe von Zeremonien hineingezogen werden, die keine Ehrerbietung an Gott darstellen werden. Wenn sie Mich nicht ehren, dann müsst ihr euch fragen: Was soll das? Warum wurden diese Änderungen vorgenommen, und warum so plötzlich? Die Antwort ist: aus Zeitnot — denn es bleibt nur mehr wenig Zeit.

Der Wettlauf, Seelen auf beiden Seiten für sich zu gewinnen, wird auf einen erbitterten Kampf hinauslaufen. Die eine Seite wird euch überzeugen, das Wort Gottes zu Gunsten abscheulicher Praktiken, die Satan vergöttern werden, zurückzuweisen. Sie werden sogar diejenigen täuschen, die mit Meinem Wort gut vertraut sind, so listig wird ihr Anliegen, Mich aus Meiner Kirche zu entfernen, präsentiert sein. Die andere Seite wird aufgrund ihrer Treue leiden, nicht nur wegen ihrer Treue zu diesen Botschaften allein, sondern auch zum Wahren Wort Gottes, das der Welt im Buch Meines Vaters gegeben ist.

Euer Jesus

Montag, 27. Januar 2014, 17:18 Uhr

Meine liebste Tochter, wie sehr ängstigt ihr euch, wenn es doch ganz und gar unnötig ist. Wenn Ich der Welt ein Geschenk dieses Ausmaßes gebe, geschieht dies aus einem Pflichtgefühl heraus, das aus Meiner Großen Liebe für alle Meine Kinder geboren ist.

Ich warne euch, um euch alle zu schützen. Ich offenbare euch einen Teil von Mir in jeder einzelnen Botschaft, die Ich euch für die Welt gebe. Dir, Meine Tochter, zeige Ich Meine große Sehnsucht, Meinen Kindern vertraut zu werden. Ich zeige euch Mein Erbarmen, Meine Freude, Mein Missfallen, Meinen Zorn, Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit. Warum habt ihr dann, wenn Ich euch so zu erreichen versuche, Angst vor Mir? Ihr dürft niemals einen Vater fürchten, der alle Seine Sprösslinge liebt, und vor allem die Sünder, die jedes Gebot öffentlich schänden, das euch von Mir gegeben worden ist, um die Menschheit in Meine Zärtlichkeit hineinzuziehen.

Kinder, seid bereit, Meine große Barmherzigkeit anzunehmen. Öffnet eure Herzen, um Mich, euren geliebten Vater, willkommen zu heißen. Bereitet euch vor, Mich zu begrüßen, und ruft jedes Mal nach Mir, wenn Angst eure Gedanken dann beschleicht, wenn ihr versucht, diese Botschaften zu verarbeiten. Diese Botschaften sind einzigartig. Sie werden der Welt von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit dargeboten. Sie gelten bei Mir als die wichtigste Mission auf Erden, seit Ich Meinen einzigen Sohn gesandt habe, um euch zu erlösen.

Dieses Mein Wort sollte mit einem wohlwollenden und dankbaren Herzen angenommen werden. Heißt Meine Worte willkommen. Seid zufrieden in dem Wissen, dass alles, was ist, unter Meiner Herrschaft bleibt und immer bleiben wird. Ich Bin alles, was ist und was sein wird. Jede Entscheidung über die Zukunft der Menschheit und das Schicksal der kommenden Welt bleibt bei Mir. Ich würde euch niemals absichtlich in Angst versetzen, Kinder. Was Ich tun werde, ist, euch auf Mein Neues Königreich vorbereiten, damit ihr fähig seid, es zu betreten — wenn alle Schmerzen und alles Leid nicht mehr sein werden.

Seid in Frieden, Meine wunderbaren, vielgeliebten Kinder. Ihr bedeutet Mir alles. Ich schließe hier euch alle ein. Alle Sünder. All diejenigen, die Mich nicht anerkennen werden. All diejenigen, die Satan anbeten. Alle Meine treuen Kinder. Diejenigen, deren Seelen entrissen wurden. Ihr gehört Mir, allein Mir. Ich werde nicht eine Seele unbeachtet lassen in diesem Meinem letzten Versuch, die Welt auf das Zweite Kommen Meines Geliebten Sohnes vorzubereiten.

Nicht einer von euch wird von Meiner Hand der Barmherzigkeit unberührt bleiben. Erlaubt Mir eure Herzen zu öffnen, damit ihr von Meiner Hand gesegnet werdet.

Sprecht zu Mir: „Liebster Vater, strecke Deine Hand aus und berühre meinen Leib und meine Seele mit Deiner Hand der Barmherzigkeit. Amen.“ Ich werde augenblicklich auf euren Ruf antworten.

Geht voran, Meine lieben Kleinen, und seid in Frieden, denn Mein Eingreifen wird eure rettende Gnade sein, wie schwer auch immer die vor euch liegende Zeit sein wird. Ich werde warten, um die Tür zu Meinem Neuen Paradies zu öffnen, mit Liebe in Meinem Herzen, während Ich euch winke, zu Mir, eurem Vater, zu kommen.

Ich habe eine sehr lange Zeit geduldig gewartet, um Meine Kinder wieder in Meinen Heiligen Willen hinein zu sammeln. Dieser Tag ist nahe und Mein Herz jubelt in Erwartung des Augenblicks, wo der Mensch zurückkommt auf seinen rechtmäßigen Platz neben Mir.

Euer liebender Vater

Gott der Allerhöchste

Dienstag, 28. Januar 2014, 23:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, niemand soll daran zweifeln, dass man im Buch Meines Vaters, in der Höchstheiligen Bibel, die Wahrheit finden kann. Das Wort ist dort, sichtbar für alle, wie es Jahrhunderte lang gewesen ist. Die Heilige Bibel enthält die Wahrheit, und alles, was von der Menschheit erwartet wird, ist in ihren Seiten offengelegt.

Alles, was Er hat fließen lassen aus den Mündern der Propheten und Meiner Jünger, die vom Heiligen Geist geführt waren, ist darin enthalten. Die Wahrheit ist in dem Wort enthalten – und das ist: das Buch Meines Vaters. Warum also stellt dann der Mensch die Gültigkeit des Wortes in Frage? Alles, was dem Menschen seiner Seele zuliebe gegeben wird, kann in der Heiligen Bibel gefunden werden.

Die Wahrheit wird von Seelen in unterschiedlicher Weise verdaut. Diejenigen, die demütige Seelen sind und die das Wort Gottes annehmen, stellen es nicht in Frage. Andere nehmen es und verwerfen Teile davon, bis es der Wahrheit nicht mehr ähnelt. Dann gibt es diejenigen, die das Wort niemals annehmen werden, weil es für sie von wenig Interesse ist. Sie sehen in der Wahrheit, die in der Heiligen Bibel enthalten ist, nicht mehr als Folklore.

Heute glauben weniger Menschen als je zuvor an das Wort Gottes. Diejenigen, die daran glauben, nehmen nur Abschnitte daraus, die attraktiv sind für ihren eigenen Lebensstil und rücken von Gottes Geboten ab, zu denen sie sich nicht hingezogen fühlen. Heute ist die Wahrheit, die gelehrt wird, nur ein Schatten von dem, was in der Bibel enthalten ist.

Aus drei Gründen spreche Ich jetzt zu euch von der Wahrheit: Erstens, um euch an das Wort der Wahrheit zu erinnern — das im Buch Meines Vaters enthalten ist. Zweitens, um die Tatsache zu bekräftigen, dass ihr das Wort Gottes nicht umschreiben könnt. Der dritte Grund ist, damit Ich die Kinder Gottes mit dem Wort Gottes nähren kann in einer Zeit, wo es euch bald vorenthalten werden wird. Ich tue das jetzt durch das Buch der Wahrheit, das euch durch die Propheten versprochen worden ist. Wenn euch die Wahrheit nicht passt, dann nehmt ihr das Wort Gottes nicht an. Wenn ihr das Wort Gottes nicht annehmt, dann kann Ich euch nicht zu Meinem Neuen Königreich mitnehmen und euch die Erlösung bringen, die Ich euch versprochen habe, als Ich für eure Sünden am Kreuz gestorben bin.

Euer Jesus

Mittwoch, 29. Januar 2014, 15:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, weint nicht um euch selbst, sondern um Mich, euren Jesus, Der weint und leidet wegen der Geschwindigkeit, mit der die Menschheit in ein verkommenes und sündhaftes Leben fällt.

Weil Mein Wort von so vielen, so lange Zeit hindurch, abgelehnt worden ist, haben viele Menschen keine Richtungsweisung und kein Wissen, wenn es darum geht, die Entscheidungen in ihrem Leben zu fällen. Seelen, die von der Wahrheit weit abgedriftet sind, haben nur ihre eigenen Wünsche, Begierden und ihre Ichbezogenheit, von denen sie sich führen lassen. Selbstbesessenheit, sexuelle Unmoral, Selbsterfüllung und das Streben nach materiellen Gütern stürzen ihre Seelen in ein Chaos. Nichts wird noch kann sie befriedigen. Wenn sie die Tiefen der Sünde erreicht haben, dann gehen sie aktiv auf die Suche nach anderen Seelen, um sie zu umgarnen. Das ist, weil Satan ihre Seele in einem solchen Maße verschlungen hat, dass er sie benutzt, um andere Seelen in seine abscheuliche Falle zu ziehen.

Die Moral der Menschheit ist so tief gesunken, dass dieser Geist des Bösen jetzt Millionen von Seelen täglich verschlingt. Oh, wie Mein Schmerz doch vergrößert wird und wie viel Arbeit doch notwendig ist, um diese Verseuchung auszumerzen! Es wird eine Zeit kommen, wo nur einem Drittel der Menschheit die Gnade gegeben werden wird, den Unterschied zwischen Gut und Böse zu entschlüsseln.

Diejenigen, die das Böse in jedweder Form willkommen heißen, werden es als eine gute Sache hinstellen. Bald wird es einen Menschen mit sehr viel Mut erfordern, um den Mund aufzumachen und zu erklären: „Das ist falsch!“, ohne verteufelt und verachtet zu werden für das, was als ein irrationaler Ausbruch betrachtet werden wird.

Oh, wie tief Gottes Kinder doch sinken werden! Seelen mit verhärteten Herzen, mit einem Hass auf andere, ohne Mitgefühl, voller Gier und Lust auf Gewalt, werden zahlenmäßig stark zunehmen. Sie werden in der Welt bewundert werden, während man sich vor einigen Jahrzehnten vor ihnen gefürchtet hätte. Deshalb muss Ich eingreifen, um die Menschheit davor zu bewahren, sich selbst zu zerstören, vor dem Großen Tag des Herrn.

Satans Plan ist es, so viele Seelen wie möglich zu zerstören. Mein Plan ist es, diese Heimsuchung zu stoppen, und Ich werde nicht zögern, die Zeichen zu geben, die notwendig sind, um euch für die Liebe Gottes wachzurütteln und für die Notwendigkeit, euch hinreichend auf die kommende Welt vorzubereiten.

Lehnt niemals die Hand Gottes ab. Ignoriert niemals das Wort Gottes, denn ohne diese Dinge seid ihr nichts.

Euer Jesus

Freitag, 31. Januar 2014, 15:27 Uhr

Meine lieben Kinder, lasst den Hass auf diese Mission nicht eure Herzen in Unruhe versetzen. Neigt stattdessen euer Haupt in Danksagung für das Geschenk des Buches der Wahrheit in diesen beunruhigenden Zeiten auf Erden.

Mein geliebter Sohn, Jesus Christus, wurde gequält, verhöhnt und beschimpft während Seiner Mission, in der Er die Wahrheit gepredigt hat, während Seiner Zeit auf Erden. Diejenigen, die das Wort Gottes kannten, weigerten sich, den verheißenen Messias anzuerkennen, als Er vor ihnen stand. Seine Worte wurden in Fetzen gerissen, aber trotzdem wurden diese Worte nicht ignoriert. Wenn Gott durch Seine Propheten spricht und im Fall Meines Sohnes — durch den Wahren Messias —, dann ist es für den Menschen unmöglich, das Wort zu ignorieren. Diejenigen, die das Wort Gottes nicht annehmen, wenn es aus dem Munde der Propheten fließt, werden nicht in der Lage sein, sich abzuwenden. Stattdessen wird ihr Hass sie quälen, und nicht einen Moment Frieden werden sie in ihrem Herzen verspüren.

Während der Kreuzigung Meines Sohnes wurde Er brutal gefoltert, mit einer schändlichen Bösartigkeit, die diejenigen, die am gleichen Tag mit Ihm gekreuzigt wurden, nicht zu ertragen hatten, obwohl sie verurteilte Verbrecher waren und das einzige Verbrechen Meines Sohnes darin bestand, dass Er die Wahrheit sprach. Wenn die Wahrheit — das Wort Gottes —durch die Propheten gesprochen wird, dann ist sie wie ein zweischneidiges Schwert. Sie wird einigen Freude und besondere Gnaden bringen, aber anderen wird sie Angst bringen, was zu Hass führen kann. Wenn ihr also Hass in Form von bösen Taten, von Lügen und der absichtlichen Verdrehung des Wortes seht, dann wisst, dass diese Mission von Gott kommt. Die vielen falschen Propheten, die in dieser Zeit die Erde durchstreifen, provozieren keine derartige Reaktion, denn sie kommen nicht von Gott.

Denkt daran, dass Satan diese Mission verachtet, weil er durch sie Milliarden von Seelen verlieren wird. Deshalb wird es für diejenigen, die ihr folgen, ein sehr schwerer Weg sein. Ich bitte euch dringend, nehmt euch vor denen in Acht, die sagen, dass sie im Namen Meines Sohnes kämen, und dann erklären, dass dieses, das Wort Gottes, von Satan käme. Sie begehen einen der schwersten Fehler von Lästerung gegen den Heiligen Geist. Betet, betet, betet für diese bedauernswerten Seelen. Fühlt keinen Zorn auf sie. Stattdessen müsst ihr um Barmherzigkeit für ihre Seelen bitten.

Um diese Mission zu schützen, gegen die Boshaftigkeit Satans, bitte Ich euch, dass ihr beginnt, dieses machtvolle Gebet zu sprechen, um Satan zu widersagen. Wenn ihr dieses Kreuzzuggebet betet, mindestens zweimal in der Woche, dann werdet ihr helfen, diese Mission der Erlösung zu schützen und mehr Seelen in das Reich von Gottes Königtum zu bringen.

Kreuzzuggebet (132) Widersagt Satan, um diese Mission zu schützen

„O Mutter der Erlösung, komme dieser Mission zu Hilfe. Hilf uns, Gottes Restarmee, Satan zu widersagen. Wir bitten Dich, zertritt den Kopf des Tieres mit Deiner Ferse und räume alle Hindernisse aus in unserer Mission zur Rettung von Seelen. Amen.”

Kinder, ihr müsst daran denken, dass es niemals einfach ist, wenn ihr Meinem Sohn helft, Sein Kreuz zu tragen. Sein Leiden wird euer Leiden, wenn ihr Ihm eure Treue erklärt. Dadurch dass ihr vollkommen auf Ihn vertraut und auf eurer Reise, Ihm zu helfen, Seelen zu retten, beharrlich durchhaltet, werdet ihr stärker werden. Euch wird der Mut, die Kraft und die Würde gegeben werden, euch über den Spott, die Gotteslästerung und die Versuchungen zu erheben, die euer täglich Los sein werden, bis zum Tag der Wiederkunft Meines geliebten Sohnes, Jesus Christus.

Geht in Frieden. Setzt euer ganzes Vertrauen auf Meinen Sohn und ruft Mich, eure geliebte Mutter der Erlösung, immer an, euch zu Hilfe zu kommen, in eurer Mission euch für die Rettung von Seelen einzusetzen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 31. Januar 2014, 16:13 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, höre Mir jetzt zu, da Ich über die kommende Warnung spreche. Ohne Mein Eingreifen würde der Großteil der Welt in den Abgrund des Tieres stürzen und würde niemals das Licht Gottes sehen. Ohne dieses Wunder würden Milliarden von Seelen zur Hölle fahren.

Daher muss Ich euch daran erinnern, dass ihr euch auf dieses Ereignis vorbereiten müsst, denn es wird vielen riesengroßen Schmerz und Leid verursachen. Es wird so sein, als wenn viele in die unterste Ebene des Fegefeuers gestürzt wären, das die Seele mit einer gewaltigen Hitze reinigt und ein schreckliches Gefühl der Reue schafft, was Schmerzen des Fleisches verursacht.

Viele Seelen werden jubeln. Jedoch werden selbst jene Seelen, die Mir nahe sind, auch Angst empfinden, wenn sie vor Meinem Angesicht auf ihre Missetaten werden schauen müssen. Die Scham, die sie empfinden werden, wird jedoch schnell vergessen sein, da das Licht Meiner Barmherzigkeit sie umhüllen und sie mit Gnaden erfüllen wird. Die Seelen, die Mich überhaupt nicht kennen, werden wie gebannt sein, und viele werden glauben, dass sie gestorben seien und von Mir nun gerichtet würden, am Jüngsten Tag. Auch sie werden jubeln, wenn ihnen die Wahrheit offenbart werden wird. Und dann die armen, elenden Seelen, die ihr sündiges Leben auskosten, sie werden immens leiden. Einige werden zusammenbrechen und zu Meinen Füßen liegen und ihre Augen vor Meinem Licht schützen, denn der Schmerz, vor Mir zu stehen, allein und schutzlos, wird für sie zu groß sein, um ihn auszuhalten. Sie werden nicht um Meine Barmherzigkeit bitten, denn ihr Hass auf Mich sitzt tief.

Schließlich werden die Seelen, die sich vollständig von Mir losgesagt und sich mit Leib und Seele dem Teufel übergegeben haben, eine größere Qual erleiden, als ob sie in die Tiefen der Hölle hineingekrochen wären. Viele werden nicht in der Lage sein, Meine Gegenwart auszuhalten, und sie werden tatsächlich tot vor Mich hinfallen. Andere werden versuchen, Mich anzurufen, aber sie werden vom Teufel von Mir weggezogen werden.

Nachdem dieses machtvolle Eingreifen durch Mich erfolgt ist, werden jedoch Milliarden Seelen bekehrt worden sein — und auch sie werden sich Meiner Restkirche anschließen, um für jene Seelen Buße zu tun, die sich von Meiner Barmherzigkeit völlig abgeschnitten haben, um Mir zu helfen, deren Seelen zu retten.

Alles wird gut sein, denn schlussendlich Bin Ich Allbarmherzig, Allgütig, Allliebend. Denjenigen, die Mich lieben, wird das Geschenk Meiner Liebe in Hülle und Fülle gegeben werden. Meine Liebe in ihnen wird das Bild Meiner Passion entzünden, und das wird sie ermutigen, große Opfer zu bringen zur Sühne für die Sünden der verlorenen Seelen, die Meiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Bereitet euch immer vor, jeden Tag, als ob die Warnung morgen wäre, denn sie wird plötzlich über euch kommen.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum