Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Samstag, 13. November 2010, 3:00 Uhr

Meine geliebte Tochter, du bist durch eine schreckliche Verfolgung gegangen, die Ich zuließ, um deine Seele von den Qualen der Hölle zu befreien. Du bist jetzt frei und dein Geist wird es dir ermöglichen, Mein Wort zu verbreiten, damit die Menschheit von dem Leiden befreit werden kann, das sie erwartet, sollte sie so töricht sein, dem Teufel zu erliegen.

Du, Meine Tochter, bist gleich von Anfang an gesandt worden. Ich mache dich die ganze Zeit stärker, in nur ein paar Tagen. Was glaubst du, wirst du in einer Woche, in einem Jahr oder in zwei Jahren sein? Ein Kämpfer, tapfer bis zum Letzten. Du wirst mit Mir arbeiten, um die Seelen Meiner geliebten Kinder zu reinigen, für die Ich eine tiefes und absolut liebendes Erbarmen habe. Die Liebe strömt wie ein Fluss durch Meine Adern. Mein Erbarmen schwindet niemals, trotz der Tatsache, dass sie in die andere Richtung abbiegen.

Ich will sie vor den Qualen der Hölle bewahren

Sage ihnen, Meine Tochter, dass Ich sie vor den Qualen der Hölle bewahren möchte. Ich brauche sie, dass sie sich in ihrem freudlosen verwirrten Zustand Mir zuwenden. Es gibt nur einen Weg zur Liebe und zum Frieden. Das wird in Meinem neuen Paradies sein, wenn Himmel und Erde eine Einheit werden. Wissen sie das nicht? Haben sie niemals von Meinem Versprechen von einst gehört? Das Versprechen des ewigen Lebens, in dem sie — die ganze Menschheit —, die sich Mir zuwenden, mit Körper, Seele und Geist in die neue Erde und den neuen Himmel erhoben werden, dann, wenn diese noch einmal vereint werden als das Paradies, das so lange den Kindern Meines Vaters versprochen wurde?

Glaubt, Ich flehe euch an. Überlegt. Wenn ihr noch nie Kontakt mit der Heiligen Schrift gehabt habt, dann stellt euch diese einfache Frage: Wenn ihr Liebe in euren Herzen fühlt, woher, denkt ihr, stammt diese? Ist es Liebe, die euch sanft, demütig, sehnsüchtig und frei von allem Ego fühlen lässt? Wenn ja, dann ist dies die Liebe, die Ich all Meinen Kindern verspreche, die zu Mir umkehren.

Wie weltliche Ambitionen euch leer zurücklassen

Es ist schwer, Ich weiß, liebe Kinder, an eine andere Welt zu glauben als die, in welcher ihr lebt. Vergesst nicht, dass diese Welt von Gott, dem Ewigen Vater, geschaffen wurde. Anschließend wurde sie durch die Werke des Betrügers verschmutzt. Er, Satan, ist äußerst gerissen. Ihr, Meine Kinder, müsst doch sicherlich wissen, dass die weltlichen Ambitionen, die ihr unstillbar findet, euch nicht erfüllen? Ihr fühlt eine Leere, die man nicht erklären oder verstehen kann. Ist das nicht so? Und dann strebt ihr nach mehr und mehr. Aber dennoch seid ihr noch immer nicht zufrieden, obwohl ihr fühlt, dass ihr es sein solltet. Woran liegt das? Habt ihr in euer Herz geschaut und euch gefragt, warum? Warum? Die Antwort ist sehr einfach.

Gott schuf den Menschen. Der Mensch wurde von Satan versucht. Satan existiert in dieser schönen Welt, die Mein Ewiger Vater aus reiner Liebe schuf. Leider wird er, Satan, bis zu Meinem Zweiten Kommen existieren. Er wird dann wegen der schieren Lügen und Täuschungen entlarvt werden, die er in Meinen Kindern manifestiert hat. Aber dann wird es für viele Meiner Kinder zu spät sein, darunter diejenigen, die unsicher oder zögerlich sind im Glauben an die göttliche, überragende Schöpfung des Reiches Meines Vaters.

Weist Mich nicht zurück

Hört! Ich, Jesus Christus, der Erlöser, gesandt, um euch allen eine zweite Chance zu geben, in das Reich Meines Vaters einzugehen, hört jetzt Mein Versprechen. Hört auf Meine Stimme, die aufgrund göttlicher Gnade durch Meine Visionäre und Propheten in die heutige Welt gesandt wird, und versteht, dass all Meine Kinder in den Augen Meines Vaters gleich sind.

Diejenigen, die Ihm folgen, sind gesegnet, erleiden aber Qual für die Seelen, die nicht glauben und sich weigern zu hören. Gott erschuf die Welt. Sie erschien nicht aus dem Nichts. Der Mensch hat sich solch ein Wunder, welches die Wissenschaft nie wird erklären können, nicht ausgedacht, noch könnte er es sich ausdenken. Das Göttliche, Übernatürliche kann niemals wirklich verstanden werden, bis sich alle Kinder Gottes mit Körper, Geist und Seele der reinen Liebe hingeben, die Ich anbiete.

Bitte, Ich beschwöre euch alle dringend, weist euren Schöpfer nicht zurück. Bitte, hört nicht auf die Täuschung der Lügen, die euch von dem Betrüger gesagt wurden, durch Divisionen der Freimaurer, der Illuminaten, der falschen Propheten, der bizarren und total bösen Kulte, die sich durch die Dummheit des Menschen entwickelt haben.

Satan ist Realität

Der Mensch ist schwach. Selbst die heiligsten Meiner Anhänger fallen den ständigen Versuchungen des Teufels zum Opfer. Das Problem ist, dass diejenigen, die Vergnügen suchen, nicht glauben, dass er wirklich existiert. Andere wissen ganz genau, dass er real ist und dass er existiert. Das sind diejenigen, die Mir das meiste Herzeleid verursachen.

Wunden öffnen sich erneut und eitern

Ich leide in einem solchen Ausmaß, dass die Wunden, die Mir bei Meiner schrecklichen Kreuzigung zugefügt worden sind und denen Ich erlag, sich erneut öffnen und eitern und Mich in der äußerst schmerzhaften Qual von Körper, Seele und Göttlichkeit zurücklassen. Doch Ich werde niemals aufhören, euch alle zu lieben.

Ich appelliere an euch vom Himmel aus und im Namen Meines Ewigen Vaters, der jeden Einzelnen von euch aus reiner Liebe erschaffen hat, standhaft zu bleiben. Weist Satan zurück. Glaubt, dass er existiert. Akzeptiert, dass er existiert. Öffnet eure Augen. Könnt ihr nicht das Chaos sehen, das er in eurem Leben verursacht? Seid ihr blind?

Eine Botschaft an die Reichen

Den Reichen sage Ich: Haltet inne. Überlegt und fragt Gott nur für einen einzigen Augenblick: Ist eure Rolle, wie ihr Gottes Gebote lebt, für euch angenehm? Ist das nach eurem Gefühl richtig? Habt ihr Mich abgelehnt als Gegenpreis für die weltlichen Ausschweifungen? Genau diese Ausschweifungen und Vergnügungen werden euch mit einem leeren Herzen zurücklassen. Ihr werdet in eurem eigenen Herzen wissen, dass es sich nicht gut fühlt. Doch ihr werdet noch mehr Durst haben nach den leeren, jedoch spannenden Versprechungen, die euch vom Betrüger im Gegenzug für eure Seele gegeben werden.

Eine Botschaft an jene, die den Illuminati folgen

Ich bitte euch alle dringend, besonders Meine Kinder, die in die Illuminati und in andere solche bösen Vereinigungen hineingezogen wurden. Dort angekommen, werdet ihr der ewigen Verdammnis verfallen. Versteht ihr denn nicht, dass das, was euch im Gegenzug für eure Seele versprochen worden ist, eine Lüge ist? Eine trügerische und beängstigende Lüge. Ihr werdet niemals die Geschenke erhalten, die von diesen finsteren Boten aus den Tiefen der Hölle versprochen wurden. Als euer Erlöser am Kreuz, als Ich Mein Leben gegeben habe, um euch zu retten, bitte lasst Mich euch jetzt nicht verlieren. Ich liebe euch, Meine Kinder. Ich weine, während Ich euch ein letztes Mal anflehe, Mich nicht zu Gunsten des Betrügers abzulehnen.

Ich werde allen vergeben, die beichten

Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen; denn das ist eines der Geschenke, die euch gegeben wurden, als ihr im Licht Gottes geboren wurdet. Ich werde sehr bald kommen, wie die Schriften es vorausgesagt haben, — früher, als es irgendeiner fassen kann. Die Welt wird in Finsternis und Verzweiflung stürzen. Doch Ich werde allen und jedem Einzelnen Meiner Kinder vergeben, dann, wenn ihnen ihre Sünden enthüllt werden, egal wie abstoßend sie sind — sofort zum Zeitpunkt der Beichte. Sie werden mit Leib und Seele in das Paradies eingehen, wenn Himmel und Erde eine Einheit werden, wo ihr alle mit eurer Familie für die Ewigkeit für immer und ewig leben werdet.

Versprechen, die das Paradies zu bieten hat

Keine Krankheit, keine körperlichen Gebrechen, keine Sünde — nur Liebe. Das ist das Versprechen Meines Paradieses. Niemand wird noch einen offenen Wunsch haben. Jeder wird in Harmonie, Freude und Liebe leben.

Die Realität der Hölle

Lehnt dieses Leben nicht ab für das Leben, das euch von Satan versprochen worden ist! Ihr werdet belogen. Wenn ihr diesem Pfad folgt, wo Gott oder Ich, Jesus Christus, euer Erlöser nicht dazugehören, dann seid ihr auf dem Weg zur ewigen Verdammnis. Ihr werdet vor Schrecken schreien, wenn ihr den Fehler einseht. Dann werdet ihr um Gnade flehen. Ihr werdet euer Gesicht verzerren, euch die Haare raufen. Aber da ihr den freien Willen habt, ein Geschenk von Meinem Vater, kann er euch nicht genommen werden. Wenn ihr diesen falschen Weg wählt, werdet ihr die Verdammnis erleiden und für immer in der Hölle brennen. Das ist sehr real. Die größte Verdammnis ist es, letztendlich, zu erkennen, dass es einen Gott gibt, dass Ich, euer Erlöser Jesus Christus, tatsächlich existiere. Aber ihr werdet in diesem Stadium keine Möglichkeit mehr haben, euch selbst zu retten.

Die größte Verdammnis ist, wenn ihr wisst, dass ihr das Angesicht Gottes nie sehen werdet

Eure Familie mag von der anderen Seite auf euch schauen. Wenn das geschieht und ihr die schreckliche Wahrheit erkennt, dann wird es zu spät sein. Vergesst diese Worte nicht: Die größte Verdammnis ist, wenn ihr wisst, dass ihr niemals das Antlitz Gottes sehen werdet. Das wird die größte Qual sein und eine, die für immer bei euch bleiben wird im Feuer der Hölle, wo der Schmerz gleichbleibend und unerbittlich ist. Ihr werdet — anstatt das Paradies zu genießen, das euch versprochen wurde — durch die Lügen des Betrügers in den erschreckenden Korridoren der Hölle landen. Sie ist sehr real und stellt Leiden für die Ewigkeit dar.

Bitte, ihr alle, die ihr nicht glaubt, dass Ich mit der Menschheit kommuniziere, Ich bitte euch, betet zu Meinem Heiligsten Herzen. Betet Meinen Barmherzigkeitsrosenkranz um 15 Uhr jeden Tag. Ich werde auf euer Bitten mit Liebe antworten, die ihr sogleich spüren werdet. Haltet Meine Hand, Kinder. Lasst sie nicht los. Ich liebe euch alle so sehr, dass Ich für jeden Einzelnen von euch Mein Leben gab, damit ihr gerettet werden könnt.

Dieses Mal komme Ich, um zu richten. So sehr Ich euch liebe, Ich kann nicht in das Geschenk des freien Willens eingreifen, das euch von Meinem geliebten Vater gewährt wurde. Ich hoffe, dass ihr durch Meine heutigen Visionäre und Propheten letztendlich hören werdet. Denk daran, dass die Wahrheit der Weg zum ewigen Heil ist und zu einem neuen Anfang, wenn das Paradies zur Erde zurückkehrt.

Die Lügen Satans

Die Lügen, egal wie verführerisch sie sind, sind genau dies: Es sind Lügen — dazu bestimmt, die geliebten Seelen zu stehlen, damit sie von Meinem Vater, dem Schöpfer und Urheber der Erde, nicht erlöst werden können.

Euer Göttlicher Heiland Jesus Christus

11. und 12. Januar 2011, 23. 45 bis 0:30 Uhr

Meine geliebte Tochter, endlich sind wir wieder vereint. Du warst jetzt ein paar Tage lang in der seelischen Verfassung, Meine Botschaften zu empfangen. Hab keine Angst, wenn du jetzt Zeit brauchen wirst, um Meine dringendste Botschaft, die bis jetzt der Welt gegeben worden ist, zu verarbeiten.

2011 ist das Jahr, in welchem die Umbrüche — die Läuterung — beginnen werden und von Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesehen werden. Obwohl Gebet hilfreich ist, weltweite Katastrophen abzuschwächen, wird es jetzt nicht reichen, um die Hand Meines Ewigen Vaters aufzuhalten, wenn sie in Kürze auf die Menschheit niederschlägt.

Der Schmutz, der Geist, Körper und Seele durchdringt, und das böse Verhalten, das in der Welt im Moment an den Tag gelegt wird, sind jetzt für euch alle klar zu sehen. Jene von euch, die ihr so mit euren Alltäglichkeiten beschäftigt seid, ihr solltet jetzt rechtzeitig innehalten und erkennen, was vor euren Augen geschieht.

Der Teufel wirkt durch diejenigen, die in der Finsternis sind, und er hat eine Verwüstung angerichtet, wodurch jetzt täglicher Mord derart zur Normalität geworden ist, dass die Menschheit gegenüber den diese Gräuel ausführenden Übeltätern, ihre Sensibilität verloren hat. Egoismus und Habgier beherrschen eure Gesellschaft. Eure Führer und Politiker sind machthungrig, und in vielen Fällen ist ihnen euer Wohlergehen mehr als gleichgültig. Selbstmord, der immer häufiger wird, ist eine Folge des Klimas der Verzweiflung, das vom Betrüger, dem Teufel, in eurer Gesellschaft geschaffen wird.

Er, der sich euch nie zu erkennen gibt, versteckt sich hinter jedem Akt einer öffentlichen Demonstration, die sexuelle Unmoral und schwere Körperverletzung gegenüber anderen und sich selbst glorifiziert.

Die stete Jagd nach Luxusgütern, die ihr über das Wohlergehen eurer Familie stellt, wuchert richtiggehend. Während ihr, Meine Kinder, diesen hohlen Träumen nachjagt, werdet ihr mit der Zeit feststellen, dass ihr ohne Nahrung geblieben seid. Diese wert- und nutzlosen Dinge werden nicht euren leeren Magen noch eure leeren Seelen füllen, die nach Trost schreien — einem Trost, den ihr nicht länger zur Verfügung habt. Dieser Trost ist nur durch Gebet und insbesondere durch organisiertes Gebet in Gruppen zu finden.

Die Läuterung kommt vor Meinem Zweiten Kommen

Erdbeben werden bald die Erde heimsuchen, da die Wucht Meines Vaters grimmigen Zorns entfesselt sein wird. Ihr, Meine undankbaren Kinder, die ihr dem Licht der Wahrheit den Rücken zugekehrt habt, müsst jetzt besorgt sein. Die Große Drangsal wird jetzt beginnen, wo ökologische Katastrophen spektakulär eskalieren. Der Mensch wird ohnmächtig sein. Mit der Zeit wird er die Existenz Meines Vaters erkennen und anerkennen, und dass Ich, Sein geliebter Sohn, nun die Welt vorbereite, Zeuge Meiner Wiederkunft auf Erden zu sein. Diese Zeit rückt jetzt näher. Allerdings muss sich die Welt zunächst dieser gründlichen Reinigung unterziehen. Wie die Zahl weltweiter Katastrophen weiterhin steigen wird, so wird auch die Zahl der Anhänger Satans zunehmen. Aus Trotz werden sie ihr elendes böses Leben fortsetzen und Meinen Gläubigen und jenen, die rechtschaffen leben, Schmerz und Terror zufügen.

Wenn Meine Gläubigen einer ungläubigen Welt die Wahrheit erklären, werden sich allerdings mehr Menschen bewusst eingestehen, dass tatsächlich Änderungen in der Welt stattfinden. Sie werden bald durch die Prophezeiungen, die Ich Meinen Kindern durch Meine auserwählten Botschafter zukommen lasse, verstehen, was tatsächlich vor ihren Augen geschieht. Denn die Ereignisse, die sich nunmehr entfalten, können nicht durch den Menschen bewirkt werden. Sie können nur geschehen, wenn Mein Ewiger Vater dazu ausdrücklich die Erlaubnis gibt.

Die Zeit ist gekommen, die Siegel zu brechen

Meine Kinder, die Zeit ist gekommen für die vorausgesagten Zeichen, wenn die Siegel gebrochen werden sollen und die Posaunen die Veränderungen verkünden. Das Böse wird von Gott, dem Schöpfer der Menschheit, nicht geduldet werden und wird auf der Welt für immer ausgerottet werden. Kein Anhänger des Teufels, ungeachtet dessen, wie sehr er sich Satan und seinen leeren Versprechungen verpflichtet hat, wird verschont werden, wenn er nicht bereut!

Liebe, Meine Kinder, wird allen Meinen Anhängern und den Anhängern des Ewigen Vaters gezeigt, wenn ihr eure Herzen öffnet. Satan tritt jedoch jetzt so massiv auf, dass seine Macht jetzt so viele Meiner Kinder angesteckt hat, dass sie nicht länger an Tugenden glauben, wie Ehrlichkeit, gute Werke, Achtung vor dem Leben — entweder gegenseitig oder im Hinblick auf ihre Familien. Bruder wendet sich gegen Bruder, Schwester gegen Schwester, Nachbar gegen Nachbar, Priester gegen seine Vorgesetzten (d.h. gegen Bischöfe und Papst), Bischöfe gegen die Lehren der Heiligen Schrift.

Warum bestraft ihr Mich mit Liebesentzug?

Meine Kinder haben auch diesem schönen Planeten den Rücken gekehrt — euch so liebevoll dargeboten von Gott Vater, dem Schöpfer und Erzeuger aller Dinge. Was habt ihr getan? Warum bestraft ihr Mich mit Liebesentzug? Mich, euren Erlöser? Warum wendet ihr euren eigenen Bedürfnissen den Rücken zu — nämlich der Notwendigkeit, eure eigene Seele zu nähren? Eurem Durst nach Erkenntnis des Reiches Meines Vaters, des Himmels — eures verheißenen Erbes? Ihr, Meine Kinder kehrt eurem eigenen Heil den Rücken! Merkt ihr das nicht? Glaubt doch bitte, dass — wenn ihr jetzt nicht euer Gewissen prüft und um Führung betet — ihr nicht gerettet werdet und nicht gerettet werden könnt.

Priester ignorieren die Lehren

Meine geistlichen Diener, eben die Hirten, die Meine Herde zu führen eingesetzt wurden, haben überhaupt nicht die Existenz des Teufels erklärt. Sie haben in ihrem Bestreben, als moderne, aufgeschlossene und praktische Lehrer zu gelten, versagt klarzumachen, wie gefährlich es ist, die im Buch Meines Vaters enthaltenen Lehren zu ignorieren. Im Buch meines Vaters (der Bibel) ist klar und deutlich die Existenz des Teufels aufgezeigt und wie er durch jeden einzelnen wirkt, sodass er euch von eurer endgültigen, jedoch rechtmäßig zustehenden Heimat weglotsen kann — von dem Neuen Paradies, welches Ich euch allen versprochen habe, als Ich am Kreuz für euch starb. Ich starb nicht für eine gesichtslose Gruppe von Menschen. Ich gab Mein Leben für jeden einzelnen von euch, so dass ihr gerettet werden könnt.

Vergesst nicht, obwohl Meine Liebe für euch allumfassend ist, so verursacht sie Mir auch tiefes Leiden. Dieses Leiden rührt daher, dass ihr Meine Existenz ignoriert. Ihr zieht es vor, blind weiterzumachen in eurem naiven Glauben, dass die Erde alles bereitstelle, was auch immer ihr euch wünschen könnt. Ihr vergesst, dass das Leben — das Leben nach diesem Leben hier — ewig sein wird.

Prophezeiungen, euch aus Barmherzigkeit gegeben

Zeichen, Botschaften und Prophezeiungen sind über Jahre hindurch aufgrund Meiner Barmherzigkeit zu euch Kindern übermittelt worden. Mit Ausnahme Meiner Anhänger hören sehr wenige von euch zu, öffnen sehr wenige die Augen oder erwägen nur für einen Moment, sich zu fragen: Könnte dies wirklich eine göttliche Mitteilung sein? Wenn dem so ist, was muss Ich dann tun? Die Antwort darauf ist: Hört zu und akzeptiert, dass es wahr ist, dass ihr eine Wahl zu treffen habt. Entscheidet, welchen Weg ihr gehen wollt. Betet dann für eure Seele und für jene, die ihr liebt.

Denn jene von euch, die sich anmaßend und verächtlich abwenden, wenn Mein Name genannt wird, oder in Respektlosigkeit abwinken, wenn Meine Anhänger Meine Wahrheit verkünden, ihr seid dann für Mich verloren. Ich kann nur aufgrund Meiner Barmherzigkeit dieser Welt Zeichen und Botschaften geben, um euch zu helfen und zu führen. Da die Menschheit vom Ewigen Vater, Gott, dem Schöpfer und Erzeuger aller Dinge, mit einem freien Willen beschenkt wurde, kann Ich eure Hand nicht zwingend führen. Obwohl Meiner Kommunikation mit euch immer eine Botschaft der Liebe und des Erbarmens zugrunde liegen wird, so sind Meine Botschaften auch durch Meinen Schmerz und Mein Entsetzen motiviert.

Mein Leiden, Meine Qual und Mein Schmerz verstärken sich in dem Maße, wie Meine Kinder in die offenen Arme Satans springen. Das bedeutet, dass Ich euch allen jetzt klar zeigen muss, welches Schicksal vor jenen liegt, welche Mich und Meinen Ewigen Vater zurückweisen.

Die Hölle ist Realität

Wählt die Lügen, die der Betrüger verbreitet — die Hauptlüge davon ist, dass Gott, der Ewige Vater, nicht existiert — und ihr seid verloren. Beim Durchschreiten der Tore der Hölle werdet ihr dann den schrecklichen Fehler erkennen, den ihr begangen habt. Glaubt Mir, Meine Kinder, wenn ihr doch nur den Schock und das Gefühl des Grauens jener Seelen sehen könntet, wenn ihnen nach dem Tod die letzte Wahrheit enthüllt wird, wäret ihr nicht in der Lage, auch nur einem Moment dieser Qual standzuhalten. Solltet ihr jetzt nur einen flüchtigen Blick auf diesen Ort werfen, so würdet ihr — menschlich ausgedrückt — vor lauter Angst vor dem Schicksal, das jenen widerfährt, welche den Pfad der Sünde wählen, tot umfallen.

Dieser Weg, der schön, gefällig, verlockend und herrlich aussieht und voller Wunder zu sein scheint, ändert sich, wenn ihr bereits auf halbem Weg nach unten seid. Die Änderungen, auf die ihr zu der Halbzeit stoßt, führen euch eure Unzufriedenheit vor Augen. Dieses seltsam leere und enttäuschende Gefühl setzt sich für den Rest der Reise unvermindert fort. Ihr könnt nicht verstehen, warum ihr euch so fühlt. Eure nach außen hin angenehmen Erfahrungen sind wider Erwarten voller beunruhigender, unangenehmer Gefühle, gemischt mit Zorn, Frustration, Einsamkeit und Furcht. Erst wenn ihr euer Idol am Ende eurer Reise trefft und in seine bösen, vor herablassender Belustigung flackernden Augen schaut, werdet ihr schreien, bis ihr heiser seid. Erst in diesem letzten Moment werdet ihr um Meine Hilfe rufen. Aber es wird zu spät sein. Es wird in diesem Stadium keine Rückkehr mehr geben. Ihr werdet eure Wahl in diesem Leben getroffen haben. Und obwohl Ich bittere Tränen weinen werde vor tiefem Kummer für jede Meiner verlorenen Seelen, kann Ich euch zu diesem Zeitpunkt nicht mehr retten. Euer freier Wille, womit ihr euer eigenes Schicksal wählt, wird vollständig Meiner Macht entzogen sein.

Durch diese, wenn auch sehr harte, Botschaft gebe ich der Welt die letzte Warnung — aus reiner Liebe für jeden von euch. Ich bitte euch eindringlich, jetzt endlich Meine Stimme zu hören, so dass ihr eure Seele retten könnt.

Euer geliebter Jesus Christus, Erlöser der Menschheit und Gerechter Richter.

Montag, 19. April 2011, 23:50 Uhr

Meine Tochter, obgleich die Welt sich in verschiedene Klassen einteilt — diejenigen, die ein einfaches und geordnetes Leben führen, manche in Wohlstand und Frieden, diejenigen, die von Armut und Krankheit betroffen sind oder die Opfer von Krieg sind, und die Mächtigen — alle werden voller Staunen genau dieselben bevorstehenden Ereignisse sehen.

Viele werden ökologische Katastrophen als die Hand Gottes sehen. Andere werden sagen, dass sie ein Zeichen der Endzeit seien, während wiederum andere sagen werden, dass es alles mit der globalen Erwärmung zu tun habe. Aber, was jetzt in dieser Zeit am Wichtigsten ist, ist, Folgendes zu verstehen. Sünde, wenn sie auf ein beispielloses Niveau eskaliert, wird in eurem geordneten Leben irgendwie Zerstörung verursachen. Aber wenn sie sich zu dem gegenwärtigen Niveau verschärft, wie es von euch allen in der Welt heute erfahren und gesehen wird, dann könnt ihr sicher sein, dass bei solchen Katastrophen die Hand Gottes am Werke ist.

Gott, der Ewige Vater, hat bereits reagiert und auf diese Weise gehandelt. Jetzt, da die Zeit naht, Satan und seine Anhänger zu vernichten, werden von Gott in seiner Barmherzigkeit weitere ökologische Unruhen entfesselt werden. Er wird dies tun, um Satan und all seinen verdorbenen menschlichen Marionetten vorzubeugen, die geifern bei der Aussicht auf Reichtum und Ruhm, die er ihnen durch seine psychologischen Kräfte verspricht.

Satan flößt böse Gedanken und Aktionen in Seelen ein, die schwach genug sind, sich seinen vereinnahmenden Kräften auszusetzen. Solche Menschen haben gemeinsame Merkmale. Sie sind egozentrisch, besessen von weltlichen Ambitionen und Reichtum und sind sexuellen Perversionen verfallen und machtsüchtig. Alle werden in der Hölle landen, wenn sie der Verherrlichung des Antichristen folgen, der dabei ist, sich in der Welt bekannt zu machen.

Viele arglose Menschen glauben nicht an Satan, an den Antichristen oder gar an Gott, den Vater, den Allmächtigen. Also schließen sie die Augen. Doch sie wundern sich, warum die ganze Gesellschaft, in der sie leben, zusammengebrochen ist. Sie verstehen nicht die beängstigende Geschwindigkeit bei dem Zusammenbruch der traditionellen Familieneinheit. Sie führen dies auf die Übel der modernen Gesellschaft zurück. Was sie nicht wissen, ist, dass Satan an erster Stelle auf die Familie abzielt. Das ist, weil er weiß, dass, wenn die Familie zusammenbricht, dann auch die Gesellschaft zusammenbricht. Viele wissen das, weil es in der heutigen Welt zunehmend offenkundig wird.

Dann schaut auf die sexuelle Unmoral. Ihr seid erstaunt, wie schrecklich die Gesellschaft mit dieser Sittenlosigkeit verseucht worden ist. Wieder einmal ist — was ihr nicht erkennt — Satan für jede einzelne Handlung obszöner Unmoral in der Welt verantwortlich. Während diejenigen von euch, die in einer Welt der sexuellen Freizügigkeit und der sexuellen Perversion und des Missbrauchs an anderen Menschen gefangen sind, argumentieren werden, dass diese Handlungen eine Quelle des Vergnügens sind und in manchen Fällen eine Form von Einkommen — so müsst ihr wissen, dass diese euer Reisepass zu den ewigen Flammen der Hölle sein werden.

Für jeden verkommenen sexuellen Akt, an dem ihr teilnehmt, so wird auch euer Körper — auch wenn ihr Geist sein werdet — für die Ewigkeit brennen, als ob er noch im Fleische ist. Jeder Teil des menschlichen Körpers, den ihr durch die Todsünde missbraucht, wird in den Feuern der Hölle die höchste Qual erleiden. Warum solltet ihr das wollen? Viele von euch armen, verblendeten Seelen erkennen nicht, dass euch noch nie die Wahrheit gesagt worden ist. Die Wahrheit, dass es den Himmel, das Fegefeuer und die Hölle gibt.

Viele meiner wohlmeinenden geistlichen Diener der Kirchen haben für eine sehr lange Zeit diese Lehren nicht betont. Schande über sie. Ich weine wegen ihrer Qual, weil viele von ihnen selbst nicht wirklich an die Hölle glauben. Wie also können sie über das Grauen predigen, das die Hölle ist? Sie können es nicht. Denn viele haben die einfache Antwort gewählt: „Gott ist immer barmherzig. Er würde euch niemals zur Hölle schicken? Oder würde Er das ?”

Die Antwort ist: Nein — Er tut es nicht. Das ist wahr, weil er niemals Seinen Kindern den Rücken kehren könnte. Aber die Realität ist, dass viele, viele Seelen, die durch die Todsünde blockiert sind, dazu verleitet worden sind — da sie sich einmal ihren Sünden hingegeben haben —, diese wieder und wieder zu begehen. Immer wieder. Sie befinden sich in so tiefer Finsternis — behaglich in ihrer eigenen Unmoral —, dass sie fortfahren, diese Finsternis sogar nach dem Tod zu wählen. Sie können dann nicht gerettet werden. Sie haben diesen Weg gewählt aufgrund ihres eigenen freien Willens, ein Geschenk Gottes, in den Er nicht eingreifen kann. Aber Satan kann es. Und er tut es.

Wählt, welches Leben ihr wollt. Den Weg des Lebens zu Gott, dem Ewigen Vater, in den Himmel oder zu Satan, den Verführer, in die Feuer der ewigen Hölle. Es gibt keine klarere Weise, euch, Meinen Kindern, das Resultat zu erklären. Aufgrund Meiner Liebe und Meines Erbarmens muss Ich euch die Wahrheit lehren.

Diese Botschaft ist dazu bestimmt, euch irgendwie aufzuschrecken; denn wenn Ich euch nicht zeigen würde, was ihnen bevorsteht, würde Ich Meine wahre Liebe für euch alle nicht offenbaren.

Es ist Zeit, der Zukunft ins Auge zu sehen, nicht nur für euch selbst, sondern auch für die Freunde, für die Familie und für geliebte Menschen, die ihr durch euer eigenes Verhalten beeinflusst. Verhalten bringt Verhalten hervor. Arglose Menschen können euch unbewusst lenken und leiten, auch auf den Weg zur ewigen Finsternis, durch Unwissenheit.

Kümmert euch um eure Seele. Sie ist ein Geschenk Gottes. Sie ist alles, was ihr in die nächste Welt mit euch nehmen werdet.

Euer Erlöser Jesus Christus

Sonntag, 28. August 2011, 17:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, höre Mein Höchstheiliges Wort: Ich ermahne die Menschen aufs Dringlichste, Meinen Vater um die Vergebung ihrer Sünden zu bitten.

Die Zeit ist jetzt kurz, da die „Warnung“ unmittelbar bevorsteht. Verschiebt niemals auf morgen, was ihr heute tun müsst. Es ist äußerst wichtig, dass ihr eure Sünden bereut, bevor ihr um Vergebung eurer Sünden bittet. Denn ohne echte Reue bringt euch das nichts.

So viele schwarz gewordene Seelen sehe Ich in eurer Welt, Meine Tochter. Es gibt wenig Licht, und würdet ihr die Tiefen sehen, in welche die Menschen gesunken sind, wäret ihr geschockt. So viele Millionen Meiner Kinder stürzen täglich in einen Abgrund sündhafter Verderbnis, aus dem es für sie, wie sie merken werden, keinen Ausweg gibt, es sei denn, ihr betet für sie. Sie sind gegenüber der Wahrheit blind, und selbst wenn ihnen jetzt Mein Licht gezeigt werden sollte, würden sie sich winden und sich vor Mir verbergen. Betet für sie.

Meine Kinder, die abscheulicher Sünden schuldig sind, genießen die Tatsache, dass ihr übles Verhalten wegen seines Unterhaltungswertes mit Beifall aufgenommen wird. Pornografie sickert in so viele Häuser rund um die Welt durch Fernsehkanäle, welche diese bösen Gräueltaten als harmlosen humorvollen Spaß darstellen — in genau den Fernsehkanälen, die sich weigern, Meinen Namen auszusprechen. Auch Gewalt wird verherrlicht, nicht nur im Fernsehen, sondern auch in Spielen, indem ihr eine so breite Akzeptanz verliehen wird, dass die Menschen jetzt einen Akt der Gewalt als etwas vollkommen Natürliches ansehen.

Wenn Satans Dämonen in eine Seele eingehen, beginnen sie, sich im menschlichen Körper zu manifestieren, so dass ihre Taten deutlich sichtbar werden für Meine Anhänger, die vor Entsetzen erschaudern über das, was sie mitansehen müssen. Der von satanischen Dämonen verseuchte Körper wird sich grotesk benehmen. Die Körperbewegungen solcher Menschen werden verzerrt sein und werden satanische Botschaften nachahmen, die vom Teufel verlangt werden, um gleichgesinnte schwache Menschen zu verführen. Schwache Seelen ohne Liebe zu Gott werden zu ihnen hingezogen und sie werden ihnen schließlich nacheifern, so dass auch sie Satan und alles, wofür er steht, ehren werden, in der die Art und Weise, wie auch sie sich benehmen.

Kinder, könnt ihr nicht sehen, wie Satan arbeitet? Sagt es jenen, die es nicht verstehen, wie er im pornographischen Gewerbe arbeitet. Das ist der Fall, wenn Satan auszieht, um Seelen zu zerstören und die Beteiligten ins ewige Feuer zu ziehen. Jene, die eines sexuell abartigen Verhaltens schuldig sind, und jene, die ihre Körper auf eine obszöne unmoralische Weise zur Schau stellen, werden in alle Ewigkeit entsetzliche Qualen leiden müssen.

Helft jetzt, sie zu retten, Kinder; denn sie haben keine Ahnung, wie ihre unmoralische Unreinheit Mich anwidert. Sie sind von Finsternis bedeckt. Bringt sie zu Mir, damit Mein Licht sie umarmen und sie vor den Feuern der Hölle retten kann.

Sünden des Fleisches sind Mir ein Gräuel. Viele Seelen landen in der Hölle wegen der Sünde der Pornografie und sexuell abartiger Handlungen. Lasst sie wissen, was ihr Schicksal sein wird, wenn sie keine Reue zeigen.

Euer geliebter Heiland

Jesus Christus

Samstag, 24. September 2011, 22:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, warum beharrt der Mensch darauf, die Existenz der Hölle zu bestreiten?

Viele Meiner Kinder, die sich selbst für modern in ihrer Einstellung halten, bestreiten in aller Öffentlichkeit die Existenz der Hölle, während sie gleichzeitig ihren Glauben an Gott, den Ewigen Vater, verkünden. Sie führen Meine Kinder in die Irre, wenn sie die Entschuldigung vorbringen, dass Gott immer barmherzig sei. Indem sie Meine Kinder davon überzeugen, dass alle in den Himmel kommen, werden sie unabsichtlich für jene verantwortlich, die ihrer falschen Lehre folgen.

Satan existiert, und daher gibt es folglich auch die Hölle. Die Hölle ist ein Ort, wohin Satan jene Seelen mitnimmt, welche ihm auf Erden Gefolgschaftstreue zeigen. Das sind die Seelen, welche alle Gedanken an Gott beiseiteschieben und die Akzeptanz böser Handlungen in der Welt fördern. In einigen Fällen können Menschen sogar ihre Seelen an Satan verkaufen für ein Leben in Reichtum, Berühmtheit und Macht. Viele in der Musikbranche haben das im Laufe der Jahre getan. Die Menschen machen sich wenig Gedanken darüber, wie sie ihren Treueschwur sehr oft durch Gemeinschaftsweihen bei okkulten Praktiken leisten.

Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die ihr Leben, wie sie meinen, spaßerfüllt und sorgenfrei leben, auf der ständigen Suche nach Befriedigung der eigenen Bedürfnisse. Gerade sie zählen zu den Seelen, welche bei der Ankunft an den Toren der Hölle geschockt sind und ungläubig ihren Kopf schütteln angesichts des Schicksals, das sie erwartet. Sie können nicht einsehen, dass dieser Schrecken, dem sie gegenüberstehen, von ihrem eigenen Tun kommt. Die ihnen auf Erden gegebene Freiheit war zu Gunsten von allem, was Gott verletzt, missbraucht worden.

Meine Kinder, bitte erklärt das Entsetzen der Hölle denjenigen, welche blind gegenüber der Existenz Satans sind. Kümmert euch nicht darum, ganz gleich, ob sie lachen und euch wüst beschimpfen. Es ist eure Pflicht, sie vor dem entsetzlichen Schicksal zu warnen, das jede bedauernswerte Seele erwartet, welche dort landet.

Atheisten, die auf ihrem Sterbebett glauben, dass ihr Leiden mit ihrem letzten Atemzug enden wird, hört Mir jetzt zu. Denjenigen von euch, welche die Existenz Gottes auf dieser Erde bestreiten, obwohl euch die Wahrheit während eurer Lebenszeit offenbart worden ist, sage Ich: Euer Leiden in den Feuern der Hölle wird nur der Anfang der ewigen Verdammnis sein. Ihr, Meine armen Seelen, die ihr durch euren eigenen freien Willen schwer sündigt, weist Mich zurück. Stattdessen wählt ihr Satan. Er erwartet euch nach dem Tod. Ich werde nirgends zu finden sein. Denn dann wird es zu spät sein, euch Meine Barmherzigkeit zu zeigen.

Betet, betet ihr alle, damit wir zusammen diese Seelen retten können. Satan darf nicht erlaubt werden, ihre Seelen zu stehlen. Helft Mir, sie zu retten, solange sie noch auf der Erde leben.

Euer geliebter Jesus

Freitag, 7. Oktober 2011, 21.45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Grund, warum Ich so viele Botschaften an Meine Kinder sende, ist, um ihnen zu helfen, ihre Seelen in einer Art und Weise vorzubereiten, wie es bis jetzt noch nicht möglich war.

Viele Meiner Kinder haben die Heilige Bibel nicht gelesen und kennen auch nicht alle Meine Lehren.

Meine geistlichen Diener verwenden den größeren Teil der Zeit damit, den Teil Meiner Lehren hervorzuheben, in denen Ich euch alle bitte, euren Nächsten zu lieben, was ja gut ist. Es ist aber keine Rede von den Konsequenzen, welchen die Menschheit gegenübersteht, sollte sie den Vater ablehnen. Warum leugnen Meine geistlichen Diener die Existenz der Hölle und warum malen sie ein rosarotes Bild vom Fegefeuer?

Meinen Kindern sind viele gute Dinge von den Kirchen, welche die Glorie Gottes, des Allmächtigen Vaters, öffentlich verkünden, gelehrt worden. Traurigerweise aber wird die Existenz des Fegefeuers und der Hölle dermaßen heruntergespielt, dass Meine Kinder gleichgültig gegenüber der Existenz (von Himmel und Hölle) geworden sind.

Meine Kinder werden auch über die Existenz des Teufels irregeführt. Viele Meiner geistlichen Diener bestreiten sogar seine Existenz. Oh, wie töricht ist es von ihnen zu glauben, dass der Mensch seinen Glauben stärken kann, ohne die Wahrheit über die Macht des Teufels zu kennen oder zu verstehen.

Dieser Mangel an Führung durch Meine geistlichen Diener hat bewirkt, dass das Böse in der Welt in einer Weise gediehen ist, die durch das Gebet hätte verhindert werden können. Satan ist es aufgrund der Blindheit Meiner geistlichen Diener erlaubt worden, für einige Zeit auf dieser Erde frei herumzuwandern. Wenn Meinen Kindern die von Satan verursachte Verwüstung richtig bewusst gemacht worden wäre, dann wäre das Gebet, um seinen Einfluss abzuschwächen, viel stärker gewesen.

Die Existenz des Fegefeuers

Die Existenz des Fegefeuers wird missverstanden. Viele glauben, dass es einfach eine Wartezeit ist, bevor die Seelen in den Himmel eingehen können, eine Wartezeit der Reinigung für jene Seelen, welche zum Zeitpunkt des Todes vielleicht nicht im Stande der Gnade gewesen sind. Kinder, es gibt im Fegefeuer verschiedene Ebenen, und alle Seelen fühlen einen brennenden Schmerz der Finsternis, welcher sich verstärkt, je tiefer unten die Ebene liegt. Das bedeutet, dass Seelen, die mit knapper Not davor verschont blieben, in die Hölle geworfen zu werden, unter dem brennenden Schmerz am meisten zu leiden haben. Obwohl alle Seelen im Fegefeuer schließlich ins Reich Meines Vaters eingehen werden, ist es kein Ort, in den Meine Kinder gleichgültig eingehen sollten. Das ist der Grund, warum ihr die Sünde bekämpfen und so regelmäßig wie möglich Vergebung suchen müsst, um in einem Zustand der Gnade zu bleiben. Darum müsst ihr die Zehn Gebote jederzeit befolgen. Darum müsst ihr auch für jene Seelen beten, welche dort im Fegefeuer sind, weil sie ohne eure Gebete nicht vor dem Tag des Jüngsten Gerichts in das Königreich des Himmels eingehen können.

Es ist jetzt Zeit, euch der Wahrheit zu stellen, Kinder.

Betet um die Gnaden, die ihr braucht, um frei von Sünde zu sein, damit ihr in den Himmel eingehen könnt. Seid jeden Tag bereit; denn ihr kennt nicht die Pläne, die bereits bestehen und die euch erwarten. Ich gebe euch diese Botschaft, damit euch die Wahrheit klar ist. Diese wichtigen (hier erklärten) Dinge sind euch im Laufe der Jahrzehnte niemals klar dargelegt worden. Es ist wichtig, dass ihr gut vorbereitet seid.

Wenn ihr jeden Tag um 15 Uhr den Barmherzigkeitsrosenkranz betet, werde Ich im Moment eures Todes zu euren Gunsten eingreifen, egal welch großer Sünder ihr seid, und euch Meine Barmherzigkeit zeigen. Ich sage euch dies, weil Ich euch liebe, nicht um euch zu erschrecken, sondern um sicherzustellen, dass ihr eure Familien über die Wahrheit in Kenntnis setzt.

Mein heutiges Wort ist einfach eine Erinnerung an die Wahrheit, welche euch aufgrund einer Maske der Toleranz vorenthalten worden ist. Die Sache ähnelt ein wenig den Eltern eines Kindes, die das Kind verwöhnen, weil sie das Kind so sehr lieben. Wenn die Eltern das Kind übermäßig ernähren, dann leidet die Gesundheit des Kindes. Doch die Eltern fahren fort, dem Kind das gleiche Essen zu geben, an welches das Kind jetzt aufgrund ihrer irregeleiteten Liebe gewöhnt ist. Dies kann zur Verschlechterung der Gesundheit des Kindes führen. Dieses Kind wird in der Folge unwissend hinsichtlich dessen, welche gesunden Nahrungsmittel es essen sollte, weil es nichts über sie weiß. Es ist ihm nie gesagt worden.

Geht jetzt und sagt euren Brüdern und Schwestern die Wahrheit über die Hölle und das Fegefeuer, bevor es zu spät ist. Denn wenn ihr es nicht tut, wird es niemand anderes tun.

Euer Lehrer und Göttlicher Erlöser

Jesus Christus

Dienstag, 13. Dezember 2011, 20:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Vorbereitungen sind für alle Meine Anhänger wichtig, da die „Warnung“ näher rückt.

All jene Gläubigen müssen innig um die Vergebung ihrer Sünden beten, um den Schmerz des Fegefeuers zu vermeiden, welchen die meisten Menschen in der Welt sofort nach der „Warnung“ für eine kurze Zeit erfahren werden.

Betet, betet für all jene, die traumatisiert sein werden, sobald sie die Verfassung ihrer Seele sehen, wenn ihnen während der „Warnung“ ihre Sünden offenbart werden.

Sie müssen verstehen, dass ihnen ihre Sünden offenbart werden müssen, bevor sie von aller Sünde gereinigt werden können, damit sie in Mein Neues Paradies auf Erden — das Neue Zeitalter des Friedens, der Liebe und der Glückseligkeit — eintreten können, das jedes Meiner Kinder erben muss.

Mein Herz ist voll Freude, weil Ich der Menschheit dieses große Geschenk bringe. Doch besteht Meine Betrübnis fort wegen derjenigen, welche die Chance dieses neuen Lebens einfach zurückweisen werden.

Ich brauche so viele Gebete, Kinder, damit Satan gestoppt werden kann, ihre Seelen zu stehlen. Er wird fortfahren, dieses zu tun, bis hin zur letzten Minute.

Ich kann nicht ertragen, an jene Seelen zu denken, welche von Mir weggezogen werden, schreiend und aus Protest um sich tretend, während er und seine Günstlinge sie in die Tiefen der Hölle schleppen.

Helft Mir, Kinder, dies durch eure Gebete zu verhindern.

Kinder, diese Seelen müssen Satan und seine Wege gänzlich zurückweisen, wenn sie ins Neue Paradies eingehen sollen. Sie müssen sich Mir entweder aus freien Stücken zuwenden oder gar nicht.

Sie haben zwei Alternativen, entweder das Neue Paradies auf Erden oder die Tiefen der ewigen Verdammnis in der Gesellschaft Satans.

Bezweifelt nie und nimmer die Existenz der Hölle, Kinder. Seid euch dessen bewusst, dass jede zur Zeit des Todes geschwärzte Seele von Satans Dämonen in die Hölle geschleppt und in Ewigkeit gequält wird. Trotz all seiner Versprechungen, hat Satan einen entsetzlichen Zustand der Qual für solche Seelen geschaffen. Wegen seines Hasses auf die Menschheit werden diese Seelen unerträglich leiden. Doch Sie müssen das bis in alle Ewigkeit aushalten.

Wissen diese Seelen nicht, was Satans Versprechungen bringen?

Wissen sie nicht, dass Wohlstand, Berühmtheit und verführerischer Materialismus einen eindeutigen Weg geradewegs in die Arme des Teufels schaffen werden?

Wacht auf, ihr alle, solange ihr könnt. Rettet euch und jene armen, irregeführten Sünder vor diesem schrecklichen Ende hinsichtlich eurer Existenz.

Ihr habt nicht viel Zeit.

Lasst das Gebet für diese Seelen heute beginnen.

Euer Retter

Jesus Christus

Samstag, 14. April 2012, 15:27 Uhr

Meine innigst geliebte Tochter, egal wie schwer dein körperliches Leiden ist, du musst begreifen, dass, während es weiterhin zunimmt, Ich es im selben Maße mitfühle.

Dein Leiden spiegelt nur einen Bruchteil Meines eigenen Leidens wider.

In Vereinigung mit Mir wirst du wissen, dass du für jeden Schmerz und für jede innere Finsternis der Seele, die du erfährst, die Qual erkennen wirst, die Ich wegen der Sünden der Menschheit durchmache.

Viele Menschen glauben irrtümlicherweise, dass Mein Leiden am Kreuz begann und endete.

Mein Leiden wird nicht enden, bis alle Kinder Gottes in Liebe und Harmonie dort vereint sind, wo es keine Sünde geben wird, im Neuen Paradies Meines Vaters.

Egal wie viel der Menschheit über Meine Existenz mitgeteilt worden ist, Ich werde noch immer gehasst.

Meine Lehren werden unter den Gläubigen — obwohl Ich von ihnen angenommen werde — nur unter ihren eigenen Bedingungen geduldet.

Viele werden andere mit Liebe und Freundlichkeit behandeln, aber nur, wenn diejenigen, denen sie dieses Geschenk anbieten, ihrer eigenen Denkweise genügen.

Zum Beispiel werden viele Sünder verurteilen, obwohl sie ihnen Freundlichkeit zeigen und für sie beten sollten. Sie müssen sie — stattdessen — durch ihr Vorbild führen.

Einige werden andere mit Verachtung strafen, anstatt die Liebe zu zeigen, die von ihnen als Christen erwartet wird.

Verurteilt niemals andere, selbst dann nicht, wenn ihr mit ihnen nicht einer Meinung seid; denn ihr habt nicht das Recht dazu. Keiner ist befugt, über einen anderen zu urteilen, — nur Gott allein.

Obwohl viele Gläubige damit fortfahren, Mir Ehrerbietung zu erweisen, so wird dies doch nur zu ihren eigenen Bedingungen geschehen.

Einige werden das Bedürfnis verspüren, sich von ihren Brüdern und Schwestern abzuheben, um der Welt zu zeigen, wie gelehrt sie in geistigen Dingen sind. Sie bedienen sich dann ihrer eigenen Interpretationen über das, was Meine Barmherzigkeit wirklich bedeutet.

Wie viele Male habt ihr gehört, dass Gott immerzu barmherzig ist? Er ist so barmherzig, dass Er, weil Er jeden liebt, niemanden verdammen würde?

Dass Er niemals eine Seele zur Hölle schicken würde?

Nun, dies ist eine Lüge. So viele Lügen, in denen die Existenz der Hölle geleugnet wird, werden den Untergang von Christen bedeuten.

Die Menschen verdammen sich selbst zur Hölle. Ich werfe sie nicht dort hinein. Sie wählen sie selbst, indem sie sich weigern, sich von der Todsünde abzuwenden.

Auch werden sie nicht nach Vergebung streben oder gar Reue zeigen. Das dennoch zu denken, ist gefährlich, und es ist die Pflicht aller Christen, andere vor den Gefahren der Hölle zu warnen.

So viele, einschließlich derjenigen, die ihren Kindern das Sakrament der Taufe verweigern, reden über die Sünde so, als ob die Sünde nicht mehr länger von Bedeutung sei.

Sie glauben, dass jede Sünde vergeben wird. Aber das ist nicht der Fall.

Jede Sünde kann vergeben werden, egal wie schwarz die Sünde auch ist, aber nur dann, wenn der Sünder nach Vergebung strebt.

Soeben rede Ich aus dem Himmel zu euch, um alle Kinder Gottes auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten, und was finde Ich vor?

Ich spreche zu euch wie über Gefängnismauern und wie aus einer Zelle heraus, in die ihr Mich geworfen habt, weil ihr euch weigert zu glauben, dass Ich auf diese Weise zu euch sprechen kann.

Oh, wie ihr Mich verletzt!

Zu denjenigen, die ihr Leben Mir gewidmet haben und die ein großes Wissen über Meine Heilige Schrift haben, die Mich aber jetzt ablehnen, sage Ich Folgendes:

Dass ihr Mich vielfach abgelehnt habt, wird euch gequält und von großem Kummer erfüllt zurücklassen, wenn euch die Wahrheit enthüllt wird.

Denn dann werden euch die Seelen bewusst werden, die ihr zur Seite geschoben habt, und zwar dann, als Ich eure Hilfe brauchte, um sie zu retten.

Wie ihr Mich vor Enttäuschung über eure Blindheit, die von eurem Mangel an Demut verursacht wird, zum Weinen bringt.

Ihr bezweifelt Mein Heiliges Wort, dann, wenn ihr es annehmen solltet, es ergreifen solltet, weil ihr Seelen seid, die unterzugehen drohen, und es euch im Herzen an Edelmut mangelt.

Ich bitte euch, auf Meinen Ruf zu reagieren.

Euer geliebter Jesus

Erlöser der Menschheit

Donnerstag, 7. Juni 2012. 20:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Zeit ist gekommen, um in der erneut gegen Satan und seine gefallenen Engel tobenden Schlacht des Himmels die Waffen aufzunehmen.

Satans Armee von Engeln, die jetzt in jeder Nation losgelassen wurden, und ihre ergebenen Jünger auf Erden fallen in jeder denkbaren Weise über die Kinder Gottes her.

Es gibt die sichtbaren Anzeichen. Die Krise in Meiner Kirche, der katholischen Kirche, wurde durch die Kräfte des Bösen hervorgerufen, deren Hauptziel es war, sie in die Knie zu zwingen. Damit nicht zufrieden, wollen die Kräfte des Bösen die Heilige Eucharistie zerstören, indem sie diese schänden.

Es war der Plan Satans, den Glauben Meiner Anhänger durch die Demoralisierung Meiner Kirche auf Erden zu zerstören.

Viele Meiner Anhänger erweisen Mir, ihrem Erlöser, nicht mehr länger Ehrerbietung, und zwar aufgrund der Sünden derjenigen, die Mich in der Kirche vertreten. Wie sehr verwundet es Mich, wenn sie Mich so schnell im Stich lassen.

Der Glaubensabfall in der Welt von heute wurde ebenfalls von Satan geplant, indem er Gottes Kinder dazu verleitet, ihren Glauben zu verleugnen.

Stattdessen bedient er sich einer neuen Religion, allgemein bekannt als die New-Age-Religion. Statt Gott, den Ewigen Vater, zu ehren, verherrlichen sie den Menschen an sich als geistig höher stehend und als denjenigen, der die Dinge kontrolliert.

Wie Luzifer, der nicht nur wie Gott sein wollte, sondern der sogar selbst zu Gott werden wollte, will dieser sich schnell entwickelnde Kult die Kinder Gottes davon überzeugen, dass sie die Kontrolle über ihr eigenes Schicksal haben.

Dass alles durch einen falschen Glauben an eine metaphysische Welt kontrolliert werden kann, die aber nicht existiert.

Der Glaube an falsche Götter — wie beispielsweise Buddha — hat so vielen Menschen geschadet und sie in eine dunkle Welt geführt, die bei der ersten Betrachtung zu glänzen scheint, die es aber nicht schafft, die reine Liebe füreinander zu entzünden.

Stattdessen laufen alle diese New-Age-Religionen auf eine einzige Sache hinaus: auf die Selbstsucht und auf die Eigenliebe, zu Lasten anderer.

Die Kriege, die von Satans Freimaurerorden verursacht werden, werden immer mehr, und die größte Gruppe von allen wird die Kontrolle des Nahen Ostens — mittels Massakern — federführend planen.

In Europa werden sie die Einführung einer neuen Eine-Welt-Währung organisieren, um die Bevölkerung zu ihren Sklaven zu machen.

Satans Griff ist so stark, dass viel Gebet erforderlich sein wird, um die Macht, die er ausübt, zu stürzen. Dann wird es noch die Versuchung geben, um Gottes Kinder von der Wahrheit abzubringen.

Er, Satan, kann euren Geist völlig durcheinanderbringen. Aber obwohl er nicht die Macht hat zu erkennen, was ihr denkt, kann er doch Gedanken und Zweifel in euren Geist legen.

Wenn ihr zu Beginn Widerstand leistet, indem ihr um die Gnaden betet, um euch selbst zu schützen, dann verstärkt er seine Aktivitäten.

Satan sendet seine Engeldämonen zu Gläubigen und quält sie. Wenn ihr sie sehen könntet, dann würdet ihr geschockt sein. Zwei oder drei können euch umgeben und können euch aus der Fassung bringen, können euch dazu bringen, verwirrt und unglücklich zu werden, und können euren Geist mit lieblosen Gedanken gegen eine andere Person erfüllen.

Alles, was mit Gott zu tun hat, mit Seinen Kirchen, Seinen Kindern und mit denjenigen, die Ihn auf Erden vertreten, sind die ersten Zielscheiben.

Dann nimmt er diejenigen ins Visier, die sich in hohen Positionen befinden und die die Kontrolle über das Leben von Millionen haben. Er führt sie durch Korruption, durch Machtmanipulation und durch die Einführung von schlechten Gesetzen — die dazu gedacht sind, Schmerz und Elend zu verursachen — in Versuchung. Und dann sorgt er dafür, dass es zum Krieg kommt.

Kinder, nehmt diese Schlacht zur Kenntnis; denn sie ist Wirklichkeit.

600.000 gefallene Engel wurden im letzten Jahr aus den Tiefen der Hölle losgelassen.

Weitere fünf Millionen sind jetzt losgelassen worden. Die Zeit für Gottes Armee im Himmel, Satan zu vernichten, hat begonnen. Auch für Meine Armee auf Erden hat die Zeit begonnen, die Waffen aufzunehmen.

Die Zeit ist kurz. Wir haben viel Arbeit zu tun.

Das Gebet ist die Waffe. Die Bekehrung ist das Ziel. Ich kann die Rettung der Seelen nur erreichen, wenn Meine Stimme in dieser Zeit gehört wird.

Satan weiß das. Er hat einen Fluch auf diese Mission gelegt und wird viele von Gottes Kindern von ihr wegziehen. Und doch kann er nicht gewinnen. Denn keiner kann die Offenbarung des Buches der Wahrheit verhindern; denn Ich bin es, Jesus Christus, der dies tut.

Und doch werden viele arme Seelen davon überzeugt werden, wegzuschauen, wenn Ich — sichtbar für die ganze Welt, wie im Buch der Offenbarung (des Evangelisten Johannes) vorausgesagt — die Wahrheit verkünde.

Erlaubt ihm, Satan, niemals, sich mit euch einzulassen. Das könnt ihr erreichen, indem ihr euch weigert, auf die Beleidigungen oder den Spott durch andere einzugehen, wenn ihr Mein Heiliges Wort öffentlich verkündet. Denn euch mit ihm zu beschäftigen, bedeutet, ihm die Munition zu geben, die er braucht, um euch zu zermürben.

Euer geliebter Jesus

Retter der ganzen Menschheit

Donnerstag, 23. August 2012, 15:15 Uhr

Meine liebste Tochter, es ist selten gewesen, dass die Heilige Dreifaltigkeit Sich der Menschheit auf diese Weise mitgeteilt hat, und es ist das erste Mal, dass Ich, euer Vater, zu einer Mission dieser Art meine Zustimmung gegeben habe.

Meine Kinder, von denen viele die Bedeutung dieses Göttlichen Eingreifens nicht erfassen, werden bald verstehen, warum es notwendig ist.

Wenn das Zweite Kommen Meines geliebten Sohnes ohne eine Vorwarnung eintreten würde, dann würden Meine kostbaren Kinder niemals in die Tore Meines Neuen Paradieses eintreten.

Sie würden niemals im Stande sein, ihre Seelen vorzubereiten, und wären nicht rein genug, zum Neuen Zeitalter des Friedens zugelassen zu werden.

Dies ist eine Kommunikation, auf welche die Welt es schwer finden wird zu antworten.

So dunkel ist die Wolke, welche die Herzen der Menschen bedeckt, dass nur wenige Seelen fähig sein werden, das Licht Meines Göttlichen Versprechens zu erkennen.

Die Kräfte des Bösen, die in der Welt immer gegenwärtig sind, halten Meine Kinder davon ab, die Hände nach mir auszustrecken.

Mein Entschluss, Meine Familie Meinem Herzen nahe zu bringen und sie dort zu vereinen, ist unerschütterlich.

Jeder Mensch soll verstehen, dass Ich die rasche Bekehrung der Menschheit ermöglichen werde, koste es was es wolle.

Ohne den freien Willen all Meiner Kinder anzutasten, werden die Wunder, die Ich gebieten werde, ihre Herzen von innen nach außen kehren.

Dies ist Mein Versprechen, wie Ich es jedem von euch, Meine geliebten kleinen Kinder, zurufe.

Ich, euer geliebter Vater, sehne Mich danach, euch an der Hand zu nehmen, euch zu Mir herzuholen und euch nahe an Meinem Herzen zu halten und euch in Sicherheit zu bringen.

So wenige von euch kennen die Tiefen Meiner Liebe. Wenn ihr einmal Liebe zu Mir, euren Ewigen Vater, empfunden habt, könnt ihr eure Verbindung zu Mir nie wieder trennen.

Ich will euch Trost geben.

Ich möchte euch mitteilen, dass Meine Liebe zu euch bedeutet, dass euch durch Meinen Sohn Jesus Christus große Barmherzigkeit zuteilwird, sogar denjenigen mit einem Herzen aus Stein und denjenigen mit Seelen, die so schwarz sind, dass nur ein Wunder sie retten kann.

Denjenigen, die Mich lieben, sage Ich: Eure Liebe zu Mir, eurem Vater, wird euch in Überfülle erwidert werden.

Eure Liebe zu Meinem Kostbaren Sohn wird in der Art belohnt werden, dass Ich jenen Seelen, für welche ihr betet, Bewahrung vor den Toren der Hölle gewähren werde.

Nichts ist unmöglich.

Meine Liebe ist unendlich groß.

Vertraut auf Mich.

Vertraut auf Meinen Sohn.

Wenn ihr das tut, werde Ich große Gnaden für die Rettung der Menschheit gewähren.

Euer geliebter Vater

Gott, der Allerhöchste

Samstag, 20. Oktober 2012, 23:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Vision, die Ich dich gestern Abend sehen ließ, sollte deine Spiritualität stärken und dir die Wahrheit des Lebens nach dem Tod zeigen.

Während der ersten Stunden nach dem Tod sendet Satan seine Dämonen, um die Seelen in Versuchung zu führen — sogar noch in diesem Stadium.

Er will sie dazu verführen, den Zustand des Fegefeuers abzulehnen. Er macht dasselbe mit denjenigen, die in einem Zustand der Gnade gestorben sind und die für den Himmel bestimmt sind.

Ich zeigte dir die Geschwindigkeit, mit der die Seelen in die Hölle stürzen, und die entsetzliche Verfolgung, der sie gegenüberstehen, und Ich will damit diejenigen warnen, die nicht glauben, dass es die Hölle gibt.

Milliarden von Seelen sind bereits dort, und es gibt so viele, die jede Sekunde hineinkommen, dass es dir vorkam, als würde es — wie in einem Hagelsturm — gefallene Sterne regnen, die in den Feuersee hineinfallen.

Ich zeigte dir auch den Schock und die Freude in den Gesichtern jener Seelen, wenn sie in letzter Minute (der drohenden Hölle) entrissen und gerettet worden sind. Dies geschieht aufgrund des Leidens, welches Opferseelen auf sich nehmen, um solche Seelen vor der Hölle zu retten.

Du sahst zuerst das Entsetzen und dann die Angst in ihren Gesichtern, als ihnen die Wahrheit über ihre letzte Bleibe dämmerte. Dann wurde dir die Freude auf ihren Gesichtern gezeigt, als sie begriffen, dass sie verschont worden waren.

Die Milliarden von Seelen, die sich bereits in der Hölle befinden, sind diejenigen, die Mich während ihres Lebens schamlos abgelehnt haben. Viele waren elegante, intelligente Leute in einflussreichen Positionen in der Welt, die große Anstrengungen unternahmen, um sicherzustellen, dass das Wort Gottes nicht gehört wurde. Viele waren dafür verantwortlich, den Mord an Tausenden unschuldiger Menschen anzuordnen. Sie richteten die Kinder Gottes hin, ohne die geringste Reue in ihren Herzen. Sie führten widerliche Taten aus, einschließlich sexueller Perversitäten, die Gott beleidigen und von Ihm verabscheut werden.

Viele lösten durch weltliche Aktivitäten Verfolgungen gegen Gottes Kirchen aus, und in einigen Fällen schlossen sie sich dem Feind an, in schwarzen Messen, wo sie das Tier anbeteten.

Dies sind die Seelen, die du, Meine Tochter, rettest. Jene mit geschwärzten Seelen und Herzen aus Stein.

Es gibt zehnmal mehr Seelen in der Hölle als im Fegefeuer. Die Milliarden Seelen in der Hölle, alle in verschiedenen Stufen, übertreffen zahlenmäßig jene im Himmel. Auf jede Seele im Himmel kommen dreiunddreißig Seelen in der Hölle.

Es ist nicht leicht, zum Himmel zu kommen, und es braucht viel persönlichen Einsatz, um eure Seelen darauf vorzubereiten, die himmlischen Tore zu durchschreiten.

Dies ist die Zeit der Wahrheit. Die Wahrheit ist nicht immer angenehm, aber es ist für alle Kinder Gottes notwendig, dass sie diese verstehen.

Meine Barmherzigkeit ist jedoch groß. Wenn ihr um sie bittet, für euch selbst, dann werden eure Gebete beantwortet werden. Wenn ihr für eine andere Seele bittet, dass sie gerettet werden möge, besonders zum Zeitpunkt ihres Todes, dann wird euer Anruf gehört werden. Wenn ihr nicht um Meine Barmherzigkeit bittet, dann kann sie nicht gegeben werden.

Zum Zeitpunkt der „Warnung“ wird Meine Barmherzigkeit auf der ganzen Erde ausgegossen werden. Dann müsst ihr Mich um Meine Große Barmherzigkeit bitten, um euch zu schützen.

Zu denjenigen, die Meine Barmherzigkeit zurückweisen: Das wird ihre eigene freie Willensentscheidung sein.

Meine Barmherzigkeit ist im Überfluss vorhanden, doch so wenige bitten darum.

Euer Jesus

Sonntag, 21. Oktober 2012, 10:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Visionen, die Ich dich schauen ließ, von Seelen, die in die Hölle stürzen, sollten dich nicht erschrecken. Stattdessen sollten sie dir die Realität zeigen. Auf diese Weise wirst du jetzt verstehen, wie sehr Ich jeden Tag leide, wenn Ich Seelen in die Tiefen der Hölle stürzen sehe.

Oh, wenn die Menschen doch nur den Schrecken der Hölle kennen würden und die Art und Weise, wie das Tier solche Seelen verschlingt, dann würden sie die Sünde um jeden Preis meiden.

Diese selben Seelen können noch immer gerettet werden, Meine Tochter, und zwar durch das Gebet „Um die Gnade der Immunität“. (Litanei 2) Indem ihr dieses Gebet verrichtet, Meine Jünger, bringt ihr Mir Erleichterung von dieser schrecklichen, herzzerreißenden Geißel.

Diejenigen, die in Todsünde sterben, sind für die Feuer der Hölle bestimmt. Viele begehen diese Sünden im Glauben, dass, wenn es wirklich einen Gott gibt, Er dann auf jeden Fall barmherzig ist. Und so fahren sie fort zu sündigen, bis sie ihre Sünden rechtfertigen, so dass sie schließlich der Meinung sind, ihre Sünden hätten keine Konsequenzen.

Sie werden sagen, dass sie keine andere Wahl hatten, weil ihre Sünde notwendig war, um anderen Nutzen zu bringen.

Die Sünde des Mordes werden sie damit entschuldigen, dass sie dazu diente, den Tod eines anderen zu rächen.

Die Sünde der Prostitution werden sie damit entschuldigen, dass sie helfen sollte, ihrer Familie Essen auf den Tisch zu bringen.

Die Sünde der Abtreibung werden sie damit entschuldigen, dass sie dem Leben der Mutter nützen sollte und ihr das Leben leichter machen sollte. Im Falle sexueller Abartigkeit werden sie sagen, dass das einfach natürlich sei.

Im Falle derjenigen, die sich an okkulten Handlungen beteiligen, werden sie sagen, dass es ein harmloser Spaß sei; doch sie verehren das Tier, wenn sie das tun.

Wenn sie andere verfolgen und nicht nur deren guten Ruf zerstören, sondern auch ihre Lebensgrundlage, werden sie sagen, dass dies eine notwendige Strafe für die Sünden der anderen war.

Wenn sie einen Anderen durch eine Diktatur über Geist, Leib und Seele vernichten, werden sie sagen, dass es zu dessen eigenen Nutzen war.

Wenn sie versuchen, in Meinen Kirchen ein abscheuliches Laster zu einem Sakrament zu machen, dann werden sie sagen, dass es wegen der Rechte gleichgeschlechtlicher Paare sei, welche dieselben Rechte wie die anderen hätten.

Wenn sie Meine Kirche zerstören — von innen heraus —, dann werden sie sagen, dass alle Kirchen gleich seien. Sie werden die Entschuldigung verwenden, dass es nur einen Gott gäbe, damit sie eine heidnische Kirche einführen können.

Diese Sünder sind die verlorenen Seelen, von denen Ich spreche.

Um ihnen zu helfen, müsst ihr zuallererst in ihre Augen schauen. Stellt euch vor, dass sie eure Kinder oder eure Brüder oder eure Schwestern sind. Seht sie mit den Augen Gottes. Dann werdet ihr Liebe empfinden. Aber Entsetzen wird euch erfassen, weil ihr in eurem Herzen um das Entsetzen wisst, das ihnen bevorsteht. Wie sehr müsst ihr beten, damit sie bald die Wahrheit erkennen werden.

Wie sehr müsst ihr um die Erlösung dieser Seelen beten.

Jedes Kind Gottes, einschließlich derjenigen, deren Seelen schwarz sind, ist geliebt.

Ihre Sünden müssen zerstört werden, bevor alle Kinder Gottes sich als eine Familie in Meinem Neuen Königreich vereinen können.

Dir, Meine Tochter, sind alle Gnaden gegeben worden so wie auch die Munition, um die Sünde zu zerstören und nicht nur deine eigene Seele zu retten, sondern auch die Seelen der anderen.

Ich danke dir, Meine Tochter, dass du auf Meinen Ruf geantwortet hast.

Du hast viel Arbeit vor dir.

Euer Jesus

Montag, 11. Februar 2013, 12:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herzenswunsch ist es, jene Menschen, die schreckliche Sünden begehen, vor den Qualen der Hölle zu retten.

Für jede begangene Todsünde wird der (brennende) Schmerz des Feuers die Seele zerfleischen, als ob sie tatsächlich aus Fleisch bestehen würde. Die Schmerzens- und Schreckensschreie solcher Seelen, wenn sie in die Tiefen der Hölle gezogen werden, brechen Mir das Heiligste Herz.

Mir schneidet das ins Herz, und der schreckliche Schmerz, den Ich fühle, ist wegen dieser armen Seelen. Viele Menschen, die in dieser Zeit auf Erden leben, befinden sich in schrecklicher Gefahr. Und zwar, weil so viele glauben, dass die Todsünde bloß ein wenig bedeutsamer Fehler sei, und infolgedessen diese Todsünde rechtfertigen. Und dann gehen sie weiter auf einem Weg der Selbstzerstörung. Wenn sie nicht erkennen können, welche schweren Fehler sie begehen, werden sie die Verdammnis erleiden, wo sie in Ewigkeit in Todesqual brennen werden.

So wenige Menschen glauben an die Existenz der Hölle. Viele glauben, die Hölle sei lediglich ein Volksmärchen. So viele glauben, Gott würde es nicht zulassen, dass solch ein Ort existiere, und alle Sünden — ganz gleich wie schwer — seien (bereits) vergeben. Ich schreibe das den Fehlern jener gottgeweihten Diener zu, die im Laufe der Jahrzehnte dem Druck einer säkularen Welt nachgegeben haben. Diese Täuschung hat zum Verlust von Milliarden und Abermilliarden von Seelen geführt. Auch wenn es für diese Seelen zu spät ist, so ist noch immer Zeit für diejenigen Seelen, die heute den Makel der Todsünde an sich tragen, gerettet zu werden.

Ihr müsst beten, dass diese Menschen vor den bösen Verlockungen Satans geschützt werden können, der ob des Schicksals, das sie erwartet, jubelt. Mein Licht wird und kann nur über sie ausgegossen werden, wenn sie ihre Augen für die Wahrheit der Sünde öffnen. Obwohl sie Mich mit ihrer Boshaftigkeit quälen, so gibt es doch nicht einen Einzigen unter ihnen, der kein Unbehagen oder keine Verzweiflung fühlt aufgrund seiner Sünden. Obwohl viele die Ursache solcher Unruhe kennen, werden sie nichts dagegen unternehmen, da sie fortfahren, über ihre Sünden hinwegzusehen und sie zu rechtfertigen. Einige tun das, weil sie mit der Finsternis von Lügen umgeben sind, die in ihrer Kultur eingebettet sind. Solche Lügen fördern die Akzeptanz der Sünde.

Helft Mir mit dieser Litanei, sie zu retten.

„Jesus an die Menschheit“-Litanei (5) Für die Rettung jener, die sich in der Todsünde befinden

„Jesus, rette alle Sünder vor den Feuern der Hölle.

Vergib den geschwärzten Seelen.

Hilf ihnen, Dich zu erkennen.

Hole sie heraus aus der Finsternis.

Öffne ihre Augen.

Öffne ihre Herzen.

Zeige ihnen die Wahrheit.

Rette sie.

Hilf ihnen zu hören.

Befreie sie vom Stolz, von der Lust und vom Neid.

Schütze sie vor dem Bösen.

Höre ihre Hilferufe.

Ergreife ihre Hände.

Ziehe sie zu Dir hin.

Rette sie vor der Täuschung Satans. Amen.“

Helft ihnen, Meine Anhänger, indem ihr Mich — täglich — für sie um Verzeihung bittet, für die schrecklichen Beleidigungen, die sie Mir an den Kopf werfen.

Euer Jesus

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Welt die „Warnung“ erfährt, dann wird sie sich in zwei Teile spalten.

Der erste Teil wird aus denjenigen bestehen, welche die Beichte angenommen haben werden und deren Seelen in den Heiligen Geist eingetaucht sein werden. Von diesem Tag an werden sie vollständig bekehrt sein, und aus diesem Grunde werden sie durch die Hand derer leiden, die Meine Hand der Barmherzigkeit zurückweisen.

Der zweite Teil wird sich aus diesen verhärteten Seelen zusammensetzen, deren Treue dem Tier gilt und die ihr Herz und ihre Seele Satan verpfändet haben, wissentlich und im vollen Bewusstsein dessen, was sie tun. Denn sie glauben an das sogenannte Paradies, das er ihnen versprochen hat, das aber natürlich nicht existiert. Ihr Schicksal ist ewiges Leiden in den Feuern der Hölle.

Es gibt außerdem diejenigen Seelen, die nicht an Gott oder an Mich, ihren Erlöser, Jesus Christus, glauben. Viele von ihnen werden Meine Barmherzigkeit nicht annehmen. Sie werden sich nicht um den Zustand ihrer Seele kümmern, da sie annehmen, dass das nicht von Bedeutung sei. Dies sind die Atheisten — viele von ihnen sind herzensgute Menschen, die aber glauben, dass sie ihr eigenes Leben kontrollieren und dass ihr Streben nach weltlichen Freuden sie in diesem Leben aufrechterhalten wird, die meinen, dass dies genug sei, um ihnen Frieden und Zufriedenheit zu bringen, was natürlich nicht sein kann; denn das ist unmöglich, solange nicht die Sünde ausgerottet ist.

Ihre Verbohrtheit bedeutet, dass, falls sie sich nicht ändern und Mich, Jesus Christus, annehmen, sie nicht zu Meinem Vater gehen können. Ihnen kann kein Zugang zum Paradies geschenkt werden, das Er für alle Seine Kinder geschaffen hat.

Der größte Fehler, den ihr machen könnt, ist anzunehmen, dass nur die verhärteten Sünder in die Feuer der Hölle geworfen werden. Traurigerweise können all jene, die Gott ablehnen, Gott nicht nahe sein, noch können sie gezwungen werden, Ihn anzunehmen. Ihr freier Wille ist das große Geschenk, das Gott ihnen gegeben hat. Es gibt keine wie auch immer geartete Gewalt, durch die ihnen dieser freie Wille genommen werden kann. Es wird ihr eigener freier Wille sein, der ihr Schicksal bestimmen wird. Sie werden sich entweder für Meine Hand entscheiden und ins Paradies eingehen oder sie werden die von Satan in ihre Köpfe gesäten Lügen annehmen, welche ihr Schicksal besiegeln werden.

Euer Jesus

Mittwoch, 1. Mai 2013, 20:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, dieses Eingreifen durch Mich, das Lamm Gottes, dadurch, dass Ich der Welt diese Botschaften offenbare, ist vorausgesagt worden.

Diejenigen von euch, die dem Wort Gottes folgen, müssen in Frieden sein, da Ich nicht will, dass ihr euch distanziert, denn Ich liebe euch. Ihr dürft niemals Meine Liebe fürchten, selbst dann nicht, wenn die Sünde euch von Mir trennt. Ich öffne die Augen aller, die sehen wollen, und Mein Heiliges Wort wird die Augen jener schließen, die es ablehnen, Meine Hand anzunehmen. Ich strecke Meine Hand nach euch aus, Meine geliebten Kinder, damit Ich euch in Sicherheit ziehen kann, weg von den Geiern, die eure Seelen verschlingen wollen.

Jeden Tag — von diesem Tag an — werdet ihr viele Stimmen rufen hören, die eure Aufmerksamkeit verlangen. Sie werden euch diabolische Lügen und Argumente präsentieren, getarnt mit der Süße des Honigs. Sie werden auf euch einreden und euch unaufhörlich mit Argumenten bombardieren, damit ihr ihre Argumentation wahrnehmt. Im Namen von humanitären Gründen — die die Sünde billigen — werden sie nicht damit aufhören, bis ihr akzeptiert, was sie euch zu schlucken zwingen wollen.

Die Abtreibung — Mord in den Augen Gottes — wird allen Völkern als Zeichen des Trotzes gegen den Allmächtigen Vater, Gott den Allerhöchsten, aufgezwungen werden. Wenn ihr über diese böse Abscheulichkeit stillschweigend hinwegseht, seid ihr einer schrecklichen Sünde schuldig. Die Sünde der Abtreibung ist eine Todsünde, und die Verantwortlichen werden in Ewigkeit in den Feuern der Hölle brennen.

An diejenigen von euch, die sich weigern, diesen schwerwiegenden Fehler (des Hinwegsehens über die Sünde) einzusehen, ihr habt wenig Zeit, um euer Heil zu sichern. Denn wenn der große Tag kommt, ohne dass ihr euch von diesem bösen Akt abgewendet habt, werdet ihr niemals das Antlitz Gottes sehen.

Mord ist eine der schlimmsten Trotzhandlungen gegen Gott und wird mit Kastration bestraft werden. Die große Spaltung zwischen der Menschheit hat begonnen. Diejenigen, die auf der Seite des Tieres stehen und all das, was dem Worte Gottes trotzt, billigen, werden von ihren Brüdern und Schwestern getrennt werden. Unterschätzt Meine Warnung nicht. Akzeptiert die Abtreibung — und ihr akzeptiert die vorsätzliche Tötung eines Kindes Gottes. Wenn ihr in eurer Seele keine Reue empfinden könnt, dann werdet ihr Mich niemals sehen. Ich werde euch in die Wildnis werfen.

Meine Liebe und Barmherzigkeit mag groß sein. Ich werde den schwärzesten Seelen vergeben, aber ohne Reue steht am Ende Meine Gerechtigkeit. Meine Strafe ist ewig. Liebt Mich — und Ich werde euch liebevoll umsorgen. Zerstört das Leben eines anderen Menschen, das von der Liebe Meines Vaters erschaffen ist, — und auch ihr werdet euer Leben verlieren.

Euer Jesus

Montag, 3. Juni 2013, 21:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Geißelung, die Ich in dieser Zeit erleide, ist nicht nur wegen des bevorstehenden Verrates an Mir in Meiner eigenen Kirche, sondern sie hat auch mit den falschen, heidnischen Götzen zu tun, die Mich in der heutigen Welt ersetzen.

Das Heidentum breitet sich sehr schnell aus und wird als eine neue Volkskultur mit offenen Armen begrüßt, als eine Alternative zum Glauben an den Einen Wahren Gott. Es nimmt viele Formen an. Am wichtigsten dabei ist: Es wird dargestellt werden als harmloses Vergnügen für diejenigen, die sich in New-Age-Praktiken versuchen, und als wichtiger Bestandteil der persönlichen Entwicklung — eine Form von Humanismus und Selbstliebe.

Dieses weltweite Heidentum ist für die Endzeit vorausgesagt worden, und viele Menschen können es nicht als das erkennen, was es ist. Es ist eine Liebe zu sich selbst und zu falschen Göttern, in die viele ihr Vertrauen setzen, wegen der sogenannten magischen Kräfte, die diese — so glauben sie — zu bieten haben.

Viele, die nach Abwechslung suchen, um die Leere in ihrer Seele zu füllen, tun dies durch die Vergötterung von Buddha-Statuen, welche für ihr Leben, ihr Zuhause und ihren Arbeitsplatz von zentraler Bedeutung werden. Sie werden in ein Gefühl von spiritueller Ruhe eingelullt, wenn sie das New-Age-Heidentum praktizieren, wie Yoga, Reiki und sogenannte Meditation. Bald danach werden sie zu einer tiefen Sehnsucht hingezogen werden und sie werden fortfahren, an all die falschen Versprechungen zu glauben, die jene machen, die diese Abscheulichkeit praktizieren. Denn darum handelt es sich hier: um eine Form des Okkultismus, die viele Millionen von Seelen für die Wahrheit Gottes blind macht.

Welche Lehre auch immer — ob New Age oder eine andere Lehre — euch großen spirituellen Trost verspricht und darauf ausgerichtet ist, euch für egoistische Zwecke Kraft zu geben, wisst, dass dies niemals von Gott kommen kann. Jede Lehre, die diktiert, dass ihr solche Standbilder ehren sollt, die nicht von Gott sind, oder wo von euch verlangt wird, an Praktiken teilzunehmen, die ins Okkulte gehen, muss unter allen Umständen gemieden werden. Wisst ihr nicht, was diese mit eurer Seele, eurem Geist und eurem Leib machen? Sie zerstören sie.

So viele Seelen werden von diesen Praktiken befallen, welche die Türe zu eurer Seele öffnen und Satan und seinen Dämonen erlauben, euch zu verschlingen. Diese — täuscht euch da nicht — sind machtvolle Praktiken, insofern als sie böse Geister anziehen. Der Gebrauch von Tarot-Karten, Yoga, Reiki und bestimmte Arten von Meditationen, die heidnische Praktiken umfassen, wird euch vergiften. Mit der Zeit könnt ihr krank werden und von dumpfer Verzweiflung erfüllt werden, wenn die Geister des Bösen in euer Leben eintreten, dem ihr kaum entrinnen werdet.

Dies sind die Zeichen satanischer Einflüsse in der Welt, und viele Dämonen kommen als Engel des Lichts verkleidet. Dies ist der Grund, warum diejenigen, die von Engelkarten besessen sind und die sogenannte aufgestiegene Meister anerkennen, innerhalb dieser Engelkultur, den Geist des Bösen annehmen, der als harmloser Spaß präsentiert wird.

Die andere Form des Heidentums liegt in der Praxis des Atheismus. Diejenigen von euch, die stolz auf ihren Atheismus sind und die vielleicht ein gutes Leben führen mögen, wo sie zu anderen freundlich und liebevoll sind und ihren Nächsten mit Respekt behandeln, ihr sollt wissen, dass das Himmelreich nicht das Eure sein wird. Ich kann euch niemals in Mein Königreich aufnehmen, dann, wenn ihr euren letzten Atemzug tut, wie sehr Mir dies auch das Herz brechen wird. Wenn ihr Mich nicht bittet, euch anzunehmen, und zwar vor eurem Tod, kann Ich euch nicht helfen, denn Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen. Wer auch immer euch sagt, Atheismus spiele keine Rolle, der ist ein Lügner. Die Wahrheit ist, dass nur diejenigen, die Mich annehmen und die Gott anerkennen, in Mein Königreich eingehen können.

So viele von euch, die solch ein verwirrtes Leben führen und glauben, dass alles gut gehen werde, haben viel zu lernen. Das ist der Grund, warum Mein Vater erlaubt hat, dass die Warnung stattfindet, denn ohne sie würden viele Seelen geradewegs in die Feuer der Hölle stürzen.

Seid dankbar, dass euch die Wahrheit gegeben wird, denn sehr wenige Meiner berufenen Diener predigen von den Gefahren des sündhaften Lebens, das ihr heute lebt, und von den schrecklichen Konsequenzen, die solch ein Leben mit sich bringen wird.

Eure heidnischen Praktiken werden euch in die Hölle bringen. Euer Atheismus wird euch von Mir trennen. Nur Umkehr und Reue können euch retten. Hört die Wahrheit und nehmt sie an, so unangenehm sie euch auch sein mag, — und euch wird das Geschenk des Ewigen Lebens gegeben werden — ein Leben, nach dem ihr euch gerade jetzt sehnt, das aber niemals das Eure sein wird, wenn ihr fortfahrt, falsche Götter anzubeten und Mich, Jesus Christus, abzulehnen. Die Wahl liegt allein bei euch. Niemand sonst kann diese Entscheidung treffen, denn Gott hat euch den freien Willen geschenkt, um zwischen Gut und Böse zu wählen, und Er wird euch diesen freien Willen niemals wegnehmen, selbst wenn ihr den falschen Weg wählt.

Euer Jesus

Samstag, 12. Oktober 2013, 17:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Thron wird auf die erneuerte Erde gestellt werden, und bald werden alle in Frieden und Harmonie leben, in Übereinstimmung mit dem Willen Meines Vaters.

Die Welt wird werden, wie sie im Anfang war, und keine Zwietracht wird empfunden werden. Alle Kinder Gottes, die auserwählt sind, sich den Engeln und Heiligen anzuschließen, werden eine vollkommene Existenz leben. Aber ihr sollt wissen: Denjenigen, die die Wirklichkeit des Neuen Paradieses nicht annehmen, nachdem ihnen alle Chancen gegeben worden sind zu entscheiden, welchen Weg sie wählen wollen, wird keine zweite Chance gegeben werden. Sobald Himmel und Erde eins werden, wird es kein Fegefeuer mehr geben. Der einzige Weg, den Seelen nehmen werden, die sich weigern, Meine Barmherzigkeit anzunehmen, wenn sie ihnen großzügig gereicht wird, wird der eine sein, der in die Hölle führt. Viele werden so eigensinnig sein, weil sie fast vollständig auf ihre intellektuelle Argumentation bauen, dass sie sich — ohne sich dessen bewusst zu sein — dafür entscheiden werden, die Ewigkeit in den Feuern der Hölle zu verbringen.

Diejenigen, die nicht an Gott glauben oder die die Wahrheit nicht annehmen, glauben nicht an die Existenz Satans. Er, der Betrüger, wird ihre Köpfe mit Lügen vernebeln, um sie in die Folterkammern zu locken. Einmal dort angekommen, wird er sie aufgrund seines Hasses auf die Menschen ununterbrochen leiden lassen in alle Ewigkeit. Ich kann diesen Seelen dann nicht mehr helfen. Wie Ich doch in bitterem Schmerz weine um die Seelen der Arroganten, der Ignoranten und derer mit verhärteten Herzen. Sie sind so voller Stolz, dass sie Mich niemals sehen werden, weil sie das nicht können. Es ist für einen Menschen nicht möglich, Mich zu sehen oder mit Meinem Wahren Wort erfüllt zu werden, wenn er von der Sünde des Stolzes ergriffen ist. Diejenigen von euch andererseits, die Mich kennen, die Mich aber zu euren eigenen Bedingungen annehmen: Auch ihr distanziert euch von Mir.

Warum sagt ihr, ihr würdet Mich kennen, und verdreht dann, was Ich euch darüber gesagt habe, wie man Mir nachfolgt? Wie könnt ihr euch Christen nennen und bereit sein, eine falsche Theologie und Lügen zu akzeptieren, die ihr zurechtgedreht habt, damit sie zu eurem eigenen Lebensstil passen? Wer seid ihr, wenn ihr Mir nicht nachfolgt und nicht die volle Wahrheit Meiner Lehren annehmt? Ihr seid ein Verräter! Ihr verratet Mich! Wenn ihr Mich einmal verraten habt, dann werdet ihr versucht sein, es immer und immer wieder zu tun, bis ihr schließlich in Meinen Augen kein Christ mehr sein werdet.

Ich muss Mich an all jene wenden, die an Mein Wort glauben, und euch fragen: Wann habe Ich jemals die Sünde gebilligt? Ich vergebe die Sünde, aber Ich dulde sie niemals. Wenn ihr glaubt, dass Ich die Sünde dulde, dann rechtfertigt ihr die Sünde. Ihr werdet wegen des Irrtums eurer Wege leiden, und ihr seid um nichts besser als jene, die Mich verraten haben, die mich verspottet, über Mich gelacht und Mich gekreuzigt haben.

Denkt daran: Ich habe euch die Wahrheit gelehrt. Nichts als die Wahrheit wird euch dazu bringen, das Heil anzunehmen. Und Ich komme jetzt, um der Welt das Heil zu bringen, in dieser letzten Phase Meines Bundes, um die Menschheit zu retten.

Vergesst niemals: Ich Bin die Wahrheit. Nur die Wahrheit kommt von Mir.

Euer Jesus

Sonntag, 12. Januar 2014, 20:28 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wäre es nicht dank Meiner, Jesus Christus, wo Ich in dieser Zeit zur Welt spreche, viele Seelen würden niemals die Tore des Paradieses betreten.

So viele undankbare Seelen gehorchen Meinen Geboten nicht mehr und so machen sie sich ihre eigene Interpretation, die Ich abstoßend finde. Euch sind Regeln, die mit der Wahrheit zusammenhängen, gegeben, als Geschenk an die Menschheit, als ein Mittel, um es dem Menschen möglich zu machen, sich das Recht auf Erlösung zu verdienen. Wisst ihr nicht, dass ihr nicht nach eurer Version von den Geboten Gottes leben könnt und gleichzeitig erwarten könnt, in das Paradies einzugehen?

Die Arroganz des Menschen hat den Geist der Demut überholt. Der Mensch dient Gott nicht mehr so, wie es ihm befohlen war. Stattdessen schafft er sich — aus seiner eigenen Vorstellungskraft heraus — ein Bild von dem, was seiner Ansicht nach der Himmel sei. Heute nimmt keiner von Meinen Dienern — diejenigen, die eingesetzt sind, um Mir zu dienen — jemals Bezug auf die Existenz der Hölle. Die bloße Erwähnung des Wortes Hölle bringt Meine gottgeweihten Diener in Verlegenheit, denn sie fürchten die Lächerlichkeit, der sie damit ausgesetzt wären seitens einer säkularen Gesellschaft, die getäuscht worden ist. Die Hölle ist das Zuhause vieler unglücklicher Seelen, und wie schmerzt es Mich zu sehen, wie nichts ahnende Seelen in den Abgrund des Schreckens stürzen, in dem Moment, wo sie ihren letzten Atemzug tun.

Gottes Kindern muss jetzt gesagt werden, wie dringend notwendig es ist, für Seelen zu beten, die blind für die Wahrheit sind. Sehr bald wird die Hölle offiziell als ein Ort erklärt werden, der nicht existiere. Den Seelen wird erzählt werden, dass allen Kindern Gottes, sofern sie ihr Leben vernünftig und würdevoll leben — unabhängig davon, ob sie an Gott glauben oder nicht —, das Ewige Leben geschenkt werde. Aber das wird eine Lüge sein. Es gibt keine Rückkehr aus der Hölle. Sie ist für die Ewigkeit.

Viele Seelen, die Mich nach außen hin abgelehnt haben, sowohl insgeheim als auch in der Öffentlichkeit, schmachten in der Hölle. Ihr bitteres Bedauern wird schlimmer gemacht durch ihre schrecklichen schmerzhaften Leiden und den Hass Satans. Einmal in der Hölle offenbart Satan sich ihnen in all seinen bösen und abscheulichen Formen und sein Hass auf sie erfüllt sie jede Sekunde. Ihre Abscheu vor ihm an sich — vor demselben Tier, dem sie im Laufe ihres Lebens auf Erden gehuldigt haben — ist die Ursache vieler ihrer Qualen. Aber es ist ihre Trennung von Mir und der Schmerz der Finsternis, den sie erleben, was ihnen die größte Qual bereitet.

Wer auch immer euch in Meinem Namen sagt, dass die Hölle nicht existiere, hat kein Interesse daran, euch zu helfen, eure Seele zu retten. Wenn ihr davon überzeugt seid, dass die Hölle nicht existiere, dann geht ihr fälschlicherweise davon aus, dass die Sünde belanglos sei.

Ihr könnt Mir nicht dienen, wenn ihr glaubt, dass die Sünde nicht existiere. Ihr könnt kein glorreiches Leben für die Ewigkeit in Meinem Königreiche leben, wenn ihr Mich nicht bittet, euch eure Sünden zu vergeben. Dies ist der Kern der neuen Lehre, die bald eingeführt werden soll, die ihr gezwungen sein werdet zu schlucken. Dies ist, wenn ihr durch Täuschung dazu gebracht werdet, es zu vernachlässigen, eure Seele auf den Großen Tag des Herrn vorzubereiten, an dem Ich komme, um euch als Mein Eigentum zu beanspruchen.

Ich sage euch das, um euch zu warnen — nicht, um euch zu erschrecken. Ich bitte euch, die Sünde als Teil eures Lebens zu akzeptieren, aber Ich bitte euch dringend, weiterhin die sieben Todsünden zu vermeiden, denn wenn ihr das tut, werdet ihr in Meiner Gunst stehen. Ihr müsst immer eure Sünden bekennen. Tut dies täglich. Sprecht mit Mir und bittet Mich, euch zu vergeben. Denjenigen von euch, die das Sakrament der Beichte nicht empfangen können — denjenigen, die vielen (anderen) Glaubensrichtungen und Religionen folgen —, sage Ich: Dann müsst ihr das Geschenk des vollkommenen Ablasses annehmen, das Ich euch gegeben habe.

www.dasbuchderwahrheit.de/gebete/kr24.htm

Sorgt euch um eure Seele, denn es ist eure Seele, die ewig leben wird. Ihr werdet für die Ewigkeit in nur einem von zwei Orten leben: in der Hölle oder in Meinem Königreich.

Euer Jesus

Sonntag, 23. Februar 2014, 16:28 Uhr

Mein Kind, solange Satans Herrschaft auf Erden existiert, wird die Wahrheit immer unterdrückt werden.

Seit dem Tod Meines Sohnes am Kreuz ist jeder Versuch, Sein Wort zu verbreiten, aufs Schärfste bekämpft worden. Und seit sich das Christentum ausgebreitet hat, sind viele Brüche aufgetreten, und die Lehre — von Meinem Sohn, Jesus Christus, durch Seine Jünger diktiert — wurde angepasst. Die Wahrheit ist immer manipuliert worden, aber trotzdem bleibt das Wort Gottes immer noch in der Welt lebendig, und die Gegenwart Meines Sohnes, durch die Heilige Eucharistie, ist erhalten geblieben.

Die Wahrheit in Hinsicht auf die Existenz Satans und auf die Realität der Hölle ist seit vielen Jahrzehnten unterdrückt worden, und dies hatte eine schädliche Auswirkung auf das Heil der Menschheit. Alle Hinweise auf die Hölle sind abgeschafft und die Menschen irregeführt worden in ein falsches Gefühl von Sicherheit. So glauben jetzt — heute — nur wenige Menschen an die Existenz des Teufels oder an den Abgrund der Hölle. Diese Lüge ist die Geißel der Menschheit geworden, und als Folge davon sind viele Seelen verloren gegangen, weil die Hölle geleugnet wird. Die Todsünde wird nicht mehr für eine Realität gehalten, und so wird kein Versuch gemacht, sie zu vermeiden. Diejenigen, die Meinem Sohn, Jesus Christus, in Seinen Kirchen dienen, haben die Pflicht, die Seelen vorzubereiten, damit sie fähig sind, in das Himmelreich einzugehen.

Die Hölle kann vermieden werden, durch ein Verständnis der Folgen der Todsünde, doch nicht ein Wort davon wird erwähnt. Seelen gehen verloren, weil sie nie richtig unterwiesen werden, wie man die Sünde meidet und sich um Buße bemüht. Um würdig zu werden, in das Königreich Meines Sohnes einzugehen, müsst ihr Zeit damit verbringen, euer Leben nach dem Wort Gottes zu leben. Bitte ignoriert die Wahrheit nicht, denn wenn ihr das tut, werdet ihr verloren sein.

Betet, betet, betet, dass die Menschen die Existenz Satans akzeptieren werden, denn solange sie das nicht tun, werden sie die Verheißung Meines Sohnes, sie zu erlösen, niemals wirklich annehmen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum