Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Samstag, 5. Juli 2014, 17:46 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich will der Welt heute große Gnaden bringen, indem Ich über jede Nation den Geist der Liebe ausgieße, durch die Kraft des Heiligen Geistes.

Dieses Geschenk der Liebe wird viele umhüllen, darunter auch diejenigen, die Mich nicht annehmen, und die Welt wird große Akte von Nächstenliebe sehen. Wenn ihr von solchen Wundern hört, wenn Nationen anderen, notleidenden Nationen helfen, dann versteht diese Wunder als Zeichen des Himmels.

Meine Liebe wird viele anlocken, wenn sie sich durch Mein besonderes Eingreifen in dieser besonderen Zeit ausbreitet. Hört Mir zu, Meine geliebten Jünger, denn Ich will, dass ihr dieses wisst: Wenn ihr um Frieden betet, gebe Ich euch Meinen Frieden. Wenn ihr um Liebe betet, um den Hass zu besiegen, werde Ich euch Meine Liebe geben. Wenn ihr um Stärkung eures Glaubens betet, werde Ich Meine Liebe über euch ausgießen — und euer Glaube wird wachsen. Wenn euer Glaube wächst, werdet ihr Mein Wort durch euer Beispiel verbreiten. Wenn ihr anderen bedingungslose Liebe zeigt, wandelt ihr in Meinem Namen. Durch euer Handeln werden andere eurem Vorbild folgen.

Der Mensch antwortet auf Liebe mit Liebe, genauso wie Hass wiederum Hass erzeugt. Um den Hass zu besiegen, müsst ihr immer mit Liebe antworten, denn die Liebe schwächt den Geist des Bösen. Wenn genug Menschen einander Liebe zeigen würden, und zwar in allen Lebensbereichen, dann könnte kein Hass gedeihen.

Meine Liebe wächst unter euch. Tragt sie in die Welt hinaus, damit sie sich verbreiten kann, denn sie wird allen Leben schenken, auch denen, die es am nötigsten haben.

Euer Jesus

Mittwoch, 9. Juli 2014, 15:48 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Anweisung an all jene, die Mich verehren, lautet: Betet, denn bald wird in der Welt das Chaos ausbrechen. Es wird sich viel ereignen, und alles wird auf Spaltungen zurückzuführen sein, die aus religiösem Hass und Gier entstehen. Wenn aber die Geringschätzung Meiner Person, wie sie in der Welt bereits sichtbar ist, aus Meinen Eigenen vier Wänden kommt, dann werdet ihr wissen, dass die Zeit nahe ist. Denn wenn sie Mich verfluchen und jene verfolgen, die Mich lieben, dann werden sie Mein Eingreifen erleben, das einschlagen wird wie ein Blitz.

Viele werden Meine Zulassung von Verfolgung, die immer das Los derer sein wird, die Mir nachfolgen, mit der Zulassung verwechseln, das Böse bereitwillig gedeihen zu lassen. Aber dem ist nicht so. Alle Liebe kommt von Mir. Alles Böse kommt von Satan. Wenn beides aufeinanderprallt, kommt es zu großen Spaltungen. Das Böse kann nicht gedeihen, wenn Ich Mich dagegen erhebe. Selbst Satan kann sein Gift nur in dem Maße versprühen, wie es der Wille Gottes zulässt.

Das Böse, das die Welt verseucht, wird vernichtet werden. Daran dürft ihr nicht zweifeln. Ihr müsst jedoch das Böse als solches erkennen, denn Satan präsentiert es immer, als wäre es etwas Gutes. Seine bevorzugte Taktik ist es, ein verzerrtes Bild Meiner Lehren zu präsentieren, in die er große Täuschungen eingebettet hat, die nur diejenigen erkennen können, die vom Geist Gottes beseelt sind. So viele verbreiten verschiedene Versionen Meiner Lehre und schaffen ihre eigenen Interpretationen, und dies verwirrt viele. Wenn diejenigen, die Mich angeblich kennen, Mich kreuzigen, indem sie jene quälen, die Mir dienen, dann wisst, dass sie nicht von Mir sind — denn wie könnte das sein?

Seid in Frieden, denn alles, was ihr wissen müsst, ist in Meinem Heiligen Wort enthalten. Mein Wort ist sehr einfach, ist leicht zu verstehen, aber nicht so einfach zu leben. Lebt nach Meinem Wort und die Liebe wird die treibende Kraft sein hinter jedem Wort, das ihr aussprecht, hinter jeder Handlung, die ihr begeht, und jeder Geste, die von euch ausgeführt wird. Wenn ihr keine Liebe spürt bei den Worten derer, die behaupten, heilig zu sein, dann ist es nicht das Wort Gottes, das ihr gerade hört. Stattdessen hört ihr eine menschliche Interpretation, die fehlerhaft ist.

Euer Jesus

Sonntag, 13. Juli 2014, 16:27 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Gottes Kinder können mit den Knospen einer Blume verglichen werden. Die Knospen gedeihen, weil der Boden, in dem sie wachsen, sie mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Wenn aber der Boden nicht fruchtbar ist, können aus den Knospen keine Blüten werden, die das Auge des Betrachters erfreuen.

Ist der Boden gut, ist die Blume gesund. Wenn er aber voller Schädlinge ist, dann wird die Blume nicht blühen. Sogar ein gesunder Boden kann, wenn er mit Gift verseucht wird, keine gesunden Pflanzen hervorbringen. Wenn die Kinder Gottes auf das Wort Gottes nicht hören, die Wahrheit nicht verinnerlichen und die Gebote Gottes nicht befolgen, werden sie leer sein und es wird ihnen an spirituellem Frieden mangeln. Nur wenn ihr auf die Verheißungen hört, die das Wort Gottes enthält, könnt ihr damit rechnen, dass ihr gedeiht und Frieden findet.

Viele Menschen fühlen sich verloren und haben kein spirituelles Leben, weil Satan seine Lügen auf der ganzen Welt verbreitet, um Seelen zu täuschen. Leben kann nur erlangt werden, indem ihr Mich, Jesus Christus, als euren Erlöser anerkennt. Selbst das ist an sich noch nicht genug. Ihr müsst auch an das denken, was Ich euch gelehrt habe. Nur zu wissen, was Ich gelehrt habe, reicht nicht, solange ihr nicht einander liebt, wie Ich euch liebe. Wenn ihr aufsteht und stolz verkündet, ihr wäret Mein Jünger, aber anderen keine Liebe zeigt und sie nicht so behandelt, wie ihr selbst gern behandelt würdet, dann seid ihr ein Heuchler.

Wenn ihr Mich kennt, werdet ihr andere Menschen lieben, welche Sünden sie auch immer auf sich geladen haben. Ihr werdet niemals andere Menschen in Meinem Namen richten, denn dazu habt ihr kein Recht.

Euer Jesus

Dienstag, 15. Juli 2014, 6:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Welt hat Mich verlassen, wie vorhergesagt, und der größte Verrat an Meinem Leib ist verübt worden.

Mein Wort wird in Fetzen gerissen, und viele von denen, die behaupten, Meine Lehren zu kennen, sind blind gegenüber der Verfolgung, die Meiner Kirche zugefügt wird. Ebenso, wie Ich während Meiner Kreuzigung von denen verflucht wurde, die sich mit ihren außerordentlichen Kenntnissen über Meine Lehren brüsteten, so werde Ich auch dieses Mal angeprangert werden, wenn Ich bei Meinem Zweiten Kommen Mein Königreich zurückfordere.

Undankbare Seelen, ohne Einfachheit oder Demut, die werden niemals die Stimme derer akzeptieren, die sie für unwürdig erachten, die Wahrheit auszusprechen. Sie werden niemals die Wahrheit annehmen, denn wenn sie in Meinem Namen Irrtümer akzeptieren, wird es in ihrem Herzen keinen Raum geben, dass der Geist Gottes ihre Seele durchfluten kann. Statt die Menschheit auf Meine Große Barmherzigkeit vorzubereiten — auf den Tag, den Ich der Welt verheißen habe —, werden sie Mir den Rücken kehren. Wegen ihrer stolzen und verhärteten Herzen werden sie die Göttlichen Zeichen — gesandt um ihre Herzen zu öffnen und auf Mich vorzubereiten — nicht erkennen. Sie werden alles tun, um zu verhindern, dass das Wort Gottes jeden Sünder in der Welt erreicht, und dafür werde Ich sie dies niemals vergessen lassen.

Wer daran schuld ist, dass Mir eine Seele verloren geht, verliert seine eigene Seele. Wer Mir den Weg versperrt, wird keinen Ort mehr haben, wohin er sich wenden kann. Wer gegen den Willen Gottes flucht, wird verflucht sein. Was habt ihr wirklich von Mir gelernt, wenn ihr euch nicht an die Wahrheit Meiner Verheißung erinnern könnt, dass Ich wiederkomme werde? Mein Königreich wird auf Erden kommen, wie es im Himmel ist, und diejenigen, die es versäumt haben, Meine Worte zu begreifen, haben nichts dazugelernt. Sie haben die Gnaden vergeudet, die Ich jetzt sende, und sie verbarrikadieren sich in einem Gefängnis solcher Finsternis, dass sie am Großen Tag von Meinem Licht geblendet werden.

Meine Zeit ist nah, und alles, was Ich tun kann, um euch vorzubereiten, tue Ich auch. Meine Liebe bleibt ebenso Groß wie Barmherzig, aber ihr müsst euch auch selbst bemühen, denn es ist nicht leicht, Meiner Verheißung der Erlösung würdig zu sein.

Euer Jesu

Donnerstag, 17. Juli 2014, 17:17 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der größte Schmerz, den diejenigen, die Mich lieben, ertragen müssen, ist der Schmerz der Dunkelheit der Seele. Je mehr ihr euch mit Mir und in Mir verbindet, desto mehr werde Ich in euch leiden. Denn wenn Ich in eurer Seele wohne, werdet ihr aufgrund dessen umso mehr Schmerz zu ertragen haben.

Wenn eine Seele ein Teil von Mir wird, sich vollkommen mit Mir vereint und Mir ihren Willen übergibt, dann wird Meine Gegenwart in dieser Person immer stärker erkennbar sein. Sie wird den Hass anderer auf sich ziehen, sie wird Meinen Eigenen Schmerz empfinden, da sie die Ungerechtigkeit, das Unrecht und die Bosheit aufgrund der Sünde in der Welt mitansehen muss. Ihre Sinne werden geschärft werden, ihr Verständnis von geistigen Dingen — als Folge des Leidens mit Mir — wird sie viele Dinge erkennen lassen, die in ihr ein tieferes Verständnis erwecken über die Schlacht zwischen Gott und Satan.

Sie wird verstehen, was ihre Seele, ihren Leib und ihre Sinne vereinnahmt hat, was aber nicht bedeutet, dass sie es leicht akzeptieren kann. Der menschliche Verstand ist nicht fähig, alles, was von Mir ist, zu verstehen. Aber wenn die Seele auf Mich vertraut und akzeptiert, dass alles Gute von Mir kommt, dann wird sie es Mir möglich machen, in ihr zu wachsen, zum Wohle aller.

Ich kann große Dinge erreichen, wenn ihr Mir erlaubt, in eurer Seele zu wohnen. So vielen Menschen kann das Geschenk der Barmherzigkeit gegeben werden, wenn ihr Meiner Liebe erlaubt, sich auf diese Weise auszubreiten. Durch die Sühneseelen kann Ich eingreifen, um die Seelen anderer Menschen zu retten. Ihr müsst akzeptieren, dass wenn Ich euch das Geschenk des Leidens bringe, es große Belohnungen für die gesamte Menschheit bringt. Meine Barmherzigkeit ist Mein Geschenk an euch. Akzeptiert bereitwillig die unterschiedliche Art und Weise, wie Ich arbeite, denn der Schmerz der Vereinigung mit Mir wird von kurzer Dauer sein.

Nehmt Mich an, so wie Ich Bin, und nicht so, wie ihr Mich gern hättet.

Euer Jesus

Sonntag, 20. Juli 2014, 16:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Welt vom Geist der Finsternis beherrscht wird, ist es für diejenigen, die an Mich, Jesus Christus, glauben, sehr schwer, Meinem Wort treu zu bleiben. Wenn Meine Kirche ins Wanken gerät, dann werden sich die Gläubigen von Meiner Lehre desillusioniert fühlen und um ihren Glauben zu kämpfen haben.

Ich will nicht, dass ihr dem Wort Gottes keine Aufmerksamkeit mehr schenkt, denn wenn ihr das tut, werde Ich nicht Gegenwärtig sein. Wenn ihr nicht an Meinem Wort festhaltet und euch von einem Gefühl von falscher Sicherheit einlullen lasst — wenn die Sünde beiseite geschoben wird, als ziehe sie keine Konsequenzen nach sich —, dann wird es für euch schwer sein, Meinen Lehren treu zu bleiben.

Erhebt euch alle, und hört Meine Stimme — jetzt, wo Ich euch Folgendes sage: Alles, was Ich euch als Heilig gelehrt habe, wird auseinandergerissen werden. Viele von euch werden verwirrt sein, wenn so viele Lehren, die Ich Meiner Kirche geschenkt habe, bald als nicht mehr zeitgemäß abgelehnt werden. Die Zeiten, denen ihr entgegenseht, werden viel Angst mit sich bringen, denn euch wird nicht die Führung zuteil werden, auf die Meine Kirche gebaut ist. Das Gebäude wird zerbröckeln, der Glaube Meiner gottgeweihten Diener wird geschwächt werden, in einem für euch unvorstellbaren Maße, und alle Wahrheit wird zerstört werden. Eine vom Menschen gemachte Lehre ist keine Nahrung für eure Seele. Nur Ich, Jesus Christus, kann euch mit dem Glauben nähren, der euch die Stärke verleiht, Mir nachzufolgen. Egal, was euch gesagt wird, ihr müsst Mir immer treu bleiben, so wie Ich euch immer treu bleibe.

Wenn ihr euch von Mir trennt, werde Ich ständig in eurer Nähe sein und versuchen, euch zurück zu Mir zu ziehen. Und obwohl ihr euch vielleicht entfernt und euer Leben darauf ausrichtet, Irrtümer zu akzeptieren, werde Ich euch niemals verlassen. Und wenn ihr euch auch ganz und gar verirrt habt, Ich werde euch finden und euch in Mein Reich zurückbringen. Ich werde euch niemals verlassen, wenngleich ihr Mich schon verlassen werdet.

Euer Jesus

Mittwoch, 23. Juli 2014, 17:04 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Begriff Vertrauen wird oft missverstanden, wenn es um Meine Beziehung zu euch geht. Vertrauen zu haben, ist nicht einfach, denn der Mensch ist ein Sünder und kann jederzeit ein Vertrauensverhältnis — selbst im Kreise derer, die er liebt — verraten.

Auf Mich zu vertrauen, bedeutet für die Seele große Anstrengung. Euer Vertrauen in Mich muss bedingungslos und aus euch selbst heraus sein. Wenn ihr sagt, dass ihr Mich liebt, dann durchlauft ihr mehrere Stufen. Die erste Stufe besteht aus Glauben und Liebe für alles, was Ich gelehrt habe und für Meine Person an sich. Die zweite Stufe ist inspiriert von der Liebe zu Meinen Lehren und einem tiefen Mitgefühl zu Mir. Auf der dritten Stufe seid ihr vollkommen eins mit Mir, ihr fühlt Meine Liebe, Meinen Schmerz und Meine Trauer, und ihr versteht — ohne zu wissen, warum —, was es bedeutet, ein wahres Kind Gottes zu sein. Es bedeutet anzuerkennen, dass Ich das Alpha (der Anfang) und das Omega (das Ende) Bin und dass alles von Mir kommt.

Wenn ihr Mich — wie ein Kind — mit einem offenen Herzen liebt, dann liebt ihr Mich bedingungslos. Ihr wisst dann, dass Ich euch in aussichtslosen Situationen zu Hilfe komme, ihr wisst, dass Meine Liebe zu den Menschen nie nachlässt, dass sie frei von Bosheit und Benachteiligung ist und dass Ich nicht einen einzigen Sünder zurückweise, egal, was er getan hat. Dann werdet ihr keinen Zweifel mehr an Meiner Göttlichkeit haben, und ihr werdet euch Mir vollkommen hingeben. Ihr werdet alles in Meine Hände legen, obwohl ihr zweifellos durch die Menschen Leid erfahren werdet, wenn ihr Mich so liebt.

Weil Mein Licht in eurer Seele leuchten wird, werden diejenigen, die Mich ablehnen, alles Menschenmögliche tun, um euch schlecht zu machen, zu verspotten, zu quälen und euch das Leben schwer zu machen. Denn täuscht euch nicht, Christen wurden schon immer verachtet und werden — genau wie Ich — auch weiterhin verfolgt werden bis zum Letzten Tag.

Vertraut auf Mich, und Ich werde eure Bürde leichter machen, und ihr werdet im Frieden sein, selbst wenn euch Meine Gegner mit Hasstiraden überschütten. Bitte betet dieses Gebet, wann immer ihr euch von Mir getrennt fühlt, und Ich werde euch zu Hilfe kommen. Ich werde euch mit einem Frieden erfüllen, der sonst nirgendwo auf dieser Welt empfunden werden kann und wird.

Kreuzzuggebet (161) „Um Vertrauen und Frieden“

„Jesus, ich vertraue auf Dich. Hilf mir, Dich mehr zu lieben. Erfülle mich mit dem Vertrauen, dass ich mich Dir voll und ganz hingeben und vollkommen eins mit Dir werden kann. Hilf mir, Dir in schweren Zeiten noch mehr zu vertrauen. Erfülle mich mit Deinem Frieden.

Ich komme zu Dir, lieber Jesus, wie ein Kind, frei von allen weltlichen Bindungen, ohne irgendwelche Bedingungen, und übergebe Dir meinen Willen, damit Du ihn sowohl zum Wohle meiner eigenen Seele als auch meiner Mitmenschen einsetzt. Amen.”

Euer Jesus

Samstag, 26. Juli 2014, 19:59 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich kam als König, doch hier und jetzt rufe Ich nach euch wie ein Bettler, denn in Mir ist nicht der geringste Stolz, denn das wäre unmöglich.

Ich rufe Gottes Kindern voll Sehnsucht zu, damit Ich in ihren verhärteten Herzen vielleicht doch einen Schimmer Liebe erwecken kann — eine Liebe, die aus Meinem Ewigen Vater hervorgeht, die aber brachliegt, schlummernd und vergessen. Ich, Jesus Christus, Bin ebenfalls vergessen, obwohl es nicht eine Person in der Welt gibt, die nicht von Mir gehört hat. Sie kennen Mich, vergessen aber, Wer Ich Bin. Einige kennen Meinen Namen, aber er sagt ihnen nichts. Einige lieben Mich, sind aber zu beschäftigt, um mit Mir zu sprechen, es bleibt nur ein Kopfnicken hier und da in Anerkennung Meiner Person. Andere haben von Mir gehört, aber Ich Bin in ihren Augen einfach ein Symbol, etwas aus einer längst vergangenen Ära — ein Prophet vielleicht, der möglicherweise authentisch ist oder auch nicht. Und für andere Seelen, die von spirituellen Dingen wenig verstehen, Existiere Ich nicht. Ich Bin ein Hirngespinst, eine Figur, geschaffen in den Köpfen inbrünstig frommer Menschen, die sich an Strohhalme klammern, in der Hoffnung, dass nach dieser Welt eine neue Welt existieren werde. Seid versichert: Gott ist Gott. Die Menschheit wurde von Meinem Ewigen Vater erschaffen, weil sie Teil Seines Plans für das ewige Universum ist. Alles War, Ist und Wird Sein auf Weisung und durch den Willen Dessen, Der Ist und Der Sein wird. In Meines Vaters Schöpfung verneigen sich alle vor Gott, auch Seine Feinde.

Da der Mensch sich immer sklavischer bestimmen lässt von allem, was er sieht, berührt und durch sein körperliches Ich fühlt, wird seine Spiritualität veröden. Wenn ihr glaubt, dass alles mit dieser Welt beginnt und endet, sagt ihr damit, dass Ich nicht Existiere. Ihr leugnet Mich, den Menschensohn, Der gesandt ist, euch vor der Täuschung des Teufels zu retten. Ich Bin von Meinem Vater. Ich war Teil Seines Großen Göttlichen Planes. Wir sind alle eins, aber ihr, Meine lieben Kinder, lebt in einer Wüste, ohne Leben und in Unkenntnis dessen, was Meine Gottheit bedeutet. Mein Königreich ist vollkommen und wurde von Meinem Vater geschaffen. Die Menschheit war vollkommen, bis sie durch die in den Augen Meines Vaters größte Sünde zerstört wurde: durch die Sünde des Stolzes. Hütet euch vor der Sünde des Stolzes, denn sie entstand durch Luzifers Eigenliebe. Luzifer, der Höchste in der Hierarchie Meines Vaters, glaubte, dass er tun und lassen konnte, was er wolle, weil ihm der freie Wille geschenkt wurde, aber er konnte folgendes nicht begreifen: Mein Vater schenkte ihm nicht nur den freien Willen, sondern auch Sein Vertrauen. Mein Vater brachte Seiner ganzen Schöpfung volles Vertrauen entgegen. Doch leider beruhte dies nicht auf Gegenseitigkeit.

Wenn Vertrauen missbraucht wird, geschieht das meist, weil der Schuldige zugelassen hat, dass seine Gedanken, sein Geist und sein Handeln von Stolz beherrscht werden. Mit Stolz in eurer Seele schafft ihr sofort eine Distanz zwischen euch und Dem, Der euch aus nichts als einer Handvoll Lehm geschaffen hat. Er formte euch und beschenkte euch mit Gaben. Der Stolz ist die größte Bedrohung für den Menschen, weil er euch glauben macht, ihr hättet mehr Wissen als Gott. Wenn ihr das glaubt, dann seid ihr es nicht wert, in Seinem Namen zu sprechen oder überhaupt zu sprechen. Und wenn ihr dennoch sprecht, dann werdet ihr eine Umgebung schaffen, in der alle Sünden als gute Sache akzeptiert werden. Wenn das geschieht, werdet ihr nicht nur andere Menschen täuschen, sondern ihr werdet auch euch selbst betrügen.

Euer Lehrer

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 27. Juli 2014, 15:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Frieden wird bald euch gehören und allen, die Mir, Jesus Christus, in diesem Leben dienen, das der Welt durch die Macht Meines geliebten Vaters gegeben ist.

Ich segne euch alle, die ihr versucht, Meinem Wort treu zu bleiben, und Ich segne besonders all jene, denen Mein Wort vorenthalten wird. Solltet ihr glauben, dass die Menschen aller anderen Religionen, einschließlich derjenigen, die nicht an Meinen Ewigen Vater glauben, oder diejenigen, die Mich, Jesus Christus, den Erlöser der Welt, nicht annehmen, verloren sind, dann wäre das falsch. Jede Seele, die nach spiritueller Vollkommenheit strebt und die die Wahrheit möglicherweise nicht kennt, wird von Meinem Allmächtigen Vater geliebt, Dessen Liebe Allumfassend ist und Dessen Werke vollkommen sind.

Das Menschengeschlecht ist unvollkommen aufgrund der Sünde, und doch ist jeder Mensch nach dem Ebenbild Dessen geschaffen, Der ihm das Leben gab. Daher wird jeder Mann, jede Frau und jedes Kind wieder vollkommen werden, sowohl an Leib als auch an der Seele, sobald die Geißel der Sünde beseitigt ist. Wenn die Feinde Gottes verbannt sind und wenn die Unvollkommenheit des Leibes und der Seele nicht länger zwischen Gott und den Menschen steht, dann werden alle mit Meinem Vater Eins sein. Das Neue Königreich, das aus Himmel und Erde besteht, wird eins werden. Der Mensch wird Eins werden in Gott, durch Mich, Seinen Eingeborenen Sohn, und Sein Plan für die Welt wird sich erfüllen.

Ihr könnt euch niemals vollkommen fühlen, denn wo die Sünde existiert, trennt sie den Menschen von Gott. Aber die Zeit wird kommen, wo alles Leid, das die Erde erdrückt, ausgelöscht ist. Die Erde wird von Liebe und Freude eingehüllt sein, und alles Unreine und Verdorbene wird durch eine vollkommene Welt ersetzt werden.

Dann erst wird die ganze Schöpfung Gottes wieder heil werden.

Euer Jesus

Montag, 28. Juli 2014, 21:00 Uhr

Meine geliebte Tochter, wenn Ich auf die Kinder Gottes schaue, zerspringt Mir das Herz vor Liebe, die so zärtlich ist, wie die Liebe zu einem neugeborenen Baby, aber auch zu einem Hundertjährigen. Es macht keinen Unterschied. Jeder von euch ist ein Kind Gottes, sorgfältig gewoben im Schoß eurer Mutter, gemäß dem Heiligen Willen Meines Vaters. Ihr müsst wissen, dass alles, was geschaffen wurde, vom Anfang bis zum Ende, immer gemäß dem Heiligen Willen Gottes geschah und geschehen wird. Also, ganz gleich, wer ihr seid, an welchen Beschwerden ihr leidet, welche Demütigung ihr zu ertragen habt, wenn ihr von der Gesellschaft ausgestoßen seid aufgrund eurer Rasse, Religion, eures Geschlechts oder Hautfarbe —, wisset, dass ihr in den Augen Gottes alle wertvoll seid. Die Sünde ist das Einzige, was euch von Ihm trennt.

Es sind die Verfolgten unter euch, die an Meine Liebe und Mein Leiden appellieren. Euer Leiden ist Mein Leiden. Ich suche die Einsamen und Bedrängten heraus, die schreckliche Diskriminierung ertragen, — die Ausgestoßenen eurer Gesellschaft, — und Ich ziehe sie als Erste zu Mir hin. Sie sind diejenigen, über die Ich zuallererst Meine Große Barmherzigkeit ausgieße. Wenn ihr von anderen abgelehnt und in diesem Leben mit grausamer Verachtung behandelt werdet, dann wisst, dass Ich mit euch Bin. Euch wurde das Kreuz von Golgatha geschenkt und ihr seid gesegnet, ganz gleich, was ihr denkt. Euer Los ist Mein Los. Ich erlitt Diskriminierung während Meines Lebens auf Erden. Ich wurde verspottet, verleumdet und beschuldigt, unmoralisch zu sein, ein Lügner und ein Ketzer.

Habt keine Angst, denn wenn ihr — zu Unrecht — solcher Verbrechen beschuldigt werdet, seid ihr Mein — ganz Mein. Und Ich Bin Euer.

Euer geliebter Jesus

Donnerstag, 31. Juli 2014, 15:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jeder Visionär, Seher oder Prophet, der von Mir kommt, sieht sich schon bald großen Prüfungen gegenüber, wie er sie noch nie zuvor aushalten musste. Viele Menschen, die die Echtheit jener Propheten erkennen und die ihnen gegenüber treu gewesen sind, werden ihnen den Rücken kehren und sie verwerfen, da der Geist der Finsternis eine Nation nach der anderen umfängt, so dass Liebe und Nächstenliebe verschwinden. Mensch gegen Mensch, Land gegen Land, Mensch gegen Gott.

Diese Zeit des Umbruchs wird für viele quälend sein, und eure einzige Quelle des Trostes und der Kraft werde Ich sein, aber nur, wenn ihr zu Mir kommt. Ich Bin euer Fels; der Fels, der undurchdringlich ist; der Fels, der nicht zerbröckeln kann; der Fels, den ihr umarmen werdet, wenn in den Häusern, die Meinen Geist beherbergen, nichts mehr von Bestand sein wird. Gebäude, die errichtet worden sind, um Mich zu ehren, werden einstürzen. Einige davon werden umgewandelt und für andere Zwecke verwendet werden, aber nicht, um Mich zu ehren.

Ich Bin der Fels, auf dem die Kirche erbaut wurde, und Ich werde bestehen bleiben bis in alle Ewigkeit. Viele sind zu Mir gekommen, und Ich schenkte ihnen Leben. Andere kamen, konnten Mich aber nicht finden, weil es ihren verbohrten Herzen an Liebe und Großmut mangelte. Und nun, da alles, was Ich euch gelehrt habe, angefochten wird und das Fundament, auf dem Meine Kirche gebaut ist, so erschüttert wird, dass es eure Vorstellungskraft übersteigt, werde Ich trotzdem bestehen bleiben. Fest wie der Fels, der Ich Bin, und ihr werdet zu Mir kommen auf der Suche nach Trost, Kraft und Mut. Ich werde jedem von euch antworten, indem Ich die großen Gnaden über euch ausgieße, die für die kommende Zeit für euch bereitgestellt wurden. Ich Bin die Kirche. Ich Bin in der Kirche Gegenwärtig. Das Gebäude ist aus Stein gemacht, aber Ich Bin der Fels, auf dem das Fundament Meiner Kirche gebaut ist. Ich bleibe immer Derselbe. Ich passe Mich niemals neuen Wegen an, denn Ich Bin, wie Ich immer War und immer Sein werde. Ich Bin Ewig.

Meine Kirche wird bestehen bleiben, denn Ich Bin die Kirche, bis zum Ende der Zeit.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 2. August 2014, 10:16 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mir zu folgen auf dieser Meiner letzten Reise, um den Bund Meines Vaters zu erfüllen, kann mit dem Aufstieg einer Gruppe von Bergsteigern verglichen werden. Wisset, dass dies ein hoher Berg ist, ein schwieriges Gelände voller Hindernisse, die selbst für die erfahrensten Bergsteiger Probleme darstellen werden, da dieses Gelände überraschende und unerwartete Windungen und Biegungen auf jeder Ebene und an jeder Ecke aufweist. Diejenigen, die auf das vertrauen, was Ich sage, und Mir mit einem offenen und bereitwilligen Herzen folgen, werden diese Reise leichter finden als andere. Doch viele, die zu Beginn dieser Reise selbstbewusst sind, gehen vielleicht zu schnell und nehmen große Sprünge beim Versuch, nach oben zu klettern. Dies sind die Menschen, die am härtesten fallen werden, und ihr Abstieg ins Tal wird der schmerzhafteste sein.

Andere, die keine erfahrenen Kletterer sind, die aber den klaren Anweisungen folgen, die ihnen von Dem gegeben werden, Der sie führt, werden in vielen Fällen als Erste den Gipfel erreichen. Ihr Vertrauen, ihre Geduld und ihre Bereitschaft, den Gipfel zu erreichen, koste es, was es wolle, werden ihnen große Energie und Begeisterung verleihen, die sie bei ihrem Aufstieg zum Gipfel aufrechterhalten werden. Diejenigen, die nicht regelmäßig anhalten und trinken, um ihren Durst zu stillen, werden zuviel Flüssigkeit verlieren, und jene, die vergessen, Lebensmittel mitzunehmen, werden unmöglich bei Kräften bleiben können.

Jeder Schritt auf dieser Reise bringt neue Herausforderungen, gefährliche Biegungen und fast unübersteigbare Felsblöcke. Man wird sehr stark sein müssen, mit gesundem Verstand und Leib, um beim Aufstieg zum Gipfel auf dem richtigen Weg zu bleiben. Die Menschen werden sich durch andere abgelenkt sehen, die ihren Glauben an die eigene Fähigkeit, den Weg auf den Berg hinauf zu finden, verloren haben, und diese werden ständig versuchen, sie von ihrer Aufgabe abzubringen.

Dann wird es andere geben, die eifersüchtig sind auf diejenigen, die große Fortschritte machen, und sie werden versuchen, die Bergsteiger zum Stolpern zu bringen, indem sie Fallen und andere Hindernisse vor ihnen aufstellen, um sie zu bremsen. Diese enttäuschten und eifersüchtigen Seelen werden alles in ihrer Macht Stehende tun, die entschlossenen und engagierten Bergsteiger davon abzuhalten, den Gipfel zu erreichen. Sie werden Lügen erfinden; um jene auf ihrer Reise zum Stehenbleiben zu bewegen und zum Weggehen, aus Angst vor großen Gefahren, die möglicherweise bevorstehen. Sie werden ihnen sagen, dass der Bergführer ungeeignet sei, sie zum Gipfel zu bringen, und sie aus diesem Grund in großer Gefahr seien, sollten sie so dumm sein, die Reise fortzusetzen, die, wie sie sagen werden, gefährlich und beschwerlich sei.

Und so wird sich diese Meine Reise fortsetzen, bis zu dem Tag, an dem Ich wiederkommen werde. Viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt, um Mir treu zu bleiben. Einige sind berufen und folgen Mir tatsächlich. Doch dann verraten sie Mich. Ihr Hass auf Mich ist der schlimmste überhaupt, denn sie sind es, die Mir auf dieser Reise zum Heil Seelen zugeführt haben. Aber wenn sie Satans Versuchung nicht standhalten, der schreckliche Lügen in ihre Seelen pflanzt, werden sie diejenigen sein, die Seelen von Mir wegziehen.

Nur denjenigen mit einer demütigen Seele, mit einem sanften Herzen — frei von Bosheit, Stolz und Ego — wird es gelingen, den Gipfel des Berges zu erreichen. Wenn dieser Tag kommt, werden jene, die sich von Mir entfernt haben und die Mich verraten haben, keinen Ort finden, wohin sie gehen können, denn den Weg, der den Hang hinaufführt, wird es nicht mehr geben.

Euer Jesus

Dienstag, 5. August 2014, 14:16 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jetzt, wo sich die Wahrheit über die kommenden Ereignisse verbreitet hat, erfolgte die Bekehrung überall da, wo Meine Gebete für die Menschheit gebetet werden. Meine Restarmee wird wachsen und sich vervielfachen, aber mit ihr auch Meine Feinde. Wohin Meine Armee auch marschiert — die Feinde dieses Werkes werden ihr unerbittlich folgen: Sie wird bekämpft, getreten und mit Gift und Galle bespuckt. Ihr werdet Meine Feinde an den bösen Worten erkennen, die aus ihren Mündern strömen. Ihr werdet die Meinen daran erkennen, wie sie in Meinem Namen verleumdet werden.

Ihr dürft niemals den Mut verlieren, wenn euch Hass entgegenschlägt. Ihr müsst verstehen, wer in diesen Fällen am Werke ist, und müsst ihn (Satan) einfach ignorieren, denn sonst verleiht ihr ihm nur noch mehr Macht. Der Einfluss des Teufels auf Gottes Kinder ist offensichtlich und zeigt sich durch die Spaltungen, die Nationen entzweien, durch die Morde, durch die Verfolgung und die Versuche, das Christentum auszulöschen.

Viele Menschen bezeichnen sich als Christen, aber sie lieben Mich nicht. Sie beleidigen Mich und bereiten Mir große Schande. Sie verurteilen andere hart und empfinden keinerlei Schuld oder Reue, wenn sie andere verleumden, — nur den brennenden Wunsch, Hass zu schüren. All jene sind Feiglinge, die sich hinter einem Schleier von Frömmigkeit verstecken und die Dreistigkeit besitzen, darüber entscheiden zu wollen, ob ein Mensch fähig ist, Mir zu dienen oder nicht. Sie wagen es, anderen ihr Wissen darüber aufzudrängen, was es ihrer Meinung nach bedeutet, ein Christ zu sein, und sind dabei doch voller Hass auf Mich. Ihr dürft euch niemals mit einem Menschen einlassen, dessen Herz voller Hass ist, wenn er sagt, er spreche in Meinem Namen. Ignoriert ihn. Betet für ihn. Denn wenn ihr Mich wirklich liebt, dann werdet ihr Barmherzigkeit für jedermann zeigen. Ihr werdet einen anderen Menschen nicht verurteilen, ihn nicht verleumden, keine Lügen über ihn verbreiten — und es dann wagen zu behaupten, ihr wäret von Mir. Hinweg von Mir. Bald werdet ihr vor Mich hintreten und für euer Handeln Rechenschaft ablegen müssen.

Das Christentum ist die Lebenskraft, die die Welt trägt. Ich Bin das Licht, das die Nacht vom Tag schied, und ohne Mich würdet ihr im Finsteren ringen. Kommt mit Mir, da Ich euch berufen habe — oder lasst es sein.

Euer Jesus

Donnerstag, 7. August 2014, 23:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, hätte Ich nicht so viel Geduld, dann würde Meine Strafe jetzt über die Ungerechten kommen, die Meine Kirche auf Erden geißeln.

Ihr werdet auf dreierlei Weise Opfer des Hasses auf das Christentum. Auf die erste Weise durch den weltweiten Glaubensabfall, der von Meinem Erzfeind angeführt wird und der die Welt täuscht, damit sie alles ablehnt, was von Mir ist, und Mich in eine Wüste wirft und verrotten lässt. Zweitens durch den Rationalismus und die menschliche Einmischung in Mein Wort durch Gelehrte, die nicht vom Geist der Wahrheit erfüllt sind, sondern stattdessen voller Selbstgerechtigkeit und Stolz sind. Im Interpretieren Meiner Lehren halten sie sich für so gelehrt, dass sie neue Abschnitte hinzufügen und Mein Wort an ihre eigenen selbstsüchtigen Bedürfnisse anpassen. Und schließlich gibt es diejenigen, deren Herzen aus Stein sind — kalt, gefühllos und erfüllt mit einem tiefen Hass auf Mich und auf alle, die das Christentum für alle sichtbar praktizieren.

Der Einfluss des Teufels zeigt sich auf so viele Weisen, dass der Mensch ohne Beistand nicht fähig sein wird, den Forderungen zu widerstehen, die von allen drei Gruppen an ihn gestellt werden, die versuchen werden, ihn zu stoppen, das Wahre Wort Gottes zu verkünden. Mein Wort — werden sie sagen — verursache so viel Ärgernis, dass es für politisch unkorrekt gehalten werden würde, und so wird dies als Hauptgrund genannt werden, um das Gesicht des Christentums radikal zu verändern. Nur die einfachen Menschen, die Menschen, die Mich wie kleine Kinder lieben, werden Mir treu bleiben, denn die Übrigen werden zu sehr damit beschäftigt sein, die Änderungen in Bezug auf die Interpretation Meines Wortes umzusetzen. Und während dieser ganzen Zeit werden die Priester, die Ich berufen habe, die Wahrheit zu bezeugen, Vorbereitungen treffen, um die Wahrheit aufrechtzuerhalten.

Die Wahrheit zu verbergen, wird eine schreckliche Finsternis herbeiführen. Die Wahrheit zu ändern, ist eine Verhöhnung Meiner Kreuzigung. Einen Ersatz für die Wahrheit zu präsentieren, heißt, Mich vollkommen abzulehnen. Die größten Übeltäter werden jedoch diejenigen sein, die sich ihres Wissens über Mich rühmen — ihre Heiligkeit verdeckt Irrtümer und ihre Worte und Taten werden euch niemals zu Mir hinziehen, denn der Heilige Geist wird nicht in ihren Seelen gegenwärtig sein. Wenn der Heilige Geist nicht vorhanden ist, werden sie — diese Verräter an Meinem Wort — die Finsternis in andere Seelen ziehen, die ihre Lügen mit Begeisterung begrüßen werden. All diese Irrtümer werden das Zeichen Satans tragen — die Sünde des Stolzes — das Tor in die Wüste. Sobald sich dieses Tor öffnet, werden alle anderen Ungerechtigkeiten hindurchfließen und die Seelen all jener, die der Häresie verfallen, werden ausgedörrt werden.

Ohne die Wahrheit werdet ihr in einer Welt leben, in der nichts, was ihr hört, euch Frieden bringen wird. Ohne das Licht Meiner Gegenwart wird die Sonne nicht scheinen — sie wird trüb und matt werden, und dann wird sie ein Dunstschleier werden, bis — durch die Hand des sterblichen Menschen — sie kein Licht mehr spenden wird, so dass jene, die Augen haben und sich geweigert haben, zu sehen, nicht mehr sehen werden, während jene, die gesehen haben und den Geist Gottes angenommen haben, sehen werden.

Euer Jesus

Samstag, 9. August 2014, 17:43 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, während die Stürme toben und Frieden ausbricht, wisset, dass die Zeit für das Zuschlagen Meines Eingreifens immer näher rückt. Der Mensch wird überall, wohin er auch blickt, Unordnung sehen, und einige werden sagen, dass die Zeit bald da sei. Erst wenn ihr in verschiedenen Teilen der Welt Kriege ausbrechen seht und wenn massenhaft neue Lehren auftreten und unter den spirituell Ausgehungerten ausgestreut werden, die als erste zulangen werden wie die Bienen nach Honig, erst dann könnt ihr der großen Veränderungen sicher sein, die dem Zweiten Kommen vorangehen.

Die Wolken werden sich vor den Stürmen zusammenziehen und die Stürme werden wüten, bevor der endgültige Blitz vom Himmel geschleudert wird. Die Zeichen werden immer deutlicher für jene, die Augen haben und sehen können, aber die Übrigen werden einfach glauben, dass es wenig Gerechtigkeit in der Welt gibt — Umbrüche wie eh und je — so, wie es schon immer gewesen ist. Aber wisset, dass die vorausgesagten Prophezeiungen eintreten werden und dass sie von vielen vor dem Großen Tag gesehen werden.

Macht euch nicht selbst das Herz schwer, streitet nicht über Mich oder versucht nicht, Mich zu überlisten, denn das würde zu nichts anderem führen, als zu nagender Angst im Herzen. Es bekümmert Mich, die Spaltung in der Welt zu sehen; es schmerzt Mich, die Bosheit zu sehen, die zur Tötung von Unschuldigen führt und zum Leiden, das den Schwachen zugefügt wird. Es schmerzt Mich, so viele in der Finsternis zu sehen, die schmerzvolle Tränen vergießen, weil sie nicht an eine Zukunft glauben. Sie glauben nicht an Mein Versprechen, dass Ich Mein Königreich zurückfordern und die Menschheit zur Herrlichkeit führen werde. Oh, wie Mich das bekümmert und wie Ich Mich danach sehne, diesen Seelen den Trost Meiner Liebe zu bringen und den Frieden, den Ich in das Innerste ihrer Seele pflanzen möchte.

Wenn der Zusammenbruch, der die Welt heimsucht, in seiner Intensität zunimmt, dann müsst ihr all eure Waffen niederlegen und euer defensives Handeln, das ihr zu eurem Selbstschutz Mir gegenüber zeigt, unterlassen und Mich mit diesem Gebet anrufen:

Kreuzzuggebet (163) “Rette mich vor Verfolgung”

„O Jesus bewahre mich vor dem Schmerz von Verfolgung in Deinem Namen.

Lass mich die Zuneigung Deines Herzens finden.

Befreie meine Seele von Stolz, Habgier, Bosheit, Egoismus und Hass.

Hilf mir, mich Deiner Barmherzigkeit voll und ganz zu übergeben.

Nimm mir meine Ängste.

Hilf mir, meinen Schmerz abzulegen, und nimm alle Verfolgung hinweg von mir, so dass ich Dir wie ein kleines Kind folgen kann, in dem Wissen, dass alles in Deiner Hand liegt.

Befreie mich von dem Hass, der mir von all jenen entgegenschlägt, die behaupten, Dein zu sein, Dich aber in Wirklichkeit leugnen.

Lass nicht zu, dass ihre spitzen Zungen mich geißeln oder dass ihre bösen Taten mich vom Weg der Wahrheit abbringen.

Hilf mir, mich nur auf Dein kommendes Königreich zu konzentrieren und mit Würde auszuharren entgegen aller Beleidigungen, die ich möglicherweise in Deinem Namen erleide.

Bring mir Frieden des Geistes, Frieden des Herzens, Frieden der Seele.

Amen.“

Bitte bleibt ruhig, wenn die Stürme an Wucht zunehmen, denn wenn ihr nicht vollkommen auf Mich vertraut, werdet ihr ins Wanken geraten, und euer Schmerz, wenn ihr das Böse sich als etwas Gutes ausgeben seht, wird unerträglich werden. Vertraut auf Mich. Weicht niemals von Meinen Lehren ab und betet mit der Hingabe eurer Seele, frei von Bosheit. Das wird von euch als Meine Anhänger erwartet. Wenn ihr das tut, dann werdet ihr befreit werden, und nichts wird euch jemals wieder beunruhigen.

Euer Jesus

Sonntag, 10. August 2014, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Blatt hat sich gewendet und in der Folge werden viele Änderungen kommen, wie vorhergesagt. Habt keine Angst, denn Ich habe euch viele Male Mein Wort gegeben, dass am Ende Meine Große Barmherzigkeit steht, die jede Seele in das Licht Meiner Liebe und Meines Erbarmens hineintragen wird. Fürchtet alleine Meine Gerechtigkeit, doch wenn sie entfesselt wird, wisset, dass dies nur zugelassen wird, weil es zum Wohle anderer und zur Rettung der Welt dient. Ich führe Bestrafungen nur durch, um zu verhindern, dass sich der Hass weiter ausbreitet und um in jenen vom Makel der Sünde geschwärzten Seelen ein Fünkchen Liebe zu wecken, das vielleicht noch in ihnen schlummert, so dass sie zu Mir kommen.

Warum glaubt der Mensch, und vor allem der fromme Mensch, dass er mehr wisse als Ich? Dass er intelligenter sei als Der, Der ihn erschaffen hat? Dass seine rationale Beurteilung aller Dinge, die von Mir kommen, Meine Gegenwart auslöschen könne? Die Arroganz und der Stolz des Menschen auf seine eigenen Fähigkeiten werden sein Untergang sein. Der Mensch hat keine Macht, nur die, welche in seiner Seele liegt. Der Glaube ist, wenn er rein ist, etwas Machtvolles, und durch den Glauben, und nur durch den Glauben allein, bringe Ich, Jesus Christus, euch Hoffnung, Liebe und Freude. Nur Ich kann den Menschen mit großen Gaben ausstatten, aber wenn er Mich nicht um diese Gaben bittet, kann Ich sie ihm nicht entgegen seinem freien Willen aufzwingen.

Bittet — und ihr werdet empfangen. Schweigt und seid verschlossen — und Ich kann euch nicht antworten, weil ihr nicht zu Mir kommt. Wendet euch immer an Mich und bittet Mich um jeden Gefallen, denn Ich werde jedes Mal auf euer Rufen antworten. Kehrt Mir nicht den Rücken zu und sagt nicht, es wird schon alles in Ordnung sein und das Leben nimmt seinen Lauf. Das Leben muss verdient werden. Die Ewigkeit ist ein Geschenk von Gott, und sie wird jenen gegeben, die darum bitten. Leider werden viele ihre Chance auf das Ewige Leben verspielen, weil sie glauben, dass die Menschen mehr Macht besäßen als irgendein Gott, der vielleicht existiert oder auch nicht. Und so werden sie ihr Schicksal selbst zu verantworten haben, und sie werden — wegen der Sünde des Stolzes — dem Ewigen Leben den Rücken kehren — so stur sind sie.

Sie haben Mich in ihrem Leben auf Erden abgelehnt, und sie werden Mich wieder ablehnen, wenn Ich — mit ausgestreckten Armen — an dem Großen Tag vor ihnen stehen werde. Sie werden sich abwenden und in die Höhle des Löwen gehen, wo sie niemals auch nur eine Minute Frieden finden werden.

Euer Jesus

Montag, 11. August 2014, 19:36 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Welt wird überschwemmt von einer neuen Form von Spiritualität, d.h. einem Glauben an ein höheres Wesen — ein Wesen, das sie den Christus nennen —, doch das bin nicht Ich, Jesus Christus, auf den sich das bezieht. Satan, in der Gestalt Luzifers, den sie „König des Lichts“ nennen, wird vergöttert, aber nicht als ein böses Wesen, sondern als einer, der für Gott Taten wirkt. Diese Ideologie wird von geheimen Sekten gefördert, die sich vorgenommen haben, das Christentum zu zerstören. Viele werden in die okkulten und magischen Praktiken hineingezogen, weil sie nach Nervenkitzel lechzen. Einmal hineingezogen, werden sie zu Schachfiguren und — mit der Zeit — von Satan besessen.

Viele Menschen dürsten nach spiritueller Befriedigung und sehnen sich nach Frieden. Jede Ideologie, die behauptet, sie bringe ihnen Selbstverwirklichung, Frieden, Ruhe und ein tieferes Verständnis ihres Menschseins, wird für sie attraktiv sein. Vielen jedoch wird es zuwider sein, Mir, Jesus Christus, zu folgen, denn die Gesellschaft hat Mich ins Innerste der Erde verdammt. Sie werden mit der falschen Lehre, dass alle Wege zu Gott führen, ruhig gestellt werden. Das ist eine Lüge, denn der Weg zu Gott führt nur durch Mich, Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus.

Ich Bin Eins mit Dem, Der alles geschaffen hat. Es gibt nur einen Gott, und Ich, Jesus Christus, Bin das Wort, das Fleisch geworden ist, damit die Menschheit wieder heil werden kann. Ohne Mich könnt ihr niemals Erfüllung finden, weder in diesem Leben noch im nächsten.

Der Welt wird gesagt werden, dass Freiheit das Wichtigste im Leben sei — Freiheit um jeden Preis. Aber Gott wirklich Ehre zu erweisen, bedeutet, eure Eigennützigkeit aufzugeben — und deshalb wird das Christentum verhasst sein, weil es als Hindernis für die persönliche Freiheit angesehen wird. Gott zu dienen, irgendeinem Gott, wird das Ziel vieler Menschen werden, die die Wahrheit suchen. Aber wenn Satan von den Menschen als göttlich verehrt wird, dann wird Gott — in Seiner unendlichen Gerechtigkeit — diejenigen, die das Tier (Satan) verehren, vernichten. Das Tier, das sich unter der Elite und den Mächtigen versteckt, verleiht denjenigen große Macht, die die Lüge verbreiten, Ich, Jesus Christus, würde nicht existieren. Das ist der größte Fluch, den Satan der Menschheit auferlegt hat, und weil der Mensch schwach ist, fällt er auf die Lügen herein, die sich aus den Mündern der Gottlosen ergießen.

Es gibt nur einen Gott. Es gibt nur einen Weg zu Gott. Kein anderer Weg, wie schillernd er euch auch präsentiert werden mag, kann euch zum Vater führen, sondern einzig und allein der Weg, der durch Mich, Jesus Christus, den Retter der Welt, führt.

Euer Jesus

Mittwoch, 13. August 2014, 16:03 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Wut Satans war noch nie so intensiv wie jetzt, wo er Gottes Kindern in jedem Winkel der Welt Leid jeglicher Art antut. Je größer die Störung desto größer ist seine Präsenz und sein Einfluss. Aber er alleine ist machtlos, und nur durch den Einfluss, den er bei denjenigen geltend macht, die für ihn offen sind, kann er solch teuflische Verfolgungen verursachen. Je mehr Seelen er einfängt, desto schlimmer ist die Verfolgung und desto mehr quält er die Menschen. Wenn die Menschen, die Mir treu sind, ihm erlauben, in ihrem Herzen Verwirrung und Verzweiflung zu schaffen, dann ist das Gift, das verströmt wird, das schlimmste aller Gifte. Das ist der Moment, wo sie sich gegeneinander wenden, sich bekämpfen und sich spalten, bis sie sich gegenseitig vernichten.

Hütet euch immer vor den Spaltungen, die ihr auf der Welt seht, sei es in der Politik, sei es in der Religion oder unter Meinen Anhängern, denn sie wurzeln immer im Schlupfwinkel des Tieres (Satans), dessen Herrschaft über die Menschheit zu einem Ende gekommen ist. Er wird jedoch nicht eine Sekunde innehalten in seinem Plan, alle Treue zu Mir, Jesus Christus, zu zerstören.

Nur wenn ihr Mein Wort annehmt, wie Ich es euch jetzt schenke, werdet ihr die Gnade finden, Mich zu bitten, euch durch dieses hinterhältige Minenfeld zu führen. Keiner von euch ist stark genug in seinem Glauben, um den Einfluss des Bösen abzuwehren. Ohne das tägliche Gebet, in dem ihr Mich um Hilfe bittet, werdet ihr nicht in der Lage sein, dicht an Meiner Seite zu bleiben. Aber wenn Ich euch solche Gnaden gewähre, dann werdet ihr mutiger werden und die Stärke haben, Mir treu zu bleiben. Nur dann wird die Wahrheit euch aufrechterhalten.

Euer Jesus

Donnerstag, 14. August 2014, 15:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich will bekanntmachen, dass diejenigen, die den Willen Gottes stören in Seinem Plan, Seelen zu retten, den Zorn Meines Vaters auf sich ziehen werden.

Wenn dem Menschen ein großes Geschenk gegeben wird, durch den Göttlichen Willen Meines Ewigen Vaters, und er es Ihm dann zurückwirft, weint Mein Vater. Aber wenn ein Mensch versucht, Meinen Plan, den Bund Meines Vaters zu vollenden und der Welt das Heil zu bringen, zu stoppen, zu beeinträchtigen oder sich in Meinen Plan einzumischen, wird er dafür sehr leiden. Wenn ein Mensch an seine eigene Macht mehr als an die Macht Gottes glaubt, dann wird er machtlos gemacht werden. Und wenn ein Mensch Mich umarmt, so wie Judas es tat, Mir sagt, dass er Mich liebe, Mich auf die Wange küsst und Mich dann verrät, ist er nicht besser als jener, der Mich Meinen Henkern übergab.

Ich bringe der Menschheit in dieser Zeit große Gnaden. Ich bringe dem Menschen durch diese Mission große Geschenke — und was macht der Mensch? Er spuckt Mir ins Angesicht, so voller Eifersucht, Bosheit und Hass ist er in seiner Seele. Diejenigen, die dies tun, werden überwältigt sein von einer tiefen Trauer, entstanden aus einer Einsamkeit, wie sie sie noch nie zuvor erfahren haben. Sie werden den Schmerz der Trennung von Gott in diesem Leben auf Erden erleiden, und wenn das geschieht, werden sie wissen, dass ihr Verrat an Mir, Jesus Christus, ihrem einzigen Erlöser, die Ursache dafür ist. Sie werden jedoch auch das volle Ausmaß Meiner Großen Barmherzigkeit verstehen, denn indem Ich ihnen dieses Leid auf Erden gebe, gebe Ich ihnen eine Chance, zu bereuen und wieder ganz heil zu werden. Wenn sie Meinen Willen mit Würde annehmen, werde Ich ihnen das Leben in Meinem Neuen Königreich bringen.

Wachet auf, ihr alle, und versteht, dass es Mein einziger Wunsch ist, euch in Meinen liebenden Armen zu verzücken. Ich Bin nicht euer Feind — Ich liebe euch und sehne Mich nach euch mit einer Sehnsucht, die ihr unfähig seid zu verstehen. Ich sende Propheten, nicht, um euch zu erschrecken, sondern um die Wahrheit zu enthüllen, damit Ich euch allen das Ewige Heil bringen kann — und vor allem denjenigen, die am unwürdigsten von allen sind.

Kommt. Hört auf Meinen Ruf — Mein Plan wird ausgeführt werden, wie sehr ihr ihn auch bekämpft. Die volle Wahrheit dessen, was erforderlich ist, um euer Gottgegebenes Recht auf euer Erbe einzufordern, wird bald bekannt gemacht werden. Wenn Ich mit dieser Botschaft komme, müsst ihr sie willkommen heißen — oder ihr verliert eure Seele.

Euer Geliebter Jesus

Sonntag, 17. August 2014, 17:18 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, lasst es unter den Anhängern dieser Mission zur Rettung von Seelen zu keiner Spaltung kommen, denn das ist der Wunsch von dem, der Mich hasst. Wenn sich Meine geliebten Christlichen Anhänger spalten und wenn sie sich gegenseitig in Meinem Namen bekämpfen, macht Mich das sehr traurig. Meine Trauer wird noch größer, wenn diejenigen, die Mein Wort verkünden, es dadurch verleugnen, dass sie andere auf grausame Art verletzen, um Gift zu versprühen.

Alle Kinder Gottes sind in Meinen Augen gleich. Wisset, dass die Guten unter euch nicht immun sind gegen die Versuchungen Satans, während diejenigen mit Verzweiflung und Hass in ihrem Herzen nicht immun gegen Meine Geschenke sind. Jeder von euch ist ein Sünder. Kommt niemals vor Mein Angesicht und sagt Mir, dass eine bestimmte Seele Meiner nicht würdig sei. Denunziert keine andere Person vor Mir, indem ihr sie für böse erklärt; denn wer seid ihr in Meinen Augen, wenn nicht ein armer Sünder?

Die Welt ist voller Liebe. Aber sie ist auch voller Hass und Gleichgültigkeit Mir, Jesus Christus, gegenüber, weil die Sünde existiert. Erst wenn die Sünde ausgerottet ist, wird die Welt heil werden. Ihr müsst euch daher zuerst Gedanken über eure eigene Seele machen und dann erst für andere beten. Wenn ihr das tut, werde Ich euch alle mit Meiner Barmherzigkeit überschütten. Der Mensch, der sich vor Mir erhöht und schlecht über einen anderen Menschen spricht, wird als Letzter vor Meinen Richterstuhl treten, während der Mensch, der sich vor Mir erniedrigt, Erster sein wird.

Wann werdet ihr Meine Lehren wirklich annehmen? Warum sagt ihr, ihr würdet zu Mir gehören, wenn ihr anderen mit Hass begegnet; ihr werdet niemals Meines Königreiches würdig werden, solange ihr nicht euren Mantel der Selbstgerechtigkeit und eure Rüstung des Stolzes ablegt.

Euer Jesus

Montag, 18. August 2014, 18:47 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Gottes Kinder in der Welt Kämpfe und schreckliche Gräueltaten sehen, die im Namen der Gerechtigkeit begangen werden, dann wisset: Böses erzeugt Böses. Was ihr anderen zufügt, das wird auch euch getan werden. Ich bin von Meinem Wesen her gerecht, und wenn auch Meine Barmherzigkeit überreich ist, so müssen doch alle undankbaren und bösen Menschen Meine Strafe fürchten.

Ich füge niemandem Schaden zu, denn so etwas kommt nicht von Mir. Aber wenn Gottes Kindern Böses angetan wird und wenn die Bosheit sich ausbreitet, werde Ich Meine Gerechtigkeit ausgießen, — und damit kein Zweifel aufkommt: Diese Zeit ist jetzt da. Die Bosheit ist die Frucht der Sünde. Seelen, die der Sünde erliegen, müssen stets versuchen, sich in Meinen Augen schnell davon reinzuwaschen. Andernfalls nagt die Sünde an ihnen, — und solltet ihr daran zweifeln, dass Satan die hasserfüllten und gewalttätigen Seelen in seinem Würgegriff hält, dann müsst ihr wissen, dass es extrem schwer ist, solche Seelen aus seiner Gewalt zu befreien.

Sobald Satan eine Seele befällt, wird er diese Person ständig quälen, bis ihr Geist, ihre Taten und ihr Handeln im Einklang mit dem Teufel stehen. Die befallene Seele wird schließlich besessen, und nur Ich, Jesus Christus, kann diese Seele durch den Exorzismus befreien. Eine Seele kann sehr schnell besessen werden, aber es kann Jahre dauern, sie aus dem Griff der Schlange zu befreien. Wenn also jemand Meine Strafe zu spüren bekommt, dann, um das Böse auszurotten und die Täter zu bestrafen, die anderen das Leben rauben. Ich werde diejenigen bestrafen, die das Leben des Leibes und das Leben der Seele rauben. Kein Bösewicht wird sich verbergen können, da Meine Augen alles sehen.

So viel wisst ihr von Meiner Liebe. Ihr zweifelt nicht an der Größe Meiner Barmherzigkeit. Aber der sterbliche Mensch hat keine Ahnung vom Zorne Gottes, denn vom Zorn Gottes hat man nicht zu euch gesprochen. Gottes Zorn ist real. Glaubt ihr, dass Er Satan erlauben würde, Seine Kinder zu vernichten, um sich dann zurückzulehnen und zuzuschauen? Habt ihr etwa geglaubt, Er würde nicht die Seelen bestrafen, die jeder Laune und jedem Wunsch Satans nachgeben? Gute Seelen können zwar umkommen, doch sie werden das Leben haben. Böse Seelen hingegen werden kein Leben haben, auch wenn sie nicht umkommen.

Die Welt steht an der Schwelle großer Veränderungen, und alles, was Gott vorausgesagt hat, wird stattfinden. Alle Ereignisse, die Er prophezeit hat, werden eintreten. Und obwohl Ich euch die Propheten gegeben habe, um euch zu warnen, habt ihr immer noch nicht auf sie gehört. Ihr habt die vielen Privatoffenbarungen abgewiesen, die der Welt gegeben wurden, um die Menschheit vorzubereiten. Und ihr hört immer noch nicht auf sie.

Ihr müsst beten, dass das Ausmaß der Zerstörung in der Welt abgeschwächt wird, denn würdet ihr sehen, was in der Zukunft liegt, ihr würdet zu Meinen Füßen niederfallen und um Barmherzigkeit flehen. Diejenigen, die es versäumt haben, das Wort Gottes in Meinen Kirchen auf Erden am Leben zu halten, werden sich für den Verlust von vielen Millionen Seelen verantworten müssen, die andernfalls gerettet worden wären.

Schande über euch, die ihr Mich euer Eigen nennt, während ihr auf der einen Seite einen Teil der Wahrheit verkündet und Mir auf der anderen Seite flucht. Der Schmerz und die Trauer, die Ich aufgrund der Sünde erleide, und die Trennung des Menschen von seinem Schöpfer kommen zu einem Ende, denn Meine Zeit ist jetzt da. In der letzten Schlacht um Seelen wisset, dass, während das Böse eskaliert, Gottes Strafe das Zehnfache von dem sein wird, was böse Menschen ihren Brüdern und Schwestern antun.

Fürchtet euch nicht vor Meiner Liebe, sondern vor Meiner Gerechtigkeit.

Euer Jesus

Samstag, 23. August 2014, 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, zwei Zeichen werden sichtbar werden, während die Schar der auserwählten Seelen sich erhebt, um Mir zu helfen, Mein Königreich auf Erden zurückzufordern. Das erste Zeichen bezieht sich auf den Hochmut von Seelen in Meiner Kirche auf Erden, wo menschliche Vernunft, Intelligenz und Ehrgeiz den wahren Glauben Meiner gottgeweihten Diener zerstören. Stolz und Arroganz, gepaart mit einer angeborenen Sehnsucht nach einem tieferen Glauben, der (aber) immer knapp außerhalb ihrer Reichweite sein wird, werden in eine falsche Kirche der Finsternis münden. Sie wird eine hochnäsige Hierarchie hervorbringen, die Unwahrheiten und einen fruchtlosen Glauben mit sich bringt.

Das zweite Zeichen bezieht sich auf die armseligen Körper, wo der menschliche Leib — ein heiliges Geschenk Gottes — auf ein bloßes Schaustück für weltlichen Schmuck reduziert wird und ihm nicht mit Ehrfurcht begegnet wird. Der Mangel an Moral führt zu einem Mangel an Ehrfurcht vor dem menschlichen Leib, sowie zu einem Missbrauch des Leibes, bei dem der Körper nur als Objekt eingesetzt wird, um sich an schweren Sünden des Fleisches zu beteiligen. Der Mangel an Respekt für menschliches Leben wird auch bedeuten, dass Mord so alltäglich wird, dass viele schließlich völlig immun werden gegenüber den Schrecken eines physischen Todes durch die Hände böser Menschen.

Die Reinigung des Menschen geht weiter, denn ohne das Leiden bereitwilliger Seelen wären viele Menschen verloren. Erst dann, wenn die Dinge unerträglich erscheinen, werden die Leiden derer, die das Siegel des Lebendigen Gottes besitzen, gelindert werden — Leiden, die Sünde, Krieg, Hungersnöte und Krankheiten umfassen, welche die Menschheit vernichten. Ihr dürft Kriege — so klein sie auch sein mögen — niemals ignorieren, denn sie werden sich ausbreiten. Ignoriert niemals den Mangel an wahrem Glauben in Meiner Kirche, denn auch dieser Mangel wird sich ausbreiten. Ignoriert niemals den Hass unter Völkern, die die Religion als Mittel benutzen, um ihre Feinde zu terrorisieren, denn auch dieser Hass wird sich ausbreiten, um die Seelen derer, die Mich lieben, zu verschlingen. Ignoriert niemals den Hass auf Gottes Visionäre und auserwählte Propheten, denn wenn sie diese Seelen hassen, dann hassen sie Mich. Ihr dürft ihren bösen Zungen nicht erlauben, dass sie euch dazu bringen, sich ihnen anzuschließen in ihren abscheulichen Versuchen, den Klang Meiner Stimme zu übertönen. Sonst werdet auch ihr ebenso verseucht werden wie sie.

Und während all diese Unruhen stattfinden, werde Ich Meine Engel und Meine Auserwählten rüsten für den Kampf mit denen, die Mich denunzieren. Dann, genau dann, wenn die Welt jeden Funken menschlicher Würde verloren hat, wird das Tier (Satan) den Abgrund öffnen, und alle Feinde Gottes werden Meine Kirche unterwandern. Aber es ist dem freien Willen des Menschen überlassen, ob er sich mit solchen Ungerechtigkeiten bereitwillig abfindet oder nicht.

Diejenigen, die aufstehen und den Willen Gottes verteidigen, werden mit großen Gnaden erfüllt werden, und mit ihrem Glauben werden sie Sühne leisten für die Sünden derer, die zu verbohrt oder zu ängstlich sind, sich gegen all das, was dem Wort Gottes widerspricht, zur Wehr zu setzen. Wenn alle bösen Gräueltaten zunehmen und wenn der Mensch erkennt, dass er zu schwach ist, um solche Bosheit zu bekämpfen oder unter Kontrolle zu bekommen, muss er sich an Mich wenden und sprechen:

"Jesus, erlöse uns hilflose Sünder von Deinen Feinden."

Erst dann kann Ich eingreifen, um die Auswirkungen von Gewalt, Mord, Hass und Kriegen, verursacht durch die Sünde des Menschen, abzuschwächen. Wendet euch jeden Tag an Mich und ruft Meine Barmherzigkeit an. Ich werde niemals diejenigen im Stich lassen, die sich nach Mir ausstrecken.

Euer Jesus

Montag, 25. August 2014, 19:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn ein Mensch sagt, dass er Mich liebt, wird er alles in Übereinstimmung mit Meinem Heiligen Willen tun. Er wird alles in Meine Heiligen Hände legen, und er wird seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche vergessen. Dann wird er zu Mir sagen: „Jesus, alles, was ich sage und tue, geschehe nach Deinem Heiligen Willen — mach mit mir, was dem Willen Gottes entspricht.

Der Mensch, der in Mir lebt und Ich in ihm, wird alles dem unterordnen, was Gott die Ehre gibt. Dieser Mensch wird keine selbstsüchtigen Motive haben, kein verstecktes Verlangen, zu tun, was ihm selbst gefällt, und er wird in diesem Leben alles tun, was er kann, um mit Mir vollkommen vereint zu sein. Er wird Mir jeden Gedanken, jede Bewegung, jeden Schritt und jede Handlung übergeben, so dass Ich in seiner Seele wirken kann. Er wird sein Vertrauen auf Mich setzen, ganz und gar, und er wird wissen, dass alles, was Ich tue, alles, was Ich zulasse, und alles, was Ich durchführe, um die Erde zu reinigen, nur ein einziges Ziel haben wird, nämlich Gott die Ehre zu geben.

Von sich aus kann der Mensch Mir niemals solch ein Geschenk geben, nur wenn er Meinem Heiligen Geist ermöglicht, in ihm zu wohnen. Erst dann kann er zur Vollkommenheit emporsteigen, die ihn verwandeln wird, sodass sein Herz und seine Seele von Mir umschlungen werden. Ich kann dann durch Meine Göttlichkeit in dieser Seele große Wunder wirken, die in ihrem vollkommenen Vertrauen auf Mich immer noch ihr Gottgegebenes Recht, das Recht des freien Willens, behalten wird.

Indem ihr Mir, Jesus Christus, erlaubt, in euch zu wohnen, werden große Opfer eurerseits erforderlich sein. Ihr müsst jeden hochmütigen Gedanken ablegen, jede Schwäche und jedes bisschen Selbstmitleid. Wenn ihr zu Mir kommt und Mich darum bittet, euch zu führen, dann wird jedes Leid, das zuvor euer Los war, verworfen sein. Nichts wird euch Sorge machen. Ihr werdet unfähig sein, Hass auf andere zu empfinden, auch nicht auf jene, die euch großen Schaden zufügen und großen Kummer verursachen. Ihr werdet leicht verzeihen, ihr werdet keinen Groll in eurem Herzen tragen wegen eurer Lebensumstände, seien sie auch noch so schwierig, und ihr werdet die Dinge so sehen, wie Ich sie sehe.

Um euch für ein Leben in Mir bereit zu machen, dürft ihr nicht vergessen, dass alles Gute von Gott kommt. Der Mensch kann durch seinen eigenen Verstand und seine Entschlusskraft niemals Frieden erlangen, bis zu dem Tag, an dem er sich Gott aufopfert, mit Leib, Geist und Seele. Indem er Mir, Jesus Christus, das Geschenk seines vollen Vertrauens anbietet. Ich werde in dieser Seele wohnen und sie wird Teil all Meiner Herrlichkeit werden. Ich werde solche Seelen erhöhen. Welche Freude wird ihre Herzen durchfluten! Sie werden keine Angst mehr vor dem Unbekannten haben. Auf diese Weise werde Ich die Welt auf Meine große Herrlichkeit vorbereiten — auf Mein Neues Herrliches Königreich, wo alles Leben in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes gelebt werden wird — wie im Himmel, so auf Erden.

Wenn Mein Wille in den Seelen derer tief verwurzelt wird, die ihr Leben nur nach Meinem Wunsch leben, werden sie niemals wieder irgendwelche Hassgefühle in ihrem Herzen empfinden. Denn das wäre unmöglich. Ich Bin nicht fähig zu hassen, und wenn ihr Mir erlaubt, in eurer Seele zu leben, dann kann nichts in euch bleiben, was nicht von Mir kommt.

Euer Jesus

Donnerstag, 28. August 2014, 20:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich kenne die Meinen und die Meinen kennen Mich. Sie kennen auch jene, die von Mir sind, so wie sie jene kennen, die nicht von Mir kommen.

Diejenigen, die von Mir sind, sind sanftmütig von Herzen, voller Liebe für alle Sünder, auch für Meine Feinde, und voller Demut, denn sie wissen, dass sie ohne Mich nichts sind. Ihre Seelen sind frei von Arglist, Boshaftigkeit und Hass — und aus diesem Grunde leiden sie. Sie strahlen wie Leuchtfeuer, denn ihre Seelen sind vom Lichte Gottes erfüllt. Genau auf dieses Licht haben es Satan und seine gefallenen Engel abgesehen, wenn sie die Menschen in jede Art von Versuchung führen. Diese Seelen sind das oberste Ziel Satans, und in den kommenden Zeiten, werden sie von Lügen überschwemmt werden. Einige werden von der Wahrheit ganz und gar abfallen. Andere werden an ihr festhalten, werden aber darum kämpfen müssen, während diejenigen, die die Gnade des Göttlichen Willens Gottes im Herzen haben, niemals die Wahrheit verlassen werden.

Die Welt wird sich zu einem großen Schlachtfeld wandeln, wo Verwirrung herrschen wird, und die Seelen, die von Mir sind, werden den schwersten Prüfungen ausgesetzt sein. Es ist Satans Wunsch, Mir diejenigen wegzunehmen, die Mich kennen. Dies sind die Seelen, die Meinem Herzen am nächsten sind, denn sie stellen für ihn die größte Siegestrophäe dar. Sollten diese Seelen dem Irrtum verfallen, dann wird sie Mir Mein größter Feind vorführen. Ich werde verhöhnt werden wegen ihres Verrates und Ich werde bittere Tränen der Reue um diese armen Kinder Gottes weinen. Aber wisset: Ich werde um diese Seelen kämpfen. Ich werde auf eine Weise eingreifen, die die Welt in Erstaunen versetzen wird, damit Ich sie aus den Klauen der Täuschung entreißen kann, und sie werden es erkennen, wenn Ich dies tue. An diesem Tag werde Ich sie erneut fragen: „Seid ihr von Mir oder nicht?“ Dann werden sie wissen, dass Ich es Bin, und Ich werde sie zurückgewinnen und sie mitnehmen in Mein Neues Königreich. Diejenigen, die stark bleiben aufgrund ihres unerschütterlichen Glaubens an Mein Heiliges Wort, werden jene, die von Mir sind, führen. Wegen dieser Seelen — Meinem Rest — wird Meine Barmherzigkeit weit über das hinausgehen, was für das menschliche Auge sichtbar ist.

Ich rufe jetzt denen zu, die Mich kennen. Ich wünsche, dass ihr jeden Tag so lebt, als gäbe es kein Morgen. Vertraut auf Mich. Bittet Mich um Schutz und erfleht von Mir besondere Gnadengeschenke auf eurer Reise hin zu Meiner Neuen Ära des Friedens. Ich werde euch jederzeit zu Hilfe kommen und euch mit außerordentlichen Gnaden überschütten. Dann werdet ihr nichts mehr fürchten, denn ihr werdet wissen, dass Ich mit euch gehe. Ich werde eure Hand halten, während Ich euch zu der Zufluchtsstätte Meines Friedens und Meiner Großen Herrlichkeit führe.

Kommt zu Mir und fürchtet euch nicht, denn Mein Großer Tag wird unerwartet und plötzlich anbrechen, und keine einzige Träne werdet ihr mehr vergießen, denn ihr werdet mit dem Göttlichen Willen Gottes für alle Ewigkeit vereint sein.

Nehmt Meine Liebe, Meine Segnungen und Meine Große Barmherzigkeit an, denn wenn ihr das tut, dann könnt ihr wahrlich behaupten, von Mir zu sein.

Euer Jesus

Samstag, 30. August 2014, 18:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ausharren im Leiden bringt eine Seele näher zu Mir, und Ich belohne solche Prüfungen. Denkt niemals, dass Meine Gegenwart in einer Seele von Satan unbemerkt bleibt: Er wird von jenen Seelen schnell angezogen, in denen Meine Gegenwart am stärksten ist. Nehmt euer Leiden in Meinem Namen an und begreift, dass Ich der Grund für dieses Leiden bin. Wäre Ich nicht gegenwärtig, würde der Teufel euch ignorieren.

Zu den Gnaden, mit denen Ich jene überhäufe, die Mich am meisten lieben und die jeden Aspekt der Eigenliebe und des Stolzes abgelegt haben, gehört die Gabe der Unterscheidung. Dies ist ein ganz besonderes Geschenk des Himmels — und gesegnet sind jene, die die Gnade haben, die Wahrheit zu erkennen, denn sie sind diejenigen, die sich niemals durch Irrtümer beeinflussen lassen werden. Diejenigen von euch, denen diese Gabe geschenkt ist, werden Mir Seelen bringen. Aber für jede Seele, die ihr Mir bringt, und auch wegen eurer Gebete und Leiden wird der Teufel versuchen, euch zu stoppen. Wisset, dass die Herrlichkeit Gottes, die euch begleitet, schreckliches Gift nach sich ziehen wird — und ihr werdet in Meinem Namen verflucht werden von den schwachen Seelen, die ein gefundenes Fressen für Satan und alle Dämonen sind, die er losgelassen hat, um Seelen auf Erden zu zerstören.

Seid in Frieden und wisset, dass, wenn ihr die Wahrheit — das Wort Gottes — angesichts von Widrigkeiten aufrechterhaltet, all Meine Macht ausgeübt wird, um Seelen zu retten. Für jede Seele, die ihr Mir bringt, werde Ich euch mit weiteren Gnaden überhäufen, und so wird sich das fortsetzen. Achtet nicht auf das Geschrei der Gegenseite, denn menschliche Meinung zählt in Meinem Königreich nicht. Ihr müsst einander immer durch Meine Augen betrachten. Habe Ich euch das nicht schon früher gesagt? Versteht ihr nicht einmal die grundlegendste Lektion, die Ich während Meiner Zeit auf Erden gelehrt habe? Liebet einander, wie Ich euch liebe! Wenn ihr eure Feinde nicht lieben könnt, dann wird es für euch schwerer sein, näher zu Mir zu kommen. Wenn ihr euch über andere erhebt, dann könnt ihr nicht sagen, dass ihr Mich bedingungslos liebt, denn würdet ihr das tun, würdet ihr zu Mir sagen:

„Jesus, ich bin nicht würdig, vor Dir zu stehen, aber mir geschehe nach Deinem Willen, und ich werde tun, was Du verlangst.“

Gehet, ihr alle, und seid euch dessen eingedenk, Wer Ich Bin. Nur wenn ihr euer Leben nach Meinen Lehren lebt, könnt ihr wirklich sagen, dass ihr von Mir seid. Ihr könnt nicht einen Teil Meines Wortes nehmen und lautstark verkünden und dann andere Teile leugnen. Ich sage denjenigen, die ihre Überlegenheit gegenüber anderen kundtun, ihnen ihre verdrehten Versionen von Meinem Wort präsentieren und Mir dadurch Seelen entziehen: An dem Tag, an dem Ich Meine Gegenwart in der Welt zurückziehe, werden die Mächtigen und Stolzen Tränen der Wut und dann der Verzweiflung weinen, denn sie werden dann wissen, wie durch ihre Täuschung viele Seelen zu Fall gebracht wurden, und der Zorn Gottes wird sie erzittern lassen. Sie werden heulen und mit den Zähnen knirschen. Aber zu diesem Zeitpunkt werden sie keinen Ort haben, wohin sie sich wenden können. Sie werden niemanden haben, der ihnen antwortet, denn sie werden niemals Mein Antlitz schauen.

Euer Jesus

Montag, 1. September 2014, 20:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Geist ist in Meiner Kirche auf Erden in dieser Zeit, wo Meine Feinde sich heftig gegen sie erheben, sehr stark präsent. Sie können Meinen Leib, der Meine Kirche ist, geißeln — sie können Spott und Hohn über das Wahre Wort Gottes ergießen — sie können sich über die Wege des Herrn lustig machen, aber sie werden Meine Kirche niemals überwinden. Meine Kirche besteht aus denen, die das Wahre Wort Gottes verkünden und die dem Volk Gottes die Sakramente spenden, wie es von Meinen Aposteln festgelegt wurde. Nur diejenigen, die Meinen Lehren, Meinem Wort, Meinem Leib und dem Heiligen Messopfer, wie Ich es vorgeschrieben habe, getreu bleiben, können sagen, dass sie von Meiner Kirche sind. Meine Kirche, wie sie jetzt besteht, wird zerschmettert werden — sie werden die Gebäude abreißen bzw. übernehmen, Meine heiligen Diener auf die Straßen werfen, wo sie betteln müssen, und das Heilige Messopfer abschaffen. Doch Meine Kirche wird fortbestehen, wenn auch nur als Überrest ihrer einstigen Größe.

Der Heilige Geist Gottes wird Meine Kirche durch das kommende Chaos geleiten, und so wird die Wahrheit überleben. Jeder Feind von Mir wird versuchen, Meine Wahre Kirche zu zerstören. Dann werden sie Meine Kirche durch eine falsche Kirche ersetzen. Sie werden neue Schriften, neue Sakramente und viele andere Gotteslästerungen in Meinem Heiligen Namen hervorbringen. Aber Meine Kirche, die Mein Leib ist, und Meine wahren Anhänger werden vereint bleiben in Heiliger Gemeinschaft mit Mir. Dann, wenn es aussieht, als wäre sie vollkommen zerstört und niedergebrannt, wird die Glut Meiner Kirche immer noch flackern bis zu dem Tag, an dem Ich wiederkomme. An diesem Tag, an dem Meine Kirche — erneuert und in großer Herrlichkeit erstrahlend — neu erstanden ist und an dem die ganze Welt verkündet, dass sie die einzig Wahre Kirche ist — das Neue Jerusalem —, wird jeder gute Mensch aus ihrem Kelch trinken. Alles, was am Anfang war, wird auch am Ende sein. Alles von Gott geschaffene Leben wird neu gemacht sein, genauso wie es war, als das Paradies für die Menschheit geschaffen wurde.

Mein Geist ist lebendig und kann niemals sterben, denn Ich Bin das Ewige Leben — der Geber von allem, was der Mensch braucht, um ein Leben zu leben, in dem der Tod keinen Platz hat. Vertraut immer auf die Macht Gottes, wenn alles, was ihr in der Welt seht, unfair, grausam, ungerecht und manchmal angsteinflößend zu sein scheint. Meine Macht wird die Welt umhüllen und Meine Liebe wird all jene vereinen, die Liebe in ihrem Herzen haben. Ich werde alles Böse vertreiben und — wenn Meine Geduld erschöpft ist — all Meine Feinde wegwerfen. Ich Bin da. Ich Bin nicht fortgegangen. Ich führe euch jetzt auf diesem dornigen Pfad hin zu Meinem Glorreichen Königreich. Sobald dieser Tag kommt, an dem Ich Mein Zweites Kommen verkünde, werden alle Tränen weggewaschen werden. Alles Leid wird blitzartig zu Ende sein und an seine Stelle wird die Liebe, der Frieden und die Freude treten, die nur Ich, Jesus Christus, euch bringen kann.

Haltet durch, Meine Kleinen. Betet, betet, betet, damit die Liebe in der Welt überleben kann und dass all jenen armen leidenden Unschuldigen, die auf der ganzen Welt in von Kriegen zerrissenen Ländern verstreut sind, Frieden gebracht wird. Alle Kinder Gottes gehören Mir und Ich liebe jede Seele, jede Nation und jeden Sünder. Ich bringe euch das Geschenk Meiner Kreuzzuggebete, damit ihr, indem ihr sie betet, Mir helft, so viele Seelen wie nur möglich zu retten.

Geht in Frieden und Liebe.

Euer Jesus

Donnerstag, 4. September 2014, 23:03 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, alle vor so langer Zeit vorhergesagten Prophezeiungen, die Gottes Propheten, Sehern und Visionären sowohl in öffentlichen als auch privaten Offenbarungen gegeben wurden, werden sich jetzt erfüllen.

Der skeptische Mensch wird die Echtheit des Wortes Gottes in Frage stellen, aber wenn er sieht, dass all die im Buch der Offenbarung vorhergesagten Ereignisse eintreffen, dann wird er still werden, denn dann, wenn die Menschheit von diesen Geschehnissen heimgesucht wird, findet er nur Trost, wenn er zu Mir kommt. Wenn euer Herz voller Trauer ist wegen der bösen Taten, die von niederträchtigen Menschen gegen Gottes Kinder begangen werden, dann werdet ihr Tränen voller Kummer vergießen. Dann werdet ihr sehen, wie weit sich das Böse in den Seelen derer ausbreiten kann, deren Herz aus Stein ist. Wenn ihr seht, wie wenig Achtung und Respekt diese Feinde Gottes vor dem menschlichen Leben haben, dann werdet ihr endlich begreifen, wie viel Macht der Teufel über die Menschheit ausübt. In seinen letzten Stunden wird Satan — der in Gestalt derjenigen Seelen auftritt, die er durch seine Art verdorben hat, — der Welt zeigen, wie intensiv sein Hass auf die Menschen ist.

Für jede Entschuldigung, die der Mensch vorbringt, um das Böse zu rechtfertigen, werden die Übeltäter den Hass zeigen, den sie in ihrem Herzen für Gottes Kinder empfinden. Sie werden abscheuliche Gräueltaten ausüben im Namen Gottes, und sie werden keine Liebe in ihren Seelen haben. Sie schüren Hass, und die meisten von ihnen verstehen nicht einmal, warum sie so viel Hass für ihre Mitmenschen empfinden. Da ja viele Menschen nicht an die Existenz des Teufels glauben, müsst ihr jetzt wissen, dass er nicht widerstehen kann, sich durch diejenigen zu erkennen zu geben, die er befällt. Seine Dunstschwaden breiten sich aus, bis sie jede Nation, jede schwache Seele und mächtige Führer verschlingen, deren Hang zum Ehrgeiz sie für seinen Einfluss offen macht.

Bald schon werdet ihr sehen, wie in allen Schichten der Gesellschaft, in jedem Land und auf unterschiedlichste Art und Weise böse Taten verübt werden. Satan lechzt nach Seelen, sein Appetit ist unersättlich und sein Wille unerbittlich. Wenn sein Hass sich in Seelen wirklich manifestiert, werden diese Menschen nicht fähig sein, ihre Aktionen zu verbergen. Allein in diesen Situationen können viele von euch den Teufel wahrhaftig erkennen, als das, was er wirklich ist, und zwar in den Taten jener bedauernswerter Seelen, die sich seinem Willen unterworfen haben.

Ihr dürft euch niemals selbstzufrieden zurücklehnen, wenn böse Handlungen und Taten, einschließlich Kriege und Unruhen, in der Welt ausbrechen. Denn gerade dann werden eure Gebete am meisten gebraucht.

Euer Jesus

Freitag, 5. September 2014

Meine innig geliebte Tochter, gib bekannt, dass der Tod keine Macht hat über diejenigen von Mir, deren Glaube ihnen Kraft gegeben hat bis zum letzten Atemzug. Diese Seelen haben keine Angst vor dem physischen Tod, weil sie wissen, dass in diesem Augenblick das Ewige Leben beginnt. Ich erwarte solche Seelen mit offenen Armen und sie laufen wie kleine Kinder hin zum Licht Meiner Liebe. Ich umarme sie und bringe sie in Mein Königreich, und Ich erwarte jede einzelne dieser Seelen zusammen mit der Engelhierarchie und allen Heiligen — dann herrscht großer Jubel.

Ich vereine sie wieder mit ihren Familien — und es herrscht große Freude, viel Liebe und große Begeisterung. Keine Tränen mehr. Keine Gedanken mehr an die Leiden. Alle Sorgen, Trauer und Verzweiflung sind in einem Augenblick wie weggewischt und vergessen. Für diejenigen, die im Stande der Gnade sterben, eröffnet der Tod ihnen den Pfad in ihr neues Leben. Für alle Seelen, die in Meinem Königreich willkommen geheißen werden, gibt es verschiedene Ebenen, und jede Seele erhält ihren Lohn entsprechend der Ehre, die sie Gott erwiesen hat.

Für die Seelen, die im Zustand der Sünde sterben: Wisset, dass Ich Allbarmherzig Bin, und nach ihrer Reinigung werden sie in Meinem Königreich willkommen geheißen werden. Betet immer für solche Seelen, weil sie in diesem Stadium nicht für sich selbst beten können. Eure Gebete werden erhört werden, und Ich werde diese Seelen mit offenen und liebenden Armen erwarten. Es ist für jedes Kind Gottes wichtig, eine grundlegende Sache über das Leben nach dem Tod zu verstehen: Ihr müsst Mich, euren Jesus, bitten, euch zu vergeben, eure Fehler, eure Schwächen und eure Verfehlungen, und zwar, bevor ihr sterbt, denn zu diesem Zeitpunkt ist Meine Barmherzigkeit am größten. Wenn ihr nicht an Gott glaubt, lehnt ihr das Ewige Leben ab. Ohne Liebe zu Gott könnt ihr nach dem Tod die Liebe nicht haben. Ich Bin die Liebe, und ohne Mich werdet ihr nichts als Schmerz fühlen. Fürchtet eine Trennung von Gott. Wenn ihr euch über Meine Existenz verwirrt fühlt, dann müsst ihr Mich einfach bitten, euch ein Zeichen Meiner Liebe zu geben, und Ich werde antworten.

Schneidet euch nicht von Mir ab. Wenn ihr das tut, dann wird großes Wehklagen herrschen und ihr könnt niemals getröstet werden, denn Ich werde euch nicht helfen können. Mein Königreich wird euch das Ewige Leben geben, aber ihr müsst Mich um Hilfe bitten, indem ihr dieses Gebet betet:

Kreuzzuggebet (165) „Für das Geschenk des Ewigen Lebens“

„Jesus, hilf mir, an Deine Existenz zu glauben.

Gib mir ein Zeichen, damit mein Herz Dir antworten kann.

Erfülle meine leere Seele mit der Gnade, die ich brauche, um meinen Geist und mein Herz für Deine Liebe zu öffnen.

Hab Erbarmen mit mir und reinige meine Seele von jeder Verfehlung, die ich in meinem Leben begangen habe.

Verzeih mir, dass ich Dich abgelehnt habe, aber, bitte, erfülle mich mit der Liebe, die ich brauche, um für das Ewige Leben würdig gemacht zu werden.

Hilf mir, Dich zu erkennen und Deine Gegenwart in anderen Menschen zu sehen, und erfülle mich mit der Gnade, die Handschrift Gottes in jeder wundervollen Gabe zu erkennen, die Du der Menschheit geschenkt hast.

Hilf mir, Deine Wege zu verstehen, und bewahre mich vor der Trennung von Dir und vor dem Schmerz der Finsternis, den ich in meiner Seele fühle. Amen.”

Erlaubt nicht, dass menschlicher Stolz und menschliche, intellektuelle Analysen oder Meinungen euch von der Wahrheit abbringen. Als ein Kind Gottes seid ihr Mir sehr kostbar. Geht mir nicht verloren. Kommt zu Mir. Ich Bin da. Ich Bin Real. Lasst Mich eure Seele mit Meiner Gegenwart erfüllen. Sobald das geschieht, werdet ihr Mich schwerlich ignorieren können.

Ich liebe euch alle. Ich segne euch. Ich warte auf eure Antwort.

Euer Jesus

Samstag, 6. September 2014, 16:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Weisheit ist Göttlichen Ursprungs und der Mensch ist nicht in der Lage, das Ausmaß dessen zu verstehen, Wer Ich Bin.

Ich schenke der Menschheit genügend Wissen durch die Gabe des Heiligen Geistes. Meine Lehren wurden der Welt in einer einfachen Form gegeben, damit jeder Mensch die Wahrheit verstehen kann. Die Weisheit von Gott ist nie kompliziert und wird dem Menschen gegeben, damit er die nötige Erkenntnis erhält, um seine Seele auf Mein Königreich vorzubereiten. Die Liebe ist rein. Die Liebe ist einfach. Wahre Liebe beruht auf Gegenseitigkeit. Es ist Mein einziger Wunsch, dass die Seelen auf Meine Liebe antworten, damit sie — durch die Kraft des Heiligen Geistes — sofort verstehen, was von ihnen verlangt wird, damit sie Teil Meines Königreiches sein können.

Ich sende euch Boten, damit euch die Erkenntnis zuteil wird und ihr versteht. Allerdings ist es — wegen der bestehenden Verwirrung — nicht einfach, die Wahrheit in eurem täglichen Leben anzunehmen. Meinem Wort wird ständig widersprochen, es wird zum x-ten Mal untersucht, analysiert, bewertet — und missverstanden, so dass es schwer ist, am Wahren Wort Gottes festzuhalten. Wenn ihr offen aussprecht, dass ihr an Mein Wort, an Meine Lehren und an Meine Sakramente glaubt, dann werdet ihr bald deswegen verspottet werden.

Viele selbsternannte Kirchenlehrer werden bald Meine Wahre Identität und die Existenz der Heiligen Dreifaltigkeit in Frage stellen. Sie werden großartige Argumente verwenden, um euch für das Wahre Wort Gottes blind zu machen, und sie werden jede Art von theologischen Argumenten benutzen, um zu beweisen, dass alle Religionen gleich seien. Bald werden sie die Wahrheit — das Wort Gottes — ablehnen. Sie werden das Wort Gottes mit komplizierten und widersprüchlichen Lehren entheiligen, und die Kirchgänger allerorten werden daraus keinen Nutzen ziehen, da sie mit Unsinn gefüttert werden. Mein Wort wird versteckt und dem Verstauben überlassen werden. Denkt immer daran, dass Mein Wort so verstanden werden muss, wie es gegeben wurde. Details Meiner Göttlichkeit und des Mysteriums Gottes wurden der Menschheit nicht offenbart, denn das soll nicht sein, bis die neue Ära des Friedens beginnt. Bald wird ein Mann kommen und euch erzählen, er enthülle euch die Wahrheit über Meine Existenz und Details Meiner Wiederkunft. Er wird die Welt begeistern. Dann wird er behaupten, Ich zu sein. Viele werden ihm glauben, weil sie das Wort, so wie es in der Heiligen Bibel festgeschrieben steht, nicht verstanden haben.

Ich, Jesus Christus, werde wiederkommen, zu richten die Lebenden und die Toten, und dies wird nicht und kann nicht auf dieser Erde geschehen.

Euer Jesus

Dienstag, 9. September 2014, 17:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herz seufzt voller Kummer in dieser Zeit. Manche von euch haben Mich auf grausamste Art und Weise verraten, nachdem sie Mein Wort durch diese Heiligen Botschaften empfangen haben, die euch aufgrund Meiner Liebe und Meines Erbarmens gegeben wurden. Dieser Verrat gleicht demjenigen, den Ich während Meiner Zeit auf Erden erfahren musste.

Diejenigen, die durch den Hass und die Lügen, die ihnen Satan ins Herz gepflanzt hat, in die Irre geführt wurden, streuen die Saat des Zweifels unter ihren Mitmenschen aus. Er, der Mich hasst, wird fortfahren, Hass gegen Mich zu schüren, indem er einige von denen verseucht, die an dieser Mission und an anderen himmlischen Missionen zur Rettung von Seelen beteiligt sind. Er wird lügen und er wird Meine Auserwählten verleumden, damit er Seelen von Mir abbringen kann. Denjenigen, die Mir den Rücken kehren, sage Ich: Wisset, euer Verrat schneidet Mein Herz entzwei. Wisset, dass das, was ihr gegen Mich betreibt, eure eigene Angelegenheit ist, weil euer freier Wille euch gehört. Aber wenn ihr euren Einfluss nutzt, um Mir Seelen wegzunehmen, werde Ich euch persönlich zur Verantwortung ziehen für jede einzelne Seele, die ihr Meiner Großen Barmherzigkeit entreißen könnt. Wehe dem Menschen, der Hass gegen Mich, Jesus Christus, schürt, wo es Mein einziger Wunsch ist, jedes Kind Gottes mitzunehmen.

Ich komme, um Seelen in Meine Barmherzigkeit zu hüllen, und wenn ihr Mir Hindernisse in den Weg legt, Lügen verbreitet und andere dazu bringt, Meine Propheten zu verachten, dann werde Ich euch streng bestrafen, denn dies ist eine der größten Sünden gegen Gott. Wenn ihr bewusst versucht, Meinen Rettungsplan zu stören, werde Ich euch am letzten Tag vor Mich zitieren, und ihr werdet zur Verantwortung gezogen werden für die Sünde, Mich jener Seelen beraubt zu haben, die wegen eurer Taten an den Teufel verloren gegangen sind. Und wenn ihr erklärt, dass das Wort Gottes vom Geist des Bösen komme, werde Ich euch diese Bosheit niemals verzeihen. Schweigt lieber. Begeht nicht diese schwere Verfehlung gegen Gott. Wenn ihr Meine Mission nicht mehr annehmen könnt, dann entfernt euch mit Würde und seid still. Euer Schweigen wird euch retten. Wenn ihr Böses gegen Mich aussprecht, werde Ich euch in die Wüste werfen, und ihr werdet niemals Teil Meines Königreiches sein.

Mein Herz ist gebrochen, aber Meine Entschlossenheit nicht. Fürchtet nicht eure Irrtümer, sondern den Zorn Gottes, denn diejenigen, die über Meine Propheten fluchen, fluchen über Mich.

Jesus Christus

Der Menschensohn

Donnerstag, 11. September 2014, 14:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, viele böse Aktionen gegen die Menschheit werden von den geheimen Sekten, vor denen Ich Meine Anhänger gewarnt habe, schon bald durchgeführt werden.

Ihr müsst stets wachsam bleiben und alles in Frage stellen, was euch ungewöhnlich erscheint. Denkt daran, was Ich euch gesagt habe, und haltet eure Augen jederzeit auf Mich gerichtet. Verbringt mindestens eine Stunde pro Tag im Gebet, damit die Auswirkungen solcher Prüfungen gemindert und in einigen Fällen sogar ganz beseitigt werden. Bald werde Ich kommen und allem Leid ein Ende machen.

Meine geliebten Anhänger, bitte nehmt euch Meine Warnungen zu Herzen. Ignoriert sie nicht. Wenn ihr auf solche Ereignisse vorbereitet seid und wenn ihr all euer Vertrauen auf Meine Barmherzigkeit setzt, dann werde Ich euch Trost schenken und euch von eurer Angst befreien. Alles wird gut sein, aber ihr sollt wissen: Während der großen Schlacht werden jene Seelen, die Ich Mir zur Unterstützung auswähle, zu kämpfen haben. Jedem Einzelnen von ihnen wird es schwerfallen, auf Mich, auf diese Mission oder auf dich, Meine geliebte Tochter, zu vertrauen. Nicht eine Sekunde wird der König der Lügen, der Teufel, innehalten in seinem Bestreben, diese Meine Mission zu zerstören. Jede gemeine Lüge wird verbreitet werden, um die Seelen davon abzuhalten, auf Meine Stimme zu hören. Viele werden sich durch Zweifel davon abbringen lassen, Meine Anweisungen auszuführen, aber sie können nichts dagegen tun, dass Gott, der Ewige Vater, eingreift, um Seine Kinder zu retten.

Jeder von euch muss klar verstehen, dass Ich, euer Jesus, die Leitende Hand Bin in allem, was getan wird, um Mein Wort zu verbreiten und die Gaben, mit denen der Himmel die Menschen in diesen schweren Zeiten beschenkt, zu verteilen. Die Macht der Menschen ist groß, wenn es darum geht, Böses zu verbreiten und sich dem Wort Gottes zu widersetzen. Die Macht der Menschen aber, die von Gott mit der Gabe des Heiligen Geistes beschenkt wurden, ist nicht zu übertreffen. Lasst nicht zu, dass Mein Werk beschmutzt und durch böse Gerüchte oder gemeinen Klatsch entweiht wird, denn Ich Bin es, euer Jesus, der verraten wird, nicht die Seelen, die Ich erwählt habe, Mein Heiliges Wort zu verkünden.

Euer Jesus

Samstag, 13. September 2014, 22:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, bald werden sich die von Mir vorausgesagten Veränderungen bei Meiner Kirche auf Erden erfüllen.

Die weltlichen Sekten werden in Kürze versuchen, alles an sich zu nehmen, was Meinen Anhängern heilig ist, und eine neue, moderne Bewegung innerhalb der Kirche einführen. Sie werden sagen, dass dieser Modernismus helfen wird, neue gottgeweihte Diener anzuwerben und akzeptablere Formen zur Ehrerweisung Gottes einzuführen, so dass die Kirchen Gottes auch für eine neue, jüngere Generation wieder attraktiv werden. Alle diese neuen Rituale, Gebete und Foren werden nur eine Fassade sein, hinter der sich eine inhaltsleere Doktrin verbirgt, die nicht von Mir kommen wird.

Die neue Bewegung wird beworben werden als Teil einer globalen Evangelisation, deren falsche Doktrin in sorgsam formulierten Worten daherkommen wird, damit sie theologisch einwandfrei erscheint und Millionen anlocken wird. So viele Menschen werden in diese Form von Modernismus gezogen werden und sich deshalb vom Wahren Glauben abwenden. Durch diese scheinbare radikale Erneuerung des christlichen Glaubens wird die Wahrheit denunziert werden.

Viele werden getäuscht werden, und unter den Predigern werden sich viele falsche Propheten erheben. Diese falschen Propheten werden sich für ein falsches Christentum einsetzen, das an die Stelle des Heiligen Evangeliums, das von Mir und Meinen Aposteln festgelegt wurde, treten wird. Während die Stimmen des Glaubensabfalls in jedem Land, in verschiedenen Sprachen und Bevölkerungsgruppen gehört werden, wird das Wahre Wort Gottes in Vergessenheit geraten. Und von den Lippen dieser falschen Propheten und selbsternannten Predigern des Glaubens werden sich viele Lügen ergießen. Man wird erklären, dass Meine Heilige Schrift den Bedürfnissen der Menschheit und den Vorstellungen des im 21. Jahrhundert lebenden Menschen nicht gerecht werde.

Weil bei vielen Menschen der Glaube an Mich fehlt, zeigen sie bis heute kein Interesse an Meinem Heiligen Wort. Bald werden sie sich wandeln und die größte Täuschung, die die Welt jemals erlebt hat, begeistert annehmen. Und während viele das ergreifen werden, was sie für eine erfrischende Wiederbelebung des Christentums halten, wird alles, was ihnen vorgesetzt wird, von den Feinden Gottes diktiert werden.

Lass die Menschen wissen, dass eine falsche Doktrin niemals als Lebensgrundlage dienen kann und nur vollkommene Zerstörung mit sich bringt, weil Seelen durch Gotteslästerungen verschlungen werden. Das, was nicht von Mir kommt, wird zu einer globalen Gruppe führen, die von den Menschen überall Beifall erhalten wird. Dann wird die Zeit dafür gekommen sein, dass die Neue-Welt-Religion verkündet und in Meiner Kirche begrüßt werden wird. Das wird dann dazu führen, dass der Antichrist — wie vorausgesagt — seinen Ehrenplatz in Meiner Kirche einnehmen wird, wenn er als Ehrengast derer eingeladen wird, die in völliger Unterwerfung unter Satan arbeiten.

Denjenigen unter euch, die versucht sein werden, diese falsche Doktrin anzunehmen, sage Ich: Seid gewarnt, denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern nur vom Wort, das aus dem Munde Gottes kommt.

Euer Jesus

Sonntag, 14. September 2014, 17:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, komme, was da wolle, das Wahre Wort Gottes wird dennoch lebendig gehalten werden, obwohl nur ein Rest Meiner Kirche es wahren wird.

Die vorhergesagten falschen Propheten werden sich in Scharen erheben und Lügen verbreiten, durch eine betrügerische weltweite Form der Evangelisation. Diejenigen, die behaupten, Mich zu vertreten, werden ihnen die Autorität dafür verleihen, um Millionen in ihre neue, sogenannte modernisierte Version Meiner Heiligen Kirche auf Erden zu locken. Oh, wie viele es doch sein werden, die sie mit ihrer verdrehten, viele versteckte Häresien enthaltenden Version Meines Wortes in die Irre leiten werden. Nur die Scharfsinnigen werden diese Unwahrheiten erkennen, denn sie werden sorgfältig versteckt sein in einer falschen Doktrin, die als ein frischer Wind gesehen wird.

Mit viel Lob werden jene Feinde von Mir überhäuft werden, die Meine Kirche unterwandert haben, um sie auf die Ankunft des Antichristen vorzubereiten. Sie werden viel Lärm machen in ihren öffentlichen Versammlungen, und während sie Mich mit ihren Lügen verfluchen, werden unwahre Enthüllungen auch über Mich gemacht werden: Wer Ich wirklich Bin, Meine Beziehung zu Meinem Ewigen Vater, Meine Lehren und Meine Göttlichkeit. Sie werden die Wahrheit mit Lügen vermischen, um die Christen zu täuschen, aus Angst, dass sie als das erkannt werden, was sie sind.

Viele Laien werden von Meinen Feinden erhöht und für die Evangelisierung ausgebildet werden. Viele werden bereitwillige Gefäße des Tieres (Satans) werden, der sie mit den Worten der Doktrin aus der Hölle füllen wird. Ihr, Meine geliebten Anhänger, müsst alles hinterfragen, von dem man euch sagt, dass ihr darauf hören sollt, von dem sie, Meine Feinde, euch sagen werden, dass es dem Wort, das in der Heiligen Schrift enthalten ist, neues Leben geben solle. Euch werden von diesen falschen Propheten neue Gebete gegeben werden, die Mich beleidigen und Meiner Gottheit lästern. In dem Maße wie sich Millionen Menschen erheben und diese neuen Gebete beten werden, wird auch die Zahl der falschen Propheten wachsen. Sie werden Gottes Kinder lehren, wie man das Tier (Satan) vergöttert, durch eine neue Form religiöser Zeremonie. Diese neue Zeremonie wird all jene, die sich erheben und diesen falschen Propheten folgen, in die Eine-Welt-Kirche führen, die das Tier (Satan) verehren wird.

Jene Meiner gottgeweihten Diener, die ziemlich schnell den hinterhältigen Plan, Meine Anhänger in die Irre zu führen, verstehen werden, werden sich hilflos fühlen. Viele werden auf den Betrug hereinfallen, weil sie so wenig Glauben haben, dass sie sich kaum die Mühe machen, die neue falsche Lehre zu lesen, und so wird sie ohne viel Widerstand in den Kirchen eingeführt werden können.

Wenn Mein Wort entweiht wird, wird nichts Gutes daraus entstehen, sondern das Böse gedeihen. Ich gebe euch diese Warnung zum Wohle eurer Seelen und um euch auf den großen Glaubensabfall in der Geschichte der Menschheit vorzubereiten.

Euer Jesus

Dienstag, 16. September 2014, 20:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Welt in Unordnung zu sein scheint, habt niemals Angst, denn Gott hat alle Dinge unter (Seiner) Kontrolle.

Er gesteht dem Teufel nur so viel Macht zu — und Er (Gott) wird darum kämpfen, dass der Heilige Geist lebendig bleibt —, dass es den guten Menschen immer noch gelingt, den Kampf in Meinem Heilsplan erfolgreich zu Ende zu führen. Bosheit in all ihren Formen ist eine Eigenschaft des Teufels. Um zu vermeiden, von Satan verseucht zu werden, dürft ihr nichts Böses sprechen, nichts Böses hören und keine bösen Handlungen gegen lebende Personen durchführen. Zu sagen, dass ihr von Mir seid, ist eine Sache, tatsächlich von Mir zu sein, eine andere.

Ich werde, wenn Ich wirklich in einer Seele gegenwärtig Bin, alles in Meiner Macht Stehende tun, solche Seelen davon abzuhalten, böse Handlungen zu begehen. Wenn die Seele Mir vollkommen vertraut, dann wird es ihr leichter fallen, von Mir geführt zu werden. Wenn der Wille eines Menschen sehr stark ist und wenn dieser Mensch stolz und eigensinnig ist, dann wird es dem Betrüger leicht fallen, ihn zu führen, und er wird ihn auf vielerlei Weise irreleiten. Er wird diesen Menschen überzeugen, dass eine böse Tat, eine böse Zunge oder ein Akt von Gotteslästerung in bestimmten Fällen akzeptabel seien. Und dann wird diese Seele auf die Täuschung hereinfallen. Solchen Seelen sage Ich:

Sprecht nicht schlecht über andere, lasst euch nicht dazu hinreißen, andere zu verleumden, macht euch nicht zum Richter über andere und denunziert keine andere Seele in Meinem Heiligen Namen. Solltet ihr solche Verfehlungen gegen Mich begehen, dann werdet ihr von dieser Sündenebene in eine Finsternis stürzen, die eine große Kluft zwischen uns beiden schaffen wird. Wenn diese Kluft größer wird und ihr noch weiter von Mir abdriftet, werdet ihr eine schreckliche Leere fühlen — ein tiefes Empfinden zermürbender Einsamkeit, so dass ihr aus unerfindlichen Gründen Panik empfinden werdet. Dann werdet ihr die Trennung von Gott fühlen, welche die Seelen im Fegefeuer und in der Hölle durchleiden. Wenn ihr jetzt daraus lernen könnt, dann wird es euch leichter fallen, euch Mir anzunähern.

Denkt daran: Ihr müsst zuerst alle Gedanken des Hasses, die in eurer Seele sind, verscheuchen. Ich kann in keiner Seele gegenwärtig sein, die voller Hass ist, denn das ist unmöglich.

Euer Jesus

Samstag, 20. September 2014, 16:38 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wisse, dass Ich aus der menschlichen Schwäche große Stärke ziehe. Meine Macht ist am größten, wenn Ich die Seelen der Schwachen berühre, denn gerade in ihrer Schwachheit kann Ich Mich ihrer bedienen, damit Ich in ihnen wirken kann.

Denjenigen von euch, die schwach sind, sage Ich: Ihr müsst Mich um die Gabe des Vertrauens bitten. Vertraut auf Mich, Meine lieben Kleinen, denn dann habe Ich alle Macht. Ich kann Mich nicht der Seelen der Stolzen, der Hochmütigen und der Arroganten bedienen, da sie sich niemals in Meinen Augen verdemütigen werden. Der Stolz ist eine Barriere zwischen Mensch und Gott, weil der stolze Mensch glaubt, dass seine Stimme größer sei als die Meine. So ist es schon immer gewesen. Heute ist es nicht anders. Ich bitte, dass ihr alle für jene Seelen betet, die Mich missverstehen und die glauben, dass es notwendig sei, die Bedeutung Meines Wortes nach ihrer eigenen Interpretation zu erklären.

Wenn ein Mensch auf einen anderen flucht und dann sagt: „Das würde sich Gott zur Verteidigung Seines Wortes wünschen", oder wenn er ein Fehlverhalten rechtfertigt und sagt, dass dies in Meinen Augen etwas Gutes sei, dann sollt ihr wissen: Wenn ihr Mich liebt, dann werdet ihr niemals von der Liebe abweichen, die Ich gelehrt habe, oder von der Art und Weise, wie ihr Mir nachfolgen sollt. Ich habe die Sünder niemals kritisiert. Ich habe niemals auf sie geflucht. Ich habe sie niemals verletzt und habe sie niemals bloßgestellt. So müsst auch ihr tun, was Ich getan habe.

Umarmt die Sünder. Betet für sie. Denn wenn ihr das nicht tut, werdet ihr euch Meinem Willen widersetzen und euer Handeln wird nur eurer eigenen fehlerhaften Meinung von dem, Wer Ich Bin, dienen. Ihr könnt nicht sagen, ihr wäret von Mir, wenn ihr das Gegenteil von dem predigt, was Ich gelehrt habe. Schaut niemals auf diejenigen herab, von denen ihr glaubt, dass sie in Meinen Augen Sünder seien. Betet für sie, aber richtet niemals über sie, denn das ist nicht euer Recht.

Euer Jesus

Sonntag, 21. September 2014, 17:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herz gehört allen Familien, und es ist Mein Wunsch, jede Familie — ob klein, mittel oder groß — in dieser Zeit zu segnen. Wenn die Liebe in der Familie gegenwärtig ist, bedeutet dies, dass Gottes Macht aufrechterhalten wird, denn all Seine Kinder gehören Ihm. Er war es, der jeden Einzelnen von ihnen schuf.

Gott behütet Seine Liebe zum Menschen durch die Einheit der Familie, denn unter diesen Umständen kann Seine Liebe von Natur aus gedeihen. Die Liebe in Familien, in denen Zusammenhalt herrscht, bringt große Gnaden, denn die Liebe der Familienmitglieder zueinander ist eines der größten Geschenke Gottes. Gott benutzt die Liebe in der Familie dazu, dass sie ihre Flügel ausbreiten kann, d.h. alle Mitglieder einer liebevollen Familie tragen dazu bei, auf all ihren Wegen diese Liebe auszubreiten. Wenn aber die Einheit der Familie zerbricht, dann wirkt sich dies ebenfalls direkt auf eure Gemeinde, eure Gesellschaft und auf eure Nationen aus.

Als Gott Adam und Eva schuf, wollte Er eine Eigene Familie, die Er mit all Seinen Gaben überschüttete. Er wird immer danach streben, die Familien zu schützen, denn die Familie ist der Ort, an dem der sterbliche Mensch die Liebe als Allererstes erfährt. Wenn die Liebe in Familien gedeiht, so wird sie auch in diesen Ländern gedeihen. Weil sich die Liebe zu den Mitmenschen aus der Familie heraus entwickelt, wird die Familie genau aus diesem Grund von Satan angegriffen. Satan wird seinen ganzen Einfluss dafür einsetzen, um Menschen dazu zu bringen, die Einheit der Familie aufzulösen und dafür auch noch eine Rechtfertigung zu finden. Er wird verhindern, dass sich Familien bilden, und er wird — entgegen dem Willen Gottes — versuchen, eine erneute Familienzusammenführung zu unterbinden.

Die Familie, aus der Liebe Gottes entstanden, wird immer vom Bösen angegriffen werden. Um eure Familie vor dem Teufel zu schützen betet bitte dieses Kreuzzuggebet.

Kreuzzuggebet (167) „Schütze meine Familie“

„O Gott, mein Ewiger Vater, durch die Gnade Deines geliebten Sohnes, Jesus Christus, schütze bitte meine Familie jederzeit vor dem Bösen.

Gib uns die Kraft, uns über böse Absichten zu erheben und vereint zu bleiben, in unserer Liebe zu Dir und zueinander.

Hilf uns, alle Prüfungen und alles Leid, das uns widerfahren kann, zu ertragen, und halte die Liebe lebendig, die wir füreinander haben, so dass wir mit Jesus vereint sind.

Segne unsere Familien und gib uns das Geschenk der Liebe, auch in Zeiten von Streit und Zwietracht.

Stärke unsere Liebe, auf dass wir die Freude in unserer Familie mit anderen teilen mögen und dadurch die ganze Welt an Deiner Liebe Anteil haben kann. Amen.“

Denkt daran, dass Gott jeden Einzelnen von euch nach Seinem Ebenbild geschaffen hat, um die vollkommene Familie zu erschaffen. Seid dankbar für eure Familien, denn die Familie ist eines der größten Geschenke, die Er der Menschheit verliehen hat. Wenn das Leiden auf dieser Erde zu Ende geht und der Hass ausgelöscht ist, wird Gott die ganze Menschheit in Sich vereinen. Ihr werdet wieder ganz heil werden, und Seine Familie wird das Ewige Leben haben.

Euer Jesus

Dienstag, 23. September 2014, 23:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, da Ich Meine Hand nach den Kindern Gottes, d.h. nach Christen, Nichtgläubigen und Anhängern aller Religionen ausstrecke, werden sich viele auf Meinen Ruf hin zum Christentum bekehren. Dies wird durch die Gnade Gottes, mit der Kraft des Heiligen Geistes, geschehen.

In der Zwischenzeit werden wohlmeinende Christen und engagierte Anhänger von Mir die Prüfungen, die sie zu bewältigen haben, als sehr schwer empfinden. Diese frage Ich jetzt: Wer von euch ist so stark, dass er an Meiner Seite stehen und an der Wahrheit festhalten wird, ohne dass Ich zu diesem Zeitpunkt eingreife? Viele von euch, die mutigen Herzens sind, werden Mir treu bleiben, aber nur innerhalb eurer eigenen Gruppen. Solange ihr euch alle untereinander einig seid, wird es euch leichter fallen, Mir zu dienen. Aber wenn ihr auf Widerstand stoßt — und das werdet ihr irgendwann seitens Meiner Feinde, die versuchen werden, euch in eine falsche Doktrin zu locken —, werdet ihr es nicht leicht haben.

Wenn ihr dafür kritisiert werdet, dass ihr dem wahren Wort Gottes folgt, werden viele von euch zu schwach sein, um das Wort Gottes zu verteidigen. Wenn ihr bei euren Mitchristen auf Widerstand stoßt und genötigt werdet, eine neue, angepasste, aber falsche Bibel zu akzeptieren, werdet ihr schmerzerfüllt sein. Zu diesem Zeitpunkt wird euer Glaube wirklich geprüft werden. Ihr werdet zwei Möglichkeiten haben: Entweder an die Wahrheit zu glauben, wie sie von Gott festgelegt worden ist und für die viel Blut vergossen wurde, um den Menschen mit Seinem Schöpfer zu versöhnen. Oder — eine verwässerte, mit Unwahrheiten durchsetzte Version Meines Wortes zu akzeptieren.

Entscheidet ihr euch für die erste Option, wird euch dies viel Schmerz, Kummer und Leid einbringen, denn ihr werdet wegen eurer Treue zu Mir - von euren Mitmenschen in Verruf gebracht werden. Aber wenn ihr die zweite Möglichkeit wählt — wobei es durchaus sein kann, dass ihr sowohl von euresgleichen als auch Meinen Feinden viel Lob ernten und akzeptiert werdet —, werdet ihr in Finsternis getaucht und eure Seele in Gefahr bringen.

Es ist leicht zu sagen, dass ihr ein Christ seid, solange ihr dafür nicht einstehen müsst. Aber wenn ihr verachtet, verspottet, lächerlich gemacht oder in Meinem Namen verleumdet werdet, dann werden einige von euch nicht stark genug sein, diese Prüfungen auszuhalten. Viele von euch werden Mich verlassen und fortgehen, weil sie die öffentliche Meinung fürchten. Viele von euch werden Mich verraten. Viele von euch werden Mir den Rücken kehren, weil sie sich zu sehr schämen werden, Mein Kreuz zu tragen.

Glaubt niemals, dass es einfach ist, Mir nachzufolgen, denn das ist es nicht. Aber es wird eine Zeit kommen, wo euer Glaube auf die äußerste Probe gestellt werden wird, und dann werde Ich wissen, wer von Mir ist und wer nicht.

Euer Jesus

Mittwoch, 24. September 2014,15:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, so wie Meine Geliebte Mutter von Gott erwählt wurde, das Kommen des Messias anzukünden, so ist Sie auch berufen worden, die Menschheit auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten.

Mein Ewiger Vater hat Sie in die höchste Hierarchie im Himmel erhoben und Ihr große Macht verliehen. Dennoch bleibt Sie — so wie es damals war, so wie es jetzt ist und wie es immer sein wird — eine ergebene und demütige Magd Gottes. Sie dient Ihm in Seinem Plan, den Menschen in den vollkommenen Zustand zu erheben, der ihm eigentlich zugedacht war.

Die Schönheit des nach dem lebendigen Abbild Gottes geschaffenen Menschen ist unbeschreiblich. Kein Mann, keine Frau, kein Kind auf dieser Erde kann jemals dem gleichkommen, was Gott mit Adam und Eva erschuf. Die Sünde war ihr Untergang und Luzifer ihr Feind. Damals wurde dieser vollkommene Zustand zerstört. Von der Sünde befleckt, wird der Mensch diesen vollkommenen Zustand niemals wiedererlangen, solange die Schlange (Satan) und alle, die ihn anbeten, nicht verbannt sind. Bis dieser Tag kommt, wird die Schönheit des menschlichen Leibes und der menschlichen Seele glanzlos bleiben.

Der Mensch ist Gottes größte Liebe. Die Engel sind Seine Diener, und somit müssen auch sie Gottes Geschöpfen Liebe erweisen. Gottes Liebe zu Seiner Familie ist Ihm wichtiger als alles, was Er geschaffen hat, und solange Er die Seelen Seiner Kinder nicht zurückgewonnen hat, wird Er niemals ruhen. Gott lässt viele Leiden zu, viele Demütigungen und Tragödien, die alle durch den Hass desjenigen verursacht sind, den Er in der höchsten Hierarchie gehalten hatte — den ehemaligen Erzengel Luzifer, der Satan wurde. Gefallen wegen seiner Eifersucht, seines Stolzes und seiner Eigenliebe, bereitete er Meinem Vater unvorstellbar große Schmerzen. Und heute — genau wie damals — macht er immer noch dasselbe.

Die treuen Engel Meines Vaters, all die Heiligen und Meine geliebte Mutter haben einen Bund geschlossen, der niemals gebrochen werden kann. Was auch immer Mein Vater anordnet, wird von Seiner Höchsten Hierarchie durchgeführt. Er wird niemals in Frage gestellt. Was auch immer Mein Vater wünscht, ist der richtige Weg und der machtvollste Weg. Es ist der Weg, auf dem die Menschheit von dem Fluch des Teufels gerettet werden kann. Das ist Sein Vorrecht. Niemand würde es jemals wagen, Ihn in Frage zu stellen. In Seinem abschließenden Plan, der Endphase, in der Er Seinen Heilsplan zu Ende bringen wird, wird Er in vielerlei Hinsicht eingreifen.

Die Anrede Meiner Mutter als „Die Mutter der Erlösung“, der letzte Titel, der Ihr von Meinem Ewigen Vater verliehen wurde, ist kein Zufall. Sie wurde gesandt, um die Welt zu warnen und sie auf den massiven Endangriff auf die Menschheit durch den Teufel vorzubereiten. Ihr ist diese Aufgabe erteilt worden, und Ich bitte euch, dass ihr dies akzeptiert und jederzeit auf Ihren Ruf nach Gebet antwortet.

Die Heiligste Dreifaltigkeit wird jenen viel Segen bringen, die auf diese letzte Mission vom Himmel — die Mission der Erlösung — antworten. Nehmt es mit Liebe und Herzensgüte an und seid dankbar, dass der Menschheit eine solche Gnade erwiesen wird.

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 28. September 2014, 18:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Wort Gottes, wie es von Ihm gegeben wurde, und das Wort, das Meinen Heiligen Aposteln diktiert worden ist, ist das Fundament, auf dem Mein Mystischer Leib, die Kirche, gebaut worden ist.

Das Ewige Wort ist das Fundament, auf dem die Kirche steht. Es ist nicht umgekehrt. Das Wort Gottes ist Ewig — es ist in Stein gemeißelt. Es ist das Fundament der Wahrheit. Das Fundament Meiner Kirche kann nicht erschüttert werden, aber das Gebäude, das darauf steht, kann verändert und ergänzt werden. Ändert sich allerdings das Gebäude, dann wird das Fundament es nicht tragen, wenn es von der Gebäudestruktur abweicht, für die es entworfen wurde.

Das Wort Gottes darf niemals verändert werden, weil es sich niemals ändern kann. Denn wie könnte es? Gott hat nicht das eine gesagt und das andere gemeint. Die Kirche muss sich dem Wort Gottes unterordnen. Das Wort Gottes hat sich nicht den Kirchenmitgliedern unterzuordnen, die vielleicht anders darüber denken. Wenn ihr es wagt, das Wort zu manipulieren, dann verratet ihr Mich, Jesus Christus. Ich Bin die Kirche. Mein Leib ist die Kirche und alles, was von Mir stammt, ist heilig. Solange die Wahrheit von euch, Meinen heiligen Dienern, gewahrt wird, könnt ihr Mich vertreten. Solange ihr auf Mich vertraut und Mich ehrt und sicherstellt, dass das richtige Prozedere in Meiner Kirche gewahrt ist, könnt ihr sagen, dass ihr von Mir seid.

Als Gott in der Kraft des Heiligen Geistes die Evangelien diktiert hat, mögen vielleicht unterschiedliche Begriffe verwendet worden sein, das Wort an sich blieb jedoch gleich. Als Gott durch die Propheten und Meine Apostel sprach, die mit der Gabe des Heiligen Geistes gesegnet waren, war die Sprache klar, einfach und ließ keinen Spielraum für Interpretationen zu. Das gleiche gilt heute, wenn Gott zu Seinen Propheten spricht. Die Worte sind klar, einfach und werden mit Autorität übermittelt, denn sie kommen von Gott. Die Worte, die von Mir, eurem Erlöser, gegeben werden, entsprechen genau dem in der Heiligen Schrift enthaltenen Heiligen Wort, denn sie stammen aus derselben Quelle. Daher nehmt euch vor jedem in Acht, der euch eine neue Version der Wahrheit gibt, die schwer zu verstehen, schwierig zu erfassen und vage ist. Wenn die Wahrheit verdreht wird, entsteht daraus eine falsche Doktrin. Diese wird viele Schwachstellen aufweisen, unlogisch und dem Heiligen Wort Gottes entgegengesetzt sein.

Wenn euch gesagt wird, dass Gott — aufgrund Seiner Barmherzigkeit — die Sünde akzeptieren würde, dann wisset, dass dies eine Lüge ist. Gott wird die reumütige Seele akzeptieren, aber niemals die Sünde, denn das ist unmöglich.

Klammert euch stets an die Wahrheit, denn ohne die Wahrheit werdet ihr eine Lüge leben.

Euer Jesus

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 21:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Verrat an Mir, Jesus Christus, dem Menschensohn, ist weit verbreitet unter denjenigen, die sagen, sie würden Mir dienen. Selbst jene, die sagen, sie seien Meine treuen Diener, haben Mich verlassen, und ihr Glaube ist nur ein schwacher Schimmer dessen, was er einmal war. Von der Liebe und dem Mitgefühl, das sie anfangs für Mich empfanden, ist nur ein Bruchteil übrig geblieben — und die Ursache dafür liegt in vielen Dingen begründet.

Aufgrund der gefallenen und in schwere Sünde geführten Seelen innerhalb Meiner Kirche erfährt sie heute so viel Geringschätzung. Viele unschuldige heilige Diener von Mir litten wegen der Sünden der anderen, und das brachte ihnen große Schande ein. Dann, als die Gesetze Gottes zur Seite geschoben und kaum mehr erwähnt wurden, vergaßen viele, dass die Gebote Gottes unter allen Umständen einzuhalten sind. Wenn Meine heiligen Diener aufgehört haben, die Wahrheit zu predigen, und es als unwichtig abgetan haben, die Existenz der Sünde anzusprechen, wie hätten da die Kinder Gottes etwas dazulernen sollen? Meine heiligen Diener haben eine moralische Pflicht, das Wort Gottes hochzuhalten und die Kinder Gottes vor der Gefahr der Sünde zu warnen. Doch sie haben sich dagegen entschieden. Viele haben Angst davor, die Wahrheit zu predigen, aus Furcht, von denen verfolgt zu werden, die sie für die Sünden anderer zur Verantwortung ziehen.

Während Meiner Zeit auf Erden habe Ich niemals gezögert, über die Strafe zu predigen, die den Menschen widerfährt, wenn sie nicht Gottes Vergebung für ihre Sünden suchen. Die Furcht vor Gottes Strafe sollte nicht der Grund sein, die Sünde zu meiden, sondern einzig die Rettung der eigenen Seele. Ihr müsst nun mal mit der Sünde leben, dürft sie aber niemals akzeptieren. Ihr müsst sie bekämpfen, denn Ich wünsche, eure Seelen zu retten. Warum sollte Ich nicht wünschen, eure Seelen um jeden Preis zu retten? Habe Ich nicht für euch gelitten und bin Ich nicht einen qualvollen Tod am Kreuz gestorben, damit ihr in Gottes Augen gerettet werden könnt? Warum predigen dann Meine heiligen Diener nicht über die absolute Notwendigkeit, nach dem ewigen Leben zu streben? Wenn ihr das ewige Leben nicht sucht, dann werdet ihr es nicht finden.

Es ist die Pflicht all jener, die Mir dienen, dabei mitzuwirken den Menschen vor der ewigen Verdammnis zu retten. Die Wahrheit ist so lange versteckt worden, dass aufgrund der Selbstgefälligkeit Meiner Diener viele Seelen für Mich verloren sind. Wisset, dass Ich am letzten Tag Meine Engel aussenden werde und dass die Menschen in zwei Hälften geteilt werden: diejenigen, die Gräueltaten begangen haben, und diejenigen, die von Mir sind. Ich bitte euch, Meine heiligen Diener, die Wahrheit zu sagen, denn wenn ihr das nicht tut, dann werdet ihr Mir viele Seelen verlieren, und das werde Ich euch niemals vergeben.

Ihr dient entweder Gott oder ihr beugt euch der Torheit der Menschen.

Euer Jesus

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 23:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Feinde mögen Mein Wort — die Wahrheit — verachten, aber der Tag wird kommen, an dem sie ihre Köpfe in Scham und Reue hängen lassen, wenn sie vor Mir stehen.

In den Tagen von Noah wurden er und jene, die zu seinen auserwählten Helfern zählten, ausgelacht, weil sie die Menschen auf die Gerechtigkeit Gottes vorbereiten wollten. Sie wurden belächelt, verfolgt und es wurde jeder Versuch unternommen, die von Gott an Noah gegebenen Anweisungen zu diskreditieren. Gehorsam bis zuletzt, bat Noah um Barmherzigkeit für ihre Seelen. Er bat sie dringend, in seiner Arche Zuflucht zu suchen, aber er wurde ignoriert. Und so wird es bis zum Großen Tag des Herrn sein. Nur ein Rest wird bereit sein, Mich zu begrüßen, zusammen mit all jenen, die während der Warnung auf ihr Herz hören und Meine Barmherzigkeit annehmen.

Ich bitte all jene, die an Mich und Meine Verheißung, in großer Herrlichkeit wiederzukommen, glauben, für diejenigen zu beten, die diese Mission verachten, denn ihnen wurde das Geschenk der Wahrheit zwar gegeben, doch sie haben es vorgezogen, es mir ins Gesicht zu schleudern. All jene mit einem warmen und liebevollen Herzen und mit einer sanftmütigen Seele werden in Meine Arme gezogen werden, ungeachtet, welchem Glauben oder welcher Religion sie angehören, denn sie sind von Mir. Denjenigen, die das Wort Gottes nicht kennen, wird große Barmherzigkeit gezeigt werden, und diejenigen, die sich während der Warnung bekehren, werden ebenfalls in Meinen Armen verweilen. Ich werde Meine Hand nach allen Seelen ausstrecken, die warmherzig sind und ihren Brüdern und Schwestern Liebe und Barmherzigkeit zeigen.

Der größte Kampf wird sein, wenn Ich versuche, die Arroganten und Stolzen zu erreichen, denen es an wahrer Liebe mangelt und die ohne Großmut sind. Gerade für diese Seelen erbitte Ich dringend eure Gebete. Doch für diejenigen, die ihre Seele in vollem Bewusstsein dem Teufel verkauft haben, erbitte Ich von euch, dass ihr am meisten um Meine Barmherzigkeit flehen möget. Sie werden nicht aus eigenem Antrieb zu Mir kommen, und so können sie nur durch das Leiden auserwählter Seelen, die sich Mir geweiht haben, und durch eure eigenen Opfer gerettet werden. Bitte betet dieses Gebet, um alle Sünder zu retten.

Kreuzzuggebet (169) „Für die Rettung derer, die Christus ablehnen“

„Liebster Jesu, durch Dein Mitleid und Deine Barmherzigkeit

bitte ich Dich um die Rettung jener, die Dich ablehnen,

die Deine Existenz leugnen,

die sich Deinem Heiligen Wort bewusst widersetzen und deren verbitterte Herzen ihre Seelen für das Licht und die Wahrheit Deiner Göttlichkeit vergiftet haben.

Hab Erbarmen mit allen Sündern.

Vergib jenen, die gegen die Heiligste Dreifaltigkeit lästern, und

hilf mir, nach meinen Möglichkeiten und durch meine persönlichen Opfer jene Sünder in Deinen Liebenden Armen zu umfangen, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Ich verspreche, Dir in Gedanken, Werken und durch das gesprochene Wort so gut ich kann zu dienen, in Deiner Mission der Erlösung.

Amen.“

Gehet alle hin und versammelt euch im Gebet, denn die Gerechtigkeit Gottes wird sich schon bald — sichtbar für die Welt — offenbaren. Wegen der Boshaftigkeit und Sturheit des Menschen, sowie wegen des Hasses auf seine Mitmenschen wird Gott eingreifen und der Zerstörung Einhalt gebieten, die auf allen Ebenen gegen die Menschheit eingefädelt wird.

Legt eure Rüstung ab, denn sie wird von der Hand Meines Ewigen Vaters in winzige Stücke zerschmettert werden. Stellt euch Gott entgegen — und ihr werdet dafür leiden. Wenn ihr aber versucht, der Menschheit im großen Umfang durch Machtmissbrauch zu schaden, werdet ihr schlagartig gestoppt werden. Ihr werdet keine Zeit haben, Gottes Barmherzigkeit zu erflehen.

Euer Jesus

Freitag, 3. Oktober 2014, 15:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, beachte jetzt Meine Verheißung. Ich werde wiederkommen, um einen neuen Anfang, eine neue Welt ohne Ende, zu verkünden. All diejenigen, die die Gnade Gottes annehmen, wenn Ich Meine Barmherzigkeit über die ganze Welt ausgieße, werden Teil Meines Königreichs sein.

Ich habe der Menschheit jedes Zeichen, jede Warnung und jede Gnade gegeben, um ihre Seelen vorzubereiten. Einige haben das Wort Gottes, wie es im Heiligen Evangelium festgeschrieben ist, gehört und ihm Beachtung geschenkt. Andere haben die Wahrheit gehört und gesehen, weigern sich aber, sie anzunehmen. Es wird bald ein Tag kommen, an dem die volle Wahrheit und der Beweis dafür, Wer Ich Bin, offenbart werden, und den Sündern wird eine angemessene Zeit gegeben werden, um nach ihrem freien Willen zu entscheiden. Nicht einer von euch wird gezwungen werden, Meine Barmherzigkeit anzunehmen, denn nur ihr könnt diese Entscheidung treffen. Andere werden sich weigern, von der Wahrheit Zeugnis abzulegen, selbst wenn sie diese deutlich sehen. Diese werden leider verloren gehen. Andere werden ihre Zeit brauchen, bevor sie Mir Treue schwören, aber die Zeit, nachdem die Warnung stattgefunden hat, wird kurz sein

Ich komme, um euch jetzt von den Ereignissen zu künden, die euch die Zeichen dieser Zeit zeigen werden und die Zeichen Meiner Gegenwart in dieser Mission. In vielen Ländern werden Stürme auftreten, die wochenlang andauern. Die weltweite Impfung, über die Ich euch im Jahr 2010 unterrichtet habe, wird bald erlebt werden. Die Hand Gottes — in Seiner Göttlichen Gerechtigkeit — wird sichtbar in den Versuchungen, die Er unter den Dienern Meiner Kirche zulässt. Wenn diese und all die anderen Prophezeiungen zum Tragen kommen, werde Ich noch warten. Und dann wird die Warnung kommen. Sie wird kurz vor dem Großen Tag kommen, an dem die Verheißung Meiner Wiederkunft endlich erfüllt werden wird.

Ihr müsst auf Meine Güte, Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit vertrauen. Wenn ihr das tut, werdet ihr stark genug sein, euch jeder Prüfung zu stellen, die Beleidigungen hinzunehmen, die euch in Meinem Namen zuteilwerden und durch Meine Gnade Meinem Heiligen Wort treu zu bleiben.

Bleibt in Frieden und in der Hoffnung, denn Meine Liebe zu euch und eure Liebe zu Mir wird das Böse vernichten, das die Seelen derer vereinnahmt hat, die sich von Mir getrennt haben.

Euer Jesus

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 20:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie kalt doch die Herzen der Menschen geworden sind! Wie wenig kümmern sie sich um die Bedürfnisse anderer oder um das Geschenk des Lebens! Sie haben zugelassen, dass ihre Herzen verdorren, weil in ihren Seelen die wahre Liebe nicht mehr wohnen kann. Sobald die Liebe abnimmt und die Menschen sich nur noch in seltenen Fällen um die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen kümmern, wird daraus nichts als Ungerechtigkeit entstehen.

Wenn die Liebe keinen Platz hat, hat auch Gott keinen Platz in eurem Leben. Denn die Herzen derer, die Mich zwar einmal geliebt haben mögen, jetzt aber nicht mehr an Mich glauben, werden zu Stein werden. Wenn ihr der Nächstenliebe den Rücken kehrt, werdet ihr innerlich leer und ruhelos werden. Euer Mangel an Liebe wird dazu führen, dass ihr alle möglichen Praktiken akzeptiert, die Mir zuwider sind. All das, wofür Ich stehe, wird von euch abgelehnt werden. Ihr werdet in alles Leben eingreifen, das der Menschheit durch die Macht Gottes gegeben wurde, und in vielen Fällen wird das Leben von euch zerstört werden. Eure Achtung vor den Geboten Gottes und vor dem menschlichen Leben hat alle Bedeutung verloren. Euer Hang zu allen irdischen Dingen und den weltlichen Gütern, die sie hervorbringen, wird euch nicht befriedigen.

Wenn ihr eure Herzen gegen Gott verhärtet, leidet die Menschheit schwer. Wenn die Macht des Bösen die Liebe ersetzt, die die Welt einmal für Mich, Jesus Christus, hatte, dann wisset, dass die Zeit fast gekommen ist.

Gebt eure eigensinnige und törichte Jagd nach Vergnügen auf. Versucht nicht, die Gebote Gottes zu ändern, um sie eurem sündhaften Leben anzupassen. Bittet, bittet, bittet um Mein Eingreifen, damit Ich euch den Weg zeigen kann. Wenn ihr nicht zum Weg des Ewigen Lebens umkehrt, der für jedes Kind Gottes angelegt wurde, dann könnt ihr niemals Teil Meines Königreiches sein.

Euer Jesus

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 20:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Kirche wird gestürzt werden, und diejenigen, die den Geboten Gottes treu bleiben, werden großes Leid erfahren.

Meine Kirche, Meine Wahre Kirche, wird auf dem Bauch kriechen, weil ihr jede Beleidigung Meiner Göttlichkeit und der von Meinem Ewigen Vater festgelegten Gebote entgegengeschleudert wird. Da viele Meiner Diener hinter den Toren eines goldenen Gefängnisses eingesperrt sind, werden sie gezwungenermaßen die Häresien schlucken müssen. Nicht nur das — sie werden auch dazu gebracht werden, diese Häresien zu predigen und Unschuldige zu überzeugen, dass das umgeschriebene Wort Gottes in der heutigen Welt annehmbar sei.

Der Zorn Meines Vaters hat sich zum jetzigen Zeitpunkt zur Empörung gesteigert, denn sehr bald wird die Kirche — nachdem sie sich bis zur Unkenntlichkeit verändert hat — neue Rituale, neue Regeln und Praktiken vorbereiten, so dass nichts mehr an die von Mir erbaute Kirche erinnern wird.

All diese Dinge sind von Meinem Vater zugelassen worden, da Satan den Glauben derer prüft, die von Mir sind. Wehe denen, die Mich verraten, denn sie werden jene Seelen mit sich nehmen, deren Namen Mir vorbehalten sind. Ich werde für diese Seelen kämpfen. Ich werde diese Meine Feinde bestrafen, denn durch ihren Betrug und ihre List haben sie Seelen verführt und von Mir weggenommen. Wegen dieser Sünden werden sie für Mich verloren sein.

Meine Kirche entsprang Meinen Lenden. Ich habe euch im Tode Meinen Leib gegeben, und dieser wurde Meine Kirche. Jetzt wird sie geschändet und Mein Leib erneut gekreuzigt werden. Nicht die geringste Scham werden Meine Feinde empfinden, denn ihre hochfliegenden Ambitionen und ihre Selbstherrlichkeit haben mit Mir nichts zu tun.

Wie leicht sind doch jene zu manipulieren, deren Glaube schwach ist. Wie leicht zu manipulieren sind aber auch jene Seelen mit einem starken Glauben, denn sie werden Angst haben, die Wahrheit zu verteidigen. Nur der Rest und jene, die mit aufrichtiger Treue zu Meinem Wort stehen, werden Meiner Kirche treu ergeben bleiben. Und ihretwegen wird Meine Kirche niemals sterben.

Euer Jesus

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 21:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herz ist so gebrochen zu diesem Zeitpunkt. Die Verräter haben Meine Seite durchbohrt, und die Erde wird nun überflutet von Meinem Schmerz, der sich auf sie ergießt und der so intensiv ist, dass Ich untröstlich bin.

Ich frage euch jetzt: Wer von Meinen gottgeweihten Dienern wird stark genug sein, die Wahrheit zu verteidigen?

Ich gebe euch das letzte Kreuzzuggebet. Es ist für die Priester bestimmt. Ich möchte, dass Meine gottgeweihten Diener es täglich beten.

Kreuzzuggebet (170) „Um das Heilige Wort Gottes aufrechtzuerhalten“

„O Lieber Herr, mein geliebter Jesus Christus!

Halte mich.

Schütze mich.

Bewahre mich im Lichte Deines Angesichtes, wenn meine Verfolgung intensiver wird und meine einzige Sünde darin besteht, dass ich die Wahrheit, das Heilige Wort Gottes, aufrechterhalte.

Hilf mir, den Mut zu finden, Dir allzeit treu zu dienen.

Gib mir Deinen Mut und Deine Stärke, während ich kämpfe, um Deine Lehren gegen heftigen Widerstand zu verteidigen.

Jesus, verlasse mich niemals in meiner Zeit der Not und gib mir alles, was ich brauche, um Dir weiterhin zu dienen, indem ich die Heiligen Sakramente und im Heiligen Messopfer Deinen Kostbaren Leib und Dein Blut bereitstelle.

Segne mich, Jesus.

Geh an meiner Seite.

Ruhe in mir.

Bleibe bei mir.

Amen.”

Euer Jesus

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 20:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie dürste Ich doch nach der Liebe der Menschen und wie dürsten sie doch nach Mir! Aber die Spaltung, welche den Menschen von Mir, Dem Lebensspender, trennt, ist der größte Feind der Menschheit.

Satan mit seinen gerissenen, hinterlistigen Machenschaften hat absichtlich große Spaltungen in der Welt geschaffen. Die Tatsache, dass er verborgen bleibt, gibt ihm große Macht über die Seelen der Menschen. Sein böser Einfluss bewirkt bei den Kleingläubigen Zweifel an Meiner Existenz. Diejenigen, die nicht an Mich glauben, überzeugt er davon, dass der Mensch mündig genug sei für sämtliche Entscheidungen, die er trifft. Sein beruhigender Einfluss, wenn er den Menschen in Versuchung führt, überzeugt diejenigen, zu denen er Zugang erhält, dass das Falsche richtig und das Richtige falsch sei. Er stellt die Liebe als Lust dar, den Hass als eine Form der Begierde und Neid und Eifersucht als Mittel, um die Zerstörung des Lebens anderer zu rechtfertigen.

Jede Idee, jeder Wunsch, jede Sehnsucht und jedes Verlangen, die er in die Seelen der Menschen pflanzt, führt sie in die Sünde. So viel Verseuchung unter den Menschen in dieser Zeit hat dazu geführt, dass an die Stelle der reinen Liebe, die von Gott kommt, die Lust getreten ist. Alles, was der Schlange entspringt, wird in den Herzen der Sünder als eine gute Sache dargestellt werden. Einmal gerechtfertigt, wird die Sünde dann glorifiziert, bis sie einer großen Tat gleichkommt, die Anerkennung verdient.

Wehe dem Menschen, der es wagt, jene an den Pranger zu stellen, die die Sünde verherrlichen. Der Sünder, der die Sünde mit großer Freude umarmt, wird andere beeinflussen, es ihm nachzumachen. Heute kann man den Einfluss des Teufels überall sehen. Wurden sündige Handlungen früher sorgfältig verborgen, hat man heute keinerlei Scham, sie vor aller Welt zur Schau zu stellen. Alles, was Mir zuwider ist, wird genussvoll umarmt. Falsches wird als richtig präsentiert und alles, was richtig ist und den Geboten Gottes entspricht, gilt als falsch. Wenn der Teufel am Werke ist, wird alles auf den Kopf gestellt und als Gegenteil zu dem, was von Mir kommt, präsentiert. Wisset: Wenn Mein Wort für falsch erklärt wird, hat der Einfluss des Bösen seinen Höhepunkt erreicht.

Denkt daran, dass nach dem Zweiten Kommen kein Fegefeuer mehr existieren wird. Himmel und Erde werden eins werden und die Hölle wird zur Wohnstätte für diejenigen werden, die den Teufel anbeten und alles, was von ihm kommt. Der Rauch seiner bösen und niederträchtigen Machenschaften hat sowohl diejenigen verseucht, die an Mich glauben als auch diejenigen, die Mich ablehnen. Niemand ist sicher.

Gebet, Meine geliebten Anhänger, ist eure Zuflucht. Bewahrt Mein Wort und betet, nicht für euch selbst, sondern für diejenigen, die einen Pakt mit dem Teufel geschlossen haben. Sie brauchen eure Gebete, morgens, mittags und abends.

Euer Jesus

Samstag, 11. Oktober 2014, 1:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Liebe für die Menschheit ist grenzenlos. Meine Liebe ist stark und schützend. Sie ist rein, und Ich sehe über viele Fehler hinweg aufgrund Meiner tiefen Zuneigung für die Sünder.

Ich bewahre die Seelen in Meiner Barmherzigkeit, und es gibt nichts, was Ich nicht tun würde, um sie zu retten, damit Ich jede Seele in Mir vereinen kann. Meine Tränen fließen jedoch zu dieser Zeit in großen Strömen, da Gottes Kinder von den Feinden Dessen, Der die Welt geschaffen hat, verletzt, missbraucht, gefoltert, gedemütigt, gegeißelt und getötet werden. Diejenigen, die solches Leiden verursachen, stehen vollkommen unter dem Einfluss der bösen Geister, die ihren Verstand mit Lügen, Hass und einer Missachtung für menschliches Leben vergiften. Unter keinen Umständen kann ein Mensch sagen, er handle im Namen Gottes, wenn er einen anderen Menschen tötet. Diejenigen, die Kriege und Völkermord in irgendeiner Form verursachen und die sagen, sie würden zur Ehre Gottes handeln, täuschen nicht nur sich selbst, sondern auch diejenigen, die sie für die Durchführung ihrer bösen Absichten rekrutieren.

Meine Liebe ist so stark, dass Ich diesen armen verlorenen Seelen, die glauben, andere im Namen Gottes zu töten sei eine gute und ehrenvolle Sache, Meine Barmherzigkeit zeigen werde, indem Ich in ihnen den Geist der Wahrheit wecke, vorausgesetzt, ihr betet für sie. Lasst nicht euer Herz schwer werden. Wisset vielmehr, dass, während diese überaus widerlichen Taten, die von denjenigen begangen werden, die Leben zerstören, Schrecken verbreiten, Ich in Meiner Göttlichen Gerechtigkeit diesem Gräuel ein Ende setzen werde.

Ich werde alle von euch, die warmherzig und sanftmütig sind, in einem Augenblick in Mein Heiligstes Herz erheben und euch retten, derart ist Meine Liebe zu euch. Meine geliebten Anhänger, ihr werdet nicht den Schmerz des körperlichen Todes ertragen müssen. Das verspreche Ich euch, wenn ihr Mir durch euer Gebet helft, die Seelen derjenigen zu retten, die Meiner Vergebung und Meiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Helft Mir in diesem großen Bemühen, und bald wird alles von der Helligkeit und Herrlichkeit Meines Neuen Königreiches erstrahlen. Hier werdet ihr für immer ohne weltliche Sorgen leben. Die Liebe zu Mir, zu Meinem Ewigen Vater, zu eurer Familie und euren Freunden wird in der ganzen Welt herrschen, die kein Ende haben wird.

Gehet hin in Frieden, um Mich zu lieben und Mir zu dienen.

Euer Jesus

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, niemand soll die Macht Gottes in allen Dingen, die sich in diesen Zeiten entwickeln, unterschätzen. Gottes Macht ist grenzenlos und kein Mensch kann die Gottheit oder den Willen Gottes bezwingen. Keiner Meiner Feinde kann sich rühmen, größer als Gott zu sein, Der mit einem einzigen Hauch Seine Gerechtigkeit über die Welt ergießen kann. Obwohl Gott zwar geduldig, fair, gerecht und voller bedingungsloser Liebe für alle Seine Kinder — auch für die bösen unter ihnen — ist, so wird Er doch Vergeltung üben an der Bosheit des Menschen, die durch den bösen Einfluss des Teufels verursacht ist.

Verflucht sind diejenigen, die sich gegen Gott erheben unter Missachtung des Heiligen Wortes. Sie werden nach Gottes Zeit bestraft werden, nachdem ihnen jede Gelegenheit gegeben worden ist, ihre Wege zu ändern. Diejenigen, die das Böse und das Tier (Satan) anbeten, werden vom Blitz getroffen werden, genauso wie damals Luzifer wie ein Blitz aus heiterem Himmel in den Abgrund der Hölle geworfen wurde.

Wenn Meine Feinde andere verletzen, wenn sie versuchen, sie zu töten und zu verstümmeln, um die Schwachen zu beherrschen, werden sie eine fürchterliche Strafe erleiden. Wenn die Anbeter des Teufels einen wie auch immer gearteten Völkermord an Unschuldigen verüben, werden sie in der Hölle schmoren, und ihnen wird in dem Moment Einhalt geboten, wenn sie bereits an ihren Sieg glauben.

Die Göttliche Vorsehung wird sich immer durchsetzen, denn es gibt keine Macht, die es mit Ihm, Der alles aus dem Nichts heraus erschaffen hat, aufnehmen kann.

Euer Jesus

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, alles, was Ich der Welt durch diese Botschaften offenbart habe, wird sich erfüllen. Viele von denen, die diese Botschaften kennen, werden leider weiterhin Mein Wort den Menschen vorenthalten. Andere, die nicht in diese Botschaften eingeweiht sind, werden sich gegen Mein Wort stellen, das ihnen im Heiligen Evangelium gegeben ist.

Ich appelliere an all jene, die auf dieser Erde an Meiner Seite gehen, und bitte sie, auf Mich zu vertrauen. Lebt nach Meinem Wort und ihr werdet nicht sterben. Lebt euer Leben nach der Wahrheit, und Ich werde große Gnaden über euch ausgießen und über diejenigen, die ihr Mir namentlich nennt. Während die Welt in Finsternis versinkt — wenn überall Kriege ausbrechen, und wenn Krankheiten und Hungersnöte die Menschheit in Atem halten — wird Mein Eingreifen für alle sichtbar werden. Ich beschütze all jene, die sich Meinem Heiligsten Herzen weihen. Ich erhebe jene, deren Herzen schwer sind, und Ich bringe jenen Frieden und Seelenruhe, die Mich um diese Gaben bitten.

Nur Ich, Jesus Christus, kann eure Last erleichtern. Nur Ich kann eure Feinde und diejenigen besiegen, die Macht und Einfluss missbrauchen, um euch zu ihrem eigenen Vorteil zu vernichten. Nur ihr, Meine geliebten Anhänger, könnt Mir die Seelen jener bringen, die Mich zurückweisen, die Mich ablehnen und die Mich leugnen. Viele von ihnen werden nie zu Mir kommen, obwohl Ich sie herzlich in Meine Barmherzigkeit einlade.

Ihr müsst fortfahren, die Gebete, die euch gegeben sind, zu verwenden. Bleibt nah bei Mir, denn wenn ihr das tut, wird euch jeder Schutz vor dem Bösen gewährt werden. Ihr müsst stark und mutig sein und ruhig bleiben, denn Ich werde nie von eurer Seite weichen. Ich werde mit euch gehen und euch Halt geben. Ich werde euch trösten. Ich werde jede Träne abwischen, und bald werde Ich euch und eure Lieben in Meine liebenden Arme schließen.

Die Schlüssel Meines Königreiches — der kommenden Welt — liegen bereit für alle, deren Namen im Buch des Lebens stehen. Aber Meine Barmherzigkeit ist so groß, dass Ich in Meinem Neuen Paradies auch jene willkommen heißen werde, deren Namen nicht darin enthalten sind, wenn ihr Mir diese Seelen durch eure Gebete bringt.

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich Bin der Beschützer aller Kinder Gottes — jedes einzelnen von euch, unabhängig von eurem Geschlecht, eurem Alter oder eurer Religion. Ich Bin der Beschützer Meiner Kirche auf Erden, und kein Mensch wird sie unterkriegen. Sie wird intakt bleiben, auch wenn Mich viele verlassen haben werden.

Diejenigen, die Mich verlassen, die das Wort Gottes verändern, können nicht sagen, sie seien von Meiner Kirche, denn Ich kann keine Kirche beschützen, die nicht die Wahrheit spricht. Die wahre Prüfung eures Glaubens hat begonnen, und bald werdet ihr verwirrt sein und nicht wissen, wohin ihr euch wenden sollt. Seid versichert: So barmherzig Ich auch Bin, werde Ich doch niemals tatenlos zusehen, wenn Verräter Meinen Leib entweihen. Sie werden nur so weit gehen, bis die Hand Gottes mit Donnergrollen zu hören sein wird.

Ihr müsst euch auf Mich ausrichten und akzeptieren, dass die Drangsal intensiver geworden ist und dass alle vorausgesagten Ereignisse eintreten müssen. Nur wenn die Prophezeiungen, die der Welt zu Anfang gegeben wurden, offenbar werden, wird der Mensch voll verstehen, dass Meine Zeit fast da ist. Ihr dürft niemals Angst haben vor Mir, denn Meine Liebe und Barmherzigkeit erstrecken sich auf alle Menschen. Fürchtet nur diejenigen, die nicht von Mir kommen, denn sie werden vom Geist des Bösen getrieben, um schreckliche Dinge zu tun. Nur durch eure Gebete könnt ihr helfen, ihre Sünden zu sühnen, und durch solch eine großzügige Tat könnt ihr den Rauch Satans zerstreuen. Zurzeit umhüllt sein Rauch die ganze Welt, aber seine Gegenwart erkennen zu können, ist schwieriger, als ihr euch vorstellen könnt. Er beeinflusst die Menschen immer versteckt hinter einer Maske der Fürsorge und der humanitären Akte, und er präsentiert sich auf unerwartete, aber respektvolle Art und Weise. Der mit der Gabe der Unterscheidung gesegnete Mensch wird verstehen, wie Satan arbeitet. Er wird seine Werke erkennen, egal wie sorgfältig getarnt sie der Welt präsentiert werden, die für die Wahrheit blind ist.

Bald wird Meine Stimme in den Herzen der Menschen ihre Spiritualität wecken; ein Gefühl dafür, wer sie sind; ein Verständnis darüber, wem sie angehören, und ein Bewusstsein für das ewige Leben, das Ich ihnen bringen werde. Wisset, dass, wenn dieses Erwachen beginnt, die Macht Gottes zu spüren sein wird, wenn Gottes Gerechtigkeit sich aus der Asche erhebt, und wenn ein Feuerwerk aus Licht das verödete Feld zum Leben erweckt, das der Teufel verwüstet hinterlassen hat. Meine Stimme wird gehört werden, und viele werden schockiert sein, wenn dieser Tag beginnt. Meine Stimme wird wie Donner erschallen und jeder rechtschaffene Mensch wird sein Knie beugen und Gott preisen. Ich komme zuerst wegen jener, die Meiner Barmherzigkeit am wenigsten würdig sind. Sie sollten eigentlich die Letzten sein, wegen der Art, wie sie Mich behandelt haben. Und doch werden sie als Erste in Mein Königreich gewunken werden. Die Gerechten werden als Letzte kommen. Die Bösen werden zurückgelassen werden.

Kein Stein wird auf dem anderen bleiben, bis zur letzten Sekunde, und denjenigen, die um Meine Barmherzigkeit flehen, wird sie gegeben werden. Diejenigen, die Mir fluchen, werden verflucht sein.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To Mankindvita aeterna webshop

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum