Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Montag, 6. Oktober 2014, 13:55 Uhr

Meine lieben Kinder, die Zehn Gebote, die von Gott festgelegt wurden, können niemals umgeschrieben werden, denn das wäre ein Sakrileg. Der Mensch kann niemals das Wort verfälschen, und der Tag wird kommen, an dem sich der Zorn Gottes über die Menschheit ergießen wird, und zwar dann, wenn die Zehn Gebote vom Menschen als fehlerhaft erachtet werden. Wenn dies geschieht, dann wisset, dass Gottes Wort nicht mehr geehrt und die Menschheit in schweren Irrtum geführt wird.

Keinem Menschen, auch keinem gottgeweihten Diener, ist das Recht gegeben, die Zehn Gebote oder das Wort Gottes zu kippen. Es gibt niemals eine Entschuldigung dafür, die Wahrheit des Wortes Gottes zu leugnen. Die Gebote Gottes werden bald von Millionen von Menschen gekippt werden. Dann werden all diejenigen, die auf den sich daraus ergebenden Betrug hereinfallen, von der Finsternis umnachtet sein. Der Heilige Geist kann niemals jene erleuchten, die das Wort leugnen oder die Sünde gutheißen. Wenn der Heilige Geist nicht mehr gegenwärtig ist und das Wort angepasst wurde, um den egoistischen Bedürfnissen des Menschen gelegen zu kommen, dann werden sämtliche neuen Gebote in Gottes Augen nichtig sein.

Die Feinde Gottes werden rasch handeln, um die Wahrheit umzustoßen, und die Kirche Meines Sohnes wird zweigeteilt werden. Diejenigen, die die Wahrheit standhaft verteidigen, werden für das Aussprechen der Wahrheit verflucht werden. Denjenigen, die Profanitäten von sich geben und diese für die Wahrheit erklären, wird applaudiert werden. Der Geist des Bösen wird sich in den Herzen der Fehlgeleiteten breitmachen, und viele Seelen werden verloren gehen. Sie werden nicht in der Lage sein, vor Meinen Sohn hinzutreten und zu erklären, heil zu sein, weil sie sich weigern, die ihnen durch Gottes Gnade gegebene Wahrheit anzuerkennen.

Es wird bald erklärt werden, dass Gott gegenüber allen Sündern barmherzig sei, unabhängig davon, was sie tun, um Ihn zu beleidigen. Das ist zwar wahr, aber wenn sie Ihn beleidigen, indem sie sämtliche Gräuel und Häresien vor Ihm zur Schau stellen und dann erklären, diese seien für Gott annehmbar, wird Er Sich angewidert von ihnen abwenden.

Der Mensch wird so voll von seinen eigenen Wünschen sein, um seinem sündigen Leben nachzukommen, dass er gesetzeswidrige Handlungen für wünschenswert in Gottes Augen erklären wird. Das wird auf Lügen hinauslaufen. Und wenn sie es wagen, diese vor den Altären Gottes zu präsentieren, werden diese Seelen hinausgeworfen werden. Solltet ihr zulassen, dass ihr in schweren Irrtum geführt werdet, dann wird eure Seele in großer Gefahr schweben.

Ich bitte euch, sagt die Zehn Gebote so oft wie möglich auf. Indem ihr das tut, werdet ihr wissen, was tatsächlich von euch verlangt wird, um Gott wahrhaft zu dienen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 10. Oktober 2014, 13:10 Uhr

Meine lieben Kinder, die Kreuzigung Meines Sohnes war bezeichnend, in vielerlei Hinsicht. Er wurde nicht nur durch die Hände der römischen Soldaten getötet, sondern ebenso auf Befehl derjenigen, die sich als fromme Anhänger des Wortes Gottes bezeichneten.

Seine Geißelung, Seine Verfolgung und Sein Tod wurden in die Tat umgesetzt nach Anweisung von denjenigen, die die Gläubigen im Tempel Gottes anführten. Sie haben alles verworfen, von dem sie wussten, dass es die Wahrheit ist, denn sie weigerten sich zu akzeptieren, dass Mein Sohn, Jesus Christus, der Messias ist. Über jedes von Gott diktierte Gebot setzten sie sich hinweg, da sie an der Hinrichtung Meines Sohnes Gefallen fanden.

Bevor der Tag des Herrn kommt, werden sie Seine Kreuzigung noch einmal inszenieren. Sie werden Ihn geißeln durch ihren Verrat an Seinem Heiligen Wort. Sie werden diejenigen verfolgen, die Ihm treu bleiben, und dann werden sie Seinen Leib entweihen. Aber es wird ihnen nicht gelingen, Ihn zu töten, denn Sein Leib — Seine Kirche — kann nicht sterben, und sie wird bis zum Ende stehen bleiben, wenn auch in einem zerbrechlichen Zustand.

Zu diesem Zeitpunkt müsst ihr daran denken, dass alles Leben von Gott kommt. Der Tod hat keine Macht über Gott. Leben, einmal gegeben, kann niemals sterben. Der Tod wird bald keine Macht mehr über den Menschen haben, und durch die Auferstehung Meines Sohnes wird der Mensch auch das Ewige Leben des Leibes und der Seele besitzen. Diejenigen, die auf Christus vertrauen und Ihm treu bleiben, werden das Leben haben. Nur diejenigen, die Ihn völlig ablehnen, werden es nicht haben.

Freut euch in dem Wissen, dass auf alle von euch, die am Heiligen Wort Gottes festhalten, ein herrliches Leben wartet, denn der Tod wird euch niemals zerstören.

Eure geliebte Mutter

Freitag, 17. Oktober 2014, 15:30 Uhr

Meine lieben Kinder, betet bitte für die treuen gottgeweihten Diener Meines Sohnes, jetzt da die prophezeiten Ereignisse eintreffen. Vielen werden ihre Titel aberkannt werden und sie werden mit Schimpf und Schande in die Wüste geschickt werden. Aufruhr und Verwirrung werden sich innerhalb der Kirche Meines Sohnes ausbreiten, doch die Verräter werden sich in großer Zahl erheben, und viele werden ihnen folgen. Andere Christliche Kirchen werden mit der neu angepassten Kirche eine enge Verbindung eingehen, und dann wird alles für die neue globale Religion bereit sein. Diese neue Form von Kirche wird vielen, die Veränderungen wünschen, zuerst wie ein frischer Wind vorkommen. Dann wird klar werden, dass sie nur denjenigen dient, die die Gebote Gottes geändert haben wollen, um sie ihrem sündhaften Leben anzupassen. Diese Kirche wird den gesamten Glauben verlieren. Sie wird alle Anzeichen einer neuen, reformierten Kirche Gottes haben, aber alle Symbole, die Meinen Sohn verherrlichen sollen, wird es nicht mehr geben.

Dann, wenn die Zeit reif ist, wird die neue Eine-Welt-Kirche verkündet werden, und sie wird als eine große humanitäre Institution gesehen werden. Sie wird untrennbar mit der Welt der Politik und Wirtschaft verknüpft sein. Dann werden diejenigen, die nie irgendeiner Glaubensgemeinschaft angehört haben, sich ihr anschließen. Wie werden sie sich freuen, denn jede Sünde wird verziehen werden, und somit werden viele Menschen erleichtert sein, weil sie ihr Leben so leben können, wie sie es wollen. Sie werden sich keine Gedanken machen müssen, ob sie Gott beleidigen, denn die Sünde wird als verzeihlich betrachtet werden.

Die neue Kirche wird, um sich mit einem Hauch von Ehrenhaftigkeit zu umgeben, humanitäre Werke und Wohltätigkeiten fördern, und die ganze Welt wird ihr applaudieren. Bald danach wird kein Unterschied mehr gemacht werden zwischen ihr und globalen politischen Allianzen und Wirtschaftsverbänden, die sich der Philanthropie verschrieben haben.

Währenddessen wird die wahre Kirche Meines Sohnes, wie sie von Ihm errichtet worden ist, am Leben bleiben, aber geschwächt. Wenn auch zahlenmäßig klein, wird die Restkirche niemals aufgeben, selbst dann nicht, wenn der Antichrist die Macht ergreift.

Betet, betet, betet, dass die gottgeweihten Diener Meines Sohnes ihre Angst überwinden und aufstehen werden, um die Wahrheit zu verkünden, selbst wenn ihre Stimmen von denen übertönt werden, die Meinen Sohn verraten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:40 Uhr

Mein liebes Kind, Ich bin eure Mutter, die Königin des Himmels. Euch alle, die ihr Mich um Fürsprache in euren Anliegen anruft, damit Ich Meinen Sohn bitte, euch zu schützen, überschütte Ich mit besonderen Gnaden. Der ganze Himmel betet in dieser Zeit für die Menschheit, damit der Übergang in die neue Welt, die nicht enden wird, reibungslos verlaufen wird. Der größte Wunsch Meines Sohnes ist, die Herzen aller Sünder zu erreichen; die Spinnweben der Verwirrung, die ihre Seelen bedecken, zurückzuziehen; und selbst jene mit Herzen aus Stein in Seine Große Barmherzigkeit zu ziehen.

Mein Sohn gibt niemals auf in Seinem Bestreben, das Herz jedes Einzelnen zu berühren. Er sucht niemals Rache an denen, die Ihn beleidigen, und Er zieht niemals eine Seele einer anderen vor. Er liebt jeden Einzelnen, selbst Seine größten Feinde, und das wird immer der Fall sein. Ihr dürft euch von Meinem Sohn nicht entfernen, auch wenn ihr in diesem Leben leiden müsst, einen geliebten Menschen unter tragischen Umständen verloren habt oder das Opfer schrecklicher Ungerechtigkeiten geworden seid. Gott ist der Urheber des Lebens. Er gibt es und Er nimmt es hinweg. Nur wenn eine von bösen Geistern besessene Seele jemand anderen ermordet, wird Gott diese Seele für ihre Tat teuer bezahlen lassen.

Solange die Sünde existiert, wird das Böse auf Erden bestehen bleiben. Erst dann, wenn die Sünde verbannt ist, wird sich das Böse auflösen. Kinder, Ich bitte euch, seid geduldig. Ich bitte euch, verbringt eure Zeit im Gebet, so oft ihr könnt. Ich bitte euch, betet weiterhin den Höchstheiligen Rosenkranz für den Schutz eurer Familien, eures Volkes und eures Landes. Nie zuvor war Mein Rosenkranz so machtvoll wie in dieser Zeit, und ihr werdet große Gnaden erhalten, wenn ihr ihn betet, vor allem wenn ihr ihn laut und in Gruppen betet.

Gottes Pläne für das Zweite Kommen Jesu Christi liegen bereit. Ich bitte euch, durch eure Gebete den Weg zu bereiten, damit alle Sünder sich um Buße bemühen, auf dass sie sich in der kommenden Welt, die kein Ende kennt, des ewigen Lebens erfreuen. Selig sind jene, die die Schlüssel des Paradieses empfangen werden.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 27. Oktober 2014, 16:20 Uhr

Mein Kind, es ist wichtig, daran zu denken, jeden Tag Meinen Höchstheiligen Rosenkranz zu beten, um diese Mission und andere Missionen, die von Meinem Ewigen Vater für die Welt zugelassen sind, zu schützen.

Christen, die den Glauben bewahren, werden es in diesen Zeiten sehr schwer finden, weiterhin ihre Hingabe an Mich, die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, kundzutun. Meine Rolle als die Mutter der Kinder Gottes wird untergraben und verworfen, und insbesondere durch bestimmte katholische Gruppen, die nicht von Meinem Sohn kommen. Solche Gruppen erwecken den Eindruck, dass sie Anhänger der Kirche Meines Sohns seien, praktizieren aber nicht, was Er gelehrt hat. Sie verfolgen jene, die die Wahrheit hochhalten, und unternehmen außergewöhnliche Anstrengungen, um jede Art von Privatoffenbarung an die Menschheit seit dem Tod Meines Sohnes am Kreuz als Unsinn abzulehnen. Gäbe es nicht die Privatoffenbarungen, die der Welt von Mir, der Mutter Gottes, als Botin Christi, gegeben werden, hätten viele sich niemals zur Wahrheit bekehrt. Stattdessen wären viele weiterhin im Dunkeln gegangen, hätten die Existenz Gottes abgelehnt und das Gebet gemieden — die Tür, die, wenn sie geöffnet wird, die Seele erleuchtet. Meine Rolle als Mutter Gottes wird jetzt auf der ganzen Welt angegriffen, wegen der Macht, die Mir gegeben wurde, um den bösen Widersacher zu vernichten. Ich werde den Kopf der Schlange zertreten — wie vorausgesagt —, aber diejenigen, die Mir Hingabe zeigen, werden verhöhnt und verspottet werden von Betrügern, die es wagen, sich als Experten in der Lehre der Kirche auszugeben.

Mein Sohn verabscheut jede Art von Hass, den ein Mensch für Seinen Bruder zeigt. Er vergießt Tränen, wenn jemand, der sagt, dass er die Kirche Meines Sohnes vertrete, dann Hass gegen ein Kind Gottes schürt. Er leidet den Schmerz Seiner Kreuzigung jedes Mal, wenn ein Diener in Seiner Kirche einen anderen Menschen verletzt oder Unschuldigen schreckliches Leid zufügt.

Kinder, ihr müsst innig für die Kirche Meines Sohnes beten, da sie dem größten Angriff seit ihrer Gründung ausgesetzt ist. Die Feinde Meines Sohnes haben viele Pläne, um sie zu zerstören, und die meisten von diesen werden aus dem Inneren der Kirche kommen. Nehmt euch Meine Warnung zu Herzen, und auch jene, die Ich der Welt in Fatima offenbart habe. Der Feind wartet ab und bald wird er die Kirche Meines Sohnes auf Erden komplett kontrollieren, und Millionen werden in die Irre geführt werden.

Verschließt eure Ohren, wenn ihr davon hört, dass Diener Meines Sohnes verachtet oder verleumdet werden, weil sie das Wort Gottes verteidigen. Denkt immer daran, dass von Gott nur Liebe kommt, und jede Person oder Organisation, die euch dazu ermutigt, über einen Menschen ein Urteil zu fällen — unabhängig davon, was er getan hat —, muss in Frage gestellt werden. Ihr könnt nicht erklären, ihr seiet ein Diener Gottes, dann aber der Welt sagen, sie solle sich abfällig über eine andere Person äußern. Ihr dürft niemals eine Aufstachelung zum Hass jeglicher Art dulden. Jede Person, die dies im Namen Meines Sohnes tut, darf niemals dazu aufgemuntert werden, denn Hass kann niemals von Gott kommen. Mein Rosenkranz muss so oft wie möglich gebetet werden, um das Böse zu zertreten, das die Welt in einer Zeit ergreift, wo Grausamkeit jeglicher Art für gerecht erachtet wird.

Die Liebe des Menschen zu seinem Bruder ist selten geworden und die Nächstenliebe unter Christen wurde aufgeweicht. Ihr müsst eure Augen für die Wahrheit öffnen und euch in Erinnerung rufen, was Mein Sohn euch gelehrt hat. Seine Lehre ist klar wie der helle Tag, denn sie wurde niedergeschrieben, damit die Welt sie in der Höchstheiligen Bibel lesen kann.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 14:25 Uhr

Meine lieben Kinder, wenn ihr euch niedergeschlagen, entmutigt und verängstigt fühlt wegen der schrecklichen Ungerechtigkeiten, die ihr seht, dann bittet bitte um Meinen mächtigen Schutz. Ich werde für euch Fürsprache einlegen und Meinen Sohn bitten, eure Bitten um Frieden und Ruhe zu erhören. Er wird euch mit den Gnaden erfüllen, die ihr benötigt, um durchzuhalten und die Flamme des Heiligen Geistes in eurer Seele lebendig zu halten.

Wenn ihr nach den Gaben des Heiligen Geistes strebt und Mein Sohn auf euer Rufen antwortet, wird euer Glaube an Ihn erheblich gestärkt werden. Sobald dies geschieht, wird euer Glaube euch befähigen, mehr auf Seine Große Barmherzigkeit zu vertrauen. Der Glaube ist das Fundament der Kirche, wodurch sie stark bleiben kann. Der Glaube macht euch frei von Angst und Verzweiflung. Er wird euch in turbulenten Zeiten Trost, Frieden und Ruhe bringen. Er erlaubt euch, die Dinge klar zu sehen, so wie ihr sie klar sehen sollt, um euch vor der Verfolgung, der ihr täglich ausgesetzt seid, zu schützen.

Diejenigen, die Jesus Christus treu ergeben sind, werden immer den Schmerz Seines Leidens zu ertragen haben. Das müsst ihr akzeptieren, wenn ihr in Seine Fußstapfen tretet. Wenn ihr dieses Kreuz annehmt, dann müsst ihr euer Leiden Meinem Sohn übergeben, für die Rettung der Seelen derer, die sonst niemals imstande wären, das Königreich Meines Sohnes zu betreten. Auch wenn euer Opfer schwer sein mag, so bringt es doch Meinem Sohn große Freude, Der in großem Kummer um diejenigen weint, die Er am Jüngsten Tag an den Teufel verlieren wird.

Glaube, Hoffnung und Vertrauen in Meinen Sohn werden euer Leid lindern und euch Frieden und Freude bringen. In dem Moment, wo ihr diese Segnungen empfangt, werdet ihr wissen, dass ihr jede Barriere, die euch von Gott trennt, überwunden habt. Dafür müsst ihr dankbar sein — nicht traurig —, denn das Königreich Gottes wird euer sein.

Geht, Meine Kinder, liebt und dient Meinem Sohn.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 17:30 Uhr

Meine lieben Kinder, wenn ihr Meinem Sohn in diesem Leben dient, ist das mit Schwierigkeiten verbunden. Auf eine Art ist es leicht, Ihm zu folgen, aber wenn ihr die Gabe des Heiligen Geistes in eurer Seele tragt, wird das die Wut des Teufels und aller Feinde Meines Sohnes auf euch ziehen. Das macht eure Reise auf dem Pfad der Wahrheit extrem schwer. An jeder Ecke werdet ihr auf Ablehnung stoßen, selbst wenn ihr Meinen Sohn im Stillen anbetet.

Viele, die Meinen Sohn wirklich lieben, können es nicht verstehen, wenn sie von anderen ohne ersichtlichen Grund schikaniert werden. Oder wenn sie fälschlicherweise beschuldigt werden, etwas Unrechtes zu tun. Das ist so, weil Gott im Heiligen Geist wahrhaft gegenwärtig ist und diese Tatsache dem Teufel niemals verborgen bleibt, so dass er alles daransetzt, um euch Kummer und Leid zu bereiten. Er, der Teufel, wird euch schonungslos verspotten, und zwar entweder auf direkte Weise oder durch die Seelen, zu denen er sich Zugang verschaffen konnte.

Ihr werdet es nicht begreifen können, aber all diese Schmerzen entstehen, weil ihr Jesus Christus treu ergeben seid. So wie Er Spott, Hohn und Hass erlitten hat, so werden dies auch all diejenigen erleiden, die Ihm dienen. Wenn ihr in Seinem Namen auf dieser Erde leidet, dann werdet ihr schließlich in Seinem Königreich ewigen Frieden, ewige Liebe und Freude finden. Nehmt das Kreuz mit Würde auf euch. Klagt nicht. Lasst euch nicht mit denen ein, die euch Hass entgegenbringen, damit euer eigenes Herz nicht mit dem gleichen Gift gefüllt wird.

Hass erzeugt Hass, wenn ihr darauf reagiert. Liebe, die von Gott kommt, erzeugt Liebe. Zeigt euren Feinden Liebe, betet für sie, habt Mitleid mit ihnen. Wenn ihr das tut, ist Satan machtlos gegen euch.

Eure geliebte Mutter

Samstag, 8. November 2014, 17:05 Uhr

Mein liebes Kind, heute ist ein besonderer Tag, da der Himmel den Jahrestag Meiner ersten Botschaft feiert, die dir als Botin Gottes gegeben wurde. Ich komme heute, um euch die frohe Botschaft zu überbringen, dass viele Millionen Menschen sich wegen dieser Mission bekehren werden.

Ich wurde als demütige Magd des Herrn auserwählt, um der Welt den Messias zu schenken. In Seinem Rettungsplan für Seine Kinder wurde Mir eine ganz besondere Rolle zuteil, und heute, in Meiner Rolle als Mutter der Erlösung, rufe Ich allen Seinen Kindern zu:

Ihr dürft Gottes Versuche, euch die Wahrheit zu bringen, niemals ablehnen. Er, Mein Ewiger Vater, liebt jeden Einzelnen, und diese Mission wurde vorausgesagt. Er bringt der Welt die Geheimnisse, die in den Prophetien von Daniel und Seinem auserwählten Jünger, Johannes dem Evangelisten, enthalten sind. Das Buch der Wahrheit ist in der Öffentlichen Offenbarung enthalten, und es ist wichtig, dass ihr dieses Heilige Buch nicht zurückweist.

Viele Menschen haben sich durch diese Botschaften bereits bekehrt, und durch diese Mission wird einem großen Teil der Menschheit Gottes Barmherzigkeit gezeigt werden. Weist Seine Großzügigkeit nicht zurück, denn es ist Sein größter Wunsch, die gesamte Menschheit in die neue, kommende Welt zu bringen.

Als Mein Sohn von den Toten auferstand, war dies eine Botschaft an die Welt. Genau wie Mein Sohn werden auch diejenigen, die Ihm treu bleiben, am letzten Tag mit Leib und Seele auferstehen. Niemand, der um Seine Barmherzigkeit bittet, wird zurückgelassen werden. Traurigerweise können Ihm diejenigen, die aus Eigensinn und Hass Gott bekämpfen, bei Seinem Bemühen, all Seine Kinder zu vereinen, noch Steine in den Weg legen.

Seid dankbar für Gottes Barmherzigkeit. Seid dankbar für die Kreuzzugsgebete, denn sie bringen große Segnungen mit sich. Ich bitte euch, erlaubt Mir, eurer geliebten Mutter, eure Herzen mit Freude zu erfüllen. Im Wissen um eure Zukunft müsst ihr die Glückseligkeit, die nur von Gott geschenkt werden kann, in eure Seele einfließen lassen. Mein Sohn wird bald kommen, um das Königreich, das Ihm gehört, zurückzufordern. Das Neue Königreich wird aus der schwelenden Asche erstehen und jedem Einzelnen von euch große Freude und Glückseligkeit bringen. Dann werdet ihr am Ziel eurer Reise angekommen sein und von eurem Messias, Der für eure Erlösung ein großes Opfer gebracht hat, mit Offenen Armen willkommen geheißen werden.

Bitte nehmt dieses große Geschenk an. Lasst nicht zu, dass jene Seelen, in deren Herzen Hass gärt, euch von der Wahrheit wegziehen. Ohne die Wahrheit kann es kein Leben geben.

Geht, Meine lieben Kinder, und bittet Mich, euch immer zu beschützen, denn es ist Meine Aufgabe, euch auf dem schwierigen Weg zum Thron Meines Kostbaren Sohnes, Jesus Christus, zu begleiten.

Eure Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 16. November 2014, 14:20 Uhr

Meine lieben Kinder, in Zeiten des Kummers und der Verzweiflung müsst ihr Mich, eure Mutter, immer anrufen, auf dass Ich eure Sorgen lindern helfe, egal wie schwer eure Situation auch ist.

Denkt daran, dass Mein Sohn, wenn Ich Ihm euer besonderes Anliegen überreiche und wenn dieses Anliegen eine Bitte für euer Seelenheil oder das einer anderen Person einschließt, immer auf Meine Bitten eingehen wird. Wenn es darum geht, um eine besondere Gnade oder Heilung zu bitten, dann werde Ich immer Fürsprache für euch einlegen. Nicht ein Anliegen wird ignoriert werden, und wenn es der Wille Gottes ist, werden eure Gebete erhört werden. Es gibt nicht eine Seele auf Erden, die nicht um die Hilfe Meines Sohnes bitten kann, wenn sie Ihn um ihr Seelenheil bittet.

Mein Sohn wird jeder Seele, für die ihr betet, besondere Vergünstigungen gewähren. Seine Barmherzigkeit ist groß, Seine Liebe unfassbar. Habt niemals Angst, euch Ihm zu nähern und Ihn um Sein Erbarmen zu bitten. Gebet, Meine lieben Kinder, ist ein sehr machtvolles Mittel, um die Barmherzigkeit Gottes zu gewinnen. Nicht ein Gebet wird jemals ignoriert. Aber wenn ihr nicht bittet, wie kann Mein Sohn euch dann helfen?

Betet, betet, betet mit euren eigenen Worten, denn Gott wird euch immer antworten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 17. November 2014, 19:20 Uhr

Meine lieben Kinder, für die überwiegende Mehrheit der Menschen ist das Beten nicht einfach. Für diejenigen mit wenig Vertrauen kann es eine schwere Aufgabe sein, und viele verstehen nicht die Bedeutung des Gebets oder warum es wichtig ist.

In einer Liebesbeziehung zu einem anderen Menschen ist es wichtig, miteinander zu sprechen. Ohne Kommunikation wird die Beziehung ins Wanken geraten und schließlich zerbrechen. Das Gleiche gilt für die Kommunikation mit Gott. Auch wenn ihr Ihn weder sehen noch anfassen oder spüren könnt, so wird Er euch doch antworten, wenn ihr mit Ihm sprecht. Das ist das Mysterium Seiner Göttlichkeit. Mit der Zeit werden diejenigen, die zu Gott sprechen — durch Seinen geliebten Sohn Jesus Christus — eine enge Bindung zu Ihm aufbauen.

Kinder, wenn ihr Meinen Sohn mit euren eigenen Worten anruft, so hört Er jeden Angstschrei und jede an Ihn gerichtete Bitte. Wenn ihr stets fortfahrt, auf eure eigene Weise mit Meinem Sohn zu sprechen, werdet ihr nach einer Weile wissen, dass Er euch hört. Jene Seelen, die Sein Erbarmen erflehen, sei es für ihre eigene Seele oder zur Rettung anderer, werden vom Himmel immer besondere Geschenke erhalten.

Beten ist nicht kompliziert. Es ist genauso einfach, wie jemanden anzurufen, den man liebt. Und wenn ihr jemanden liebt, könnt ihr sicher sein, dass Gott anwesend ist, denn Er ist die Liebe. Wenn ihr jemanden aufrichtig liebt, habt ihr immer Vertrauen in eurem Herzen. Wenn ihr Meinen Sohn liebt, müsst ihr Ihm vertrauen. Wenn ihr Ihm vertraut, dann wisset, dass Er immer mit Liebe und Zärtlichkeit auf euch warten wird. Er freut Sich, wenn ihr Ihn anruft, denn Er wird alles tun, um euch Seinen Frieden und Trost zu bringen.

Ihr dürft niemals zögern, mit Meinem Sohn durch das Gebet zu sprechen. Er sehnt Sich nach eurer Gesellschaft, und bald werdet ihr an Seiner Existenz keinen Zweifel mehr haben. Je mehr ihr betet, desto enger wird eure Beziehung zu Gott sein. Diejenigen, die mit einer tiefen und beständigen Liebe zu Meinem Sohn gesegnet sind, werden Frieden in ihren Herzen tragen, so dass kein Leid der Erde sie aus der Ruhe bringen kann.

Betet jeden Tag. Sprecht mit Meinem Sohn während eurer täglichen Arbeiten. Bittet Mich, euch näher zu Meinem Sohn zu bringen. Und wenn ihr Ihn noch mehr lieben wollt, werde Ich Ihn bitten, euch zu segnen. Gott mit einer tiefen Vertrautheit zu lieben, ist ein Geschenk von Gott, das nur durch regelmäßiges Gebet erhalten wird.

Eure geliebte Mutter

Mittwoch, 19. November 2014, 14:47 Uhr

(677. Botschaft)

Mein liebes Kind, lasst Mich den Geplagten Liebe und Trost bringen, ganz besonders denjenigen, die an schrecklichen Krankheiten leiden.

Ich bringe euch große Segnungen von Meinem geliebten Sohn, der all jene erreichen möchte, die so sehr leiden müssen. Er wird euch, die ihr von körperlichen Leiden schwer gezeichnet seid, helfen, indem Er euch mit Seiner Heiligen Gegenwart erfüllt. Er bittet darum, dass ihr euch in eurer Stunde der Not an Ihn wendet und bittet, euch Frieden und Ruhe zu bringen.

Bittet Meinen Sohn, euch in Seine Arme zu nehmen und euch vor euren Schmerzen zu schützen. Bittet Ihn, Er möge eure Leiden auf Seine Schultern nehmen, und Er wird euch helfen. Mein Sohn wird auf vielerlei Weise eingreifen, um der Welt zu beweisen, dass Er durch diese Botschaften zu euch spricht.

Allen, die um Heilung der Seele wie auch des Leibes bitten und die das Kreuzzuggebet (94) beten, sage Ich: Mein Sohn wird diesen Seelen durch eine von Ihm auserwählte Person antworten, um Seinen Heiligen Willen zu erfüllen.

Ihr dürft niemals die Hoffnung verlieren, denn wenn ihr Meinem Sohn vollkommen vertraut, wird Er immer auf eure Hilferufe antworten.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 21. November 2014, 16:15 Uhr

Ich bin die Unbefleckt Empfangene Jungfrau Maria, die Mutter Gottes — die Mutter der Erlösung. Heute habe Ich eine Botschaft für den Römisch-Katholischen Klerus und Ich komme zu euch im Namen Meines geliebten Sohnes, Jesus Christus.

Ich spreche zu allen gottgeweihten Dienern Meines Sohnes, die Ihm in diesen Zeiten großer Prüfungen in der Kirche dienen. Ihr seid die Hüter Seiner Höchstheiligen Sakramente und von Meinem Sohn berufen worden, Ihm bei der Rettung aller Seelen zu helfen, wodurch ihr eine große Verantwortung Ihm gegenüber habt. Eure Pflicht muss stets sein, Meinem Sohn und Seinem Leib — Seiner Kirche — zu dienen und sicherzustellen, dass jederzeit an Seinem Heiligsten Wort festgehalten wird.

Es werden Zeiten großen Schmerzes und heftiger Verfolgung kommen, und ihr müsst euch jetzt darauf vorbereiten. In der Zukunft wird euer Glaube bis an seine Grenzen geprüft werden, und ihr werdet gezwungen werden zuzustimmen, ein neues Gelübde abzulegen, bei dem ihr einer neuen Lehre, die nicht von Meinem Sohn stammen wird, Treue geloben sollt.

Diejenigen unter euch, die die falsche Lehre — sobald sie euch präsentiert wird — erkennen werden, dürfen ihr unter keinen Umständen erliegen. Wenn ihr aufgefordert werdet, die Allerheiligsten Sakramente anzupassen und abzuändern, müsst ihr davonlaufen. Die Kirche Meines Sohnes steht vor ihrer härtesten Bewährungsprobe. Denjenigen unter euch, die die Wahrheit zu Gunsten einer neuen, abgeänderten Lehre verwerfen möchten — einer Lehre, die ihrer Meinung nach notwendig sei, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden —, sage Ich: Wisset, dass dies ein schwerer Verrat am Wort Gottes ist.

Aufgrund der Heiligen Gelübde, die ihr abgelegt habt, um Meinen Sohn zu dienen, seid ihr verpflichtet, Gottes Kinder mit dem Leib und Blut Meines Sohnes, Jesus Christus, zu nähren. Es wird jedoch eine Zeit kommen, wo man euch zwingen wird, das Heilige Messopfer zu verändern. Manche unter euch werden dann sofort wissen, dass dies ein großes Unrecht darstellt, und daher müsst ihr euch abwenden.

Ihr müsst fortfahren, die Seelen derer zu nähren, die darauf angewiesen sind, dass ihr sie mit der Allerheiligsten Eucharistie nährt. Wenn ihr Meinem Sohn treu bleibt und fortfahrt, Gottes Kindern zu dienen, wie es eure Pflicht ist, werdet ihr Ihm mit großer Würde dienen. Ich bitte euch, betet täglich Meinen Höchstheiligen Rosenkranz, damit ihr die Kraft erhaltet, die ihr braucht und damit ihr vor Satan geschützt seid, denn die vor euch liegenden Zeiten, die schon fast da sind, werden unerträglich. Indem ihr das Siegel-Gebet des Lebendigen Gottes jederzeit nahe bei euch habt, werdet ihr zusätzlichen Schutz vor dem Teufel erhalten.

Es wird viele Priester unter euch geben, die nicht den Mut haben, für das Wort Gottes einzustehen, aber ihr dürft niemals Angst haben, eure Treue zu Meinem Sohn öffentlich zu bekunden. Wenn ihr Meinen Sohn verratet, werdet ihr unschuldige Seelen mit euch ziehen, die durch euch ahnungslos in die Irre und in eine schreckliche Finsternis geführt werden.

Satan ist schon einige Male in die Kirche Meines Sohnes eingedrungen, aber jedes Mal, wenn das von ihm verursachte Chaos und die Verwirrung unerträglich wurden, konnten sie durch den Glauben der geliebten gottgeweihten Diener Meines Sohnes aufgelöst werden. Jetzt, wo der Glaube vieler Priester schwach geworden und in einigen Fällen vollständig zerstört worden ist, haben sich die Pforten der Hölle geöffnet, und es droht große Gefahr.

Ihr dürft niemals versucht sein, auf all das, was Mein Sohn gelehrt hat, zu verzichten. Mein Sohn hat sich nie geändert. Sein Wort bleibt in den Fels gehauen, in dem Fels, auf dem Seine Kirche erbaut ist. Seine Sakramente bringen den Seelen das Licht, das sie brauchen, um ihr Leben aufrechtzuerhalten. Wenn ihr Meinen Sohn verratet, zerstört ihr das Leben selbst, denn ohne die Gegenwart Meines Sohnes würde die Welt heute nicht existieren.

Selig sind jene, die Meinen Sohn wahrhaft lieben, denn sie werden diejenigen sein, die mit gutem Beispiel vorangehen werden.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 27. November 2014, 08:40 Uhr

Meine lieben Kinder, die falsche Kirche — d.h. jene, die die Kirche Meines Sohnes auf Erden ersetzen wird — steht bereit, und all die Häresien werden zwischen den Abschnitten des neuen Messbuches, das das alte Messbuch ersetzen wird, geschickt verborgen sein.

Die falsche Kirche der Finsternis wird erbaut, um nach dem großen Inferno die alte Kirche zu ersetzen. Alles, was in der Kirche Meines Sohnes gegenwärtig war, wird ausnahmslos durch Neues ersetzt. Aber Eines wird sich niemals ändern. Das Fundament, auf dem die Kirche Meines Sohnes gebaut ist, bleibt unverrückbar bestehen, denn es ist fest im Boden verankert. Kein Mensch kann oder wird es je verrücken können, denn Gott wird das nicht zulassen.

Die Kirche der Finsternis wird leblos sein. Frucht wird sie keine hervorbringen, da sie auf verrottetem Boden gebaut sein wird. Aus den Mündern derjenigen, die von den Kanzeln dieser Kirche herab predigen werden, sprudeln nur gotteslästerliche Worte. Sie wird ein Sündenpfuhl werden, und nichts von dem, was die Menschen großspurig über die Großartigkeit dieser Kirche verkünden werden, wird irgendeinen Sinn machen.

In jenen Tagen werden viele Christen, die zu verängstigt, zu müde und ohne rechten Glauben sind, den Gottesdienst innerhalb der Mauern dieser Kirche feiern. Dort werden sie jedoch nicht Meinen Sohn anbeten, sondern den Antichristen, denn dann wird er auf dem Throne sitzen, den sie ihm innerhalb dieser Kirchenmauern errichtet haben.

Der Antichrist wird nahe dem Ort herrschen, wo Mein Sohn Seine Kirche erbaut hat, und viele Menschen werden glauben, dass sie (die neue Kirche) von Ihm (Jesus) sei, aber das wäre der größte Irrtum. Jeder, der dieser Kirche widerspricht oder sie kritisiert, wird lächerlich gemacht und von den Verrätern Meines Sohnes der Häresie beschuldigt werden, obwohl diese ja ihrerseits die größten Häretiker sein werden, die die Kirche Gottes seit dem Tage ihrer Gründung jemals unterwandert haben.

Betet, betet, betet, dass eine starke Armee aus Priestern Meines Sohnes übrigbleiben wird, die dem bevorstehenden Druck standhalten wird.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 30. November 2014, 17:20 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr dürft die Engel Gottes niemals anbeten, denn sie sind Seine Diener und nur bestrebt, Gott Ehre zu erweisen und Seinen Heiligsten Willen zu tun. Das Gebet ist ein Akt der Anbetung, und wenn ihr Gottes Engel in Seiner Himmlischen Hierarchie anruft, so muss es immer mit der Absicht geschehen, sie zu bitten, für euch zu beten. Wenn ihr versucht, mit der Himmlischen Engelshierarchie zu kommunizieren, dann nur, um sie um Hilfe und Führung zu bitten, damit ihr Gottes Heiligsten Willen tun könnt.

Denjenigen von euch, die glauben, dass Gottes Engel ihnen Macht verleihen können, sage Ich: Ihr irrt euch. Die Macht, die den Engeln gegeben ist, kann nur von Gott kommen, und ihr dürft anstatt zu Gott selbst, niemals ersatzweise zu den Engeln beten. So viele Seelen versuchen heute, mit Engeln zu kommunizieren, doch nur aus egoistischen Gründen und um Kräfte zu erhalten, die nichts mit Gott zu tun haben. Ein Engelwahn kann zu schrecklicher Unzufriedenheit führen, weil dadurch der Geist des Bösen angelockt werden kann, wenn ihr nicht vorsichtig seid.

Wenn ihr Gottes Engel um Hilfe anruft, dann müsst ihr euch immer erst mit Weihwasser segnen und sie dann im Namen Jesu Christi um Hilfe bitten. Wenn ihr das nicht tut und zum Anrufen der Engel irgendeinen Gegenstand verwendet, der nichts mit dem Christentum zu tun hat, dann könntet ihr dem Geist des Bösen Tür und Tor öffnen. Wenn dies geschieht, ist es beinahe unmöglich, ihn wieder loszuwerden.

Wenn ihr euch zu intensiv damit beschäftigt, mit Engeln Kontakt aufzunehmen, dann ist es nur noch ein kleiner Schritt bis hin zum Okkultismus. In diesem Fall werdet ihr jene Engel anziehen, die von Meinem Himmlischen Vater aus dem Himmel hinausgeworfen wurden. Auf der Suche nach einer neuen Heimat durchstreifen sie jetzt die Erde zu Hunderttausenden. Seelen, die sich ihrem Einfluss öffnen, können schnell in eine geistige Welt geraten, die nicht von Gott ist. Wenn ihr euch einmal mit der Unterwelt eingelassen habt, werdet ihr keinen Frieden mehr haben. Diese gefallenen Engel werden euch in ein Netz aus Täuschung locken. Zuallererst werdet ihr ein Gefühl der Hoffnung verspüren und danach glauben, dass ihr mit Hilfe dieser Engel alle Aspekte eures Lebens unter Kontrolle habt. Schließlich werdet ihr dann dem Irrglauben erliegen, ihr hättet die volle Kontrolle über euer eigenes Schicksal. Falsche Empfindungen eines inneren Friedens werden euren Geist füllen, die schon bald danach einem Gefühl von Elend Platz machen werden.

Sich oberflächlich mit solchen Geistern zu befassen, die ihr für Engel Gottes haltet, die aber nicht in Sein Reich gehören, wird euch in den Okkultismus führen, der euch für die Wahrheit blind macht und eure Seele zerstört.

Gott gestattet Seinen Engeln nicht, euch Geschenke zu geben, denn Geschenke können nur von Ihm kommen. Ihr könnt Gottes Engel bitten, für euch zu beten, aber niemals, euch weltliche Güter oder spirituelle Kräfte zu verleihen. Wenn ihr Engel vergöttert und diese Dinge sucht, dann macht ihr euch schuldig, das Erste Gebot Gottes zu brechen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Freitag, 5. Dezember 2014, 21:50 Uhr

Meine lieben Kinder, Gott schuf das Universum in all seiner Perfektion. Da dieses von Gott kommt, hat alles eine präzise und natürliche Ordnung nach dem Heiligen Willen Gottes.

Die Gesetze für die Menschen und die Naturgesetze wurden von Ihm geschaffen, Der über allen Dingen steht. Deshalb müssen alle erschaffenen Dinge genauso bleiben, wie sie sind. Gott schuf eine natürliche Ordnung für die Menschheit, einen Ort zum Leben, Nahrung zum Essen und das Geschenk des freien Willens. Alles, was in der Natur vorhanden ist, kommt von Gott. Gott hat diese Ordnung geschaffen, damit der Mensch überleben kann. Wenn der Mensch in die natürliche Ordnung des Universums — d.h. in die Nahrung, die er isst, in das Wasser, das er trinkt, und in die natürliche Fortpflanzung — eingreift, dann wird er die Rache Gottes auf sich ziehen.

So viele haben versucht, die Ordnung der Welt, die von Gott für die Menschheit geschaffen wurde, zu ändern. Sie werden dafür leiden, denn Gott wird sich von jenen abwenden, die die Wahrheit über Seine Schöpfung durch falsche Behauptungen ersetzt haben. Wenn die Menschen weiterhin nur ihre eigenen Interessen verfolgen, dann wird Gott zulassen, dass sie sich selbst vernichten, indem sie alles Natürliche durch Widernatürliches ersetzen.

Unter dem Einfluss Satans haben die Menschen die Gesetze Gottes verändert, und das wird Zerstörung mit sich bringen. Die Menschen halten alles, was von Gott kommt, für unzureichend und versuchen, die Naturgesetze zu ändern, dass sie ihren sündigen Begierden dienlich sind. Sie werden so weit gehen, dass sie die Erschaffung des Universums leugnen und falsche Behauptungen über dessen Ursprung aufstellen werden. Alles begann mit Gott und alles wird mit Gott enden. Für die Menschen, die sich trotzig gegen Gott erheben, werden alle guten Dinge zu Ende sein. Sobald in die Gesetze der Schöpfung eingegriffen wird, wird die Erde eine große Züchtigung erfahren. Gott ist zwar geduldig, doch wird Er niemals zulassen, dass der Mensch Ihm diktiert, wie Er Sein Königreich zu regieren hat.

Sobald die Menschen auf das unterste Niveau gesunken sind, d.h. keine Achtung mehr vor dem Leben, dem menschlichen Körper, ihren Brüdern und Schwestern oder vor den Geboten Gottes haben, werden mächtige Stürme in großer Zahl aufkommen und wochenlang andauern. Das Tosen dieser Stürme wird in vielen Ländern zu spüren sein. Wenn ihr diese Stürme erlebt, dann wisset, dass der Zorn Gottes über euch gekommen ist und dass der Mensch jetzt bestraft wird für die schlimmen Gotteslästerungen, die er gegen seinen Schöpfer begangen hat.

Eure Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 8. Dezember 2014, 17:30 Uhr

Meine lieben Kinder, wenn ihr Gerüchte über neue Kriege hört, die an Orten ausbrechen, an denen man sie nicht erwarten würde, dann muss euch klar sein, dass sich damit die im Buch der Offenbarung enthaltenen Prophezeiungen erfüllen.

Wenn die natürliche Ordnung der Erde und das Verhalten der Menschheit in allen Ecken der Welt aus den Fugen gerät, dann ist die Zeit gekommen, um Vorkehrungen zu treffen. All dies muss geschehen in der letzten Bastion gegen alles Böse, das der hinterhältigen Durchseuchung mit Satan entspringt.

Jeder wird sich gegen jeden wenden, die Menschen werden sich ohne eine Spur von Reue Grausamkeiten antun, und jeder wird das Vertrauen des anderen missbrauchen. So sieht es aus, wenn die Liebe, die von Gott kommt, in den Herzen der Menschen dahinschwindet. Selbst diejenigen, die an Meinen Sohn glauben, werden sich gegen Seine Lehren wenden. Diejenigen, die Ihm am nächsten sind, werden Ihn — obwohl sie Ihn lieben — verraten. Diejenigen, die Ihn repräsentieren, werden Ihn Seinen Feinden ausliefern, genauso wie Judas es tat.

Nur wenige sind stark genug, aufzustehen und die Wahrheit des Heiligen Wortes Gottes zu verkünden. Der Mensch ist schwach und kann wegen seiner Sündhaftigkeit nicht heil werden. Bis die Sünde ausgerottet ist, wird noch viel Schmerz bis zur Wiederkunft Meines Sohnes ertragen werden müssen. Bis dahin ist das Gebet eure einzige Waffe gegen die Macht Satans. Betet vor allem jeden Tag Meinen Höchstheiligen Rosenkranz, weil er die Macht hat, Satan und all jene zu schwächen, die er in der letzten Schlacht gegen Jesus Christus und Seine Kirche auf Erden anführt.

Ich sage euch jetzt, dass Ich, eure geliebte Mutter, die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, euch heute ein besonderes Geschenk gebe. Mir wurde die Gnade verliehen, die Beschützerin der Menschheit zu werden. In Zeiten des Kampfes müsst ihr bei Mir Schutz suchen. Ich werde jeden von euch beschützen, der Mich um Hilfe gegen die Bosheit des Teufels anruft. Unter Meinem Schutz werden seine Angriffe, die er gegen jeden Christen unternimmt, der versucht, Meinem Sohn in den bevorstehenden Prüfungen treu zu bleiben, für euch leichter zu ertragen sein.

Mein Sohn gab Mir die Macht, den Kopf der Schlange zu zertreten, damit Er euch näher an Sich ziehen kann. Nehmt Meinen Schutz an, und Ich werde allen antworten, die Mich um Hilfe bitten.

Ich bin Gott verpflichtet und Meine Treue gilt Meinem geliebten Sohn, Jesus Christus, der euch über alles liebt. Es gibt nichts, was Ich nicht für Meinen Sohn tun würde, und es gibt nichts, was Er nicht tun würde, um euch von Schmerz und Leid zu befreien.

Ich danke euch, Meine lieben Kinder, für die Liebe, die ihr Mir entgegenbringt, aber ihr müsst wissen, dass Ich die von euch empfangene Liebe zur Ehre Gottes an Meinen Sohn weitergebe.

Ich bleibe eine demütige Magd Gottes.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 9. Dezember 2014, 17:00 Uhr

Mein liebes Kind, Ich bin die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, und Ich komme, um euch den Zweck Meiner Mission auf Erden zu offenbaren.

Ich bin die Magd des Herrn, und Ich wurde von Meinem Vater im Himmel berufen, Seinen Sohn, Jesus Christus, den Erlöser der Welt zu gebären. Ebenso wie Ich berufen wurde, durch die Geburt Seines eingeborenen Sohnes, der gesandt wurde, um all Seinen Kindern das ewige Leben zu geben, Seinen Heiligsten Willen zu erfüllen, so wurde Mir zu allen Zeiten die Rolle Seiner Botin verliehen. Ich bin als Seine Botin gesandt worden, um die Geheimnisse Seines Himmlischen Königreiches zu offenbaren, und Ich kam stets in Seinem Heiligen Namen, um wichtige Botschaften an die Welt zu vermitteln. Ich kam nicht aus eigenem Entschluss, denn dazu wäre Ich nicht befugt. Ich kam im Namen Gottes, als Seine treue Magd, zur Ehre Gottes, damit Er Seelen in Seine Göttliche Barmherzigkeit rufen konnte. Jetzt komme Ich erneut, in dieser letzten Mission, die von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zur Rettung von Seelen zugelassen wird.

Beim ersten Kommen des Messias war Mir eine wichtige Rolle zugedacht, und jetzt in dieser Endzeit, bevor Er, Mein Sohn, sich in Seinem Zweiten Kommen offenbart, komme Ich als Seine Heilige Botin.

Immer, wenn Ich Mich bei den Erscheinungen auf Erden zeigte, wurde der Welt ein Zeichen gegeben. In vielen Fällen offenbarte Ich wichtige Prophezeiungen durch die Gabe der inneren Eingebung, in einigen Fällen wurde hingegen überhaupt nichts gesprochen. Stattdessen wurde ein Zeichen gegeben, und jene, die mit dem Unterscheidungsvermögen gesegnet sind, haben verstanden, was Gott Seinen Kindern hat mitteilen wollen. Seine Großzügigkeit hat dieses Göttliche Eingreifen möglich gemacht, denn Sein einziger Wunsch ist die Rettung von Seelen.

Mein Ewiger Vater, Der alles aus dem Nichts heraus erschuf, greift nur dann ein, wenn Er Seine Kinder vor den Täuschungen, die in ihre Herzen eingepflanzt werden, retten will. Immer wenn der Teufel Chaos stiftet, greift Gott ein, um die Herzen Seiner Kinder für die Große Liebe zu öffnen, die Er für jedes von ihnen hat. Nehmt diese Mission gütig an, liebe Kinder, und dankt Gott für Seine Große Barmherzigkeit, ohne die viele Seelen verloren wären.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 20. Dezember 2014, 16:25 Uhr

Meine lieben Kinder, die Liebe Meines Sohnes ist zu keiner Zeit stärker als zu Weihnachten.

Zu dieser Zeit, wenn Seine Geburt gefeiert wird, durchflutet Er die Seelen mit Seiner Liebe. Zu dieser Zeit müsst ihr die Liebe leben, die euch Kindern Gottes von Natur aus gegeben ist. Ihr müsst das Göttliche Geschenk der Liebe wertschätzen und dieses Geschenk mit jedem Menschen teilen, den ihr kennt.

Das Geschenk der Liebe ist zu Weihnachten in den Seelen aller Kinder Gottes noch viel stärker, und zu dieser Zeit müsst ihr euch bewusst werden, dass die Liebe in der Familie beginnt. Mein Sohn wurde in eine Familie hineingeboren, und das aus gutem Grund. Gott offenbarte Sich Selbst — nicht als eine Einzelperson, die eine Mission zu erfüllen hat, mit keinem einzigen Menschen an der Seite, sondern in der Heiligen Familie.

Liebt eure Familien und verzeiht vergangene Verfehlungen. Liebt sie alle, einschließlich derer, die euch hassen. Ihr könnt den Hass überwinden, indem ihr eure Liebe mit anderen teilt, und obwohl dies manchmal schwer sein mag, werdet ihr dabei stärker werden und von Frieden erfüllt sein. Hass ist ein negatives Gefühl und zehrt die Seele durch ein starkes Gefühl der Unzufriedenheit auf. Er zerfrisst den Kern der Seele, bis diese stirbt. Lasst nicht zu, dass euch der Hass vom Geschenk der Liebe trennt, weil es die mächtigste Gnade ist und von Gott kommt.

Dieses Weihnachten sollt ihr einander so lieben wie Gott jeden Einzelnen von euch liebt. Betet für diejenigen, die euch Böses angetan haben, und bittet Meinen Sohn, euch von der Bürde des Hasses zu befreien.

In den Familien, wo die Liebe gedeihen kann, ist Gottes Liebe in all ihrer Herrlichkeit zu spüren. Solche Familien, die das Glück haben, Liebe füreinander zu empfinden, müssen diese Liebe an Menschen weitergeben, die in ihrem eigenen Leben keine Liebe kennen. Der Mensch, der liebevoll in einer Familie aufwachsen durfte und der mit einem zärtlichen Herzen liebt, berührt die Seelen anderer Menschen. So breitet sich Gottes Liebe aus — aus dem Schoß der Familie.

Mein Sohn, Jesus Christus, begann Seine Mission auf Erden, um die Menschen von der Sünde zu erlösen, aus dem Herzen einer liebenden Familie. Und so bitte Ich euch, dass ihr dieses Weihnachten einander liebt und Meinen Sohn bittet, alle Familien mit den Gnaden zu segnen, einander mehr zu lieben.

Die Liebe, die in einer Familie herrscht, kann alle Hindernisse überwinden, die Satan ihr in den Weg legt. Satan verachtet die Familie, denn sie ist das Fundament der Liebe Gottes. Satan hat es auf die Familie abgesehen und setzt alles daran, um die Einheit der Familie zu zerstören.

Liebe und Einheit in der Familie sind ein großes Geschenk des Himmels, und ihr müsst immer danach streben, zu allen Zeiten vereint zu bleiben.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 27. Dezember 2014, 24:55 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr müsst immer auf den Heiligen Willen Meines Sohnes vertrauen, denn Mein Sohn wird nur deshalb zulassen, dass so viel Böses die Welt verschlingt, weil Seine Barmherzigkeit so groß ist.

Wenn Mein Sohn in irgendeinen Akt der Entweihung eingreift, so tut Er dies, um den Glauben zu schützen. Das Wort Meines Sohnes ist unantastbar und durch Seinen Eigenen Willen kann Er tun, was Er will. Auch ihr habt euren eigenen Willen, aber wenn ihr diesen aus freien Stücken an Gott übergebt, dann kann nur mehr Sein Wille geschehen.

Vertraut, vertraut, vertraut auf Meinen Sohn, denn alle Dinge geschehen in Übereinstimmung mit Seinem Willen. Wenn Er zulässt, dass das Böse gedeiht und dass Seine Anhänger von Seinen Feinden getäuscht werden, dann geschieht es nach Seinem Willen, um die Glaubensstärke der Gläubigen zu prüfen. Gottes Wille ist für die meisten von euch ein Mysterium, und Gott kann jederzeit darüber entscheiden, was zum Wohle der Menschheit notwendig ist.

Ihr müsst Sorge tragen, dass eure Herzen im Frieden, in der Liebe und im Vertrauen zu Meinem Sohn, Jesus Christus, bleiben. Er ist unter euch stets präsent und ihr müsst dafür dankbar sein, denn ohne Seine Heilige Gegenwart würde Finsternis die Erde bedecken.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 29. Dezember 2014, 17:30 Uhr

Meine lieben Kinder, habt keine Angst vor den Verheißungen Christi, denn sie sind euer Rettungsanker. Mein Sohn Jesus Christus ist unter euch gegenwärtig und Er wird euch niemals im Stich lassen oder von eurer Seite weichen. Sein Versprechen, die Welt zu retten, wird sich erfüllen, denn das ist der Wille Meines Ewigen Vaters.

Ihr müsst wissen, dass der Wille Gottes unumstößlich ist, und egal wie groß die Hindernisse sind, die euch in den Weg gelegt werden, Er wird durch Seine Göttlichkeit alle Seine Feinde vernichten. Ihr dürft niemals denken, dass das Böse triumphieren wird, denn das ist unmöglich. Durch die große Liebe Gottes werdet ihr zum Ewigen Heil geleitet werden und nichts wird euch auf eurem Weg behindern. Wenn die Feinde Meines Sohnes versuchen, euch zu zwingen, Gesetze zu akzeptieren, die nicht von Gott sind, dann müsst ihr euch dagegen wehren. Es kann für euch durchaus schwierig werden, aber euch wird die Kraft gegeben, euren unberechenbaren Weg fortzusetzen, und der Himmel wird euch jegliche Hilfe zuteil werden lassen.

Lernt, die Werke des Teufels zu erkennen: in den Kriegen, die überall entstehen, in den bösen Gesetzen, die in fast jeder Nation eingeführt werden und die das Wort Gottes leugnen, und im Verrat an Jesus Christus durch diejenigen, die behaupten, sie würden Ihn repräsentieren, während sie sich zurücklehnen und nichts tun, um Sein Heiliges Wort zu verkünden. Lernt auch, den Hass zu erkennen, der Gottes auserwählten Seelen entgegengebracht wird, denn dann werdet ihr erkennen, wie schwer ihre Mission ist, die Welt daran zu erinnern, dass Gottes Liebe immer noch lebt.

Ihr müsst Gott, dem Allerhöchsten, auch Dank sagen für das Leben, das Er der Menschheit durch Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus, gegeben hat. Ohne die Geburt und Kreuzigung Meines Sohnes hätte es keinen Neuen Bund gegeben, um euch das glorreiche Leben zu bringen, das euch erwartet, wenn ihr euch entscheidet, es anzunehmen.

In der jetzigen Zeit müsst ihr euch auf die neue Welt, den neuen Himmel und die neue Erde vorbereiten. Verschwendet keine Zeit, indem ihr versucht, über das, was Mein Sohn euch jetzt sagt, zu streiten. Lernt stattdessen, die Wahrheit widerspruchslos anzunehmen. Ich, eure geliebte Mutter, werde euch zu Meinem Sohn führen, und eure Gebete werden euch in jeder Hinsicht stärken, so dass ihr der Verheißungen Christi würdig gemacht werden werdet.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 3. Januar 2015, 17:05 Uhr

Meine lieben Kinder, das Erscheinungsbild der Kirche Meines Sohnes auf Erden wird sich bis zur Unkenntlichkeit verändern und wird durch eins ersetzt werden, das nicht von Meinem Sohne ist. Nach und nach wird die gesamte Lehre Meines Sohnes ersetzt, auf den Kopf gestellt und durch falsche säkulare Lehren ersetzt werden.

In keiner Kirche, die sich dazu bekennt, in den Fußstapfen Jesu Christi zu wandeln, ist Platz für irgendetwas anderes als das Wort Gottes. Aber es wird eine Zeit kommen, wo die Kirche Meines Sohnes Teil einer politischen Bewegung im großen Stil sein wird: Sie wird dann in allen weltlichen Dingen wegweisend sein, dabei aber dem Wort, wie es von Gott festgelegt wurde, nicht treu bleiben. All diese Dinge werden — wie vorausgesagt — geschehen, da Mein Ewiger Vater Seinen Feinden erlaubt, den Leib Seines eingeborenen Sohnes zu verschlingen — aber nur für eine begrenzte Zeit. Er lässt diese Prüfungen zu, um die Glaubensstärke jener auf die Probe zu stellen, die die Wahrheit kennen, und jener, die Seiner Kirche treu bleiben, ebenso wie jener, die die Wahrheit zu Gunsten der Lehre der Finsternis verwerfen.

Es wird etwas dauern, bis all diese Veränderungen kommen, aber die Saat ist ausgebracht. Alle Religionen werden sich zu einer einzigen vereinen, die dann mit den Regierungen zu einer neuen globalen Einheit fusioniert, die die Richtung vorgibt, bis der Mann der Sünde (Anm: der Antichrist) kommt, um seinen Platz einzunehmen. Vieles wird ausgetauscht werden, bis die neue Religion am Ende steht und verkündet, was — oberflächlich betrachtet — dem Wohle aller dient.

Betet, betet, betet, liebe Kinder, um die Kraft, die sich daraus ergebenden Schmerzen ertragen zu können. Mein Sohn, Jesus Christus, weint bittere Tränen über die Art und Weise, wie Er betrogen wird, und um die Seelen, die Ihm auf dem Weg verloren gehen. Seinen treuen gottgeweihten Dienern wird die Aufgabe zukommen, das Schiff zu steuern, welches Seine Wahre Kirche auf Kurs halten wird, während es durch stürmische Gewässer segelt. Aber ihr dürft sicher sein, dass denjenigen, die in diesen grauenvollen und schweren Zeiten dem Heiland und Erlöser der Welt treu bleiben, jede Gnade zuteil werden wird.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:30 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr müsst euch auf die Pläne Meines Sohnes, euch alle in Seinen Augen zu erlösen, vorbereiten. Die Zeit Seines Eingreifens, um den Geist in euch zu erwecken, rückt immer näher.

Betet, betet, betet für all die verlorenen Kinder auf der Welt, die alle Verbindungen zu Meinem Sohn durchtrennt haben, obwohl ihnen die Wahrheit in die Wiege gelegt wurde. Bald werden sie keinen Zweifel mehr an Seiner Existenz haben, und ihr müsst beten, dass nicht der menschliche Stolz zwischen ihnen und der Barmherzigkeit Gottes steht. Ihr müsst beten, besonders für jene Seelen, die Meinen Sohn in so vielfacher Weise verraten haben, dass ihnen der Mut gegeben wird, sich vor Ihm zu verdemütigen und Ihn um Barmherzigkeit zu bitten.

Die Wahrheit, liebe Kinder, die der Menschheit gegeben wurde, dadurch dass sich Mein Ewiger Vater in Seinem eingeborenen Sohn Jesus Christus manifestierte, wird jetzt zerpflückt. Nehmt keinerlei Lehre an, die die Wahrheit nicht voll und ganz verkündet. Ihr dürft niemals nur einen Teil der Wahrheit für wichtig erachten und den Rest ablehnen. Entweder nehmt ihr das Wort Gottes an, das von Ihm festgeschrieben ist, oder ihr nehmt es nicht an. Die Zeit spielt keine Rolle. Was vor Tausenden von Jahren dem Menschen durch das Wort Gottes gegeben wurde, hat sich nicht geändert, noch kann es sich ändern. Alles, was von Gott kommt, darf nicht geändert werden, und wenn es noch so schwer sein mag. Gottes Lehren treu zu bleiben erfordert viel Kraft, Durchhaltevermögen und einen entschlossenen Willen.

Die Liebe ist der Weg, wie ihr Meinem Sohn treu bleiben könnt, aber diese Liebe muss bedingungslos sein. Sie darf auf keinen Fall durch Selbstliebe beschmutzt werden, denn das erweist Gott keine Ehre. Wenn ihr Gott wahrhaft liebt, werdet ihr dem Wort treu bleiben. Wenn ihr euch Jünger Meines Sohnes Jesus Christus nennt, dann müsst ihr Seinen Lehren bedingungslos folgen. Ihr müsst einander lieben, wie Er euch liebt — bedingungslos. Ihr könnt nicht sagen, ihr würdet Gott lieben, wenn ihr nicht einander liebt. Ihr könnt nicht in Seinen Fußstapfen gehen, wenn ihr nicht denen verzeiht, die sich an euch schuldig machen.

Nur wenn ihr an den Geboten Gottes festhaltet, werdet ihr in Sein Glorreiches Königreich eingehen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:30 Uhr

Meine lieben Kinder, in Kürze werdet ihr eine große Täuschung erleben, die sich wie ein Vorhang über die ganze Welt herabsenken wird. Diese Täuschung wird die Wahrheit fast auslöschen, aber diejenigen, die mit dem Licht der Barmherzigkeit Meines Sohnes gesegnet sind, werden die Irrtümer, die das Wort Gottes verdecken, erkennen.

Nie zuvor seit der Erschaffung des Menschen hat Gott zugelassen, dass Seine Feinde die Welt mit einer solchen Täuschung überziehen — einer Täuschung, die nur ein Ziel hat: Alle Spuren von Gott in eurer Gesellschaft auszulöschen, damit all diejenigen, die nicht von Gott kommen, in hohe Machtpositionen gehoben werden. Gott erlaubt dies als die größte Prüfung der Menschheit, um festzustellen, wer für Ihn ist und wer gegen Ihn.

Die Welt hat Meinem Ewigen Vater schwere Beleidigungen zugefügt und sie versinkt immer tiefer in die Todsünde. Gottgeweihte Diener, darunter Priester, Bischöfe und Kardinäle, haben seit über vierzig Jahren darin versagt, Gottes Kindern die Wahrheit zu lehren. Viele von ihnen erkennen die Existenz der Sünde nicht an noch warnen sie die Menschen vor den großen Gefahren, die die Todsünde für die Seelen mit sich bringt. Gottes Diener haben eine Pflicht, und zwar, die Gläubigen in allen moralischen Dingen zu unterweisen und den Seelen aufzuzeigen, welche Gefahren ein schlechter Lebenswandel mit sich bringt. Die Sünde wird nicht mehr als der größte Feind angesehen, der die Menschen von Gott trennt.

Kinder, Gott will euch keine Angst einjagen, aber ihr dürft niemals versucht sein zu glauben, es gäbe keine Hölle, denn es gibt sie. Die Menschen wählen ihr eigenes Schicksal und jene Seelen, die Gott nicht bitten, ihnen ihre Sünden zu vergeben, werden nur schwerlich in das Königreich Meines Sohnes kommen.

Ihr müsst euch immer an die Wahrheit halten. Gott hat die Wahrheit durch Seine Propheten offenbart. Wendet euch nicht von der Wahrheit ab, denn sonst werdet ihr falsche Lehren annehmen und fälschlicherweise glauben, dass sie euch die Tore zu eurem Erbe aufschließen.

So viele Menschen werden jetzt in die Irre geführt und glauben, dass es nur darauf ankommt, sich um das materielle Wohlergehen von Gottes Kindern zu kümmern. Kümmert euch um eure eigene Seele, liebe Kinder, denn ihr habt eine Seele und sie wird ewig existieren, ob ihr mit Meinem Sohn in Seinem Königreich wohnt oder von Ihm verworfen werdet. Vernachlässigt niemals eure eigene Seele sonst werdet ihr es schwer haben, euch mit Meinem Sohn zu vereinen.

Die Wahrheit wird ewig leben, denn sie ist das Wort Gottes. Sie kann sich niemals ändern.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Sonntag, 25. Januar 2015, 14:40 Uhr

Meine lieben Kinder, die Gabe der Unterscheidung kommt aus der Kraft des Heiligen Geistes und wird nicht einfach so geschenkt. Sie muss verdient werden. Sie wird nur denjenigen gegeben, die sich in Vereinigung mit Christus befinden und die sich von den Versuchungen des Teufels nicht ablenken lassen. Der Teufel kann diejenigen, die mit dieser Gabe gesegnet sind, nicht täuschen.

Wehe dem, der getäuscht wird, denn er wird sich in den Irrtum führen lassen. Täuschung kommt von Satan selbst und von denjenigen, die er heimsucht. Jedem, der die Existenz Jesu Christi nicht anerkennt, wird es nahezu unmöglich sein, dem Rauch Satans zu widerstehen, der jeden Einzelnen von euch, der sich der Sünde des Stolzes schuldig gemacht hat, blind macht, um euch zu verschlingen. Jeder geweihte Diener Gottes, der von der Wahrheit abirrt, wird all jene, die bei ihm Führung suchen, mit sich in die Irre führen. Dafür wird er am Tage des Gerichts eine schwere Strafe erleiden.

Mit dem Einfluss der säkularen Welt ist es wie mit einer großen Überschwemmung, und Seelen, die der säkularen Welt erlauben ihre Sichtweise oder ihre Meinung vom Wort Gottes zu verändern, werden ertrinken. Die Täuschung ist ein Werkzeug des Bösen, dessen vorrangiges Ziel es ist, die Kirche Meines Sohnes auf Erden zu zerstören, indem er jene innerhalb der Kirche verführt. Öffnet eure Augen gegenüber Neuerungen, die man einführen wird und die den Namen Gottes lästern.

Ihr dürft niemals zulassen, dass Unwahrheiten in die Lehren Meines Sohnes einfließen, denn Mein Sohn ist niemals von Seinem geschriebenen Wort abgewichen noch wird Er dies jemals tun. Die Wahrheit wird eure Stütze sein während der bevorstehenden Prüfungen, die die Kirche Meines Sohnes auf Erden geißeln werden. Ihr müsst euch darauf vorbereiten, denn es bleibt nicht mehr viel Zeit.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 10. Februar 2015, 14:36 Uhr

Meine lieben Kinder, es ist wichtig, dass ihr alle die Kreuzzug-Gebete und Meinen Höchstheiligen Rosenkranz als Teil eures täglichen Gebetspensums betet. Es muss nicht jedes Gebet sein, sondern ihr könnt euch die Gebete auswählen, die zu euren Anliegen am besten passen. Mein Höchstheiliger Rosenkranz muss täglich gegen den Einfluss des Teufels gebetet werden.

Das Gebet bringt euch näher zu Gott und schützt die Seelen all derer, die Meinen Sohn um Hilfe gegen die Macht des Betrügers bitten. Das Gebet ist die stärkste Waffe gegen das Böse, und ihr dürft niemals die Macht unterschätzen, die es ausübt.

Betet um Schutz für die Kirche Meines Sohnes auf Erden und bittet Meinen Sohn, auch denen Barmherzigkeit zu gewähren, die versuchen, sie zu kreuzigen. Diese Kirche — der Leib und der Tempel Meines Sohnes — ist der Weg, durch den Gott aller Ruhm gegeben wird. Die Lehren, das Wort und die Heilige Eucharistie — also der Leib und das Blut Meines Sohnes, Jesus Christus — sind Geschenke, die der Menschheit zur Seelenrettung gegeben wurden. Ihr müsst die Wahrheit hochhalten und euch vorbereiten, die Barmherzigkeit Meines Sohnes anzunehmen.

Ich bitte euch dringend, für die Seelen zu beten, die sich der Wahrheit widersetzen, und bittet Meinen Sohn, Seine Barmherzigkeit über ihre Seelen auszugießen. Mein Sohn ist Leben. Alles Leben kommt von Ihm. Lehnt Meinen Sohn ab — und ihr werdet nicht in Seinem künftigen Königreich leben dürfen.

Mein Sohn hat Mich gebeten, euch anzuflehen, für die Seelen derer zu beten, die Ihn ablehnen. Er wird eure Gebete erhören, die ihr für all eure Lieben aufopfert und für diejenigen, die nicht in der Lage sein werden, das Licht anzunehmen, wenn es wie ein Leuchtfeuer über der gesamten Menschheit scheint.

Die Seelen, die von Liebe und Demut erfüllt sind, die für den Empfang Meines Sohnes notwendig sind, werden frohlocken. Jene mit dunklen Seelen werden das Licht meiden, da es für sie schmerzhaft sein wird, die Wahrheit zu sehen. Betet von nun an jeden Tag mit ganzem Herzen für die Seelen derer, die am meisten der Barmherzigkeit Meines Sohnes bedürfen.

Ohne eure Gebete werden viele verloren gehen, die sich dann auf ewig nach Meinem Sohn verzehren, ihn jedoch nirgendwo werden finden können.

Ich gebe euch Meine Liebe, Meinen Schutz und Meinen Frieden. Bitte antwortet auf Meinen Ruf nach der Rettung von Seelen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Dienstag, 17. Februar 2015, 17:00 Uhr

Meine lieben Kinder, euch wurden die Gebete, die Geschenke und die Waffen gegeben, um auf eurem Weg bis zur Wiederkunft Meines kostbaren Sohnes, Jesus Christus, voranzukommen.

Seine Restarmee hat sich formiert, und sie wird auf der ganzen Welt weiter anwachsen, damit Seelen gerettet werden können. In den bevorstehenden Zeiten wird Gottes Restarmee in jedem Winkel der Welt die Wahrheit Seines Heiligen Wortes aufrechterhalten. Mit der Gnade des Heiligen Geistes gesegnet, wird die Restarmee durch ihre Gebete und Opfer den Zorn Gottes besänftigen, wenn sich der Große Tag des Herrn auf die Welt herabsenkt.

Ihr dürft niemals vergessen, dass Gott jeden Menschen liebt, und wegen des Widerstandes, den Gottes Kinder erfahren, wird es für euch nicht einfach sein, dem Wort treu zu bleiben.

Gottes Restarmee wird sich, unabhängig von Religion oder Nationalität, in den kommenden Zeiten, in denen das Heilige Wort keine Erwähnung mehr findet, zusammenschließen. Gott wird durch diese Mission mit euch kommunizieren, wenn ihr Trost benötigt, so dass Er über euch die Gnaden ausgießen kann, die ihr braucht, um euren Glauben zu bewahren.

Nur Mut, Meine lieben Kinder, alles liegt in den Händen Meines Sohnes, der jeder Seele nachgehen wird, selbst den verhärtetsten Seelen unter euch. Meine Liebe zu euch hört niemals auf, und Ich wünsche, dass ihr alle Geschenke, die euch durch das Heilige Evangelium und durch diese Botschaften gegeben wurden, für die Rettung von Seelen nutzt.

Gott wird Seine Restarmee niemals im Stich lassen, und durch eure — sowie alle anderen — Gebetsgruppen, die aus Missionen entstanden sind, in denen Ich der Welt Botschaften übermittelte, können und werden Seelen gerettet werden.

Tröstet einander in Zeiten geistiger Prüfungen, und Gott wird euch jeden Schritt eures Weges führen. Ich, die Mutter der Erlösung, werde eure Beschützerin bleiben und Ich werde auf jede Bitte, die ihr an Mich richtet, antworten. Ich werde an eurer Seite bleiben bis zu dem Tag, an dem Mein Sohn wiederkommen wird, um Sein Königreich auf Erden zurückzufordern.

Danke, dass ihr mit Glaube, Hoffnung und Vertrauen auf Meinen Ruf und auf den Ruf Meines Sohnes reagiert habt.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To MankindChristogifts

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum