Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Sonntag, 21. November 2010, 15 Uhr

An die Kirchen auf der ganzen Welt, hört Meinen Ruf. All ihr Kinder und Anhänger gehört zu Mir. So viele von euch folgen den Lehren eurer Kirche und Gottes, des Schöpfers der Menschheit. Das ist gut. Viele von euch legen die Lehren Meines Ewigen Vaters auf unterschiedliche Weise aus. Dies ist bedingt durch die Auslegungen der Propheten seit Anbeginn der Zeit.

Viele Propheten deuteten die Belehrungen Gottes auf die Art und Weise, wie sie sie empfangen hatten. Manche der Worte Meiner Propheten wurden verfälscht. All Meinen Propheten wurde die Wahrheit vermittelt. Nicht all Meinen Propheten gelang es, ihre Anhänger auf dem Weg zum Ewigen Leben sicher zu geleiten.

Alle Wege führen zu Gott, dem Schöpfer der Menschheit. Die Anhänger Gottes deuten die Lehren auf unterschiedliche Weisen, was zu Verwirrung führt. Sobald es zu Verwirrung kommt, könnt ihr sicher sein, dass es der einzige Ausweg ist, euren Glauben einfach zu halten. Glaubt einfach und erweist eurem Schöpfer Ehre.

Ich rufe all die Kirchen, Religionen und Glaubensrichtungen der Welt auf, für die Menschheit und für jene ohne Glauben zu beten — jetzt. Die Liebe Gottes hat nichts mit der Zerstörung des Lebens zu tun. Kein Mensch hat das Recht, in Meinem Namen oder Meines Ewigen Vaters Namen ein Menschenleben zu nehmen. Stattdessen versammelt und vereint euch in Liebe zu eurem Schöpfer angesichts des Bösen, das so schnell überall um euch herum entsteht.

Meine Kinder, Ich möchte euch an Gottes Gesetze erinnern, die Zehn Gebote, die euch von Meinem Ewigen Vater durch Seinen so überaus heiligen und frommen Propheten Moses übermittelt wurden. Diese Regeln wurden zur Belehrung der Kinder Gottes erstellt, wie sie Ihm Ehrerbietung erweisen müssen, auf dass Er sie zur Wahrheit führt. So viele Menschen haben dies heute vergessen. Diejenigen, die das nicht vergessen haben, bedenken selten, was die Zehn Gebote wirklich bedeuten. Diejenigen, die die zehn Gebote nicht verstehen, zogen es vor, sie in einer Weise auszulegen, die weit entfernt von der Wahrheit ist. Zu diesen sage Ich: Bitte, lest die Zehn Gebote und hört darauf, oder ihr riskiert den Zorn Gottes. Deren Bedeutung darf nicht verwässert werden hinter falscher Liebe, falschem Mitleid oder durch Rechtfertigung der Sünde, wo man euch doch genaue Anweisungen gegeben hat.

Das erste Gebot sagt euch, nur einen Schöpfer, Meinen Ewigen Vater, anzubeten und Götzendienst zu vermeiden. Doch das erste Gebot hat man zugunsten falscher Götter verworfen. Mit falschen Göttern meine Ich nicht unbedingt nur Menschen in hohen Positionen oder jene, die sich selbst zu den Höchsten machen, so dass ihr, Meine Kinder, in Verzückung zu ihren Füßen niederfallt. Ja, das ist ein Verstoß und in Gottes Augen tief beleidigend. Der Götzendienst, von dem Ich jetzt spreche, ist die Liebe des Menschen zur Macht und zum Geld, welche Meine Kinder in Leere und Verzweiflung treiben kann. Diese Verzweiflung führt dazu, das nächste Gesetz zu brechen: die Sünde der Selbstsucht. Das Verlangen, eure eigenen Wege zu gehen auf Kosten eurer Seele, wird euer Untergang sein. Liebe zu sich selbst ist keine Liebe. Es ist Eitelkeit. Doch das ist heute eine beliebte Lehre. Ihr erhöht euch selbst unter dem Vorwand des falschen Mitleids und leugnet Gott. Euer Mangel an Demut wird zu eurer Zerstörung führen. Wenn ihr euch über andere stellt, werden diese und andere Menschen dafür leiden. Dieses Gebot darf niemals gebrochen werden. Menschliche Argumentation, die nur zur Rechtfertigung der Sünde dient, ist absurd.

Die Besessenheit mit Prominenten

Denn die jungen Menschen, denen schon solange die Orientierung fehlt, werden jetzt in einer Weise in den Abgrund des Götzendienstes gezogen, dass es für alle deutlich zu sehen ist. Genau die Abgötter, die Meine jungen Kinder anbeten, sind zum größten Teil nicht vom Licht. Viele haben ihre Seelen dem Teufel verkauft und sind auch noch lautstark stolz darauf.

Ihre hypnotische Anziehungskraft — durch ihre Musik und ihre Worte — überzeugen Meine Kinder, dass dies der einzig wahre Weg ist. Ihre aufreizende Unmoral ermutigt ihre Anhänger, sie nachzuahmen. Wenn sie das tun, blockieren sie, Meine Kinder, das Licht, und auch sie werden in die ewige Finsternis hineingesogen. Die Besessenheit mit Prominenten in der heutigen Welt bedeutet, dass Meine Kinder die ganze Zeit krampfhaft danach streben, jene Höhen zu erreichen, die diejenigen, die dem Betrüger folgen, angeblich genießen.

Kommt nun, alle Meine Kinder von allen Kirchen und Konfessionen. Vereinigt euch und kämpft für das Recht, den Glauben an Gott, den Ewigen Vater, zu bewahren, für das Recht, einander zu lieben, das Recht auf reine Liebe, die Liebe Gottes, des Ewigen Vaters, des Schöpfers des Himmels und der Erde.

Euer liebender Erlöser und gerechter Richter

Jesus Christus

Mittwoch, 6. April 2011

Meine geliebte Tochter, du erleidest diese Qual, weil der Betrüger ständig bemüht ist, dich zu versuchen, dass du dieses hochheilige Werk aufgibst. Er zerreißt dich. Akzeptiere dies. Zweifle nie an Meinem Göttlichen Wort, ganz gleich, wie schwer dies für dich sein mag. Du wirst mit dem Geist des Friedens belohnt werden, wenn du dich Mir wirklich hingibst. Sage Mir das jeden Tag, den ganzen Tag über, und bitte Mich, sobald der Betrüger dich angreift, um die Gnaden, dich mit Freude zu erfüllen. Bleibe stark, Meine Tochter. Gib niemals auf. Halte deine Gedanken frei von Durcheinander und konzentriere dich auf Meine Botschaften für die Welt. Es sind Botschaften von allergrößter Bedeutung für die Menschheit von heute. Sie werden gewährt, um die Menschheit zu belehren, noch einmal den richtigen Weg zu Mir zu finden.

Die Menschen sind aufgrund Meiner Belehrungen irritiert

Viele Menschen sind jetzt verloren. Sie sind irritiert durch Meine Lehren und die zahlreichen Möglichkeiten der Auslegung, wie sie also verwässert, verändert wurden, wie etwas hinzugefügt oder weggenommen wurde. Meine Kinder brauchen jetzt Führung, so dass sie die Gnaden suchen können, damit sie wieder stark und guten Mutes werden können. Dies kann nur zustande kommen durch Gebet und Einhalten Meiner Lehren.

Ich schließe nicht eine einzige Seele in der Welt aus

Meine Kinder, die sich bekehrt haben, wissen dieses und kommen durch die Sakramente näher an Mein Herz. Aber für jene umherirrenden verlorenen Kinder: Sie müssen ganz von vorne beginnen und sich an die Zehn Gebote erinnern, welche durch Moses der Welt gegeben worden sind. Viele, viele Kinder heutzutage sind sich der Zehn Gebote nicht bewusst: Ich schließe nicht eine einzige Seele in der Welt aus, unabhängig davon, welche Religion sie praktiziert.

Warnung an die Gläubigen, auf andere Glaubensrichtungen herabzusehen

Wenn Meine Gläubigen sich abgrenzen und sich besser vorkommen auf Kosten derer, die in Unkenntnis Meiner Lehren sind, dann verhalten sie sich ganz so, wie es die Pharisäer taten. Schande über diejenigen, die sich über jene Seelen erhaben fühlen, die noch Hilfe bei der Erleuchtung brauchen. Schande über diejenigen, die, obwohl sie um die Wahrheit wissen, jene anderer Glaubensrichtungen verhöhnen; Schande über diejenigen, welche glauben, dass sie in Meinen Augen bedeutsamer sind, weil sie in die Wahrheit eingeweiht sind und aus den hochheiligen Sakramenten Nutzen ziehen. Ja, Ich erhalte von jenen frommen Anhängern viel Trost und Freude in Meinem Herzen. Aber wenn sie andere wegen ihres Glaubens verdammen oder verurteilen, beleidigen sie Mich sehr.

Ihr, Meine Anhänger, öffnet eure Augen für die schlichte und einfache Wahrheit Meiner Lehren. Richtet nicht andere. Schaut nicht auf diejenigen herab, von denen ihr glaubt, dass sie Sünder sind, und welche Meine Lehren ablehnen; denn sie sind in Meinen Augen euch gleich, obwohl euch die Gabe der Wahrheit gewährt worden ist. Es bereitet Mir großen Kummer, wenn jene Anhänger den armen verlorenen Seelen — wenn auch gut gemeint — diktieren, wie sie ihr Leben zu leben haben. Sie gehen damit den falschen Weg.

Sagt niemals jenen anderer Glaubensbekenntnisse oder sexueller Ausrichtung, sie seien verdammt

Wenn ihr Meine Lehren in einer Weise zu forcieren versucht, indem ihr denjenigen, die nicht Anhänger sind, sagt, dass sie zugrunde gehen oder Schaden erleiden werden, und indem ihr ihre Gewohnheiten als „böse“ bezeichnet, wird sie das einfach schwächer machen als zuvor. Viele werden euch einfach den Rücken kehren. Dann werdet ihr versagt haben. Enthaltet euch also der Belehrung.

Zeigt Barmherzigkeit. Belehrt durch euer Beispiel. Sagt diesen Menschen niemals, nicht einmal versuchsweise, dass sie in Meinen Augen verdammt seien; denn das sind sie nicht. Ich liebe jede einzelne Seele, aller Religionen, aller Glaubensrichtungen, aller Glaubensbekenntnisse, aller sexuellen Ausrichtungen. Jedes ist ein wertvolles Mitglied der Kinder Gottes. Niemand besser als der Nächste. Obwohl die Sünde immer da sein wird — ihr seid alle Sünder, vergesst das nicht — es ist jeder von euch gefordert, Meine Lehren zu befolgen und Mein Wort zu verbreiten.

Umarmt einander. Zeigt einander Barmherzigkeit. Schließt niemanden aus, unabhängig davon, ob sie katholisch sind, ob sie einer anderen christlichen Konfession angehören, ob sie islamischen, hinduistischen, jüdischen, buddhistischen Glaubens sind — sogar ob sie jenen neuen nunmehr entstandenen Kulten anhängen, die nicht an Gott, den Ewigen Vater glauben. Betet für sie. Lehrt sie die Wichtigkeit, ihr Herz für die Wahrheit zu öffnen. Lehrt sie durch euer Beispiel. Verbreitet Bekehrung. Aber fällt niemals ein Urteil über andere oder versucht niemals jene, die die Wahrheit nicht verstehen, auszugrenzen.

Glaubt niemals, dass ihr besser als eure Brüder und Schwestern seid, weil euch wegen eurer Treue zu Mir schon die Gnaden des Himmels gewährt worden sind. Ja, ihr bringt Freude in Mein Heiligstes Herz, aber ihr müsst mit anderen in einer liebevollen und nicht selbstherrlichen Weise umgehen.

 

Keiner von euch ist würdig, andere zu richten

Vergesst diese Lektion nicht: Keiner von euch ist würdig, andere zu richten oder zu bewerten. Niemand hat die Macht oder göttliches Wissen, andere moralisch zu bewerten. Seid immer unvoreingenommen und vergesst nicht, der Tag, an dem ihr glaubt, in Meinem Augen wichtiger zu sein als diejenigen, die ihr für Sünder haltet, ist der Tag, an dem ihr für Mich verloren geht.

Ich will keinerlei Glaubensbekenntnis von diesen Botschaften ausschließen

Mein Wort kommt nun als ein Geschenk der Menschheit zugute, jedem Einzelnen von euch. Ich will durch diese Mitteilungen nicht irgendeiner Gruppe von frommen Anhängern den Vorzug geben. Jene unter euch, welche zur Wahrheit Zugang haben, möchte Ich daran erinnern. Alle meine Kinder auf der ganzen Welt, auch die hartnäckigsten Sünder, diejenigen, die nicht an die Existenz Meines Ewigen Vaters glauben, an Gott den Schöpfer und Urheber aller Dinge, haben jetzt Vorrang. Es wird von euch, Meinen Anhängern, abhängen, inständig zu beten und den Verblendeten Liebe zu zeigen. Aber tut dies in der Art und Weise, wie Ich euch angewiesen habe. Vergesst letztlich nicht: Ich liebe euch alle.

Euer liebender Retter

Jesus Christus

König der gesamten Menschheit

Donnerstag, 26. Januar 2012, 21:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist Zeit, dass der Welt die volle Wahrheit über die Mysterien des Göttlichen Reiches offenbart wird.

Die Wahrheit ist für einige Zeit verborgen worden. Die Anerkennung Meines Göttlichen Eingreifens in der Welt — durch die Wunder, durch die Erscheinungen und durch die von Gott bewirkte Verständigung mit auserwählten Seelen — ist von Meiner Kirche viele Jahre lang in den Hintergrund gedrängt worden.

Warum Meine Kirche das Bedürfnis verspürte, die Wahrheit zu unterdrücken, als es erforderlich war, den Glauben Meiner Kinder — überall — zu stärken, ist nur ihnen (= den Verantwortlichen) selbst bekannt.

Jeder Meiner wahren Seher — und jeder Seher von Meiner Seligen Mutter — wurde anfangs von Meiner Kirche ignoriert und mit Geringschätzung behandelt.

Meine Tochter, selbst das Letzte Geheimnis von Fatima wurde der Welt nicht übermittelt, weil es die Wahrheit dessen enthüllte, dass Satans böse Sekte in den Vatikan eingezogen ist.

Der letzte Teil des Geheimnisses ist deswegen nicht enthüllt worden, um die böse Sekte zu schützen, welche seit der Erscheinung Meiner Mutter beim Heiligtum von Fatima in großer Zahl in den Vatikan eingezogen ist.

Meine Tochter Luzia wurde durch die Mächte, die einen Teil des Vatikans kontrollieren und über den Meine armen geliebten Päpste nur wenig Kontrolle haben, zum Schweigen gebracht.

Seht, wie sie die Wahrheit Meiner Lehren nicht nur verdreht haben, sondern wie sie auch neue Methoden der katholischen Gottesverehrung eingeführt haben, die Mich und Meinen Ewigen Vater beleidigen.

Die katholische Kirche ist die eine wahre Kirche, und als solche ist sie ein Hauptziel Satans und seiner bösen Sekte.

Die Wahrheit kommt von Mir.

Die Wahrheit ist für die Menschheit unbequem, weil sie ein persönliches Opfer bedingt.

Die Wahrheit löst in einigen Fällen Empörung aus und, in vielen Fällen, behandelt man sie wie eine Irrlehre.

Und doch kann nur die Wahrheit euch von den Lügen befreien. Die Lügen, welche von Satan kommen und die eine drückende Last auf eurer Seele verursachen.

Die Zeit ist gekommen, dass — in einer Welt, die voller Lügen ist — die Wahrheit enthüllt wird.

So viele Lügen, Meine Tochter, sind Meinen Kindern durch falsche Religionen, falsche Götter, falsche Kirchenführer, falsche politische Führer und falsche Organisationen sowie falsche Medien präsentiert worden.

So viel von der Wahrheit ist verborgen. Doch wenn die Wahrheit dessen, was in der Welt geschieht, heute offenbart werden würde, dann würden nur sehr wenige Menschen diese Wahrheit annehmen.

Dasselbe trifft auf die Zehn Gebote Meines Vaters zu. Diese sind die Regeln, welche von Meinem Ewigen Vater aufgestellt und Seinem Propheten Moses übergeben wurden.

Die Wahrheit ändert sich nie, egal wie sehr die Menschheit versucht, sie zu ändern.

Die Gebote Meines Vaters werden sogar inmitten Christlicher Kirchen nicht mehr akzeptiert.

“Du sollst nicht töten“ bedeutet, du darfst keinen anderen Menschen töten. Das bezieht sich nicht auf die Selbstverteidigung; sondern auf alle anderen Umstände.

Kein Mensch kann Mord — Abtreibung, Hinrichtung oder Euthanasie — rechtfertigen. Keiner.

Dies ist eine Todsünde, und die Strafe dafür ist ein ewiges Leben in der Hölle.

Akzeptieren Meine Kinder dies, Meine Tochter? Nein, sie verabschieden sogar Gesetze, die es nicht nur zulässig, sondern auch in den Augen Gottes entschuldbar machen. Aber es ist nicht entschuldbar.

Jedes einzelne der Zehn Gebote Meines Vaters wird jeden Tag gebrochen.

Und dennoch predigt Meine Kirche niemals über die große Ernsthaftigkeit der Sünde. Sie sagen den Menschen niemals, dass sie in die Hölle kommen werden, wenn sie eine Todsünde begehen sollten und wenn sie dann keine Reue zeigen.

Mein Herz ist tief verwundet.

Sie, Meine Kirchen, überall auf der ganzen Welt, predigen nicht die Wahrheit.

Viele Meiner gottgeweihten Diener glauben nicht mehr länger an die Existenz der Hölle oder an das Fegefeuer.

Sie akzeptieren die Gebote Meines Vaters nicht. Sie entschuldigen jede Sünde.

Sie sprechen über die Barmherzigkeit Meines Vaters, aber sie unterlassen es, die Konsequenzen dessen zu erklären, wenn man in einem Zustand der Todsünde stirbt. Und dadurch, dass sie ihre Aufgaben nicht erfüllen, für welche sie bestimmt worden sind, verletzen sie Mich außerordentlich.

Sie sind, in vielen Fällen, für den Verlust von so vielen Seelen verantwortlich.

Wacht auf und erkennt die Wahrheit, ihr alle, die ihr erklärt, an Gott, den Allmächtigen Vater, den Schöpfer aller Dinge, zu glauben, und nehmt das Folgende zur Kenntnis:

Es gibt nur eine Wahrheit.

Es kann nicht mehr als eine Wahrheit geben.

Alles andere außerhalb der Wahrheit ist eine Lüge und kommt nicht von Meinem Himmlischen Vater, von Gott, dem Allmächtigen Schöpfer aller Dinge.

Euer geliebter Retter

Jesus Christus

Anmerkung: In der Botschaft 289. vom 21.12.2011 heißt es: „…Wisst ihr nicht, dass sogar die äußerst schwerwiegende Sünde des Mordes vergeben werden kann? Alle Sünden können und werden vergeben werden, wenn wahre, tief empfundene Reue gezeigt wird….“

Sonntag, 15. April 2012, 19:16 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich begreife, dass einige dieser Botschaften keinen Sinn für dich machen, aber du musst Mir vertrauen und wissen, dass Ich den Inhalt des Buches der Offenbarung enthüllen muss, damit die Seelen wissen, was sie in diesen Zeiten zu erwarten haben.

An diejenigen mit wenig Glauben, die aber dennoch Mein Wort annehmen, das euch durch diese Prophetin gegeben wird, wisst, dass eure Demut und euer Verlangen — geboren aus einer reinen Liebe zu Mir — euch näher an Mein Heiligstes Herz gebracht haben.

Ihr seid Meine Rest-Kirche. Ihr seid die Kirche, auf die das Buch der Offenbarung Bezug nimmt.

Ihr seid das Produkt der Frau, die einen Sohn gebar und die in die Wüste vertrieben wurde, wo ihr abgesondert sein werdet, aber doch wie eine Einheit vereinigt, um Mein Heiliges Wort öffentlich zu verkünden und die wahren Evangelien zu predigen. (Offb. 12, 1-4)

Die Frau gebiert Meine wahre Kirche, Meine treue Herde, die vom Falschen Propheten nicht irregeführt werden wird.

Ihr, Meine Kirche, werdet für 1.260 Tage (= 3 ½ Jahre) ins Abseits in die Wüste verbannt werden, wo ihr eure Zuflucht nehmen werdet. Aber durch die Gabe des Heiligen Geistes werdet ihr mit den Früchten Meiner Liebe ernährt werden.

Es werden die treuen Mitglieder Meiner christlichen Kirchen sein — einschließlich Meiner geistlichen Diener und derjenigen Meiner Anhänger, die den Falschen Propheten ablehnen —, die Meine Kirche zusammenhalten werden müssen.

Ihr werdet Mich im Geheimen verehren müssen; denn die Heilige Messe wird unter der Herrschaftszeit des Falschen Propheten so sehr verändert werden, dass sie nicht mehr wiederzuerkennen sein wird.

Ihr seid Meine wahren Anhänger, und all die Gnaden des Himmels werden über eure kostbaren Seelen ausgegossen.

Wie Ich euch liebe, Kinder, und wie ihr Mein Leiden abmildert. Aber wie viel Schmerz ist in Meinem Herzen wegen derjenigen Meiner Anhänger, die sich weigern werden, Mir zuzuhören.

Sie werden von dem Falschen Propheten in ein Netz eingesponnen werden, in die Finsternis, und Ich kann sie nicht retten.

Durch ihren eigenen Willen werden sie Mir ins Gesicht schlagen.

Meine Rest-Kirche wird das Wort an Meine anderen Kinder verbreiten müssen, einschließlich an jene, die Mich noch gar nicht kennen.

Ihr, Meine Rest-Kirche, werdet Meine Prophezeiungen und Mein Heiliges Wort denjenigen verkünden müssen, die keine Christen sind oder die Zehn Gebote nicht kennen.

Es wird Eure Arbeit sein, dafür zu sorgen, dass die Heilige Bibel gelesen und begriffen wird.

Es wird an euch liegen, die Welt über die volle Bedeutung der im Buch der Offenbarung enthaltenen Siegel zu informieren, die Ich Maria von der Göttlichen Barmherzigkeit offenbaren werde.

Die Zwei Zeugen im Buch der Offenbarung:

Ihr, Meine Anhänger, seid einer von den Zwei Zeugen, auf die das Buch der Offenbarung Bezug nimmt und die vom Himmel aus geschützt werden. (Offb. 11, 1-3)

Mein Wort, das euch, Meiner Rest-Kirche, gegeben wird, mag wie eine Leiche ins Abseits verbannt werden, aber Mein Wort wird niemals sterben.

Die Juden werden der zweite von den Zwei Zeugen sein.

Die zwei Leuchter sind Meine christlichen Kirchen, die traditionelle wahre Kirche zusammen mit denjenigen Anhängern von Mir, die vom Falschen Propheten ins Abseits verbannt werden.

Die zwei Ölbäume sind das Alte Jerusalem-Israel und das Neue Israel. (Offb 11, 4-14)

Sie, die Juden, werden letztendlich wissen, dass Ich der Messias bin und ihr Predigen der Wahrheit wird ebenfalls von dem Falschen Propheten und dem Antichristen ins Abseits verbannt und hinausgeworfen werden, damit es sich wie eine Leiche auflöst. Und wiederum wird dieses auserwählte Geschlecht nicht sterben.

Beide werden sich besiegt fühlen, aber das wird nicht der Fall sein; denn ihr werdet, zusammen mit allen anderen Religionen, die eine wahre Kirche aufbauen — das Neue Jerusalem, das sich aus der Asche erheben wird.

Ihr werdet die schreckliche, böse Monarchie überleben, die sich unter der zweifachen Führerschaft des Falschen Propheten und des Antichristen erheben wird, von denen beide in den Feuersee geworfen werden, der die Hölle ist.

Diese Verfolgung wird nicht lange andauern, und euch wird große Stärke und großer Schutz gegeben werden.

Ihr werdet Hilfe empfangen, und viele Führer werden sich unter euch erheben, um euch durch diese Zeitperiode hindurch zu führen.

Viele von euch werden Heilige werden in Meinem Neuen Paradies und, da ihr Mir geholfen habt, Meine Rest-Kirche auf Erden aufzubauen, werdet ihr mit Mir im Neuen Himmel und auf der neuen Erde, die bei Meinem Zweiten Kommen erscheinen werden, regieren.

Denjenigen unter euch, die nicht mit Mir sind, wird eine sehr kurze Zeit gegeben werden, sich zu entscheiden.

Ihr werdet entweder für den Falschen Propheten und damit gegen Mich sein oder ihr werdet für Mich sein.

Entscheidet euch für den Ersteren, und eure Seele wird vom Betrüger gestohlen werden. So hart das auch klingt, so ist es doch die Wahrheit.

Den Beweis Meiner Gegenwart werden alle Kinder Gottes während der „Warnung“ erhalten.

Betet, dass ihr dann die Wahrheit annehmen werdet, dass Ich es bin, euer geliebter Jesus, der euch aus dem Himmel heraus ruft, um eure Augen zu öffnen, damit ihr sehen könnt und damit ihr zuhören werdet — damit ihr hören könnt, bevor es zu spät ist.

Euer geliebter Jesus

(*)

(Offb. 12 … Der Drache stellte sich hin vor das Weib, dessen Stunde bevorstand, um nach der Geburt ihr Kind zu verschlingen. 5 Es gebar einen Sohn, der alle Völker mit eisernem Zepter regieren sollte, und sein Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Throne. Das Weib aber floh in die Wüste, wo von Gott ein Ort für es bereitet war, um dort zwölfhundertsechzig Tage lang gepflegt zu werden.)

 

(**)

(Offb. 11 Die zwei Zeugen. Nun gab man mir ein Rohr gleich einem Maßstab und sprach: Stehe auf und miss den Tempel Gottes und den Altar und die darin anbeten. Den Vorhof aber außerhalb des Tempels lass aus und miss ihn nicht, denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten zweiundvierzig Monate lang. Und ich werde meinen zwei Zeugen geben, in Bußgewändern zu prophezeien tausendzweihundertsechzig Tage lang.)

 

 (***)

Offb 11,Diese sind zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen. Wenn ihnen jemand schaden will, so wird Feuer aus ihrem Munde gehen und ihre Feinde verzehren. Also muss jeder umkommen, der sie verletzen will. Diese haben die Macht, den Himmel zu verschließen, dass es nicht regne zur Zeit ihrer Weissagung, und sie haben Macht über die Wasser, sie in Blut zu verwandeln und die Erde zu schlagen mit jeglicher Plage, sooft sie wollen. Wenn sie aber ihr Zeugnis beendet haben, wird das Tier, das aus dem Abgrunde steigt, sie bekriegen, besiegen und töten. Und ihre Leiber werden liegen auf den Straßen der großen Stadt, die bildlich Sodoma und Ägypten heißt, wo auch ihr Herr gekreuzigt wurde. Drei und einen halben Tag lang werden die Leute aus den verschiedenen Stämmen, Ländern, Sprachen und Völkern ihre Leichname anschauen und nicht zugeben, dass sie in Gräbern beigesetzt werden. 10 Und die Bewohner der Erde werden sich über sie freuen und frohlocken und einander beschenken, weil diese zwei Propheten die Bewohner der Erde belästigt haben. 11 Allein nach drei und einem halben Tage kam Lebensgeist von Gott über sie. Sie stellten sich auf ihre Füße und große Furcht befiel alle, die sie sahen. 12 Und man hörte eine laute Stimme vom Himmel: Kommet hier herauf. Und sie fuhren in der Wolke gen Himmel vor den Augen ihrer Feinde. 13 In derselben Stunde entstand ein großes Erdbeben. Der zehnte Teil der Stadt stürzte zusammen, und bei dem Erdbeben kamen siebentausend Personen ums Leben. Die Überlebenden gerieten in Schrecken und gaben dem Gott des Himmels die Ehre. 14 Das zweite Wehe ist vorbei: siehe, das dritte Wehe kommt rasch.

Dienstag, 17. April 2012, 18:30 Uhr

Meine innigst geliebte Tochter, du sollst wissen, dass Meine Botschaften, die dir gegeben werden, für die ganze Welt bestimmt sind.

Sie werden für alle Religionen und Glaubensüberzeugungen gegeben einschließlich denjenigen, die an die Existenz von Gott, dem Ewigen Vater, dem Schöpfer der ganzen Welt, nicht glauben.

Kinder, ihr müsst wissen, dass ihr, weil euch die Wahrheit über den Dreieinigen Gott, die Heilige Dreifaltigkeit, die aus dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist besteht, gegeben worden ist, eine Verantwortung habt, der ganzen Welt Mein Heiliges Wort zu verkünden.

Ob ihr glaubt oder nicht, dass Ich durch diese Botschaften zu euch spreche: Ihr müsst jenen armen Seelen helfen, die Meinen Schutz brauchen, damit sie gerettet werden können.

Viele fragen, warum sich diese Botschaften so häufig auf Satan beziehen. Meine Antwort darauf ist folgende:

Satan und seine gefallenen Engel ziehen auf der Erde umher mit dem Ziel, sich in menschlichen Wesen festzusetzen.

Sie greifen sie hauptsächlich durch die Sinne an, um sie dazu anzuregen, Sünden des Fleisches zu begehen.

Sie pflanzen Gedanken in ihre Köpfe ein, damit sie Schreckenstaten begehen, die Meinen Vater verletzen.

Im Fall von Seelen, die sich bereits in Sünde befinden, können sie den Körper in Besitz nehmen. Wenn das geschieht, dann verursachen diese armen besessenen Seelen Chaos in ihrer Umgebung.

Wenn sie sich in Machtpositionen befinden, dann können sie denjenigen, über die sie herrschen, schreckliche Ungerechtigkeiten zufügen.

Sie werden Gesetze einführen, die sich über die Zehn Gebote, die von Gott dem Vater erlassen wurden, hinwegsetzen.

In anderen Fällen werden sie große Qualen im Leben von Menschen verursachen.

Negativität wird von Satan und seinen dämonischen Engeln verursacht. Diese kommt nicht von Gott.

Von Gott kann nur Frieden und Liebe kommen.

Alles, was für diejenigen, die ihr Leben von negativen Gedanken und Gefühlen befreien wollen, notwendig ist, ist die Hingabe an Mich, ihren geliebten Jesus Christus.

Gebet, einfache Zwiesprache, genügt. Bittet Mich mit euren eigenen Worten, euch zu helfen.

Wenn sie aus dem Herzen heraus gesprochen werden, werde Ich sofort reagieren und euch helfen, näher an Mein Heiligstes Herz zu kommen.

Bitte, Kinder, erlaubt es Mir, euch nahe bei Mir zu halten und euch den Trost zu geben, den ihr — in einer Welt voller Elend, Ungerechtigkeit, Grausamkeit und Hass — ersehnt.

Ich bin eure Rettungsleine. Nur Ich kann euch helfen. Bitte ruft zu Mir mit diesem Kreuzzug-Gebet (45):

“O Jesus, ich weiß nur sehr wenig über Dich.

Aber bitte hilf mir, mein Herz zu öffnen, damit Du in meine Seele eintreten kannst und damit Du mich heilen, trösten und mich mit Deinem Frieden erfüllen kannst.

Hilf mir, Freude zu empfinden. Hilf mir, alle meine negativen Gedanken zu besiegen. Und hilf mir zu lernen, es zu verstehen, wie ich Dir Freude bereite, damit ich in Dein Neues Paradies eingehen kann, wo ich für immer und ewig bei Dir ein Leben der Liebe, der Freude und des Staunens leben kann. Amen.

Ich liebe alle von euch, liebe Kinder, egal welche Glaubensüberzeugungen ihr habt, egal wie sehr ihr gesündigt habt oder wie viel Schmerz oder Leid ihr anderen angetan habt.

Nur Ich alleine kann die Art, wie ihr euer Leben lebt, verändern.

Der einzige Weg, um euch von dem schweren Leben, das ihr führt, zu befreien, ist, nach Mir zu rufen, damit Ich euch helfen kann.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 28. April 2012, 15:40 Uhr

Meine Tochter, diese Monate sind eine schwere Zeit gewesen, nicht nur für dich, sondern auch für alle Meine geliebten Kinder.

Ich bin der Vater der Schöpfung und der Liebe mit einer tiefen Leidenschaft für jedes Meiner Kinder, egal wie sehr sie Mich beleidigen.

Es ist so viel Vorbereitung nötig, um zu helfen, Seelen auf das Kommen Meines geliebten Sohnes Jesus Christus vorzubereiten.

Ein großer Teil der Menschheit leidet in dieser Zeit unter Verfolgung. Diese Verfolgung besteht nicht nur aus Armut und Mangel an Geld, sondern auch aus geistigem Hunger.

Als der Vater der ganzen Menschheit bin Ich bereit, Meinen Sohn zurückzusenden, um Seinen rechtmäßigen Thron zurückzufordern.

Ich alleine kenne diesen Zeitpunkt. Nicht einmal Mein Sohn kennt das Datum.

Ich kann euch allerdings sagen, dass das bald sein wird und dass der größte Teil dieser Generation, die heute in der Welt lebt, den Tag der Rückkehr Meines Sohnes in großer Herrlichkeit miterleben wird.

Ich treffe jetzt Vorbereitungen, um alle Meine Kinder zu sammeln, da Ich sie aus dem schrecklichen Abgrund der Leiden, die sie in der Wildnis zu ertragen hatten, herausnehme.

Diese Wildnis wurde durch die Hand Luzifers und durch all seine gefallenen Engel verursacht, welche die Erde — seit dem Sündenfall von Adam und Eva — durchstreift haben.

Heute finden es viele Meiner Kinder unmöglich, an Mich, Gott, ihren Schöpfer und Vater, zu glauben.

Ich habe Meine Kinder mit Intelligenz und einem unabhängigen freien Willen gesegnet, wodurch sie wählen können, auf welche Weise sie ihr Leben leben wollen.

Um sie zu Meinem Königreich zu führen, gab Ich ihnen die Zehn Gebote, die in Stein gehauen sind.

Sie haben sich niemals verändert; und doch glauben Meine Kinder, dass sie klüger wären, als sie (die zehn Gebote) es sind, und sie entwickelten neue Auslegungen, die für Mich unannehmbar sind.

Diese Zeit — die für das Ende der Herrschaft all der Dämonen bestimmt ist, die verbannt wurden und die die Erde überschwemmen — ist fast zu Ende.

Ich rufe alle Meine Kinder auf, zuzuhören. Eure Zeit auf Erden, wie ihr sie jetzt kennt, geht zu Ende.

Doch es gibt eine neue Erde, ein Neues Paradies, das euch erwartet.

Es wird alles, was ihr euch jemals vorstellen könnt, weit übertreffen und es ist bereits seit einiger Zeit für jeden einzelnen Mann, für jede Frau und für jedes Kind liebevoll vorbereitet worden.

Endlich werde Ich Meine ganze kostbare Familie vereinen, und wir werden alle in Harmonie, Frieden, Liebe und Freude in Ewigkeit leben.

An diejenigen, die es ablehnen, in das Neue Paradies einzugehen: Ich werde alles in Meiner Macht stehende tun, um euch davon abzuhalten, euer Erbe, das euch rechtmäßig zusteht, auszuschlagen.

Aufgrund der Gabe eures freien Willens, den Ich euch niemals wegnehmen werde, liegt die Wahl aber bei euch.

Alles, was dazu nötig ist, ist, eure Einstellung zu ändern und Mir euer Herz zu öffnen.

Dann müsst ihr in Meine Arme laufen, damit Ich euch mit nach Hause nehmen kann.

Dies ist Mein innigster und von Mir am meist ersehnter Wunsch, nämlich alle Meine geschätzten Kinder nach Hause mitzunehmen — zu dem rechtmäßigen Ort, wo sie hingehören.

Euer liebender Vater

Gott der Allerhöchste

Sonntag, 29. Juli 2012, 20:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Glaubensabfall in der Welt hat Gottes Kinder bezüglich der Existenz der Sünde verwirrt.

Wenn sie an die Sünde denken, denken viele Seelen sofort an die schwersten Sünden, solche wie Mord.

Aber die Sünde nimmt viele Formen an. Leider wird die Sünde — weil man sie als persönliche Schwäche oder als eine Charaktereigenschaft abtut — heutzutage einfach als eine natürliche Schwäche betrachtet. Viele glauben nicht länger, dass es so etwas wie Sünde gibt.

Die Abtreibung ist — nach dem Mord am Nächsten — die größte Form des Völkermordes in der Welt. Doch sie wird nicht nur geduldet, sondern es werden von euren Nationen auch Gesetze erlassen, welche die Abtreibung als eine Notwendigkeit festschreiben.

Es ist die Sünde der Abtreibung, die der Untergang vieler Nationen sein wird, und dafür werden sie streng bestraft werden.

Die Abtreibung ist eine verabscheuungswürdige Handlung und sie löscht Generationen von Gottes Kindern aus, die sich nicht verteidigen können.

Niemand wird ein Kind Gottes töten und einer strengen Bestrafung entgehen.

Der Zorn Meines Vaters wird während der Züchtigung von jenen Nationen erlitten werden, welche die Abtreibung legalisiert haben.

Sie werden ausgelöscht werden und ihnen wird kein Mitleid gezeigt werden, genau so, wie sie selbst keine Reue für diese Todsünde — als sie das Töten von Gottes Kindern im Mutterleib billigten — zeigten.

Ich wende mich an diejenigen, die auf eine gerissene Art und Weise versuchen, die Abtreibung als etwas abzutun, das notwendig ist, um die Rechte einer Mutter zu schützen.

Es werden Lügen dazu benutzt, um die Schreckenstat der Abtreibung — die sich über das Gebot Gottes hinwegsetzt — zu verschleiern.

Jeder Gesetzgeber, jeder Arzt oder jede Person, die auf die eine oder andere Weise an dieser entsetzlichen Tat mitwirken, sind aufgrund dieser Sünde in den Augen Gottes schuldig und sie werden dafür die kommende Strafe erleiden.

Denjenigen, welche die Todesstrafe stillschweigend billigen, sage Ich Folgendes:

Ihr, die ihr einen Menschen dazu verurteilt, getötet zu werden, seid desselben Verbrechens schuldig, dessen er möglicherweise schuldig ist.

Ihr seid in diesem Fall des Mordes schuldig, und das ist eine Todsünde. Euch ist nicht das Recht gegeben worden, ein Leben zu nehmen … oder zu richten. Nur Ich, Jesus Christus, habe das Recht, zu richten.

Jeder, der durch den Akt einer Hinrichtung zum Tod eines Mörders beiträgt, wird in Ewigkeit im Feuer der Hölle leiden, wenn er nicht bereut.

So viele von euch glauben an das Gesetz „Auge um Auge“. Wie irregeführt ihr doch seid. Erkennt ihr die Gebote Meines Vaters nicht an? „Du sollst nicht töten.“

Du sollst nicht töten gilt auch für diejenigen aggressiven Armeen, die in Länder, die ihnen nicht gehören, einmarschieren, um sie zu beherrschen.

Es gilt für Armeen, die unschuldige Seelen niederschießen und töten. All das ist Mord. Es verstößt gegen das Gebot Meines Vaters.

Andere Sünden wie Habgier, Wollust, über andere schlecht zu sprechen, Menschen um dasjenige zu betrügen, was ihnen rechtmäßig gehört, Rache und Verleumdung, alle diese Sünden führen zu allen anderen Sünden.

Sie werden in eurer heutigen Welt hinnehmbar, weil eure größte Liebe die Liebe zu euch selbst ist.

Die Lüge, die euch eure falschen Lehrer zu schlucken gezwungen haben, nämlich das ausschließliche Streben nach der Erfüllung der eigenen Wünsche, ist euer Weg zur Sünde.

Man sagt euch, dass ihr eure Zeit damit verbringen müsst, euren Hunger nach materiellem Wohlstand zu stillen.

Man sagt euch, dass ihr euch um euch selbst kümmern müsst —, dass ihr die wichtigste Person in eurem Leben seid. Dass Ihr euch bemühen müsst, nach allem zu streben, was alle eure Sinne befriedigt. Dass alles andere zweitrangig ist.

Dies führt zur Habgier, zur Selbstsucht und zur Begierde, und dann kann man euch dazu verleiten, Todsünden zu begehen.

Die Sünde wird jetzt durch eure Nationen wie niemals zuvor allgemein akzeptiert werden.

Es werden Gesetze eingeführt werden, die Todsünden legalisieren werden, und Wehe denjenigen von euch, die protestieren.

Diejenigen, die sich für derart schlimme Dinge einsetzen werden, werden euch erzählen, dass diese Gesetze die Schwachen schützen sollen, während in Wirklichkeit alles, was sie tun, darauf hinausläuft, Mord, die Abtreibung, die gleichgeschlechtliche Ehe und die Verehrung von falschen Göttern zu legalisieren.

Sie werden die Verfolgung der Armen stillschweigend dulden und werden sie hinaus auf die Straßen verbannen, um Bettler aus ihnen zu machen.

Sie werden Gesetze erlassen, um euch dazu zu zwingen, mit der Ausübung eurer Religion aufzuhören. Durch das Ausüben eurer Religion werdet ihr das Gesetz übertreten — was in ihren Augen eine Sünde ist.

Wie Ich euch zuvor bereits sagte, eure Welt ist so voller Unwahrheiten, dass das Gute als böse und das Böse als gut dargestellt wird.

Eure Welt steht auf dem Kopf, und als Folge davon gedeiht die Sünde.

Ich bitte euch dringend, umzukehren und die Zehn Gebote zu studieren. Befolgt sie und lebt so, wie es in den Augen Meines Vaters von euch erwartet wird.

Übertretet die Gebote … und ihr sündigt. Argumentiert, dass bestimmte Sünden in Ordnung sind … und ihr setzt euch über Meinen Vater hinweg.

Der Gehorsam gegenüber den Gesetzen Gottes ist in der heutigen Welt schwach und zerbrechlich. Vielen von Gottes Kindern sind die Folgen der Sünde von Meinen gottgeweihten Dienern nicht deutlich genug gesagt worden.

Das Tolerieren der Sünde ist die größte aller Sünden.

Die sogenannte Toleranz ist eine schlaue Lüge, die vom König der Lügen, Satan, in den Geist der Menschen eingepflanzt wurde.

Die Toleranz ist eine andere Methode, die Sünde zu rechtfertigen und der Schwäche des Menschen, der Versuchung Satans nachzugeben, entgegenzukommen.

Wacht auf und nehmt die Sünde als das an, was sie ist.

Argumentiert untereinander und verteidigt die Sünde soviel wie ihr wollt ... aber in den Augen Meines Vaters wird sie niemals hinnehmbar sein.

Um in das Paradies einzugehen, müsst ihr frei von der Sünde sein.

Um frei von der Sünde zu werden, müsst ihr sie bereuen.

Um bereuen zu können, müsst ihr zuallererst die Zehn Gebote annehmen.

Dann müsst ihr wahrhaftige Reue zeigen.

Wahrhaftige Reue kann nur von denjenigen empfunden werden, die in Meinen Augen Demut zeigen.

Nur dann kann die Sünde vergeben werden.

Nur dann sind die Seelen geeignet, in das Königreich Meines Vaters einzugehen.

Euer Erlöser

Jesus Christus

Montag, 24. September 2012, 15:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jedermann, der andere wegen ihrer Religion hasst, liebt Gott nicht wirklich.

Wie es Mich anwidert, die Scheinheiligkeit derjenigen zu sehen, die behaupten, fromme Anhänger Gottes zu sein.

Diese Menschen drohen, diejenigen zu töten, die eine andere Meinung haben, und diejenigen zu ermorden, die ihre Götter beleidigen.

Es ist eine Sünde, jemanden zu hassen. Es ist eine Todsünde, wenn ihr jemanden ermordet oder versucht, eine andere Seele im Namen der Religion tödlich zu verwunden.

Wisst ihr denn nicht, dass, wenn ihr schnell dabei seid, andere zum Tode zu verurteilen, weil sie Gott beleidigen, ihr nicht den Geboten Gottes folgt?

Allen Religionen und allen Glaubensrichtungen, die sagen, dass sie an Gott glauben, rufe Ich laut zu: Wenn ihr an Gott glaubt, dann müsst ihr anderen Liebe zeigen, sogar wenn sie euch quälen oder euch beleidigen.

Viele Wege führen zu Meinem Vater, aber es gibt nur einen Gott. Der wahre Gott ist der Schöpfer der Welt, und ihr könnt nur dann in Sein Königreich aufgenommen werden, wenn ihr euren Nächsten liebt, was auch eure Feinde mit einschließt.

Es geschieht sehr leicht, dass man andere hasst; denn jede Sekunde fallen Dämonen (böse Geister) über Gottes Kinder her und quälen sie. Wie der Teufel sich freut, wenn ein religiöser Mensch, der offen erklärt, Gott zu lieben, andere zum Hass aufhetzt und nicht lange zögert, diejenigen zu ermorden, die er für seine Feinde hält.

Kein Mensch wird der Züchtigung entkommen, wenn er einen anderen tötet. Kein Mensch wird in das Neue Paradies aufgenommen werden, wenn er einen anderen im Namen Meines Vaters ermordet.

Es mag vielleicht schwer sein und kann euch durchaus verletzen, wenn ein Mensch euren Glauben beleidigt, aber ihr müsst für ihn beten und dürft niemals das Gebot vergessen „Du sollst nicht töten“.

Die Gebote Meines Vaters sind sehr einfach. Sie sind klar. Sie brauchen keine (zusätzliche) Erklärung; aber Wehe dem Menschen, der die Gebote Meines Vaters übertritt.

Euer Jesus

Donnerstag, 22. November 2012, 19:00 Uhr

Meine liebste Tochter, das Licht Meiner Liebe sinkt heute auf die Erde nieder, in der Hoffnung, dass die Herzen Meiner Kinder gerührt werden können.

Für diejenigen, die Mich nicht kennen — und es gibt viele, die Angst haben, sich Mir zu nähern: Ihr solltet wissen, wie Ich ersehne, euch ins Königreich Meines Sohnes mitzunehmen.

Ich Bin der Gott der Liebe und der Gott, der euch das Geschenk der Erlösung vermachte.

Ihr dürft dieses Geschenk nicht wegwerfen, denn es wurde der Menschheit gegeben, damit sie sich wieder vereinen kann, um das Paradies zu genießen, das Ich an erster Stelle für sie schuf.

Jetzt ist die Zeit für den Tag des Herrn, und ihr, Meine Kinder, werdet für diesen großen Tag vorbereitet.

Die Zeit für Mein Göttliches Eingreifen, damit ihr gerettet werden könnt, um in die Tore des Königreichs Meines Sohnes einzugehen, wird bald stattfinden.

Wenn die Prophezeiungen, die in Meinem Heiligen Buch vorausgesagt werden, einzutreffen beginnen, werdet ihr schließlich die Wahrheit annehmen.

Die Wahrheit, die Ich der Menschheit — für diese Zeit — versprochen habe, wird euch jetzt vermittelt.

Warum, mögt ihr vielleicht fragen, muss Ich Meinen Kindern die Wahrheit erneut vermitteln?

Es ist, weil in der Welt von heute so wenige an Meine Existenz glauben. Sie beachten nicht mehr Meine Zehn Gebote.

Die Arroganz ist bei Meinen Kindern an die Stelle der Demut getreten — auch bei vielen geistlichen Dienern, die berufen wurden, um die Wahrheit zu vermitteln. Viele missachten die Wahrheit Meines Wortes, und sogar noch größer ist die Anzahl derer, denen nie der Sinn ihrer Existenz (ihres Lebens) auf Erden gelehrt worden ist.

So viele Seelen können jetzt aufgrund Meiner Liebe gerettet werden, und Ich habe euch deshalb Anweisungen erteilt, durch Meinen geliebten Sohn, bezüglich dessen, was von euch erwartet wird.

Nehmt die Wahrheit an. Erinnert die euch Nahestehenden an Meine große Liebe für Meine Kinder.

Wie jeder gute Vater werde Ich Meine Kinder vor den Gefahren warnen, denen sie gegenüberstehen.

Ich werde ihnen niemals erlauben, blind ins Netz der Täuschung zu gehen, das auf die Menschheit gefallen ist wie das Netz eines Fischers über einen ahnungslosen Schwarm Fische.

Ich werde denjenigen, die zu verhindern versuchen, dass Mein Heiliges Wort gehört wird, oder denjenigen, die versuchen, das Wort Meines Sohnes zu Falle zu bringen, dies nicht erlauben. Auch werde Ich nicht Meine Pflicht vernachlässigen, Meine Kinder vor den Strafen zu warnen, die ihnen bevorstehen, wenn sie fortfahren, Mich durch die Art, wie sie mit anderen Menschen umgehen, zu verletzen.

Ich Bin euer Vater. Ich Bin dafür verantwortlich, Meine Kinder erneut zu sammeln, und Ich werde alle notwendigen Mittel einsetzen, um Meine Kinder vor Schaden zu bewahren.

Jede Taktik, jeder Trick wird von Satan und seinen engagierten Anhängern angewandt werden, um zu verhindern, dass ihr die Wahrheit hört.

Dies verspreche Ich feierlich. Ihr werdet schnell in Meine Arme genommen werden und in den Schutz der Großen Barmherzigkeit Meines Sohnes.

Der Kampf um Seelen hat begonnen, obwohl das für viele von euch vielleicht nicht ersichtlich sein mag.

Um Mein Neues Paradies auf Erden zu genießen, müsst ihr Meine Hand ergreifen, solange sie euch dargeboten wird. Habt keine Angst, denn Ich schütze alle, die Mich, ihren Ewigen Vater und Meinen kostbaren Sohn verehren, mit Meinem Siegel.

Nehmt euch Meinen Ruf zu Herzen. Seid stark. Verschließt eure Ohren vor dem Flüstern des Tieres, wenn es diejenigen Seelen benutzt, die mit der Sünde des Stolzes beschmutzt sind, um euch Mir wegzunehmen.

Ich biete euch die vollkommenste Zukunft an. Ihr dürft dieses Paradies nicht zurückweisen; denn es ist euer Erbteil. Wie viele von euch würden auf ihr Erbteil eines weltlichen, großen Vermögens verzichten? Sehr wenige. Macht nicht den Fehler, diesem Geschenk den Rücken zu kehren.

Wer auch immer versucht, euch zu stoppen, benötigt eure Gebete, denn Ich liebe alle Meine Kinder.

Ich, euer Vater, werde sicherstellen, dass Mein großer Plan, das Zweite Kommen Meines Sohnes im Vorfeld anzukündigen, nicht verzögert wird.

Kommt zu Mir, durch Meinen Sohn, und euch wird es an nichts fehlen. Ich liebe euch. Ich weine um viele von euch, die zu eigensinnig sind zu erkennen, dass dies tatsächlich der Ruf vom Himmel ist, verheißen, um euch auf das Neue Zeitalter des Friedens vorzubereiten.

Euer geliebter Vater

Gott, der Allerhöchste

Samstag, 27. April 2013, 13:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss jedem einzelnen Menschen, der heute auf dieser Erde lebt, deutlich machen, wie wichtig die Zeit ist, die ihm gegeben ist. Ich habe niemals in den Willen des Menschen eingegriffen, denn dieser ist eines der größten Geschenke an die Menschheit und er kann dem Menschen niemals genommen werden. Satan auf der anderen Seite greift in den freien Willen des Menschen ein und hat von Anfang an unerbittlich versucht, den Geist des Menschen zu versklaven und seine Seele zu stehlen.

Daher ist es der dem Menschen gegebene freie Wille, wonach die bösen Geister trachten. Aber es geschieht auch durch den freien Willen des Menschen, dass das Tor zu Meinem Königreich aufgeschlossen werden kann. Weil ihr Fleisch seid und daher sterblich seid, ist die einzige Zeit, die ihr habt, um euch auf das ewige Leben vorzubereiten, jetzt. Dies dürft ihr niemals vergessen. Ihr müsst jederzeit bereit sein, denn ebenso, wie Mein Vater euch das Leben gab, so kann Er es euch jeden Moment an jedem x-beliebigen Tag wieder nehmen.

Wenn ihr jetzt — heute — sterben würdet, wäret ihr dann gerüstet, um vor Mein Angesicht zu kommen? Wisst ihr, welche Fehler ihr gemacht und welche Handlungen ihr begangen habt und mit welchem Hass ihr eurem Nächsten begegnet seid, was vor Mir alles offengelegt werden wird? Ihr müsst, um das ewige Leben erhalten zu können, wissen, was ihr jetzt — heute — tun müsst, um euch in Meinen Augen rein zu waschen.

An diejenigen, die auf der einen Seite stillschweigend über die Sünde hinweg sehen und andere Menschen verletzen, und auf der anderen Seite beten und ein Leben führen, von dem sie sagen, dass es Mir geweiht sei: Ich sage euch Folgendes: Stunde um Stunde verletzt ihr Mich mit eurer Heuchelei. Tag für Tag entfernt sich eure Seele weiter von Mir. Ihr müsst die Zehn Gebote befolgen, und zwar genau so, wie sie von Meinem Vater gegeben wurden, sonst könnt ihr nicht sagen, dass ihr zu Mir gehört.

So viele Seelen kommen nicht in den Himmel und viele müssen die Reinigung erleiden, die erforderlich ist, um sie für den Eintritt in Mein Königreich tauglich zu machen. Aber weit mehr Seelen werden in die ewige Finsternis geworfen. So viele Menschen realisieren wenige Minuten nach ihrem Tod auf Erden, wie sehr sie Gott beleidigt haben. Wie erschrocken und traurig sind sie dann! Sie erkennen, dass ihre Zeit, um zu bereuen, verstrichen ist und dass es zu diesem Zeitpunkt zu spät für sie ist.

Warum versteht ihr nicht, dass der Tod jederzeit eintreten kann? Dass ihr wissen müsst, dass, wenn ihr Gott beleidigt, ihr euch bemühen müsst, euer Verhalten zu ändern, um Frieden zu finden. Wenn ihr die Sünde meidet und beständig versucht, die Art und Weise, wie ihr mit anderen Menschen umgeht, zu verbessern, dass ihr dann erst wahren Frieden finden werdet. Wenn ihr in eurer Seele Frieden habt — der nur dann zustande kommen kann, wenn ihr die Sünde bekämpft und euer böses Tun bereut — dann werdet ihr Gott näher sein.

Jeden Tag müsst ihr euch fragen: Würde Gott meine heutigen Handlungen gutheißen? Ihr werdet in eurem Herzen die Antwort kennen.

Euer Jesus

Freitag, 14. Juni 2013, 23:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn ein Mensch an seine Unbesiegbarkeit zu glauben beginnt, dann ist er verloren.

So viele Menschen, die nicht akzeptieren, dass das Leben auf Erden bloß ein kleiner Teil ihres spirituellen Weges hin zu Meinem Königreich ist, verschwenden so viel kostbare Zeit. Die Zeit, auf die Ich Mich hier beziehe, ist die Zeit, die euch von Gott gegeben ist und in der ihr nach Seinen Geboten leben müsst, wenn ihr das ewige Leben erlangen wollt. Wenn ihr Gott nicht annehmt, dann schneidet ihr euch selbst von Ihm ab. Wenn ihr das tut, wird euer Leben vorzeitig abgebrochen werden, denn anstatt das Ewige Leben geschenkt zu bekommen, wird euer Leben mit eurem Sterben in diesem Leben enden. Ihr dürft die euch in diesem Leben gegebene Zeit nicht verschwenden, indem ihr sie damit verbringt, nutzlosen Dingen nachzujagen, die mit der Zeit nur Staub sein werden.

Gott erwartet nicht von euch, dass ihr eure Zeit verbringt, indem ihr die Dinge eures täglichen Lebens vernachlässigt oder die Zeit, die ihr mit Familie und Freunden verbringt. Das heißt nicht, dass ihr, wenn ihr die Früchte des Lebens auf Erden genießt, nicht an den Wegen des Herrn festhalten könnt. Ihr könnt es.

Meine Tochter, ihr sollt wissen, dass eine große Verwirrung herrscht, was Meine Wünsche an die Menschen betrifft, wenn Ich von ihnen verlange, dass sie Meinen Lehren folgen.

Lachen ist gut. Gemeinschaft ist wichtig. Ein erfülltes Leben genießen ist gut, wenn ihr Demut und Lobpreis für Gott zeigt und Ihm dann Dank sagt, selbst für die kleinsten Freuden. Alle Gaben, die ihr in diesem Leben zum Wohle anderer erhaltet, können nur von Gott kommen. Wie ihr mit diesen Gaben umgeht, wird wichtig sein für die Rettung eurer Seele, sofern die von Gott zur Verfügung gestellten Gaben mit anderen geteilt werden. Manchen Menschen sind große Talente gegeben, aber alle Seelen werden mit Gaben geboren. Diese sollen euch helfen, anderen zu helfen. Diejenigen, die mit einem Talent fürs Geschäft geboren sind, haben eine Pflicht sicherzustellen, dass dieses Talent für einen guten Zweck eingesetzt wird, zum Wohle der anderen. Andere werden ihre Gaben dazu nutzen, sich um ihren Nächsten zu kümmern und in das Leben anderer Menschen Freude zu bringen. Und dann gibt es die Seelen, die leiden. Ihr Leiden ist auch eine Gabe, denn sie werden helfen, die Seelen anderer Menschen zu retten, und indem sie das tun, werden sie das größte aller Geschenke erlangen: das Ewige Leben.

Das Leben ist von Gott nicht ohne Grund gegeben. Es dient dazu, Gott die Ehre zu erweisen und Seine Kinder zu ermutigen, sich letztendlich mit Ihm zu vereinen, dann, wenn das Leben sich ändern wird. Gottes Kinder werden jetzt auf diese Änderung vorbereitet, wenn das Adam und Eva verheißene herrliche Ewige Leben endlich euch gehören wird.

Es ist wichtig, dass ihr versucht, einander Liebe und Mitgefühl zu zeigen, genauso wie ihr erwarten würdet, von Mir behandelt zu werden, wenn Ich komme, um zu richten. Jeden Tag müsst ihr euch fragen, für jede Tat, die ihr ausführt: Würde sie Gott gefallen? Tue ich genug, um die Gebote Gottes zu befolgen? Verstoße ich gegen die Gebote Gottes, und wenn ja, was werden die Konsequenzen sein?

Vernachlässigt die Bedürfnisse anderer — und eure Bedürfnisse werden vernachlässigt werden. Verletzt irgendeines von Gottes Kindern mit voller Absicht — und ihr werdet leiden. Tötet irgendeines von Gottes Kindern — und ihr werdet kein Leben haben. Das irdische Leben — auch wenn es viel Liebe, Freude und Hoffnung bringen kann — ist voller Prüfungen. Jeder Prüfung müsst ihr euch stellen, und ihr müsst akzeptieren, dass sie ein Teil von Gottes Plan für die Reinigung Seiner Kinder ist.

Wenn ihr euer Leben lebt, ohne Gott anzuerkennen, dann lebt ihr euer Leben, um euren eigenen Wünschen Genüge zu tun. Wenn ihr keine Maßstäbe setzt, die von Gott festgeschrieben sind, dann werdet ihr euch verirren. Wenn ihr so weit vom Weg abkommt, dass ihr nicht mehr zurückfinden könnt, dann müsst ihr darum beten, dass Gottes Gnade euch helfen möge.

Jede einzelne Bitte, die ihr Gott vorbringt, wird, wenn sie dem Wohle eurer Seele und den Bedürfnissen derer, die ihr liebt, dient, immer beantwortet werden.

Euer Jesus

Montag, 8. Juli 2013, 17:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wann immer du das Gefühl hast, dass es wenig Hoffnung für die Sünder gibt, dann denke bitte daran, dass Meine Große Barmherzigkeit immerwährend ist. Es gibt nicht eine einzige Seele in der Welt, die Ich nicht umarmen und der Ich nicht das Geschenk der Erlösung bringen möchte. Ich liebe euch alle. Ich vergebe allen, die Mich um das Geschenk der Erlösung anflehen, aber dies bedeutet nicht, dass Ich nicht diejenigen bestrafen werde, die eine schwere Sünde begehen.

Die Zehn Gebote, die der Welt von Meinem Vater durch den Propheten Moses gegeben worden sind, werden jetzt vom Menschen umgeschrieben. Man hat sie auseinandergenommen, verdreht und mit einer neuen Bedeutung versehen, so dass der Mensch die Sünde stillschweigend billigen kann.

Ihr vergöttert falsche Götter und rechtfertigt dies. Ihr lebt in einer schrecklichen Lüge, wenn ihr Meinen Vater auf diese Weise beleidigt, und dennoch, wenn die Wahrheit den Heiden gezeigt wird, werden sie umkehren, und Ich werde warten, um sie zu umarmen.

Ihr tötet einander und sagt, ihr würdet einfach aus Barmherzigkeit handeln, wenn ihr das tut. Ihr legalisiert Mord, Hinrichtung, Euthanasie und Abtreibung und sagt, dass dies gute Dinge seien. Dies ist Sünde in ihrer schlimmsten Form, wenn ihr den Urheber allen Lebens herausfordert — den Schöpfer des Himmels und der Erde — durch Manipulation der Göttlichen Gebote Gottes. Doch wenn ihr aufrichtige Reue zeigt, dann werde Ich auch warten, um euch in Meine Arme zu schließen.

Ihr plündert, was nicht euch gehört, und ihr bestehlt den Armen, um eure Gier nach mehr zu befriedigen. Ihr begeht schreckliche Sünden des Fleisches, die unter der Würde des Menschen liegen, und ihr verhaltet euch wie wilde Tiere, die in einer Grube losgelassen werden. Eure Niedertracht ist in den Augen Gottes widerlich, doch wenn ihr zu Mir ruft und Mich um Barmherzigkeit bittet, werde Ich da sein und geduldig warten. Wenn ihr Gott entweiht, indem ihr euch weigert zu akzeptieren, dass Er existiert, und dann versucht, Seine Kinder mit in den Abgrund zu nehmen zusammen mit dem Tier, werde Ich immer noch warten, bis ihr umkehrt und Mich bittet, Mich euch bekannt zu machen.

Diejenigen von euch, die die Wahrheit annehmen, nehmen sich nicht mehr die Zeit, Mich am Sabbat zu ehren, weil ihr eure eigenen Bedürfnisse Mir vorzieht. Ihr verletzt Mich so sehr, weil ihr bereits wisst, dass ihr Kinder Gottes seid. Ihr habt das Haus eures Vaters verlassen und ihr werdet erst zurückkommen, wenn ihr kein Dach über eurem Kopf habt. Und Ich werde warten, um euch zu Hause willkommen zu heißen.

Eure Liebe zu Gott hat abgenommen, ebenso wie eure Liebe zu euren Eltern und euer Respekt vor ihnen. Eure Herzen haben sich so sehr verhärtet, dass ihr ihnen keine Liebe zeigt oder nicht in der Art und Weise für sie sorgt, wie ihr es eigentlich solltet.

Täglich lästert ihr Gott und flucht, indem ihr Meinen Namen in höchst respektloser Weise missbraucht, aber ihr wollt nicht in der Art mit Mir sprechen, wie Ich es wünsche. Wenn ihr andere verleumdet, dann verleumdet ihr Mich. Wenn ihr den Ruf einer anderen Person schädigt, dann zerstört ihr Meine Liebe. Und doch werde Ich euch vergeben, wenn ihr Reue zeigt.

Ihr zeigt Respektlosigkeit gegenüber der Institution der Ehe und macht euch nichts aus dem Missbrauch dieses Höchstheiligen Sakramentes. Ihr beleidigt Gott außerdem, wenn ihr fortfahrt, Seinen Segen für Vermählungen erlangen zu wollen, wenn Er diese nicht anerkennt noch sie anerkennen kann. Doch ihr fahrt fort, Ihn zu beleidigen.

So besessen seid ihr davon, nach weltlichen Gütern zu streben, und so verseucht seid ihr mit ungesundem Ehrgeiz, dass ihr jene Menschen vernichtet, die euch in die Quere kommen. Trotzdem werde Ich euch Barmherzigkeit zeigen, wenn ihr zu Mir zurückkommt.

Keine Sünde — mit Ausnahme der Lästerung gegen den Heiligen Geist — ist so schlimm, dass sie nicht vergeben werden könnte. Ich bitte euch alle eindringlich, prüft euer Gewissen und versöhnt euch mit Mir aufs Neue.

Ich Bin geduldig. Ich Bin die Liebe. Ich Bin euer Heil. Ich warte. Bitte kommt bald zu Mir, denn Ich liebe euch mit einer unermesslichen Leidenschaft. Ich werde nicht ruhen, bis Ich euch alle gerettet habe.

Euer Jesus

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn sich jemand von euch verlassen und ob Meiner Liebe für die Welt unsicher fühlt, dürft ihr niemals aufgeben, Mich anzurufen, um euch zu helfen. Ihr werdet von Zeit zu Zeit ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit erleben, ein Gefühl der Angst und ein Gefühl der Einsamkeit, wenn ihr an Meinem Heiligen Wort festhaltet, das der Welt durch das Heilige Evangelium gegeben ist. Selbst jetzt, da euch Mein Heiliges Evangelium noch immer dargeboten wird, werdet ihr euch sehr isoliert fühlen, weil nur wenige Menschen in die Praxis umsetzen, was Ich ihnen durch Mein Heiliges Wort gelehrt habe.

Wenn ihr sagt, ihr würdet euren Nächsten lieben, und ihn dann verleumdet, werdet ihr immer noch zu Mir gehören. Wenn ihr sagt, ihr würdet an die Zehn Gebote glauben, sie aber eurem Lebensstil anpasst, dann seid ihr blind für die Wahrheit. Wenn ihr die Sakramente, die euch durch Mich gegeben sind, annehmt, diese aber brecht, dann beleidigt ihr Mich. Wenn ihr anderen Mein Heiliges Wort predigt und euch dann über andere stellt, indem ihr sagt, ihr wäret in den Augen Gottes würdiger als sie, dann beleidigt ihr Mich. Wenn ihr erklärt, das Wort Gottes spiele in einer modernen Welt keine Rolle mehr und es müsse angepasst werden, um für eine säkulare Welt ansprechend zu sein, dann spuckt ihr in das Antlitz Gottes. Wenn ihr glaubt, dass euer Wissen über Mich Meinem Heiligen Wort, wie Ich es euch jetzt durch diese Botschaften gebe, überlegen sei, und dass Meine Botschaften Fehler beinhalten, dann kennt ihr die Wahrheit nicht. Ihr kennt Mich nicht, weil ihr Mich nicht erkennt.

Also, selbst diejenigen von euch, die ihr mit eurem Wissen über Mein Heiliges Wort zufrieden seid und Mich nun in dieser Mission ablehnt: Ihr habt Mich im Stich gelassen. Ihr ganz besonders müsst Mich um Meine Hilfe anrufen, denn ihr seid nichts ohne Mich.

Euer Jesus

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:38 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn doch nur mehr Menschen wirklich an Mich, ihren Jesus, glauben würden, dann würden sie in ihrem Herzen Frieden finden. Wo es kein Vertrauen gibt, da herrscht Angst. Angst verhindert, dass die Liebe Gottes eure Seele durchdringt, und dann werdet ihr zu einem Gefangenen. Nichts, außer Mein Licht, wird die Last von euren Schultern nehmen.

Wenn Ich euch die Wahrheit mitteile, dann nur, weil Ich euch liebe und Mich nach dem Tag sehne, an dem wir endlich vereint sein werden. Habt keine Angst vor der Wahrheit. Meine Liebe wird euch mit dem Mut und der Kraft erfüllen, um standhaft zu sein und Mir in allem treu zu bleiben. Ich beschütze all diejenigen von euch, die Mich darum bitten, aber ohne Angst werden nur die Seelen sein, die sich Mir voll und ganz hingeben.

Die Bosheit des Tieres wird als charmant und modern getarnt werden und es wird für alle hinter der Fassade der Humanität, der Nächstenliebe und der ‚Fürsorge für die Armen’ erkennbar sein. Glaubt nicht einen Moment, dass Satans Anhänger euch jemals ihr wahres Gesicht zeigen werden. Jede Lüge, die präsentiert wird, um die Wahrheit zu ersetzen, wird logisch erscheinen und scheinbar dem Wohl aller dienen. Jedes neue Gesetz, das bald von Feinden innerhalb Meiner Kirche eingeführt werden wird, wird die Wahrheit verspotten, die von Meinem Vater in den Zehn Geboten festgeschrieben ist, welche Moses übergeben wurden. Jede Geste, und sei sie noch so subtil, wird darauf angelegt sein, Mich, Jesus Christus, den Menschensohn zu beleidigen. Der Betrüger kann nicht widerstehen, Mich — durch seine Diener zu verspotten, weil er Mich hasst. Er wird jedes Gefäß in Meiner Kirche entheiligen durch Handlungen, durch Worte und durch das Hinzufügen satanischer Symbole. Nur diejenigen, die die Wahrheit wissen, werden diesen Gräuel erkennen und genau verstehen, was solche Gesten wirklich bedeuten.

Die Macht Satans kann Meine Jünger verwirren, ablenken und quälen. Er, Satan, wird euch niemals in Ruhe lassen, vor allem, wenn ihr Zeugen der Wahrheit seid. Aber wisst: Er kann bezwungen werden, wenn ihr auf Mich vollkommen vertraut. Wenn ihr euch Mir ganz hingebt, wird er nicht die Macht haben, euren Glauben an Mich zu beeinflussen. Er, Satan, ist am Ende. Seine Herrschaft, so schmerzhaft sie für die Menschheit war, ist am Ende. Seine letzte Beleidigung Mir gegenüber wird durch den Antichristen erfolgen, indem er Mich nachahmen und die Welt glauben lassen wird, dass er Ich, Jesus Christus, sei und dass er gekommen sei, um die Welt zu retten.

Wenn ihr die Wahrheit kennt, dann werdet ihr in der Lage sein, dieser Versuchung zu widerstehen. Wenn ihr strikt bei der Wahrheit bleibt, die in der Allerheiligsten Bibel enthalten ist, so werdet ihr gerettet werden.

Der letzte Angriff wird schnell erfolgen, und dann werde Ich der Welt die Wahrheit zeigen, und nur diejenigen, die Mir gegenüber voller Hass sind, werden sie ablehnen. Fürchtet euch nicht, denn Ich Bin der einzige Erlöser der Menschheit. Nur Meine Liebe wird euch aufrechterhalten. Fürchtet nur um diese unglücklichen Seelen, die am Ende auf Mich spucken werden, obwohl Ich Ihnen Meine Hand reiche, um sie in das Neue Paradies zu führen.

Euer Jesus

Montag, 18. November 2013, 20:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, alle müssen sich vorbereiten, damit sie tauglich sind, vor Mir zu erscheinen, denn Ich werde wie ein Dieb in der Nacht kommen, und viele werden nicht wissen, was geschieht. Daher ist es wichtig, dass jeder Einzelne von euch Mir jetzt seine Sünden bekennt.

Die Wahrheit Meines Höchstheiligen Wortes wird – während verdrehte Versionen es ersetzen werden – hervorgehoben werden, von Meinen Feinden, die dreist sein werden, in ihrem Bestreben, euch zu täuschen. Jetzt ist die Zeit, euch auf eure eigenen Seelen zu konzentrieren und auf den Zustand, in dem sie sich befinden. Zu dem Menschen, der nicht an Mich glaubt, sage Ich: Wenn Ich vor dir erscheine, wirst du dann erleichtert sein zu wissen, wer Ich Bin? Wirst du dann mit Mir kommen? Ich werde dich nehmen und deine Tränen abwischen, und du wirst ein herrliches Leben leben, wenn du Mir deine Sünden bekennst und Mich bittest, dich in Meine Barmherzigkeit aufzunehmen.

Zu dem Menschen, der an Mich glaubt, sage Ich: Wirst du in der Lage sein, ohne Scham vor Mir zu stehen? Wenn du alles weißt, was du gegen das, was Ich euch gelehrt habe, tust, wirst du dann mit einer reinen Seele vor Mich hintreten? Wie auch immer. Wenn du zu Mir sagst: „Jesus, verzeih mir, ich will Dir folgen", wirst du gerettet werden.

Zu dem Menschen, der an Mich glaubt, der aber glaubt, er sei vorbildlich und habe es nicht nötig, seine Sünden zu bekennen, sage Ich: Bist du auch tauglich, vor Mich hinzutreten? Wenn Ich dir den Zustand deiner Seele zeige, wirst du dann mit Mir streiten und sagen, du seiest tauglich, vor Mich hinzutreten, obgleich du es nicht bist? Wenn du Mein Geschenk der Barmherzigkeit nicht annehmen und dein Fehlverhalten nicht zugeben kannst, dann wirst du getrennt von Mir bleiben, und Ich werde dir nur eine einzige Chance noch zur Begnadigung geben.

Zur ganzen Menschheit sage Ich: Ich bitte euch, bereitet erstrangig eure Seele vor. Ihr müsst jeden Teil eurer Seele in Ordnung bringen, bevor ihr bereit seid, während der Warnung in Meiner Gegenwart ordentlich dazustehen. Wenn ihr das nicht tut, müsst ihr eine schmerzhafte Reinigung ertragen, und euer Fegefeuer wird auf Erden erlitten werden, vor dem Tag, an dem Mein Zweites Kommen anbricht. Ich bitte euch dringend, dieses Kreuzzuggebet zu beten, jeder für seine eigene Seele und für die Seelen eurer Lieben.

Kreuzzuggebet (127): Um Meine Seele und die Seelen Meiner Lieben zu retten:

„O Jesus, bereite mich vor, damit ich ohne Scham vor Dich hintreten kann. Hilf mir und meinen Lieben (hier die Namen nennen ....), uns bereit zu machen, all unser Fehlverhalten zu bekennen. Unsere Unzulänglichkeiten zuzugeben. Um die Vergebung aller Sünden zu bitten. Jenen Liebe zu zeigen, denen wir Unrecht getan haben. Um zu unserer Rettung um Barmherzigkeit zu bitten. Uns selbst vor Dir zu erniedrigen, damit am Tage der Großen Erleuchtung mein Gewissen und das Gewissen von (hier die Namen nennen ....) rein sei und damit Du meine Seele mit Deiner Göttlichen Barmherzigkeit durchfluten wirst. Amen.“

Jetzt ist die Zeit, euch an alles zu erinnern, was Ich euch gelehrt habe. Jetzt ist die Zeit, die Zehn Gebote durchzugehen und euch zu fragen, ob ihr euer Leben getreulich danach gelebt habt.

Seid ehrlich zu euch selbst, denn wenn ihr das nicht seid, dann wird euch — so oder so — gezeigt werden, wie sehr ihr Mich in eurem Leben betrübt habt. Aber lasst Mich euch Trost schenken.

Ich komme ausschließlich als ein Gott der Barmherzigkeit. Ich komme nicht, um euch zu erschrecken, denn Ich liebe jeden von euch aufrichtig, was auch immer ihr getan habt, — aber Meine Geduld ist begrenzt. Nur diejenigen, die den Schmerz als das Wesen ihrer Sünden gegen Gott akzeptieren, können in Meine Barmherzigkeit gehüllt werden. Diejenigen, die Mich ablehnen, werden wenig Zeit haben, sich selbst zu reinigen, denn Ich werde die Schafe von den Böcken trennen. Eine Seite wird mit Mir kommen. Die andere Seite wird zurückgelassen werden, und dann wird jedem Geschöpf der Neubeginn bekannt gemacht werden. Nur denjenigen, die Mich lieben, wird das Ewige Leben gegeben werden.

Beherzigt jetzt Meinen Ruf, denn Ich tue dies, um sicherzustellen, dass vor dem Tag der „Warnung“ so viele von euch wie möglich gut vorbereitet sind.

Euer Jesus

Sonntag, 29. Dezember 2013, 19:48 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, von Anfang an, als Ich die Geheimnisse des Buches der Wahrheit enthüllt habe, habe Ich dir gesagt, dass dieses Buch den Propheten vorausgesagt worden ist — insgesamt dreien (*) — die symbolhaft sind für die Allerheiligste Dreifaltigkeit. Ich sage euch diese Dinge nicht, um euch Angst einzuflößen. Ich sage euch diese Tatsachen, damit ihr Mir vollkommen vertrauen werdet.

Meine Tochter, der Plan Meines Vaters, Bekehrung zu verbreiten, begann in dem Moment, als diese Mission begann. Diese Bekehrung in einer Zeit großen Glaubensabfalls, großer Gleichgültigkeit und beschämender Interesselosigkeit gegenüber dem Wort Gottes ist dringend notwendig. Gottes Kindern wurde die Wahrheit im Allerheiligsten Buch (d.h. in der Heiligen Schrift) gegeben, aber viel von dem, was darin enthalten ist, hat kaum Einfluss auf die Menschen in der Welt von heute. Wie könnte es auch? So viele werden von dem abgelenkt, was der Unterhaltung dient, sind leicht zu amüsieren und schnell dabei, nach allem zu greifen, was Spannung und Spaß verspricht. Selbst die Wahrheit über die Erschaffung des Menschen wurde geleugnet. Stattdessen ersetzten sie die Wahrheit durch einen lächerlichen Glauben an viele falsche selbstgemachte Götter. Dass sie Magie praktizieren und sich böse mit Okkultem beschäftigen, hat die Aufmerksamkeit vieler angezogen und die Phantasie derjenigen angefeuert, die in ihrem Leben sensationsgierig sind.

Dann gibt es jene, die ihr Wissen von der geistigen Welt missbrauchen und die viele Seelen dazu gebracht haben, sich von Mir zu entfernen. Um sich selbst mit spirituellen Gaben Vollmacht zu geben, laden diese armen Seelen stattdessen den Geist des Bösen ein, wenn sie die Geister derjenigen anrufen, die in die Hölle gefahren sind. Diese Geister werden sie nur in ein Netz ziehen, aus dem sie sich niemals selbst befreien werden. Diejenigen, die sich in New-Age-Praktiken, Zauberei, Tarot-Karten und Hellsehen versuchen, werden für andere Menschen die Ursache von furchtbaren Bedrängnissen sein, obwohl sie sich in vielen Fällen nicht des Schadens bewusst sind, den sie anrichten. All diese Menschen, die falsche Götter über den Einen Wahren Gott stellen, sind des Heidentums schuldig — ein abscheuliches Verbrechen —, weil sie die Wahrheit kannten, bevor sie sich von ihr abwandten.

Dann gibt es diejenigen, die andere verfluchen, wenn sie sich im Satanismus versuchen. So verdorben sind sie, dass sie Mich ständig verhöhnen und derart böse Handlungen ausführen, weil sie bereits einen Pakt mit dem Teufel geschlossen haben. Nichts von dem, was Ich tue, wird sie ändern. Oh, wie weine Ich doch solch bittere Tränen über diese armen irregeleiteten Seelen!

Dann gibt es diejenigen, die Mich kennen, die aber wenig Zeit in Meiner Gesellschaft verbringen. Sie machen Mich sehr traurig, denn sie nehmen ihr Seelenheil als selbstverständlich hin. Sie glauben, dass sie ein naturgegebenes Recht auf Ewiges Leben haben, aber sie glauben nicht, dass sie es sich verdienen müssen. Viele von ihnen sind so überheblich, dass sie sich nicht um die Sakramente scheren und den Zehn Geboten kaum Beachtung schenken, weil sie nicht glauben, dass diese für sie heute gelten. Die meisten glauben nicht an die Hölle oder das Fegefeuer. Sie gehen einen sehr gefährlichen Weg. Bald werden sie sogar noch mehr getäuscht werden, wenn sie mit einer neuen verwässerten Lehre gefüttert werden, die von Meinen Feinden eingeführt werden wird. Sie brauchen jetzt viel Gebet.

Schließlich gibt es noch jene, die Mir am nächsten sind und die sich in allen Heiligen Dingen auskennen. Dies sind die Seelen, die Mir großen Trost bringen und auf die Ich Mich stütze. Doch gibt es solche unter ihnen, die die Wahrheit nicht leben. Sie predigen die Wahrheit, praktizieren aber nicht die Grundlagen Meiner Lehren. Sie lieben andere Menschen nicht so, wie sie es sollten. Sie schauen auf diejenigen herab, von denen sie denken, dass sie über alle heiligen Dinge weniger Bescheid wissen als sie. Einige halten sich selbst den anderen überlegen und von Gott mehr geliebt. Diese Heuchler machen Mich am meisten wütend, denn sie versagen darin zu erkennen, wie sie in Meinen Augen sündigen.

Ihr seht also, die Wahrheit darf niemals für selbstverständlich hingenommen werden. Euch allen wurde die Wahrheit gegeben, aber viele von euch haben sie vergessen. Sie langweilt euch. Sie ist euch zu mühsam — zu zeitaufwändig —, denn viele von euch sehen die Wahrheit als etwas, das in eurem beschäftigten Alltag heute nicht mehr relevant ist. Viele von euch werden Mich verleugnen und Mich dann schließlich völlig zurückweisen, wenn ihr mit Lügen genährt werdet von denen, die euch vom Heil wegführen wollen. Deshalb müsst ihr die Wahrheit noch mal von vorn lernen.

Es kann nur eine einzige Wahrheit geben, und das ist die Wahrheit, die von Anfang an von Gott festgelegt worden ist.

Euer Jesus

(*) "Das Buch der Wahrheit" wurde den beiden Propheten Daniel und Johannes vorausgesagt. Wer der dritte Prophet ist, ist noch unklar.

Donnerstag, 13. März 2014, 20:45 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein Schutz wird gerade jetzt ausgedehnt über alle Meine Kinder in der Welt, die Mich lieben. Ich tue dies in Hülle und Fülle, wegen der Bedrohungen, denen die Menschheit in dieser Zeit in der Geschichte ausgesetzt ist.

Ihr, Meine Kinder, müsst für jeden Einzelnen von denjenigen beten, die für Mich verloren sind. Ich verzehre Mich nach ihnen. Ich sehne Mich nach ihrer Liebe. Ich weine um sie. Ich warte auf den Tag, an dem sie Meinen Bund verstehen werden, der von Mir im Anfang geschaffen wurde. Denn dies ist der letzte Zeitabschnitt — das letzte Kapitel in der Erfüllung Meines Heiligen Willens. Denn es war durch Meinen Bund, dass Ich dem Menschen die Zeit gab, die nötig war, um zur Besinnung zu kommen und sich selbst als das zu erkennen, was er ist und was er nicht ist. Der Mensch wurde von Meiner liebevollen Hand geschaffen, nach Meinem Eigenen Bild. Ich überflutete seine Seele mit Meiner Liebe, Ich gab ihm völlige Freiheit, durch Mein Geschenk des freien Willens und der freien Wahl. Ich wollte nie, dass der Mensch Mir seine Liebe aus Angst vor Mir gibt. Ich wollte nur, dass er Mich liebt, ebenso wie Ich ihn liebe. Ich habe Meine Engel vor dem Menschen geschaffen, dass sie Mir dienen, aber aufgrund Meiner Liebe zu ihnen, wurde auch ihnen das Geschenk des freien Willens gegeben.

Es war wegen des Verrates von Luzifer, dass der Mensch litt. Er, Luzifer, wurde von Mir geliebt und mit Wohlwollen behandelt. Er wurde mit außerordentlichen Gaben und Kräften ausgestattet, und viele Engel dienten unter ihm. Als Ich den Menschen schuf, begann Luzifer vor Eifersucht zu toben. Er konnte es nicht ertragen, dass Ich Meine Kinder in einem so großen Ausmaß liebe, und so machte er sich daran, Mich und Meine Kinder zu entzweien. Er führte Adam und Eva in Versuchung, und das bedeutete, dass sie aufgrund ihres eigenen freien Willens Meine Macht ablehnten und dachten — ebenso wie Luzifer gedacht hatte —, dass sie Meine Macht erlangen und ein Stück Meiner Göttlichkeit beanspruchen könnten.

Luzifer wurde zusammen mit seinen loyalen Engeln — von denen alle gegen Meine Kinder Gräueltaten verübten und verüben — damals wie heute — für die Ewigkeit in den Abgrund geworfen. Aber aufgrund ihres freien Willens — der Menschheit von Mir aus freien Stücken und mit Liebe gegeben — habe Ich den freien Willen niemals zurückgefordert. Also habe Ich den Bund geschaffen, um ihre Seelen zurückzugewinnen, durch Meine Pläne, sie zu erlösen. Sie erhielten von Mir enorme Gunsterweise. Ich sandte Propheten, um sie vor den Gefahren zu warnen, der Versuchung durch den Teufel nachzugeben. Ich gab ihnen die Zehn Gebote, um sie zu führen und ihnen zu helfen, Meinem Willen entsprechend zu leben. Ich sandte ihnen Meinen einzigen Sohn, von Meinem eigenen Fleisch genommen, um ihnen Freiheit von der Hölle zu bringen. Sie wollten dies nicht annehmen, aber Sein Tod am Kreuz war der Wendepunkt in Meinem Plan des Letzen Bundes.

Das Buch der Wahrheit ist der letzte Teil Meines Eingreifens, vor dem Jüngsten Tag, an dem Ich alle Meine Kinder zusammenführe und zurück zu dem Paradies bringe, das Ich ursprünglich für sie geschaffen habe. Diejenigen, die auf die Wahrheit hören und die Meinem Heiligen Wort treu bleiben, werden bei Mir großes Wohlwollen finden. Diejenigen, die das nicht tun, werden trotzdem Mein Wohlwollen finden: Wegen des Lebens, das sie führen, der Liebe, die sie anderen zeigen, und der Reinheit ihrer Seele. Ich werde sie willkommen heißen, sobald sie anerkennen, dass sie die Hand der Barmherzigkeit, die ihnen von Meinem Sohn gereicht werden wird, annehmen.

Die letzte Phase der Erfüllung Meines Bundes wird eine schmerzhafte Phase sein. Wegen des Einflusses Satans und seiner Dämonen werden viele Menschen durch Täuschung dazu gebracht werden, ihn und all seine Diener, die unter euch wandeln, zu verehren. Ich werde das Leiden von Seelen und die Nöte, die viele unschuldige Menschen werden zu ertragen haben, tolerieren, aber nur für kurze Zeit. Dann werde Ich Meine Feinde vom Angesicht der Erde hinwegwischen. Ich verspreche euch, liebe Kinder, dass Ich euren Schmerz, eure Trauer und eure Angst erleichtern werde, indem Ich euch mächtige Gnaden und Segnungen gewähren werde. Ihr werdet umringt von Meiner Engelhierarchie geschützt werden.

Um Mich zu bitten, eure Angst und Trauer aufzulösen und euch das Freisein von Verfolgung zu gewähren, bitte Ich euch, dieses Gebet zu sprechen:

Kreuzzuggebet (140 ) Um Schutz durch die Engelhierarchie:

„Liebster Vater, Gott der ganzen Schöpfung, Gott der Allerhöchste, gewähre mir Gnade und Schutz durch Deine Engelhierarchie. Mach mich fähig, mein Augenmerk auf Deine Liebe für jedes Deiner Kinder zu richten, wie sehr sie Dich auch beleidigen. Hilf mir, ohne Angst in meinem Herzen die Kunde vom Letzten Bund zu verbreiten, um die Welt auf das Zweite Kommen Jesu Christi vorzubereiten. Gewähre mir Deine besonderen Gnaden und Segnungen, um über die Verfolgung hinauszuwachsen, die mir von Satan, seinen Dämonen und seinen Agenten auf Erden zugefügt wird. Lass nicht zu, dass ich jemals Deine Feinde fürchte. Gib mir die Stärke, meine Feinde wie auch diejenigen, die mich im Namen Gottes verfolgen, zu lieben. Amen.”

Kinder, ihr müsst in dieser Zeit stark bleiben. Hört niemals auf den Hass und das Gift, welche die Erde bedecken werden wegen der künftigen Verseuchung. Wenn ihr beides ignoriert, könnt ihr Mir auf die wirkungsvollste Art dienen, ohne jegliche Bosheit in eurem Herzen.

Bereitet euch vor, denn die Welt steht kurz vor dem Ausbruch großer Wut, die gegen Mich, Gott den Allerhöchsten, und gegen Meinen geliebten Sohn, Jesus Christus, gerichtet sein wird. Betet für diejenigen, die in ein Vakuum von Lügen gesaugt werden, die nichts als Leid für sie bringen werden.

Bleibt in Mir, mit Mir und für Mich.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Sonntag, 27. April 2014, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Plan, die gesamte Welt zu retten und jeden Einzelnen von euch in den Zufluchtsort Meines Herzens zu nehmen, ist fertig und alle Teile sind richtig platziert, so dass die Vollendung Meiner Verheißung zur Reife gebracht ist.

Es sind viele Mysterien mit Meiner Göttlichkeit verbunden, die der Mensch, und sei er noch so versiert in spirituellen Dingen, niemals wirklich verstehen kann. Viele der Geheimnisse Meines Königreiches sind dem Menschen unbekannt und Mein Vater hat der Menschheit nur das offenbart, was Er zu offenbaren gewünscht hat. Dem Menschen wurden das Wissen und die Wahrheit gegeben, damit er, so gut er nur kann, Gott verehren und Ihm dienen kann. Der Mensch wurde durch die Propheten informiert, wie er sich an die Zehn Gebote halten muss, um sicherzustellen, dass er nicht dem Irrtum verfällt. Dann wurde Gott, um Seine Liebe für die Welt zu beweisen, Mensch und zeigte durch Mich, Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus, dem Menschen genau das, was zum Guten führt und was böse ist. Ich offenbarte die Wahrheit — allerdings nur einen Bruchteil von dem, was Mein Vater wünschte — für die Bedürfnisse des Menschen. Aber der Mensch war so stolz im Herzen, so arrogant und so ehrgeizig, dass er die Wahrheit nicht kennen wollte, da sie ihm nicht passte.

Die Pharisäer schlossen ihre Augen, schauten in die andere Richtung und erklärten, dass Ich ein Mann sei, der Seinen Verstand verloren hätte und in Rätseln sprechen würde. Sie besaßen nicht die Fähigkeit, die Wahrheit zu hören, obwohl Meine Lehren lediglich die Worte, die Lektionen und die Gebote, die im Buch Meines Vaters stehen, wiederholten. Einen schmalen Weg gingen sie entlang, schauten weder nach links noch nach rechts, während sie ihrer eigenen Version folgten, wie man Gott zu dienen habe. Sie taten dies nach außen hin fromm, mieden dabei die Schwachen, die Armen und die Ungebildeten, während sie Gott priesen. Sie haben Mich damals verbannt — und ihre Kollegen von heute werden dies noch einmal tun, wenn sie mit ihrer eigenen menschengemachten Lehre in den nächsten Jahren weitergemacht haben.

So seht ihr jetzt, dass der Mensch, trotz allem, was er behauptet zu wissen, in Wahrheit sehr wenig über die Wege des Herrn weiß. Das, was ihm gegeben wurde, wird angenommen, aber nur Teile der Wahrheit, die ihm behagen. Zum Beispiel habe Ich Gottes Kinder immer angewiesen, einander zu lieben, aber sie scheitern darin, dies zu tun. Wie viele von euch liegen vor Mir auf ihrem Angesicht und überschütten Mich mit Lobpreis und Dank — und verleumden dann eure Brüder und Schwestern? Einige von euch gehen so weit, Mir zu sagen, welch böse Menschen diese seien, anstatt Liebe und Vergebung zu zeigen.

Der Mensch wird immer schwach sein, denn es ist unmöglich für die Menschen, vollkommen zu sein. Aber warum nehmen sie Meine Lehren auf der einen Seite an und lehnen sie dann auf der anderen Seite ab? Gebt niemals der Versuchung nach, einander in Meinem Namen zu verurteilen, denn ihr seid nicht berechtigt, dies zu tun. Erhöht euch niemals selbst vor Mir, wenn ihr einen anderen Menschen gleichzeitig beschmutzt oder herabsetzt. Dies ist eine Beleidigung für Mich. Um die Wahrheit anzunehmen, müsst ihr ohne Bosheit, Stolz, Selbstgerechtigkeit oder Selbstsucht sein. Ihr müsst euren Mantel der Arroganz ablegen, denn Arroganz ist ein Merkmal des Teufels, und Ich finde sie abstoßend.

Bitte vergesst nicht Meine Lehren und lebt euer Leben gemäß dem, was Ich euch gesagt habe. Wenn ihr merkt, dass euer Herz aufgewühlt ist, voller Angst oder Hass, dann müsst ihr immer Meine Hilfe aufsuchen. Denn wenn ihr das nicht tut, dann wird euch dieses Gefühl der Verzweiflung und des Hasses verschlingen. Ihr müsst die Tatsache akzeptieren, dass ihr der Sünde immer erliegen werdet, aber wisst auch, dass ihr echte Reue zeigen müsst, bevor ihr so etwas wie Frieden oder Ruhe in eurer Seele fühlen werdet.

Euer Jesus

Samstag, 24. Mai 2014, 21:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Hauptgrund, warum heute so viele Menschen, vor allem die jungen Menschen, nichts von Mir wissen wollen, ist ihre grenzenlose Selbstsucht. Selbstbesessenheit und ein Verlangen, nur sich selbst und die eigenen Begierden zufriedenzustellen, haben dazu geführt, dass echte Liebe zueinander fehlt, — und in solchen Seelen ist wenig Nächstenliebe zugegen. Wenn sie sich von anderen Menschen trennen, im Streben nach Selbstverwirklichung, können sie ihren Nächsten nicht lieben. Wenn sie ihren Nächsten nicht lieben, dann können sie Mich nicht lieben.

Die Trennung von Gott war noch nie so weit verbreitet. Bei wenig Liebe im Herzen findet das Böse einen Nährboden, um darin Wurzeln zu schlagen. Sobald das Böse in die Seelen, die eine leichte Beute sind, gepflanzt ist, wird es wachsen und sich schnell ausbreiten. Je weiter es sich ausbreitet, desto weniger Liebe wird in der Seele sein, und der Hass auf andere Menschen wird sich in ihr breit machen. Bald werden Hass, Eifersucht, Neid, Geiz und Gier Eigenschaften sein, die in der modernen Gesellschaft charakteristisch sein werden. Sie werden schließlich eine Synthese bilden, bis die Seelen nichts mehr fühlen werden. Geistige Leere birgt eine große Gefahr, denn der Teufel ist intelligent und er wird Seelen in diesem Stadium benutzen, um Krieg gegen die Gegenwart Gottes in der Welt zu führen. Wenn die Welt von sich selbst besessen ist und jede Art von Recht fordert, was sie für wichtiger erachtet, als sich selbst großzügig zu verschenken, — dann kann nichts Gutes daraus werden.

Als Luzifer Meinem Vater ungehorsam war, war es Stolz, der zu seinem Sturz führte. Stolz und Selbstliebe, wo alles andere an zweiter Stelle steht, werden zum endgültigen Untergang der Menschheit führen. Der Ungehorsam gegen Gott wuchert üppig in dieser Zeit. So wenig Respekt vor Seinen Geboten kann man beobachten, und das heißt, dass der Mensch jedes einzelne der Zehn Gebote missachten wird. Wenn das Erste Gebot von Meiner Kirche auf Erden gebrochen wird — dem letzten Bollwerk Meines Vaters über Seine Kinder —, dann wird die Welt die schlimmste Züchtigung seit der Sintflut erleben.

Sobald das Heidentum nach Meiner Kirche greift, wird das letzte Kapitel aufgeschlagen werden.

Wenn Gottes Kinder sich selbst lieben und sich vor Ihm brüsten, weint Er bittere Tränen. Aber wenn Er in den Herzen aller durch das Heidentum und einen falschen Gott ersetzt wird, dann wird Sein Zorn ohnegleichen sein.

Euer Jesus

Donnerstag, 26. Juni 2014, 14:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, ihr dürft niemals glauben, dass Mein Wort, das der Welt durch diese Botschaften geschenkt wird, ohne Weiteres angenommen wird. Diejenigen, die diese Botschaften nicht annehmen, werden von Zeit zu Zeit darum kämpfen, diese Botschaften und alles, was Ich von ihnen verlange, umzusetzen. Anstatt die Botschaften zu leben und ihr Leben darauf auszurichten, hinterfragen sie immer wieder jedes Wort, das aus Meinem Heiligen Munde kommt. Würden sie sich stattdessen an Meine unabänderbaren Lehren halten, dann würden sie Mir besser dienen.

Keiner von euch ist imstande, die Göttlichen Gesetze, die von Meinem geliebten Vater kommen, zu verstehen. Wenn ihr versucht, die Mysterien der Gottheit der Heiligen Dreifaltigkeit zu analysieren, wird es euch nicht gelingen, denn euch steht es nicht zu, alles zu wissen. Alle von euch, die glauben, die Ereignisse zu verstehen, die sich vor bzw. nach Meiner Wiederkunft ereignen werden, müssen Folgendes wissen: Ich offenbare bestimmte Ereignisse nur, um euch zu helfen, eure Seele vorzubereiten. Meine Offenbarungen werden euch nicht gegeben, um Sensationslust, Streit oder Hass hervorzurufen, denn Ich würde niemals solche Verwirrung stiften. Verwirrung resultiert aus einem Mangel an Vertrauen in Mich und aus einer brennenden menschlichen Neugier, die verständlich ist. Ihr müsst einfach nur Meinem Heiligen Wort treu bleiben — mehr verlange Ich nicht.

Ich habe ein einfaches Leben gelebt, als Ich auf Erden wandelte. Ich lehrte Mein Wort auf eine einfache Weise, damit Meine Lehren von allen verstanden würden. Ich zeigte Meine Abscheu jenen gegenüber, die behaupteten, Gott zu repräsentieren, und deren Pflicht es war, sicherzustellen, dass die Zehn Gebote geachtet würden. Doch diese gelehrten Männer, die vor Stolz beinahe platzten, trugen mit Edelsteinen geschmückte Gewänder und rühmten sich ihrer Stellung innerhalb des Tempels Gottes. Sie waren so damit beschäftigt, sich zur Schau zu stellen, zu diktieren, die Armen, die Geringen und die Unwissenden zu ermahnen, dass sie eine wichtige Tatsache vergaßen. Nämlich, dass es ihre Aufgabe war, Gott zu dienen. Und um Gott zu dienen, mussten sie Seinen Kindern dienen. Stattdessen forderten sie Respekt, suchten sie Bewunderung und begehrten sie die Positionen des jeweils anderen innerhalb der Tempelhierarchie. Zu keinem Zeitpunkt habe Ich Sensationsgier gefördert, obwohl Mein Wort, das Ich den Massen vermittelte — wenn auch auf eine sehr einfache Weise —, Kontroversen hervorrief. Denn nur das Wort Gottes, welches einfach und klar ist, kann in dieser Weise Anstoß erregen. Die Wahrheit schafft für viele Menschen Spaltung, weil sie ihr nicht ins Gesicht schauen können. Doch es ist nur die Wahrheit — das Wort Gottes —, womit ihr euch befassen müsst. Mein Wort zu analysieren oder über die Bedeutung der Wahrheit zu diskutieren und das Wort Gottes als Sensation hinzustellen, ist reine Zeitverschwendung. Weit besser ist es, Mir zu dienen, indem ihr anderen Menschen in Meinem Namen dient.

Habt keine Angst vor der Wahrheit, weist sie nicht zurück, lehnt sie nicht ab und interpretiert sie nicht neu! Die Wahrheit bleibt dieselbe, wie sie schon immer war. Mein Wort ist Mein Wort. Was Ich sage, wird Sein. Gottes Wille kann nicht manipuliert werden. Indem ihr die Wahrheit annehmt, wird sie euch Klarheit des Geistes bringen, Frieden in euren Seelen und ein Verlangen, Meinem Wort — wie es gegeben ist — jederzeit gehorsam zu sein. Es gibt nichts, das ihr ihm hinzufügen könnt, denn es wird für alle Ewigkeit unangetastet bleiben.

Euer Jesus

Samstag, 27. September 2014, 19:20 Uhr

Meine lieben Kinder, wie bricht Mir doch das Herz in diesen schrecklichen Zeiten, wo der Mensch sich erhoben hat, um sich Gott auf so vielerlei Weise zu widersetzen.

Um Gottes Gebote schert man sich auf der ganzen Welt nicht, weil die Sünde nicht mehr als falsch anerkannt wird. Stattdessen wird sie bei jeder Gelegenheit gerechtfertigt, so dass der Mensch nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden kann. Wenn ihr die Sünde in all ihren Formen umarmt und erklärt, dass sie keine Konsequenzen habe, dann werdet ihr niemals zufrieden sein. Sobald die Sünde bloß als menschlicher Fehler angesehen wird, wird sie zu größeren und schwereren Sünden führen, bis sie schließlich in eine Finsternis des Geistes münden und eine Trennung von Gott bewirken wird. Dies wird ein Vakuum in eurer Seele hinterlassen, das eine Form des Elends hervorbringen wird, von dem man sich nur schwer befreien kann.

Die Finsternis stammt vom Geist des Bösen. Das Licht stammt von Gott. Die Sünde bringt Finsternis, und solange ihr die Sünde nicht als solche anerkennt und Versöhnung sucht, wird sie wachsen und an euch nagen, bis sie den Geist erwürgt. Nichts in dieser Welt wird — noch kann — der Seele die ersehnte Erleichterung bringen. Nur die Versöhnung zwischen der Seele und Gott kann sie aus dieser Umklammerung befreien.

Die Sünde ist eine Tatsache. Sie existiert und wird weiter existieren, bis zur Wiederkunft Christi. Gottes Kinder, die die von Ihm festgelegten Zehn Gebote verstehen, werden wissen, dass der Mensch jedes Mal, wenn er sündigt, Gott um Vergebung bitten muss. Es macht nichts, dass er immer wieder vor Gott hintritt und um Seine Vergebung bittet, denn dies ist der einzige Weg, um in Gemeinschaft mit Ihm zu bleiben. Auf diese Weise werdet ihr viele Gnaden empfangen und ihr werdet im Lichte Gottes reifen und in Seinem Lichte verweilen.

Der Mensch muss seine Schwachheit akzeptieren, die eine Folge der Sünde ist. Er muss akzeptieren, wie sehr die Sünde ihn von Gott trennen kann. Wenn er diese Tatsache nicht akzeptiert, dann sagt er damit, dass er Gott gleich sei. Ohne Glauben an die Existenz der Sünde kann der Mensch Gott nicht dienen. Dann geschieht es, dass die Trennung zwischen der Seele des Menschen und der Seele seines Schöpfers immer größer wird, bis es zwischen Mensch und Gott keine Kommunikation mehr gibt.

Es ist der Wunsch Satans, Seelen für sich zu gewinnen und ihre Rettung zu verhindern. Solange der Mensch nicht akzeptiert, wie wichtig es ist, die Gebote Gottes anzuerkennen, wird er Gott leugnen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 6. Oktober 2014, 13:55 Uhr

Meine lieben Kinder, die Zehn Gebote, die von Gott festgelegt wurden, können niemals umgeschrieben werden, denn das wäre ein Sakrileg. Der Mensch kann niemals das Wort verfälschen, und der Tag wird kommen, an dem sich der Zorn Gottes über die Menschheit ergießen wird, und zwar dann, wenn die Zehn Gebote vom Menschen als fehlerhaft erachtet werden. Wenn dies geschieht, dann wisset, dass Gottes Wort nicht mehr geehrt und die Menschheit in schweren Irrtum geführt wird.

Keinem Menschen, auch keinem gottgeweihten Diener, ist das Recht gegeben, die Zehn Gebote oder das Wort Gottes zu kippen. Es gibt niemals eine Entschuldigung dafür, die Wahrheit des Wortes Gottes zu leugnen. Die Gebote Gottes werden bald von Millionen von Menschen gekippt werden. Dann werden all diejenigen, die auf den sich daraus ergebenden Betrug hereinfallen, von der Finsternis umnachtet sein. Der Heilige Geist kann niemals jene erleuchten, die das Wort leugnen oder die Sünde gutheißen. Wenn der Heilige Geist nicht mehr gegenwärtig ist und das Wort angepasst wurde, um den egoistischen Bedürfnissen des Menschen gelegen zu kommen, dann werden sämtliche neuen Gebote in Gottes Augen nichtig sein.

Die Feinde Gottes werden rasch handeln, um die Wahrheit umzustoßen, und die Kirche Meines Sohnes wird zweigeteilt werden. Diejenigen, die die Wahrheit standhaft verteidigen, werden für das Aussprechen der Wahrheit verflucht werden. Denjenigen, die Profanitäten von sich geben und diese für die Wahrheit erklären, wird applaudiert werden. Der Geist des Bösen wird sich in den Herzen der Fehlgeleiteten breitmachen, und viele Seelen werden verloren gehen. Sie werden nicht in der Lage sein, vor Meinen Sohn hinzutreten und zu erklären, heil zu sein, weil sie sich weigern, die ihnen durch Gottes Gnade gegebene Wahrheit anzuerkennen.

Es wird bald erklärt werden, dass Gott gegenüber allen Sündern barmherzig sei, unabhängig davon, was sie tun, um Ihn zu beleidigen. Das ist zwar wahr, aber wenn sie Ihn beleidigen, indem sie sämtliche Gräuel und Häresien vor Ihm zur Schau stellen und dann erklären, diese seien für Gott annehmbar, wird Er Sich angewidert von ihnen abwenden.

Der Mensch wird so voll von seinen eigenen Wünschen sein, um seinem sündigen Leben nachzukommen, dass er gesetzeswidrige Handlungen für wünschenswert in Gottes Augen erklären wird. Das wird auf Lügen hinauslaufen. Und wenn sie es wagen, diese vor den Altären Gottes zu präsentieren, werden diese Seelen hinausgeworfen werden. Solltet ihr zulassen, dass ihr in schweren Irrtum geführt werdet, dann wird eure Seele in großer Gefahr schweben.

Ich bitte euch, sagt die Zehn Gebote so oft wie möglich auf. Indem ihr das tut, werdet ihr wissen, was tatsächlich von euch verlangt wird, um Gott wahrhaft zu dienen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 4. November 2014, 16:33 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Buch der Offenbarung ist geöffnet und wird der Welt nun Stück für Stück offenbart. Jede Kirche auf Erden, die Gott ehrt, trägt intern Kämpfe aus, um ihren Glauben an Gott zu bewahren. Jede Kirche wurde angegriffen und bloßgestellt durch jene, die schreckliche Sünden begangen haben und die dann ihre Handlungen damit entschuldigten, dass sie angeblich dem Willen Gottes entsprächen. Dort, wo das Böse Fuß gefasst hat und die Wahrheit durch einen Vorwand ersetzt wurde, um Gott in Seiner Herrlichkeit zu leugnen, blieb keine einzige Kirche, die den Willen Gottes vertritt, davon verschont.

Sobald Verwirrung in die Kirche einzieht, kommt es zur Uneinigkeit. Wisset, dass dies nicht von Gott kommt. Sobald verschiedene Interpretationen der Wahrheit eingeführt werden, wird der Weg, der zu Meinem Vater im Himmel führt, mit Unkraut übersät, das sich schnell vermehrt. Wenn dies geschieht, entsteht daraus eine schlammige Straße, die unpassierbar ist. Der Weg zu Meinem Himmlischen Königreich wurde dem Menschen bekannt gemacht. Es ist ein einfacher Weg, frei von jedem Hindernis, wenn ihr ihn mit Vertrauen in eurem Herzen geht. Meine Feinde werden immer versuchen, euren Weg zu blockieren, und wenn ihr auf ihre Sticheleien hört, euch mit ihren Lügen beschäftigt und erlaubt, dass Zweifel euer Urteil trüben, dann werdet ihr euren Weg als steinig empfinden.

Das Wort Gottes bleibt jetzt, wie es immer war, und die Zehn Gebote sind klar — sie werden sich niemals ändern. Der Weg zu Gott besteht darin, an dem festzuhalten, was Er gelehrt hat. Gott macht keine Kompromisse noch duldet Er irgendeinen Versuch des Menschen, die Wahrheit zu verändern. Wenn ihr an Gott glaubt, werdet ihr Seine Gebote befolgen, das Wort annehmen, wie es in der Heiligen Bibel enthalten ist, und auf dem einen, wahren Weg zu Seinem Königreich bleiben. Selig der Mensch, der gerecht ist, denn er wird durch seine Demut gegenüber Gott die Schlüssel zum Paradies erhalten.

Vertraut niemandem, der euch dazu überreden will, etwas anderes als die Wahrheit zu akzeptieren. Vertraut nur auf Gott und seid niemals versucht, von Seinem Wort abzuweichen, denn wenn ihr diesem Druck nachgebt, werdet ihr für Mich verloren sein.

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 9. November 2014, 15:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es war schon immer Mein einziger Wunsch, die Seelen der Kinder Gottes zu retten. Der einzige Wunsch Meines Ewigen Vaters war, dass Seine Kinder Ihn so lieben, wie Er sie liebt.

Selbst als Sein Erstgeborener Seine Liebe ablehnte, stellte Mein geliebter Vater Seine Zehn Gebote auf, damit der Mensch nach Seinen Regeln leben konnte. Der Mensch muss stets bestrebt sein, seinem Schöpfer zu dienen, und dazu muss er seine Brüder und Schwestern lieben. Wenn der Mensch die Gesetze Gottes befolgt, bleibt er Ihm treu und kommt Ihm näher. Lehnt er aber die Zehn Gebote ab, dann schafft der Mensch eine große Distanz zwischen sich und Gott.

Durch Meine Letzte Mission, dem Menschen die Früchte seiner Erlösung zu bringen, wurden ihm viele Geschenke gegeben. Ich wünsche jetzt, dass jeder von euch ab sofort täglich das Kreuzzuggebet Nummer 33 betet und dass ihr ein Exemplar des Siegels des Lebendigen Gottes nah bei euch habt. Viele Menschen, die keine Kenntnis von dieser Mission haben, können ebenfalls den Schutz des Siegels erhalten, wenn ihr sie in dieses Gebet mit einschließt.

Alle Kinder Gottes, die das Siegel des Lebendigen Gottes haben, werden gegen all die künftigen Schwierigkeiten immun sein, die die Große Drangsal mit sich bringt. Ich bitte euch, dies heute noch zu tun, und Ich verspreche euch großen Schutz gegen die Verfolger des christlichen Glaubens und die Umwälzungen, die in jedem Winkel der Erde stattfinden werden. Ich bitte euch, lasst nicht zu, dass Ängste gleich welcher Art, euer Herz beunruhigen. Während Ich aus Meiner Barmherzigkeit heraus wünsche, die ganze Welt zu retten, tue Ich jetzt kund, dass Ich durch diese Mission fünf Milliarden Seelen retten werde. Ich sage euch, dass dies eine der größten Gnaden ist, die Ich den Kindern Gottes jemals in der gesamten Erdgeschichte vermacht habe.

Ebenso sollt ihr wissen, dass Meine Barmherzigkeit so groß ist, dass Ich das Leid, das der Menschheit durch das Tier zugefügt werden wird, abkürzen werde. Doch zunächst wird die Strafe Gottes erlebt werden, denn sie wurde vorhergesagt und ist ein notwendiger Bestandteil der endgültigen Reinigung des Menschen.

Vertraut auf Mich. Erhebet eure Herzen und habt niemals Angst vor dem Bösen und der Bosheit, die ihr in Kürze erleben werdet. Lasst Freude eure Seelen erfüllen, wenn ihr an Mich glaubt. Ich werde all jene retten, für die ihr um Meine Barmherzigkeit bittet, durch das Beten Meiner Kreuzzuggebete. Die einzige Sünde, die nicht vergeben werden kann, ist die ewige Sünde der Lästerung gegen den Heiligen Geist.

Heute ist der Tag, an dem Ich feierlich gelobe, der Menschheit die Liebe, den Frieden und die Freude Meines Königreiches zu bringen durch die Rettung von fünf Milliarden Seelen.

Ich liebe und umsorge euch alle. Es gibt nichts, was Ich nicht für euch tun werde, wenn es der Wille Gottes ist. Alles, was ihr tun müsst, ist zu bitten.

Euer Jesus

Sonntag, 16. November 2014, 20:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Satan ist der König der Lügen, der Meister der Täuschung, und er durchstreift ungehindert die Erde und verschlingt jede Sekunde Seelen. Seine Macht wird genährt durch die Tatsache, dass die meisten Menschen nicht an seine Existenz glauben. Er hat die Herzen und Seelen vieler in Besitz genommen, und das ist seine Vorgehensweise:

Er erzählt denen, die er befällt, Lügen, um sie zur Sünde zu ermutigen. Er überzeugt die Seele, dass die Sünde harmlos sei, so dass es in Ordnung ist, jedwede Sünde zu begehen, die eine besondere Verbindung zu ihm hat. Zu diesen Sünden gehört auch die Rechtfertigung abartiger sexueller Handlungen, einschließlich Promiskuität (d.h. häufiger Partnerwechsel); Unmoral; Ausschweifung und Dekadenz. Wenn der menschliche Leib zu Handlungen missbraucht wird, die in Gottes Augen schändlich sind, werdet ihr wissen, dass dies ein Zeichen satanischen Einflusses ist.

Wenn der Teufel die Seelen derjenigen, die in Meiner Kirche mit der geistlichen Führung der Seelen betraut sind, dahingehend beeinflusst, die Akzeptanz der Sünde zu fördern, so tut er dies auf gerissene Weise. Ihr werdet getadelt werden, wenn ihr die Sünder verurteilt, aber nicht ein Wort wird fallen, das die Sünde in Gottes Augen verurteilt.

Wenn Satan die Liebe zerstören will, wird er dies tun, indem er Zwietracht in den Beziehungen sät; er wird Hass in den Herzen der Menschen schüren, indem er ihre Köpfe mit Lügen füllt, um die Menschen aufzustacheln, durch Konflikte und Kriege gegeneinander zu kämpfen. Er wird die Menschen durch Seelen, die bereits seinen Versuchungen erlegen sind, manipulieren.

Lügen, Gotteslästerungen und Hass sind die Mittel, mit denen Satan arbeitet, um seine Verseuchung zu verbreiten. Er wiegt Seelen in falscher Sicherheit, indem er die Menschen verkünden lässt, dass die Sünde nicht gegen die Gebote Gottes verstoße, weil sie etwas ganz Natürliches sei. Gottes Kinder geraten deshalb in große Verwirrung, weil damit die von Ihm festgelegten Gebote mit der Wurzel ausgerissen werden, und die Menschen sind verunsichert, welchen Weg sie nun einschlagen sollen.

Ihr habt nur eine einzige Wahl: Lest die Höchstheilige Bibel und lasst euch an die Wahrheit erinnern. Ihr könnt sie dort Schwarz auf Weiß lesen. Wenn ihr die im Heiligen Buch Meines Vaters enthaltene Wahrheit annehmt und glaubt, dass Er Moses Seine Zehn Gebote diktiert hat, dann dürft ihr niemals eine andere Lehre annehmen.

Gott würde niemals eine andere Lehre diktieren, weil Er der Welt Sein Wort geschenkt hat. Nichts darin kann verändert werden. Der Mensch, der es wagt, es zu ändern, damit es dem Leben der Sünder dienlich ist, wird einer schrecklichen Sünde schuldig sein und wird für diese Beleidigung des Heiligen Geistes leiden.

Euer Jesus

 

Freitag, 16. Januar 2015, 11:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Wille kann niemals besiegt werden, denn er ist ewig.

Der Mensch hat sich auf so vielfältige Weise gegen Gott aufgelehnt, doch wenn der Wille des Menschen mit dem Willen Gottes eins wird, dann werden diejenigen, die den Willen Gottes bekämpft haben, alles verlieren. Die Sanftmütigen und diejenigen, die Mich nach der „Warnung“ annehmen, werden die Neue Erde gewinnen.

Die kommende Welt hat kein Ende und wird frei von aller Sünde sein. Die Herrlichkeit gehört all jenen, die ihr rechtmäßiges Erbe antreten, denn das ist von Anbeginn Teil des Planes Meines Vaters — der Göttliche Plan, in den der Mensch nicht vollständig eingeweiht ist.

Wichtig ist, dass jeder von euch gegen die Versuchung zur Sünde ankämpft, obwohl dies niemals einfach ist. Ruft Mich stets an, wenn ihr glaubt, Mich gekränkt zu haben. Ich Bin immer da und vergebe euch jede Sünde, mit Ausnahme der ewigen Sünde der Lästerung gegen den Heiligen Geist. Alles, was ihr tun müsst, ist, euch Mir zuzuwenden.

Diese Meine Welt ist voll von Bosheit, von Betrug und vom Geist des Bösen, aber es gibt auch Liebe in ihr. Die Liebe, die der Mensch für seinen Mitbruder fühlt, hält Mich noch unter euch, und das Gebet, das das Böse in Schach hält.

Ich bitte euch nicht, euer Leben aufzugeben, um täglich 24 Stunden lang im Gebet zu verbringen, denn das ist es nicht, was Ich von euch verlange. Alles, worum Ich euch bitte, ist, dass ihr Mich um Hilfe anruft und dass ihr Gott die Ehre erweist. Zur Erfüllung Meiner Verheißung an die Welt und um sicherzustellen, dass alle von euch das ewige Leben erlangen, müsst ihr euch nur an die Gebote Gottes halten, wie sie in den Zehn Geboten klar und eindeutig festgeschrieben sind.

Folgt Mir, eurem Jesus, und behaltet alles, was Ich euch gelehrt habe. Es nützt nichts zu verkünden, dass ihr Mich liebt, wenn ihr das Wort Gottes ablehnt. Zuerst müsst ihr einander lieben und andere so behandeln, wie ihr selbst behandelt werden möchtet. Lebt Mein Wort durch eure Gedanken, Taten und Werke, dann werdet ihr wahrhaft von Mir sein. Hass spielt keine Rolle in Meinem Werk, obwohl alles, was Ich sagte, als Ich auf Erden wandelte, auf große Kritik stieß, weil die Menschen ihr Leben nicht ändern wollten. Heute wird Mein Wort abgelehnt, weil die Menschen nicht an der Wahrheit festhalten wollen. Stattdessen rechtfertigen sie die Sünde, damit sie ihr Leben nicht ändern müssen. Daher hat sich nicht wirklich etwas verändert.

Die Fesseln der Sünde, mit denen sich der Mensch selbst an den Einfluss Satans kettet, sind heute stärker als je zuvor. Schneidet euch jetzt davon los und sucht nach Mir. Denkt daran: Euch können eure Sünden nur vergeben werden, solange ihr lebt — nicht, nachdem ihr diese Erde verlassen habt.

Wann wird der Mensch das Wort Gottes annehmen und erkennen, dass alles, was Er gesagt hat, wahr ist? Alles, was Er gesagt hat, das Er tun wird, ist wahr, und alles, was Ich euch jetzt sage, ist wahr. Leider werden viele von euch niemals hören, und wenn ihr dann die Wahrheit erkennt, wird es zu spät sein. Ihr müsst eure Zukunft jetzt schützen, indem ihr das Wort Gottes lebt.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum