Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 13:10 Uhr

Schreibe dies, Meine Tochter: Unschuldige Opfer zu Tode zu bringen, ist eine der größten Sünden, die der Mensch seinem Bruder zufügen kann. Es ist die schlimmste Sünde des Fleisches und verursacht Mir tiefen Schmerz. Der Mangel an Respekt, den der Mensch heute gegenüber dem menschlichen Leben hat, wird zunehmend deutlich in der Welt.

Das Leben ist ein kostbares Geschenk Gottes. Kein Mensch hat das Recht, einem anderen das Leben zu nehmen. Kein Mensch hat das Recht, einem Kind das Leben zu nehmen, bevor es bei der Geburt seinen ersten Atemzug getan hat. Dieses Verbrechen ist abscheulich und unverzeihlich. Alle Seelen kommen von Meinem Ewigen Vater und werden im Moment der Empfängnis geschaffen. Kleine Kinder, unschuldige Seelen, werden von genau den Leuten ermordet, die gesandt sind, um sie zu hegen und zu pflegen — ihre eigenen Mütter, welche die Verantwortung für ihr Sein haben, verweigern ihnen das Recht, geboren zu werden.

Warum schauen Meine Kinder tatenlos zu? Im Namen der Freiheit werden diese kleinen Engel aus dem Reich Meines Vaters von dieser Erde genommen, bevor die Zeit, die ihnen als Kinder Gottes zugewiesen worden ist, stattgefunden hat. Verstehen diese Frauen nicht, dass diese Leben, auf die sie so wenig Wert legen, Gott gehören? Diese Kinder leiden. Sie ertragen während ihrer Ermordung qualvolle Schmerzen. Und das alles wird von den Regierungen, der Ärzteschaft und den Familien dieser Frauen gerechtfertigt. Haben sie kein schlechtes Gewissen in ihren Seelen?

Erkennen sie nicht, dass sich ihre abscheuliche Handlung nicht von der Handlung unterscheidet, wenn ein Mensch einen anderen Menschen ermordet?

Es ist sogar eine noch größere Sünde, da diese Kinder hilflos sind. Diese Frauen müssen um Erbarmen bitten, wenn sie schuldig geworden sind, oder Mich um Führung bitten, wenn sie eine Abtreibung in Erwägung ziehen. Ob Mord oder Abtreibung, die Menschen werden gemäß ihrer Sünde gerichtet werden. Sünden des Fleisches sind in den Augen Meines Vaters die schrecklichsten Sünden überhaupt. Und gäbe es noch so viele Gründe, die den Mord an einem Mitmenschen rechtfertigen — sie alle sind für Mich und Meinen Ewigen Vater nicht akzeptabel.

Wacht jetzt auf, Meine Kinder, und versteht, dass, jemandem das Leben zu nehmen, die Täter in das ewige Feuer der Hölle führen wird. Es wird von diesem Abgrund voller Dämonen kein Zurück geben, derselben Dämonen, die durch die Arbeit des Betrügers — Satan — den Mörder überzeugen, dass das, was er oder sie tun, richtig ist! Er wird die Mütter hinterlistig überzeugen, zum Beispiel, dass sie die „richtige Entscheidung“ treffen. Mit jedem Trick, in Verbindung mit menschlicher Argumentation, wird er die Person die Tat rechtfertigen lassen, obwohl diese Tat falsch ist. Er wird die Lüge benutzen, dass Mörder ihre eigenen Rechte haben. Dass sie zuerst auf ihre eigenen Interessen sehen müssen. Diese Lüge ist als ein Menschenrecht manifestiert, so dass die Rechte einer Mutter und ihre Freiheit, ihr Leben so zu führen, wie sie es wählt, bewundert werden müssen. Die Lüge überzeugt eine Mutter dann, dass es gut und richtig ist, ihr Kind zu ermorden.

Bitte versteht, dass die Eskalation des Völkermords in der Welt vorausgesagt wurde. Es ist eines der vielen Zeichen, das im Bezug auf die Endzeit angesprochen wurde.

Ihr alle, haltet ein. Hört: Mord ist ein sehr ernstes Vergehen. Tut ihr es, so werdet ihr nicht gerettet werden. Es gibt keinen Weg zurück. Bereut, tut Buße, jene von euch, die diese schreckliche Sünde begangen haben. Bittet jetzt um Vergebung. Ich werde aufgrund Meiner Barmherzigkeit euer Gebet erhören. Ihr könnt und werdet gerettet werden, wenn ihr eure schwere Sünde ehrlich bereut. Ich werde hören. Ich werde verzeihen. Aber die Zeit ist nicht auf eurer Seite.

Gläubige, betet kräftig für diese Meine verlorenen und umherirrenden Kinder, die von dem Verführer und seinen Schergen in Machtpositionen irregeführt worden sind. Sie brauchen jetzt eure Gebete. Ihr, ihr alle, müsst das Recht auf menschliches Leben verteidigen. Dieses Recht darf auf keinen Fall durch die Hand des Menschen manipuliert werden.

Betet zu Mir jeden Tag. Opfert alle Leiden, die ihr vielleicht habt, für die unschuldigen Opfer auf.

Euer geliebter Erlöser Jesus Christus

Freitag, 15. Juli 2011, 17.30 Uhr.

Meine Tochter, wenn Meine Kinder Liebe in ihren Herzen fühlen, dann können sie sicher sein, dass Ich in ihren Seelen gegenwärtig bin. Meine Liebe wird Meine Kinder stark halten, wenn sie es am wenigsten erwarten. Das trifft auch auf verhärtete Sünder zu, hinter deren äußerer Schale sich sehr häufig ein zartes Herz verbirgt.

Jede einzelne Person auf Erden ist ein Kind, geschaffen von Gott Vater. Deswegen existiert innerhalb jeder Person das Licht, obwohl es sehr schwach sein kann, wenn Seelen zur Finsternis gezogen werden. Dennoch ist Mein Licht noch immer da. Denn ohne es würde komplette Finsternis herrschen, wo sie nicht funktionieren könnten.

Wenn Seelen einen schrecklichen Zustand der Finsternis erreichen, nehmen sie sehr häufig ihre Zuflucht zum Selbstmord. Aufgrund der Schwäche der Seele und des Geistes stiehlt Satan ihre Seelen, indem er sie überredet, ihr Leben zu beenden. Viele Meiner Anhänger verstehen nicht den Zustand, den solche Finsternis für eine Seele haben kann. Daher müssen sie innig für diese Kinder beten, die sich in diesem Zustand der Verzweiflung befinden.

Gott, Mein Ewiger Vater, ist stets barmherzig und wird immer diesen Seelen helfen, von denen viele dermaßen leiden, dass ihr Geist nicht bei vollem Verstand funktionieren kann. Eine Todsünde kann nur begangen werden, wenn eine Person im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte klare Absichten hat, wenn sie weiß, dass das, was sie tut, falsch ist. Nehmt daher bitte nicht an, dass solche Seelen völlig verloren sind; denn viele wissen nicht, was sie tun.

Seid euch dessen bewusst, dass Euthanasie von Meinem Vater missbilligt wird und nicht toleriert wird; denn kein Mensch darf vorsätzlich einem anderen Menschen das Leben nehmen. Kein Grund kann angeführt werden, dies im Namen Meines Vaters zu rechtfertigen. Das Argument Toleranz kann zusammen mit dem Argument der menschenwürdigen Behandlung vorgebracht werden, um diesen Akt zu rechtfertigen, aber kein Mensch, nur der Allmächtige Vater kann das Datum des Todes entscheiden; denn das ist nicht das Recht des Menschen. Ihm wird niemals die Befugnis gegeben werden, diese Todsünde zu begehen.

Jede Entschuldigung wird vom Menschen angeführt, um einem anderen Menschen das Leben zu nehmen, doch keine davon wird als gerechtfertigt akzeptiert werden, unter welchen Umständen auch immer. Das trifft auf Exekution, die Sünde der Abtreibung und Euthanasie zu.

Werdet jetzt wach, ihr alle, und denkt daran, dass ihr hart gerichtet werdet, solltet ihr gegen das heiligste aller Gebote Meines Vaters verstoßen: Du sollst nicht töten. Vergesst nicht: Es gibt nur einen Gott, und nur Er kann entscheiden, wann ein Leben genommen wird. Verstoßt ihr gegen dieses Gebot in voller Kenntnis dessen, was ihr tut, so werdet ihr für die Ewigkeit die Qual der Hölle erleiden.

Bitte, Ich beschwöre euch, gebt dem Druck Satans nicht nach, der ständig dazu ermutigt, Leben zu nehmen, damit er Seelen stehlen kann, die sonst für das Herrliche Reich Meines Vaters bestimmt wären.

Euer Göttlicher Erlöser

Lehrer und Retter

Jesus Christus

Montag, 29. August 2011

Ich komme im Namen Meines Sohnes Jesus Christus. Ich bin das Alpha und das Omega, Gott, der Höchste. Ich möchte Meinen Kindern auf der ganzen Welt diese Botschaft geben.

Meine Hand wird durch die Macht des Gebets davon abgehalten, die Menschen für die Sünden, die sie begehen, zu bestrafen. Ich werde eine strenge Züchtigung herabsenden, wenn man sich nicht von der Sünde des Mords und der Abtreibung abwendet. Meine Kinder, ihr habt bereits Meinen Zorn durch Erdbeben, Überschwemmungen, Tsunamis und anderem ökologischen Chaos gesehen. Ich muss euch bestrafen, Kinder; denn es ist nicht möglich, dass ihr einer Bestrafung für eure Angriffe gegen eure Mitmenschen entgeht.

Die Sünden der Abtreibung werden bestraft werden, wenn Meine Hand machtvoll auf jene Nationen herabfallen wird, die diese Abscheulichkeit stillschweigend dulden. Euch ist der Mord an Meiner hilflosen Schöpfung nicht erlaubt, und sollten eure Regierungen weiterhin Gesetze beschließen, welche dieses feige Handeln dulden, werdet ihr Meinen Zorn mit solcher Gewalt (auf Erden) wüten sehen, dass ihr um Gnade für euer Leben bitten werdet. Und dennoch werdet ihr nie aufhören, darüber nachzudenken, das Leben der Ungeborenen zu beenden.

Mord wird von Mir nicht mehr geduldet. Euch wird Einhalt geboten werden, und zwar bald. Betet für die Seelen dieser hilflosen Wesen und bittet um Erlösung. Akzeptiert nicht, dass von euren Regierungen, die von Heiden geführt werden, die keine Achtung vor dem Leben haben, solche Gesetze verabschiedet werden.

Meine Bestrafung der Länder, die sich der Legalisierung der Abtreibung schuldig gemacht haben, wird darin bestehen, dass ich (diese) Nationen auslöschen werde. Eure Länder werden in kleine Stücke zerfallen und in den Ozean abrutschen. Eure abscheulichen Kliniken und Krankenhäuser, wo ihr diese Handlungen ausführt, werden geschlossen werden, und ihr, die Schuldigen unter euch, werdet für eure abscheulichen Verbrechen in das Feuer der Hölle geworfen werden.

Ich komme, um euch jetzt diese Warnung zu geben. Duldet die Abtreibung niemals. Leistet in euren Ländern Widerstand und kämpft, um zu verhindern, dass dieser weltweite Völkermord weitergeht. Wenn eure Regierungen fortfahren, ihre Akte des Grauens meiner Schöpfung zuzufügen, wird euch eine schwere Ermahnung beigebracht werden.

Beherzigt jetzt eine Meiner dringendsten Warnungen an das Menschengeschlecht. Nehmt das Leben Meiner Ungeborenen und ich werde eures (d.h. euer Leben) nehmen. Kinder, betet innig um den Glauben aller Meiner Kinder, da sie fortfahren, die Lehren zu ignorieren, welche euch seit dem Anfang der Zeit gegeben wurden.

Gott der Vater

Freitag, 17. Februar 2012, 15:30 Uhr

Ich bin eure geliebte Mutter, Königin der Engel, die Jungfrau Maria, die Unbefleckte Empfängnis.

Oh, wie Ich heute weine, da Irland, das Land, das sich Mir, seiner geliebten Mutter, am meisten weihte, zu einem Opfer des Teufels wird.

Eine große Finsternis ist auf dieses Land herabgekommen. So viele haben ihren Glauben verloren, ebenso, wie viele ihr Herz von Meinem geliebten Sohn, Jesus Christus, abgewandt haben.

Meine Kinder in Irland haben dem Teufel erlaubt, ihre Herzen zu versteinern.

Diejenigen, die Meinen Sohn lieben, haben Schmerzen, wenn sie den Säkularismus (= die Weltlichkeit) sehen, der die Kontrolle über dieses einst heilige Land übernommen hat.

Es sind jetzt Versuche im Gange, die Abtreibung einzuführen, und wenn das geschehen sollte, wird es das Herz Meines kostbaren Sohnes tief verletzen.

Meine Kinder, wenn ihr die Abtreibung in Irland einführen solltet, dann werdet ihr die Verbindung zertrennen, die euch so nahe an Mein Herz gebracht hat.

So viele Menschen in Irland beleidigen jetzt Meinen Sohn durch die Respektlosigkeit, die sie Ihm zeigen. Auch Ich werde nicht mehr geduldet, und Mein Name wird herabgewürdigt.

Kinder Irlands, ihr, die ihr als besondere Seelen auserwählt seid, um das Wort Meines Vaters an die ganze Welt zu vermitteln, ihr müsst auf Mich hören:

Betet, betet, betet, dass diese Pläne zur Einführung der Abtreibungsgesetze nicht umgesetzt werden.

Sollte dies geschehen, wird Irland im Königreich Meines Vaters viel Wohlwollen verlieren.

Die Sünde der Abtreibung ist in den Augen Meines Vaters die schwerwiegendste von allen. Sie ist die schlimmste Art des Völkermordes.

Ihr müsst dieses Böse bekämpfen, Kinder. Ihr müsst das jetzt tun — oder die letzte Göttliche Verbindung, die gestärkt werden sollte, wird stattdessen geschwächt werden.

Ihr müsst euch erheben, Kinder, und euren katholischen Glauben und eure christlichen Glaubensbekenntnisse zurückfordern; denn diese werden euch gestohlen.

Erlaubt denjenigen, die an der Macht sind, nicht, über euch zu spotten, wenn ihr das heilige Wort Gottes öffentlich verkündet.

Dieser Geist der Finsternis hat jetzt nicht nur euer Land bedeckt, sondern auch die Heiligtümer, an denen Ich eigentlich verehrt werden sollte.

Ich weine vor Kummer, da Ich sehe, dass Mein geliebtes Irland vom Weg abkommt.

Und doch gibt es Hoffnung, Kinder. Aber ihr müsst euch jetzt zusammenschließen, mit großer Kraft, um euren Glauben zu schützen.

Bald werdet ihr gezwungen werden, nicht nur euren katholischen Glauben aufzugeben, sondern auch euren ganzen christlichen Glauben.

Bewahrt euer Land vor dem Sozialismus und vor weltlichen Diktaturen und fordert es zurück.

Sie werden sich auf die Bürgerrechte berufen, aber sie werden genau die grundlegenden Rechte, von denen sie behaupten, sie zu schützen, verweigern, einschließlich des Rechts, zu beten.

Sie werden euch — durch das Gesetz — dazu zwingen, das Recht, Kinder zu ermorden, die noch nicht geboren wurden, zu akzeptieren.

Haltet Euch vor Augen, dass jede einzelne Seele von Gott, dem Allmächtigen Vater, liebevoll erschaffen wurde.

Jedweder Mensch, der sich für die Abtreibung entscheidet oder bei der bösen Tat der Abtreibung hilft, begeht eine Todsünde.

Betet, betet, betet Mein Kreuzzug-Gebet für Irland (32):

„O Mutter der Erlösung,

bete für Deine Kinder in Irland, damit wir (sie) von dem bösen Akt der Abtreibung verschont bleiben.

Schütze diese heilige Nation vor einem Tiefersinken in die Verzweiflung wegen der Dunkelheit, die unser (ihr) Land bedeckt.

Befreie uns (sie) vom Bösen, der Deine Kinder noch vor ihrer Geburt vernichten will.

Bete, dass die (politischen) Führer den Mut haben werden, auf jene zu hören, die Deinen Sohn lieben, auf dass sie den Lehren unseres Herrn Jesus Christus folgen werden. Amen.”

Gehe jetzt, Mein Kind, und sage Meinen Kindern in Irland, dass sie stark sein müssen. Sie müssen für das aufstehen, was richtig ist.

Sie dürfen niemals Angst haben, die Wahrheit, das Heilige Wort Gottes, öffentlich zu verkünden, egal wie schwer das sein mag.

Eure geliebte Königin des Himmels

Mutter der Erlösung

Sonntag, 29. Juli 2012, 20:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Glaubensabfall in der Welt hat Gottes Kinder bezüglich der Existenz der Sünde verwirrt.

Wenn sie an die Sünde denken, denken viele Seelen sofort an die schwersten Sünden, solche wie Mord.

Aber die Sünde nimmt viele Formen an. Leider wird die Sünde — weil man sie als persönliche Schwäche oder als eine Charaktereigenschaft abtut — heutzutage einfach als eine natürliche Schwäche betrachtet. Viele glauben nicht länger, dass es so etwas wie Sünde gibt.

Die Abtreibung ist — nach dem Mord am Nächsten — die größte Form des Völkermordes in der Welt. Doch sie wird nicht nur geduldet, sondern es werden von euren Nationen auch Gesetze erlassen, welche die Abtreibung als eine Notwendigkeit festschreiben.

Es ist die Sünde der Abtreibung, die der Untergang vieler Nationen sein wird, und dafür werden sie streng bestraft werden.

Die Abtreibung ist eine verabscheuungswürdige Handlung und sie löscht Generationen von Gottes Kindern aus, die sich nicht verteidigen können.

Niemand wird ein Kind Gottes töten und einer strengen Bestrafung entgehen.

Der Zorn Meines Vaters wird während der Züchtigung von jenen Nationen erlitten werden, welche die Abtreibung legalisiert haben.

Sie werden ausgelöscht werden und ihnen wird kein Mitleid gezeigt werden, genau so, wie sie selbst keine Reue für diese Todsünde — als sie das Töten von Gottes Kindern im Mutterleib billigten — zeigten.

Ich wende mich an diejenigen, die auf eine gerissene Art und Weise versuchen, die Abtreibung als etwas abzutun, das notwendig ist, um die Rechte einer Mutter zu schützen.

Es werden Lügen dazu benutzt, um die Schreckenstat der Abtreibung — die sich über das Gebot Gottes hinwegsetzt — zu verschleiern.

Jeder Gesetzgeber, jeder Arzt oder jede Person, die auf die eine oder andere Weise an dieser entsetzlichen Tat mitwirken, sind aufgrund dieser Sünde in den Augen Gottes schuldig und sie werden dafür die kommende Strafe erleiden.

Denjenigen, welche die Todesstrafe stillschweigend billigen, sage Ich Folgendes:

Ihr, die ihr einen Menschen dazu verurteilt, getötet zu werden, seid desselben Verbrechens schuldig, dessen er möglicherweise schuldig ist.

Ihr seid in diesem Fall des Mordes schuldig, und das ist eine Todsünde. Euch ist nicht das Recht gegeben worden, ein Leben zu nehmen … oder zu richten. Nur Ich, Jesus Christus, habe das Recht, zu richten.

Jeder, der durch den Akt einer Hinrichtung zum Tod eines Mörders beiträgt, wird in Ewigkeit im Feuer der Hölle leiden, wenn er nicht bereut.

So viele von euch glauben an das Gesetz „Auge um Auge“. Wie irregeführt ihr doch seid. Erkennt ihr die Gebote Meines Vaters nicht an? „Du sollst nicht töten.“

Du sollst nicht töten gilt auch für diejenigen aggressiven Armeen, die in Länder, die ihnen nicht gehören, einmarschieren, um sie zu beherrschen.

Es gilt für Armeen, die unschuldige Seelen niederschießen und töten. All das ist Mord. Es verstößt gegen das Gebot Meines Vaters.

Andere Sünden wie Habgier, Wollust, über andere schlecht zu sprechen, Menschen um dasjenige zu betrügen, was ihnen rechtmäßig gehört, Rache und Verleumdung, alle diese Sünden führen zu allen anderen Sünden.

Sie werden in eurer heutigen Welt hinnehmbar, weil eure größte Liebe die Liebe zu euch selbst ist.

Die Lüge, die euch eure falschen Lehrer zu schlucken gezwungen haben, nämlich das ausschließliche Streben nach der Erfüllung der eigenen Wünsche, ist euer Weg zur Sünde.

Man sagt euch, dass ihr eure Zeit damit verbringen müsst, euren Hunger nach materiellem Wohlstand zu stillen.

Man sagt euch, dass ihr euch um euch selbst kümmern müsst —, dass ihr die wichtigste Person in eurem Leben seid. Dass Ihr euch bemühen müsst, nach allem zu streben, was alle eure Sinne befriedigt. Dass alles andere zweitrangig ist.

Dies führt zur Habgier, zur Selbstsucht und zur Begierde, und dann kann man euch dazu verleiten, Todsünden zu begehen.

Die Sünde wird jetzt durch eure Nationen wie niemals zuvor allgemein akzeptiert werden.

Es werden Gesetze eingeführt werden, die Todsünden legalisieren werden, und Wehe denjenigen von euch, die protestieren.

Diejenigen, die sich für derart schlimme Dinge einsetzen werden, werden euch erzählen, dass diese Gesetze die Schwachen schützen sollen, während in Wirklichkeit alles, was sie tun, darauf hinausläuft, Mord, die Abtreibung, die gleichgeschlechtliche Ehe und die Verehrung von falschen Göttern zu legalisieren.

Sie werden die Verfolgung der Armen stillschweigend dulden und werden sie hinaus auf die Straßen verbannen, um Bettler aus ihnen zu machen.

Sie werden Gesetze erlassen, um euch dazu zu zwingen, mit der Ausübung eurer Religion aufzuhören. Durch das Ausüben eurer Religion werdet ihr das Gesetz übertreten — was in ihren Augen eine Sünde ist.

Wie Ich euch zuvor bereits sagte, eure Welt ist so voller Unwahrheiten, dass das Gute als böse und das Böse als gut dargestellt wird.

Eure Welt steht auf dem Kopf, und als Folge davon gedeiht die Sünde.

Ich bitte euch dringend, umzukehren und die Zehn Gebote zu studieren. Befolgt sie und lebt so, wie es in den Augen Meines Vaters von euch erwartet wird.

Übertretet die Gebote … und ihr sündigt. Argumentiert, dass bestimmte Sünden in Ordnung sind … und ihr setzt euch über Meinen Vater hinweg.

Der Gehorsam gegenüber den Gesetzen Gottes ist in der heutigen Welt schwach und zerbrechlich. Vielen von Gottes Kindern sind die Folgen der Sünde von Meinen gottgeweihten Dienern nicht deutlich genug gesagt worden.

Das Tolerieren der Sünde ist die größte aller Sünden.

Die sogenannte Toleranz ist eine schlaue Lüge, die vom König der Lügen, Satan, in den Geist der Menschen eingepflanzt wurde.

Die Toleranz ist eine andere Methode, die Sünde zu rechtfertigen und der Schwäche des Menschen, der Versuchung Satans nachzugeben, entgegenzukommen.

Wacht auf und nehmt die Sünde als das an, was sie ist.

Argumentiert untereinander und verteidigt die Sünde soviel wie ihr wollt ... aber in den Augen Meines Vaters wird sie niemals hinnehmbar sein.

Um in das Paradies einzugehen, müsst ihr frei von der Sünde sein.

Um frei von der Sünde zu werden, müsst ihr sie bereuen.

Um bereuen zu können, müsst ihr zuallererst die Zehn Gebote annehmen.

Dann müsst ihr wahrhaftige Reue zeigen.

Wahrhaftige Reue kann nur von denjenigen empfunden werden, die in Meinen Augen Demut zeigen.

Nur dann kann die Sünde vergeben werden.

Nur dann sind die Seelen geeignet, in das Königreich Meines Vaters einzugehen.

Euer Erlöser

Jesus Christus

Mittwoch, 21. November 2012, 23:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, bei jeder strengen Botschaft, die Ich allen Kindern Gottes gebe, haltet euch stets vor Augen, dass Meine Liebe immer barmherzig ist.

Meine Geduld ist unermesslich groß, und ich werde jeden einzelnen Menschen retten, der an Meine Barmherzigkeit appelliert, wie schwer seine Sünden auch sein mögen.

Wie Ich Mich doch danach sehne, alle aus der Umklammerung des Betrügers zu befreien, der alle Seelen, die er verführt hat, mit noch festerem Griff packt, so dass viele gegen seine Stärke machtlos sind.

Jeder Mensch muss unbedingt Folgendes verstehen: Wenn ihr eure Seele bereitwillig an Satan verkauft habt, dann wird er euch nicht frei ziehen lassen. Nur Ich kann euch befreien.

Wenn jene Seelen, die aufgrund des sündigen Lebens, das sie führen, für Mich verloren sind, versuchen, ihre Lebensweise zu ändern, dann werden auch sie gegen das Tier kämpfen. Denn es ist ein Tier, das verwundet ist, und es ist heimtückisch.

Für viele, sogar für diejenigen, die Mir, ihrem Jesus, ergeben sind, wird es (das Tier) von Zeit zu Zeit wie ein Dorn im Auge sein. Es wird durch nichts zufriedenzustellen sein, bis ihr der Versuchung erliegt, die von Mensch zu Mensch anders ist.

Da jeder Einzelne von euch ein Sünder ist und weiterhin einer sein wird, bis ihr von der Sünde gereinigt seid, akzeptiert die Sünde als eine Tatsache, aber bekämpft sie.

An diejenigen von euch, die Mir aufs Engste vertraut sind: Ihr wisst, dass ihr immer auf Meine Barmherzigkeit vertrauen könnt.

Ihr wisst, wie wichtig es ist, täglich in Kommunikation mit Mir zu bleiben. Das kann so einfach gestaltet sein, dass ihr während eures Arbeitstages einfach mit Mir plaudert. Das ist eine ideale Zeit, um Mir kleine Opfer darzubringen.

Wenn euch jemand verletzt, dann opfert Mir diese Prüfung auf, so dass Ich aufgrund dessen Seelen retten kann.

Wenn ihr beunruhigt seid wegen der Schwierigkeiten, denen ihr gegenübersteht und über die ihr keine Kontrolle habt, müsst ihr Mir erlauben, euch eure Last abzunehmen.

Viele Menschen arbeiten lange harte Stunden sowohl zu Hause, als auch auswärts. Alles, um was Ich bitte, ist, euch Mir in euren Gedanken zuzuwenden, wenn ihr Unterstützung und Hilfe benötigt, denn Ich werde auf euer Gebet antworten.

Macht niemals den Fehler zu denken, dass ihr nur während eurer Zeit in der Kirche mit Mir kommunizieren könnt, oder vor und nach dem Empfang der Heiligen Sakramente. Ich bin zu jedem Augenblick des Tages da. Ich antworte auf jede Bitte, wenn sie Meinem Heiligen Willen entspricht.

Meine geliebten Jünger, ihr seid alle Kinder Gottes. Ich vereine euch, Nation mit Nation, damit Ich Frieden und Einheit inmitten des Chaos bringen kann, das kommen wird.

Lasst Mich euch in Meine Heilige Familie bringen, und ihr werdet gestärkt werden.

Dann werdet ihr euch erheben und vorpreschen, erneuert und mit frischem Elan, um Meine Armee zu führen, die in vielen Ländern noch nicht gebildet worden ist.

Bleibt Meinen Anweisungen treu.

Bitte verbreitet das Siegel des Lebendigen Gottes überall. Es darf nicht verkauft werden. Es muss für jedermann verfügbar sein. Gebt Kopien an all diejenigen weiter, die geschützt werden müssen.

Die Spaltung zwischen den treuen Anhängern, denjenigen, die das Buch Meines Vaters, die Höchstheilige Bibel, annehmen, und denjenigen, welche die Wahrheit ändern wollen, ist dabei, größer zu werden.

Eine Hälfte wird von der Wahrheit nicht abweichen.

Die andere Hälfte wird die Wahrheit verdrehen.

Sie werden das tun, aus ihren eigenen politischen und persönlichen Beweggründen, die hinter sprachlichen Formulierungen verborgen sein werden.

Die Wahrheit wird bald für eine Lüge erklärt werden, und man wird Gott die Schuld geben.

Sie werden respektlos erklären, dass die von Meinem Heiligen Stellvertreter aufgestellten Regeln altmodisch seien und nicht zu einer modernen Gesellschaft passen würden.

Jede listige Beweisführung wird im direkten Konflikt mit den Geboten Gottes stehen, was Folgendes bedeuten wird:

Diese Leute wollen Gesetze einführen, welche die Sünde legalisieren. Sie lieben Gott nicht. Sie behaupten zwar, dass sie Gott lieben, doch viele von denjenigen, die solche Gesetze fördern, sind Atheisten, aber sie geben ihren wahren Glauben nicht zu erkennen.

Viele ihrer Pläne beinhalten die Abschaffung christlicher Gesetze.

Einerseits dulden sie die Gesetze, die Frauen erlauben, aufgrund der Wahl ihres Lebensstils Kinder abzutreiben. Sie benutzen die Argumente der Entscheidungsfreiheit, aber diese Entscheidungsfreiheit gilt für die Bedürfnisse der Mutter, nicht für die des Kindes.

Viele Frauen werden fürchterliche Qualen leiden, nachdem sie auf diese Weise Leben zerstört haben. Viele werden ein Verlustgefühl empfinden, denn sie werden in ihrem Herzen wissen, dass das Leben, das sie zerstört haben, von Gott geschaffen wurde.

Jedes starke und überzeugende Argument wird vorgebracht werden, um die Legalisierung der Abtreibung zu erreichen. Jeder Trick wird verwendet werden, um Unterstützung zu gewinnen, was darauf hinausläuft, dass die Abtreibung für alle eingeführt wird.

Für diese Sünde werde Ich ihre Länder niederreißen.

Die Sünde der Abtreibung verursacht Meinem Vater großen Schmerz, und Er wird nicht zulassen, dass das so weitergeht.

Die Nationen, die ständig versuchen, mehr Frauen die Abtreibung zu ermöglichen, und auch noch für sie werben, als sei sie eine gute Sache, werden beseitigt werden und werden eine Strafe erhalten, von der es keine Erholung geben kann.

Sie werden der Sünde des Mordes schuldig sein und werden eine der ersten Gruppen sein, die während der „Warnung“ Qualen ertragen werden.

Gott wird euch nicht erlauben, die Leben, die Er schuf, anzutasten.

Seine Strafe wird euch in Form von Erdbeben zuteil werden, und viele Nationen werden weiterhin Strafe um Strafe erhalten, bis zum Tag des Herrn.

Abtreibung und Mord werden die zwei Sünden sein, deretwegen Mein Vater eine strenge Züchtigung auf die Welt hinabschleudern wird.

Sünde, Meine Jünger, ist etwas wie ein Makel, der eure Seele jeden Tag verdirbt. Aber wenn ihr in einem Zustand der Gnade seid, vermindert sich diese Sünde. Je mehr ihr die Sakramente der Heiligen Kommunion und der Beichte empfangt, desto größer werden die Gnaden sein, die ihr erhaltet.

An diejenigen von euch, die täglich zur Messe gehen: Euch werden ganz besondere Gnaden gegeben. Denn ihr, Meine frommen Anhänger, werdet schnell durch die Tore Meines Paradieses gehen.

Geht jetzt und verbringt ein wenig mehr Zeit mit Mir. Unterhaltet euch mit Mir. Ich mag ungezwungenes Plaudern, und es bringt Mich euch näher. Ich sehne Mich nach euch. Ich sehne Mich nach der persönlichen Nähe, um die Ich inständig bitte, damit Ich euch näher zu Mir bringen kann.

Ihr könnt eine wunderbare Beziehung zu Mir aufbauen, einfach, indem ihr zuerst ein Freund werdet. Dann wird unsere Liebe wachsen bis euer Herz vor Liebe zu Mir und Meines vor Liebe zu euch (fast) zerspringen wird.

Es ist nicht kompliziert, einen neuen, frischen Anfang zu machen und euch auf Mein Königreich vorzubereiten. Fangt gleich damit an. Wendet euch an Mich.

Wenn ihr Mich liebt, werdet ihr bald auf Mich vertrauen, und das wird euch dahin führen, eure Seele zu reinigen. Ihr werdet glücklicher sein, im Frieden sein, und nichts von der Außenwelt wird euch irgendetwas bedeuten, abgesehen vom Schmerz der Sünde, die ihr mitansehen werdet.

Ich bin da. Ich warte auf euch. Ich will, dass die Menschheit Mich richtig kennen lernen kann.

Ich liebe euch.

Euer Jesus

Dienstag, 18. Dezember 2012, 18:45 Uhr

Mein liebes Kind, die höchstheilige Schöpfung Meines geliebten Vaters, das Leben jener Babys im Mutterleib, soll überall auf der Welt millionenfach zerstört werden.

Der Teufel hat die Regierungen in allen Teilen der Welt beeinflusst, um sicherzustellen, dass die Abtreibung nicht nur akzeptiert wird, sondern dass sie auch noch als etwas Gutes angesehen wird.

Wie viele Tränen werden doch jetzt im Himmel vergossen! Alle Engel und Heiligen senken voll Kummer ihr Haupt.

Gottes Kinder werden in großer Zahl umgebracht werden, während die Zeit der Großen Drangsal beginnt.

Kriege, Hungersnöte, Morde und Selbstmorde werden zunehmen. Aber gerade die Sünde der Abtreibung ist es, mit der ihr mehr als durch fast alle anderen Sünden den Zorn Meines Vaters auf euch zieht.

Länder, welche die Abtreibung stillschweigend gutheißen, werden durch die Hand Gottes außerordentlich leiden. Ihre Länder werden weinen angesichts ihrer Strafe. All diejenigen, die für die Einführung solch einer abscheulichen Tat verantwortlich sind, werden viel Gebet brauchen.

Mein Kind, es ist wichtig, dass jeder an jedem Freitag bis zur letzten Woche im Januar 2013 Meinen Heiligen Rosenkranz betet, um die Ausbreitung der Abtreibung zu stoppen.

Jedes Kind, das im Mutterleib ermordet wird, wird im Königreich Meines Vaters ein Engel. Sie beten jeden Tag für jede Mutter, die bewusst und ohne Zögern eingriff, um das Leben des Kindes in ihrem Leib zu beenden. Ihre Gebete werden verwendet, um die Seelen ihrer Mütter zu retten.

All diejenigen, die die Abtreibung fördern und die für deren Einführung verantwortlich sind, machen sich einer Todsünde schuldig.

Betet, betet, betet für diese Sünder, da sie der Barmherzigkeit Gottes dringend bedürfen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 19. Januar 2013, 20:45 Uhr

Mein Kind, wenn böse Akte eskalieren, wie z.B. Nationen versuchen, die Abtreibung einzuführen, dann senkt sich der Heilige Geist auf die Kinder Gottes hernieder, so dass sie den Mut fassen können, sich zur Wehr zu setzen.

Die Abtreibung ist in den Augen Meines Vaters die schwerste Sünde. Kein Grund kann Ihm vorgelegt werden, der diese abscheuliche Tat gegen die Schöpfung Gottes rechtfertigen könnte. Die Abtreibung ist ein Affront gegen die Heilige Schöpfung der Menschheit und zieht somit eine schreckliche Strafe nach sich.

Alle nur erdenklichen Argumente werden vorgebracht werden, um sie unter euren Nationen zu rechtfertigen, aber nichts kann sie jemals für Gott annehmbar machen. Kein Mensch hat das Recht, einzugreifen in das Geschenk des Lebens, welches von Gott, dem Schöpfer von allem Seienden, geschaffen ist.

Viele bedauernswerte Seelen glauben, dass sie Mitgefühl zeigen, wenn sie die Abtreibung billigen. Aber das einzige, was sie damit tun, ist, dass sie Mord — eine schwere Sünde! — stillschweigend gutheißen. Ihr müsst jedes Gesetz und jedes Argument, das die Abtreibung fördert, bekämpfen, und ihr müsst das Leben von Gottes Kindern im Schoß ihrer Mütter schützen. Ihr dürft niemals Angst haben, wenn ihr in der Öffentlichkeit über die Heiligkeit des Lebens sprecht.

Betet, betet, betet für jene Seelen, welche die Wichtigkeit des Lebens und den Heiligen Akt von Gottes Schöpfung nicht akzeptieren können. Diese Seelen benötigen eure Gebete und eure Geduld. Zeigt ihnen, dass ihr ihren Forderungen nach eurer Billigung des Mordes an einem ungeborenen Kind Gottes nicht nachgeben werdet.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 15. April 2013, 18:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Feinde Gottes erheben sich jetzt in großer Zahl, in jeder Nation, um die Gebote Gottes aufzukündigen.

Es werden viele neue Gesetze in jedem Land und jeder Kirche eingeführt werden. Die meisten der Gesetze werden gegen die Lehren sein, die in der Heiligen Bibel festgelegt sind. Jede Art von Sünde wird legalisiert werden — und die Finsternis des Tieres wird die Welt bedecken. Diejenigen, die diese Gesetze ablehnen, werden als Spinner abgetan und dämonisiert werden. Ihre Stimmen werden übertönt werden von jenen, die den Säkularismus begrüßen, als ob er eine echte Religion wäre. Sie werden jedes intellektuelle Argument anbringen, um ihre abscheulichen Gesetze durchzusetzen, und sie werden viele verführen, weil sie die Menschenrechte als das Instrument einsetzen werden, um andere Menschen zu kontrollieren.

Viele werden nicht stark genug sein, um gegen Abtreibung, Euthanasie und gleichgeschlechtliche Ehe zu kämpfen. Kaum dass die entsprechenden Gesetze dann eingeführt sind, wird die katholische Kirche ihre Reformen ankündigen und alle Menschenrechte und alle Religionen anerkennen. Im Anschluss daran wird eine schreckliche Spaltung erfolgen zwischen denen, die mit der Gabe der Einsicht gesegnet sind, die ihnen vom Heiligen Geist geschenkt ist, und solchen, deren einziges Verlangen die Liebe zu sich selbst ist und die Gott ablehnen. Sie sehen in Gott und in Meinen Lehren ein Hindernis für ihre Lebensweise, von der sie glauben, dass es ein freier Lebensstil sei.

Die mächtige globale Elite-Organisation, die in jede Ecke der Welt eingedrungen ist, wird neue kirchliche Gesetze planen und Komplotte schmieden, um die Oberhäupter zu stürzen, während sie zur gleichen Zeit Kriege ausarbeiten werden, die Zerstörung bringen werden. So stolz sind sie und so stark ist ihre treue Verbundenheit zum Satansdienst, dass sie glauben, sie seien unentbehrlich. Wie sie doch für ihre bösen Taten werden leiden müssen! Gerade in dem Moment, wo sie glauben, dass sie andere Menschen kontrollieren und ihre hinterhältigen Pläne an anderen Menschen zur Anwendung bringen können, werden sie von der Hand Meines Vaters niedergestreckt werden. Ihnen wird gerade mal so viel Zeit gegeben werden, um sich von ihrem Treiben abzuwenden. Ist diese Zeit verstrichen, dann werden sie sich gegeneinander wenden und sich gegenseitig vernichten. So groß wird ihr Leiden sein, dass sogar gegen Ende es nichts bringen wird, ihnen vor Augen zu führen, was vor ihnen liegt, sollten sie auch weiterhin an den Teufel gebunden sein.

Was die vielen, nicht-gottesfürchtigen, Menschen angeht: Sie werden von diesen Ereignissen zunächst kaum etwas bemerken. Erst dann, wenn ihre Freiheit eingeschränkt sein wird, werden sie offen gegen die Ungerechtigkeiten in ihren Nationen aufbegehren. Sie werden dann den Horror erkennen, der geschaffen sein wird, weil das Licht Gottes ausgelöscht sein wird. An seine Stelle wird Finsternis, Leere, Hunger und Mangel an Liebe treten. Erst dann wird der Mensch nach der Barmherzigkeit Gottes schreien. Ich werde da sein und warten, um ihnen Trost zu spenden und um ihre armen, verängstigten Seelen zu retten.

Euer Jesus

Mittwoch, 1. Mai 2013, 20:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, dieses Eingreifen durch Mich, das Lamm Gottes, dadurch, dass Ich der Welt diese Botschaften offenbare, ist vorausgesagt worden.

Diejenigen von euch, die dem Wort Gottes folgen, müssen in Frieden sein, da Ich nicht will, dass ihr euch distanziert, denn Ich liebe euch. Ihr dürft niemals Meine Liebe fürchten, selbst dann nicht, wenn die Sünde euch von Mir trennt. Ich öffne die Augen aller, die sehen wollen, und Mein Heiliges Wort wird die Augen jener schließen, die es ablehnen, Meine Hand anzunehmen. Ich strecke Meine Hand nach euch aus, Meine geliebten Kinder, damit Ich euch in Sicherheit ziehen kann, weg von den Geiern, die eure Seelen verschlingen wollen.

Jeden Tag — von diesem Tag an — werdet ihr viele Stimmen rufen hören, die eure Aufmerksamkeit verlangen. Sie werden euch diabolische Lügen und Argumente präsentieren, getarnt mit der Süße des Honigs. Sie werden auf euch einreden und euch unaufhörlich mit Argumenten bombardieren, damit ihr ihre Argumentation wahrnehmt. Im Namen von humanitären Gründen — die die Sünde billigen — werden sie nicht damit aufhören, bis ihr akzeptiert, was sie euch zu schlucken zwingen wollen.

Die Abtreibung — Mord in den Augen Gottes — wird allen Völkern als Zeichen des Trotzes gegen den Allmächtigen Vater, Gott den Allerhöchsten, aufgezwungen werden. Wenn ihr über diese böse Abscheulichkeit stillschweigend hinwegseht, seid ihr einer schrecklichen Sünde schuldig. Die Sünde der Abtreibung ist eine Todsünde, und die Verantwortlichen werden in Ewigkeit in den Feuern der Hölle brennen.

An diejenigen von euch, die sich weigern, diesen schwerwiegenden Fehler (des Hinwegsehens über die Sünde) einzusehen, ihr habt wenig Zeit, um euer Heil zu sichern. Denn wenn der große Tag kommt, ohne dass ihr euch von diesem bösen Akt abgewendet habt, werdet ihr niemals das Antlitz Gottes sehen.

Mord ist eine der schlimmsten Trotzhandlungen gegen Gott und wird mit Kastration bestraft werden. Die große Spaltung zwischen der Menschheit hat begonnen. Diejenigen, die auf der Seite des Tieres stehen und all das, was dem Worte Gottes trotzt, billigen, werden von ihren Brüdern und Schwestern getrennt werden. Unterschätzt Meine Warnung nicht. Akzeptiert die Abtreibung — und ihr akzeptiert die vorsätzliche Tötung eines Kindes Gottes. Wenn ihr in eurer Seele keine Reue empfinden könnt, dann werdet ihr Mich niemals sehen. Ich werde euch in die Wildnis werfen.

Meine Liebe und Barmherzigkeit mag groß sein. Ich werde den schwärzesten Seelen vergeben, aber ohne Reue steht am Ende Meine Gerechtigkeit. Meine Strafe ist ewig. Liebt Mich — und Ich werde euch liebevoll umsorgen. Zerstört das Leben eines anderen Menschen, das von der Liebe Meines Vaters erschaffen ist, — und auch ihr werdet euer Leben verlieren.

Euer Jesus

Donnerstag, 4. Juli 2013, 18:40 Uhr

Meine liebste Tochter, Meine Zeit ist gekommen, um gewaltsam in die Welt einzugreifen, in einer Zeit großer Sünde gegen Mich.

Meine Geduld ist auf die Probe gestellt und Mein Zorn ist entfacht worden, während Ich die größten Beleidigungen mit ansehe, die Mir jetzt zugefügt werden.

Als der Schöpfer von allem, was lebt, Bin Ich der Urheber des Lebens. Ich erschaffe es, wie Ich es wünsche, und Ich beende es nach Meinem Heiligen Willen. Wenn der Mensch versucht, sich in Meinen Willen störend einzumischen, dann werde Ich zurückschlagen, denn Ich werde solche Bosheit nicht tolerieren.

Für diejenigen, die irgendeines Meiner Kinder töten: Euer Leben wird beendet werden. Ich werde euer Leben nehmen, nicht nur im Körper, sondern auch im Geist. Kein ewiges Leben wird noch kann euch gewährt werden. Das Leben, das ihr wegnehmt, wird euer Untergang sein. Auge um Auge wird eure Strafe sein.

Gebt Acht, jene von euch, die fortfahren, Leben in all seinen Formen zu zerstören! Ich weiß, was ihr tut. Ich weiß, dass der Plan der Abtreibung auf der ganzen Welt durch eine Gruppe unter euch gesteuert wird. Ich weiß, dass jene Länder, die sich durch eine obszöne Gesetzgebung beeilen, die Abtreibung zu rechtfertigen, nur Marionetten sind. Sie hängen an Fäden, während sie nach der Melodie der Eine-Welt-Gruppe tanzen, die nur einem Herrn gehorcht. Ihre Treue gilt dem Tier, dessen größter Plan, Hunderte Millionen Menschenleben zu zerstören, (schon einige Zeit) erfolgreich ist, durch die Sünde der Abtreibung. Die Ungeborenen sind ein leichtes Ziel in ihren Augen. Sie benutzen die Abtreibung, um störend einzuwirken auf Meine Gebote und auf das große Geschenk, das Ich dem Menschen vermacht habe — das Geschenk des Lebens.

Die Arroganz des Menschen, die unzertrennlich verbunden ist mit dem Tier und denjenigen unter euch, die er (Satan) zum Narren hält, widert Mich an. Meine Liebe ist machtvoll, aber eure böse Absicht, zu zerstören, was Mein ist, wird zu einem solch abrupten Stillstand gebracht werden, dass ihr um euer Leben schreien werdet. Wenn ihr Mich jetzt nicht anruft, durch das Geschenk der Versöhnung (die Beichte), wird euch wenig Barmherzigkeit gezeigt werden. Für jeden von euch, der stillschweigend gutheißt, dass das Leben der Ungeborenen genommen wird, der dies unterstützt oder sich in irgendeiner Form daran beteiligt: Ihr werdet die gleiche Strafe erleiden. Zerstört diese unschuldigen Leben und euer eigenes Leben wird genommen werden. Ich habe — in furchtbarem Schmerz — so lange Zeit zugesehen, wie ihr Mich beleidigt habt. Eure Zeit ist vorbei, denn ihr werdet jetzt schwer bestraft werden für diesen schwerwiegenden Akt gegen Meine Göttlichkeit.

Denkt daran, euch bleibt wenig Zeit, um eure Akzeptanz der Abtreibung aufzugeben. Mein Zorn wird sich bald über die vier Ecken der Erde ergießen. Es ist wegen der Sünde der Abtreibung, dass der Mensch die schlimmste Züchtigung erleiden wird. Nicht ein Land wird von diesen Strafen ausgenommen sein. Nur diejenigen, die die Abtreibung nicht erlauben, werden von dem furchtbaren Leiden verschont bleiben, das Ich der Welt zufüge.

Ich Bin der Urheber des Lebens, und kein Mensch hat das Recht, gegen Mich vorzugehen. Niemand. Wer es wagt, Mir die Stirn zu bieten, indem er Mich darin nachahmt, Leben zu nehmen, wird allen Lebens beraubt werden.

Euer Vater

Gott der Allerhöchste

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum